Single-Portraitszurück

Holger, 39
Personalberater
Frankfurt

Holger, 39
Personalberater
Frankfurt

„Wenn jeder Tag nach Leben schmeckt – dann läuft alles richtig“

Holger

kennenlernen?Chiffre: 7EMXKF34

In seinem Beruf als Berater in der Personalentwicklung motiviert Holger die Mitarbeiter von Dax-Unternehmen und internationalen Konzernen, über sich hinaus zu wachsen und ihren Erfolgskurs zu finden. Privat hängt der 39-jährige Betriebswirtschaftler regelmäßig Anzug und Krawatte an den Nagel, um als Reisender neue Wege zu gehen und sich selbst zu erden. Dann wandert der Frankfurter durch den Dschungel Perus, campt unter dem Sternenhimmel der Kalahari oder radelt für eine von ihm ins Leben gerufene Charityaktion zugunsten krebskranker Kinder von London nach Paris. Hat sich Holger früher am liebsten beim Dreikampf ausgepowert, genießt er es heute, beim Krafttraining im Fitnessstudio den Kopf frei zu bekommen und sich auch einmal eine kreative Auszeit zu nehmen. Von seinen Reisen hat Holger die Leidenschaft fürs Fotografieren mitgebracht – und fürs Kochen. Mit seiner Partnerin würde er gerne exotische Rezepte wie das peruanische Fischgericht Ceviche ausprobieren und danach eine Flasche seines Lieblingsweines öffnen, einen tiefroten „Tannat“ aus Uruguay.

Hier geht es zu Holgers Profil – schreiben Sie ihm eine Nachricht!

Eine der härtesten Lektionen im Leben musste Holger sehr früh lernen, als seine Eltern sehr früh und nur kurz hintereinander verstarben. „Von gefühlt einem auf den anderen Tag gab es plötzlich keinen festen Anker mehr in meinem Leben“, sagt der 39-Jährige beim Blick zurück. Andere wären an so einem Schicksal verzweifelt, Holger setzte aus den Splittern seines alten Lebens ein neues zusammen, ging für ein sechsmonatiges Praktikum in die USA, später zum Auslandssemester nach Thailand. „Ich habe extrem viel gelernt in dieser Zeit, über mich, aber auch über andere Kulturen und das Leben“, sagt er heute, „wenn man keine Eltern mehr hat, die einem Halt geben, unterstützen und beraten, bleibt einem nur diese Freiheit, etwas Neues zu wagen und irgendwann den eigenen, richtigen Weg zu finden.“

„Ich liebe Frauen, die Flügel haben, aber auch Wurzeln“

Für Holger führte dieser Weg – den Hochschulabschluss und einen ersten großen Job in der Tasche – nach London. Sieben Jahre lebte er dort mit seiner damaligen Freundin, einer Neuseeländerin, zusammen, bis die Beziehung 2011 zerbrach. „Wir waren beide unternehmungslustig, haben uns durch neue Restaurants und Museen getestet und sind viel gereist“, erzählt Holger von Urlauben in Jamaika, Vietnam und den USA, einem Trip durch Neuseeland und nach Tokio, aber auch von dem, was das Paar im Alltag immer mehr trennte. „Ich wollte irgendwann zurück nach Hause nach Deutschland, sie konnte sich das gar nicht vorstellen, hatte keinen wirklichen Draht zu meiner Familie oder Lust, die Sprache zu lernen.“ Heute weiß Holger umso mehr, was er in der Liebe sucht: Eine Frau, die Flügel hat, die etwas von der Welt sehen will, aber wie er auch Wurzeln braucht und sich eine gemeinsame Zukunft aufbauen möchte.

Er träumt von „Einem Loft im Industrial Design, das ich mit meinen eigenen Händen renoviert habe, eine Frau mit viel Reiselust und Herz und am liebsten zwei gemeinsame Kinder“, so stellt sich Holger seine Zukunft gerne vor. Bis es soweit ist, kümmert er sich um seine eigenen Wurzeln. Vor zwei Jahren ist der Betriebswirtschaftler von München nach Frankfurt gezogen, auch um wieder näher bei seiner Familie zu sein. Seine jüngere Schwester ist heute 19 Jahre alt,. „Ich genieße ich es, als großer Bruder für sie dazu sein, ihr auch einmal einen Rat zu geben und sie zu unterstützen, egal, ob es um einen Job, die Liebe oder das Leben geht.“

Leuchtende Farben, Sonne und unendliche Weite

Das passende Rezept für das nächste große Familientreffen hat der begeisterte Hobbykoch jedenfalls schon in der Tasche. „Ich übe gerade ,Beef Wellington‘ in Erinnerung an meiner Londoner Zeit, das ist ein in Blätterteig eingerolltes Rinderfilet mit Pilzen, Schalotten und Kräutern“, sagt der 39-Jährige, der sich von seinen Reisen immer wieder zu neuen Küchenexperimenten inspirieren lässt. Aus Asien hat er Tricks fürs Sushi machen mitgebracht, seit einem Trip entlang des Inkatrails in Peru schwärmt er für selbst gemachtes Ceviche aus in Limettensaft mariniertem Fisch. In ein paar Tagen geht es für Holger das erste Mal nach Afrika, nach Kapstadt, Zimbabwe und Botswana – natürlich nicht ohne die Kameraausrüstung, die ihn seit fünf Jahren auf Reisen begleitet. Das Bild eines leuchtend grünen, finnischen Birkenwaldes hängt heute über dem Esstisch, die verträumten Schwarzweißaufnahmen von der im Nebel versunkenen peruanischen Ruinenstadt Machu Picchu im Schlafzimmer. „In Afrika freue ich mich auf die goldene Sonne, die Farben und unendliche Weite, aber auch die Gewürze und Gerüche“, schwärmt Holger. „Wenn jeder Tag nach Leben schmeckt, dann läuft alles richtig.“

Was Holger mag:

  • Peppige Fischgerichte wie Ceviche – und Sardellen auf der selbst gemachten Pizza
  • Nach Feierabend aus dem Anzug und in Jeans und T-Shirt schlüpfen
  • Für meine 19 Jahre jüngere Schwester ein Vorbild und ein guter Ratgeber sein

Was Holger nicht mag:

  • Menschen, die nichts von der Welt sehen wollen und mit Scheuklappen durchs Leben gehen („Das haben wir immer so gemacht!“)
  • Das schwere Parfum „Sun“ von Jil Sander
  • Alphafrauen, die Statussymbole brauchen, um glücklich zu sein

Ihnen gefällt Holger? Dann schreiben Sie ihm eine Nachricht und lernen Sie ihn kennen. Jetzt anmelden!

(Portraitfotos: sceneline studios)

Holger

kennenlernen?Chiffre: 7EMXKF34

Holger

kennenlernen?Chiffre: 7EMXKF34

Diesen Single kennenlernen?
Kostenlos anmelden
Bereits Mitglied? Hier klicken.
Glück, Erfahrungen, Ziele – hier erzählen Singles:

Çetin, 44

Geschäftsführer

Uli, 36

Designingenieur

Maria, 32

Marketing Director

Alexandra, 37

Managerin

Anastasia, 28

Doktorandin für Physik

Karel, 36

Geschäftsführer