Unbewusste Fehler Date

Fünf unbewusste Fehler beim ersten Date

von: Saskia Balke

Weniger ist manchmal mehr. Das gilt nicht nur für die Wohnzimmerdekoration, sondern auch fürs erste Date. Wer etwas richtig gut machen will, übertreibt schnell ein wenig und vermasselt sich damit die Tour. Besser: Einen Gang runterschalten. Besonders Fehler Nr. zwei lässt unangenehme Situationen entstehen…

Manchmal ist 0815 besser

Wer die Online-Partnersuche ernsthaft betreibt, kann viel richtig machen: Das eigene Profil sorgfältiger als andere ausfüllen und wortgewandte Mails schreiben zum Beispiel. Doch wenn es um ein Kennenlernen in der Realität geht, ist „besonders“ nicht unbedingt „besser“. Interessante Hobbys und originelle Impulse wirken zwar beim virtuellen Auftritt als Türöffner und sind auch in einer späteren Beziehung interessant, eignen sich aber kaum für ein erstes Date. Zum Auftakt eine Nachtwanderung oder ein riesiges Blumen-Bouquet? Lieber nicht! Wer sich beim ersten Date in guter Absicht profilieren möchten, katapultiert sich mit den folgenden fünf Date-Fehlern ziemlich sicher ins Aus. Um mit Persönlichkeit zu punkten, bedarf es hingegen gar nicht viel´

Die Location überbewerten

Herzklopfen beim ersten Date? Einem Adrenalin-Junkie fällt dazu gleich Bungee-Springen vom Hafenkran ein. Zugegeben, ganz schön kreativ. Aber leider auch völlig ungeeignet. Die erste Begegnung sollte etwas Besonderes sein, vor allem, wenn virtuell schon die ersten Funken geflogen sind. Und sie hat auch das Zeug dazu – allerdings unabhängig von der Location. Der Ort für ein erstes Date wird allerdings überschätzt. Begeisterung füreinander entfacht sich über die Begegnung selbst und nicht durch ausgefallene Date-Ideen. Natürlich kann es sich anbieten, ein gemeinsames Hobby gemeinsam auszuüben oder eine Ausstellung, die Sie ohnehin besuchen wollten, als Treffpunkt auszuwählen. Einen direkten Einfluss auf Ihr weiteres Kennenlernen hat der Ort oder die Aktivität jedoch nicht. Wenn es funkt, dann im Imbiss genauso wie im Sternerestaurant, beim Spazierengehen wie bei der Nachtwanderung, im Park um die Ecke wie im Hochseilgarten.

Tipp für eine passende Date-Location: Treffen Sie sich dort, wo eine Unterhaltung leicht fällt, etwa im Café oder auf einen Spaziergang. Mit außergewöhnlichen Treffpunkten können Sie sich Zeit lassen, bis sich der virtuelle Eindruck auch in der Realität bestätigt hat und Sie sicher sind, dass Sie sowohl Zeit als auch besondere Erlebnisse miteinander teilen wollen. Stimmt beim ersten Date nämlich die Chemie nicht oder stockt das Gespräch, kann sich die Menüfolge im Sternerestaurant schnell als Fehlinvestition ohne Fluchtoption erweisen. Und auch, wenn sich ein Date im Kletterpark zunächst aufregend anhört, kann die Realität ernüchternd sein: Ein unerwarteter Anfall von Höhenangst, ein plötzliches Unwetter oder unpassendes Schuhwerk können die Laune ruinieren und das gegenseitige Kennenlernen gerät aus dem Blickfeld.

Im Café in eine lauschige Ecke setzen

Auf den ersten Blick haben Sie alles richtig gemacht, wenn Sie sich beim ersten Date im Café oder Restaurant in die hinterste Ecke verkrümeln. Aber Vorsicht! Romantisch und ruhig lieben es vor allem miteinander vertraute Paare, die verliebte Blicke tauschen wollen. Für ein erstes Date ist diese Rückzugsstrategie weniger ideal, denn sie kann die Anspannung unter zwei eigentlich Fremden noch erhöhen. Dazu trägt auch eine frontale Sitzposition bei, die eher statisch wirkt. Abgeschirmt vom Trubel und von Angesicht zu Angesicht sind zwei Singles stark auf die Zweiersituation fokussiert. Peinliche Redepausen fallen in dieser Konstellation viel schneller auf.

Tipp für die beste Sitzposition im Restaurant: Ein Tisch am Fenster eines halb gefüllten Restaurants mit moderatem Lautstärkepegel ist eine gute Wahl. Der Ausblick auf das bunte Treiben auf der Straße liefert Redestoff, wenn das Gespräch mal stocken sollte. Im rechten Winkel über Eck sitzend, entsteht einerseits Nähe und man kann einander in die Augen schauen, andererseits fühlt sich niemand frontalen Blicken ausgeliefert.

Beim Outfit zu Anzug oder High Heels greifen

Das kleine Schwarze formt eine super Taille, obwohl Bücken damit schwierig ist? Der Anzug hat doch letzte Woche schon Ihren Geschäftspartner zum Abschluss verführt? Sorry, damit sind beide Outfits durchgefallen. Wohl jeder möchte sich beim ersten Date gerne von seiner Schokoladenseite präsentieren. Um das ideale Outfit zu finden, wird schon Tage vorher der Kleiderschrank durchforstet. Was dieser nach fiebrigem Abwägen zutage fördert, kann sich allerdings als ungeeignet für ein erstes Date erweisen. Formelle Kleidung mag beim Geschäftstermin von Stil zeugen, der tiefe Ausschnitt und die High Heels in einer ausgelassenen Tanznacht angemessen sein, doch beim Date senden diese Outfits falsche Signale.

