1. Wie soll ich mit ihr umgehen?

    Hallo Leute,

    seit ein paar Monaten kenne ich eine Frau, die es mir von Anfang an angetan hat...

    Wir haben relativ viel miteinander gesprochen, hatten Spaß etc.

    Nach einiger Zeit hat sie mir jedoch erzählt, dass sie einen Freund hat.

    Seitdem gehe ich ihr aus dem Weg, bin sehr, sehr kurz angebunden (mehr als ein "Hallo" habe ich nicht gesagt...), um mir Schmerz zu ersparen.
    Ich habe mich bewusst dafür entschieden, dass ich bestehende Beziehungen nicht zerstören werde!

    Jetzt habe ich sie seit längerer Zeit mal wiedergesehen und musste feststellen, dass sie echt kühl und distanziert war... Sie ist zwar schon immer sehr schüchtern gewesen, aber naja... Mein Herz hat mir dafür bis zum Hals geschlagen.

    Das Problem ist, dass ich genau in diesem Zeitraum an sie gedacht habe, bevor sie an mir vorbeigegangen ist. Schicksal?
    Sie ist aber nicht extra zu mir gekommen. Mehr als ein "Hi" konnte sie nicht sagen, was aber bei meinem Verhalten mehr als berechtigt ist...
    In der Nacht habe ich dann von uns geträumt.

    Das Ganze lässt mich momentan nicht los.
    Noch dazu, weil ich weiß, dass sie in ein paar Wochen aus beruflichen Gründen umziehen möchte (ohne ihren Freund)...

    Vielleicht könnt ihr mir ja Ratschläge geben, wie es (mit uns) weitergehen soll?!

    Danke im Voraus
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Wie es mit euch weiter gehen wird?
    Ganz einfach: Gar nicht.

    Du hast dich doch aktiv dazu entschlossen, sie auf Distanz zu halten und das war meines Erachtens nach auch richtig.

    Jetzt wird sie umziehen. Das bedeutet, dass ihr euch nicht mehr sehen werdet. Weil ihr auch jetzt schon nicht über ein Grüßen bei zufälligen Begegnungen hinaus kommt, wird jeglicher Kontakt im Sande verlaufen.
    Ob ihr Freund mit ihr umzieht oder nicht geht dich überhaupt nichts an.

    Vergiss sie einfach. In ein paar Monaten fallt ihr jeweils gegenseitig nur noch in die Kategorie "Ich kannte mal jemanden flüchtig".

    Dir alles Gute
    FrauGelb, 30
     
  4. Was ich immer so gar nicht verstehe:

    Warum muss man "kurz angebunden" sein, wenn man jemand mag, diese Person aber nicht haben kann? Warum nicht einfach ein normal respektvolles Verhalten? Warum geht das nicht ??

    Sie zieht ihre Schlüsse daraus. "Der mag mich nicht. Der ist blöd zu mir. Was habe ich ihm getan?" Natürlich geht sie auf Abstand.

    Dieses absichtlich distanzierte Verhalten - oft wird es übrigens auch angewandt, um einen anderen Menschen auf Abstand zu halten. Das kommt auch immer ganz toll an ...

    Benehmt euch wie normal erwachsene Menschen. Gut - bei euch ist das Kind natürlich in den Brunnen gefallen. Aber vielleicht für die Zukunft. Kurz angebunden - was hat sie dir getan - außer dir zu sagen, dass sie einen Freund hat?
     
  5. Vor diesem Rätsel stand ich auch mal. Interessant, was der Hintergrund ist.

    Aber lieber FS: genau dieses Verhalten fand ich anno dazumal derartig respektlos und rückgratlos dass mein Interesse verflog.

    Da ich - sicher genauso wie deine Angebetete - nicht den Grund für den plötzlichen Stimmungswechsel kannte, er sogar auf Nachfrage nicht bereit war irgendwas zu erklären, bin ich davon ausgegangen, dass er nur ein Egospielchen mit mir gespielt hat.

    Je mehr Zeit vergangen ist umso schlimmer finde ich eigentlich dieses Verhalten, feige und unreif.

    Ich denke, der Grund dafür, dass deine Angebetete nun auch kühl dir gegenüber ist, liegt genau darin, dass sie sich von dir verarscht fühlte.

