1. Warum machst du das dann, wenn die Verhältnisse nicht klar sind?
    Da musst du natürlich klare Grenzen ziehen. Er muss schon selber zurecht kommen können mit seiner Tochter. Lass das doch nicht auf dich abwälzen.

    Warum setzt du da keine Grenzen, solange die Verhältnisse nicht klar sind? Du bist viel zu weit in die Beziehung eingestiegen, obwohl er noch verheiratet ist.
    Besser wäre gewesen, wenn du in unabhängigen Wohnverhältnissen abgewartet hättest, bis er auch tatsächlich frei ist.
    Distanziere dich davon, diese Aufgaben zu übernehmen. Dann sieht er vielleicht auch Anlass, warum eine klare Trennung sinnvoll wäre.
     
  2. Hey Lucretia, dann mach doch einfach mal gar nichts.

    Sag ihm, dass du mit der Situation nicht klarkommst, es dir deine Kraft und Freude raubt und nun auch schlecht geht, du dich erstmal sammeln möchtest. Nimm dir ein paar Tage Zeit und schreib ihm ein letztes Mal kurz und konkret, was genau dich stört und was du dir als Mindestmaß des Zusammenlebens vorstellst.

    Überlass die Situation dann einfach sich selbst, kümmer dich nur um dich. Deshalb hast du auch keine Zeit für Treffen mit ihm, sofern er überhaupt ernsthaft daran interesiert ist. Triff ihn, wenn überhaupt, nur auf einen kleinen Kaffee oder ne Pizza zum Feierabend im Restaurant und nur, wenn dir danach ist. Deine Wochenenden planst du ohne ihn. Dann hat er genügend Zeit, seinen Kram zu ordnen und -wenn ihm das wichtig ist- sich über dich und deine Bedürfnisse Gedanken zu machen, auf dich zuzugehen, dir eine annehmbare Perspektive vorzuschlagen. Es zählen aber nur Taten, keine Worte und erst recht kein WhatsApp.

    Wenn nichts Verbindliches kommt, dann soll es eben nicht sein. Dann weißt du, woran du bist und kannst immer noch überlegen, ob und wie du weiterhin für ihn dasein möchtest.
     
  3. Der verheiratete Schlenz liegt heimlich bei der Geliebten rum ... mit Krämpfe? Notarzt? Und die heimliche Geliebte muss heimlich die Krankmeldung in seine Firma schleusen ... Aber WISSEN darf es sonst keiner daheim? Aha! Seeehr seriöse 'Beziehung-oder-so'!
    Never Ever steigt soeben in den Keller hinab und holt PopCorn für alle!
    Heute ist Rosamunde Pilcher gestorben - leider!
    Die konnte so was auch richtig romantisch in Szene bringen.
    Aber das bei dir und deinem Betthasen wirklich ist echt - ich meine - die Unpässlichkeit (geniales Wort).
    Was hat er eigentlich als Verfügung hinterlassen, falls er mal nach allzu gutem Sex verstirbt?
    Ruhe auf den billigen Plätzen! Lacht nicht! Das kommt bei älteren Männern häufiger vor, als manche denken! Herzanfall. Besonders wenn noch viel schlechtes Gewissen die Seele belastet. Habe es mal bei Kundin erlebt - kaum war sie mit dem Langzeit Geliebten endlich zusammen gezogen in sein Haus, für welches sie den Umbau bezahlt hatte - da verstarb er sonntagmorgens nach intensiver Nähe - und ... die Noch-Ehefrau holte sich sein Haus und die Geliebte mit Katze musste wieder ausziehen ... allein, trauernd, pleite - weil die Noch-Ehefrau hatte keinen Lust, die ehemalige Geliebte schnell auszubezahlen. So kam dann auch noch viel Anwalts-Stress hinzu.
    Nicht schön solche Sachen!
    Rosamunde Pilcher wäre uns lieber ... weil halt doch nur Film, aber nicht in echt, gell!

    Also beneiden tu ich euch beide nicht! Was für eine Last - diese Lügerei oder Heimlichtuerei. Das ist doch nicht geil.

    Und überlege dir mal, was du dir da selber für eine Last antust. Deine Jahre verplemperst für einen feigen Schwindler und Heimlichtuer. Und wenn du mal krank bist - und irgendwo daheim liegst - wer kümmert sich tagelang um dich? Er sicherlich nicht - weil er nicht mal den Arsch in der Hose hat und zu dir steht.
    Naja stehen tut er schon manchmal ... aber halt nur teilweise, gell!
    Wie peinlich, wenn er tot um Bett gelegen hätte - und du nicht nur die Trauer und das Leid sondern auch noch die Beschimpfungen und Schande seiner Familie hättest durchstehen müssen!
    Denk mal drüber nach - ob das der Sinn deines kostbaren Lebens ist, es mit einem egoistischen krampfigen Trottel zu verplempern.
     
  4. Liest sich nach Panikattacke bei ihm.

    Ich würde mich auch vearscht und hingehalten fühlen.

    Handle endlich und mach dem Theater ein Ende. Warum hast du noch nich gehandelt, ihn sogar bei dir übernachten lassen?

    Erklärs uns bitte.

    W Ü55
     
  5. Sorry, sie ist nicht seine Mutti. Männer möchten nicht unter Druck gesetzt werden? Ach Gottchen, dann lassen wir doch die kleinen Jungs mal das Leben und die Beziehung spielen und fragen sie am besten immer mal wieder, ob es ihnen gut geht oder ob Mami noch was tun kann... Sorry, wer braucht so einen Mann, auf den man sich nicht verlassen kann, der keine Rücksicht auf seine Partnerin nimmt, sondern nur sein Ding durchzieht und andere müssen sich anpassen? Sonst ist er weg? Ja, dann Tschüss. Ist kein Verlust. Gibt genug andere. Und wenn nicht, dann lieber alleine als Dauerstress mit jemandem, den man wie rohe Eier behandeln muss während man für sein Glück das eigene opfert.
     
  6. Ihr seid zwar nur 4 Monate zusammen, aber unabhängig davon hätte ich auch die Erwartungshaltung gehabt, dass das Trennungsjahr für die Weichenstellung der Scheidung genutzt wird. Mag ja sein, dass da manche lockerer sind und solange noch kein neuer Partner auftaucht, juckt's ja auch niemandem. Selbst wenn man noch jahrelang "getrennt zusammen" lebt.

    Aufschieberitis hin oder her (weshalb sich ja auch die eheliche gemeinsame Adresse in alle möglichen Bereiche durchzieht), aber faktisch lässt du dich als neue Partnerin auf einen verheirateten Mann ein und dringst zumindest gefühlt in eine (noch) nicht geschiedene "Beziehung". Dir widerstrebt das, eben weil dir eine solche Verhaltensweise fern liegt. Würde mir genauso gehen.

    Du liebe Zeit:
    Nä, auf so eine verzogene Rotzgöre hätte ich auch keine Lust. Wobei die sich bei mir ("Rabenmutter") ganz schön würde umgucken müssen... :)

    In diesem Konstrukt zähle ich eine Frau und drei Kinder - dein eigenes, dein lahmar...iger "Partner und eben den Rotzlöffel. Tu dir das bloß nicht an, zumal du ja selbst schreibst:

    Pass auf dich auf und vor allem: lauf!
     
  7. Ich finde das auch alles so peinlich und widerlich. So viele Frauen machen das immer noch mit. Und wenn nix hilft, dann werden die auch noch schwanger von solchen Schlenzen.
    Ein großer Teil von uns ist mit solchem Hintergrund entstanden....die Festplatte der Jahrhunderte.

    Ich finde auch keinen Menschen in meinem Alter mehr für vernünftige Treffen, mit Niveau/Unterhaltungswert, ohne Zeitdruck. Es ist einfach unmöglich geworden, es funktioniert einfach nicht.
    Niemand lebt allein und selbständig.
    Sie sind alle gebunden, verbandelt, müssen sich um irgendwelche Kinder/Enkel kümmern an WE und Feiertagen, müssen bei Schwiegereltern rumhocken, hocken selbst dann noch da rum...selbst wenn sie getrennt und geschieden sind! Weil sie nicht wissen, wohin mit sich...
    Hocken...hocken....gammeln auf Couch vorm TV, tagein-tagaus...vergehen in Selbstmitleid, werden fett und träge.

    Wenn man sie auf Straße trifft, müssen sie ganz schnell weiter, weil jetzt gleich die Ex anruft wegen der Kinder etc...
    Ich kann das alles nicht mehr hören.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)