Ex-Partner zurückgewinnen

Ex-Partner zurückgewinnen: Empfehlungen und Strategien

von: Beatrice Bartsch

Zurück zum Glück? Den Ex-Partner zurückgewinnen – viele kennen diesen Gedanken. Lesen Sie hier, was für oder gegen einen Neuanfang mit Ex-Partnern spricht, an welchen Anzeichen Sie erkennen, ob Sie noch eine Chance haben – und mit welchen ganz konkreten Tipps und Tricks Sie Ihre alte Beziehung neu beginnen können.

Inhaltsverzeichnis:

Aus alt mach neu: Jeder Fünfte hat schon einmal den Ex zurückerobert

Sie wollen Ihren Ex-Partner zurückgewinnen? Allein sind Sie mit diesem Vorhaben nicht. Die ElitePartner-Studie 2017 hat gezeigt, dass 19 Prozent der Menschen in Deutschland schon einmal erneut mit ihrem Ex-Partner zusammengekommen sind. Ist es der Hang zum Recycling? Reine Nostalgie? So oder so: Wenn Sie sich plötzlich nach dem Verflossenen sehnen, kann das verschiedene Gründe haben – die viel darüber aussagen, ob es sich wirklich lohnt, für den Neuanfang mit dem Ex zu kämpfen.

Warum wir unseren Ex-Partner zurückgewinnen wollen

Manch einer ist schlicht einsam und noch allzu geplagt vom Liebeskummer. Vor allem kurz nach der Trennung – und ganz besonders, wenn man selbst verlassen wurde. Da ist dann diese Leere, die sich erst nach und nach von alleine füllt. Und die es so verlockend macht, die Zeit zurückzudrehen. In diesem Fall ist Vorsicht geboten.

Dass der Neuanfang gelingt, wenn dahinter vor allem Gewohnheit und emotionale Bedürftigkeit stehen, ist unwahrscheinlich.

Hier müssen Sie die richtigen Strategien anwenden und sich erst einmal selbst auf Trab bringen.

In einem anderen Szenario ist die Trennung eigentlich schon längst überwunden, vielleicht zwischenzeitlich auch ein neuer Partner gefunden. Mit dem Neuen sah die Welt nur leider nicht so bunt aus, wie in der Erinnerung an die Zeit mit dem Ex. Dann schlägt die Sehnsucht zu – Sie wollen Ihren Ex-Partner zurückgewinnen. Keine leichte Situation: Vielleicht haben Sie wirklich erkannt, dass der Ex einfach ein sehr guter Partner für Sie war. Andererseits neigen Menschen dazu, mit der Zeit die negativen Dinge zu vergessen und Positives glorifizieren. Es besteht die Gefahr, dass Sie sich zurück in eine Beziehung begeben, die dann erneut nicht funktioniert.

Gründe und Wahrscheinlichkeiten hin oder her – prinzipiell sollte sich aber jeder, der mit dem Gedanken spielt, den Ex-Partner zurückzugewinnen, genau über Vor- und Nachteile einer solchen Mission bewusst sein.

Vier Gründe, die für einen Neuanfang mit dem Ex sprechen

  • Sie kennen sich. So banal es klingen mag, doch gegenseitige Vertrautheit ist schließlich die Basis jeder Beziehung und ein gutes Argument, den Ex zurückzuerobern. Er kennt Sie, Sie kennen ihn. Sie wissen, wie Sie einander glücklich machen, wie Sie sich auf die Palme bringen und was Sie sagen sollten, damit der andere Sie versteht. Komplizierte Abstimmungen, ungewollte Kompromisse, Missverständnisse und Enthüllungen? Damit brauchen Sie nicht zu rechnen.
  • Es gibt vieles, woran Sie anschließen können. Sie haben so viele gemeinsame Erinnerungen, Erlebnisse und Freunde. Wenn Sie Ihren Ex-Partner zurückgewinnen und dort weitermachen, wo Sie aufgehört haben, müssen Sie sich nicht mühevoll ein gemeinsames Leben mit verbindenden Erinnerungen aufbauen. Es ist ja schließlich schon alles da. Ein guter Grund also, den Ex zurückzuerobern.
  • Sie behandeln die Beziehung vorsichtiger. Naivität gibt es nicht. Sie wissen genau, dass es auch schiefgehen kann – und sind viel umsichtiger im Umgang miteinander. Im besten Fall haben Sie aus Fehlern gelernt. Schließlich wollen Sie einander nicht noch einmal verlieren.
  • Es hat schon einmal funktioniert. Offenbar sind Sie füreinander attraktiv und sympathisch, denn sonst hätte es zu allererst gar nicht gefunkt. Und Ihre Beziehung hat schließlich eine ganze Weile gehalten, warum sollte sie das nicht weiter tun?

Vier Gründe, die dagegensprechen, den Ex-Partner zurückzugewinnen

  • Sie sind vorbelastet. Dass Sie einander so gut kennen, kann auch zum Nachteil werden. Sie laufen Gefahr, Annahmen und Empfindlichkeiten aus der letzten Beziehungsphase zu übernehmen. Im Streit finden Sie sich plötzlich mit Vorwürfen von damals konfrontiert – und fühlen sich ungerecht behandelt. Aufgrund negativer Erfahrungen reagieren sie schnell über. Oder sie sprechen vorsichtshalber gar keine Probleme mehr an. Auch nicht besser.
  • Es gibt wenig Neues zu entdecken. So schön die wiederentdeckte Vertrautheit auch ist – es besteht die Gefahr, dass sie sich in Ihrer aufgewärmten Beziehung langweilen. Wenn Sie Ihren Ex-Partner zurückgewinnen, werden Sie kaum Neues entdecken. Das kribbelnde Gefühl des Unbekannten, die Entdeckung neuer Seiten aneinander, die vielen ersten Male in einer frischen Beziehung – all das wird ausbleiben.
  • Falls Sie scheitern, werden Sie noch verletzter sein. Es besteht immer die Gefahr, dass Ihr Verflossener Sie nicht zurückhaben möchte. Oder noch schlimmer: Dass Sie es miteinander versuchen, es aber erneut nicht funktioniert. Sie sollten sich bewusst machen, dass eine doppelte Ablehnung auch doppelt schmerzt. Wenn Sie danach so verletzt sind, dass Sie sich auf niemanden mehr einlassen können, haben Sie wenig gewonnen.
  • Es hat nicht funktioniert. Es gab Gründe, warum Sie sich das letzte Mal getrennt haben. Dass diese Gründe sich vollständig verflüchtigt haben – und nie wiederauftauchen – ist unwahrscheinlich. Den Ex-Partner zurückgewinnen, heißt eben auch, gewisse Makel und Probleme erneut anzunehmen.

7 Anzeichen, dass Sie noch eine Chance beim Ex-Partner haben

Sie sind nach allem Pro und Contra unsicher, ob Ihre Mission überhaupt zum Erfolg führt? Kein Problem. Denn es gibt Möglichkeiten, zu erkennen, ob Sie bei Ihrem Ex tatsächlich noch Chancen haben. Wir haben sieben Anzeichen zusammengestellt, die darauf hindeuten, dass der Neuanfang mit dem Ex gelingen kann.

  1. Kontaktversuche ohne Anlass: Er fragt gelegentlich nach, wie es Ihnen geht, schickt kurze Updates und interessiert sich für Ihren Alltag – und zwar nicht nur, wenn sie Ihm noch Geld oder den dritten Wohnungsschlüssel schulden? Ein gutes Zeichen, dass Sie Ihren Ex-Partner noch zurückgewinnen können.
  2. Nostalgie: Wenn sie bei Ihrem ehemals gemeinsamen Lieblingsitaliener ist, kann sie es nicht lassen, ein Foto Ihrer Lieblingspizza zu schicken? Sie erinnert Sie an Anekdoten von früher und schwärmt vom gemeinsamen Urlaub in Kroatien? Offenbar denkt sie häufiger an die guten, gemeinsamen Zeiten zurück.
  3. Komplimente: Er liket Ihr neues Profilfoto, gratuliert Ihnen zur Kleiderwahl auf Ihrem Instagram-Post und bemerkt wie beiläufig, wie hübsch Sie immer noch sind? Dann sieht es so aus, als ob er noch auf Sie steht.
  4. Beziehungsstatus – Single: Sie ist seit der Trennung Single geblieben – oder hat höchstens die ein oder andere kurzfristige Romanze hinter sich? Eine gute Voraussetzung, vielleicht ist sie noch nicht über Sie hinweg.
  5. Gewohnheiten: Das Hobby, das Sie gemeinsam entdeckt haben, führt er alleine weiter? Sie wissen, dass er immer noch in dasselbe Kino geht, in dem Sie zusammen waren? Offenbar hat er nicht das Bedürfnis, sich klar von der Vergangenheit mit Ihnen abzugrenzen – beste Basis, um Ihren Ex-Partner zurückzugewinnen.
  6. Er spricht positiv über sie: Sie hören von Freunden, dass Ihre Ex Sie verteidigt, wenn jemand Sie kritisiert – und sich absolut nicht dazu hinreißen lässt, ein schlechtes Wort über Sie zu verlieren? Dann scheint ihre Meinung über Sie nach wie vor positiv zu sein.
  7. Trennungsgründe haben sich verflüchtigt: Sie wollen Ihren Ex-Partner zurückgewinnen, weil es damals einfach nicht die richtige Zeit war. Sie haben sich getrennt, weil Sie zu jung waren, um sich für immer zu binden – fühlen sich jetzt aber bereit für eine wirklich ernste Beziehung? Er hat seinen stressigen Job als Berater aufgegeben, der Sie ins Zerwürfnis getrieben hat? Die Freundin, auf die Sie so eifersüchtig waren, ist in eine andere Stadt gezogen? Wenn die Gründe, aus denen Sie sich getrennt haben, Vergangenheit sind, stehen die Chancen gut, dass Sie wirklich eine zweite Chance miteinander haben.

