Offene Hotelzimmertür als Symbol dafür, eine Affäre zu beenden

Affäre beenden – Tipps für den Schlussstrich mit der Liaison

von: Saskia Balke , 9. August 2018

Eine Affäre beenden – das ist dann unumgänglich, wenn einer von beiden mehr will. Kein einfacher Schritt, denn eigentlich ist alles gerade so aufregend, der Sex ist bombastisch und Sie genießen die gemeinsame Zeit. Hier erfahren Sie, warum Sie den Absprung trotzdem schnell wagen sollten und wie Sie dabei am besten vorgehen.

Inhaltsverzeichnis:

Affäre beenden: ja oder nein?

Sara und Tom lernen sich zufällig in einer Bar kennen. Beide finden sich attraktiv, doch schnell stellen sie fest, dass ihre Pläne für die Zukunft weit auseinander gehen. Nach ein paar Cocktails landen sie trotzdem im Bett. Der Beginn einer Affäre. Elektrisiert von ihrer körperlichen Anziehungskraft treffen sich die beiden immer öfter. Tom fragt irgendwann: „Datest du noch andere?“ Sara ist überrascht. „Klar. Ich meine, wir haben viel Spaß zusammen, aber für mehr reicht es halt nicht.“ Tom scheint das mittlerweile anders zu sehen, Sara spürt, dass er eifersüchtig ist. ElitePartner-Expertin und Single-Beraterin Lisa Fischbach weiß:

„Sobald es zu einer Schieflage an Beziehungswünschen kommt, wird es heikel, da Zurückweisungen Verletzungen erzeugen.“

Spätestens, wenn feststeht, dass sich einer der beiden eine exklusive Liebesbeziehung und einen gemeinsamen Alltag wünscht, ist der Zeitpunkt gekommen, die emotionale Affäre zu beenden.

Aus einer Liebelei entsteht selten eine Beziehung

Sexuelle Abenteuer finden im Hier und Jetzt statt. „Eine Affäre zeichnet sich durch Unverbindlichkeit aus, die von beiden Seiten akzeptiert und gelebt wird“, erklärt Lisa Fischbach. „Wer diese Regel aufkündigt, muss gleichzeitig die Affäre beenden.“ Oft ist zu Beginn des Kennenlernens noch nicht klar, ob sich feste Absichten entwickeln. Wer jedoch von Anfang an weiß, dass für ihn nur ein Liebesabenteuer in Frage kommt, sollte fair sein und das schon zu Beginn der Beziehung ansprechen. „So kann der Affärenpartner prüfen, inwieweit er sich darauf einlässt oder ob er die Affäre beendet“, rät die Diplom-Psychologin.

„Wer für sich selber Unverbindlichkeit möchte, sollte seinem Gegenüber die Chance geben, sich darauf einzustellen.“

Sie können aber auch selbst erkennen, wie es um die Absichten des anderen bestellt ist. „Ein guter Hinweis ist die Art, wie das Miteinander an Privatheit und Verbindlichkeit gewinnt. Wird es näher, stellt der andere Ihnen seine Freunde vor, lässt er Einblicke in seinen Alltag zu, verbringen Sie gemeinsam Zeit am Wochenende?“ Nur, wenn hier eine Entwicklung stattfindet, ist Hoffnung auf eine Beziehung angebracht, findet Lisa Fischbach. „Seltener als vermutet wird beispielsweise aus einer außerehelichen Beziehung eine neue Liebe.“

Eine emotionale Affäre beenden, um sich selbst zu schützen

Vielen geht es so wie Tom: Er hat Gefühle entwickelt und hofft, dass mehr aus dem sexuellen Abenteuer wird. Die häufigeren Treffen hatte er als Intensivierung der Beziehung gedeutet. Wer verliebt ist, sollte die Affäre beenden, um sich selbst vor weiteren Verletzungen zu bewahren. Wie Tom hält die Hoffnung viele unglücklich Verliebte jedoch davon ab, selbst Schluss zu machen: „Vielleicht entwickelt sie ja doch noch Gefühle für mich. War bei mir ja auch nur eine Frage der Zeit“, überlegt er. Diese Hoffnung teilt er mit vielen Menschen, die sich als Geliebter oder als Geliebte in einen vergebenen Mann verliebt haben. Die fühlen sich außerstande, sich zu lösen und lassen sich mit vagen Versprechen hinhalten. „Hintergrund dieser Aussagen ist meist jedoch nur, sich noch nicht entscheiden und Vorteile daraus ziehen zu wollen“, erklärt Lisa Fischbach.

