Frau knabbert an Lippe und hat Lust auf Sex

Lust auf Sex? Sex-Talk und andere Tricks

von: ElitePartner Redaktion , 15. Februar 2018

Er will heute Sex, unbedingt. Als Mara ins Bett entschwindet, ist er nur eine Minute später dort. Doch das Licht ist schon aus, sie liegt ruhig da und wendet ihm den Rücken zu. Er lüpft leicht ihre Bettdecke, schiebt sich dicht an sie heran und legt den Arm um ihre Hüfte. Ein Knurren ist die Antwort. „Lust auf Sex?“, will er ihr zuflüstern, doch schon der Griff an das Bündchen ihrer Hose wird mit einem „Lass das, ich will schlafen“ quittiert.

Körperliche Erregung kann man nicht erzwingen. Aber Sie können viel dafür tun, die sexuelle Lust zu steigern. Ganz oben auf der Liste steht dabei nicht etwa der Griff in die Lendengegend, sondern das gute Gespräch. Der Sex-Talk erfüllt dabei gleich mehrere Aufgaben: Er bringt Lust auf Sex zum Thema, von der er vielleicht länger als erwünscht verschwunden war. Und dient dazu, die Vorlieben zu klären, die sich mit der Zeit und Beziehungsdauer ja durchaus ändern können. Nicht zuletzt kann die offene Aussprache selbst dazu führen, dass beide Partner erregt werden.

Lust auf Sex: Reden ist die Lösung

Forscher von der McGill University in Montreal haben nachgewiesen, dass die Stimulation über Worte und Bilder bei beiden Geschlechtern zu einer Lust auf Sex führt. Ein gutes Gespräch kann also durchaus in gutem Sex enden, ohne dass es zu einem „medialen Bruch“ kommen würde.

Im kanadischen Experiment wurden Männer und Frauen über eine Videobrille mit einem Film-Mix aus Naturaufnahmen, Spielfilm-Filmsequenzen und pornografischen Aufnahmen konfrontiert. Parallel zum Filmgenuss wurde der Grad ihrer Erregung gemessen, indem man die Durchblutung im Genitalbereich aufzeichnete. Das Ergebnis: Der höchste Punkt der zur Lust auf Sex wurde bei den Frauen zwar etwas später erreicht als bei den Männern, der Verlauf bei der Luststeigerung war jedoch identisch. Beste Voraussetzungen somit, zur selben Zeit für das sexuelle Erlebnis bereit zu sein.

Wie bekommt eine Frau mehr Lust auf Sex?

Dafür gibt es nicht das allgemeingültige Patentrezept. Oft genügt es, sich gegenseitig attraktiv zu finden, die Wünsche des Partners zu kennen und deren Erfüllung in Aussicht zu stellen.

Bei Frauen können allerdings auch andere Umstände dazu führen, dass es um ihre Lust nicht allzu gut bestellt ist. So verliert jede dritte Frau mit dem Einsetzen der Wechseljahre zumindest temporär die Lust auf Sex. Die Berliner Medizin-Professorin Beate Schultz-Zehden erklärt: „Durch den Mangel an Östrogen wird die Vaginalhaut dünner und empfindlicher, sie verliert an Feuchtigkeit und Elastizität. Beim Geschlechtsverkehr kann das schnell zu Schmerzen führen.“

Wie bekommt aber nun eine Frau mehr Lust auf Sex? Die dänische Sexualberaterin Ann-Marlene Henning empfiehlt Paaren in diesem Zusammenhang, nicht zu schnell aufzugeben. Die Feuchtigkeit der Vagina habe mit der hormonellen Umstellung nur wenig zu tun. Oft helfe daher schon ein ausgiebigeres Vorspiel, um auch für die Frau alles in gute Bahnen zu lenken. Langfristig wird zudem ein Beckenbodentraining empfohlen, um die Durchblutung weiter anzuregen.

