Mann und Frau stehen sich auf Acker gegenüber und verbinden sich über ihre Hände als Symbolbild für die unterschiedliche Vorgehensweise bei der Partnersuche zwischen Männern und Frauen

Partnersuche: Männer oder Frauen – wer hat’s leichter?

von: ElitePartner Redaktion , 24. Juli 2009

Frauen haben es bei der Partnersuche leichter. Sagen Männer. "Stimmt gar nicht!" erwidern Frauen. So uneins und doch einhellig in der Meinung.

Das jeweils andere Geschlecht findet schneller einen Partner. So das Ergebnis unseres aktuellen ElitePartner-Trendmonitors© unter 7.000 Singles.

Der andere ist klar im Vorteil

Für jede zweite Frau gibt es keine Diskussion: Männer lernen viel einfacher eine Frau kennen als andersherum. 66 Prozent der Männer sehen das allerdings nicht so und halten dagegen: Weibliche Singles haben es bei der Partnersuche leichter. Dass für beide Geschlechter die Chancen gleich gut stehen, finden zwar 46 Prozent der Frauen, aber nur 29 Prozent der Männer.

Vorteil Männer: Die „Auswahl“ ist größer

Dass Männer entscheidende Vorteile haben einen Partner zu suchen, liegt für Frauen klar auf der Hand: Die Auswahl ist größer. 57 Prozent führen an, dass für Männer schließlich auch jüngere Partnerinnen in Frage kommen. Zudem ist fast jede Zweite davon überzeugt, dass Männer nicht zwingend „auf Augenhöhe“ suchen, sondern sich auch auf eine geringer gebildete Frau einlassen würden. Weiterer Pluspunkt: Das Aussehen. 50 Prozent der Frauen sind der Ansicht, dass Männer sich nicht dem „optischen“ Diktat fügen und nicht dem Zwang unterlegen sind, gut aussehen zu müssen. Jede Vierte merkte außerdem an, dass Männer generell weniger wählerisch seien.

Vorteil Frauen: Männer machen die „Arbeit“

„Der erste Schritt ist oft Männersache!“ – so die Meinung männlicher Singles. 77 Prozent sind überzeugt, dass Frauen häufiger angesprochen werden und somit bessere Karten auf dem Partnermarkt haben. Mehr als jeder Zweite ist der Ansicht, dass Frauen nicht aktiv sein müssen, sondern sich darauf verlassen können, dass der Mann die „Arbeit“ übernimmt. 33 Prozent geben zu: Die weibliche Kommunikationsfreude ist eindeutig ein Pluspunkt und vereinfacht das Kennenlernen ungemein.

Tipp an beide: Ergreifen Sie die Initiative

„Männer und Frauen glauben, es bei der Partnersuche jeweils schwerer zu haben“, fasst Diplom-Psychologin Lisa Fischbach zusammen. „Diese Einschätzung zeigt, dass beide Online Dating als schwierig empfinden. Dabei bedingen sich viele Verhaltensweisen gegenseitig durch die Ansprüche und das Wahlverhalten beider Geschlechter. So hadern Männer und Frauen mit unterschiedlichen Anforderungen an ihre Geschlechterrolle sowie Vorurteilen dem anderen Geschlecht gegenüber.“ Doch allen Schwierigkeiten zum Trotz wollen beide das Gleiche: Den passenden Partner. Der Rat der Psychologin: „Beide Seiten sollten die Regeln der Partnerwahl verändern: Bringen Sie Verständnis für das andere Geschlecht auf, überdenken Sie Ihre Ansprüche, ergreifen Sie gegenseitig die Initiative und seien Sie einfach offen für Kontakt!“

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).