    Egal ob sie sich mit dir eventuell hätte mehr vorstellen können, ich finde solches Verhalten allein rein zwischenmenschlich ein absolutes No-Go.

    Gerade wenn man sich gut versteht vergibt man sich doch nichts, wenn man zu verstehen gibt, dass man einen weiteren Kontakt einfach nicht haben kann, weil es einen belastet, wenn die Umstände ein mehr nicht zulassen.

    Ich denke, völlig egal was mit ihrem Freund ist, hast du deine Chancen längst verspielt.

    Nur frage ich mich, was deinen plötzlichen Sinneswandel hinsichtlich deine Einstellung hervorgerufen hat?
    Nachwievor scheint sie ja noch mit dem Freund zusammen zu sein auch wenn sie in eine andere Wohnung zieht?? Wieso wirfst du plötzlich deine Prinzipien über Bord?
     
  6. @#2

    Weil es einfach unangenehm ist, mit dieser Person eine schöne Zeit zu haben, wenn man genau weiß, dass sie vergeben ist...

    Und wenn sie auf Abstand geht, sehe ich sie nicht mehr so oft und kann mit der ganzen Sache abschließen.
     
  7. Was ich vielleicht noch anmerken sollte: Möglicherweise verhalte ich mich zu ihr so, weil sie mir am Anfang schon ein paar Hoffnungen gemacht hat...Sie erzählte mir, wie beeindruckt sie von mir war, wie gerne sie Zeit mit mir verbringt und hat ihrem ganzen Freundeskreis erzählt, wie toll ich wäre etc.

    Später kommt sie dann aber mit ihrem Freund um die Ecke...
     
  8. In Ordnung. Dann darfst du dich aber nicht wundern, wenn sie auch kurzangebunden ist.

    Sie mochte dich sicher. Ob sie dir Hoffnungen machen wollte, wissen wir nicht. Vielleicht ist sie einfach so ein offener, überschwänglicher Typ.
     
  9. Sie hat ein bisschen mit Dir geflirtet und kam dann mit "ihrem Freund um die Ecke!"

    Glückspilz! Da kannst Du jetzt loslassen, ohne alles zu hinterfragen und Dich auf neue Kontakte mit anderen netten Frauen freuen, und hoffentlich Dein Herzblatt finden.
     
  10. Vielleicht wollte sie dich nur benutzen, um ihren Freund heiß machen, hab ich oft so mitbekommen, ich würde solche Player Kontakte sofort abbrechen!
     
  11. Verwechsele nicht die Höflichkeit mit Freundlichkeit und Freundlichkeit mit Zuneigung. Ich habe auch nie dieses Verhalten von Männern verstanden - "wenn ich sie nicht vö... kann, soll sie sich verpi....". Ein normaler adäquater Mann freut sich auch, nur ein Freund zu sein, wenn die Umstände es nicht anders zulassen. Er findet sie toll und ist in ihrer Nähe wohlig gestimmt. In anderem Fall sieht es so aus, als ob die Frau nur Mittel zum Zweck war und dann ist sie nicht mehr interessant, wenn sie nicht entgegen kommt. Da fühlt sich Frau verar.... und geht mit gutem Recht auf Abstand und der Mann ist für sie definitiv unten durch.
     
  12. Ich verstehe jetzt nicht warum alle auf ihn losgehen, dass er kurz angebunden war? er hat sich ja nur distanziert von ihr, weil sie nen Freund hat, was auch richtig ist. Warum sollte man in eine vergebene Person Zeit und Energie investieren?

    Ich finds schrecklich von ihr, dass sie dir solche Dinge sagt und so deine Hoffnung erweckt, obwohl sie nen Freund hat. Klingt eher wie warm halten & Aufmerksamkeitsspielchen.

    Du solltest dich eher fragen, ob du dieses Mädchen (Ja das ist sie für mich) haben willst, weil sie eben grade vergeben ist? Man will ja immer das was man nicht haben kann.

    Du solltest den Kontakt solange abbrechen, wenn sie in einer Beziehung ist.
    Dann wirst du sehen, dass dir bald jemand begegnet, der nur dir gehören kann.

