Ruhe und Rückzugsorte

Was sich Männer in Beziehungen wünschen

von: Juliane Rietzsch

In der Ruhe liegt die Kraft – und auch die Zauberformel für eine harmonische Beziehung. Dass eine gewisse Portion Freiheit, Unabhängigkeit und Raum für sich selbst jeder Beziehung gut tut, ist bekannt. Doch die neuesten Zahlen beweisen einmal mehr wie groß der Wunsch der Männer ist, ab und zu mal ihre Ruhe zu haben – ohne, dass es ihre Partnerin gleich falsch versteht.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Die Tür schließt, er kommt gestresst von der Arbeit. Es ist keine Minute vergangen und sie will wissen, wie sein Tag war, ob er heute Morgen noch beim Zahnarzt war, ob er auch Lust auf Chinesisch hat und ob er schon seine Schwiegermutter angerufen hat, um ihr zum Geburtstag zu gratulieren. Stopp! Gönnen Sie Ihrem Partner einen Moment der Ruhe. Denn 59 Prozent der Männer lassen sich begeistern, wenn eine Frau sie nicht sofort mit Fragen bombardiert, wenn sie nach Hause kommen.

Tipp: Merken Sie sich Ihre Fragen und stellen Sie sie später – in einer entspannten Atmosphäre. Das Abendessen könnte als Ritual genutzt werden, um sich in lockerer Umgebung über den Tag auszutauschen.

Doch nicht nur Fragen in falschen Momenten können die Männer gehörig auf die Palme bringen: Während Männer vor allem beim Fußball gern selbst kommentieren, gefällt Ihnen dieses Verhalten bei ihrer Partnerin so gar nicht. Knapp zwei von drei Männern (64,77%) gaben in der ElitePartner-Umfrage an, dass sie es stören würde, wenn sie jede Aktion von ihm wahrnimmt und kommentiert.

Tipp: Konzentrieren Sie sich häufiger auf sich selbst. Ein bisschen „laissez-faire“ hat noch keiner Beziehung geschadet. Und wenn Sie dennoch das Bedürfnis verspüren, ihrem Partner Ihre Meinung mitzuteilen, dann achten Sie darauf, ihm keine Vorwürfe zu machen. Setzen Sie auf „Ich-“ statt „Du-Botschaften“ – sie wirken deeskalierend und fördern den Austausch.

Mysterium Männerzone

Hier wintert er sein Motorrad ein, liest die Werke seines Lieblingsautors, tüftelt an seiner Modelleisenbahn und baut er sein Rennrad um. Kurzum: Hier werden Männerträume wahr. Die Rede ist von einem Rückzugsraum. Dieser ist Männern in Beziehungen besonders wichtig: 70 Prozent unserer befragten Männer wünschen sich einen Rückzugsort, an dem sie auch mal alleine abschalten können. Im Englischen liegt ein Hobbyraum schon seit längerem im Trend – hier besser bekannt unter dem Begriff Man Cave, der Männerhöhle. Das Tolle an Höhlen? Sie sind verwinkelt, geheimnisvoll und selbst für Höhlenforschern schwer zu erkunden. In Höhlen kann man(n) sich getrost verstecken und machen, was man(n) will. Und welchem Mann gefällt das nicht? So verwundert es kaum, dass sich 68 Prozent der befragten Männer für eine Frau begeistern könnten, die ihm einen Ort für seine persönlichen Dinge lässt, wo sie nicht herumkramt. Außerdem bietet ein persönlicher Rückzugsraum die Möglichkeit, hier alles nach eigenen Ideen und Vorschriften zu gestalten. Ob die Wandfarbe zum Interieur passt oder die alten Fußballposter zur Tapete umfunktioniert werden, ist hier nebensächlich. Wozu eine Männerzone außerdem gut ist? Sie bietet eine Insel der Ruhe und absoluten Herrschaftshoheit: Zwei Drittel der befragten Männer würde es beim Zusammenleben mit einer Frau stören, sich erklären zu müssen, wenn sie mal seine Ruhe haben wollen und ganze 82 Prozent würde es stören, wenn sie Vorschriften macht, wie alles zu sein hat. In Männerhöhlen kann ein Mann König sein und nach seinen ganz eigenen Regeln regieren, seinem Spiel- und Entdeckertrieb nachgehen und Chaos zu Kult deklarieren. Also lassen Sie ihm seine Höhle und schaffen auch Sie sich einen Ort, an dem Sie ganz Frau sein können.

 

An der Umfrage nahmen über 700 Männer, die bei ElitePartner angemeldet sind, teil.

Hier finden Sie alle Ergebnisse der ElitePartner-Männerumfrage.

Finden Sie jemanden, der Ihr Leben verändert, nicht nur Ihren Beziehungsstatus
Kostenlos anmelden

Artikel kommentieren