Wie eine Affäre beenden? 3 Schritte zum Schlussstrich

Ob Sie selbst derjenige Part sind, der sich verliebt hat oder die Reißleine ziehen müssen, um beim verliebten Partner keine falschen Hoffnungen zu wecken: Mit diesen drei Schritten ziehen Sie einen klaren Schlussstrich. Der Vorteil: Sie beide sind auf diese Weise schnell wieder offen für eine Beziehung oder Affäre, die zu Ihren Vorstellungen passt.

1. Affäre beenden, indem Sie die emotionale Diskrepanz thematisieren

Sprechen Sie an, dass sich Gefühle entwickelt haben, die Sie nicht erwidern können oder nicht erwidert sehen. Lisa Fischbach rät dazu, sich nicht auf Diskussionen einzulassen. „Weitere Erklärungen sind überflüssig. Wenn Liebe im Spiel ist, kann ein Abenteuer nicht weiter funktionieren. Beenden Sie die Affäre, indem Sie klar Stellung beziehen.“

2. Verzichten Sie auf Abschiedssex

Auch wenn der Sex überwältigend war: Sobald klar ist, dass Gefühle entstanden sind, sollten Sie der sexuellen Anziehung widerstehen. Verlassen Sie die körperliche Ebene und verzichten Sie auch auf Abschiedssex. „Damit zeigen Sie, dass es Ihnen ernst ist und befeuern keine falschen Hoffnungen“, rät Lisa Fischbach.

3. Brechen Sie den Kontakt konsequent ab

Eine Affäre beenden zu wollen, verlangt Disziplin. Geklärte Fronten sind wichtig, um dem Verliebten weiteren Kummer zu ersparen. Auch, wenn der andere Kontaktversuche unternimmt: Ignorieren Sie diese – es ist alles gesagt. „Lassen Sie sich auf keine Diskussion ein. Eine klare Haltung hilft Ihnen beiden, das Abenteuer abzuhaken“, weiß die Diplom-Psychologin.

Tipp für unglücklich Verliebte: Die Weichen von Anfang an richtig stellen

Eine unverbindliche Liaison ist immer ein Spiel mit dem Feuer. Allzu leicht verliebt sich einer der beiden: Körperliche Nähe stiftet schließlich Bindung. Davor sind Sie auch nicht gefeit, wenn Sie vorher abgesprochen haben, keine Beziehung eingehen zu wollen. Wer sich zum Beispiel in einen vergebenen Mann verliebt oder für eine vergebene Frau schwärmt, kann die Affäre nur schwer beenden, da er für rationale Argumente nicht zugänglich ist. Wenn Sie auf der Suche nach einer Beziehung sind und nicht unglücklich verliebt sein wollen, sollten Sie solchen Liebeleien also möglichst aus dem Weg gehen. Seriöse Online Partnervermittlungen wie ElitePartner bieten beispielsweise den Vorteil, dass die dort registrierten Singles ebenfalls ernste Beziehungsabsichten mitbringen.

Fazit: Eine Affäre zu beenden, erfordert Konsequenz

Ein sexuelles Abenteuer funktioniert nur, solange beide keine romantischen Absichten haben. Verliebt sich ein Affärenpartner in den anderen, ist der Schlussstrich die einzige Lösung. Doch wie eine Affäre beenden, wenn die körperliche Anziehung so groß und die gemeinsame Zeit so schön ist? Die Antwort lautet: kurz und konsequent. Thematisieren Sie die Schieflage der Emotionen und ziehen Sie sich in aller Klarheit zurück. Eine einseitige On-Off-Beziehung der Affäre kann für den Verliebten sehr leidvoll sein und hält ihn nur davon ab, eine erfüllende Beziehung zu finden. Die Chancen auf eine glückliche Partnerschaft erhöhen Sie, wenn Sie gezielt bei seriösen Anbietern nach einer Beziehung suchen.

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).