    Alles Liebe
    Cleo
     
  13. Ich verstehe deine Frage nicht. Du hast dich in sie verguckt aber da sie einen Freund hat, hast du dich zurückgezogen. Wahrscheinlich, weil du dich selber schützen wolltest. Also? Was meinest du jetzt? Sie hat immer noch einen Freund und du möchtest immer noch keine bestehende Beziehung kaputt machen. Dann bleibt dir nur eine Möglichkeit und zwar dich zurückzuziehen und sie zu vergessen. Lass dich trösten, du bist nicht der erste. Es passiert immer wieder. Ich finde dich sehr sympathisch und du hast deine Prinzipien und Grenzen und bist ein Anständiger Mensch. Das ehrt dich und das würde ich genauso machen. Man geht nicht in bestehenden Beziehungen rein. Punkt.
     
  14. Hallo Piranha111

    Du stellst die falsche Frage. Nicht "Wie soll ich mir ihr umgehen", sondern "wie soll ich mit meinem Verhalten umgehen".

    Einfach mal eine andere Sichtweise...

    Du hast diese Frau getroffen und ich habt Euch gut verstanden. Sie merkt, dass bei Dir mehr passiert und erzählt von ihrem Freund, um ihre Grenzen zu ziehen (und vielleicht auch, um Dir unnötigen Schmerz zu ersparen, was aber nichts genutzt hat, denn den hast Du dir selbst genug bereitet).

    … hört sich für mich etwas überheblich an. Denn das impliziert, dass Du gute Chancen gehabt hättest. Hast Du aber nicht, sonst hätte sie Dir nicht von ihrem Freund erzählt.

    .. was erwartest Du. Sie klärt Dich über ihren Beziehungsstatus auf, Du bist anschliessend sehr reserviert und da soll sie weiterhin offenherzig auf Dich zugehen. Logisch macht sie das nicht, sonst würdest Du dich ja wieder verlieben.

    Deshalb, es gibt kein Weitergehen mit "Euch". Ihr wart ja gar nie zusammen. Und wenn sie jetzt umzieht, sollte sich das Thema ja von alleine erledigt haben.

    Kurt, 52
     
  15. Wenn das eine Frau zu mir sagt dann breche ich den Kontakt ab. Zum einen hatte ich keine Lust mehr auf sie und zum anderen will ich keine Beziehung zerstören.
    Sie ist doch nicht kühl. Sie ist vergeben und will ganz einfach keine Beziehung mit dir. Wenn ich keine Lust auf eine Frau habe distanziere ich mich auch. Ich ziehe mich da allerdings komplett zurück.
    Wenn ich keine Lust habe sage ich nicht mal hi. Eine Beziehung klappt nur wenn sich beide absolut sicher sind.
     
  16. Da bin ich genau so. Wenn eine Frau vergeben ist ziehe mich auch zurück. Allerdings komplett und das für immer. Das ist auch respektlos dem Partner gegenüber. Man will doch nicht immer nur an zweiter Stelle stehen.
     
  17. Ich würde mir allerdings genauso verarscht fühlen. Da kann ich den FS auch verstehen. Auf einmal sagt sie, dass sie schon einen Freund hat.

    Was ich nicht verstehe, dass er trotzdem noch Kontakt haben will. Für mich wäre so eine für immer unten durch. Ich habe es nicht nötig mich verarschen zu lassen.

    Wenn sie von Anfang mit offenen Karten gespielt hätte, wäre es ja noch was anderes. Sie hat es ihm allerdings erst nach ein paar Monaten gesagt. In einer Freundschaft oder Beziehung ist Ehrlichkeit das oberste Gebot.
     
  18. Ich hätte genau so distanziert reagiert nach dem was sie abgezogen hat .

    Ich denke dein Kopf weiß schon lange das es besser ist nichs weiter mit dieser Frau einzugehen .Leider sagt dein Herz was anderes.

    Überleg dir gut ob du eine Frau willst die schon von Anfang an dir wichtige Dinge verschweigt ....und das du eine bestehenden Beziehung nicht zerstören willst verdient Respekt. Entlich ein Mensch der noch Scheid hat .

    Auch wenn es schwer fällt versuch die Frau zu vergessen .
     
  19. Du verstehst die Frauen nicht. Die meisten sind bequeme Warmwechslerinnen. Sie bleiben so lange bei ihren Freunden, bis sie etwas Besseres finden. Diese Frau war interessiert an dir. Ihr kamt euch näher. Sie wollte, dass du es von ihr erfährst, dass sie noch einen Freund hat. Du hättest die Sache weiter forcieren sollen. Sie würde vielleicht schon jetzt in deinen Armen liegen. Vermasselt.
     
  20. Naja, im Grunde ist doch alles geklärt und gut. Wozu noch die Frage hier?
    Du ziehst dich zurück, sie zieht sich zurück und dann ist gut. Du kannst nun beginnen, mit ihr abzuschließen.

    Sie hat dir doch - so wie du es beschreibst - gar keine Hoffnungen gemacht?! Ich meine, jemanden toll zu finden und dies im Freundeskreis zu erzählen oder von jemandem beeindruckt zu sein, ist doch noch lange keine Einladung, gemeinsam glücklich in den Sonnenuntergang zu reiten? Für deine Hoffnungen, die du daraus interpretierst, kann sie doch nichts. Meine Freunde und ich unterhalten uns auch manchmal über Leute die wir beeindruckend und toll finden, deswegen kommt doch keiner auf die Idee, mit der betreffenden Person eine Beziehung anfangen zu wollen?

    Wo ist eigentlich jetzt das Problem?
     
  21. Typen wie dich sollte man als Personalchef sofort aus jeder Firma rauswerfen. Und jeder Mensch sollte Leute wie dich meiden.
    Warum? Weil du jedes normale menschliche Zusammensein entweder kaputt machst ... oder reduzierst auf deine eigenen Vorteile.
    Weil du ganz einfach un-menschlich bist.
    Du bist grausam zu Menschen die dich mögen. Und du bist grausam zu dir selber. Du hast derart brutale Regeln in dir selber. Du wurdest irgendwann kaputt gemacht. Du bist ganz starr geworden, damit es nicht weh tut. Und wenn dein starres Herz mal sanft berührt wird -
    dann bist du keineswegs dankbar.
    Sondern willst gleich ALLES für dich selber HABEN.
    Im Gefühlsbereich bist du gefrässig wie dein Nickname.
    Du kannst nicht auf wohltuendem gesundem Abstand bleiben - weil es DIR nicht wohl tut, weil DEIN krankes kaputtes Gefühlsleben das nicht zu lässt.
    Du kannst mit ehrlicher Freundschaft oder Anerkennung nicht umgehen - und trttst es sogar noch in den Dreck.
    Anstatt dich zu freuen, dass ein anderer MENSCH dich gut findet und vor seinen Freunden lobt (als Mensch lobt).
    Fühlst du dich verarscht ... warum eigenlich?
    Weil du diese Frau nicht selber komplett haben konntest, dich nicht auf sie stürzen konntest und sie mit deinen 'Gefühlen' auffressen konntest.
    Junge - lies das Buch die Masken der Niedertracht. Darin stehen alle Typen wie du es bist beschrieben.
    Kapier es endlich.
    Sie war nett. Sie fand dich ehrlich gut.
    Und du hast es - gottseidank versaut und Freundschaft im Keim erstickt - so muss sie nie mit dir zusammen sein, weil bei einer echten Beziehung oder Trennung von dir, werden solche liebe Menschen noch schlimmer tyrannisiert oder verachtet von Typen wie dir.
    'Sie hat es dir von anfang an angetan' ... (so denkt es in deiner Egozentrik, weil alles spielt sich nur in dir selber ab, es ist deine Berührtheit, deine Hoffnungen, dein Frust, deine Wut, dann deine Kälte) und zum Dank tust du ihr für ihre Freundlichkeit dann Nicht-Beachtung an.
    Jemanden 'schneiden' nennt man das - und es ist grausam.
    Du machst wirklich das Arbeitsklima unschön. Und das Privatleben erst recht.
    Geh!
    Geh selber!
    Zur Therapie!
     
  22. @19

    Wenn man sich deinen Beitrag so durchliest, sag mir bitte nicht, dass du dies ernst meinst, ich hoffe, es ist Ironie, weil sonst tust du mir wirklich sehr leid, dir muss wirklich etwas schlimmes widerfahren sein, um solche Reaktionen hervorzuheben.

    Du solltest dem FS keine Therapie empfehlen, sondern bei dir damit anfangen, ich bitte dich darum.

    Zum FS, im Endeffekt hast du für dich selbst richtig entschieden, warum noch große Mühe in etwas stecken, wo das Kind, schon längst in den Brunnen gefallen ist.

    Deckel drüber, Krone richten und einen Döner essen gehen. Passiert halt einfach mal, so sind Menschen, so ist das Leben.
     
  23. Ja, ich kann auch durchaus die Position des FS nachvollziehen, dass er enttäuscht ist und sich zum Selbstschutz zurückzieht. Dennoch finde ich dieses Verhalten rein zwischenmenschlich einfach mies.

    Ob die Frau nun eindeutig geflirtet hat und nichts weiteres wollte, sie einfach so eine lockere Art hat und /oder der Fragesteller es einfach überbewertet hat ist ja letztlich egal.

    So ein "Schneiden" hat für mich auch was von Bestrafung. Aber warum muss man das tun? Weil ich mir was zurechtträume, was nicht funktioniert?

    Was @Samtina dazu schreibt, trifft es voll auch mMn.
     
  24. Das schreibt der FS über die Frau. Und trotzdem finden sich immer wieder Foristen, die den FS bestärken richtig gehandelt zu haben.

    Z. B.
    Was hat denn die schüchterne Frau abgezogen? Sie hat es gewagt, freundlich mit dem FS zu sprechen und mit ihm zu lachen. Mir scheint, da gab es nicht mehr. Oder der FS müsste etwas deutlicher werden, inwiefern sie ihm Hoffnungen gemacht hat.
     
  25. Jemanden schneiden, der immer nett war?
    Nur weil man(n) einen nett verpackten Korb bekommt? Der nicht sicher ist.

    Das ist klein, mies. Verletzt einen sympathischen, netten Menschen. Warum?
    So geht man nicht miteinander um.

    M, 54
     
  26. Aus meiner männlichen Sicht würde ich absolut genauso handeln wie du.
    Muss Jochen da vollkommen zustimmen: Dein Ziel war nicht Freundschaft sondern mehr. Sie will nicht mehr bzw. hat bereits einen Freund, und damit ist die Sache für dich erledigt. Alles weitere ist nur Aufwand ohne Ende und Gefühlsverschwendung - ohne dass du zu dem von dir gewünschten Ziel kommst. Klassische Sackgasse für einen Mann.
    Also next...

    Männliche und weibliche Denkweisen sind eben mitunter sehr unterschiedlich, wie du anhand der Antworten hier im Form erkennen kannst. Die allermeisten Frauen können daher unsere Denk- und Handlungsweise hier nicht nachvollziehen, wie sich hier, z.B. besonders krass beim Kommentar von Samtina zeigt.
    Viele Frauen verstehen nicht, dass "Freundschaft" zu einer begehrten/interessanten Frau für uns Männer vollkommen uninteressant ist; für "Freundschaft" taugen Männer weit besser.

    Lass dich hier nicht verunsichern, du hast hier korrekt und konsequent gehandelt, auch zu deinem eigenen Gefühlsschutz.
     
  27. Gut. Wer Freundschaft und kollegiales Verhalten zwischen Männern und Frauen nicht auf die Reihe kriegt ... der soll bitte kündigen und in einem reinen Männerbetrieb oder einer reinen Frauenfirma arbeiten.
    Bevor so eine(r) das Arbeitsklima vermiest oder Kollegen zum Firmenwechsel de-motiviert oder die Kundschaft vergrault oder die Umsatzzahlen in den Keller gehen ... gehe bitte jede(r) selber in den Keller und überlege mal, wofür in dieser Firma eigentlich bezahlt wird.
    Für's Flirten? Für einen Mann 'bekommen'? Für eine Frau 'bekommen'? Hey Mann, Hey Frau, frage dich selbst: wofür stehst du morgens auf und gehst in die Firma?
    Kollegiale Freundschaft ist ein netter Zugewinn zum wahren Leben.
    Wer das nicht zu schätzen weiß, möge bitte weiterwandern dorthin, wo es das nicht gibt.
    Wer mit seinem Privatleben nicht mehr klar kommt und sich hoffnungsvoll auf den Neuzugang in der Firma stürzen muss ... hat offensichtlich Heilungsbedarf.

