Mann und Frau in einer Partnerschaft lachen sich an

Das Geheimnis einer glücklichen Partnerschaft

von: ElitePartner Redaktion

Eine Partnerschaft ist wie ein sicherer Hafen, in den Sie nach einem stürmischen Tag einkehren. Doch was macht eine glückliche Beziehung so wertvoll, welche Gründe sprechen dafür, sich bewusst von seinem Status als Single zu verabschieden und wie kann diese langfristig gelingen? Erfahren Sie außerdem, warum zu hohe Erwartungshaltungen die Liebe gefährden können.

Der Wunsch nach einer dauerhaften Partnerschaft ist groß

Es ist kein Geheimnis: Menschen sind soziale Wesen, der regelmäßige Austausch mit Freunden, Bekannten und dem Partner ist wichtig für unser seelisches Wohlergehen. Relativ neu ist allerdings die Erkenntnis, dass wir Einsamkeit sogar als körperlichen Schmerz wahrnehmen. Wissenschaftler der Universität Chicago haben herausgefunden, dass bei Menschen, die sich zurückgewiesen fühlen, dieselben Regionen der Großhirnrinde aktiviert werden, die auch auf körperliche Schmerzen reagieren. Da überrascht es nicht, dass trotz gestiegenen Scheidungsraten der Wunsch nach einer festen Paarbeziehung nach wie vor stark ausgeprägt ist: So wünschen sich 92 Prozent der Liierten laut aktueller ElitePartner-Studie mit ihrem Partner ein Leben lang zusammenzubleiben.

Gute Gründe, eine Partnerschaft einzugehen

Angst vor Einsamkeit ist dennoch nur für die wenigsten der Alleinstehenden ein Grund, sich vom Single-Dasein zu verabschieden. Schließlich haben viele Alleinlebende ein erfülltes Berufs- und Privatleben mit Erfolg im Job und einem großen Freundeskreis. Die wichtigsten drei Argumente für eine Paarbeziehung sind laut der aktuellen ElitePartner-Studie:

  • Harmonie und Ruhe (92 Prozent)
  • mit dem Partner über Gefühle sprechen (91 Prozent)
  • sich durch eine Partnerschaft persönlich weiterentwickeln (85 Prozent)

Wenn es um die Frage geht, welche Bedürfnisse das Zusammen sein erfüllen sollte, spielen Erotik und ein erfülltes Liebesleben für etwa 80 Prozent der Liierten eine große Rolle.

Die Voraussetzungen für eine glückliche Beziehung

Gegensätze ziehen sich an? Das gilt eher für kurze Flirts und erotische Abenteuer. Wenn es um feste Paarbeziehungen geht, lautet das Motto „Mehr Parallelen als Gegensätze“. Wer glücklich zusammen bleiben will, sollte in den wesentlichen Punkten übereinstimmen – sonst lässt sich der gemeinsame Alltag nur mit Mühe bewältigen. Dass das Prinzip „Gleich und gleich gesellt sich gern“ bei der Partnerwahl zum Tragen kommt, zeigen auch die aktuellen Zahlen unserer Partnerschaftsstudie. Drei Kriterien scheinen dabei Grundvoraussetzung zu sein:

  • gleiche Werte und Ziele
  • ähnlicher Lebensstil
  • Teilen der politischen Einstellung

Ebenso relevant sind Kriterien wie ähnliche Interessen und ein ähnliches Bildungsniveau bei der Partnerwahl – ganze drei Viertel der befragten Liierten weisen in diesen Punkten Übereinstimmung mit ihrem Partner auf.

Zu hohe Erwartungen sind Gift für die Partnerschaft

Eine glückliche Beziehung ist nicht in Stein gemeißelt – wer sich eine langfristige, erfüllende Partnerschaft wünscht, muss stetig daran arbeiten. Viele überfrachten ihren Partner mit Erwartungen – vor allem Frauen, wie unsere aktuelle Studie beweist. Innerhalb der letzten fünf Jahre sind die Erwartungen an den Partner enorm angestiegen: Er soll familienorientiert, kinderlieb und treu, gleichzeitig aber auch ein attraktiver und guter Liebhaber mit beruflichem Erfolg sein. Viele wünschen sich eine glückliche Beziehung, in der der Liebste immer präsent ist, gleichzeitig soll er aber nicht einengen, er soll Probleme offen ansprechen, aber nicht unnötig streiten und jedes Wort auf die Goldwaage legen. Diese Forderungen sind nicht nur schwer erfüllbar, sondern auch unfair dem anderen gegenüber. Darüber hinaus gefährden sie die Partnerschaft. Wer eine zu festgefahrene Vorstellung davon hat, wie der ideale Partner zu sein hat, nimmt diesem die Entwicklungsmöglichkeiten und läuft Gefahr, sein Gegenüber emotional zu überfordern.

3 Tipps, die die Paarbeziehung stärken

Wenn eine Partnerschaft auf Dauer funktionieren soll, müssen sich beide Partner immer wieder vor Augen führen, dass der andere ein Mensch mit Fehlern, Unzulänglichkeiten und Schwächen ist. Diese drei Ratschläge helfen dabei, eine Partnerschaft zu stärken und auf Dauer zu stellen:

  • Die Fehler des Partners lieben lernen: Makel nicht nur zu akzeptieren oder zu tolerieren, sondern lieben zu lernen, gehört für diejenigen, die eine erfolgreiche Partnerschaft anstreben, zu den größten Herausforderungen.
  • Verständnis zeigen: Mit einer großen Portion Mitgefühl und viel Einfühlungsvermögen füreinander kann dies gelingen.
  • Den Partner zu schätzen wissen: Wer seinem Liebsten die volle Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegenbringen möchte, sollte aufhören, ihn mit anderen zu vergleichen oder gar fremd zu flirten – schließlich ist in einer Partnerschaft nur Platz für zwei. Julie Andrews, die als „Mary Poppins“ in die Filmgeschichte einging, hat einmal gesagt: „Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe.“

Fazit: Eine Partnerschaft erfordert Arbeit, die sich lohnt

Ohne Fleiß kein Preis: Wer sich einen langfristigen, bereichernden Partner auf Augenhöhe wünscht, sollte sich darüber im Klaren sein, dass eine glückliche Beziehung für beide Seiten Arbeit erfordert. Zu hohe Ansprüche und Erwartungen an den Partner gefährden das Zusammensein ungemein, weshalb ein gewisses Maß an Ähnlichkeit eine Grundvoraussetzung für das Gelingen einer Paarbeziehung darstellt. Ähnliche Werte und Ziele, kompatible Interessen sowie ein gleicher Bildungsgrad bilden die Basis für eine glückliche Zeit zu zweit, in der Sie Ruhe und Harmonie, ein erfülltes Sexualleben und offene Gespräche erwarten dürfen.

Nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand. Melden Sie sich jetzt kostenlos bei ElitePartner an >

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).