Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    • 29.12.2012
    • Gast

    Wieso lügen Männer im Netz so viel?

    Hatte einen netten Kontakt mit einem Mann und er fragte mich, ob wir uns nicht treffen wollen.

    Leider hätte er erst Sonntag Zeit gehabt, weil er momentan seine Kinder besucht, die recht weit weg wohnen.

    Mein Problem: obwohl er angeblich gerade seine Kinder besucht, war er wirklich stundenlang in einer Partnerbörse online.

    Unter normalen Umständen ist mir das egal, aber ich hatte ihn dann doch stark im Verdacht, dass er nicht seinen Nachwuchs besucht, sondern das Treffen mit mir auf Sonntag verlegt hat wegen anderer Treffen.
    Wie gesagt: mir macht es nichts aus, wenn jemand parallel datet - aber deswegen lügen? Es wäre mir lieber gewesen er hätte die Wahrheit gesagt...

    Ich sprach ihn darauf an und hoffte auf eine harmlose Erklärung. Jetzt kommt´s aber: er meinte, er hätte in seiner Wohnung gar kein Netz und würde (wenn überhaupt) nur kurz mit dem Smartphone online gehen. Kurz darauf war er urplötzlich ausgeloggt...

    Wie kommt es, dass einem online so viel Quatsch erzählt wird, selbst von Männern die recht integer und "harmlos" erscheinen?

    Ist es wirklich so, dass man bei der Online-Partnersuche ein extrem dickes Fell brauch und damit leben muss, dass die meisten einfach Murks erzählen? Oder stoße ich immer wieder auf die falschen?
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 29.12.2012
    • Gast
    Eine gute Frage von Dir-ähnliche Erfahrungen haben ich (w) auch gemacht. Ich weiß, dass hilft Dir nicht weiter. Aber zumindest insofern, dass es nicht an uns Frauen liegt, dass manche Männer im Netz so lügen. Solche Männer tun das bei jeder Frau-echt traurig. Ich verstehe auch nicht, wieso sie ihre Energie so verschwenden, Lügenbarone zu werden (mir als Frau wäre es zu anstrengend, mehrere Männer gleichzeitig zu daten und alle zu belügen). Manche Herren erleben sich aber als großartig dabei und genießen es regelrecht-gesund ist das bestimmt nicht. Da finde ich es ehrlich gesagt fair, in den Puff zu gehen, anstatt vielen Frauen Lügen zu erzählen, um an Sex kommen. Denn solche Männer machen nichts anderes-spielen den Frauen echtes Interesse vor mit dem Ziel, sexuell aktiv zu werden.

    w/39
     
    • # 2
    • 29.12.2012
    • Gast
    Die logische Antwort ist, dass sie mit den Lügen weiterkommen als mit der Wahrheit. Ausgehend davon, dass die Lüge eine Aufwertung beinhaltet, gibt es natürlich zwei Schuldige: der Mann, der lügt, und die Frau, der die Wahrheit vorher zuwenig war und den charakterschwachen Mann dazu brachte, beim nächsten Versuch zu lügen.
     
    • # 3
    • 29.12.2012
    • Gast
    Frauen lügen genau so viel... das hat nichts mit dem Geschlecht zutun.

    Mein erstes Date bei EP erzähle mir nach dem 3ten Date das sie noch einen Freund hat.....
     
    • # 4
    • 29.12.2012
    • Gast
    liebe FS, es ist wirklich so, dass du dir bei der Onlinepartnersuche ein sehr dickes Fell zulegen musst. Auch ich musste diese Erfahrungen immer wieder machen. Die Spielregeln des Anstandes scheinen da nicht zu gelten. Wer besucht denn seine Kinder und ist gleichzeitig stundenlang online? Auch wenn es weh tut, vergiß ihn!

    Wo sind denn die Männer, die es wirklich ehrlich meinen?
    Die Meinung eines männlichen Gastes würde mich sehr interessieren.

    w/56
     
    • # 5
    • 29.12.2012
    • Gast
    Nun.
    Erst einmal wolltet ihr euch nur treffen, mehr nicht. Ihr kennt euch, wenn man so will, noch gar nicht. Er kann ja tun und lassen, was er will.
    Warum kontrollierst du sein online Verhalten? Wenn er das jetzt weiß, wird ihm die Lust, dich weiter kennen lernen zu wollen evtl. auch vergangen sein.
    Einen Vertrauenbonus sollte man schon geben können.



