• 09.08.2017
    • LilaLee

    Wie sollte man mit den Trennungsschmerz umgehen?

    Hallo meine Lieben!!! Also kurz zu meiner Situation. Mein Ex-Verlobter hatte Mitte April beschlossen die Hochzeit abzusagen da er mich nicht heiraten kann (Lokation, Band, Einladungskarten alles war schon abgeschickt und reserviert). Auf dessen aus hab ich die Beziehung beendet und bin ausgezogen, obwohl ich es als Richtig ansah das er die Hochzeit nicht wollte den unsere fast 4-jährige Beziehung war nen purer Chaos. Bin im auch dankbar das er die Reißleine gezogen hat den ich hatte die "Eier" dafür nicht.

    Die Zeit nach der Trennung war recht schön ich flog nach Berlin unternahm etwas mit Freunden war wie einen anderer Mensch und trotzdem hatten wir immer wieder Kontakt. Dann habe wir uns aber immer öfters getroffen und fühlten trotzdem eine große Verbundenheit (hatten Sex etc.) und taten so wie wenn es okay wäre. Jz 3 Monate später beendete er letzten Freitag endgültig den Kontakt zu mir löschte meine Nummer blockierte mich auf FB Whatsapp etc.. Da es immer wieder zu Streitereien und Meinungsunterschieden kam in den Momenten wo mir uns gesehen hatten und dieses Gefühl das es kein Neuanfang mehr sein kann waren wohl die Grunde dafür bzw. in seinen Worten es zu erklären "Du wirst dich niemals ändern und du treibst mich in den Selbstmord"

    Warum leide ich dann trotzdem. Ich versteh es nicht! Ich mein wir hatten oft so dermaßen Scheißmomente und trotzdem blieb ich!!! Und jetzt fühle ich mich wie ausgekotzt. Denk die ganze Zeit an UNS an ihn!! Er hat wohl wieder Kontakt zu anderen Frauen. Und ich steh da kann nichts essen und fühle mich bullshit!! Wieso kann man das nicht abdrehen! bzw. wisst ihr vl. wie den es war ja nicht so rosig das ich all dem nachtrauern sollte!!

    Danke Lila
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 09.08.2017
    • Nessi123
    Liebe Lila,
    ich kann dich komplett verstehen. Mein Ex und ich ( der sich plötzlich von mir trennte) hatten auch nach der Trennung noch weitere zwei Monate Kontakt, hatten Sex und auch immer wieder Streit.Er erzählt mir immer wieder von einem Neuanfang und wie er mich vermissen würde. Jetzt ist es seit einer Woche komplett beendet und er hat eine neue Freundin.Ich bin blockiert und existiere nicht mehr. Trotz des Wissens, dass die Beziehung schon lange nicht gut lief und er mich einfach schlecht Behandelt und betrogen hat, geht es mir schlecht. Essen kommt direkt wieder raus und meine Gedanken kreisen nur um ihn.
    Ich versuche mir derzeit die schlechten Momente mit ihm vor Augen zu führen, die Beleidigungen und die endlosen Seitensprünge.
    Vielleicht hilft es dir ja auch dir vor Augen zu führen, dass die Beziehung einfach nicht gut für dich war, es war nicht das Richtige.
    Das er dich blockiert hat ist doch garnicht mal so schlecht, so kommst du nicht in Versuchung Kontakt aufzunehmen und kannst das Geschehene Ruhen lassen.
    Vielleicht ist der Gedanke der dich stört auch einfach nur die Tatsache das er Kontakt zu anderen Frauen hat? sein Leben weiter Lebt und sich bereits neu Umschaut. Durch den Kontaktabbruch wird das sicher besser werden.
    Nachtrauern solltest du ihm sicher nicht, aber ich denke das passiert automatisch, man hat ja trotz allem eine gemeinsame, auch bestimmt schöne Zeit gehabt.
    Lass ein bisschen Zeit vergehen und konzentrier dich auf dich selber:)
     
    • # 2
    • 09.08.2017
    • Lucy aus dem Süden
    Liebe LilaLee,
    Du schreibst es doch selbst, eure Beziehung war ein reines Chaos also warum wolltest Du die Hochzeit?
    wie alt bist du und wie alt ist er?

    also da hast Du es, Du bist ohne ihn viel besser dran (ohne jetzt zu werten warum Ihr euch so nervt, da hast Du natürlich auch Deinen Anteil dran)


    tja, wenn mir einer die Hochzeit absagt... habe ich sicher kurze Zeit später wieder lockeren Sex mit ihm. Wenn Du so wenig Selbstwertgefühl hast, wundert es mich nicht, daß er so mit Dir umgeht.
    Allgemein:
    WARUM HÄUFEN SICH IN LETZTER ZEIT DIE POSTS VON FRAUEN, DIE SICH ALLE SOLCHE SACHEN ( und in einigen Posts sehr viel schlimmere Sachen) GEFALLEN LASSEN?? Ich verstehe es nicht. Werden heute die jungen Frauen wieder von ihren Müttern immer noch so erzogen? Können nur Frauen eines gewissen Alters aufgrund einschlägiger Erfahrungen klarer sehen und die Jungen lassen sich das Gehirn vernebeln?

    Ihr habt euch nach der Absage der Hochzeit immer wieder getroffen, hattet Sex und Streitereien. Warum tust Du dir das an??

    Da er Dich auch geblockt hat auf Facebook und Co., Deine Telefonnummer auch, denke ich, dass vielleicht Du ihm hinterhergelaufen bist und er endgültig die Schn..... voll hat von Dir. Den Sex hat er mal eben mitgenommen.
    aufstehen, Krönchen richten, weiter suchen
    Alles Gute
    W51
     
    • # 3
    • 09.08.2017
    • Lebens_Lust
    Wenn ein Mann Schluss macht, hat er sich das im Regelfall vorher gut überlegt. Erst Recht, wenn er dazu noch eine Hochzeit absagt. Wenn Du dann Schluss machst, ist das die völlig berechtigte Reaktion vieler Frauen. Im Grunde sagen sich beide Beteiligten damit: mit Dir längerfristig nicht.
    Ob man dann aus Gewohnheit noch eine Sexaffäre anschließt, muss jeder selbst wissen. Dein Nachtrauern ist wohl eher das nach einer funktionierenden Beziehung oder darüber, dass Du jetzt erstmal wieder alleine bist. Suche Dir neue Hobbies, mache Dinge, die Dir wichtig sind, lerne wieder, für Dich alleine glücklich zu sein. Das ist die beste Voraussetzung dafür, wieder einen passenden Partner zu finden.
     
    • # 4
    • 09.08.2017
    • Stern12345
    Liebe LilaLee,
    Du bist geblieben, weil du eine schlechtes Selbstwertgefühl hast, nicht mutig genug bist Verantwortung zu übernehmen und schwach bist. Nicht böse gemeint.
    Aber wäre es anders, hättest DU die Hochzeit abgesagt, wärst du gegangen und hättest du nicht nochmal was mit ihm angefangen!

    Warum du nun leidest? Weil du genau das erkennst. Dass ER immer die Zügel in der Hand hatte, das er die Hochzeit abgesagt hat, das er jetzt die Beziehung konsequent beendet und dir noch die Schuld dafür in die Schuhe schiebt. Dann kommt noch hinzu, dass du leidest und er einfach weiter lebt und liebt? (neue Dates) als hätte es dich nie gegeben. Dein gekränktes Ego lässt dich leiden!

    Löse dich mental von ihm und verliere dich gedanklich nicht in der Vergangenheit! Vergangenes ist vergangen und es macht keinen Sinn darüber nach zu denken, es verhindert nur die Gegenwart zu leben.
    Führe dir vor Augen, dass es mit euch noch nie wirklich gepasst hat, ihr es nochmals versucht habt und wieder gescheitert seit! Als Paar! gescheitert seit! Mache einen Hacken unter das Kapitel und fange an zu leben.... Jetzt! Heute! Hier!

    Ich wünsche dir eine schöne Zukunft!
     
    • # 5
    • 09.08.2017
    • Toi et moi
    Was Du beschreibst, würde ich als ganz typisch beschreiben. Auch eine Trennung hat mehrere Phasen. Erst möchte man es nicht wahr haben, dass es vorbei ist, hofft, dass alles wieder gut wird, man trifft sich nochmals oder schreibt einander und interpretiert in jedem Kuss, in jeder Geste etwas hinein aber die Trennung entwickelt sich weiter, dann kommt die Phase, wo man es zwar akzeptiert aber in einem Gefühlschaos lebt, ich denke, gerade bist du in der Gefühlschaosphase, da hilft es zu schreiben, ein Tagebuch führen oder ein Gedicht, ein Buch zu schreiben. Es hilft wirklich sehr, wenigstens mir tat es gut. Auch weinen hilft, die Trauer einfach zulassen und die Gefühle nicht verstecken. Die schlechte Nachricht ist, dass diese Phase am meisten dauert aber die gute Nachricht ist, dass danach die Neuorientierungsphase kommt und dann auch die Phase, wo man einen neuen Partner/Partnerin findet.
    Also Kopf hoch, auch diese Zeit wird vorbei sein und es werden Tage kommen, wo du wieder glücklich bist.
     
    • # 6
    • 09.08.2017
    • Schrödingerin
    Wenn ein Mann eine Hochzeit absagt, dann hat er Gründe. Was ist deine Rolle bei den Streitereien?
    Die Innigkeit seinerseits ist wohl auf den Sex zurückzuführen, vermutlich hat er jetzt eine neue Frau kennengelernt.

    Schäbig zwar, dass er nicht mit offenen Karten spielt. Aber vielleicht ist es auch langfristig besser so. So kannst du nach einer angemessenen "Trauerphase" wieder nach vorne blicken.

    Alles Gute!
     
    • # 7
    • 10.08.2017
    • LilaLee
    Genau das war auch der Grund warum ich mir gedacht habe BOAHHH siehste wir haben uns getrennt und trotzdem liebt er mich vermisst mich also war ich ihm doch viel mehr Wert, vl konnte ich es am Anfang nicht so sehen bla bla bla..Bullshit.. Ich hasse mich dafür das ich arschgekrochen auf allen 4 zu ihm zurück bin. Es ist ja nicht nur das, dass ich zurückkam sondern einzig und allein das sich mein Leben in den weiteren 3 Monaten um ihn gedreht hat. Ich depp hab sogar mich in die gleiche Fahrschule wie er angemeldet, hab sogar zum gleichen Zeitraum wie er Urlaub genommen. Ich frag mich wie´s sein kann das ich soo viele scheiß Fehler aufeinmal begangen hab. Und alles nur um den Preis nicht alleine dazustehen. Daran merkt man wirklich ich hab nüsse Selbstwert meiner Person gegenüber. Klar kamen die Streitereien das ich dann noch wütender wurde und dadurch einfach keine Ruhe geben konnte. Ich war wie nen Bombe..Zündstoff an und BOOMM. Jz erzählt er herum ich wär krankhaft eifersüchtig gewesen und hätte ihm nachspioniert obwohl er mich "niemaaaaaaaals" betrogen hat. Dieser Mensch hat mich so oft angelogen ich hab mich so oft verstellen müssen um IHM zu gefallen. Ich packs echt nicht!!!

    Ich denk mir in den letzten paar Tagen Warum/Weshalb war ich wieder so nen Trottl.. Warum musste ich zum zweiten Mal mein Herz öffnen!! Den jz tuts mehr WEH als vorher und er lebt sein Leben einfach weiter. Kunterbunt!!! Ich will ihm keine Vorwürfe machen den jeder geht seinen Weg aber ich hab mir echt gedacht das es vl. mehr als 1 Minute dauern würde um mich auf FB zu blockieren und seine neue Flamme hinzuzufügen!!! Falsch gedacht!!
     
    • # 8
    • 10.08.2017
    • Toi et moi
    Liebe FS,
    ich habe nun deine andere Frage auch gelesen und ich denke, dass Ihr einfach nicht zusammengepasst habt. Du brauchst Sicherheit, möchtest unbedingt heiraten, Du möchtest, dass dein Mann sich um dich kümmert und für dich da ist, zusammen wohnen ist dir wichtig und brauchst eine Legitimation für den Sex (Heiraten, gemeinsame Wohnung, eine Familie sein) und ich denke, er wollte das Ganze nicht. Er hat sich wahrscheinlich dir zu Liebe gefügt und stellte im Nachhinein fest, dass er das nicht möchte. Eine Hochzeit abzusagen finde ich sehr mutig und ich denke, es ist besser Nein zu sagen als ja, wenn man es nicht möchte....... Vor ein Paar Tagen gab es hier im Forum eine Frage eines Mannes, der sogar ein Kind mit seiner Freundin hat und all das von Anfang an nicht wollte und sich zu allem überreden ließ und fragte was er nun machen solle......
    Eine Trennung ist immer mit Traurigkeit verbunden aber Du hast nun dein Leben wieder zurück bekommen und kannst von vorne beginnen. Das ist sehr gut und jedes Mal, wenn die Nostalgie dich wieder einholt, denk an all Streitereien, die Ihr hattet.
    Als mein Mann und ich uns trennten, habe ich ein bestimmtes Bild an die Pinnwand gehängt. Das Bild erinnerte mich an all die negative Gefühle und Erinnerung, die die Trennungszeit mit sich brachte. An all die Nächte, wo er nicht nach Hause kam, weil er bei seiner Geliebte war und an die Zeit, wo ich mich sehr schlecht gefühlt habe. Irgendwann habe ich das Bild eingerahmt und es hängt immer noch an die Wand in meinem Arbeitszimmer. Da wir Kinder haben, ist er für immer irgendwie mit mir verbunden und ich frage mich auch sehr oft warum und weshalb und jedes Mal schaue ich mir das o.g. Bild an und weiß, warum wir uns getrennt haben und wie gut es ist, dass wir nicht mehr zusammen sind.
     
    • # 9
    • 10.08.2017
    • LilaLee
    Ich bin jz 32 und er ist genauso 32!!! Und wir waren wie gesagt 4 Jahre zusammen. Und warum sich Frauen immer so viel gefallen lassen, naja Hand auf Herz weil man zu nem großteil so erzogen wurde das man ne gute Frau ist quasi der Mann über einem steht. Ob bewusst oder unterbewusst wurde dies von der eigenen Mutter vorgelebt!!! Und zu meiner Person warum ich so war. Ich habe die letzte Beziehung total vergeigt und wollte in dieser das BESTE machen. Vorgeschichte: War 7 Jahre mit meinem Ex-Freund zusammen und hab ihn für diese jetzige Ex-Beziehung stehen lassen. Ich dachte immer das dies das Karma wäre das ich mich quasi so zerstören lassen muss (klingt zwar etwas Strange war wirklich so).

    Weil ich noch immer Gefühle für ihn hatte und der wahre Grund war der ich wollte einfach nicht alleine sein. Ich habe es geliebt diesen Menschen zu berühren ihn zu küssen und meine Freizeit mit ihm zu verbringen. Es tat gut einfach zu wissen das er trotzdem da war.

    Klar das mit FB und Nummer gelöscht ja stimmt ich bin ihm hinterhergelaufen weil ich es nicht wahrhaben wollte das es diesmal wirklich ernst ist mit dem "Ich will nicht mehr, so gehts nicht mehr weiter". Aber dennoch denk ich mir was bringt es wenn man mich auf FB löscht oder Telefonnume Whatsapp und Co ich mein ich war die ganze Zeit der Mensch an seiner Seite. Glauben die Menschen wirklich noch immer das wenn sie die Nummer löschen FB etc. das man den Menschen einfach streichen kann!! Das Leben was man hatte streichen kann??? Was sagst du??? Oder vl. erkenne ich jz durch den WIRWAARR in meinem Kopf den Sinn nicht dahinter???

