Frau lächelt in Kamera als Single mit 30

Single mit 30: Diese Tipps helfen bei der Partnersuche

von Maren Jannen , 19. Juni 2018

Am Wochenende steht die nächste Hochzeit von Bekannten an und im Briefkasten häufen sich die Geburtskarten mit Bildern von Babys. Das Glück der Freunde ist schön, doch führt es einem als Single mit 30 immer wieder in aller Deutlichkeit vor Augen, was man nicht hat: einen Partner. Während der Freundeskreis die Phase der Familiengründung und des Hausbaus einläutet, kann der eigene Single-Status schnell an Leichtigkeit verlieren. Doch keine Panik. Mit 30 lohnt es sich besonders, gezielt auf Partnersuche zu gehen. Wie dir das gelingt, verraten wir dir hier.

Inhaltsverzeichnis:

Single mit 30? Zwischen Kinderwunsch, Beständigkeit und Freiheit

Mit 30 noch Single zu sein, ist kein Stigma. Vielmehr wird die Partnersuche in diesem Alter von vielen Kontroversen bestimmt. Auf der einen Seite stehen der Wunsch nach Beständigkeit, nach dem Gefühl des Angekommen-Seins, die Sehnsucht nach Kindern und einem Partner, mit dem es wirklich passt. Andererseits bietet das Leben so viele Möglichkeiten, dass sich viele Single-Frauen und Single-Männer in diesem Alter noch ausleben und selbst verwirklichen wollen. Es gibt einen starken Drang nach persönlicher Entfaltung, nach Individualisierung, Unabhängigkeit und Freiheit.

Auch Veränderungen im sozialen Umfeld, in dem plötzlich Familien gegründet oder Häuser gebaut werden, führen dazu, dass man als Single mit 30 hin- und hergerissen ist zwischen Torschlusspanik, dem Wunsch nach einer erfüllten Partnerschaft und der Verwirklichung der persönlichen Ziele und Träume. Immerhin fast 33 Prozent der Frauen und Männer in Deutschland zwischen 30 und 39 Jahren haben keinen Partner1. Beruhigend: Unzufrieden sind viele dieser Alleinstehenden nicht. Mehr als jeder zweite Single in seinen Dreißigern ist glücklich mit seinem aktuellen Status2. Doch wie sieht es mit denjenigen aus, die unfreiwillig einsam sind und gern einen Partner hätten?

Single mit 30 – warum bin ich allein?

In unserer ElitePartner-Studie3 haben wir die Top-Gründe für Singledasein mit 30 näher untersucht:

  • Die Angst vor erneuten Enttäuschungen ist bei Alleinstehenden in ihren Dreißigern eine der Hauptursachen dafür, solo zu sein.
  • Während ein Großteil der Männer (68 Prozent) über mangelnde Gelegenheiten klagt, um neue Menschen kennenzulernen, fallen Single-Frauen zwischen 30 und 39 eher durch ihre erhöhte Anspruchshaltung bei der Partnersuche auf: Etwa jede Zweite (49 Prozent) macht bei der Partnerwahl nur widerwillig Abstriche und geht ungern Kompromisse ein.
  • Auch die Schüchternheit erschwert einigen Singles das erfolgreiche Flirten – besonders Männern fällt es schwer, auf andere zuzugehen.

Die Studienergebnisse zeigen, dass viele Singles ab 30 ähnliche Gründe für ihren Single-Status sehen und es auch ein Ausdruck moderner Unabhängigkeit und gesellschaftlicher Freiheit sein kann. Neben Schüchternheit, hohen Ansprüchen und fehlenden Gelegenheiten können noch weitere Gründe die Partnersuche mit 30 erschweren:

  • Du hast noch nicht mit deiner letzten Beziehung abgeschlossen: Wenn du immer noch Gefühle für deinen Ex-Partner hast oder mit vergangenen Geschehnissen haderst, bist du wahrscheinlich noch nicht offen für eine neue Bindung.
  • Du hast zu konkrete Vorstellungen: Blond, Arzthelferin und bitte fünf Jahre jünger – wer sich auf bestimmte Kriterien und ein kleines Bild versteift und nicht bereit ist, Kompromisse einzugehen, hat es schwerer, einen neuen Partner zu finden.
  • Du möchtest dich (noch) nicht festlegen: Egal, wen du datest, immer treibt dich die Frage um: Gibt es vielleicht doch noch einen besseren Partner? Das führt dazu, dass deine Beziehungen immer oberflächlich bleiben und schneller zerbrechen.
  • Du bist voller Selbstzweifel: 30 und Single? Das kratzt an deinem Selbstwertgefühl. Schnell etablieren sich negative Gedankenspiralen wie „Ich bin nicht attraktiv oder interessant genug“ oder „Keiner möchte mich“ – und das strahlst du vielleicht auch aus.
  • Du suchst zu verbissen: Ähnlich sieht es aus, wenn du dich auf jede neue Bekanntschaft stürzt, weil du um jeden Preis eine Partnerschaft haben möchtest. Der Eindruck, bedürftig zu sein oder zu schnell zu viel zu wollen, schlägt viele potentielle Interessenten in die Flucht.

Besonders hart trifft es häufig jene Singles, die eine langjährige Beziehung hinter sich gelassen haben und zu Beginn des neuen Lebensjahrzehnts plötzlich solo unterwegs sind. Für viele Singles in diesem Alter die darauffolgende Partnersuche eher eine Last als Freude am Dating.