    Einfache Regel: Bleib dir selbst treu und erwarte von anderen nicht mehr als von dir selbst. Mache nichts, worauf du keine Lust hast und was dir nicht gut tut. Spiele nicht mit anderen und dir begegnen weniger Menschen, die mit dir spielen wollen.

    w/40
     
    • # 6
    • 29.12.2012
    • Gast
    meist kommt man ja dahinter, wenn man angelogen wird. Andererseits habe auch ich keine Ahnung, was mein Profil anzeigt, wenn ich mit dem Smartphone online bin oder war...
    Was mir hier eher Kopfschmerzen bereitet ist die Überschrift. Männer (und zwar alle) sind im Netz also Lügner. Wieso diese Einteilung? Wieso hast Du überhaupt Lust einen Mann zu treffen, wenn Du so schlecht von dieser Sorte Mensch denkst?
     
    • # 7
    • 29.12.2012
    • Gast
    Also ich kenne einige Lügner aus dem RL. Online suche ich schon seit Jahren nicht mehr.

    MIttlwerweile glaube ich, dass Männer grundsätzlich gerne lügen....das Netz macht es nur "noch" einfacher und- ehrlich zu sein, wird offenbar immer mehr zum Nachteil. Das ist jedenfalls mein Eindruck.
     
    • # 8
    • 29.12.2012
    • Gast
    Warum unterstellen Frauen (ich schreibe bewußt "Frauen", denn die FS beschuldigt ja auch völlig undifferenziert alle Männer) uns immerzu irgendwelche Betrugsversuche?

    Dabei gibt's auch eine anständige Erklärung: er hat vor dem Wegfahren nochmal geschaut, ob Du ihm vielleicht noch ein nettes Briefchen hinterlassen hast, und das Gerät dann ausgeschaltet, ohne sich abzumelden. Du hast ihn darauf angesprochen, ihm fiel siedendheiß ein, daß er für alle Welt nach wie vor auf online steht, also hat er seinen Browser geöffnet und sich abgemeldet.
     
    • # 9
    • 29.12.2012
    • Gast
    Dann hast du und die FS zwei Möglichkeiten:

    1. Du kannst auf deinem Standpunkt beharren, dass Männer grundsätzlich Lügner sind, Dich selbst auf ein moralisches Podest erheben und auf Männer verächtlich herabsehen. Dann solltest Du aber auch so konsequent sein, Dich von diesen Lügnern fernzuhalten. Das hätte den Vorteil, dass Du nichts an deinem Weltbild ändern müsstest, im Gegenzug aber auch die Männer nicht mit haltlosen Vorwürfen belästigt werden. Eine klassische Win-win-Situation.

    2. Du kannst endlich erwachsen werden und etwas an deiner Einstellung zu Männern tun. Anstatt pauschal über die Hälfte der Menschheit herzuziehen und Dir ungerecht behandelt vorzukommen, könntest Du mal überlegen, ob Männer vielleicht ganz ähnliche Erfahrungen mit Frauen (vielleicht sogar mit Dir?) machen könnten.

    Mal ehrlich, ich bin diese ständigen Anfeindungen und Verurteilungen meines Geschlechts hier langsam leid. Anscheinend gehöre ich einer Spezies von ganz miesen Typen und verlogenen Ratten an. Es ist aber auch soo verlockend, dem Anderen die Rolle des Angeklagten zuzuweisen und sich selbst auf den Richterstuhl zu setzen. Welche Frau könnte da widerstehen (Vorsicht, Verallgemeinerung!).
     
    • # 10
    • 29.12.2012
    • Gast
    Warum unterstellst du dem Mann zu lügen? Seine Erklärung ist doch völlig vernünftig und realistisch. Wenn man ab und zu mal am Smartphone checkt ob man Nachrichten bekommen hat kann das leicht so aussehen als ob man stundenlang online wäre. Und warum sollte er das nicht tun während erst sich mit den Kindern trifft? Habe ich als ich online auf Partnersuche war auch so gemacht.
    Während einem Date auf die Partnerbörse schauen würde dagegen wohl kaum jemand machen - das er online war ist also schon fast ein Beweis dass er sich nicht wie du vermutest mit anderen Frauen getroffen hat.
     
