Ein Urlaubsflirt versüßt jede Reise

von: ElitePartner Redaktion , 22. Dezember 2017

Kaum sitzen wir im Flugzeug, scheint es, als würden alle Sorgen von uns abfallen. Wir sind locker, entspannt – und bereit für einen Urlaubsflirt. Wir verraten Ihnen, was den besonderen Reiz der Romanze auf Reisen ausmacht und was Sie dabei beachten müssen.

Er hätte niemals geahnt, dass die Aussicht auf einen Urlaubsflirt ihn so verändern könnte. Zu Hause hätte er sich das nie getraut. Als stünde er neben sich selbst beobachtete er, wie er zu ihr herüber ging. Sie, schön, jung und sexy auf der anderen Seite der Hotelbar. Ein wenig gelangweilt mit dem Strohhalm ihres Cocktails spielend. Er, zielsicher sie anvisierend, auf dem direkten Weg zu ihr. Statt groß nachzudenken, wie er es sonst immer tat, meist so lange, bis die Frau schon wieder verschwunden war, sprach er sie einfach an: “Darf ich dir einen Drink passend zu deinem Kleid spendieren?” Innerlich hämmerte er bereits seinen Schädel gegen eine möglichst stabile imaginäre Tischplatte. Wie konnte er bloß einen Urlaubsflirt mit solch einem unsagbar dämlichen Spruch beginnen? Sie schaute ihn nur kurz an – und lachte. Es hatte funktioniert. Nur: Warum traute er sich das zu Hause eigentlich nie?

Viele von uns haben wahrscheinlich die gleiche Erfahrung gemacht: Flirten im Alltag ist oft anstrengend, fast schon harte Arbeit. Wenn wir überhaupt den Mut dazu aufbringen. Einen Urlaubsflirt zu finden, erscheint hingegen um so vieles leichter. Bereits im Flugzeug steigt die Lust andere Menschen kennenzulernen. Dafür gibt es eine einfache Erklärung.

“Vor der romantischen Urlaubskulisse steigt unsere Flirtlaune. Wir sind entspannt, weit weg vom alltäglichen Stress und damit offener für neue Kontakte und Erfahrungen”

, erklärt EliteParter- Expertin Lisa Fischbach. “Das gute Wetter und die entspannte Stimmung bringen unsere Hormone in Schwung. Der alltägliche Stress ist vergessen und wir sind offener für neue Kontakte und Erfahrungen”, ergänzt die Diplom-Psychologin. Perfekte Voraussetzungen für einen Urlaubsflirt: “Wir haben besseren Zugang zu unseren Gefühlen und mehr Lust aufs Verlieben.”

Flirten im Urlaub ist leichter, weil wir unbeschwerter sind

Hinzu kommt, dass wir durch unsere eigene Entspannung und Gelöstheit anziehender auf andere wirken. Wir sind offener und neugieriger. “Fern der Heimat entsteht häufig Unbeschwertheit”, sagt Lisa Fischbach.

“Wir fühlen uns weniger beeinflusst durch die gesellschaftlichen Zwänge oder Verpflichtungen aus unserem sozialen Umfeld, genießen diese Form der Anonymität.”

Deswegen verhalten wir uns laut der ElitePartner-Expertin freier. Der Urlaubsflirt hat wenig Konsequenzen auf das Leben zu Hause.

Diese Unbeschwertheit macht den besonderen Zauber des Flirtens im Urlaub aus.

“Dort fällt es oft leichter, sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen und in einer Form zu präsentieren, die man bevorzugt”

, so die Diplom-Psychologin. “Im heimatlichen Geflecht steckt man vielfach in Rollen, die einen reglementieren und kontrollieren.” Beim Urlaubsflirt können wir uns ausprobieren, Seiten an uns intensivieren, die wir im Alltag kaum nutzen oder neue Facetten unserer Persönlichkeit ausleben. Gleichzeitig beurteilen wir andere nicht mehr so streng und stellen geringere Ansprüche, da nicht jeder Urlaubsflirt, den wir treffen, gleich der Partner fürs Leben sein muss. Stattdessen verbringen wir Zeit mit anderen, die die gleichen Motive haben, wie wir: “Spaß, Leichtigkeit, Amüsement und Ablenkung vom Stress”, wie es Lisa Fischbach zusammenfasst.