Zurück zum Glück-Regeln: So können Sie Ihren Ex-Partner in drei Schritten zurückgewinnen

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie sich auf einen Neuanfang mit dem Ex einlassen wollen und eindeutige Anzeichen sehen, dass es auch funktionieren könnte – dann können Sie Ihren Ex zurückerobern. Und zwar am besten mit diesen drei Schritten:

Der erste Schritt: Analysieren und verstehen Sie die Trennung. Wer hat sich getrennt, was war der Auslöser und was die dahinterliegenden Gründe? Sind Sie Ihrem Ex-Partner etwas schuldig? Oder er Ihnen? Denn das definiert, wie offensiv oder defensiv Sie sich verhalten sollten. Außerdem können Sie daraus Schlussfolgerungen ableiten, wie Sie bekannte Fehler zukünftig vermeiden wollen.

Der zweite Schritt: Nehmen Sie sich Zeit für sich und Ihr Wohlbefinden. Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl, unternehmen sie viel mit anderen und werden Sie ein glücklicher Single. Denn Sie wollen kein Mitleid erregen, sondern attraktiv wirken – und das tun Sie vor allem dann, wenn Sie emotional in Bestform sind. Nur so können Sie Ihren Ex-Partner zurückgewinnen.

Der dritte Schritt: Handeln Sie strategisch. Tun Sie nichts Unüberlegtes. Unterdrücken Sie kontraproduktive Impulse und gehen Sie Schritt für Schritt vor. Analysieren Sie, was er an Ihnen mochte, und spielen Sie genau diese Vorzüge aus. Beziehen Sie sich in der Kommunikation auf schöne Momente miteinander, um ihn daran zu erinnern, wie schön die gemeinsame Zeit war. Nutzen Sie alles, was Sie über Ihren Ex und die Trennung wissen – und wenden Sie es zum Positiven.

No-Gos: So klappt der Neuanfang mit dem Ex garantiert nicht

  • Hinterherlaufen: Wenn Sie sich zu häufig melden, müssen Sie sich bewusstmachen, dass das Projekt „Ex-Partner zurückgewinnen“ unter keinem guten Stern steht.
  • Liebesbekundungen: Machen Sie Ihrem Ex-Partner deutlich, dass Sie ihn noch sehr schätzen. Darüber hinaus sollten Sie aber auf Liebesbekundungen verzichten. Schließlich soll er sich wieder in Sie verlieben, weil Sie der Mensch sind, der ihn glücklich machen kann. Indem Sie einseitig Ihre Liebe bekunden, werden Sie nichts erreichen.
  • Geschenke: Liebe kann man nicht kaufen. Auf teure Geschenke oder ständige Blumenpost sollten Sie verzichten. Zu besonderen Anlässen, etwa zum Geburtstag, dürfen Sie ein kleines aber sehr persönliches Geschenk machen, das sehnsüchtig stimmt.
  • Diskussionen: Sie werden Ihren Ex-Partner nicht zurückgewinnen, wenn Sie ihn verbal davon überzeugen, zu Ihnen zurückzukehren. Das können Sie nur über Ihr Verhalten erreichen. Seien Sie der Mensch, in den Ihr(e) Ex sich verliebt hat.
  • Beziehungen zerstören: Ist Ihr Ex in einer neuen Beziehung, mischen Sie sich nicht ein. Sie wirken nicht attraktiver, wenn Sie Intrigen auffahren und aktiv versuchen, die beiden auseinanderzubringen.

Fazit: Wenn Sie Ihren Ex-Partner zurückgewinnen, müssen Sie aus alten Fehlern lernen

Wenn Sie sich durch alle Punkte, Überlegungen und Phasen durchgearbeitet haben und erfolgreich Ihren Ex zurückerobert haben, dann: Herzlichen Glückwunsch! Jetzt zählt nur noch eines: nicht noch einmal dieselben Fehler machen. Seien Sie umsichtig und lernen Sie aus Ihren Erfahrungen. Darüber hinaus sollten Sie aber möglichst versuchen, die Partnerschaft wie eine neue Beziehung zu behandeln. Geben Sie einander neue Chancen, fragen Sie nach, auch wenn Sie glauben, die Antwort zu kennen. So kann es gelingen, das Verliebtheitsgefühl wieder aufleben zu lassen.

Vielleicht haben Sie durch diesen Artikel aber auch gemerkt, dass der Neuanfang mit dem Ex schwieriger ist, als womöglich gedacht und dass es keinen Sinn macht, Ihren Ex-Partner zurückzugewinnen. Und dass Sie in Wirklichkeit bereit für etwas Neues sind. Dann starten Sie mit frischem Optimismus in die Partnersuche und melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich bei ElitePartner an.

 

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unseren AGB und den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Sie erhalten Informationen zu Elitepartner per E-Mail (Abmeldung jederzeit möglich).