Mehr als jeder vierte hatte schon einmal einen heftigen Beziehungsstreit im Urlaub

Urlaubsmythen: Streit im Urlaub ist ein Klassiker – Verlobung unter Palmen ein Klischee

von: Beatrice Bartsch , 26. Juni 2018

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres – oder? Die ElitePartner-Studie zeigt, dass es für viele Paare auf Reisen nicht immer nur positiv zugeht. Ob Streit am Traumstrand, Sexflaute im Hotelzimmer oder sogar die Trennung am Ende der Reise. Der oft erwartete Heiratsantrag am Strand bleibt bei so viel Ärger im Paradies dann auch eher aus.

Mythos Nr. 1: Am Traumstrand gibt es keinen Streit

Kein Alltagsstress, keine Verpflichtungen und jede Menge Zweisamkeit – viele Paare glauben, dass sich im Urlaub Harmonie von allein einstellt. Doch weit gefehlt. Urlaubszeit ist Streitzeit: Mehr als jeder Vierte hat schon einmal einen größeren (!) Streit mit dem Partner im Urlaub erlebt (27 Prozent).

„Im Urlaub sind Paare in einer Intensität und Dauer zusammen, wie sie es aus dem alltäglichen Zusammenleben neben Beruf, Hobbies und Verabredungen nicht gewohnt sind“, analysiert Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner. „Oft treffen unterschiedliche Erwartungen in der Urlaubsgestaltung aufeinander, die zu Reibungen führen. Auch alte Konflikte, die durch den Alltag überdeckt wurden, können im Urlaub an die Oberfläche kommen und Paare veranlassen, sich mit ihren Problemen auseinanderzusetzen.“

Mythos Nr. 2: Ein Urlaub kann eine angeschlagene Beziehung retten

‚Wenn man nur mal genug Zeit füreinander hätte, würden sich die Probleme schon auflösen‘ – so denken viele Paare und setzen auf den gemeinsamen Urlaub, um Differenzen in der Beziehung geradezurücken. Dass das in vielen Fällen offenbar nicht funktioniert, zeigen die Ergebnisse der ElitePartner-Studie 2018: Jeder Zehnte hat sich schon einmal im Urlaub oder kurz danach von einem Partner getrennt (9 Prozent). Doch es gibt Hoffnung, denn ähnlich viele haben sich auch neu in den Partner verliebt (10 Prozent).

„Ein Urlaub kann für eine strapazierte Beziehung ein regelrechter Weichensteller sein“, so Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner. „Sind die Probleme tiefgehend, kann meist auch ein Urlaub nichts mehr retten – und führt im schlimmsten Fall erst recht zur Eskalation. Sind die Schwierigkeiten in der Beziehung eher äußeren Umständen zuzuschreiben, kann ein Urlaub ein Paar aber auch wieder näherbringen. Wichtig ist dann, nach der Reise die neue Harmonie in den Alltag zu übertragen – und bestehende Schwierigkeiten proaktiv anzugehen.“

Mythos Nr. 3: Ein Heiratsantrag findet unter Palmen statt

Geht es auf Reisen, steigt bei vielen heiratswilligen Frauen die Spannung: Vielleicht fragt er jetzt endlich! Doch diese Hoffnung wird meistens enttäuscht. Denn nur fünf Prozent der befragten Frauen haben schon einmal einen Antrag im Urlaub bekommen. Auch unter den Frauen, die bereits verheiratet sind, wurde gerade einmal zehn Prozent die „Frage aller Fragen“ im Urlaub gestellt. Die absolute Mehrheit der Heiratsanträge findet also nicht auf Reisen statt.