    Danke für deine Wahren Worte! LG Lila
     
    • # 10
    • 10.08.2017
    • LilaLee
    Das traurige an dem ganzen ist das ich weiß das es das richtige ist das wir nicht mehr zusammen sind, das ich weiß das dieser Mensch genau das Gegenteil von dem ist was mich ausmacht!! Das was mich innerlich auffrisst ist die Tatsache das ich so DUMM war..und ich weiß nicht was schlimmer ist. Den wie ich das erste Mal gegangen bin fühlte ich mich frei, klar tat es weh zu erfahren das er auf einmal die Hochzeit nicht möchte obwohl schon alles vorbereitet war. Aber das wir uns dann danach noch getroffen haben ich mein Herz quasi wieder öffnete tut mir mehr weh verletzt mich Inneres. Zumal dann zu erfahren das er genau die Person wieder als "Freundin" haben möchte auf FB wo bereits schon einmal unsere Beziehung daran zerbrach ist schon mies. Aber spricht wiedermal nur für seinen Charakter mehr nicht!!! Ich weiß es gehören meist immer zwei dazu ich bin auch kein Unschuldslamm aber ich finde das man es dann so beendet mit all dem "Bitchfight" und Hass empfinde ich mehr als nur traurig. Den ich bin kein böser Mensch werde aber so dargestellt von ihm!!!!!!! Und es stimmt jz im Nachhinein weiß ich ich hätte früher gehen sollen!!!!
     
    • # 11
    • 10.08.2017
    • Vikky
    Liebe FS,
    hör auf Dich wegen Deiner Fehler zu zerfleischen. Das ändert nichts, hält Dich in der Vergangenheit fest, statt im Hier und Jetzt zu leben.
    Zum Sammeln von Lebenserfahrungen gehört es, Fehler zu machen, aber auch, etwas daraus zu lernen und sie nicht zu wiederholen.
    Wenn Dir das nächste Mal ein Typ fremdgeht, schmeiß ihn unwiderbringlichnaus Deinem Leben - beim ersten Mal, denn Du siehst wie es läuft: einmal Fremdgaenger, immer Fremdgaenger. Spring' halt beim nächsten Mal nicht zum Versöhnungssex mit ihm ins Bett, dann leidest Du nicht.

    Vergiss' die Illusion, dass eine friedliche und respektvolle Trennung mit einer charakterlichen Niete möglich ist - hast halt noch was gelernt.

    Was interessiert Dich denn, wie er Dich darstellt. Er hat sich als A****loch erwiesen. Welche Relevanz hat es für Dich, was so eine Nulpe sagt.

    Und jetzt schraub' einen Deckel auf das Fass und schau' nach besseren Männern. Die gibt es, aber die kannst Du nicht gewinnen, wenn Du Dich so innig mit dem Ex befasst.
     
    • # 12
    • 10.08.2017
    • Cassel
    Diese Sätze sollten sich vor allem die Männer mal auf der Zunge zergehen lassen, die bei anderen Themen immer gern die Emanzipation hervorkramen ("Ihr wolltet doch unbedingt die Emanzipation") Der Satz fällt bestimmt bald mal wieder ...

    Tatsache ist, - und dass sieht man gerade in den letzten Tagen ganz verstärkt - dass viele Frauen offenbar immer leidensfähiger werden und die unglaublichsten Verhaltensweisen von Männern ertragen, sie diese immer noch lieben, obwohl ihre Gefühle mit Füßen getreten werden. Ob es nun Gleichberechtigung gibt oder nicht ...so etwas liegt wohl in den Genen. Der freiheitsliebende Mann und die hingebungsvolle Frau - man sollte meinen, dass sind Klischees. Aber wie man sieht ...
     
