1. Zärtlichkeiten nehmen ab nach kurzer Beziehung

    Seit 5 Monaten habe ich einen Freund. Eigentlich läuft alles super.
    Aber leider lassen die Zärtlichkeiten total nach. Sex haben wir nur noch 2x die Woche. Aber das ist gar nicht das größte Problem.

    Er liebt es gestreichelt und gekrault zu werden. Ich mach das auch super gerne. Er legt jeden Abend auf dem Sofa seinen Kopf 1 bis 2 Stunden auf meinen Schoß und ich kraule ihn. Abends im Bett streichel ich ihn auch meist bis er einschläft. Er sagt er braucht das. Und ich will auch nix aufrechnen. Wenn er in der Küche steht und was kocht, komm ich immer gern zu ihm hin, umarme ihn oder gebe ihm einen Kuss.

    Inzwischen kommt kaum noch was von ihm. Letzte Woche war ich krank und fragte abends ob ich mich mal zu ihm legen und er mir den Kopf massieren könnte. Nach 25 Sekunden war es ihm zu viel. Abends im Bett kuschelt er sich nie an mich oder nimmt mich mal richtig in den Arm.
    Ich verkümmere richtig :( Und ich finde es so schade und niederschmetternd, wenn ich um Zärtlichkeiten bitten muss. Und das schon nach so kurzer Zeit. Bin ziemlich traurig deshalb.
    Ich will ja auch nicht geschmust werden, wenn ich das sozusagen einfordern muss. Das ist ja dann auch nicht gerade schön. Was macht man da?
    Grüße
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Tja wenn du mit ihm nicht darüber sprechen kannst weil du dann keine Lust mehr hast beschmust zu werden wenn du ihn dazu überreden musst hast du in der Tat ein Problem.

    Da dieses Problem aber in dir liegt kannst du es aber relativ einfach lösen.
     
  4. Da würde ich auch eingehen.
    Ich verstehe, dass du das nicht einfordern willst. Aber du wirst keine Wahl haben, als das in einer ruhigen Minute anzusprechen, dass dir das fehlt und vorsichtig zu fragen, ob es dafür Gründe gibt. Vielleicht fällt ihm das einfach nicht auf. Oder vielleicht ist er vom Typ her egoistisch, nimmt lieber, als dass er gibt? Ist das in anderen Bereichen auch so? Es wird sich nichts ändern, ohne das zu äußern, und das sollte man in einer Beziehung auch können. Denn der andere errät meist nicht, was in einem vorgeht. Je nachdem, wie es dann läuft und ob sich was ändert, wirst du weiter entscheiden können.
    Mir wäre jemand, der nicht gern von sich auch kuschelt usw auch auf Dauer kein passender Partner. Das Problem hatte ich aber noch nie.

    w, 36
     
  5. Liebe FS..... es gibt Menschen mit unterschiedlichen Nähe Bedürfnis. Ich denke du hast einen Partner erwischt, der gerne nimmt und sich verwöhnen lässt, aber nichts geben kann. Es wird sicher für dich irgendwann nicht mehr zu ertragen sei, immer um Nähe betteln zu müssen. Es tut mir sehr leid für dich.
     
  6. Ja, sehr traurig. Er liebt dich nicht so wie du ihn.

    Ganz schlimm finde ich das:
    Offenbar ist er die Frau in eurer Beziehung. Du hast es so weit kommen lassen.

    Nun überlege: Willst du weiterhin jeden Abend stundenlang seinen schweren Kopf auf dem Schoß haben und ihn streicheln, bis er einschläft (tun dir danach nicht die Beine weh?), oder möchtest du vielleicht auch mal wieder etwas Abwechslung in deinem Leben haben? Möchtest du weiterhin warten, bis er eingeschlafen ist und deshalb dauerhaft weniger eigenen Schlaf zur Verfügung haben? Zehrt irgendwann an deinen Kräften - vor allem, wenn du zeitig aufstehen musst.

    Aus Liebe könnte ich auch eine Menge tun, aber wenn der Kerl sich selbst lieblos verhält, würden mir die Gefälligkeiten für ihn irgendwann vergehen. Das hat auch nichts mit Aufrechnen zu tun.
     
