Flirttipps

Flirttipps: Die Top 10 im Überblick

von: ElitePartner Redaktion

Ein Lächeln an der Käsetheke, Augenkontakt beim Warten auf den Bus, ein lockerer Spruch an der Bar? In Deutschland eher eine Seltenheit, denn nur jeder dritte Single flirtet gern. Dabei kann ein wenig Übung mit Flirttipps zur unverbindlichen Kontaktaufnahme die Chance auf ein Kennenlernen erhöhen, wenn es drauf ankommt. Single-Coach Lisa Fischbach verrät Ihnen die besten Flirttipps für Männer und Flirttipps für Frauen.

Inhaltsverzeichnis:

Der Flirt: Ein Spiel, dessen Regeln Sie kennen sollten

So leichtfüßig ein Flirt daherkommt, so unsicher fühlen sich viele Singles mit dem Mix aus offen bekundetem Interesse und der Unverbindlichkeit, die er mit sich bringt. Da wäre manch einer über den einen oder anderen Flirttipp sicher dankbar. Denn nur 28 Prozent der Frauen und 30 Prozent der Männer geben in einer ElitePartner-Studie mit 9.500 Befragten an, im Alltag gerne zu flirten. Dabei haben gerade Singles nichts zu verlieren: Das Spiel zwischen Männern und Frauen, die einander attraktiv finden und spontan miteinander in Kontakt treten, kommt schließlich ohne weitere Absichten aus und versüßt in der Hauptsache einfach nur den Moment. Natürlich aber können sich aus dem spielerischen Austausch weitere Kennenlernchancen ergeben.
Gerade für Singles lohnt es sich daher, ihre Flirtkompetenzen zu stärken. Und Nachhilfe mit Hilfe von Flirttipps ist offenbar dringend notwendig.

Männer erkennen Flirtsignale von Frauen nur in 36 Prozent der Fälle, Frauen sogar nur in 18 Prozent.

Auch Single-Coach und ElitePartner-Expertin Lisa Fischbach macht in ihrer Praxis die Erfahrung, dass die Flirtversuche der Deutschen oft schon daran scheitern, dass Männer und Frauen gar nicht erst bemerken, dass sie angeflirtet werden. „Das liegt daran, dass sich die Flirtsprache von Männern und Frauen unterscheidet. Weibliche Flirtsignale sind häufig wenig eindeutig, als Männer sich diese wünschen würden. Männer hingegen preschen oft zu stark vor, anstatt sich Zeit zu nehmen“, erklärt sie. Darum hilft es, sich mit typischen Verhaltensweisen des anderen Geschlechts vertraut zu machen, die Ihnen grünes Licht zur Kontaktaufnahme geben. Wer sich mit den folgenden Flirttipps für die nächste Gelegenheit wappnet, verringert zudem das Risiko, einen Korb zu kassieren.

Flirttipps für Männer

1. Machen Sie den ersten Schritt

Ein Flirt lebt von Spontanität. Denken Sie nicht zu viel nach und warten Sie nicht auf den passenden Moment – denn dann haben Sie womöglich eine Chance verstreichen lassen. Signalisieren Sie mit einem Lächeln und einer zugewandten Körperhaltung, dass Sie flirtbereit sind – sollte die Reaktion positiv ausfallen, steht einem Flirt nichts im Wege! Übrigens: Laut einer ElitePartner-Studie wünschen sich 53 Prozent der Frauen, dass Sie den ersten Schritt beim Flirt machen und die Initiative ergreifen.

2. Nehmen Sie eine spielerische Haltung ein

Ihr Flirtverhalten als Mann ist im Vergleich zu dem von Frauen meist direkter. Beachten Sie daher folgenden Flirttipp: Agieren Sie allerdings zu zielgerichtet, kann das abschreckend auf die Frau wirken. „Wenn Sie erfolgreich flirten möchten, ist es ratsamer, eine spielerischere Haltung einzunehmen“, rät Lisa Fischbach. „Fokussieren Sie sich nicht auf ein ganz bestimmtes Ziel, zum Beispiel darauf, ihre Telefonnummer zu ergattern. Beim Flirten ist der Weg das Ziel.“ Tempo herausnehmen und locker ins Gespräch kommen – ohne einen offensiven, plumpen Anmachspruch – ist ein erfolgsversprechender Weg. Dennoch heißt es: nicht zurücklehnen! Denn laut einer ElitePartner-Studie wünschen sind 84 Prozent der Frauen, dass Sie ihr das Gefühl geben, etwas Besonderes zu sein und 72 Prozent der Frauen finden Männer toll, die sich für sie ins Zeug legen.

