Mann im Anzug und angesteckter Blume signalisiert, wie Frauen den Mann fürs Leben finden

Den Mann fürs Leben finden in 7 Schritten

von: ElitePartner Redaktion , 15. Februar 2018

Eigentlich hatte sich Malina von Sekunde eins an verliebt: Jan vereinte alles, was sie sich immer von einem Mann erträumt hatte. Charmant, liebevoll, klug und außerdem noch gutaussehend – kann man mehr erwarten? Und doch war da diese fragende Stimme in ihrem Kopf: Hatte Sie den Mann fürs Leben gefunden? Ist er wirklich der Richtige zum Heiraten?

Damit tun sich viele Frauen schwer. Denn die Entscheidung für den Einen bedeutet den Ausschluss vieler anderer. Ist er bereits der Richtige für den Rest des Lebens – oder doch nicht? Soll ich ihn heiraten bzw. will er mich heiraten– oder lieber weitersuchen?

„Die Selbstoptimierungstendenzen werden bei beiden Geschlechtern nicht weniger. Und somit auch nicht die Suche vieler nach dem besten Partner, mit dem man die perfekte Beziehung führen kann“

, weiß auch unsere Diplom-Psychologin Lisa Fischbach.

Gesucht: der Alpha-Softie

Wir haben in unserer ElitePartner-Studie Singles befragt, um herauszufinden: Wie stellen sich Single-Frauen den idealen Mann vor? Treu soll er sein, warmherzig und humorvoll: Diese Eigenschaften kreuzte nahezu jede der Befragten an. Auch Intelligenz und Kommunikationsfähigkeit stehen weit oben auf der Wunschliste. Dass er zudem auch ein guter Liebhaber ist, erhoffen sich 65 Prozent der Frauen vom Mann fürs Leben.

Mitunter widersprechen sich allerdings auch die Ansprüche der Frauen an Mr. Right: So soll er beispielsweise kinderlieb und familienorientiert sein, zugleich aber auch beruflich erfolgreich und gutverdienend. Der Mann fürs Leben muss also den klassisch männlichen Versorger geben, zugleich aber auch Eigenschaften besitzen, die einst als typisch weiblich galten: Familienorientierung, Sensibilität, Sinnlichkeit. Mit einem Wort: Gesucht wird der „Alpha-Softie“.

„Frauen entwickeln eine zunehmend emanzipierte Erwartungshaltung in der Liebe, die vor allem durch die Aufwertung ihrer gesellschaftlichen Stellung und einer finanziellen Unabhängigkeit gewährleistet wird“

, erklärt Lisa Fischbach. „Dieses moderne Selbstbild führt dazu, dass viele einen Mann fürs Leben suchen, der die partnerschaftliche, freundschaftliche und erotische Liebe gleichermaßen erfüllt.“

Ist er der Richtige zum Heiraten? Mit 7 Fragen zu einer Antwort kommen

Da Wunsch und Wirklichkeit bei Frauen oft nicht deckungsgleich sind, kommen schnell Zweifel an die Beziehung auf: Soll ich ihn heiraten – oder besser ziehen lassen? Mit folgenden sieben Aspekten können Sie sich an eine Entscheidung herantasten, sofern Sie sich auf die Gedankenexperimente mit aller Fantasie einlassen und auch ehrlich sich selbst gegenüber sind.