    • # 5
    • 29.11.2019
    • Cosy
    Es gibt zwei Methoden, bei Männerbekanntschaften vorzugehen, je nachdem, was man sich wünscht.
    erste Variante:Wenn Du nur auf unverbindlichen Sex aus bist, kannst du relativ schnell mit einem Mann ins Bett hüpfen. Du wirst dann als Affäre auf Abruf dienen, wenn der Mann Lust auf Sex hat. Aber das ganze wird für den Mann bequem und unverbindlich sein. Je nach Lebenssituation kann das okay sein. Dass sich der Mann in dich verliebt dabei, kann nur in seltensten Fällen mal passieren. Lernt der Mann eine andere kennen, die ihm wichtiger ist, wirst du abserviert.
    zweite Variante: Du lernst einen Mann langsam kennen. Ihr unternehmt Dinge zusammen, redet über Werte und Vorstellungen, kommt euch näher, verliebt euch und habt erst dann Sex, wenn du spürst, dass du ihm wichtig bist und vor allem er dir!
    Es gibt einen Unterschied zwischen einfach vögeln ( was bei dir gerade abläuft) und gefühlvoller Erotik, die die Seele berührt und eine tiefe Verbindung schafft. ( was du dir wohl eher wünschst.)
    Ich würde mich bei dem Mann nicht mehr melden und schauen, ob ER weiterhin schreibt oder telefoniert. Falls er sich meldet, würde ich Aktivitäten im öffentlichen Raum vorschlagen und nicht zu ihm nach Hause gehen und auf Sex mal eine Runde verzichten. Du wirst dann schnell merken, ob er verbindlich sein will oder ob du nur ein bequemer Betthase bist, den man nach Belieben anfordern oder heimschicken kann. Ausserdem solltest du einfach souveräner und stolzer sein, weniger abhängig agieren, seine Bedürfnisse aber auch ernst nehmen. Wenn er sagt, er habe keine oder wenig Zeit oder er sei müde, dann verzichte auf ein Treffen. Er meint das dann eben wirklich so. Aber biedere dich nicht an. Leb dein Leben unabhängig.
    Alles Gute.
     
  7. Ich persönlich hätte mich schon längst getrennt. Aber so kann doch keine Beziehung funktionieren.
    Natürlich sollte man nicht alles aufrechnen. Trotzdem sollte es meiner Meinung nach einigermaßen ausgeglichen sein. Also geben und nehmen.
    Ehrlich gesagt gefällt mir das auch. Aber was ist mit deinen Bedürfnissen? Ich persönlich würde, wenn nie etwas zurück kommen würde gar nicht mehr auf die Bedürfnisse eingehen.
    Da kann ich ihn verstehen. Wenn dann beide krank sind hat auch niemand was davon. Wenn ich krank bin lasse ich niemanden an mich ran. Nicht, dass ich niemanden sehen will, sondern weil ich niemanden anstecken will.

    Wenn ihr beide gesund seit sollte er auch mal auf deine Bedürfnisse eingehen.

    Wenn ich in einer Beziehung wäre und nie etwas zurück bekommen würde, dann würde ich gar nichts mehr machen bzw über eine Trennung nachdenken. Meiner Meinung nach funktioniert eine Beziehung bzw eine Freundschaft nur wenn geben und nehmen ausgeglichen ist.
     
  8. @Cosy Äh? Hast du was anderes gelesen? Die beiden sind doch zusammen, es ist keine Bettgeschichte. Das kannst du der FS doch einfach glauben. Es geht auch nicht darum, dass er nur Sex will. Es gibt einfach Menschen, die nicht so viel kuscheln oder weniger Nähe brauchen, oder egoistisch sind. In einer Partnerschaft. Du bist total am Thema vorbei.
    Abgesehen davon hatte ich zweimal beim dritten Date Sex, mit meinem Ex und mit meinem jetzigen Freund, und die waren trotzdem in mich verliebt und haben das niemals als reine Sex-Sache angesehen. Das stimmt so also einfach nicht. Entweder, jemand ist in einem verliebt, schneller Sex oder nicht. Man kann aber keinen in sich verliebt machen, indem man einfach wartet und den Sex rauszögert. Auch nicht, indem man mit ihm ins Bett steigt, das stimmt. Ich hab durchaus gern eher Sex, weil ich dann auch weiß, ob es in diesem Punkt passt oder nicht. Und, weil ich Sex mag. Mit Absicht warten hätte an meinen zwei Beziehungen nichts geändert.