    Die Frau hatte weit mehr Stress im Leben als er. Sie kam neu in die Firma. War in der Probezeit. Nett zu vielen und zu ihm. Von ihm die kalte Klatsche, weil er sie verachtet, weil sie längst einen Freund hat. Gottseidank hat sei einen Freund! Jetzt steht ihr wieder ein Wechsel und sogar ein Umzug bevor. Ob sein Verhalten eventuell sogar dafür gesorgt hat, dass sie in der Abteilung nicht bleiben kann ... wissen wir nicht.
    Also wer sich hier aufregt, weil wir echten Frauen und wir echten Männer, auch gut Freundschaften mit Menschen können oder wer sich ständig verführt fühlt ... soll doch bitte ins Männer-Kloster oder ins Frauen-Kloster. Dort findet ihr vielleicht mehr Verständnis als hier.
    Hahaha
    Danke!
    Samtina
     
  28. Auch du scheinst also zu glauben, dass man das nur auf schroffe Art erledigen kann. Also folgende Denkweise: Die Frau, die ich nicht haben kann, behandle ich abweisend. Aus "Gefühlsschutz". Wie es ihr dabei geht, schert mich nicht.

    Ja - dann macht das eben, wenn ihr das für richtig haltet. Dem FS schien es aber doch immerhin auch ein bisschen was auszumachen, dass sie nun ebenfalls knapp zu ihm war, sie nach seinem Verhalten auch gar nicht anders sein konnte.
    Wenn ihr nicht in der Lage seid, freundlich distanziert zu sein (das wäre etwa so, wie man Nachbarn und Bekannte grüsst, die man nur flüchtig kennt) - dann dürft ihr euch auch nicht über die Reaktion wundern. Wie man in den Wald hineinruft ...
     
  29. Es geht hier nicht um Freundschaft, sondern um, wie hier schon mal jemand nett ausgedrückt hat, emotional angemessene Reaktion. Die Frau hat dem FS nichts getan. Nur gesagt, dass er nicht infrage kommt. Der FS bestraft sie dafür mit Nichtbeachtung, wie er sagt um sich zu schützen. Schützen wovor? Dass sein Ego verletzt ist?. Er hat selber was gesponnen, selber sich getäuscht und Frau soll ausbaden? Solche Typen wie FS behandeln ihre Mitmenschen zweckdienlich - wenn sie nicht nützlich sind, sind sie es nicht wert, gut behandelt zu werden. Das ist ein sehr mieser Charakterzug und wie ein Mensch mit Absage umgeht, sagt sehr viel über ihn aus. Samtina hat einen sehr passenden Post geschrieben, danke!
     
  30. Lieber @Piranha111

    nicht jede Frau mit der du dich super verstehst, auf einer Wellenlänge liegst,
    mit der du scherzt und die dich als Mensch schätzt, möchte auch automatisch mit dir zusammen sein.

    Du hast dich in diese Frau verliebt. Passiert. Muss aber nicht auf Gegenseitigkeit beruhen. Passiert leider auch oft. Aufgrund ihres Freundes hast du sofort den Kontakt eingestellt. Man merkt das dich diese Tatsache ziemlich gekränkt hat. Du hast die Situation zwischen Euch wohl falsch eingeschätzt. Deine Einstellung zu Affären mit vergebenen Frauen in allen Ehren, aber diese Frau fand dich vermutlich einfach nur sehr sympathisch und humorvoll, aber Interesse an mehr als Freundschaft hatte sie nicht.

    Vielleicht wird sie anfangs auch über deinen abrupten Kontaktabbruch irritiert gewesen sein. Entweder hat sie deine vorangegange Motivation erst im Anschluss geschnallt oder sie hält dich jetzt eben für einen seltsamen Kerl. Ihre kühle Art dir gegenüber ist daher nicht verwunderlich und nur die logische Konsequenz.

    Unabhängig von ihren Beziehungsstatus wird diese Frau wohl auch zukünftig einen großen Bogen um dich machen. Du hast dich distanziert, sie hat es akzeptiert. Du hattest/ hast Interesse an mehr als Freundschaft. Sie nicht und ob sie nun mit oder ohne Freund umzieht, wird an euren Status auch nichts mehr ändern.
    Weitere Gedanken daran sind Zeitverschwendung.

    W, 26
     
    • # 29
    • 07.09.2019
    • Anju
    Lieber @Piranha111, Reaktionen wie Deine haben mich im Leben dazu verführt eine konsequente Anwendung des imaginären Mittelfingers einzuführen. Ich frage mich oft, inwiefern die Reaktion einer solchen Persönlichkeit entfällt, sollte sie echtes Leid erfahren.
    Ja. Selbst herbeigeführt.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)