Erfolgsfaktor Ich über mich: Tipps zum Ausfüllen

von: , 29. September 2011

Das Ich über mich ist die wichtigste Rubrik in Ihrem Profil. Eine Umfrage unter 2.000 ElitePartner-Mitgliedern ergab: Mehr als jeder Zweite achtet zuerst auf diese Angaben.

Erfolgsfaktor <i>Ich über mich</i>: Tipps zum Ausfüllen

Beim Internet-Dating ist das eigene Profil das A und O: Schließlich melden sich in Hoch-Zeiten bis zu 7.000 Singles täglich bei ElitePartner an, Ihr Profil hat also einige Konkurrenz. Leider stehen in etwa 85 Prozent der Profile ähnlich allgemeine Aussagen, z.B. Ich bin spontan, treu und zuverlässig. Auch wenn die Aussage richtig sein mag – punkten kann man damit nicht. Denn solche Allgemeinplätze vermitteln kein lebendiges Bild vom Gegenüber. Das bestätigt  Julian, der seine Freundin Nina über ElitePartner fand: „Viele schreiben so alltägliche Dinge, dass bei acht von zehn Profilen das Gleiche steht.” Julian rät dazu, origineller zu formulieren und die eigene Persönlichkeit durchscheinen zu lassen.

Etwas Aufwand lohnt, wie Alexandra bestätigt. Die Moderatorin im ElitePartner-Forum sagt: “Ich gehöre streng genommen nicht zur beliebtesten Zielgruppe: Ende 40, alleinerziehend und ein paar Pfunde zuviel.” Trotzdem erhält die 49-jährige Lehrerin monatlich fast 100 Partneranfragen: “Ich habe mir beim Ausfüllen viel Mühe gegeben. Das kommt bei Männern gut an. Denken außerdem Sie ein paar Tage über die Ich über mich-Fragen nach, vielleicht kommt Ihnen beim Autofahren oder Abwaschen eine Idee. Außerdem ist nichts in Stein gemeißelt: Ich verändere alle paar Wochen meine Angaben, das macht Spaß und ich bekomme neue Anfragen.”

Die sechs besten Tipps für Ihr Profil

  1. Konkrete Angaben: Das ist die wichtigste Regel! Machen Sie konkrete Angaben mit einigen Details. Dann kann sich Ihr Gegenüber viel mehr unter Ihrem Profil vorstellen. Anstatt nur zu schreiben Ich mag Kino, schreiben Sie lieber Letzte Woche war ich in dem Film XYZ. Der hat mir richtig gut gefallen, weil…“. Oder anstelle von Ich entspanne gern in der Natur, schreiben Sie Nach der Arbeit jogge ich an Alster / Isar / Spree, das macht mir den Kopf frei vom Jobstress. So klingt die Aussage gleich interessanter und Ihr Gegenüber kann sich mehr von Ihnen vorstellen. Anstatt also nur zu schreiben, dass Sie gern kochen, fügen Sie ein paar Details hinzu: Was und mit wem kochen Sie gern?
  2. Authentisch sein: Erklären Sie nicht Hesses Narziss und Goldmund zu Ihrem Lieblingsbuch, wenn viel öfter der neueste Schmöker von Frank Schätzing auf Ihrem Nachttisch liegt. Nur wer ehrlich ist, spricht die richtigen Menschen an – einer davon wird irgendwann der perfekte Partner sein. Es geht nicht darum, dass ALLE anderen Ihre Antworten toll finden, Sie wollen gezielt die Menschen anziehen, die auf Ihrer Wellenlänge liegen.
  3. Feedback holen: Wenn man sich zulange mit einer Sache beschäftigt, wird man manchmal “betriebsblind”. Von daher empfiehlt es sich, eine zweite Meinung einzuholen: Zeigen Sie Ihr Ich über mich einer guten Freundin. Besonders gut, wenn es ein Freund des anderen Geschlechts ist: So sehen Sie die Anworten aus weiblicher / männlicher Perspektive. Sie können auch im Forum einen Profil-Check machen lassen. Auch hier erhalten Sie hilfreiches Feedback von anderen.
  4. Aktiv werden: Sie haben Ihr Profil toll ausgefüllt? Gratulation! Aber jetzt bitte nicht zurücklehnen, Tee trinken und abwarten. Beim Online-Dating muss jeder selbst aktiv werden und andere anschreiben. Schreiben Sie schnell ein paar Partneranfragen!
  5. Seien Sie optimistisch! Trauerklöße haben bei der Partnersuche eher schlechte Karten. Aussagen wie Ich möchte nicht mehr enttäuscht werden schrecken ab. Teilen Sie diese Gedanken lieber mit Ihren Freunden, in Ihr Profil sollten Sie lieber optimistische Aussagen schreiben.
  6. Ecken und Kanten: Bügeln Sie Ihr Profil nicht zu glatt. Sind Sie z.B. sehr spirituell-interessiert, geben Sie das an. Das verschreckt vielleicht ein paar Kandidaten. Aber es geht ja darum, den passenden Partner zu finden.