„Wer bei jedem Strandspaziergang unter Sternen auf den Kniefall hofft, tut sich keinen Gefallen. Das Warten auf den Antrag unter Palmen führt zu latenter Anspannung. Schöne Situationen werden nicht einfach nur genossen, sondern ständig auf den einen romantischen Momente überprüft“, gibt Diplom-Psychologin Lisa Fischbach von ElitePartner zu Bedenken. „Wer in dieser Erwartungshaltung verharrt, wird beim Ausblieben immer wieder enttäuscht – statt Urlaubs-Harmonie drohen schlechte Stimmung und Streit.“

Mythos Nr. 4: Heißes Klima sorgt für heiße Stunden

Wenn sie gemeinsam verreisen, möchten viele Paare die Zeit auch dafür nutzen, sich sexuell wieder näher zu kommen. Für elf Prozent der Befragten hat das auch schon früher funktioniert: Sie geben an, dass ein Urlaub neuen Schwung ins Sexleben gebracht hat. Häufig sorgen warme Temperaturen und ein vollgepacktes Urlaubsprogramm aber auch dafür, dass sich am Abend Erschöpfung einstellt – die klebrige Kombination aus Sonnencreme und Moskitospray bei tropischen Temperaturen tut ihr Übriges. Die ElitePartner-Studie 2018 zeigt: Jeder Zehnte berichtet davon, schon einmal eine Sexflaute im Urlaub erlebt zu haben (11 Prozent).

„Paare, die eine Reise für die Auffrischung ihres gemeinsamen Sexlebens nutzen wollen, sollten das Urlaubsprogramm nicht überladen, damit Zeit und Energie für Zweisamkeit bleibt,“ empfiehlt Lisa Fischbach. „Wer ganz und gar auf Erlebnisurlaub setzt, sollte Erwartungsmanagement betreiben, damit kein Partner enttäuscht ist – und sich nach der Rückkehr um ein aktiveres Sexleben bemühen.“

Mythos Nr. 5: Alleine verreisen schadet der Beziehung

Gute Nachrichten: Wenn der Partner alleine verreisen möchte, sind Ängste und Eifersucht in aller Regel unbegründet. Nur acht Prozent der Befragten haben schon einmal während einer Reise ohne ihren Partner die Beziehung in Frage gestellt. Nur fünf Prozent haben überhaupt schon im Urlaub einen neuen Partner kennengelernt und gerade einmal vier Prozent sind auf Reisen fremdgegangen. Übrigens: Alleine zu verreisen, obwohl man in einer Beziehung ist, ist gar nicht ungewöhnlich, sondern recht verbreitet. Fast jeder Vierte hat schon einmal trotz Beziehung ohne den Partner eine Reise unternommen (24 Prozent). Unter Akademikern ist der Anteil sogar noch deutlich höher (31 Prozent).

 

„Welche dieser Situationen haben Sie schon einmal erlebt?“
  Gesamt Frauen Männer
Im Urlaub mit dem Partner einen größeren Streit gehabt 27,2 28,4 25,9
Allein verreist, obwohl ich in einer Beziehung war 23,7 25,0 22,1
Im Urlaub mit dem Partner eine Sexflaute erlebt 11,3 9,7 13,2
Ein gemeinsamer Urlaub hat neuen Schwung ins Sexleben gebracht 10,7 11,0 10,4
Mich neu in meinen Partner verliebt 10,4 11,1 9,6
Im gemeinsamen Urlaub oder kurz danach vom Partner getrennt 8,9 9,3 8,5
Während ich alleine gereist bin meine Beziehung in Frage gestellt 8,0 9,3 6,4
Einen gemeinsamen Urlaub initiiert, um die Beziehung zu retten 5,2 5,2 5,1
Im Urlaub einen neuen Partner kennengelernt 5,0 4,4 5,7
Betrogen worden, als der Partner alleine im Urlaub war 4,7 4,3 5,2
Im Urlaub einen Heiratsantrag bekommen 4,1 5,4 2,5
Im Urlaub fremdgegangen 3,5 2,4 4,6
Befragt wurden 5.257 erwachsene deutsche Internetnutzer (Liierte und Singles, die schon eine Beziehung hatten). Angaben in Prozent.

 

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).