Mann mit Midlife Crisis: Hilfe! Was kann Frau tun?

von: ElitePartner Redaktion , 15. Februar 2018

Es fing mit diesem Foto an, das seinen Hinterkopf zeigte: Ausgerechnet bei Martin, der immer so stolz gewesen war auf seine dichten Locken, lichtete es sich deutlich. Dann der Brief der Krankenkasse, die ihn über Prostataerkrankungen informieren wollte. Und das 30-jährige Abiturtreffen, bei dem alle anderen so alt aussahen. Plötzlich verfiel der Mann in eine Midlife Crisis. Martin ist unzufrieden mit sich. Und der Welt. Und auch mit seiner Beziehung.

Inhaltsverzeichnis:

Midlife Crisis beim Mann – was ist das eigentlich?

Wechseljahre. Ein Begriff, der lange nur im weiblichen Wortschatz vorkam: Die Hormonumstellung im Körper beschert Frauen eine Midlife Crisis, da sie in der Mitte des Lebens unter Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen leiden. Haut und Haare werden dünner, der Schlaf schlechter, der Stoffwechsel sinkt. Eine Phase, die oft ein Umdenken mit sich bringt: Wie gehe ich mit Zeit um? Was zählt im Leben? Was bleibt? Inzwischen allerdings weiß die Forschung: Auch Männer können die Midlife-Krise bekommen. Egal ob vergeben oder Single ab 40 Jahren sinkt die Produktion des Sexualhormons Testosteron nachweislich, jeder zehnte Mann leidet unter Abgeschlagenheit, Stimmungsschwankungen und Lustlosigkeit. Muskeltonus und Haut werden schlaffer, die Haare lichter. Ärzte sprechen – analog zur Menopause bei der Frau – von der Andropause. Oder eben von der Midlife Crisis beim Mann.

„Viele Männer haben in dieser Zeit bereits die wichtigsten Lebensziele erreicht“

, so unsere Diplom-Psychologin Lisa Fischbach. „Trotzdem werden sie von Zweifeln an die Beziehung und andere Lebensbereiche geplagt und haben das Gefühl, dass die besten Jahre vorbei seien. Aus diesem Grund kommt es zu dem Wunsch, aus dem Alltag und den Zwängen auszubrechen.“

Männer in der Midlife-Krise

Parallel zur körperlichen Veränderung beeinflusst die Midlife Crises von Männern auch die Psyche. „Viele Männer haben zwischen Ende 30 und 50 das Bedürfnis, Bilanz zu ziehen und sich die Sinnfrage des Lebens zu stellen“, erklärt unsere Diplom-Psychologin Lisa Fischbach. Es ist eine Phase des inneren Umbruchs, die Weichen werden nachjustiert. Und mancher Mann wechselt dabei noch einmal komplett das Gleis.

So manches Midlife Crisis-Klischee beim Mann wird nun Realität: Er kauft sich ein Motorrad oder einen Zweisitzer, trägt plötzlich wieder die Lederjacke seiner Rebellenphase und hört dazu die Musik des Sohnes. Die Aufmerksamkeit der neuen jungen Kollegin schmeichelt ihm, also lädt er sie ab und an nach Feierabend auf einen Drink ein. Und überlegt manchmal im Stillen, wie das wohl wäre: die Ehefrau zu verlassen und mit der jungen Frau noch einmal ganz von vorne zu beginnen: Leben 2.0. „Typisch“, meint Lisa Fischbach.

„Oft wollen sich Männer in dieser Phase beweisen, wie jung sie sich noch fühlen und das auch äußerlich demonstrieren. Sie geben sich jugendlich, stellen ihre Garderobe modisch leger um, färben die Haare, lassen sich Fett absaugen oder schwitzen im Fitnessstudio.“

Symptome der Midlife Crisis beim Mann

Bei einem bricht die Krise früher aus, beim anderen später. Und bei manchen Männern auch gar nicht. Mit dieser Checkliste können Sie prüfen, ob die Midlife Crisis des Mannes begonnen hat: Welcher dieser Aussagen würden Sie sofort zustimmen?

  • Ich bin oft unzufrieden, ohne so recht zu wissen, warum
  • Mein Leben besteht nur noch aus Routine
  • Immer wieder grüble ich, welche Entscheidungen in meinem Leben ich besser nicht getroffen hätte
  • Ich schlafe durch die Midlife Crisis als Mann schlechter als früher
  • Ab und an überlege ich, wie es wäre, komplett auszusteigen
  • Was der Sinn des Lebens ist? Das frage ich mich auch oft
  • Im Job haben plötzlich viel jüngere Kollegen das Sagen
  • Sexuell bin ich weniger aktiv als früher
  • Ich frage mich, wie viel Zeit mir noch bleibt
  • Ich habe Angst vor dem Älterwerden
  • Veränderungen im Job fallen mir zunehmend schwerer
  • Das Beste im Leben habe ich jetzt hinter mir
  • Ich kann mich oft nicht aufraffen, Sport zu machen, etwas zu unternehmen oder abends mal wegzugehen
  • Manchmal fühle ich mich den Anforderungen an mich nicht mehr gewachsen
  • Mit 20 hatte ich mir mein Leben ganz anders vorgestellt

Sie haben mehr als acht Aussagen angekreuzt? Willkommen in der Midlife Crisis des Mannes! Doch keine Sorge! Das ist noch lange kein Grund, sich die Decke über den Kopf zu ziehen. „Altwerden ist nichts für Feiglinge“, hatte Joachim „Blacky“ Fuchsberger seine Biografie betitelt, und er hatte Recht: Sich dem Alterungsprozess zu stellen anstatt ihn zu leugnen, erfordert Mut.

Midlife Crisis, was nun?

Die Midlife-Krise der Männer ist eine Herausforderung, die das Leben ihnen stellt – in einem Moment, in dem sich vieles für sie verändert: Die Kinder ziehen aus, dafür werden die eigenen Eltern pflegebedürftig. Im Job drängen jüngere Kollegen nach oben, und mitunter werden die älteren Mitarbeiter offen als „Belastung“ für die Firma angesehen. Das Ende des Lebens – es scheint auf einmal so nahe. Und die Träume von früher so fern.

Doch statt sich der Trauer hinzugeben, ist es besser, all die Symptome der Midlife Crisis beim Mann als Signal für einen Neustart zu sehen. „Eine Midlife Crisis kann auch eine Chance sein“, erklärt unsere Paarberaterin Lisa Fischbach. „Die Übergangsphase der mittleren Jahre führt oft zu einer inneren Reifung. Besonders dann, wenn eine erfüllte Partnerschaft und ein annehmbares Berufsleben vorhanden sind.“ Es geht jetzt darum, die nächsten Jahrzehnte so zu planen, dass sie wertvoll bleiben. Aufbruch statt Endzeitstimmung.

Midlife Crisis beim Mann: Die Frau an seiner Seite als Krisenhilfe

Die schlechte Nachricht zuerst: Die Midlife-Krise geht – ähnlich wie bei der Frau – meist nicht binnen Monaten vorbei. Die Dauer der Midlife Crisis eines Mannes beträgt bis zu zehn Jahre. So kann seine Frau ihm durch die Phase helfen:

  1. Verständnis entwickeln
    Machen Sie sich klar, welche Veränderungen er gerade durchlebt. Für Männer in der Midlife Crisis sind der Verlust von Muskelkraft, körperlicher Fitness und oft auch sexueller Power ganz anders belastend als für Frauen. Sie fürchten um ihre Männlichkeit und darum, den Rollenerwartungen nicht mehr zu entsprechen. Signalisieren Sie ihm, dass er noch eine ganze Reihe anderer Vorzüge hat.
  2. Zuhören bei der Midlife-Crisis des Mannes
    Wenn er Veränderungen plant, diese nicht sofort abwiegeln mit – aus Ihrer Sicht – rationalen Argumenten. Hören Sie ihm zu, offen und unvoreingenommen. Zeigen Sie ihm, dass Sie sich für das interessieren, was in ihm vorgeht.
  3. Tolerant sein
    Er ist ungeduldig, aufgewühlt und sichtbar unglücklich? Legen Sie jetzt nicht jedes seiner Worte auf die Goldwaage, manches hat er sicher nicht so gemeint, wie es rübergekommen ist. Und wenn er jüngeren Frauen nachschaut oder mit der neuen Nachbarin über den Zaun hinweg flirtet: kein Grund für eine Eifersuchtsszene. Die Bestätigung von außen hilft dem Mann durch die Midlife Crisis. Dass er auch auf Sie noch anziehend wirkt, dürfen Sie ihm dennoch ruhig zeigen.
  4. Ermuntern
    Der spontane Wochenendausflug in die Berge, ein Treffen mit Freunden: Lassen Sie nicht zu, dass er sich verkriecht. Womöglich braucht er einfach ab und an einen Schubs in die richtige Richtung.
  5. Teilhaben
    Er will körperlich plötzlich wieder etwas für sich tun, will wieder fit werden? Sehr gut, denn Muskel- und Ausdauertraining mindern nachweislich die Symptome der Midlife Crisis beim Mann, tun ihm körperlich gut und bessern zudem die Stimmung. Kaufen Sie sich doch auch ein Rennrad und erobern Sie mit ihm die Umgebung. Oder Sie schließen ebenfalls eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio ab – zu zweit bleibt man eher am Ball.

Fazit: Midlife-Crisis bei Männern ist nicht der Anfang vom Ende

Die Midlife-Krise ist eine Chance, die weite Hälfte des Lebens bewusst neu zu gestalten. Geht man(n) positiv in die Midlife Crisis, die eine Dauer von mehreren Jahren haben kann, kann Spannendes daraus entstehen. Für die Liebe bedeuten diese Jahre mitunter eine echte Belastungsprobe, doch auch hier zeigt sich: Bleibt man emotional dicht am Partner, zeigt man Verständnis und Geduld, kann die Beziehungsqualität dadurch nur noch weiter stärken. Und ein letzter Trost: Auch diese Zeit geht vorüber. Die große Mehrheit der 65- bis 85-Jährigen Männer ist Studien zufolge nach der Midlife Crisis wieder glücklich bis sehr glücklich.

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).