Mein Lieblingsbuch

Ob “Siddhartha”, “Kalte Asche” oder “Genial Kochen von Jamie Oliver” – begründen Sie, warum genau das Ihr Lieblingsbuch ist. Oder vielleicht lesen Sie gerade einen Reiseführer, weil Sie einen Trip planen? Dann raus mit der Sprache. Lesemuffel berichten stattdessen einfach von ihrem Lieblingsfilm.

Wenn Sie ein Kunstwerk wären…

Überlegen Sie, ob Sie lieber ein Stillleben in Öl wären oder die Bastelei eines Kindes. Begründen Sie, warum das so ist. Ein Beispiel: Mögen Sie die Venus von Milo wegen ihrer Kurven oder weil Sie griechische Kunst lieben?

Ich kann es nicht leiden, wenn …

Raus mit der Sprache! Hier dürfen Sie ehrlich sein. Der unerledigte Abwasch, schlechte Komödien, Fischfilet mit Bohnen, Morgenmuffel, Arroganz oder Unpünktlichkeit – erklären Sie Ihre Abneigung mit ein paar Worten.

Wann waren Sie zuletzt glücklich?

Beschreiben Sie die Situation: War es beim Betrachten eines tollen Fotos, beim Essen mit Freunden oder als Ihre kleine Nichte so ulkig gelacht hat?

Das ideale Wochenende

Hier können Sie beschreiben, wie Sie einen Samstag oder Sonntag mit Ihrem künftigen Partner verbringen würden. Auch hier können Sie durch konkrete Angaben viel passendere Kandidaten anziehen und welche, die nicht auf Ihrer Wellenlänge liegen, gleich aussortieren. Auf Klischees à la ausgiebig frühstücken, mit Freunden essen oder auch mal relaxen bitte verzichten. Lassen Sie stattdessen ein lebendiges Bild entstehen mit spezifischen Details, z.B.: Ich probiere für meine beiden besten Freunde ständig neue Rezepte aus, aktuell gerade ein Kürbis-Risotto, und wir hören dazu Frank Sinatra. Indem Sie Ihrem Gegenüber einen Eindruck vermitteln, wie der Samstagabend mit Ihnen aussehen würde, kann er viel besser entscheiden, ob er diesen gern mit Ihnen verbringen würde. Freuen Sie sich auf viel qualifiziertere Partneranfragen!

Ich träume von …

Reichtum, Glück und einer neuen Liebe? Das wünschen sich alle. Verraten Sie, wovon genau Sie träumen: Mit einem Ford Mustang durch Amerika, in einem tibetischen Kloster meditieren oder die Selbstständigkeit als Grafiker? Je bildhafter Sie schreiben, desto lebendiger die Wirkung!

Mir ist wichtig …

Überlegen Sie, was für Sie wirklich zählt und erklären Sie, warum. Schauen Sie sich doch nochmal Ihre Handlungsmotive im Persönlichkeitstest an - vielleicht ist da etwas dabei?

Worüber haben Sie zuletzt gelacht?

Vielleicht über eine Szene aus Ihrem Lieblingsfilm, über Situationskomik oder einen Trick des Nachbarhundes?

Was möchten Sie in fünf Jahren tun?

Natürlich am liebsten mit einem tollen Partner zusammen sein – aber das möchte doch jeder. Gibt es noch etwas anderes? Beschreiben Sie doch einfach, was Sie gern zusammen erleben möchten: Eine Weltreise oder lieber die Familiengründung?

Weitere Artikel: