Frau will Mann erobern indem Sie ihn glücklich umarmt und er sie am Hinterkopf hält

Einen Mann erobern – 6 authentische Strategien

von Julia Rieske , 14. December 2018

Einen Mann erobern statt tatenlos auf seine Initiative zu warten: eine gute Idee, solange du authentisch und subtil vorgehst. Viele Männer wollen nämlich das Gefühl haben, beim Kennenlernen selbst die Strippen zu ziehen. Wie du sein Interesse und zugleich seinen Jagdinstinkt weckst, verraten wir dir hier. Wähle aus unseren sechs Strategien einfach die, die am besten zu dir passt – und die auf den Typ Mann zugeschnitten ist, den du im Auge hast.

Mit diesen 6 Strategien kannst du einen Mann beeindrucken

Wenn du den einen besonderen Mann bislang nur aus der Ferne bewundert hast, ist es jetzt an der Zeit, aktiv zu werden und den Mann kennenzulernen. Du brauchst dich nicht länger zu fragen „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“. Denn hier erfährst du, welche Strategien dabei helfen Männer zu erobern, ohne dass du dich dabei verstellen musst.

1. Selbstbewusst und unabhängig: Bring ihn zum Nachdenken

Du bist freiheitsliebend, selbstbewusst und genießt beim Flirten in der Praxis das Spiel von Zurückhaltung und Nähe. „Wie bekomme ich ihn?“, ist hier jedoch nicht die richtige Frage. Überlasse besser ihm die Initiative. Locke ihn mit Blicken und einem Lächeln an. Gib jedoch nicht gleich alles von dir preis und bleib ein wenig mysteriös. Viele Männer finden es reizvoll, sich ein wenig anstrengen zu müssen. Das bedeutet nicht, dass du dich unnahbar zeigen oder taktieren sollst. Er soll nur neugierig auf dich bleiben und darüber nachdenken dürfen, ob du ihn genauso interessant findest wie er dich.

 Die beste Strategie für eine Barbekanntschaft: Du machst mit deinem Verhalten schnell deutlich, dass du nicht für ein schnelles Abenteuer zu haben bist.

Passender Männer-Typ: Ein karriereorientierter oder ein selbstbewusster Mann – erobere diesen Typus mit einer Prise Ungewissheit.

2. Zurückhaltend: Rück ihn in den Fokus

„Wie gewinne ich das Herz eines Mannes, wenn ich eher schüchtern bin?“, fragen sich viele Frauen. Du brauchst nicht viel zu tun, um Männer zu verführen. Selbst wenn du vor Aufregung kaum ein Wort herausbekommst, kannst du bei dieser Strategie immer noch die Rolle der aktiven Zuhörerin verkörpern. Damit steht der Mann im Rampenlicht und kann sich im besten Licht präsentieren. Wenn du kannst, lobe, was dir an ihm positiv auffällt – aber eher seine Kompetenzen als seine Optik. Damit kann er mehr anfangen, als wenn du von seinen schönen Augen schwärmst.

Flirt-Tipp beim weiteren Kennenlernen: Beim Whatsapp-Dating fällt es zurückhaltenden Frauen leichter, Komplimente an Männer zu verteilen, schließlich helfen da Emoticons.

Passender Männer-Typ: Besonders bei schüchternen Männern kannst du mit dieser Strategie punkten. Viele brauchen die Bestätigung, dass du sie toll findest, um ihrerseits Vollgas beim Erobern geben zu können.

3. Intellektuell: Zeig, dass du Köpfchen hast

Unsere ElitePartner-Studie zeigt, dass sich 75 Prozent der Männer intelligente Frauen und 71 Prozent der Männer gebildete Frauen wünschen. Einen Mann eroberst du also mit großer Wahrscheinlichkeit, wenn du im Gespräch mit eloquenter Ausdrucksweise und Wissen über seinen Lieblingsautoren, politisches Tagesgeschehen oder Naturgesetze glänzt. So qualifizieren du dich nicht nur als ebenbürtige Gesprächs-, sondern mit etwas Glück auch als Lebenspartnerin.

Flirt-Empfehlung fürs erste Date: Wenn ihr euch noch nicht so gut kennt, ist Fingerspitzengefühl gefragt, wenn es um das erste Treffen geht. Besserwisserei und geballtes Know-how können verschrecken. Lieber den Intellekt gepaart mit Humor wohldosiert charmant durchblitzen lassen.

Passender Männer-Typ: Intellektuelle, gebildete Männer. Nur Vorsicht, wenn er gerade ein Karrieretief hat. Viele Männer wünschen sich zwar eine Partnerin, die ihm intellektuell auf Augenhöhe begegnet, nicht aber unbedingt erfolgreicher ist als er selbst. Beim Kennenlernen solltest du also lieber nicht zu stark auf Jobthemen setzen.