3. Flirttipp für Männer: Hören Sie zu

Dieser Flirttipp gilt auch für Frauen: Ein Flirt besteht nicht nur aus Blicken, sondern auch aus Worten. Und die sind besonders wichtig. Denn laut einer ElitePartner-Studie wünschen sind 95 Prozent der Frauen, dass Sie ihr zuhören und sich wirklich für sie interessieren. Aktives Zuhören lautet hier die Devise. Stellen Sie Nachfragen, wenn Sie etwas genauer wissen wollen und bezeugen Sie dadurch Neugier. Nutzen Sie außerdem ähnliche Redewendungen und Schlagwörter wie die Frau, die Sie daten. Dadurch signalisieren Sie, mit ihr auf der gleichen Wellenlänge zu sein und erschaffen ganz nebenbei ein Gefühl von Vertrautheit und Nähe. Mit diesem Flirttipp können Sie nur gewinnen!

4. Punkten Sie mit Humor

Hätten Sie gedacht, dass sich 94 Prozent der Frauen in Deutschland einen humorvollen Mann an ihrer Seite wünschen? „Frauen finden witzige Männer anziehend. Ein humorvoller, lockerer Gesprächseinstieg passend zur individuellen Situation kann das Eis brechen und Interesse wecken. Selbst, wenn Sie optisch nicht ihr Typ sind, können Sie auf den zweiten Blick verbal einen umso einprägsameren Eindruck hinterlassen“, gibt Fischbach zu bedenken. Nehmen Sie sich und die Situation beim Flirten also nicht zu ernst. Werfen Sie hin und wieder ein paar amüsante Anekdoten aus Ihrem Leben in das Gespräch ein und Sie werden staunen, wie der Flirt an Lockerheit gewinnt. Sie sind nicht der beste Witze-Erzähler und auch sonst kommt Humor bei Ihnen erst mit einer gewissen Vertrautheit auf? Kein Problem! Denn der wichtigste Flirttipp lautet: Bleiben Sie Sie selbst!

5. Seien Sie authentisch

Ganz schön aufregend, so ein Flirt. Dabei auch mal nervös zu werden, ist eine normale Reaktion. Männer machen diesen Stress vorwiegend mit sich allein aus und tippen aus Unsicherheit auf dem Smartphone herum, schauen nach unten oder laufen nervös durch die Gegend. So ein Verhalten wirkt auf Ihre Flirtpartnerin aber abweisend und so, als sei sie aus der Situation ausgeschlossen. Flirttipp: Stehen Sie lieber zu Ihrer Nervosität anstatt sie zu kompensieren – damit sammeln Sie bei ihr garantiert Sympathiepunkte. Denn auch sie wird nervös sein.

Flirttipps für Frauen

1. Ergreifen Sie die Initiative und denken Sie nicht zu viel nach

Bevor Sie einen Mann ansprechen, haben Sie sich, wie viele andere Frauen auch, vermutlich bereits den Kopf zerbrochen. Stoppen Sie das Gedankenkarussell und üben Sie sich in Einfachheit. Laut Erfolgsautor und Flirt-Experte Phillip von Senftleben sind oberflächliche Anmachen von Frauen völlig okay. Fragen Sie einen interessanten Mann nach Orten, Stiften, Busverbindungen – nach was auch immer. Hauptsache, die Grundlage für einen Small-Talk wird gelegt. Nicht umsonst heißt es

„Es gibt nichts Gutes, außer Frau tut es!“

Läuft ein attraktiver Mann an Ihnen vorbei, fackeln Sie nicht lange. Nutzen Sie Alltagssituationen! Einfach auf die Schulter tippen und den Typen anstrahlen. „Stefan? Oh, sorry, hab Dich verwechselt.“ Streuen Sie daraufhin Humor ein, dann kann sich schnell ein Flirt ergeben.

2. Flirttipp online: Verzichten Sie auf Ironie

Wenn Sie online flirten, können Sie einem Mann verständlicherweise keinerlei nonverbalen Gesten entgegenbringen. Um dieses Problem zu lösen, nutzen Sie vermutlich, so wie viele andere Frauen auch, Emojis. Aber Vorsicht! Humor und Ironie sind online – auch trotz Zwinker-Smiley – weitaus schwerer zu vermitteln als im realen Leben. Setzen Sie beim Flirt im Internet stattdessen besser auf eine ausgefeilte Dramaturgie. Steigern Sie die Spannung mit jeder Nachricht und gehen Sie nicht sofort in die Vollen. Besonders anziehend wirken Sie, wenn Sie ihm das Gefühl geben, er wäre der geborene Verführer. So wird aus dem Online-Flirt sicher schnell ein reales Treffen.