Wo viele andere Menschen sind, lassen sich leicht Kontakte knüpfen

Bloß: Wo finde ich solche Menschen? Eigentlich sollte das nicht schwierig sein. Denn laut einer Umfrage gibt es mehr als genug interessierte Reisende. 83 Prozent der Deutschen können sich einen Urlaubsflirt vorstellen, 21 Prozent haben sich in den Ferien schon einmal verliebt. Und wo trifft man die? Dort wo alle Touristen hingehen: bei den großen Sehenswürdigkeiten, die Sie in jedem Reiseführer finden. Das Kolosseum in Rom, der Eiffelturm in Paris. Generell lässt sich sagen: Wer im Urlaub flirten will, sollte Locations besuchen, wo viele Menschen unterwegs sind.

“Orte, an denen sich Touristen treffen, sind immer vorteilhaft”, so Diplom-Psychologin Lisa Fischbach. “Meist spricht sich auch unter anderen Reisenden herum, wo gute Bars, Clubs oder Hotspots zum Flirten sind”, fügt sie hinzu. Wichtig für einen Urlaubsflirt ist es laut der Diplom-Psychologin vor allem, sich vorher über das Reiseziel zu informieren und Pärchen-Hochburgen zu vermeiden. Sonst liegen Sie am Ende am Strand zwischen lauter frisch Verliebten, die sich mit rosarot-verklärtem Blick anschmachten, statt selbst einen Urlaubsflirt zu finden.

Tipp: Eine gute Möglichkeit, um das zu vermeiden und die Chancen auf einen Urlaubsflirt zu erhöhen, ist übrigens, ein Urlaub alleine zu buchen. Hier kommen speziell Menschen zusammen, die offen sind für neue Kontakte.

Ein bisschen verlieben geht meistens schief

Doch was tun, wenn aus dem Urlaubsflirt auf einmal Ernst wird? ElitePartner-Expertin Lisa Fischbach warnt: “Ein bisschen verlieben geht meist schief!” Sie gibt zu bedenken, dass aus einem unverbindlichem Anbändeln oft ein intensiveres Gefühl wird. Dann gilt es schnell zu handeln.

“Sollten Sie sich verlieben, ist es ratsam, Ihrem Flirt-Partner auf den Zahn zu fühlen”

, so die Diplom-Psychologin. “Geht es ihm ähnlich, prima. Wenn nicht, wissen Sie wenigstens, woran Sie sind und haben einen größerer Enttäuschung vermieden.”

Denn zurück im Alltag werden die Gefühle auf eine harte Probe gestellt. Laut Fischbach lernen wir hier unseren Urlaubsflirt ein zweites Mal kennen. Wir treffen auf seine Freunde, sehen seine Wohnung und wie er generell sein Leben gestaltet. “Hier zeigt sich, wie gut die Liebe den Alltags-Check übersteht”, so die ElitePartner-Expertin. Ihr Rat:

“Setzen Sie nicht alle Verhaltensweisen aus dem Urlaub im Alltag voraus. Denn viele zeigen sich im Urlaub von ihrer entspanntesten Seite.”

Stattdessen sollten Sie neugierig sein, da der Alltag auch ganz neue Charaktereigenschaften Ihres Ferienflirts zum Vorschein bringt. Seiten, die Sie bisher noch nicht kannten, ihn aber umso liebenswerter erscheinen lassen können. Und der Beginn einer ganz neuen Romanze sein können.

So klappt der Urlaubsflirt: Die wichtigsten Tipps

Sie sehen, es ist also gar nicht so schwierig, einen Urlaubsflirt zu finden. Und von einer harmlosen Affäre bis hin zur großen Liebe ist alles dabei alles möglich. Damit das Flirten im Urlaub aber auch gelingt, haben wir für Sie noch einmal die wichtigsten Flirttipps zusammengefasst:

  • Im Urlaub verhalten wir uns freier und ungezwungener, wir sind fern von Verpflichtungen und Zwängen. Deswegen fällt es uns dort leichter zu flirten.
  • Hier können wir uns auch in neuen Rollen versuchen und stellen geringere Ansprüche an mögliche Partner.
  • Wer direkt einen Urlaubsflirt sucht, sollte Orte wie Sehenswürdigkeiten ansteuern, an denen viele Menschen sind.
  • Die Liebelei in den Ferien lässt sich nicht einfach so auf den Alltag übertragen.
  • Wird aus dem Flirten im Urlaub mehr, sollten Sie schleunigst herausfinden, ob es ihm oder ihr ähnlich geht.

Behalten Sie diese Punkte vor Ihrer nächsten Reise im Kopf, kommen Sie noch leichter mit Fremden ins Gespräch. Aber bedenken Sie immer: Messen Sie den Bekanntschaften nicht gleich zu viel Bedeutung bei. Es ist nur ein Urlaubsflirt, der Ihnen die Ferien versüßt. Gegen den ist aber wirklich nichts einzuwenden.

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).