    Kann es sein, dass du eigentlich auf die Frage von Sonnenschein antworten wolltest...?

    w, 36
     
  9. Du bist der Meinung wenn sich eine Frau ggü. einem Mann so lieblos und derart ich zentriert verhält ist das typisch weiblich und i.O.?
     
  10. Es ist leider so wie beim Rudern, wenn nur eine Seite rudert dreht man sich im Kreis. Es ist halt richtig assozial von Ihm nur zu nehmen und nicht zu geben. Ich würde das ansprechen. Sollte er sich rauswinden oder es runterspielen wollen, würde ich eine Trennung in betracht ziehen. Nach 5 Monaten solch ein Verhalten an den Tag zu legen lässt tief blicken.
    Lass dich bitte nicht Ausnutzen. Steh für deine Bedürfnisse ein und zieh ggf. Konsequenzen.

    Es sollte m.M.n selbstverständlich sein, dass wenn man nimmt auch iwo etwas gibt.
     
  11. Glaub da hat jemand im falschen Thema geantwortet ;)
    Bei mir ist es keine Bettgeschichte. Im Gegenteil. Ich finde 2x die Woche inzwischen sehr wenig. Bein Sex kümmert er sich immer um mich, aber ich glaube, dass er das eher für sein ego braucht. Und eben eigentlich dann wieder nur für sich selbst.

    Aber auch da streichelt er mich eigentlich nie, er fasst kaum meine Brüste an, küsst mich mal am Hals, er befriedigt mich nie oral,...Es ist für mich gar nicht so einfach überhaupt in Stimmung zu kommen, wenn jemand einfach nicht gerne streichelt.
    Ich würde so gerne morgens mal aufwachen und dass er mich mal lieb löffeldn aufweckt, mich am Hals küsst und streichelt. Es muss schön sein, wenn man das hat :( Früher habe ich das immer sehr genossen.

    Von ihm kommt das nicht. Einmal hat er mich nachts am Unterarm berührt. Am nächsten Morgen hat er gesagt er hätte mich nachts versucht für Sex zu wecken aber es hätte ja nicht geklappt. Äääh, er hat mich beiläufig am arm berührt und behauptet er hätte versucht mich zu verführen.
    Ich hab so Angst dass wir nicht kompatibel sind, weil ich ihn so sehr liebe :(
     
  12. Nein. Und wer mich liest, weiß auch, dass ich anders ticke.

    Mit meinem Hinweis darauf, dass er die "Frau" in der Beziehung ist, meine ich dieses "Er braucht das" in Bezug auf Zärtlichkeiten. Jeden (!) Abend den Kopf auf ihren Schoß zu legen und sich in den Schlaf streicheln zu lassen klingt nun mal nicht besonders männlich. Sie kommt auf jeden Fall zu kurz, aber aus Liebe wird sie sich das alles noch eine lange Zeit gefallen lassen.
    Finde ich nicht gut, andererseits - muss jeder selbst wissen, was er macht ...
     
  13. "Ich hab so Angst dass wir nicht kompatibel sind, weil ich ihn so sehr liebe"

    Angst ist immer ein schlechter Ratgeber bzw. gar keiner. Du hast Angst, dass er der Falsche ist? Du solltest froh darüber sein, dass dein Verstand fähig ist, zu erkennen, wenn ein Mann halt doch nicht passt. Und ja, das kann total normal sein, dass man es erst nach einem kurzen Höhenrausch bemerkt...was sind schon 5 Monate...Kennenlernphase nenne ich das und da merkt man eben, ob es passt oder nicht.

    Hast du Angst vorm Alleinsein? Das ist allerdings ein anderes Thema, unabhängig von einem nicht passenden Freund.
     
  14. Der Mann passt sexuell nicht zu der FS - wie ist er sonst? Passt alles andere? Lebensziele? Charakter?

    Wenn alles andere super läuft dann könnte sie sich irgendwie auf 2 Mal die Woche Sex doch freuen oder wie oft sollte es denn laufen?