3. Flirttipp für Frauen: Führen Sie keine Monologe

Viele Frauen reden besonders viel, wenn sie nervös sind. Insbesondere bei einem Date kann es schnell dazu kommen, dass sie aus Unsicherheit dazu tendieren, lange Monologe zu führen. Wenn es beim Flirt zum Gespräch kommt, lautet der wohl wichtigste Flirttipp allerdings: Reden Sie nicht zu viel von sich, arbeiten Sie aber auch keinen Fragenkatalog ab. Lassen Sie sich auf Ihren Gesprächspartner ein und geben Sie etwas von sich preis, so dass die Redeanteile ausgeglichen sind. Wählen Sie situationsbezogene und leichtfüßige Themen und vermeiden Sie, zu lästern oder nur über den Job zu reden. Das kommt bei Männer weniger gut an.

4. Spielen Sie nicht die Unnahbare, aber lassen Sie sich erobern

Einen dieser Flirttipps für Frauen ist Ihnen sicher bekannt: Sei ein Star, mach Dich rar oder Willst Du gelten, mach Dich selten. Diese gut gemeinten Ratschläge haben Sie sicher schon des Öfteren gehört. Allerdings führen sie nicht zum Ziel. Warum? Weil sie damit einem Mann im schlimmsten Fall signalisieren „Du interessierst mich nicht“ – das Ende des Flirts ist vorprogrammiert.

Laut einer ElitePartner-Umfrage mit 6.000 Befragten traut sich nur jeder dritte Mann, jede Frau anzusprechen, die ihm gefällt. Das starke Geschlecht ist also schüchterner, als Sie womöglich denken.

Wenn Sie Interesse an einem Mann haben, können Sie ihn durch eindeutige Flirtsignale ermuntern, den ersten Schritt zu machen. „Werfen Sie einen aufmerksamen Blick hinüber, lassen Sie Ihre Lippen ein kleines Lächeln umspielen, lösen Sie den Blickkontakt kurz und nehmen Sie ihn wieder auf“, rät Fischbach. So haben Sie den ersten Schritt gemacht, überlassen aber dem Mann die Initiative und geben ihm das Gefühl, der aktive Part zu sein. „Zu direkt sollten Frauen in diesem Spiel nicht agieren“, erklärt Lisa Fischbach. „Loten Sie aus, wie viel Offensive Ihr Gegenüber verträgt. Auch wenn sich viele Männer heute über den ersten Schritt einer Frau freuen, wollen sie am Ende doch das Gefühl haben, zu erobern.“

5. Wichtigster Flirttipp: Setzen Sie sich nicht unter Druck

Sie stehen an der Bar, neben Ihnen ein attraktiver Mann, mit dem Sie beginnen, locker zu flirten. Doch plötzlich stellen Sie fest, dass Sie sich bereits mehr ausmalen: Wäre er wohl ein toller Vater und Ehemann? Wie wäre es, wenn er der Mann ist, auf den ich schon immer gewartet habe? Verbannen Sie Zukunftsmusik und große Erwartungen beim Flirten aus Ihrem Kopf. Denn das nimmt dem Flirt den Spaß und die Leichtigkeit und setzt Sie nur unnötig unter Druck. Setzen Sie sich stattdessen realistische Ziele wie ein nächstes Treffen oder seine Nummer. Denn erst mit einer gewissen Prise Unbefangenheit und Offenheit kann sich aus einem losen Flirt mehr ergeben.

Fazit: Mit Flirttipps im richtigen Moment punkten

Auch, wenn der typische Flirt einen unverbindlichen Charakter hat, profitieren Singles auf Partnersuche von Flirttipps. Die Leichtigkeit, die diese Art der Kontaktaufnahme mit sich bringt, verschafft Ihnen mehr interessante Kontakte im wahren Leben und bewährt sich auch bei einem ersten Date mit einem Single, den Sie online kennengelernt haben. Für alle Flirttipps für Männer oder Flirttipps für Frauen gilt: „Übung macht den Meister“, sagt Lisa Fischbach. „Ich rate Singles auf meinen Flirtseminaren, zu flirten, wann immer sich die Gelegenheit bietet. Mit der älteren Nachbarin genauso wie mit dem jungen Postboten. Das macht locker und verschafft Ihnen die Souveränität, die Ihnen im Kontakt mit Ihren Dates momentan vielleicht noch fehlt. Und um mögliche Ausreden gleich zu zerstreuen: Man darf auch ohne ernste Absichten ein wenig spielerisch in Kontakt gehen, denn mit einem netten Flirt schenkt man seinem Gegenüber Aufmerksamkeit und oft ein Lächeln, solange die Haltung offen, positiv und wertschätzend ist.“

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Sie erhalten Informationen zu Elitepartner per E-Mail (Abmeldung jederzeit möglich).