Single-Portraitszurück

Christina, 43
Sales Managerin
Köln

Christina, 43
Sales Managerin
Köln

„Er sollte ein Entertainer sein, ich bin ja selber einer“

Christina

kennenlernen?Chiffre: 7EV1FGT8

Die Kölnerin Christina liebt Veränderungen – und das nicht nur an Karneval. Die 43-Jährige spielt gerne mit ihrem Äußeren, wirkt mal tough, mal mädchenhaft und feminin. Dabei ist die Sales Managerin nicht nur im Beruf bestens organisiert, was der Mutter eines zehnjährigen Sohnes immer wieder Raum für Überraschendes bietet. Einen spontanen Wochenendtrip etwa, der ihr mit einem Mann an der Seite noch weitaus mehr Spaß machen würde. Beim Skifahren wäre sie auch jederzeit bereit, auf der Hütte ihren Kaiserschmarrn mit ihm zu teilen.

Hier geht es zu Christinas Profil – schreiben Sie ihr eine Nachricht!

Christina ist eine „Kölnerin, wie sie im Buche steht“. Das sagt sie über sich selbst. Sie ist zwar nicht in der Stadt am Rhein geboren, hat jedoch die meiste Zeit ihres Lebens hier verbracht. Was den Kölner ausmacht, das weiß Christina deshalb ziemlich gut. „Er ist kommunikativ, extrovertiert und total geradeaus“, erklärt sie mit einem Strahlen in den Augen. Und natürlich: „Er liebt Karneval!“

Für Christina gilt das in besonderem Maße. „Für mich ist das ganze Jahr über Karneval“, behauptet sie und lacht. Das bezieht sie nicht nur auf die kölschen Lieder, die sie zu jeder Jahreszeit hören kann. Vor allem das Verkleiden, das Schlüpfen in andere Rollen, findet sie besonders reizvoll – und zelebriert das auch im Alltag. „Ich bin ein Chamäleon“, verrät Christina. Sie probiert neue Frisuren aus, lässt mal die Brille weg, schminkt sich ganz unterschiedlich. „Ich habe viele Facetten und kann mich in eine Frau mit einer ganz anderen Ausstrahlung verwandeln“, sagt sie.

„Ich will nichts verkaufen, wozu ich keinen emotionalen Bezug habe“

Ihre Wandlungsfähigkeit nutzt Christina nicht nur in ihrem Privatleben, es schadet auch nicht, wenn sie beruflich auf unterschiedlichste Menschen trifft. Seit 15 Jahren ist sie als Sales Managerin für ein Unternehmen im Bereich Kosmetika unterwegs, war davor lange für einen Automobilhersteller im Vertrieb tätig. Was ihr immer wichtig war, ist der direkte Kundenkontakt und dass sie schöne Dinge unter die Leute bringt. „Ich will nichts verkaufen, wozu ich keinen emotionalen Bezug habe“, betont sie.

Dass es in ihrem Beruf letztlich aber vor allem auf den Umsatz ankommt, das ist der gelernten Industriekauffrau bewusst. „Es ist ein zahlenorientierter Job“, macht sie klar. Organisation und Disziplin nennt sie deshalb als wichtige Voraussetzungen für den Erfolg in ihrem Beruf, der sie weit rum führt. „Wenn man total chaotisch ist, dann wird das nichts.“ Für ihr Privatleben gilt das gleichermaßen, wo Christina sich seit gut fünf Jahren als Alleinerziehende um ihren mittlerweile zehnjährigen Sohn kümmert. Zuverlässig zu sein ist ihr dabei besonders wichtig. Für ihren Sohn, aber genauso für einen möglichen Partner.

„Ich kann mich mit Freunden stundenlang unterhalten“

Auch für ihre Freunde ist Christina immer da, wenn sie gebraucht wird. Vor kurzem hat sie sich nachts um eins mit einer Freundin getroffen, weil es dieser schlecht ging. „Ich weiß, dass meine Freunde das gleiche für mich tun würden“, sagt sie. Noch lieber trifft sie sich mit diesen aber gutgelaunt in einem netten Lokal, wo man sich im Gegensatz zum Club richtig unterhalten kann. „Ich kann das stundenlang“, sagt sie voll Begeisterung. Wichtig ist ihr dabei allerdings, dass sie „Menschen am Tisch hat, die Humor besitzen und verstehen.“

Ihr Traummann dürfte demnach besser kein schweigsamer Grübler sein. „Er sollte ein Entertainer sein, ich bin ja selbst einer“, sagt Christina fröhlich. Dass Gegensätze sich anziehen, daran glaubt die 43-Jährige nämlich nicht. Ihr Partner sollte deshalb, genau wie sie, schöne Dinge und ein gutes Essen schätzen und zudem aktiv sein. Einer, der mit ihr joggt, Inliner fährt oder mal überraschend einen Trip nach Sylt oder Amsterdam bucht. Und klar, ergänzt sie, sollte er auch gerne Zeit zu dritt verbringen. „Oder zu mehrt, falls er selber Kinder hat.“ Beim Skifahren, wofür sie einmal im Jahr nach Österreich fährt, „könnten wir uns dann den Kaiserschmarrn teilen. Das fände ich toll.“

„Ich suche einen Mann nicht für drei sondern für dreißig Jahre“

Auch sonst hat Christina, deren letzte Partnerschaft rund zwei Jahre zurückliegt, so manchen Traum – und einige klare Vorstellungen. Eine Fernbeziehung kommt für sie beispielsweise ebenso wenig in Frage wie „das Trostpflaster für einen Mann zu sein“. Vielmehr wünscht sie sich einen Partner, mit dem sie sich eine Zukunft vorstellen kann, „nicht für drei, sondern für dreißig Jahre“. Noch sei sie nicht verheiratet gewesen, verrät sie dann mit einem Schmunzeln. „Aber ich hätte nichts dagegen.“

Das ist die andere, die romantische Seite der „typischen Löwe-Frau mit ausgeprägtem Selbstwertgefühl“, wie sie sagt. Christina kleidet sich gerne weiblich, mit Kleidern und hohen Schuhen, und steht auf echte Gentlemen, die Ihr in den Mantel helfen und auch den Wein nachschenken. Für sie hat das mit Wertschätzung und Respekt zu tun. „Wenn mein Partner mir nicht die Tür aufhält, geht mir die Emanzipation zu weit“, sagt sie und setzt ihr gewinnendes Lächeln auf. „Der Junge“, sagt sie dann, „muss das Mädchen doch unterstützen.“

Was Christina mag:

  • Karneval und kölsche Lieder
  • Skifahren
  • Höfliche Männer mit Stil

Was Christina nicht mag:

  • Fernbeziehungen
  • Unverbindliche Dates
  • Alleine Inliner fahren

Ihnen gefällt Christina? Dann schreiben Sie ihr eine Nachricht und lernen Sie sie kennen. Jetzt anmelden!

(Portraitfotos: sceneline studios)

Christina

kennenlernen?Chiffre: 7EV1FGT8

Christina

kennenlernen?Chiffre: 7EV1FGT8

Diesen Single kennenlernen?
Kostenlos anmelden
Bereits Mitglied? Hier klicken.
Glück, Erfahrungen, Ziele – hier erzählen Singles:

Friederike, 34

Personalreferentin

Holger, 39

Personalberater

Heike, 47

Amtsleiterin

Michael, 33

Unternehmer

Jan, 52

Sales Director

Franziska , 38

Ärztin