Single-Portraitszurück

Ariane, 36
Immobilienverkäuferin
Köln

Ariane, 36
Immobilienverkäuferin
Köln

„Viele nehmen Beziehungen nicht mehr so ernst“

Ariane

bereits "verkuppelt"

Ariane liebt ihren Job, als Immobilienverkäuferin ist sie schließlich häufig dabei, wenn Menschen sich einen Traum erfüllen. In ihrer eigenen Wohnung – einer Maisonette in Köln mit Dachterrasse – spielt die 36-Jährige gern mal die perfekte Hausfrau: backt etwa Blaubeer-Muffins oder zaubert für Freunde ein tolles Menu. Auf Partys zieht es sie heute nur noch selten, lieber tobt sie sich beim Golfen aus oder erkundet fremde Länder, nicht selten im Alleingang. Das würde sie aber natürlich noch viel lieber mit Mr. Right an ihrer Seite tun.

Dieser Single ist vergeben. Klicken Sie hier, um weitere Singles zu sehen!

Bis vor wenigen Jahren war Ariane noch davon ausgegangen, dass sie als Grafikdesignerin Karriere machen wird. Sie war zweifellos auf einem guten Weg, hat in Düsseldorf sogar ihren Abschluss im Studienfach Design gemacht. „Ich dachte, ich bin die Queen“, erinnert sie sich an diese Zeit und muss schmunzeln. Denn sie war bei weitem nicht die einzige mit einem solchen Diplom, das hat sie bald bemerkt. Die Türen der Agenturen jedenfalls öffneten sich nicht so leicht wie vermutet. Und an diesem Punkt kam kein geringerer als Christian Lindner, der spätere Bundesvorsitzende der FDP, ins Spiel. „Ich hatte ihn während meines Studiums kennengelernt und bin mit ihm öfter um die Häuser gezogen“, erzählt Ariane. Er sei es dann gewesen, der ihr zu einem ergänzenden Abendstudium in Kommunikationswissenschaften geraten habe, weil er sie eher in einer beratenden Funktion gesehen habe. Und er hatte wohl Recht.

„Ich bin regelmäßig dabei, wenn Menschen sich ihren Lebenstraum erfüllen“

Ariane nämlich ist Lindners Rat gefolgt – und bis heute dafür dankbar. Bei ihr habe es „schon immer etwas länger gedauert, meine Passion zu erkennen und meinen Weg zu finden“, wie Ariane es selbst formuliert. „Letztendlich habe ich aber immer alles richtig gemacht.“ In der Werbebranche, wo gerade die jungen Leute oft verheizt würden, wäre sie nämlich nicht glücklich geworden, da ist sie sich sicher. Wie gut, dass die in Brühl aufgewachsene Rheinländerin stattdessen in der Immobilienbranche gelandet ist. Durch Zufall, wie sie sagt, weil sie als studentische Aushilfe ein Jahr für einen Makler gearbeitet habe. Doch das Interesse an der Branche war geweckt. Seit gut vier Jahren sei sie nun sehr glücklich mit ihrem Beruf. Ob nun ein 170-Quadratmeter-Penthouse für eine Million Euro zum Verkauf steht oder eine einfache Zweizimmer-Wohnung, ist im Grunde egal. „Ich bin regelmäßig dabei, wenn Menschen sich ihren Lebenstraum erfüllen“, sagt sie und strahlt.

Eigenheim und Kinder? Gerne.

Die Immobilienverkäuferin selbst wohnt derzeit noch zur Miete, aber klar ist das Eigenheim ein Ziel, auch um darin eine Familie zu gründen. Bislang hat sie nicht den Mann gefunden, mit dem sie ihren eigenen Lebenstraum verwirklichen könnte, den Partner, mit dem sie eine Familie gründen möchte. Und Ariane glaubt auch zu wissen, warum. „Viele nehmen Beziehungen nicht mehr so ernst. Wenn es mal kriselt, trennt man sich“, beklagt sie. Ihr selbst ging das auch schon so. Sehr schade, wie sie findet. Meist könne man Schwierigkeiten ja lösen, gemeinsam. Verlässlichkeit, Ehrlichkeit, das sind Eigenschaften, die Ariane deshalb an einem Partner wichtig sind. Wie sie nun den Traummann finden wird, der all das mitbringt, sei kaum vorherzusehen, meint sie und lacht. „Aber man kann dem Zufall ja ein bisschen auf die Sprünge helfen.“

Ihre Anmeldung bei ElitePartner ist für Ariane daher eine zusätzliche Chance, auf unkomplizierte Art jemanden kennenzulernen. Denn: „Man muss aktiv sein, sonst passiert nichts“, glaubt sie. Im Fitnessstudio oder bei Ausflügen mit ihrem Rennrad ist die 36-Jährige ihrem Prinzen jedenfalls bislang nicht begegnet. Auch nicht beim Golfen, wo sie gerade die Platzreife gemacht hat. „Da treffe ich eher potentielle Kunden, ich bin ja dort meistens die Jüngste“, meint sie mit einem Lächeln. Aber sie liebt einfach diesen Sport, bei dem man so vieles beachten und hoch konzentriert sein müsse. Auch die Natur, das Gesellige mag Ariane sehr. „Und die Glücksgefühle, die einen überkommen, wenn einem der perfekte Schlag gelingt.“

Dubai, Lissabon, Valencia – gerne zu zweit.

Ähnlich gut fühlt sich die Kölnerin, wenn sie auf Reisen ist. Sie liebt es, fremde Städte zu erkunden, in andere Kulturen einzutauchen. Über Ostern war sie etwa in Dubai, Anfang Juni für ein paar Tage zum Ausspannen in Lissabon, über ihren Geburtstag Anfang September ging es nach Valencia. Keine Frage, zu zweit wäre ein solcher Trip natürlich noch schöner, sagt sie – und hofft darauf, derartige Erlebnisse bald wieder mit jemandem teilen zu können.

Doch auch Zuhause in Köln ist Ariane gern, wobei sie ein gutes Restaurant einem Club mittlerweile meist vorzieht. Oder sie lädt ihre Freunde gleich zu sich nach Hause ein. Ariane kocht und backt gerne, ist dabei äußerst kreativ, würde sich aber freuen, wenn der Mann an ihrer Seite ebenfalls das eine oder andere Kulinarische zaubern könnte. Überhaupt: Eine partnerschaftliche Aufgabenverteilung im Haushalt hält sie „für ebenso wünschenswert wie erforderlich“.

Ihre eigenen Bedürfnisse nicht zu vernachlässigen, das habe sie in der Tat erst lernen müssen, bekennt Ariane dann. Doch genauso wie sie Durchsetzungsvermögen im Job entwickelt hat, formuliert sie nun auch privat klar ihre Wünsche. Kein Mann mit Kindern, ist so einer. Und von noch einer Vorstellung wird die hübsche Kölnerin nicht abrücken: Dass man all das, was ihr wichtig ist, der Beruf, der Sport, das Reisen, später auch mit Kindern vereinbaren kann. Für die bekennende Perfektionistin ist das „alles nur eine Frage der Organisation“.

Was Ariane mag:

  • Das Eis von Il Gelato bei ihr um die Ecke
  • An Silvester am Strand spazieren gehen
  • Tee trinken aus ihrer XXL-Tasse

Was Ariane nicht mag:

  • Nachts neben Schnarchern liegen
  • Männern, die an ihren Nägeln kauen oder knibbeln
  • In Clubs abhängen, in denen man sein eigenes Wort nicht mehr versteht

(Portraitfotos: sceneline studios)

Ariane

bereits "verkuppelt"

Ariane

bereits "verkuppelt"

Diesen Single kennenlernen?
Kostenlos anmelden
Bereits Mitglied? Hier klicken.
Glück, Erfahrungen, Ziele – hier erzählen Singles:

Iris, 48

Juristin

Maram, 39

Doktorandin

Lilian, 45

Immobilienmaklerin

Julija, 27

Psychologin

Alexandra, 37

Managerin

Jürgen, 55

Versicherungskaufmann