Interkulturelle Flirttipps für jede Lebenslage

Interkulturelle Flirttipps für jede Lebenslage

von: Annette Riestenpatt

Andere Länder, andere Sitten: Wie umgarnt man einen Australier oder eine Schwedin? Und was sollten Sie im Frankreich-Urlaub tunlichst vermeiden? Damit Sie in jeder Lebenslage - ob im Urlaub oder beim Public Viewing - eine gute Figur machen, haben wir für Sie nützliche interkulturelle Flirttipps.

Skandinavien – vornehme Zurückhaltung

Obwohl die Skandinavier insgesamt bei den Deutschen hoch im Kurs stehen, sind Schweden oder Finnen nicht gerade bekannt für ihre Flirtfreudigkeit. Hier ist Zurückhaltung angesagt. Ein kurzer Blick, ein netter, nicht allzu forscher Spruch – weniger ist mehr, um die unterkühlten Nordlichter zum glühen zu bringen. Ähnlich wie bei unseren holländischen Nachbarn ist Gleichberechtigung angesagt: Es ist völlig normal, wenn die Frau den ersten Schritt macht. Aber Vorsicht: Mit romantischen Komplimenten laufen beide Geschlechter bei Fremden ins Leere.

Japan – Land des Lächelns

Ein schüchternes Lächeln und dann ganz schnell die Augen niederschlagen – das ist die richtige Strategie, um einen Japaner zu umgarnen. Offensives Flirten oder gar eine wenn auch noch so flüchtige Berührung sind absolute No Gos. Japaner mögen keine Überraschungen, auch keine positiven! Besser: Gut Zuhören und die Wünsche des anderen erforschen. Punkten Sie damit, indem Sie indirektes Interesse zeigen, indem Sie beispielsweise den gewöhnungsbedürftigen rohen Fisch essen, obwohl ihr Schwarm von Ihrer Abneigung weiß.

Italien – Ciao Bella Ciao

Laut einer ElitePartner.de-Umfrage sind italienische Männer bei deutschen Frauen sehr begehrt. Tatsächlich gelten sie als offen und leidenschaftlich. Aber auch die Frauen sind nicht minder temperamentvoll und gutaussehend. Wenn Sie sich auf einen Italo-Flirt einlassen, dann genießen Sie es und denken Sie nicht ständig darüber nach, ob und was von dem Getue tatsächlich ernst gemeint ist.

Frankreich – Vive la France

Wie kein anderes europäisches Land sind Franzosen stolz auf ihre Nation. Damit können Sie punkten: Schwärmen Sie von französischen Filmen und der Cuisine Française . Machen Sie Komplimente über französische Musik, schmeicheln Sie mit Schwärmereien über französische Städte oder Landschaften. Ach ja, das alles natürlich am besten in perfektem Französisch.

Brasilien – Tanze Samba mit mir

So, wie sie Fußball spielen, flirten die heißblütigen Brasilianer auch: Mit vollem Körpereinsatz und viel Sinnlichkeit. Dazu gehört ebenfalls intensiver Augenkontakt und ein strahlendes Lächeln. Die vermeintliche Freizügigkeit der Brasilianer sollte aber nicht mit Leichtlebigkeit verwechselt werden. Frauen lassen sich gern mit gutem Benehmen und schönen Komplimente, gern auch kleinen Geschenken, umwerben. Den süßen Worten eines Latin Lovers dürfen Sie als Frau gern erliegen, aber ihm bitte nicht alles glauben.

Australien – Alles anders in Down Under

So raubeinig wie das Land sind auch die Einwohner Australiens. Feingefühl, Charme und Poesie suchen Sie hier meist vergebens. Aber wenn Sie auf trockenen Humor und Geradlinigkeit stehen, dann sind Sie hier richtig. Die Australier stehen nämlich in Sachen Anbandeln auf derbe Witze und freche Sprüche. Und auch die australischen Ladies fackeln nicht lange, wenn es darum geht, einem Mann ihr Interesse zu bekunden.

 

 

Diese Artikel können Sie auch interessieren:

>> Tipps für Singles: Der etwas andere Urlaub
>> Flirt im Urlaub – doch was kommt danach?
>> Singles im Urlaub: Unterschiede der Geschlechter

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Sie erhalten Informationen zu Elitepartner per E-Mail (Abmeldung jederzeit möglich).