  1. Was hat Sie anfangs wie magisch an Ihrem Mann fürs Leben gereizt?
    Gerne vergessen wir im Laufe einer Beziehung, was den Partner anfangs so attraktiv für uns machte. Sein Humor oder seine Liebenswürdigkeit beispielsweise werden selbstverständlich. Gehen Sie gedanklich zurück in die erste Beziehungsphase der Verliebtheit, erinnern Sie sich an die Vorfreude vor den ersten Dates und prüfen Sie: Ist noch vorhanden, was Ihren Partner damals zum absoluten Mann fürs Leben machte?
  2. Was wünschen Sie sich noch von ihm?
    Wenn Sie sich den Mann fürs Leben backen könnten – in welchen Eigenschaften würde dieser sich von Ihrem jetzigen Partner unterscheiden? Und könnten Sie sich vorstellen, auf genau diese Eigenschaften für den Rest Ihres Lebens zu verzichten?
  3. Soll ich ihn heiraten? Was fehlt ohne ihn?
    Der nächste Schritt im Gedankenexperiment: Stellen Sie sich ein Leben ohne Ihren Partner vor – wie fühlt es sich an? Was würde Ihnen fehlen? Und was nicht? Lassen Sie auch die Vorstellung zu, dass Ihr Partner dann mit einer anderen Frau liiert wäre: Wie geht es Ihnen damit?
  4. Was verbindet sie miteinander?
    Haben Sie ähnliche Lebenspläne, Ansichten und Hoffnungen? „Gleich und gleich gesellt sich gern“, weiß der Volksmund, und Diplom-Psychologin Lisa Fischbach gibt ihm Recht: „Ähnlichkeiten auf Basis von Einstellungen, Werthaltungen, Zielen und Interessen bilden ein entscheidendes Fundament einer zufriedenen Partnerschaft.“ Durch Gemeinsamkeiten, so die Paartherapeutin weiter, „entstehen Harmonie und das Gefühl, verstanden zu werden“. Ein Gefühl, das darauf hinweisen kann: Ja, bei ihm bin ich daheim. Mit ihm habe ich den Mann fürs Leben gefunden.
  5. Was distanziert sie voneinander?
    Ein nahezu vollständiger Gleichklang in allen Werten und Ansichten wiederum birgt die Gefahr der Eintönigkeit. Eine wichtige Erkenntnis, wenn die Frage aufkommt „Ist er der Richtige zum Heiraten?“. Liebe besteht immer aus einer Balance zwischen Nähe und Distanz. Das Prinzip „Gegensätze ziehen sich an“ kann – sofern die Gegensätze nicht Überhand nehmen – „eine geeignete Formel für Leidenschaft sein“, erklärt ElitePartner-Expertin Lisa Fischbach.
  6. Wie sehen Sie sich in der Zukunft?
    Versuchen Sie, sich und Ihren Mann fürs Leben in 30, 40 oder gar 50 Jahren zu sehen. Wie wird er sein? Wie werden Sie sich an seiner Seite fühlen? Oder gelingt es Ihnen gar nicht, dieses Bild vor dem inneren Auge entstehen zu lassen?
  7. Haben Sie Schmetterlinge im Bauch beim Gedanken an die Hochzeit?
    Ziehen Sie im Kopf das weiße Brautkleid an und gehen Sie den Kirchgang hinunter auf den Altar zu: Wer ist der Mann, der da auf Sie wartet? Haben Sie den Mann fürs Leben gefunden? Lauschen Sie sich selbst beim Ehegelübde, „bis dass der Tod uns scheidet“: Was fühlen Sie? Vorfreude? Angst? Gar nichts? All das sind Hinweise auf die Frage „Warum ihn heiraten?„.

Fazit: In der Liebe gibt es keine hundertprozentige Sicherheit

Diese Gedankenexperimente ergeben meist kein klares Ja oder Nein auf die Fragen: Welcher Mann passt zu mir? Und ist er der Mann fürs Leben? Aber die Antwort hinterlässt ein gutes Bauchgefühl, auf das Sie durchaus hören dürfen. Machen Sie sich bewusst: Gerade in der Liebe gibt es keine hundertprozentige Sicherheit, manchmal muss man einfach den Sprung ins Ungewisse wagen. Und sich gerade bei so schwerwiegenden Fragen wie „Soll ich ihn heiraten?“ eventuell auch von überhöhten Erwartungen trennen.

Beziehungen brauchen Zeit, um sich zu entwickeln, Paare brauchen Zeit, um das für sie richtige Maß an Gleichklang zu finden. Wer sich da vorschnell trennt, lässt die Möglichkeit auf eine lebenslange Beziehung aus – und verpasst vorschnell den Mann fürs Leben.

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).