    Wenn es allerdings eine Frage der emotionalen Kälte ist, dann würde ich mich trennen, der ein solcher Mann wäre mit meinen Emotionen nicht kompatibel.

    Angst vorm Alleinsein ist verständlich - hat jeder irgendwie.

    die FS muss wissen, ob es ihr leicht fällt jemand Neues zu treffen oder ob sie lieber Abstriche macht beim Sex aber dafür einen festen Freund hat.
     
  15. @Krone
    Für mich klingt das leider auch nicht soo verliebt von ihm. Ein verliebter Mann tauscht Sexualität und Zärtlichkeit aus. Von sich aus! Und natürlich auf seine Art und Weise. Zumindest in der ersten Verliebtheitsphase. Ich denke, dein Bekannter ist sehr verwöhnt von seinen Eltern und egoistisch. Bestellt er dich zu sich ein zu Sex Abenden? Oder unternehmt Ihr viel am Wochenende zusammen und habt Spaß? Geht Ihr auch im Freundeskreis aus oder trefft Euch zu Hobbies? Kennst Du seine Familie persönlich? Was macht er für Dich? Kocht er gerne für Euch? Ist er wenig erfahren und begabt in Liebesdingen? Bist Du seine erste Beziehung? Auch wenn manche Männer grobmotorisch veranlagt sind, so finde ich es doch bei Euch extrem auffallend einseitig! Das ist nicht normal. Tut mir leid, wenn ich Dich verletze, aber dieser Mann ist nicht verliebt in Dich! Du bist für ihn bequem und Deine Massagen guttuend. Willst Du Masseurin werden oder seine Freundin? Ich würde anregen, dass er an den Wochenenden zu dir in deine kleine Wohnung kommt. Und dir die kalten Füße massiert mit warmen Öl und du dann ihm. Also gegenseitig. Nehmt Euch Zeit! Ich vermute das wird er nicht können und wollen. Aber einen Versuch ist es ja wert. Oder teile ihm mit: Morgen wünsche ich mir eine Nackenmassage mit Öl nach der Arbeit. Mein Nacken ist soo verspannt. Und dann motivieren ihn mit ahhhs und ohhhs wie guuut tut das, damit er nicht nach 30 Sekunden aufhört. Er muss Gefallen daran finden! Ich befürchte der Mann ist wenig sinnlich und völlig empathiebefreit und nicht soo verliebt in dich. Mach' dich etwas rar und halte Ausschau nach anderen Männern.
     
  16. Ich würde mich trennen. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, das sich das auch nicht mehr ändern wird. Er nimmt - Du gibst gerne (noch) und er gibt nix zurück. Ich hatte auch mal so ein Exemplar. Sobald ich auf der Couch lag musste ich ihn kraulen...im Bett musste ich ihm den Rücken kraulen zum Einschlafen...am Morgen brauchte er Nähe und nen Kaffee um wach zu werden. Es dreht sich alles um ihn. Wenn ich ihn bat mir mal den Rücken zu massieren, war nach 20 Sek. Schluss, weil er keine Lust hatte. Er kann das halt einfach nicht.
    Irgendwann war beim mir das Ende erreicht. Wenn ich es noch nicht mal Wert bin auch gekrault zu werden, bin ich gegangen. Ich war frustriert und wurde irgendwann wütend, wenn ich sah das er sich zu mir auf die Couch legen wollte. Natürlich zum kraulen. Da war ich kurz vorm ausflippen....
     
  17. Aber hast du denn nun schon mal wirklich mit ihm darüber offen geredet? Das wäre doch das erste, was man macht...
    und ich verstehe deine Angst, aber wenn es nicht passt, ist es doch gut, dass du das so schnell erkennst und nicht wie manche hier nach jahrelanger Ehe und Kindern usw..
     
  18. Was ich hier gerade ganz spontan gedacht habe - da war er wohl ausgeschlafen. Da du, liebe FS, ihn ja immer in den Schlaf streicheln musst, schläfst du viel später ein als er. Und wenn er dann ausgeruht ist, würde er dich (angeblich) wecken wollen, um Sex mit dir zu haben?