Mehr Lust auf Sex durch Geschenke und Kreativität

Männern, die ihrer Partnerin wieder mehr Funken im Bett schenken wollen, wird Folgendes empfohlen:

  • Wie kann Mann die Lust der Frau steigern? Verlassen Sie den Alltagstrott, fahren Sie mal wieder gemeinsam weg.
  • Zeigen Sie ihrer Partnerin bewusst Ihr Begehren, zum Beispiel mit einem neuen Duft.
  • Sorgen Sie für Pausen und Abwechslung – werden Sie kreativ. Das erhöht die Lust auf Sex.
  • Vermeiden Sie „Sex-as-a-business“: Wenn körperliche Nähe und Zweisamkeit, dann voller (ansteckender) Lust.

Wie kann man bei Männern die Lust steigern?

Von Männern wird oft behauptet, sie seien allzeit zur Liebesnacht bereit. Das trifft jedoch nicht auf alle Männer zu. Die „YouGov“-Studie belegt, dass sich nur jede zweite Frau darauf verlassen kann, beim Geschlechtsverkehr feucht zu werden – aber auch nur jeder zweite Mann hat verlässlich eine Erektion. Sexuelle Stimulation ist also auch bei Männern gefragt und funktioniert nicht nur mit Viagra – womit jeder sechste Mann schon experimentiert hat, um seine sexuelle Lust zu steigern.

Natürlich trägt eine verführerische Partnerin erheblich dazu bei, die Leidenschaft des Mannes zu wecken. Schuld an der „Appetitlosigkeit“ sind jedoch häufig ganz andere Faktoren: Stress bei der Arbeit oder Ärger, der die Psyche belastet, können Gründe dafür sein, dass bei Männern die Lust auf Sex schwindet. Probleme mit dem Blutdruck oder Depressionen können auch zu medizinisch begründeten „Ausfällen“ führen.

Kleine Mittel, große Wirkung

Frauen, die bei ihrem Mann die Lust steigern wollen, wird Folgendes empfohlen:

  • Teilen Sie ihm ganz genau Ihre Wünsche vor und während des Aktes mit.
  • Zeigen Sie ihm Ihre Lust auf Sex, zum Beispiel durch lautes Stöhnen.
  • Tragen Sie verführerische Wäsche, bieten Sie ihm mal „was Neues“ (Ganzkörper-Waxing, Sexspielzeug etc.).
  • Machen Sie sich rar, vermeiden Sie die „Bruder-Schwester-Rolle“.

Ein bisschen Abwechslung gefällig für mehr Lust auf Sex?

Dann wäre da noch so ein Thema, das nur selten offen zur Sprache gebracht wird, wenn es um Lust auf Sex geht: die Last der Monogamie. Holger Lendt, Psychologe und Mit-Autor des Buches: „Treue ist auch keine Lösung – Ein Plädoyer für mehr Freiheit in der Liebe„, sagt dazu: „Wer monogam leben möchte, kann sexuelle Erfüllung durchaus mit einem Partner finden. Allerdings zieht es die meisten Menschen in der Phantasie oder Realität auch irgendwann zu anderen hin und für diesen Widerspruch zwischen Sehnsucht nach Neuem und dem Wunsch nach sicherer, tiefer Bindung muss jede Partnerschaft die passende Lösung finden. Man kann durchaus Sex mit wechselnden Partnern mit einer stabilen Lebenspartnerschaft kombinieren.“

Autorin und Diplom-Psychologin Lisa Fischbach befürchtet, dass wir mit der Monogamie „unserer natürlichen Neugier nicht gerecht werden können.“ Damit werde auch „viel von unserer Lebenslust geopfert oder zumindest stark beschnitten.“

Lust auf Sex? Jeder nach seiner Façon

Ein erfülltes Liebesleben bereichert, ein Mangel an sexueller Aktivität kann dagegen stark belasten. Das gilt für den Einzelnen ebenso wie für die Partnerschaft. Um die Lust am Sex zu erhalten, sollten Partner in einer Beziehung offen über Probleme und Vorlieben sprechen. Umso klarer die eigenen Wünsche für den anderen sind, desto besser kann er sie erfüllen. Gespräche steigert die sexuelle Lust – davor, dabei und danach.

Gerade in einer langen Beziehung ist es wichtig, mit Sex-Fantasie für mehr Abwechslung im Bett zu sorgen. Lassen Sie den Alltag hinter sich, seien Sie unvernünftig. Tabus gibt es keine, solange beide einverstanden sind – und noch gemeinsam lachen können.

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).