1. So, ich hole das Thema noch mal hoch. Nach den vielen guten Tipps, Ratschlägen und den sehr differenzierten Meinungen dachte ich, ein Update für euch wäre das Mindeste.

    Selbstverständlich habe ich mit meiner neuen Freundin über alles gesprochen und ihr die Situation erklärt. War wirklich ein guter, tiefgreifender Dialog. Allein die Tatsache, wie sie damit umgegangen ist, fand ich sehr souverän. Jetzt zur Überraschung: Sie kommt aus einer (zwar viel kürzeren) Beziehung, die sie im Februar beendet hat. Grund dafür war (Trommelwirbel) Untreue ihres Freundes. Wir sind also fast äquivalent, nur dass sie etwas mehr Zeit dazwischen hatte.

    Wir sind zusammen, haben den ersten Monat miteinander verbracht. Bis jetzt haben wir eine sehr innige Beziehung aufgebaut, was ich für den kurzen Zeitraum als etwas ungewöhnlich, aber erfreulich erachte.

    Was meine Libido angeht, kann ich folgendes sagen: Ich habe, wenn ich alleine bin, kaum oder selten Lust auf Sex. Sobald sie in meiner Nähe ist, wir kuscheln oder uns küssen, ist das anders. Alles so, wie es sein sollte. Tatsächlich denke ich fast, dass ich stressbedingt hormonelle Probleme hatte.

    Alles Weitere wird die Zeit bringen. Ich freue mich auf jeden Fall auf jede freie Minute mit ihr, sogar auf die banalsten Dinge.

    Um nochmal auf einige Posts bzgl. meiner vorherigen Freundin einzugehen: Falls ich sie irgendwo „nieder gemacht“ haben sollte, oder derartiges - das war wirklich nicht mein Absicht. Zur Zeit schuldet sie mir aufgrund ihres Auszuges noch eine größere Menge Geld und verweigert mir den Kontakt, was ich sehr schade finde. Ich hoffe, dass sich das alles regeln wird.

    Wünsche euch alles Gute, egal wie sehr ich mich über den ein oder anderen hitzigen Kommentar geärgert habe. Und allen mit guten, sachlichen Ratschlägen zusätzlich vielen Dank!
     
  2. Ich freue mich sehr für dich und drücke dir die Daumen, dass deine neue Beziehung weiterhin sich gut entwickelt. Was deiner alten Freundin angeht, finde ich auch gut, dass sie den Kontakt abgebrochen hat und dich nicht mehr kontaktiert. Es ist der einzig richtige Weg. Also es geht alles in die richtige Richtig :).
     
  3. Ich glaub das ist ein ganz typisches Problem.
    Ich kenne auch wesentlich schlimmere Fälle, in denen sich die Frau komplett verweigert.

    Ich versuche einfach immer, wenn ich auch nur ein bisschen Lust habe, auf meine Freundin zuzugehen. Meine Freundin kommt zwar immer noch wesentlich öfter auf mich zu, als ich auf ihn, aber wenigstens nicht ausschließlich.
    Vielleicht sollte man nach der Trennung seine Lust beim Gewerbe aufbauen und man hat dann auch das Gewebe finanziell unterstützt, wenn etwas positives für das Treiben braucht.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)