5 Tipps für den ersten Sex mit neuem Partner

von: , 10. Oktober 2012

Ein zarter Kuss, Schmetterlinge im Bauch, Händchenhalten – doch irgendwann wächst die Lust auf mehr. Wie der erste Sex mit neuem Partner zum unvergesslichen Auftakt wird.

5 Tipps für den ersten Sex mit neuem Partner

Simone, 37, schwebt seit drei Wochen auf Wolke Sieben – gemeinsam mit Ingo, 42. Bisher haben sie ganze Abende durchgeküsst. Und in stürmischen Momenten hat sich die eine oder andere Hand auch schon mal unter die verhüllenden Kleiderschichten gewagt. Beide sind sicher: Demnächst wird es passieren, der erste Sex mit neuem Partner.
In ihrem Alter hatten beide schon mehrere feste Beziehungen, Sex ist längst kein unbekanntes Terrain mehr – aber so frisch verliebt fühlen beide wieder die Aufregung eines „ersten Mals“. Simone gesteht: „Ich empfinde es schon als großen Schritt, jemanden wieder so nah an mich heranzulassen. Man macht sich verletzbar.“ Ingo hadert insgeheim mit möglichen Erwartungen: „Ich versuche, mir selbst möglichst keinen Leistungsdruck zu machen. Am Anfang muss sich ja erst einmal alles einspielen. Ich hoffe einfach, es wird ihr gefallen!“

Mit diesen Tipps wird der erste Sex mit neuem Partner nicht nur für Simone und Ingo, sondern auf für Sie zum wunderschönen Erlebnis ohne Reue:

Tipp 1: Der richtige Moment

Manche Paare landen schon am ersten Abend in der Kiste und bleiben danach ein Paar – allerdings gilt schneller Sex eher als Signal für eine unverbindliche Begegnung. Lassen Sie sich also besser nicht vom Hormonrausch oder Alkoholgenuss dazu verleiten, mit dem potenziellen Partner in die Horizontale zu sinken. Kosten Sie lieber die Spannung des behutsamen Kennenlernens aus. Das hat zwei Vorteile: Sie können feststellen, ob neben der körperlichen Anziehung auch Vorstellungen und Lebensweisen zusammenpassen. Und Sie können sich besser vor Enttäuschungen schützen, denn nicht selten bleibt es nach überstürzten Intimitäten bei nur einer Nacht.

Tipp 2: Körperbehaarung – Urwuchs oder Kahlschlag?

Intimrasur ja oder nein? Hier scheiden sich die Geister. Viele junge Menschen empfinden komplette Haarlosigkeit als erotisch. Bei den Ü40-jährigen kann sich so mancher auch mit wild gewachsenem Buschwerk anfreunden. Grundsätzlich gilt: Alle Extreme brauchen Liebhaber. Wer sicher gehen möchte, beim ersten Ausziehen nicht anzuecken, fährt mit dem goldenen Mittelweg wohl am besten: Gestutzt wirkt immer gepflegt – ob Landebahn, kleines Dreieck oder anderweitig teilweise rasiert, ist dabei natürlich dem persönlichen Geschmack überlassen. In einer Partnerschaft lässt sich über die Intimfrisur dann ja jederzeit nachverhandeln.

Tipp 3: Verhütung klären!

Wer sich gerade dem Rausch der Sinne hingibt, schiebt die Gedanken an mögliche Folgen des ersten erotischen Kontakts gerne beiseite. Doch um eine unerwünschte Schwangerschaft, HIV oder Geschlechtskrankheiten zuverlässig auszuschließen, ist mitdenken angesagt. Nur ein Kondom kann Sie beide schützen! Handeln Sie verantwortungsbewusst und verzichten Sie unter keinen Umständen darauf. Menschen können Träger von Krankheitserregern sein, die von außen nicht sichtbar sind. Warten Sie für ungeschützten Sex lieber einen Check beim Arzt ab – auch die Verhütung mit der Pille ist kein Freifahrtschein.

Tipp 4: Antennen aufrichten, Signale senden

Beim Ex-Partner wusste man die Knöpfe richtig zu bedienen. Bei der neuen Liebe drücken Sie lieber zunächst bei sich selbst auf Reset: Mit ihm wird im Bett wahrscheinlich alles anders sein. Richten Sie Ihre Antennen darauf aus, die Hinweise des anderen richtig zu deuten. Wer besonders leise genießt, macht Ihnen das Rätselraten nicht besonders leicht. Wenn Sie unsicher sind, können Sie sich auch mit kleinen Fragen an die Vorlieben des anderen herantasten: Gefällt dir dies oder das besser? Wie möchtest du verwöhnt werden? Achten Sie auch darauf, Ihrem Partner körperlich oder verbal zu signalisieren, was Ihnen selbst gefällt.

Tipp 5: Gefühl statt Ausdauer beweisen

Besonders Männer setzen sich vor dem ersten Akt mit einer neuen Partnerin unter Leistungsdruck. Sie hoffen, „ihren Mann stehen zu können“ und der Herzdame auf Anhieb erotischen Genuss zu verschaffen. Tatsächlich muss sich Sex mit einem neuen Partner aber erst einspielen. Schrauben Sie die Erwartungen an sich und den anderen herunter und gehen Sie neugierig auf Erkundungstour. Setzen Sie dabei auf Gespür statt auf Technik und Ausdauer. Niemand will mit Kamasutra-Turnerei und Porno-Szenen in eine erste Liebesnacht starten. Wenn etwas nicht so klappt, wie es soll, lieber wieder einen Gang zurückschalten und Einfühlsamkeit walten lassen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: