1. Wie wirken Ringe am Finger auf die Männer

    Hallo zusammen,

    ich hatte zuletzt ein Date, welches zwar nett war aber nicht mehr draus wurde. Dem vorausgegangen hatte ich ihn angesprochen und nicht er mich. Im Gespräch kamen wir darauf, dass er meinte, dass er mich nie angesprochen hätte, da ich ja einen Ring tragen würde.

    Tatsächlich trage ich nicht nur einen sondern eine ganze Reihe von Ringen. Einen davon auch auf dem rechten Ringfinger. Ich habe mir da nie wirklich Gedanken drüber gemacht. Achten Männer wirklich auf solche Details und meinen dann, dass man vergeben wäre? Für mich ist das einfach nur Schmuck aber nicht mehr.

    Wie sind da eure Erfahrungen?
    VG
    Saskia
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Natürlich, das machen ja Frauen noch viel mehr, darauf achten bei Männer.
     
  4. Ja, das schaue ich mir sehr schnell an. Da ich Ringe nicht unterscheiden kann, ziehe ich weiter, wenn ich einen sehe.
     
  5. Der rechte Ringfinger ist eben nunmal der Finger, an dem in der Regel der Ehering sitzt - Tradition.
    Und es gibt gar nicht so wenige Frauen, die einen Ring am rechten Ringfinger tragen, damit sie nicht angesprochen werden.
    Wenn dann trotzdem einer kommt und es versucht, ist es zumindest einer solchen Frau auch wieder nicht recht.

    Also freu dich, dass du da einen erwischt hattest, dem es nicht egal ist, ob die Frau schon vergeben ist. Auch wenn nicht mehr draus wurde.
     
  6. Liebe FS,

    ich bin zwar eine Frau und kann die Sicht der Männer nicht darstellen, aber für mich heißt ein Ring am Ringfinger, dass derjenige/diejenige verheiratet sein könnte, also eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür. Zumindest bei einem Ring, der nicht offen nach reinem modischen Accessoir aussieht. Eheringe sind ja oft etwas schlichter gehalten, daher sieht man den Unterschied meist (aber nicht immer).

    Ich habe mir früher auch keine Gedanken darüber gemacht und Ringe getragen wie ich wollte, ab einem bestimmten "heiratsfähigen" Alter achtet man schon mal auf sowas. Bei Männern fällt ein Ring zudem noch mehr auf, da Männer sonst seltener Ringe tragen.
    Trägt derjenige einen Ring halte ich mich mit Flirten daher zurück.
    Bei Frauen hingegen stufe ich einen Ring am Ringfinger noch eher als modisches Accessoir ein. Aber auch da spricht für mich eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass sie verheiratet ist.

    Ja, insofern hat ein Ring schon "abschreckende" Wirkung.

    W33
     
  7. Also eigentlich hielt ich bis dato Männer für so intelligent, dass sie einen Ehering von einem anderen Ring unterscheiden können.

    Ich trage an beiden Ring (!)Fingern einen Ring, links ein ziemlich auffälliges Teil, rechts einen schlichteren, weil es die Hand ist mit der ich arbeite.

    Ok, also wieder etwas gelernt.

    W,49
     
  8. Schlichter Ring am rechten oder linken Ringfinger = Finger weg. Ich bin an Frauen, die vergeben sind, nicht interessiert und gehe bei Tragen eines Ringes davon aus. Im Grunde ist das doch Allgemeinwissen und jede Frau, die so einen Ring trägt, weiß das.
     
  9. Genau dafür wurde der Ring am Ringfinger erfunden: als Zeichen, daß der Träger oder die Trägerin gebunden ist. Oder doch zumindest für gebunden gehalten werden will. Wer einer Ringträgerin Interesse signalisiert, ohne mit ihr zuvor den zu vermutenden Sachverhalt geklärt zu haben, setzt sich zumindest dem Verdacht aus, daß er sie in dieser Frage für inkonsequent hält. Ich selbst hätte da ein ungutes Gefühl.

    Natürlich kommt es auch auf den Einzelfall an: wenn die Frau auch an anderen Fingern Ringe ähnlicher Art trägt, handelt es sich wahrscheinlich um einen Schmuckring. Ob mir das in der aktuellen Begegnungssituation gefallen würde, steht dann auf einem anderen Blatt.
     
  10. Ähm, das verstehe ich jetzt wirklich nicht. Ein Ehering ist in der Regel leicht zu erkennen, ein modischer Ring als modisch. Wo ist jetzt das Problem, oder wollte der betreffende Herr nur irgendwas daher sagen?
     
  11. Mich stört es sehr, wenn verheiratete Männer ihren Ehering nicht tragen und mit anderen Damen flirten. In medizinischen Berufen tragen auch viele Männer den Ring nicht aus hygienischen Gründen. Da kann man auch schnell falsche Schlüsse ziehen. Im Grunde würde ich auch bei einem Date nachhaken, warum ein Ring getragen wird. Wenn es mehrere Ringe sind, würde ich es wiederum nicht weiter hinterfragen, vielleicht, weil es dann eher als bloßer Schmuck gewertet wird. Ich selbst habe mir auch schon öfter überlegt, einen Ring zu tragen aus Schutz vor blöder Anmache- im Urlaub als Alleinreisende manchmal sicher hilfreich...
     
  12. Neulich hatte ich folgende Situation: Ich bin immer auf dem Weg zur Arbeit einen Mann begegnet. Er holte sich Morgens immer eine Tasse Kaffee bei dem Becker und so begegneten wir uns Morgens immer. Irgendwann grüßten wir uns morgens. Er hat mich auch mal gefragt, ob ich Lust habe mit ihm eine Tasse Kaffee zu trinken. Ich hatte kein Interesse. Er würde irgendwie immer aufdringlicher und ich fühlte mich teilweise belästigt. Zuhause habe ich meine Kinder gefragt, was ich nun machen solle und tatsächlich habe ich auch überlegt meinen Ehering wieder anzuziehen. Alle Familienmitglieder haben aber gesagt, dass es nichts bringen würde......Die Männer würden laut meiner Männer gar nicht darauf schauen...
     
  13. Eheringe sind heute nicht eindeutig. Jeder "glatte" Ring maximal mit irgendwelchen Mustern könnte einer sein. Ich kenne Frauen, die extra so einen Ring tragen, damit sie Ruhe vor aufdringlichen Männern haben. Du wärst beim ersten Betrachten für mich verheiratet. Mich wundert, dass Frauen, die grundsätzlich angesprochen werden möchten, darauf nicht achten.
     
  14. Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht.

    Als ich die Frage las, dachte ich, was soll das. Danke Saskia.

    Nun, ich habe 2 Ringe, die ich sehr liebe und täglich trage. Und diese eben an den Ringfingern.
    Ich liebe wertigen Schmuck,
    Der an der linken Hand ist ein Designerstück in Gold, auf den werde ich oft angesprochen.
    Der an der rechten Hand ist ein schmaler, rundlicher Goldring, der einen nicht ganz kleinen Stein umfasst. Man sieht also vor allem den Stein, nur ist es ein klassischer Ring, der Stein ist ein Diamant.
    Tauschen mag ich die Hand nicht, da ich Rechtshänderin bin.

    Das würdet Ihr als Ehering klassifizieren?
    Ok, wenn ich den Ring drehe, dass man den Stein nicht sieht, könnte er nach einem sehr dezenten Modell aussehen, alleine aufgrund des Materials. Aber ansonsten?
    Da freue ich mich jetzt wirklich auf die Rückmeldung.

    @Lebens_Lust, nun ich bin Single und mag - nett - angesprochen werden...Du siehst also, manchmal schaut manches ganz anders aus, als es ist.
    Und auch Saskia als Fragestellerin hat sich dazu keine Gedanken gemacht.

    W,49
     
  15. Ja, unter Umständen. Es ist zumindest aktuell nicht unüblich, dass die Eheringe unterschiedlich sind. Der Mann bekommt einen "schlichtes Stück Edelmetall", und die Frau ein etwas kleineres dafür mit Steinen besetztes Modell.

    Ich achte da wirklich drauf. Wenn ich eine Frau optisch interessant finde versuche ich definitiv einen Blick auf die Ringfinger zu erhaschen. Zugegeben, mir ist auch der Rest der Hand wichtig, weil ich keine Extensions mit Kunstmalerei mag, aber der Check gilt den Ringen.

    m34
     
  16. Dann hilft das Forum Dir jetzt :) Ich denke nicht, dass ich der einzige Mann bin, den das abschreckt.

    Selbst bei vielen Eheringen haben Frauen Diamanten eingefasst. Soweit ich weiß, ist das bei manchen Menschen zu runden Jahrestagen oder bei der Geburt von Kindern üblich. Also, Ring mal weglassen beim Weggehen ;-)
     
    • # 15
    • 14.01.2019
    • Anju
    Ein zeitloses, leicht lesbares und effektives Symbol. Männer regieren darauf schlüssig, insofern der angelegte "Alibi-Ehering" entspannte Abende verspricht. :)
     
  17. „Die Männer”, soso. Meiner Überzeugung nach reden bzw. schreiben wir gerade über einen jener oft unverstandenen Gründe, warum manche Menschen immerzu Pech mit ihren Partnern haben: sie selektieren ungewollt genau jene, die den Ring am Finger ignorieren, und merken vermutlich noch nicht einmal, daß sie von den anderen, die Gebundensein generell respektieren, gar nicht erst angesprochen werden.
     
  18. Ja, das denke ich auch. Mit Ring am Finger zieht man gezielt die an, denen der egal ist. Dazu noch diejenigen, die nicht darauf achten. Ich bin nicht sicher, ob beide Gruppen nun unbedingt das sind, was Frau in einer Beziehung haben möchte.
     
  19. Das ist aber sehr Allgemein gedacht, meinst du nicht mein lieber?
    Ich habe mind. drei Jungs in meiner Truppe die Ringe tragen, auch am Ehe und/oder Verlobungsfinger, sogar Daumen werden da be-ringt.
    Ich kenne nicht wenige Frauen die mehrere Ringe an verschiedenen Fingern haben.
    Also bevor ich mich mit Mutmaßungen beschäftige, frage ich dann schon lieber ob sie verh. oder liiert ist und ob es einen Herrn der Ringe gibt.
    Dann kann man sich schnell wieder mit dem Wesentlichen beschäftigen, egal wie auch immer die Antwort ausfällt.

    m48
     
  20. Nein, das ist überhaupt nicht allgemein gedacht, sondern sehr speziell, weil meine persönliche Sichtweise. Ich lasse grundsätzlich die Finger von vergebenen Frauen. In unserer Kultur ist ein Ring am Ringfinger rechts oder links ein klares Zeichen. Es gibt ja auch Frauen, die das absichtlich nutzen. Mir ist auch klar, dass manche Frauen das nicht wissen. Ich möchte mich aber Absagen von Frauen nicht aussetzen, die ein klares Signal senden.
    Mir ist klar, dass das andere Menschen anders sehen. Wir lesen hier ja oft genug insbesondere Frauen, für die ein solcher Ring wie ein Magnet zu wirken scheint.

    Es geht ja nicht um irgendwelche Ringe an irgendwelchen Fingern, sondern um glatte Ringe an den Ringfingern. Und Jungs sind mir wiederum völlig egal...
     