    • # 11
    • 29.12.2012
    • Gast
    ine Frage ist falsch, sie m+sste lauten : "Warum wird im Netz soviel gelogen" - es gibt genauso viele Frauen w 59 (bin nicht lesbisch)
     
    • # 12
    • 29.12.2012
    • Gast
    Die FS,

    man muss gar nicht "kontrollieren", um zu sehen, dass jemand online ist. Das sieht man von ganz alleine.

    aber davon abgesehen: da mir im Internet wirklich andauernd Männer begegnen, die mich angelogen haben, bin ich (ehemals sehr vertrauensvoll) im Internet sehr kontrollierend.
    Ich suche nach einem ehrlichen Menschen so wie ich auch einer bin.
    Wenn ich keine Zeit für jemanden habe wegen eines anderen Dates, dann sage ich einfach, dass ich an dem Abend keine Zeit habe - Punkt. Wozu Lügenkonstrukte? Das im Internet parallel gedatet wird finde ich normal. Aber ich finde es nicht normal so zu schwindeln.

    Kann sein, dass die meisten Frauen nicht besser sind, aber ich date nun mal Männer, deswegen die Überschrift (die auch absichtlich etwas provozierend sein sollte).

    Ich empfehle jedem Menschen online extrem wachsam zu sein. Wobei das in den meisten Fällen gar nicht nötig ist, da die Lüge dermaßen schnell durchschaubar.
     
    • # 13
    • 29.12.2012
    • Gast
    Hallo Fs - es ist gar nicht ausgeschlossen, dass man "online" angezeigt wird, während man mit dem Smartphone schon lange nicht mehr online ist. Mir ist das selbst passiert, und ich wurde auch darauf angesprochen, dass ich ja online gewesen wäre, es lag aber tatsächlich an meinem Smartphone. Wenn mir dann einer daherköme und mich als Lügnerin bezeichnen würde, wäre die Sache für mich mit einem Klick auf die Löschtaste erledigt.... Manchmal entgehen einem wirklich Chancen wegen kleinkarierter Lappalien. Wenn einer so misstrauisch ist, der sollte einfach kein Online-Dating betreiben, reine Zeitverschwendung.
    w,41
     
    • # 14
    • 29.12.2012
    • Gast
    #2und #3 bringen es exakt auf den Punkt! Alle Menschen lügen und Punkt. Wie besser lügt umso mehr Erfolg! Viele wissen selbst nicht einmal, tun noch so naiv, als würden sie und könnten sie nicht lügen! Absoluter Witz! m
     
    • # 15
    • 29.12.2012
    • Gast
    Um was zu erreichen? Widerspruch von männlicher Seite und Zuspruch von einigen frustrierten Frauen, die ihre negative Erfahrungen nun auf Männer im Allgemeinen projizieren und eigene Anteile ausblenden? Um den Geschlechterkampf mit Verallgemeinerungen mal wieder ein wenig anzuheizen? Dazu hättest du keinen neuen Thread eröffnen müssen, diese Reaktion war vorherzusehen.

    Niemand hier kann beurteilen, inwieweit dein Datepartner dich angelogen hat, das kann nur er. Aber zum allgemeinen Teil deiner Frage:

    Meine Theorie: Wir leben in einer Welt, in der es einem nicht zum Vorteil gereicht, Schwächen, Fehler oder ähnliches einzugestehen. Das gilt für die Politik, die Berufswelt, aber eben auch für Beziehungen. Viele gehen mit festen Vorstellungen an die Partnersuche, sind nur wenig bereit, Schwächen des Gegenübers oder Abweichungen von den eigenen Erwartungen zu akzeptieren. Auch Beziehungen werden oft schon beim ersten Anzeichen von Konflikten oder Problemen beendet, anstatt sie auszuhalten und gemeinsam zu versuchen, diese zu lösen. Wozu auch? Dann sucht man sich halt einen anderen Partner. Unter diesen Umständen sollte man sich nicht wundern, wenn man auf Leute trifft, die einem genau das erzählen, was man hören will, um ihr Ziel (nicht nur Sex, auch Beziehungen oder auch nur Selbstbestätigung versuchen manche durch solch ein Verhalten zu erlangen) zu erreichen. Im selben Moment tun sie dann aber etwas anderes, nämlich das, wonach ihnen wirklich der Sinn steht. Manche lügen dabei besser, andere schlechter.

    Unsere eigenen Erwartungen sind es also, die Blender, Speichellecker, die einem nur nach dem Mund reden, und andere manipulative Charaktere produzieren. Natürlich, wir sind ja gar nicht mehr in der Lage, Widerspruch und Konflikte auszuhalten und mit ihnen konstruktiv umzugehen. Wenn wir (alle miteinander, ein Einzelner kann daran nur wenig ändern) unsere Erwartungen so definieren, dass Menschen ihnen gerecht werden können, wird es auch seltener passieren, dass uns etwas vorgespielt wird.

    m,30
     
    • # 16
    • 29.12.2012
    • Gast
    ich habe hier noch nie jemanden angelogen - und siehe da das geht auch... und zwar ganz gut...


    m/52
     
    • # 17
    • 29.12.2012
    • Gast
    Mir gefällt Beitrag 15 sehr gut. Nachdenkenswert.

    Online-Dating ist für Männer wie für Frauen schwierig, weil stärker als beim realen Kennenlernen eine Scheinwelt aufgebaut werden kann. Man kann sich daran orientieren und alle per se als Lügner ansehen - dann ist das wie eine selbsterfüllende Prophezeiung. Oder aber, man versucht, trotzt gegebenem Vertrauensvorschuss solche Menschen schnell zu erkennen und konzentriert sich auf die wirklich ehrlichen (denn die gibt es auch) und behandelt sie entsprechend.

    Ganz ehrlich, hab auch schon einige ziemlich verlogene Frauen kennengelernt. Es ist schade um die Zeit, sich weiter mit ihnen zu beschäftigen und verdirbt einem nur die gute Stimmung.
     
    • # 18
    • 29.12.2012
    • Gast
    Du hast es eh schon verbockt!

    Soll ich jetzt meinen Online-Status verstecken, damit ein neuer Kontakt bloß auf keine falschen Gedanken kommt, was ich in der Zwischenzeit machen könnte? Damit beraube ich mich ja selbst um alle Möglichkeiten, schränke mich um Freiheiten ein, obwohl ich dir nichts schuldig bin, und so sehe ich auch gleich, wie stark ein Mensch klettet!

    Die Frage ist ja wohl eher - was interessiert es dich, ob ein Mann, den du grad kennengelernt hast, 7 Stunden online ist oder nicht? Vielleicht findet er dich eben doch nicht so toll wie du meinst, aber er wollte dich nicht verletzten und hat eben was von seinen Kindern vorgeschoben, (die er wahrscheinlich sowieso nie sieht oder mag - solls ja oft genug geben).

    Amüsant ist ja, was du selber 7 Stunden online auf Profile guckst, um das zu wissen...

    Da wäre bei mir der Ofen schon aus! Vor allem schlimm sind die Leute, die einen sofort anchatten, obwohl man kaum 2 Sekunden im Netz ist! Wahrscheinlich bist du auch so ein Fall! Das machen echt nur Kontrollfreaks, Stalker, Mütter, oder krankhaft anhängliche Leute - das alles braucht man als Partner nicht!
     
    • # 19
    • 30.12.2012
    • Gast
    Ihr habt Beide euren Dreck am stecken.

    Er lügt und du kontrollierst. Arbeitet Beide an euch und seid ehrlich zueinander !

    Das ist doch wirklich nicht so schwer .
     
    • # 20
    • 30.12.2012
    • Gast
    Lügen ist nicht Männertypisch..

    Frauen lügen auch..Sie Lügen nur etwas anders..

    Erzählen Dir das sie anrufen und verschieben ein einfaches Telefonat Woche für Woche bis zu einem halben Jahr..

