Nähe-Distanz-Problem: Mann und Frau umarmen sich

Nähe-Distanz-Problem: Warum Loslassen so wichtig ist

von: ElitePartner Redaktion

Heute der Pärchen-Abend mit Paul und Kathrin, morgen das Candle-Light-Dinner zu zweit und übermorgen Brunch bei ihren Eltern: Noch vor vier Wochen war Ben Single und ständig mit den Jungs auf Achse. Jetzt liebt er Pia. Doch die Beziehung wird zum Drahtseilakt. Grund dafür ist das Nähe-Distanz-Problem. Ben fühlt sich von Pias Liebe erdrückt. Die Liebesbeziehung ist aus dem Gleichgewicht geraten und droht, die Liebe zu ersticken.

Von Nähe und Distanz in Liebesbeziehungen

Gleichzeitig Nähe herzustellen und ein vernünftiges Maß an Distanz zu wahren, ist in Liebesbeziehungen gar nicht so einfach. Ein Nähe-Distanz-Problem entsteht, wenn einer oder beide Partner von negativen Erfahrungen geprägt sind, die sie im Laufe ihres Beziehungslebens gemacht haben – das beginnt schon in der Kindheit. „Wir werden geprägt durch die Erfahrungen, die wir bei der Erziehung durch unsere Eltern und andere vertraute Personen machen“, erklärt unsere Single- und Paar-Beraterin Lisa Fischbach. Natürlich schleppen wir diese Verhaltensmuster auch als Erwachsene mit in neue Beziehungen. Während manche ein extremes Nähe-Distanz-Problem haben, leben andere mit der ständigen Angst vor dem Verlassenwerden oder haben Schwierigkeiten, sich auf einen Partner einzulassen und entwickeln Schutzmechanismen. Doch Sie müssen sich nicht bedingungslos Ihrem Schicksal stellen. „Analysieren Sie Ihre bisherigen Beziehungen danach, welche Rolle Sie und Ihr Partner eingenommen haben“, rät Fischbach. Nur dann können Sie verhindern, in unbewusste Beziehungsmuster zu verfallen oder den falschen Partner auszuwählen. Denn er sollte Ihre Bedürfnisse nach Nähe und Distanz in der Beziehung respektieren. Experten zufolge scheitert jede zweite Partnerschaft an diesem Konflikt.

Nähe-Distanz-Problem: Warum Freiraum der Schlüssel zum Glück ist

Für 68 Prozent der Frauen und 64 Prozent der Männer ist mangelnder Freiraum laut unserer ElitePartner-Studie ein Trennungsgrund. Bereits bei der Wahl eines potenziellen Partners legen beide Geschlechter sehr viel Wert auf ein unabhängiges und eigenständiges Gegenüber.

„Wir suchen zwar Nähe, aber der Partner darf unsere Distanzwünsche nicht missachten. Dies würde immer eine Abwehrreaktion auslösen“

, meint auch Dr. Wolfgang Krüger, Autor des Ratgebers Freiraum für die Liebe. Schon in dieser Anfangszeit kann es zu einem Nähe-Distanz-Problem kommen. Liebe entsteht laut Krüger nach dem Reißverschlussprinzip. „Deshalb ist es so wichtig in der Annäherungsphase, dass man sehr auf den anderen zugehen, sich aber auch zurückhalten kann und quasi ,lauscht’, welche Signale der andere ausstrahlt. Sonst hat dieser das Gefühl, dass er überrannt wird.“Nähe entsteht demnach, wenn wir dem anderen zeigen, dass wir uns für ihn interessieren, ihm Fragen stellen, aber nicht übergriffig werden. „Männer sind meist zu ungeduldig, stellen zu schnell körperliche Nähe her, indem sie eine Frau umarmen oder küssen wollen. 70 Prozent der Frauen wünschen sich daher, dass die Männer in der Annäherungsphase zurückhaltender sind“, berichtet Krüger.

Nähe und Distanz in der Beziehung

Kommt es zu einer festen Beziehung, stehen Frauen und Männer bisweilen dennoch vor einem Nähe-Distanz-Problem. Umso wichtiger ist daher eine ideale Ego-Paar-Balance, meint unsere Diplom-Psychologin Lisa Fischbach: „Wir sehnen uns noch immer nach einer erfüllten Liebe, aber mit anderen Schwerpunkten als vor einigen Jahrzehnten. Zwar muss die Liebe nach wie vor unsere Ursehnsüchte nach Verlässlichkeit, Geborgenheit und Beständigkeit erfüllen, hinzu kommen allerdings neue Bedürfnisse: Wir streben in der Liebe auch Freiraum, persönliches Wachstum und gemeinsame Entwicklung mit dem Partner an – vor allem für Frauen gewinnen diese Aspekte an Bedeutung.“ Das bestätigt auch unsere ElitePartner-Studie: 89 Prozent der Frauen und 84 Prozent der Männer erwarten in einer Beziehung ausreichend Freiraum und die Möglichkeit, genügend Zeit für sich selbst zu haben.