  21. Ich finde das Ganze zu einfach gedacht. Eine vergebene Frau muss nicht unbedingt verheiratet sein. Eine verheiratete Frau muss nicht unbedingt einen Ehering tragen. Auch unverheiratete Frauen (ohne Ehering) sind sehr oft vergeben und statistisch betrachtet haben 50% der Menschen im Europäischen Raum mindestens einmal ihren Partner betrogen von daher finde ich die Diskussion um den Ring zu einfach. Entweder liebe ich meinen Partner oder meine Partnerin, dann bin ich treu oder ich liebe ihn/sie nicht und da spielt auch keine Rolle, ob ich einen Ring trage oder nicht. Im Übrigens in meinem Fall hat mein Mann immer einen Ring getragen, auch die Frau mit der er eine Affäre hatte, trug ihren Ring......Nur so viel zum Thema "Ehering".
     
  22. Trägt eine Frau nur einen Ring, der ein Fangeisen sein könnte ....ok, dann hat @Lebens_Lust nicht unrecht.
    Sehr viele Frauen tragen beim Ausgehen aber einige Ringe. Ich gehe davon aus: eine Frau, die mit mir flirtet, die will genau das. Eine Frau, die nicht mit mir flirtet, will eben nicht. Die Begründungen sind mir ehrlicherweise völlig wurscht. Und es ist ihre Verantwortung, mir zu sagen, dass der Flirt aufhören solle, weil sie ja verheiratet wäre. Denn ihre Ehe geht mich nix an.
    Was mache ich eigentlich mit einer Frau, die Handschuhe trägt? Immerhin haben wir Winter .....
     
  23. Wir hatten den Ring damals links deshalb kann ich seine Wirkung nicht beurteilen.

    Allerdings achte ich darauf
    Ein komplett beringter Mann, würde mich ggf nachfragen lassen.

    Wenn man sowieso schon ins Gespräch kommt, dann kann man auch unverfänglich in die Richtung tasten.
    Aber so direkt auf ihn zugehen würde ich nicht.

    Und meine Mama hat auch einen Stein im Ehering
    Deshalb kann ich nachvollziehen, dass Mann dreimal überlegt, bevor er sich mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Korb holt.
     
  24. Also geantwortet hast Du mir auf den Solitär an meinem rechten Ringfinger - glatt ist dieser sicher nicht.
    Und ich bin bei Schmuck eher hochwertig / extravagant. 2 Ringfinger - andere Finger für Ringe mag ich nicht, also 2 Ringe. Meine Frauenseite.

    Männer mit Eheringen sind für mich als "Mann" nicht existent, den Prüfblick mache ich auch.

    Dies als Ergänzung - wenn man hier gleich, weil man einen Ring trägt, verdächtigt wird, auf gebundene Männer auszusein, oder auf Affären, auf unsichere Kandidaten.

    Da sind mir definitiv zu viele krude Verknüpfungen.

    W,49
     
  25. Der Korb ist nicht das Problem. Wenn ein drohender Korb die einzige Sorge ist, die dem Mann beim Anblick eines Ringes schwant, dann verdient er es nicht besser.

    Nein, es geht um den Stellenwert von Treue. Ich werde den Teufel tun und der Frau signalisieren, daß ich sie als zwar gebunden, aber vielleicht zur Untreue neigend einschätze. Den entweder ist sie treu, dann will ich nichts von ihr, oder sie ist untreu, dann will ich erst recht nichts von ihr. Mithin muß vor einem ausgiebigen Flirt zuerst einmal die Ringgeschichte geklärt sein.
     
  26. Ich betrachte ja auch nicht jede Frau ohne Ring als Freiwild. Ich nehme schlicht Abstand von Frauen, die nach meiner Betrachtung ein "Fangeisen" tragen. Für mich ist das eine Vorauswahl wie "verheiratet" in einem EP-Profil. Es ist eben erstmal ein Kriterium und die Frage der FS hat sich ja klar an Männer gerichtet. Die habe ich beantwortet. Eigentlich verstehe ich die Diskussion gar nicht, denn ich gebe ja nur meine persönliche Sichtweise wieder, aus der die FS dann ihre Schlüsse ziehen kann.

    Genau diesen "Prüfblick" mache ich auch. Deine mögliche Folgerung ist mir nun wiederum fremd. Frauen, die einen von mir als "Fangeisen" gedeuteten Ring tragen, sind für mich nicht interessant. Ob sie den tragen, weil sie ihre Ruhe haben wollen oder weil sie vergeben sind, ist mir egal. Ich unterstelle sicher nicht, dass sie den zum Finden von Affären nutzen. Auch das wäre mir egal, denn ich reagiere ja nicht darauf.

    Ich bin auch nur ein Mann mit einer individuellen Sichtweise. Und es kann ja jede Frau selbst entscheiden, wie sie damit umgeht. Rein theoretisch würde ich meine Chancen als Singlefrau gerade nicht bei den Männern heruntersetzen, die darauf achten. Die, denen das egal ist, haben eben eine andere Einstellung oder achten schlicht nicht darauf.
     
  27. Die Frage ist nicht ganz ernst gemeint? Natürlich schaut Mann auch da drauf. Eine Frau, die einen Ring am Finger trägt, würde ich - unabhängig davon, dass ich eh vergeben bin - nie angraben. Das ist doch respektlos.

    Ja. Dem kann ich voll und ganz zustimmen.

    Und ich bin ein Mann. Ich kann doch keinen modischen Ring von einem Ehering unterscheiden ..
     
  28. Menschen, die mit dem Argument kommen, ich bin ein Mann - oder eine Frau - deswegen kann / weiß ich dies und jenes nicht...
    Ich bin ein Mann, und deswegen finde ich im Kühlschrank die Butter nicht, kann nicht einkaufen. .
    Ich bin eine Frau, und kann keine Glühbirne wechseln...

    Ok, etwas Emanzipation erwarte ich von beiden Geschlechtern, und zumindest erst mal denken.

    Aber dann ist es ja auch gut, denn dann passt es grundsätzlich nicht.

    Von einem Mann erwarte ich in diesem Fall, dass er die Courage hat, bei einem Solitär - das ist nur für Maulwürfe mit einem Ehering zu verwechseln - nachzufragen. Oder bei anderen modischen Ringen...
    Sonst ist die Klappe ja auch groß.

    W,49
     
  29. Sorry, aber was redet ihr da alle?
    Ich kann mir einen Coladosenring um den Finger wickeln als Ehering wenn meine Partnerin und ich das wollen.
    Nur weil eine Frau Ringe trägt oder ja meinetwegen auch nur einen Ring trägt - mache ich doch keinen Bogen um die Dame,
    was für ein Drama.
    Nachher ist die Gute nicht verheiratet oder Verpartnert und ich verpasse es, eine Wahnsinns Frau kennenzulernen, weil ich ne Ringallergie habe?
    Ist mir doch egal ob die Ringe Modisch sind oder ein vielleicht Altmodischer, den sie vielleicht von der verstorben Großmutter geerbt hat und ihn gerne tragen mag wegen der Omi. Wat weiß ich was Menschen sonst noch für Ringgründe haben.
    Man muss doch erst mal überhaupt in den Kontakt mit der Frau kommen. Na und wenn man sich gut versteht und man denkt, die Gute soll meine Babys gebären, na dann frag ich sie irgendwann halt, ob sie liiert ist.
    Und wenn, HAB ICH PESCH GEHABT.

    Sorry, ich kann das nicht nachvollziehen, wie kompliziert.

    m48
     
  30. Also ich als Frau wüsste noch nicht mal, ob der Ring meiner Freundin jetzt ein Ehering oder einfach nur ein Ring ist, der ihr gefällt, wenn ich ihren Beziehungsstatus nicht kennen würde...
    Würde das auch nicht von einem Mann erwarten.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)