    Wie muss man sich das vorstellen. Hat er dir wirklich am Morgen danach erzählt, dass er dich hat wecken wollen mit einer Handbewegung, aber das habe nicht geklappt? So oder so - wenn er mit dir schlafen möchte, sollte er das in Erwägung ziehen, solange du wach bist. Dich dafür aus dem Schlaf zu reißen ist unverschämt. Mir scheint, es geht immer nur um ihn. Nur um das, was er will. Ein ganz verwöhnter Typ ist das.

    Du schreibst das zwar bisher nicht - aber fast möchte ich wetten, dass du das für ihn ständig machst und das überhaupt das Beste für ihn ist. Zumindest wurde das Oral-Thema hier schon des Öfteren thematisiert - immer von traurigen Frauen, deren Männer keine Lust auf Eigeninitiative hatten, aber gern die Frauen machen ließen ...
     
  19. Die Veränderungen nach 3-5 Monaten...ein Grund weshalb ich mich nicht mehr so verknalle, mit Schmetterlingen und Co.

    Hormone gen normal und Jagdmodus aus....da merkt man erst wie Mann/Frau tickt.
    Leider fühlt sich einiges dann wie eine Vollbremsung an.

    Wichtig ist für sich zu klären, ob Du ihn so wie er jetzt ist, genommen hättest.
    Beispiel: zu Anfang 100Nachrichten am Tag und nach 3 Monaten 3.
    Plötzliche Änderungen machen mich dann unsicher aber grundsätzlich brauche ich keine 100 und finde 3 mehr als ausreichend, wenn mal was nettes dabei ist.

    Zum schmusen ohne fragen....

    In jung und einige Zeit mit meinem Freund ( Später Mann) zusammen, gingen wir mal durch die Stadt.
    Plötzlich sah ich überall Pärchen die Hand in Hand gingen....ich will auch.
    Vor einem Schaufenster nehm ich dann die Hand ....nur dummerweise von einem Fremden, weil meiner schon längst weiter war und neben mir ein anderer ins Schaufenster guckte.
    Ich wünschte mir Hand in Hand...wollte nicht sagen, weil wenn macht er es ja nicht emotional, sondern weil ich es sage.
    War aber nicht!
    Mein Gesicht wurde immer länger und als der Kerl es denn wagte irgendwann einfach schlafen zu wollen: brach es aus mir raus.

    Und ich sah eine erstaunte Augenbraue und nach meinem Ausbruch gab's einen Kuss.
    Sags doch! Oder besser: tus doch einfach.....mach ich doch auch!

    Stimmte, er sagte was er "braucht" und das war viel einfacher für mich!

    So liebe FS!
    Was ist Dir wichtig?
    Dann sag es ihm!
    Wenn es ihm dann egal ist und er sich 0 bemüht ....dann ist er der falsche.
     
  20. Ich finde das ganz normal und 2x pro Woche Sex ist sehr viel. Man kriegt halt nicht alles in einer Beziehung. Da siehst du mal, wieso so viele Menschen heute emotional verkümmert sind. Manche wären froh, der Partner würde sie nach Jahren mal überhaupt wieder in den Arm nehmen.
    Ich kann dir da nicht viel helfen, außer dir zu raten, es direkt anzusprechen und wenn er das Problem nicht einsieht, dich lieber zu trennen und nochmal neu sein Glück versuchen.
     
  21. Solche Männer verlässt man am besten sofort wieder! Woher hast du bitteschön die Energie, einen Mann jedem Abend 2 Stunden den Schädel zu kraulen? Werde nebenberuflich lieber Masseurin und nehme dafür Geld, denn ansonsten bist du bald ausgebrannt.

    Genau genommen braucht er eine professionelle Massage einer professionellen Masseurin. Du bist dafür nicht zuständig, ihn jeden Abend stundenlang zu massieren und selber weder Geld noch Körperlichkeiten zurückzubekommen, denn wie gesagt, irgendwann wirst du merken, dass du einen Burn-Out bekommst, weil du - wie du selbst sagst - "emotional verkümmerst".

    Dass du auch Bedürfnisse hast, und die ebenso anständig befriedigt werden müssen, versteht er - wie die meisten Männer - nicht, deswegen sind die meisten Männer auch abgrundtief schlechte Liebhaber und deswegen werden auch alle Männer - zu Recht - verlassen. Nur wenige Männer möchten zu viel Energie von sich investieren.