    Haben dann keine Zeit..etc

    Anstatt gleich ehrlich zu sein und zu sagen "ich habe kein Interesse"..

    Das sind auch Lügen ..zum Beispiel..

    m46
     
    • # 21
    • 30.12.2012
    • Gast
    Männer lügen nicht nur im Netz so viel- nur geht es da besser ;)
    Und dasselbe trifft wohl auf Frauen zu. Viele meiner männlichen Freunde, Bekannten & Kollegen treffen auf dieselben Schemata, die wir Frauen von Männern kennen.Da stellt sich erst nach einer Weile heraus, dass es einen (Ehe)partner gibt und /oder Kinder, beim Alter gelogen wurde, massive, behandlungsbedürftige psychische Probleme vorhanden sind, ein Schuldenberg drückt, usw...

    Es ist schwierig, doch verliere nicht den Blick für jene, die Dich nicht einseifen. Die gibt es durchaus, nur sind das dann eben nicht die mit den "Traumprofilen". Denn sie lügen ja nicht, sie sind normale Menschen :)
    w
     
    • # 22
    • 30.12.2012
    • Gast
    tja..........das ist ein Phänomen.

    Ich als Frau kann nur Aussagen zum Verhalten von Männern machen. In welchem Umfang/Ausmaß Frauen lügen kann ich nicht beurteilen, befürchte aber nichts Tolles. (zumindest weiß ich von einer Frau, die erstmal ihre drei Kinder verschweigt....)

    Ein Mann hat mir mal gesagt Männer würden lügen, weil sie feige sind.

    Keine klaren Ansagen, bzw. Absagen, lieber nicht melden, lieber nicht schreiben "ich will eine Frau, die 10 Jahre jünger ist", dafür selber 10 jahre jünger machen, damit mit der altersmäßigen Zielgruppe Kontakt entsteht, 10 Zentimeter größer machen usw. usw. usw.

    Kontatkt als Single aufnehmen, aber nicht telefonieren können übers Festnetz, weil sie noch bei der Ex oder Aktuellen leben, all dieses Elend.....

    Ich könnte da ein Buch schreiben.

    Also: Männer lügen, weil sie feige sind. Wenn frau das weiß, muss sie es zumindest nicht mehr persönlich nehmen.
     
    • # 23
    • 30.12.2012
    • Gast
    die FS,

    als ich mit dem Internet-Dating angefangen habe, war ich überhaupt nicht kontrollierend. Wie gesagt, finde ich es aber mittlerweile wichtig, darauf zu achten wie sich ein möglicher Dating-Partner verhält. Wobei ich es jetzt auch nicht besonders anstrengend finde festzustellen wie lange ein Mann online ist - das sieht man ja einfach.

    Ich möchte einfach möglichst wenig Zeit mit Leuten verbringen, die nicht sonderlich integer und fair sind. Zumindest für meinen Geschmack.

    Komischerweise hat sich bei mir noch nie ein Mann darüber beschwert, dass ich Quatsch erzähle. Aus dem einfachen Grund, weil ich es nicht tue.

    Natürlich kann man auch jegliches Kontrollmanöver lassen. Dann kann es einem aber passieren, dass man erst nach einigen Wochen/Monaten bemerkt, dass der Mann nicht aufrichtig ist. Und dann ist es ungleich schwerer sich wieder zu verabschieden.

    Im Grunde denke ich nicht, dass alle Männer lügen. Aber 95% der Männer, die ich online kennen gelernt habe, haben dies getan. Und das obwohl ich äußerst wachsam bin.

    Ich habe mittlerweile fast schon Angst vor neuen Kontakten, da es im Grunde nur eine Frage der Zeit ist bis sich herausstellt, dass er doch Kinder hat, doch verheiratet ist, doch etwas kleiner...

    Extrem frustrierend.

    Trotzdem schaue ich weiter online, denn im RL einen Partner mit fast 40 zu finden ist sehr schwer.
     
    • # 24
    • 30.12.2012
    • Gast
    #15 beschreibt es sehr gut. Meine Ziele kann ich durch Lügen viel besser erreichen, da ich dann den Erwartungen der Frauen eher entspreche. Würden sich Frauen dagegen intelligent verhalten, gäbe es für mich keinen Anlass zu lügen.
     
