1. Wieso nimmt er eine Kollegin mit auf einen Familienausflug?

    Hallo,
    Mein Freund (29) und ich sind sehr glücklich. Ich liebe ihn wirklich sehr.
    Seit 2 Wochen planen wir einen Ausflug mit seiner Familie und 2 Freunden. Dazu gründeten wir eine Whats-App Gruppe und plötzlich hat mein Freund eine unbekannte Nummer hinzugefügt. Auf Nachfrage meinte er, das sei seine Kollegin. Er freut sich, dass sie mitgeht und sie sei richtig toll. Ich bin ziemlich erschrocken bei dem Satz.. Ich würde keine Kollegen mit zu so einem Ausflug nehmen oder das zumindest mit meinem Partner klären. Damit hat er uns alle überrumpelt, auch seine Freunde finden, dass das eine ziemlich "komische Konstellation" jetzt ist. Muss ich mir Gedanken machen? Warum nimmt er sie einfach mit?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Der Schockmoment wäre der richtige Moment gewesen, diese Frage zu stellen, oder empört zu sein und deine Irritation zum Ausdruck zu bringen. Wir wissen es nicht. Offenbar findet er die Frau interessant, lustig? Frage ihn doch mal direkt und dass du das komisch findest und nicht weißt, was du davon haltend solltest und gehe dabei auf Distanz. Also bleibe bei dir und mach dich nicht von ihm abhängig oder zur aufgeregten Henne voller Eifersucht.
    Solche Momente in einer Beziehung sind immer die Indikatoren für die Qualität der Beziehung: Kommunikation stimmt nicht, eure Pläne werden nicht abgesprochen, eure Sexualität stimmt vielleicht auch nicht. Unverständnis und Coolness werden durch verschrockenes Schweigen ersetzt, bis sich die Beziehung tot läuft. Gehe mal rasant durch eure Beziehung und hake alle Punkte ab und sage, dir ist das unangenehm und du hättest damit jetzt aber nicht gerechnet.
    Bleibe bei dir und gehe auf Abstand bei diesem Mann.
     
    • # 2
    • 11.06.2018
    • void
    Warum er sie mitnimmt - oberflächlich gesehen könnte man einfach sagen "er findet sie toll". Unterschwellig... hm, also ich denke nicht, dass er in sie verknallt ist und sie Dir dann vorstellen will bei einem Familienausflug. Ich vermute eher, dass sie in die Freundesreihe passt. Er wird sich gut mit ihr verstehen. Warte doch erstmal ab und sieh Dir die Beiden in Aktion an.
     
  4. Das geht keineswegs! Da steckt mehr dahinter, In erster Linie hat er dich überrumpelt und nicht seine Freunde, würde eine Frau das mit mir machen, ich würde sie mit ihm gehen lassen, ich wäre nicht dabei, mein Selbstwert ist größer! Du kannst dir vorstellen, mit wem er sich an diesem Tag beschäftigen wird, und welche Rolle du dabei spielen wirst? Lass ihn entscheiden für Kollegin oder für dich!
     
  5. Guten Morgen,

    Menschen machen Fehler, ich kenne das von mir. Im Überschwang und aufgrund meiner Denke, *alle netten und lieben Menschen zusammenzubringen*, fühlte sich der eine oder andere, auch schon mal übergangen. Es gibt in unserem Lande strenge Regeln, bevor eine neue Person eine Gruppe betreten darf. ;-) Ich finde das anstrengend, weil es Spontanität blockt. Meist steckt Angst vor Konkurrenz, oder dem Anderssein dahinter, oder man besteht auf gleich und gleich, wegen der vorhandenen Etikette. Meine Türen sind immer offen, mein Herz sowieso und ich liebe das.

    Ich glaube, dass dein Liebster sich dabei nichts gedacht hat und ganz unbekümmert agiert hat. Warte erst einmal ab und schau, bevor du dein Kopfkino mit 10 Folgen Endlosdramatik einschaltest.
     
  6. Wenn man sich hier im Forum durchliest und auch so seine Beobachtungen im Leben macht, dann findet die Merzahl der Männer männliche Bekannte ihrer Frauen nicht gut. Warum? Weil sie eben wissen,wie Männer ticken- nämlich,kein Mann ist mit der Frau befreundet, die er nicht sexuell anziehend findet. Das würde auch jeder Psychologe bestätigen.
    Dein Mann hat dein Unmut riskiert und den seiner Freunde. Mag deine Beziehung für dich toll sein,aber ich wette,dass das von ihm nicht die erste Aktion solcher Art ist. Du liebst ihn sehr ,bist du dir absolut sicher dass es auf Gegenseitigkeit beruht? Ich sage da klar- vorsicht,es könnte der Anfang vom Ende sein. Oder für dich der Anlass, den Mann an deiner Seite genau anzuschauen.
     
  7. Mein erster Gedanke: will er sie mit den Freunden verkuppeln? Wäre doch möglich und nicht das erste Mal, dass sich Menschen über andere Menschen kennenlernen.

    Ich schätze mal, wenn er wirklich Interesse an ihr hätte, dann würde er sie nicht zu einem offiziellen Familientreffen mit Freunden einladen. Da gäbe es andere Möglichkeiten. Kaum ein Mann wäre da so dooof.

    Also mach Dich mal locker.
     
  8. @marie1234
    Kannst du ein paar Infos nachreichen, damit man sich ein Bild machen kann? Wie lange seit Ihr ein Paar? Wie oft seht Ihr Euch in der Woche? Verbringt Ihr die Wochenenden zusammen? Habt Ihr Sex und wenn ja wie oft? Für mich klingt es so, wie wenn er die tolle Kollegin seiner Familie und den Freunden offiziell vorstellen will. Und ja, ich finde das unpassend in diesem Rahmen. Sie gehört ja nicht zum Freundeskreis und zur Familie! Sie wird all seine Aufmerksamkeit bekommen auf Eurem Ausflug. Ich denke schon, dass da ein Flirt zwischen beiden läuft.
     
  9. Also, nur am Rande: Doch, genau das Gleiche ist meiner Freundin passiert. Ihr Freund (seit fünf Jahren) hatte erzählt, wie toll seine Kollegin ist, sie müssen unbedingt was zu dritt unternehmen. Haben sie auch ein halbes Jahr gemacht, sie hat sich nichts dabei gedacht (sie ist gar nicht der eifersüchtige Typ) und dann hat er sie für die Kollegin verlassen. Also ja, es gibt schon Männer, die das machen. Vielleicht denken sie aber in dem Moment noch nicht so weit, sondern nur: Ach, die ist so toll, ich will Zeit mit der verbringen, koste es, was es wolle!

    Das heißt aber NICHT, dass das in diesem Fall auch so sein muss. Wenn er ein sehr spontaner Typ ist, der sich leicht begeistern lässt, hat er vielleicht wirklich im Überschwang die Kollegin eingeladen und nicht weiter drüber nachgedacht. Das müsstest du, liebe FS, aber besser einschätzen können. Würde mein Freund das machen, fänd ich das wirklich doof, weil ich ihn andersrum immer erstmal fragen würde, ob es denn okay wäre, wenn noch ein Kollege mitkommt. Bei einer großen Party wäre das wieder was anderes, aber bei einer bereits feststehenden Gruppe einfach noch wen mitzunehmen, ohne das zumindest mit dem Partner zu besprechen? Klingt nach gestörter Kommunikation. Auch, dass du das nicht direkt ansprichst, das hätte ich auf jeden Fall gemacht. Zwar neutral, nicht gleich vorwurfsvoll, aber doch auch deutlich, dass man das seltsam findet. Dann kann man ja vielleicht auch danach beruhigt sein, wenn er einen guten Grund hat ("Ich möchte sie gern mit XY verkuppeln"; "Sie passt da super in diese Gruppe und kennt hier so wenig Leute" o.ä.).
    Ich wäre misstrauisch, ob er nicht doch bisschen zu begeistert ist von ihr; aber dann würde ich mir das eben bei dem Treffen mal anschauen können. Ich bin da aber auch schwierig. Wenn ich mich mit einer Freundin verabredet habe und die bringt einfach noch jemanden mit, fand ich das schon immer doof. Da gehen die Meinungen sicher auseinander.

    w, 34
     
  10. Das ist nicht doof, das ist sehr clever von ihm, um eventuell abzulenken von seiner Zielsetzung!
    Genau so ist es!
    Dieser Mann geht das Risiko ein, dass seine Freundin sauer ist! Und es macht ihm nichts aus!
    Eine solche Beziehung kann niemals toll sein und ich wundere mich immer wieder wie viel naive Frauen es gibt, die Dinge glauben-die es gar nicht gibt! Ich sehe das auch so, es wird der Anfang von Ende sein, es ist eine einseitige Liebe! Wenn die Liebe ausgewogen ist, macht es ein solcher Mensch nicht!
     
  11. Naja, meiner Meinung nach passt das überhaupt nicht zusammen.
    Wie kommt er eigentlich dazu, in diesen kleinen Kreis eine dir unbekannte Frau miteinzuladen?
    Allerdings welche interessierte Frau würde so eine Einladung im intimen Kreis annehmen? Wo man auf die Familie des Mannes und dessen offizieller Freundin trifft? Die muss doch damit rechnen, dass ihr äußerste Skepsis bis Ablehnung entgegenstößt. Das macht es wahrscheinlicher, dass diese Frau wirklich nur kameradschaftliches Interesse an deinem Freund hat. Diese Frau ist Single und sucht rein freundschaftlich Anschluss? Vielleicht ist ihr diese Konstellation nicht einmal bewußt? Wer weiß, was dein Freund ihr erzählt hat.
    Was er sich denkt, kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Er findet sie toll. D.h. er findet sie auch als Frau toll. Was er sich noch nicht eingestehen kann? Ist er sonst auch so unreflektiert?
     
  12. Er findet die Frau nett und meint, dass sie in euren Kreis passt.
    Im übrigen möchte ich der FS und allen anderen Frauen, die ihr beipflichten einen guten Rat geben:
    Nimmt euch selbst mal nicht so wichtig und bezieht nicht alles was euer Partner macht auf euch !
    Dann ist eurer Leben viel entspannter, allerdings hätten wir vom Forum dann auch weniger threads.
     
  13. Hier fehlen auf jeden Fall Informationen. Wie lange seid ihr schon zusammen, wie gut bist du in seinen Freundes- und Familienkreis integriert? Was für Freunde sind das bzw. wer von der Familie kommt mit?

    Angenommen ihr seid schon über ein Jahr fest zusammen, er ist ehrlich und treu, du triffst regelmäßig enge Freunde oder seine Eltern/Geschwister... Dann ist das schon ne komische, aber sicher unbedachte Nummer. Da würde ich von nichts negativem ausgehen und ihn einfach fragen. Warum fragst du ihn nicht, sondern wunderst zusammen mit den anderen über seine möglicherweise echt unpassende Idee rum?
     
  14. Ach komm, bei dir ist doch immer alles der Anfang vom Ende.

    @marie1234 Rede doch mit deinem Partner darüber und lerne die Frau kennen. Dann ist oft vieles geklärt, wahrscheinlich hat sie einen Freund und kein weiterführendes Interesse an deinem Schatz.
     
  15. Hallo FS,

    Du schreibst, ihr plant einen Ausflug mit Familie UND Freunden. Er lädt sie also nicht zur intimen Familienfeier ein.

    Welcher Ausflug ist es denn? Ich kenne es von unseren sportlichen Ausflügen mit der Familie wie zum Wandern oder Skifahren, dass durchaus auch Kollegen und Bekannte mitgenommen werden, die eben gerne wandern oder Ski fahren. Wir denken uns da nichts Großes dabei. Manchmal gibt es einfach nur pragmatische Gründe, z.B. der Kollege kann ein paar Personen in seinem Auto mitnehmen, oder fürs Bahnticket braucht es noch eine weitere Person.
    Während des Tages ist doch auch klar, wer zusammen gehört. Da sitzen die Paare nebeneinander. Sie halten die Hand. Da gibt es evtl. Umarmungen und Küsschen. Ich glaube nicht, dass sich das ein Schwarm gerne anschaut.

    Kannst Du ihm vertrauen?

    Ich würde an Deiner Stelle jetzt nur bei ihm nachfragen, wer sie ist, was sie so macht. Ich würde versuchen raus zu hören, warum er meint, dass ihr der Ausflug gefällt.
    Ich würde ihr beim Treffen eine Chance geben. Sie hat bei dem Treffen sowieso eine Außenseiterposition, damit würde ich sie aber zu Recht kommen lassen.
     
  16. Ich hab seit bald 20 Jahren eine gute Bekannte. Mittlerweile treffen wir uns einmal im Jahr. Sie war damals auch eine Arbeitskollegin, frisch getrennt mit kleinen Kindern, ohne Freundeskreis. Supernette, tolle Frau, sehr hübsch. Jede Pause hab ich mit ihr verbracht. Hab das ganz unbedarft meiner damaligen Freundin erzählt, zu meiner Geburtstagsparty hatte ich sie eingeladen. Meine Freundin flippte aus und ich hab gar nicht verstanden warum. Sie meinte ich wollte etwas von der Kollegin, fand ich total daneben.
    Meine Freundin holte mich ein paar Tage später ab und ich machte sie miteinander bekannt.
    So die Moral von der Geschichte? Die damalige Freundin hatte ich glaub ich noch 4 Wochen und die Kollegin habe ich Anfang Mai noch getroffen. Wir waren auch 5mal zusammen in den Sommerferien im Urlaub, weil sie kein Auto hat. Eine Grenze haben wir nie überschritten, obwohl wir manchmal voll wie die Eulen waren.
    Also lockerbleiben und erstmal kennenlernen.
     
    • # 16
    • 11.06.2018
    • void
    Er holt sich doch mit der Aktion Ärger ran, den er nicht haben müsste, falls er schon was im Schilde führt. Der Weg, mit der Kollegin heimlich was anzufangen und dann warmzuwechseln wäre doch viel bequemer. Also wozu sollte es gut sein, die Kollegin erst als "Freundin" in Familie und Freundeskreis und Partnerschaft einzuführen? Außer, er will seine Beziehung öffnen oder einen Dreier, dann sollte die FS wirklich kennenlernen, wer demnächst noch mitspielen soll. Oder er ist schon total verschossen in die Kollegin und will mit der Aktion verhindern, dass er seine Partnerin betrügt (weil wenn die sich alle kennen und nett finden, denkt er vielleicht, die Hürde sei größer). Aber für eine heimliche Affäre oder falls ihm schon bewusst sein sollte, dass er sich verliebt hat und zu ihr will, ist doch die Aktion völlig UNclever, da sie mehr Stress erzeugt als nötig und vielleicht sogar die Kollegin vergrätzt, wenn sie den Mann mit Partnerin sieht.

    Bist Du sicher, dass ihm das bewusst ist? Vielleicht hat die FS selbst wenig Freunde (ist vielleicht zu ihm gezogen und jammert manchmal), er wünscht sich, dass sie eine findet und hält die Kollegin für geeignet?

    Man hat zu wenig Infos, um tiefer zu spekulieren.
     
  17. So denken die meisten Frauen, es gibt jedoch noch eine andere Variante. Vielleicht wird die Freundin eifersüchtig und die Anbahnung der Trennung ist somit für ihn erleichtert mit Schuldbegründung!
     
  18. Liebe FS,

    was ist an dieser Konstellation jetzt komisch? Dass die Anzahl der Leute nun ungerade ist und keine Paarbildung mehr?

    Warum er sie mitnimmt, hat er doch gesagt. Weil er sie toll findet. Vielleicht bestehen gemeinsame Interessen und er will sie in euren Freundeskreis einführen.

    Dass er alle, insbesondere dich, damit überrumpelt hat, bzw. es nicht vorher mit dir, seiner Freundin besprochen hat, finde ich allerdings nicht so toll.

    Oder ist dein Freund eher ein spontaner Mensch? In diesem Fall könnte es sein, dass er auf der Arbeit von dem geplanten Ausflug erzählt hat und weil die Kollegin das eine tolle Sache fand, sie einfach eingeladen hat, ohne sich groß was dabei zu denken.

    Du könntest ihm jetzt sagen, dass du das nicht möchtest. Oder du stellst ihn vor die Alternative, sie oder du. Oder du sagst für dich den Ausflug ab. Wodurch du natürlich total kleinkariert rüberkommst.

    Oder du sagst nichts weiter dazu und schaust dir die Frau bei dem Ausflug ganz unvoreingenommen an. Vielleicht ist sie dir ja ebenfalls sympathisch und auf diese Weise lernst du auch einmal eine Kollegin von ihm kennen.

    Ich würde deswegen jetzt kein Fass aufmachen und abwarten, wie der Ausflug - und sein weiterer Kontakt mit der Kollegin - verläuft.
     
  19. ...affig, darf man in einer Beziehung kein anderes Geschlecht mehr gut finden und Gefallen an ihm haben. Sexuelle Attraktivität bedeutet ja nicht gleich, dass man draufspringen will. Mein Freund und ich, wir finden und beide sexuell auch attraktiv, mehr aber auch nicht. Unsere Freundschaft findet auf einer anderen Ebene statt.

    Ich habe das sehr viele Jahre als Witwe sehr zu spüren bekommen, die Ausgrenzung, weil kein Mann mehr an meiner Seite. Eine richtige Hysterie brach bei den Frauen aus. Dabei war keiner der Männer an mir als Objekt der Begierde interessiert, sondern als Mensch, wegen der prima Kommunikation mit mir.
    Ich habe mir dann schleichend und unbewusst, ein abweisendes Verhalten angeeignet.
     
  20. Zu dem ersten Punkt siehe meinen ersten Kommentar oben; das gibt es durchaus, dass jemand so begeistert ist, dass er der Freundin die neue Frau vorstellt und dann später wechselt. Ausgeschlossen ist das also nicht, da es im realen Leben geht. Es gibt auch Leute, die gehen mit der Schwester der Freundin fremd etc, da gibt es keine Grenzen.

    Dem zweiten Punkt stimme ich aber absolut zu. Eigentlich müsste die FS hier die Antworten lesen und dann denken: ah, das kommt mir eher bekannt vor oder das stimmt sicher gar nicht, weil mein Freund so und so nicht tickt. Es spielt eine Rolle, ob das ein normales Verhalten von ihm ist oder etwas ganz Außergewöhnliches, dass er spontan jemanden mit einlädt in einen nicht ganz so offenen Rahmen.
    Viele haben geschrieben, dass doch da nichts dabei wäre. Das kommt eben immer darauf an. Denn die eingeladenen (seine!) Freunde scheinen es ja der FS gegenüber geäußert zu haben, dass sie das ebenfalls seltsam finden. Das ist ein wichtiger Punkt. Wäre es für alle normal, dass der Freund schnell Leute mit einlädt oder würden das auch die anderen tun, hätte es sie ja nicht überrascht und die FS würde mit der Eifersucht allein dastehen. Das ist aber nicht der Fall. Spricht dafür, dass es wirklich ungewöhnlich ist, dass er das tut und die Art, wie es kommuniziert wurde. Da muss ihn die Kollegin schon sehr begeistert haben, wenn er nicht mal vorher fragt, ob sie mit ihm und seinen Freunden im lockeren Rahmen ein Bier trinken geht, sondern sie auf einen geplanten Event mitnimmt, der eigentlich nicht so "offen" gedacht ist. Muss immernoch nichts heißen, aber das sollte man vorher schon nochmal ansprechen, besonders, damit auf dem Treffen dann keine komische Stimmung herrscht. Vielleicht gibt's einen guten Grund und die FS versteht sich dann super mit der Frau.

    w, 34
     
  21. Wie lernt man sonst Freunde kennen und integriert diese in den Freundeskreis? Ist der Freundeskreis abgeschlossen, weitere Aufnahme verboten? Eignungstest? Prüfung?
    Ich habe Männer wie Frauen kennengelernt und wo Freundschaften sich entwickelt haben, hat man mich auch gleich zu einem Ausflug, Wanderausflug, Grillfest, Ausstellung mit Freunden und einigen Familienmitgliedern eingeladen. Immer habe ich bei der Gelegenheit die Ehefrau bzw. den Gatten und Kinder kennengelernt, manchmal Schwester, Bruder, Tante, Neffe, etc. und heute kennen ich manche Freunde & Familien schon seit einigen Jahren, habe letztens mit solchen Freunden, den Ehepartner, den Kinder und deren Verwandten und engen Freunden gegrillt, man kennt sich mittlerweile gut. Alles ausgewogen, freundschaftlich.
    Es gibt keine Geheimniskrämerei oder geheime Treffen; denn nur hier würde ich hellhörig werden. Jetzt macht es ein Mann genau wie gewünscht, findet die Person toll, denkt sich, passt zu unseren Freunden, wird meine Freundin bestimmt auch toll finden, bringe ich mit, ...keine Geheimnisse, nix geheim...und jetzt ist es auch nicht recht. Er soll sie doch vorher fragen und um Erlaubnis bitten.
    Ersteinmal wenn Du es nicht willst, besprich es mit ihm; dabei kannst Du Deinem Freund gleich vorschreiben, dass er keine neuen Freunde haben darf, außer die ihr schon kennt; und schon gar keine Frauen oder Arbeitskolleginnen. Weil Du willst keine neuen Leute kennenlernen, noch dabei haben. Dir reicht der bestehende Freundeskreis und der bleibt für Fremde geschlossen. Sag es ihm so.
     
  22. Kein normaler Mensch macht das und erst recht nicht, ein verliebter Mensch, ich bin überzeugt, dass er in dich nicht verliebt ist, sein Verhalten bestätigt genau das, er hätte zumindest mit dir das vorab besprechen müssten, hat er nicht, für mich ist das ein Vertrauensbruch mit nachhaltigen Konsequenzen!!
     
  23. Ich bin jetzt etwas naiv, aber man es denn, es ist eine neue Kollegin?
    Ihr seid ja länger zusammen und bis jetzt gab es nie Zweifel?

    Dann würde ich denken, er hat sich gar nichts Besonderes gedacht, sondern es war eine spontane, nette Geste einer neuen, ihm sympathischen Kollegin gegenüber, ohne Hintergedanken.
    Nur der Gedanke, die würde zu unserer Clique passen, in diese Runde.

    Es mit Dir nicht abzusprechen, war ungeschickt,, unbedacht, aber er hat sich gedacht, dass es für Dich einfach ok geht.

    Ich wäre jetzt nicht so misstrauisch, sie ist jetzt dabei, und Du kannst ja sehen, wie sie ist, ob da irgendwelche Gedanken, Schwingungen zu spüren sind.

    An Ende passt sie tatsächlich in Eure Runde, und neue Kontakte sind ja nichts schlechtes.
     
  24. @marie1234
    Ich denke tatsächlich, dass er gerne mit der tollen Arbeitskollegin anbändeln würde. Er ist stolz auf seine neueste Errungenschaft und sooo frisch verliebt, dass er sie persönlich seinen Eltern und Freunden vorstellen will. Sehr abstrus! Vielleicht weiß die FS noch nicht, dass sie ausgeladen wird spontan. Oder er sieht sie nicht mehr als Freundin, nur als lockere F+ oder als gute Kumpeline. Vielleicht ist die Beziehung einfach eingeschlafen, ohne Sex und Sinnlichkeit? Junge Männer wechseln heute fließend ihre F+. Ich denke, es ist ihm völlig egal und er macht sich gar keine Gedanken um sie. Vielleicht wird er nach dem Ausflug kund tun, dass sie seine neue Freundin ist? Für mich macht es den Eindruck, er will warmwechseln und was Neues. Oder er will sie dami verprellen? Anscheinend hat er vergessen, die FS vorher zu informieren... Oberpeinlich!
     
  25. Wenn Du ihn unbedingt verlieren willst, dann mache wegen der Kollegin auf Dramaqueen. Alternativ kannst Du ihm auch vertrauen. Und zu Deiner eigenen Beruhigung davon ausgehen, daß die Frau halt neu in der Stadt ist und froh, wenn sich der eine oder andere ihrer ein wenig annimmt. Vielleicht könntest Du diese Rolle ja sogar übernehmen.
     
  26. Mich irritiert, dass gerade du, dich der Schwarzmalerei bedienst, das ist mentale, negative *Konditionierung*. Ein Begriff, den du immer gerne verwendest. Wie kommt es, dass du mit vermeintlich besonders guten Konditionierungen, ohne Hinter- und Beweggründe zu kennen, solche Gehirngespinnste zelebrierst? Wer solche spannenden Geschichten im Kopf hat, der ist vielleicht auch selbst ein Täter, weil es mit den eigenen, guten Konditionierungen doch nicht so ganz weit her ist.
    Ebenfalls irritiert mich deine mangelnde Verantwortung einer Fragestellerin hier im Forum gegenüber. Solche Unkereien könnten einem Menschen auch mal das Genick brechen, oder ziemlich zerstörerische Ausmaße auf zwei Menschen haben.
     
  27. Er hätte sicher mitteilen können dass er noch eine weitere, unbekannte Person einlädt bevor er alle vor vollendete Tatsachen stellt.
    Aber alles andere ist Humbug, es kommen eh weitere Freunde mit und es ist keine Familienfeier. Der 70. der Oma wäre was anderes aber hier liest es sich eher wie ein Wandertag.
    Ist doch schön, neue Leute kennezulernen statt immer nur mit denselben Leuten den gleichen Quark zu reden.
    Wäre sich die FS so sicher in ihrer Beziehung, würde sich die Frage gar nicht auftun.
    Die Kollegin kann auch viel älter sein, völlig unatraktiv usw. - du läufst schon Amok bevor du die Person kennst, spricht nicht für dich, FS.
    Du klingst engstirnig, besitzergreifend und sehr unsicher ...
     
  28. Ich will nicht wissen wie viele eigentlich gute Beziehungen du mit deinen Ansichten schon ruiniert hast, weil du den Fragestellern irgendwelche Paranoia in den Kopf gesetzt hast.
    Allein schon deine Vehemenz mit der du deine Ansichten in Mehrfachpostings darstellst, sollte jedem zu denken geben.

    So seh ich es auch. Ich hab das schon gemacht, mein Freund hat das schon gemacht und alles ist gut. Inzwischen ist der Freundeskreis von 5 auf 11 Personen gewachsen und jeder unternimmt mit jedem - und wenns hinhaut auch in der Gruppe - mal was.
    Ich wollte nix von den Personen (m und w) und mein Freund ebenfalls nicht. Wir sind ne lustige, bunte Truppe und es macht Spaß.
    Mit einer von den Mädels die als Kollegin meines Freundes in den FK gekommen ist, fahre ich im August auf ein Festival. Ich freu mich schon! :)

    Das einzige was man deinem Freund vorwerfen könnte ist, dass er es nicht wenigstens vorher erwähnt oder gefragt hat.
     
  29. Warum? Nur weil ich eine Beziehung habe, darf ich keine neuen Freunde mehr haben? Ich muss immer um Erlaubnis fragen, darf nur das eigene Süppchen kochen und muss fragen?
    Habe Ihr schon einmal davon gehört das neue Menschen eine Bereicherung sein können? Das es auch ausserhalb des Partners ein Leben gibt? Das nicht jeder Mensch alles vö*** was bei 3 nicht auf den Bäumen ist?
    Es gibt Menschen die mit anderen befreundet sind und dies ohne Hintergedanken!
    Ich habe mehrere männliche Freunde und alle davon sind verheiratet bzw. vergeben. Wir sind befreundet da wir ein spezielles Hobby haben und ich die einzige Frau in der Gruppe bin. Keine andere Frau macht dieses Hobby und wir sind sehr trainiert, es kann auch niemand mal schnell gut darin werden.
    Soll ich nun darauf verzichten weil meine Kollegen vergeben sind?
    Ich war ehrlich gesagt froh dass ich jemanden gefunden habe, das sie Beziehugnen haben, war mir völlig wurscht.
    Und ja, natürlich kennen mich die Frauen und ab und zu machen wir auch ohne die Männer was zusammen.

    Nicht jeder Mensch ist ein Feind, es gibt auch nette, neue Leute.
     

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)