    Das wirst du aber leider einfordern müssen, genauso wie er dir sagt, dass er es braucht, dass ihm jeden Feierabend jemand seinen Schädel 2 Stunden massiert.
    Mache doch bitte auch NUR das Nötigste, um deine kostbare Energie zu sparen! Frauen geben zu viel von sich. Hör auf damit!
     
  22. Du kannst mit Ablehnung nicht umgehen und zwar in weit größeren Ausmaß als normal. Geh dem auf den Grund. Hast du als Kind massive Ablehnung erlebt? Alleine wirst du das nicht schaffen. Was nützt es dir zu wissen ob er sich verliebt hätte wenn du anders wärst? Du bist wie du du bist . Dein destruktives Verhalten kannst du nicht steuern. Du brauchst Hilfe. Aber das sagen die hier alle . Daher bin ich ratlos.
     
  23. Also ich würde immer ansprechen wenn was für mich nicht stimmt ... warum machst du das nicht einfach ? Es muss doch die Möglichkeit geben ohne Anklage, halbwegs sachlich zu sagen (zB wenn er sein Bedürfnis mal wieder artikuliert „ach ich brauch diese Zuwendung einfach“) „ach du das verstehe ich absolut mir geht es da genau so - da sind wir uns total ähnlich- sollen wir uns immer abwechseln?“ und dann am Tag nachdem er sich verwöhnen lassen durfte kannst du sagen „heute bin ich dran“. Ich sehe hier überhaupt keine (gerechtfertigte) Hemmschwelle. Wo ist das Problem ?

    ich selber (aber darum geht es hier ja gar nicht) fände es übrigens schrecklich nervig sich permanent (ob gegenseitig oder einseitig) am Kopf rum zu kraulen. Himmel !
     
  24. Naja, du machst ihm ein "Geschenk", willst aber doch eine Gegenleistung ...

    Möglichkeit 1: Du gibst dein Geschenk nicht leichtfertig jedem, dem du liebst, jeden Abend 2 Stunden aus der Hand. Natürlich willst du nichts aufrechnen, aber du wirst es jetzt tun müssen, weil die Beziehung aus dem Gleichgewicht kommt und er nichts für dich tut bzw. es an deine Energie geht, die er aussaugt. Das wäre genauso, wie jedem Tag aus Höflichkeit einem Obdachlosen ein Haus zu schenken.
    Wer lässt sich denn bittesehr jeden Abend 2 Stunden den Kopf massieren und dann auch noch in den Schlaf wiegen?
    Ich denke mal, er denkt, für dich ist das normal und du brauchst nichts, weil Frauen haben je bekanntlich eh keine Gefühle, keine Bedürfnisse und keine Sexualität (wenn es nach den meisten Männervorstellungen geht).

    Möglichkeit 2: Erkenne, dass ihr in einer Beziehung seid und dass es da nicht darum geht, dass immer nur einer am Schenken, Machen und Geben ist. Das führt nämlich sonst zu starkem Verdruß. Das heißt, die Liebe exakt so dosieren, wie auch von ihm zurück kommt. Er massiert 28 Sekunden, dann massierst du eben nur 27 Sekunden. Manche Männer geben wenig, die bekommen dann eben auch nur wenig zurück. Alles andere kannst du auf Dauer nicht aufrecht erhalten.
     
  25. Danke euch.
    Heute morgen ist es ziemlich eskaliert. Ich war noch oben im Bad nach dem aufstehen, er meinte er geht runter und macht Frühstück.
    Nach 20 min komm ich runter: hat er nur für sich selbst gedeckt, mir nicht mal ne Tasse Kaffee gemacht und schon fertig gefrühstückt. Als ich fragte was das soll, meinte er...ach, du wolltest auch was?
    Hallo? Bin ich für den eigentlich nicht einmal vorhanden? Haben uns heute nur gezofft und jetzt ist er weg.
    Aber es hat sich alles angestaut bei mir. Find das so unhöflich und respektlos nie auch mal an mich zu denken. Als hätte ich keine Bedürfnisse.
     