    • # 25
    • 30.12.2012
    • Gast
    Ich hätte mal vor 2-3 Jahren Dates mit einem Mann, der lt. seiner Altersangabe - hier - 42 Jahre alt war. In einer anderen Partnerbörse war er 44 Jahre.

    Und heute? Ist er hier immer noch 42 Jahre. Setzt also Jahr für Jahr sein Alter zurück.

    Vermutlich war er damals ca. 46 J. Warum er das evtl. macht? Seine Zielgruppe waren Frauen zwischen Anfang bis Mitte 30.
     
    • # 26
    • 30.12.2012
    • Gast
    Da fällt mir der Titel von Dorthe Kollo - Zum achten Male vierzig ein.

    Naja Frauen lügen genauso wenn es ums alter geht. Mein Date war beim treffen auch plötzlich 15 Jahre älter. Und die dumme ausrede dieser Dame war dann, wenn ich mein wahres alter angebe, meldet sich ja keiner. Sie hat sich damit selber disqualifiziert. Und war noch beleidigt als ich ihr sagte das ich auf solche lügen nicht stehe. Und Tschüß.

    m48
     
    • # 27
    • 30.12.2012
    • Bernd50
    Vielleicht, weil Lügen beim Online-Dating "notwendig" sind ? = Der Ehrliche ist der Dumme ?
    Aber auch im RL höre ich von vielen Lügen von vielen Männern.

    m.E. aus Konkurrenzdruck. Bei vielen tausenden von Männern, wie soll man(n) da heraus ragen ?
    Falsche Angaben, um bei den Suchzugriffen dabei zu sein.
    Dann ein falscher Profiltext, um für sich wirksamer zu werben.

    Dann vielleicht gefälschte Fotos dazu, um den falschen Profiltext zu unterstreichen ?
    Photoshop & Co. - machen Alles möglich ? Wieder volles Haar auf dem Kopf, schlank statt Bauch,
    Im Hintergrund typischer Malediven-Strand, oder ein schickes Auto ?
    So manche Frau war dann beim ersten Date verblüfft: Wer ist denn dieser Herr vor mir ?

    Männer lügen in Singlebörsen eher mit ihren Angaben - Frauen eher mit ihren Fotos oder ihrer Altersangabe.
    Frauen: Entweder auf dem Foto ca. 15 Jahre jünger, oder bei der Altersangabe ca. 10 Jahre jünger, als auf dem (aktuellen ?) Foto.

    Interessanter Trick: Foto aktuell, aber Altersangabe 10 Jahre jünger - auch bei manchen Männern ?
    Also bei mir (m,51) könnte sowas funktionieren. Da bräuchte Frau lange, um dahinter zu kommen ?
     
    • # 28
    • 31.12.2012
    • Gast
    Hallo FS,

    Also ehrlich gesagt verstehe ich gar nicht, warum du dir so einen Stress machst. Du hast denn Mann doch noch nicht mal getroffen, kennst ihn also noch gar nicht, und machst dir schon solche Gedanken ? Wie wäre es denn, wenn du ihn dir erst mal an siehst ? Dann sollte doch eigentlich erst mal im Fokus stehen, ob ihr euch überhaupt sympathisch seid. Der nächste Schritt wäre das verliebt sein und dann der nächste das man ein Paar wird. Ich finde, frühestens dann könntest du anfangen, dich über so eine Lappalie aufzuregen. Und selbst dann ist es noch lächerlich, weil doch alles nur Spekulation ist !

    Aber keine Angst, so wie du dich benimmst, wird der arme Mann bestimmt schon vor Schritt 1 das Weite suchen.

    Man kann sich die Partnersuche auch selbst schwer machen...

    W 35
     
    • # 29
    • 31.12.2012
    • Gast
    Wenn ich Dein Posting richtig gelesen habe, hast Du diesen Mann doch noch gar nicht getroffen, da darfst Du noch keine Exklusivität erwarten.

    Schlimme Kombination: Du kontrollierst und er lügt.

    w
     
Status der Frage:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.