Tipps für das erste Date

von:

Von A wie Aufregung bis V wie Verabschiedung: Lesen Sie diesen Artikel vor einem ersten Date und finden Antwort auf alle offenen Fragen. Ein Abendessen zum Beispiel ist eine völlig falsche Wahl. Was Sie stattdessen unternehmen sollten, erfahren Sie hier.

Die besten Tipps für das erste Date

Das Tempo

Beim Online-Dating gilt: Verabreden Sie sich schnell. Anstatt sich wochenlang hin und herzumailen, sollten Sie nach ein paar Nachrichten und bei gegenseitiger Sympathie ein Treffen vereinbaren. „Nicht so viel telefonieren, nachdenken und rein interpretieren, sondern sich schnell treffen“, bestätigt Marie, ehemaliges ElitePartner-Mitglied. „Dann gibt es die meisten Informationen. Stimmt die Chemie, fühl ich mich wohl?“ Auch Single-Coach Lisa Fischbach rät davon ab, das Date zu lange hinauszuzögern: „Sie laufen Gefahr, den anderen in eine Traumgestalt zu verwandeln und große Sehnsüchte und Wünsche in ihn zu projizieren. Lieber schnell wissen, ob er oder sie der/die Richtige ist. Das finden Sie nur beim Date heraus.“

Der Treffpunkt

60 Prozent der Singles treffen sich am liebsten abends zum Date, wie eine ElitePartner-Umfrage ergab. Dabei spielt die Tageszeit eigentlich keine große Rolle, viel wichtiger ist, was Sie gemeinsam unternehmen: „Lassen Sie sich bloß nicht auf ein langes Abendessen ein“, sagt Lisa Fischbach. „Lieber einen Kaffee trinken gehen.“ Denn wenn Sie zwischen Salat und Hauptgang merken, dass Sie sich nichts zu erzählen haben, zieht sich die Zeit bis zum Espresso wie ein Kaugummi und peinliche Schweigepausen entstehen. „Das erste Date ist nur dazu da, um herauszufinden, ob es ein zweites gibt“, bringt es die Singleberaterin auf den Punkt. Und das geht fix, wie die ElitePartner-Umfrage zeigt: Mehr als jeder zweite Single weiß nach ein paar Minuten, ob er oder sie sich in das Gegenüber verlieben könnte. Nur 17 Prozent geben der Entscheidung einige Stunden Zeit. Das war im Fall von Nina und Björn auch gut so. Bei den beiden war es keine Liebe auf den ersten Blick: Sie wussten erst nach einem Acht-Stunden-Marathon-Date, dass sie jemand Besonderes vor sich hatten.

Hausbesuch bei ElitePartner-Singles: Hier ihre Portraits ansehen

Die Unternehmung

Nun wissen wir: Ein schnelles Treffen zum Lunch oder Kaffee sind optimal. Noch besser allerdings: Sie verabreden sich zu einer Aktivität, dann vermeiden Sie das steife Einander gegenüber Sitzen wie im Bewerbungsgespräch. Die Atmosphäre ist automatisch lockerer und auch mal eine Minute ohne Gespräch bleibt entspannt, ohne dass Sie dem Blick des anderen panisch ausweichen müssen. Auch gut: Ein Flohmarkt-Bummel oder ein Museumsbesuch. Gesprächsstoff garantiert, Sie können einfach über die Eindrücke links und rechts von sich plaudern.

Die Aufregung

Aufregung? Ja, die gehört zum ersten Date wie das Herzklopfen zum Verknalltsein. Aus Verlegenheit fangen wir manchmal sogar an zu stammeln oder hören uns seltsame Dinge äußern. Manche halten vor Aufregung lange Monologe, andere verstecken sich hinter ironischen Witzen oder fangen an zu prahlen. Das kann dagegen helfen: Fragen Sie sich während des Treffens von Zeit zu Zeit bewusst: Bin ich gerade ich selbst oder verstelle ich mich, um zu gefallen? Kurz innehalten, durchatmen und sich sagen: Das ist ein ganz normaler Mensch, der mir gegenübersitzt, kein Oscar- oder Nobelpreisträger (sehr wahrscheinlich jedenfalls nicht). Eine entspannte Atmung beruhigt sie und wirkt auf den anderen anziehend, wie eine Studie bewies. Sie schlagen also zwei Fliegen mit einer Klappe. Seien Sie einfach sie selbst: Es kann auch sympathisch sein, zuzugeben, dass Sie nervös sind.

Genug von Abenteuern? Gezielt eine feste Beziehung finden!

Die Verabschiedung

Formelles Händeschütteln, lässiges Winken, kurze Umarmung? Es gibt tausend Wege, sich voneinander zu verabschieden. Vertrauen Sie auf Ihr Gefühl und achten Sie auf die Signale, die der andere sendet. Das funktioniert meist gut, wenn Sie das Tempo etwas herausnehmen und Blickkontakt halten.
Wenn Sie den anderen partout nicht wiedersehen möchten, sollten Sie das offen und höflich sagen. Wenn Sie unsicher sind: Geben Sie dem anderen zwei bis drei Dates, um herauszufinden, wer er ist. Nervosität und Aufregung machen aus uns manchmal einen anderen Menschen – vielleicht verbirgt sich hinter dem hibbeligen Kettenraucher doch die große Liebe: „Nach dem ersten Date war ich mir sicher, dass ich ihn nicht toll fand“, erzählt die 35-jährige Stefanie. „Er hat ständig geraucht und wie ein Wasserfall geredet. Ich kam gar nicht zu Wort.“ Doch Florian sah das anders, er blieb dran und überzeugte sie zu weiteren Treffen. Heute sind die beiden verheiratet.

Dranbleiben

Und wenn Ihr Date ein Flop war? Ohne Knistern und Funkensprühen? Kopf hoch! Lassen Sie sich nicht entmutigen. Denken Sie daran: Sie lernen unzählige Menschen im Laufe Ihres Lebens kennen – und finden nur sehr wenige wirklich interessant. Es kann also eine Weile dauern, bis sich die oder der Richtige zeigt. Eine Studie besagt, dass wir durchschnittlich 13 Personen treffen müssen, um einen Volltreffer zu landen. Also: Irgendwo gibt es den richtigen Partner für Sie – und Sie sind auf dem besten Weg, ihn zu finden.

NO id, NO tag, NO cat - devicecheck
Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt
Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden" gelten unsere AGB und Datenschutzbestimmungen. Der Zusendung von Angeboten per Mail kann ich jederzeit unter Kundenservice[at]ElitePartner.de widersprechen.