So entsteht aus Nähe und Distanz ein Konflikt

Allerdings kann auch zu viel Distanz dazu führen, dass die Liebe scheitert. Der Verlust an Nähe oder auch eine gewisse Form von Ignoranz, etwa nach einem Streit, ist, unseren Studienergebnissen zufolge, eines der verletzendsten Beziehungsverhalten.

„Deshalb ist es so wichtig, dass man in Beziehungen immer wieder auf den anderen zugeht“

, erklärt Ratgeber-Autor Dr. Wolfgang Krüger.

„Denn die Nähe ist ein Brückenschlag zwischen zwei Menschen, die grundsätzlich wissen: Wir gehören zusammen.“ Damit sind Sie bereits auf dem besten Wege, ihr Nähe-Distanz-Problem zu lösen.

Das Nähe-Distanz-Problem: So bekämpfen Sie es!

Augen auf bei der Partnerwahl! Harmonie entsteht durch Gemeinsamkeiten. Ähnliche Werte, Ziele und Ansichten sind eine gute Basis für eine funktionierende Beziehung – auch was das Bedürfnis an Nähe, Zweisamkeit und den nötigen Freiraum betrifft. So können auslaugende Konflikte gleich in der Kennenlernphase vermieden werden. Befinden Sie sich in einer Beziehung, gilt es, die Näheregeln des anderen zu beachten. Das funktioniert laut Krüger nach dem Gummibandprinzip: „Ziehe ich mich zurück, kommt der Partner. Um das Nähe-Distanz-Problem zu lösen braucht man Freundschaften, um diese Distanz des anderen auszuhalten. Man muss die eigenen Nähemuster der Kindheit reflektieren und die in der Partnerschaft – sonst gibt es ständig Reibungspunkte und es entstehen Notmuster der Nähe.“

Problem Nähe vs. Distanz: Das Nähebedürfnis variiert im Laufe einer Beziehung

Das Justieren von Nähe und Distanz in Beziehungen ist keine statische Angelegenheit, vielmehr muss ständig daran gearbeitet werden, denn die Bedürfnisse sind in den verschiedenen Phasen einer Partnerschaft unterschiedlich gelagert. Das ist ebenso natürlich wie der Umstand, dass Bedürfnisse selten deckungsgleich sind. In manchen Fällen ist es sogar Absicht, dass wir uns einen Partner suchen, der unter Umständen in einem Ausmaß Nähe zulässt, wie wir selbst es nicht können.

„Um das Nähe-Distanz-Problem zu lösen, ist es wichtig, auf Spurensuche zu gehen, um sowohl die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und gleichzeitig hinderliche Beziehungsmuster zu entdecken“

, meint unsere Diplom-Psychologin Lisa Fischbach.

Sie empfiehlt, sich zunächst von alten, hemmenden Glaubenssätzen zu befreien und tief in sich hineinzuhorchen. Denn oft entstehen Überzeugungen durch einschneidende Erlebnisse, deren Auswirkungen Sie heute noch blockieren. Danach gilt es, die großen Beziehungskonflikte Ihres Lebens genauer zu analysieren. Häufig steckt hinter emotionalem Rückzug eine starke Verletzung. Seine Ängste zu erkennen, kann dabei helfen, die Verhältnisse in neuen Beziehungen zurechtzurücken.

Gut zu wissen: Dazu gehört auch, sich eben diesen Ängsten zu stellen, um alte Muster zu durchbrechen. Unbewusst vermittelt uns das Altbekannte eine gewisse Form von Sicherheit, auch wenn wir damit nicht immer gute Erfahrungen gemacht haben.

Im letzten Schritt zur Prävention des Nähe-Distanz-Problems empfiehlt Fischbach, dass beide Partner genau ihr Bedürfnis nach Selbstentfaltung, Unabhängigkeit und Freiraum eruieren sollten, um dann, quasi über die Schnittmenge, möglichen Konflikten auf den Grund gehen und Wünsche äußern zu können. Wichtig ist dabei allerdings, so Fischbach, dass subjektive Gefühle nicht wegdiskutiert werden. Das wäre für die Lösung des Nähe-Distanz-Konflikts kontraproduktiv.

Fazit: Das Nähe-Distanz-Problem als Prüfung

Die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz in einer Liebesbeziehung zu finden, ist ein dynamischer Prozess. Denn das Bedürfnis nach Selbstentfaltung, Freiraum oder einer Schulter zum Anlehnen, einer stets spürbaren emotionalen Bindung verändert sich – über die Dauer der Beziehung, aber auch durch aktuelle Lebensumstände. Natürlich können Sie mit der Wahl eines Partners, dessen Werte, Ziele und Ansichten sich mit den Ihren decken, dem Nähe-Distanz-Konflikt die Stirn bieten. Dennoch gilt es, sich, den Partner und die Beziehung stets zu reflektieren, denn die Paardynamik wird uns immer wieder vor Herausforderungen stellen. Findet aber das Auspendeln des Nähe-Distanz-Problems auf eine gesunde Art und Weise statt, wachsen wir daran – auch auf partnerschaftlicher Ebene.

Finden Sie jemanden, der Ihr Leben verändert. Nicht nur Ihren Beziehungsstatus. Kostenlos anmelden >

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).