Single mit 30 – so findest du dein Glück

Doch ganz egal, ob wieder Single oder Dauersingle mit 30 – jetzt ist der beste Zeitpunkt gekommen, um die Partnersuche aktiv anzugehen. Diese fünf Schritte helfen dir dabei, deinen Single-Status zu ändern:  

  1. Reflektiere, warum du Single bist: Zu schüchtern, zu enttäuscht, zu hohe Ansprüche? Oder hängt dein Herz vielleicht noch an deiner letzten Beziehung? Versuche herauszufinden, warum du mit 30 (wieder) Single bist. Erst wenn du die Gründe kennst, kannst du gezielt ansetzen, eventuelle Muster durchbrechen oder an deinem Verhalten arbeiten.
  2. Mach dir bewusst, wonach du suchst: Sehnst du dich nach Kindern und Nestbau oder möchtest du lieber mit einem Partner aufregende Reisen machen und die Welt entdecken? Je konkreter und genauer du weißt, was du dir von deinem zukünftigen Partner wünschst, desto besser stehen die Chancen, dass du jemanden findest, der auch wirklich zu dir und deinen Bedürfnissen passt.
  3. Sei großzügig und urteile nicht zu schnell: Auch wenn du genau weißt, was du willst – manchmal lohnt es sich, Menschen nicht vorschnell abzuschreiben, nur weil sie bestimmte Kriterien nicht erfüllen. 86 Prozent der Singles mit 30 lassen sich auf weniger Date-Partner ein, konzentrieren sich dafür umso mehr auf ihr Gegenüber in der Kennenlernphase4. Schließlich entwickeln sich Gefühle häufig erst auf den zweiten Blick, denn du entdeckst viele tolle Eigenschaften an der anderen Person erst, wenn du sie besser kennengelernt hast.
  4. Werde aktiv: Wichtig ist, dass du nicht in Passivität verfällst und dich zu Hause verkriechst. Ob Partnersuche online oder offline: Die Einstellung, sich finden zu lassen, schützt dich vielleicht vor einem schmerzhaften Korb, nimmt dir aber auch viele Möglichkeiten, neue Kontakte zu knüpfen. Das gilt vor allem für weibliche Singles, schließlich sind die Zeiten, in denen nur der Mann den ersten Schritt machen sollte, längst vorbei.
  5. Und vor allem – bleib gelassen: Liebe lässt sich nicht erzwingen. Versuche so entspannt wie möglich mit deinem Single-Status umzugehen und deine Freiheit zu genießen. Es mag vielleicht nicht mit deinem ursprünglichen Lebensentwurf übereinstimmen, dennoch ist es kein Drama, 30 und Single zu sein. Wenn du nicht in Selbstzweifel verfällst, sondern dir immer wieder deine Vorzüge und Einzigartigkeit bewusst machst und selbstsicher und positiv gestimmt deinen Alltag bestreitest, strahlst du das auch aus – und das ist attraktiv!

Wenn du nichts dem Zufall überlassen möchtest, hast du beim Online-Dating die Möglichkeit, schnell und unkompliziert Männer und Frauen, als Single mit 30 kennenzulernen. Mehr als jeder Fünfte findet über das Internet seinen Partner für ein glückliches Leben zu zweit. Vor allem Online-Partnervermittlungen wie ElitePartner bieten dir mit der zielgerichteten Suche viele Vorteile:

  • Du findest Partnersuchende, die in deiner Region wohnen
  • Du triffst gezielt Singles ab 30
  • Durch das spezielle Matching werden dir Kontakte vorgeschlagen, die zu deinen Werten, Interessen, (Kinder-)Wünschen und deinem Lebensstil passen
  • Du bist weder zeitlich noch räumlich gebunden und kannst komfortabel und entspannt in deiner Mittagspause oder von zu Hause aus auf die Suche gehen

Ein weiterer Pluspunkt: Frauen und Männer, die mit 30 noch Single sind, sind bei der Online-Partnersuche besonders aktiv: In keiner anderen Altersgruppe ist das Aktivitätslevel so hoch5.

Fazit: Single mit 30 – aktiv werden, warte nicht auf dein Glück!

Singles mit 30 stehen mit beiden Beinen im Leben und wissen genau, was sie wollen. Obwohl viele Alleinstehende nicht unglücklich sind mit ihrem Single-Status, sehnen sich die meisten nach einer Beziehung, in der sie endlich ankommen können. Es gibt mehrere Faktoren, die die Partnersuche für Singles ü30 erschweren können. Viele Frauen haben sehr hohe Ansprüche an ihren zukünftigen Partner, wohingegen Männer mit Schüchternheit kämpfen und oft nur wenig Gelegenheiten haben, interessante Kontakte zu knüpfen. Doch keine Sorge! Die folgenden vier Tipps helfen dir, Selbstzweifel zu überwinden und eine neue Beziehung zu finden:

  1. Blick mit Selbstbewusstsein und einer positiven Einstellung auf deine Lebenssituation
  2. Reflektiere, warum du mit 30 noch Single bist und setze auf eine zielgerichtete Partnersuche
  3. Aktives Verhalten zahlt sich aus: Die Chancen, den passenden Partner zu treffen, steigen, wenn du dich traust, den ersten Schritt zu machen
  4. Bleib gelassen und versuche, nichts zu erzwingen

Die Partnersuche ab 30 muss nicht kompliziert oder frustrierend sein. Nimm dein Glück einfach selbst in die Hand und freu dich auf viele spannende Erfahrungen und Begegnungen.