    • # 13
    • 10.08.2017
    • saepe_inscia
    Liebe FS,

    Dir geht es schlecht, weil Du quasi auf Drogenentzug bist.

    Eine On-Off-Beziehung mit viel Streit, Stress und Versöhnungen löst wahre Hormon - Gewitter im Körper aus. Nach einer längeren Zeit gewöhnt man sich an diese Schübe - die ja nicht NUR unglücklich machen, sondern auch Euphorie auslösen - und der Körper fühlt sich sozusagen wie auf Drogenentzug.

    Wenn es ganz schlimm kommt mit extremer Gewichtsabnahme und Schlaflosigkeit, solltest Du durchaus zum Arzt gehen und Dir etwas Beruhigendes verschreiben lassen - aber nur eine kleine Packung!

    Ansonsten hab Geduld mit Dir, heule herum, jammere Deine Freunde an und tu Dir etwas Gutes. In spätestens zwei Wochen hast Du das Schlimmste überstanden.

    Dann solltest Du aber dringend über Dich und Deinen Selbstwert nachdenken - und Chaos-Männer meiden! unbedingt!
     
    • # 14
    • 10.08.2017
    • Lebens_Lust
    Da muss bei Deiner Erziehung grundlegend etwas schiefgelaufen sein. Intelligente Frauen von heute haben verstanden, dass sie nicht mehr in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts leben. Die Ausrede mit der vorlebenden Mutter gilt da nicht mehr.

    Ja, Hauptsache nicht alleine. Deshalb lieber warmwechseln. Nachdem Du jetzt 11 Jahre mit nicht funktionierenden Beziehungen hinter Dir hast, würde ich die Zeit an Deiner Stelle nutzen, um mal wirklich alleine auf eigenen Füßen zu stehen und an mir selbst zu arbeiten. Jeder macht mal Fehler, die Kunst ist, daraus zu lernen.
     
    • # 15
    • 11.08.2017
    • LilaLee
    Ich wollte immer in Frieden auseinandergehen da dieser ganze Hass/Wut/Aggromist extrem an den Nerven zerrt aber anscheinend geht sowas wirklich nicht den ich hab vor kurzem gehört wo viel "Liebe" war ist jetzt auch viel HASS..Wir haben nen paar gemeinsame Freunde und da denk ich mir oft UPS was man da alles so erfährt. Ich weiß die meinen es nicht böse is ja grad mal alles ne Woche aus..

    Ich hab jetzt echt mal vor alles zu verdauen eben an mir zu Arbeiten mal sehen. Es gibt Tage da gehts mir gut dann gibts wieder Tage wo´s mich innerlich zerfleischt, aber hey ich geh ins Fitnesscenter und lass all die Wut raus den der Nebeneffekt dieser ganze Jahre war der das ich 30 KG zugenommen habe. Jz muss all das wieder WEG!!!

    Ich werde mich sicherlich noch nen paar Tage mit dieser Situation innerlich befassen waren ja auch 4 Jahre Beziehung, aber ich versuche mittlerweile das BESTE daraus zu machen. Danke für die schönen Worte!!!
     
    • # 16
    • 11.08.2017
    • neverever
    Das sehe ich ein wenig anders. Dieses Lebensbild wurde sogar bis Angang der 80er erzogen. Und dann dauert es Jahrzehnte um das aus den Menschen heraus zu bekommen. Jede Generation löst sich ein Stück weit davon. Ich selbst habe das als Mann auch noch ein Stück weit in mir, diese Erziehung. " Indianer weinen nicht und der Mann beschützt immer, zahlt beim Essen" u.s.w. Das kekommt man nicht einfach aus sich heraus, nur weil man sagt das will ich nicht. Und ich glaube, gerade der Versuch diese nennen wir es Angewohnheit,radikal auszumerzen bringt viel Unsicherheit und Irritation mit sich. Und damit müssen die Menschen erst mal lernen umzugehen. In 50 Jahren etwa wird sich der Mensch darüber unterhalten was das sie heutige Erziehungsmuster immer noch in sich tragen. Man kann es nicht einfach durch Intelligenz abstellen. Kein Mensch kann seine Gefühle kontrollieren auch wenn Hollywood etwas anderes behauptet. Wenn du Angst, Liebe, Begehren,Peinlichkeit, Scham, oder was auch immer fühlst, kannst du daran arbeiten. Aber kontrollieren. Nerverever
    m46
     
    • # 17
    • 11.08.2017
    • Toi et moi
    Liebe Lilalee,
    ich kann nur sagen absolute Zustimmung, was @Vikky geschrieben hat. Du hast Fehler gemacht, so what? Nächstes Mal machst du keinen Fehler mehr und suchst jemanden, der nicht bei jedem Satz ausflippt. Schatz, Du bist erst 32. Da hast Du noch viel Zeit. Denke positiv und keiner braucht einen Mann, der seine Frauen auf FB findet.
     
  2. Liebe LilaLee,
    es wurden Dir schon viele Antworten gegeben, kann kaum was ergänzen.
    Vielleicht noch das, liebe Dich, finde Dich und finde heraus, was Du möchtest und was hat Dich ab dem Mann angezogen. Du hast Deinen ExFreund für ihn verlassen, was hat er Dir mehr gegeben? Und, lass die Trauer zu, es braucht Zeit und vertrau darin, dass es besser wird und suche keinen Ersatz oder neuen Mann, wahrscheinlich würdest Du auf einen ähnlichen Typ "reinfallen"!
    Kopf hoch!
     
    • # 19
    • 14.08.2017
    • pixi67
    @neverever danke Dir...es ist mehr als irritierend zwischen den Weltbildern erzogen worden zu sein. Zwischen mach Du es besser und sei nie abhängig und dem: Kind Du musst Mann verstehen, akzeptieren etc bis: wenn Du jedem Mann zeigst, dass Du intelligent bist bist du selbst schuld solo zu sein.
    Und in Anbetracht der Tatsache, dass wir noch Urinstinke haben, die 1000sende Jahre alt sind, wird es wohl auch noch etwas dauern. Beim Mann ja auch...

    Liebe FS, Du hast ihn geliebt...und der Schalter lässt sich auch vom Verstand nicht direkt auf 0 setzen.
    Und Du warst oder bist auch nicht einfach nur doof. Er hat Dir gefallen und dich nicht 24/7 geprügelt...
    Er wird für dich wichtige Punkte haben, die Du liebst und in die Du dich verliebt hast
    Das muss leider nicht immer das Selbe sein.
    Ich zb habe festgestellt, daß ich mich in bestimmte Eigenschaften verliebe, die gar nicht zu mir passen aber so wahnsinnig vertraut sind. Bei mir einige Eigenschaften meines Vaters, der mich mit Achterbahn erzog..: dusselige Kuh und heute warst Du lieb. Dieses hoch runter war immer ein Teil meines Lebens und meine Erinnerung an männlich...
    Kurz es hat Gründe warum Du ihn geliebt hast, finde sie: die guten in kröpfchen, die schlechten ins Tröpfchen.
    Für die Zukunft lerne was du magst, was Du brauchst und was Du nicht brauchen kannst. Viele müssen bzw mussten das schmerzlich lernen, dass Verliebtsein kein Garant ist, dass es passt.
    Gestehe Dir den Liebeskummer zu, ihr hattet 4 Jahre und viele Gefühle, auch wenn ihr nicht kompatibel ward.
    Er wird auch traurig sein nach so langer Zeit und man ist nicht wertlos, dumm oder völlig gaga.
    Google mal Liebeskummer...er hat seine fast festen Phasen und gesund ist wirklich alle zu durchlaufen auch wenn es traurig ist.
    Viel Kraft dazu
    Und in der Wanne lies mal von Susanne Fröhlich : Jeder Fisch ist schön...
    Zum lachen schmunzeln und verstehen, warum wir manchmal aufs falsche Pferd setzen
    .
     
    • # 20
    • 14.08.2017
    • piepegal

    Mann o Mann, du hast in der Beziehung 30 Kilo zugenommen?!

    Dann hat er vielleicht deshalb die Hochzeit abgesagt, weil er auf schlanke Frauen steht?!

    Das ist nicht böse gemeint, aber 30 Kilo sind 6 Kleidergrößen und das kann einen Mann schon verschrecken. Besonders dann, wenn er noch andere Optionen hat.

    Eines solltest du jetzt für einige Zeit komplett außen vor lassen:
    Die Suche nach einem Mann. Und mach' dir keine Gedanken darum, was ein Mann von dir wollen könnte.

    Verbringe die nächste Zeit mal nur mit dir allein, Erkenne deine Bedürfnisse und was du dir von deinem Leben wünschst.

    Versuche dich durch CDs oder Bücher zu motivieren und stelle dir vor, wie toll du aussiehst, wenn du dein Selbstbewusstsein gestärkt und dein Idealgewicht erreicht hast. Achte auf deine Ernährung. Gehe regelmäßig ins Fitnessstudio oder melde dich in Weiterbildungs-Kursen an. Es gibt da ein großes Angebot.

    Gönn' dir hin und wieder ein Wellnesswochende, statt auf die Piste zugehen und dich dem Stress auszusetzen irgendwelchen Männern gefallen zu wollen. Belege Malkurse, Sprachkurse etc., tu' alles, was dich ablenkt und gleichzeitig in deiner Persönlichkeitsentwicklung weiterbringt.

    Leidende Frauen wirken nicht sonderlich attraktiv. Im Gegensatz zu Frauen, die selbstbewusst ihr Leben gestalten und sich nicht von Hinz und Kunz aus dem Gleichgewicht bringen lassen.

    Statt dein Leben zu bejammern und einem Typ nachzutrauern, der es nicht wert ist, solltest du die Chance nutzen einmal nur an dich zu denken, deine Psyche und deine Figur wieder auf die Reihe zu bringen und danach wie ein Phönix aus der Asche aufzusteigen.
     
    • # 21
    • 17.08.2017
    • Tina1981
    Beim Trennungsschmerz ist die Zeit die beste Medizin.
    Monat für Monat wird es besser und irgendwann hat man keinen Trennungsschmerz mehr. So erging es jedenfalls mir bei den Trennungen. Bei einer Trennung ging es sogar sehr schnell.
    Ich wurde betrogen und da ging es ganz locker. Getrauert habe ich trotzdem, aber ich konnte die Schuld weiterleiten. Vielleicht findet ja die FS auch einen Grund, den Sie an den EX weiterleiten kann.
     
    • # 22
    • 21.08.2017
    • Claire1980
    Zum Sammeln von Lebenserfahrungen gehört es, Fehler zu machen, aber auch, etwas daraus zu lernen und sie nicht zu wiederholen. Ob man dann aus Gewohnheit noch eine Sexaffäre anschließt, muss jeder selbst wissen. Dein Nachtrauern ist wohl eher das nach einer funktionierenden Beziehung oder darüber, dass Du jetzt erstmal wieder alleine bist
     
    • # 23
    • 04.09.2017
    • blondhair1
    Bei mir ist die Situation eine andere, aber ich leide auch. Die Gedanken kreisen und kreisen und man steckt förmlich darin fest, fühlt sich furchtbar schlecht und kommt zu keinem Ergebnis - einer (Er)lösung.

    Ich habe mir dann ein paar dieser Selbsthilfebücher gekauft...und kann nur sagen sie helfen tatsächlich. Die Gedanken kann man beeinflussen und man kann aus diesem Teufelskreis von Gedankenkreisen und Probleme im Kopf hin- und her wälzen auch rauskommen, mit bestimmten Übungen.
    Ich bin bestimmt keine Esoterik Tussi, aber ich habe es aus Verzweiflung einfach probiert - und es hilft bei vielerlei negativen Gefühlen, Trauer, Ärger...etc.