4. Entspannt: Genieß mit ihm das Hier und Jetzt

„Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“ Kinderleicht, lautet die Antwort – wenn du die große Kunst beherrschst, im Moment zu leben. Auf viele Männer wirkt es ungeheuer attraktiv, wenn sich die Beziehung frei entwickeln kann, ohne dass du heimlich beim zweiten Date überlegst, wie dein Hochzeitskleid aussehen soll. Wenn du versuchst einen vergebenen Mann zu erobern, hast du sowieso keine andere Wahl, als den Moment zu genießen: In den meisten Fällen bleibt solch ein Abenteuer ohne Zukunft.

Date-Ideen: Auf dem Festival das Wochenende durchtanzen, ein Improvisationstheater besuchen oder in die Karaoke-Bar – mehr Erlebnis kannst du aus dem Hier und Jetzt nicht herausholen.

Passender Männer-Typ: Männer mit Peter-Pan-Syndrom fühlen sich von entspannten Frauen geradezu magisch angezogen, weil beim Kennenlernen weniger Verantwortlichkeiten und Erwartungen an die Zukunft im Raum stehen.

5. Humorvoll: Sei schlagfertig

Stehst du manchmal vor einem zu gut ausgeleuchteten Spiegel, stellst fest, dass du kein Topmodel bist und fragst dich „Wie bekomme ich ihn?“ Im Zweifel mit Humor, denn der ist 90 Prozent der Männer wichtig.1 Aber selbst, wenn du ein Topmodel bist, ist Humor von Vorteil, wenn du deinen Mann für dich gewinnen willst. Denn viele Situationen in einer späteren Beziehung lassen sich nicht mit einer perfekten Figur, dafür aber mit Esprit und Witz entschärfen.

Tipp für die Liebe auf den zweiten Blick: Ist der Mann, den du begehrst ein Freund von Freunden oder dein Arbeitskollege, kannst du mit Humor am besten punkten. Bei regelmäßigen Treffen wird er früher oder später auf deinen Humor aufmerksam werden.

Passender Männer-Typ: Eigentlich alle. Männer lieben es, wenn sie Frauen zum Lachen bringen können. Noch wichtiger als deine Schlagfertigkeit ist daher, dass du auch über seine Sprüche lachen kannst.

6. Natürlich feminin: Setz dich in Szene

Es ist kein Geheimnis, dass viele Männer auf die optischen Reize einer Frau anspringen. Bestätigt wurde das von der YouGov-Studie „Wir Deutschen & die Liebe“: Drei Viertel aller Männer gaben an, bei der Partnerwahl auf das Aussehen zu achten. Mit einem dezenten, aber ausdrucksstarken Make-up unterstreichst du deine individuelle Schönheit. Für mehr als die Hälfte der befragten Männer sollten das Gesicht und die Augen besonders schön sein, damit sie eine Frau attraktiv finden. Dazu wählst du ein vorteilhaftes Outfit, das nicht zu sexy ist und in dem du dich wohl fühlst.

Kennenlerntipp für die Online-Partnersuche: Zwar legen viele Männer Wert auf Optik, dennoch solltest du es bei der Bildbearbeitung deines Profilbildes nicht übertreiben. Weichzeichner, Filter und Photoshop haben bei der Online-Partnersuche nichts zu suchen.

Passender Männer-Typ: Jeder, der Wert auf Ästhetik legt. Du erkennst, dass er ein „visueller Typ“ ist, wenn er sich selbst geschmackvoll stylt und sich offenbar für Trends oder Statussymbole begeistert. Achte einfach auf sein Profilfoto.

Fazit: Einen Mann eroberst du am besten mit Persönlichkeit

Wenn du einen Mann beeindrucken willst, gelingt dir das am besten, wenn du dich zeigst wie du bist. Denn attraktiv wirkt, was authentisch ist. Sich zu verbiegen, um ihm zu gefallen ist also nicht nur unnötig, sondern sogar kontraproduktiv. Welche der sechs obigen Strategien die richtige für dich ist, hängt zunächst einmal von deinem Temperament ab, aber auch vom Typ Mann, der dich so begeistert. Mix die Strategien nach Belieben, um einen Mann zu erobern. Humor, Intellekt und ein attraktives Äußeres kommen bei den meisten Singles gut an. Am wichtigsten aber ist, dass du dich wohlfühlst bei allem, was du tust und ganz du selbst sein kannst. Denn dann fällt deine Initiative dem „Jäger“ im Mann gar nicht auf. Teste die Wirkung der Eroberungsstrategien am besten gleich bei der nächsten Gelegenheit – etwas Übung ist schließlich immer von Vorteil.