  26. Dass er höchstwahrscheinlich ein Mann ist, der nur nimmt aber kaum etwas zurück gibt und somit ein Egozentriker, stelle ich überhaupt nicht infrage! Doch meine Erfahrung mit Männern hat mir gezeigt dass über ein Problem zu reden oder es anzusprechen so gut wie gar nichts bewirkt hat. Männer mögen keine Beziehungsgespräche und Frau kann sich die Mühe sparen. Sie reagieren erst auf Handeln. Wie oft droht eine Frau den Männern mit Trennung und sie nehmen die Frau nicht ernst! Erst wenn sie die Trennung in die Wege leitet, wachen die Männer auf!

    Die Lösung ist einfach: damit aufhören, ihm den Kopf streicheln, umarmen, küssen, sich abends in Bett an ihn anschmiegen usw.

    Nach spätestens einer bis zwei Wochen wird ihm das auffallen und er wird sie selbst fragen, was los sei? Das ist viel effektiver, wenn die Männer selbst die Verhaltensänderung bemerken und ins Grübeln kommen.

    Dann kannst du ihm sagen: „ ich bin traurig und verletzt, dass du nicht von dir aus darauf kommst dass auch ich die gleichen Bedürfnisse haben könnte nach Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit, Nähe. Unser gegenseitiges Geben und Nehmen ist gar nicht im Gleichgewicht und ich mag das nicht mehr leisten - nur geben. Ich habe keine Motivation mehr und auch keine Lust dazu, weil ich keine Mutter Teresa bin, die nur allen Menschen ihre Güte und Fürsorge gibt. So in dem Stil könnte sie ihm das sagen.

    Ich empfehle dir liebe FS nicht mit ihm zu reden sondern zu handeln, weil ihn darauf anzusprechen, wird er als Vorwurf empfinden. Aber so wird er selbst darauf kommen, dass etwas nicht stimmt/sich verändert hat und dich fragen. Dann kannst du ihm ganz ruhig erzählen, wie es dir geht und was in dir vorgeht.

    Bitte ihn um gar nichts (das ist äusserst demütigend und niemand sollte in die Lage kommen, um Aufmerksamkeit zu betteln) und lasse das Gesagte im Raum stehen. Verliere nie wieder ein Wort darüber und bleibe distanziert. Wenn er dich liebt und du ihm wichtig bist, wird er das von sich aus erkennen und das gleiche für dich machen.
     
  27. Mandoline, danke! So mache ich es jetzt auch.
    Ich hab keine Lust um irgendwas zu betteln. Ich hoffe wirklich er bemerkt es überhaupt wenn von mir nichts mehr kommt.
     
  28. Ich glaube, so eine Taktik ist nicht das beste, was man in einer Beziehung anwenden kann. Eher kindisch und führt meist nur dazu, dass sich beide voneinander wegbewegen und jeder auf den anderen sauer ist. Ich und alle Paartherapeuten, von denen ich bisher gelesen haben, halten davon gar nichts. Aber naja. Ist natürlich deine Sache.
     
  29. @Krone
    Der Mann nimmt einfach mit, was du zu geben hast. Das ist keine Liebe! Er hat leider keinen guten Charakter. Es kommt Null Wertschätzung. Er behandelt dich wie sein "Gspusi". Deine Liebesbezeugungen lohnen sich nicht. Von Beziehung kann man da nicht sprechen. Aus meiner Sicht kommt er nur zum Sex vorbei. Wie war das in deinen früheren Beziehungen?
     
  30. In diesem Fall ist es angebracht. Denn der Mann denkt offenbar nicht mal so weit, der FS wenigstens einen Teller zum Frühstücken hinzustellen und fragt noch dumm nach.
    Da er zumindest dem Alter nach erwachsen ist, scheint ein Ausdiskutieren wollen diesbezüglich fast schon lächerlich. Er nahm bisher, während sie nur gab. Sie MUSS ihr Verhalten ihm gegenüber ändern.

    Sie ist bereits jetzt sauer. Vielleicht hält uns die FS auf dem Laufenden, ob er auch "sauer" wird, wenn sie ihre mehrstündigen allabendlichen Streicheleinheiten für ihn mal einstellt.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)