Tipp für ein passendes Outfit beim ersten Date: In der Outfit-Frage führt der goldene Mittelweg zum Ziel. Weder formell noch nachlässig oder sexy gekleidet, lässt sich die eigene Persönlichkeit am besten in Szene setzen. Wichtig ist, sich mit dem gewählten Style rundherum wohl und attraktiv zu fühlen. Für Männer können das lässige Jeans, T-Shirt und Sneaker sein oder Stoffhose, Hemd und Segelschuhe, während Frauen sich vielleicht in Kleid und Stiefeln wohl fühlen oder in Jeans, Pullover und Parka. Neben dem eigenen Typ spielt bei der Kleiderwahl natürlich die Location eine Rolle, ein sportlicher Look ist bei der Radtour gefragt, der elegante beim Barbesuch. Das ideale Outfit ist dezent, stilvoll und nicht überladen. Wer sich overdressed oder zu leger gekleidet fühlt, büßt beim Date nämlich an Gelassenheit ein.

Ein Geschenk mitbringen

Sie kennen ihre Lieblingsblumen oder seine Leidenschaft für klassische Musik? Super. Doch auch, wenn Sie sich als Kavalier verstehen oder mit Ideenreichtum glänzen wollen, sind Aufmerksamkeiten beim ersten Date fehlplatziert. Schnell täuscht der virtuelle Kontakt darüber hinweg, dass sich beim persönlichen Kennenlernen zwei Fremde zum ersten Mal begegnen. Die Vorliebe für Lilien kennen Sie nur über die Angabe im Profil – wohin mit dem ausladenden Strauß beim Spaziergang? Und den Gutschein für die Oper könnten Sie schnell bereuen, nämlich dann, wenn der Mann wider Erwarten nicht Ihr Typ ist und nun auf einen Aida-Abend besteht. Wenn Sie einander sympathisch finden, können Sie dem anderen beim ersten Date ganz leicht auf andere Weise eine Freude machen: mit einem ehrlichen Kompliment.

Tipp für den richtigen Zeitpunkt für ein Geschenk: Die ersten Dates dienen dazu, Sympathie und Anziehung auszuloten. Bestätigt sich der erste Eindruck oder stellen Sie fest, dass es doch nicht so gut passt? Der richtige Zeitpunkt für ein Geschenk beim Date ist dann gekommen, wenn Sie signalisieren möchten, dass Sie echtes Interesse haben. Doch auch dann muss es kein altmodischer Blumenstrauß sein. Geschenke entfalten ihre Wirkung, wenn sie originell und persönlich ausfallen. Wollen Sie gemeinsam kochen, bringen Sie einfach Ihre geheime Gewürzmischung mit. Haben Sie sich bei einem Ihrer ersten Dates für Elektrotango in einer Bar begeistert, schenken Sie eine Playlist. Sie hatte kalte Füße beim Spazierengehen? Dicke Socken wappnen für den nächsten gemeinsamen Spaziergang.

Dating-Regeln befolgen

Das erste Treffen lief wunderbar. Doch nicht nur Ihr Date geistert Ihnen im Kopf herum, sondern auch dieses veraltete Regelwerk, das vorschreibt, wann die nächste Nachricht angebracht wäre. Wie war das noch gleich? Drei Tage warten und sich dann erst melden? Der Mann muss die Initiative ergreifen? Ach was! Wenn zwei Menschen sich zueinander hingezogen fühlen, verkomplizieren selbstauferlegte Taktierspielchen das weitere Kennenlernen nur. Authentischer ist es, dem eigenen Bauchgefühl zu folgen. Und wenn das noch auf dem Nachhauseweg eine Gutenacht-SMS schicken möchte, ist dies sicher eine gute Idee – ob als Mann oder Frau.

Tipps für die Kommunikation nach dem Date: Es war schön mit Dir! Ich würde dich gerne wiedersehen.“ Eine Handy-Nachricht wie diese wirkt sympathisch und bringt das weitere Kennenlernen in Gang. Und sollte es doch nur einseitig gefunkt haben und die Antwort entsprechend ausfallen, gehen wenigstens keine weiteren hoffnungsschwangeren Tage ins Land.

Fazit: Nicht zu dick auftragen!

Die größten Date-Fehler passieren dann, wenn der eigentliche Sinn und Zweck der ersten Begegnung in Vergessenheit gerät: Zwei Menschen wollen sich so kennenlernen, wie sie wirklich sind – und herausfinden, ob sie zueinander passen. Alles Ausgefallene und Aufgesetzte lenkt nur vom Wesentlichen ab, ob Location, Kleidung, Geschenk oder Taktik. Ein authentisches Auftreten, ein herzliches Lächeln und ein gutes Gespräch an welchem Ort auch immer: Aus diesem Stoff werden Liebesgeschichten gemacht. Den Bungeesprung können Sie ja später immer noch wagen – als Paar.

Lese-Empfehlung

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche
oder Anmelden mit Facebook

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Sie erhalten Informationen zu Elitepartner per E-Mail (Abmeldung jederzeit möglich).