• 11.01.2017
    • Joesy2011

    Wie soll ich mich verhalten?

    Hallo!
    Kurzfassend habe ich seit Kindertagen einen Freund, der in irgendeiner Form immer in meinem Leben war. Er ist 20 Jahre älter, hat eine große Firma gegründet, ist verheiratet und lebt ein finanziell gutes Leben. In den letzten Jahren haben wir immer öfter telefoniert, bis sich dann herausstellte, dass er gern eine Affäre mit mir haben möchte. Ich hatte Hemmungen, jedoch war er immer für mich da, wenn ich BeziehungsProbleme hatte oder was auch immer. Ich ließ mich also darauf ein. Und dir letzten Monate waren wirklich schön. Interessant war für mich, dass er immer öfter wissen wollte, ob ich mit meinem Partner (wir stecken in einer Krise) Sex habe, er meinte, ich soll brav sein (mit dem Nachsatz, dass er das ernst meint), und alles sprach für Eifersucht von seiner Seite.
    Letztens haben wir telefoniert, und er hat mir von einer Kundin vorgeschwärmt, die so toll ist, jung, attraktiv, und er versteht nicht, wieso sie keinen Partner hat. Mir passte dieses Schwärmen nicht. Es klang, als wollte er was von ihr. Als ich ihn darauf ansprach, dass ich es nicht ok finde, mir von einer anderen Frau vorzuschwärmen, fragte er etwas böse (!), ob das Eifersucht ist, und was das soll. Ich fragte ihn, wie es für ihn wäre, wenn ICH von einem Mann schwärmen würde. Er meinte, das ist ihm egal, ich kann das ruhig erzählen, und es gibt viele tolle Frauen in seinem Umfeld. Das tat weh!
    Ich verstehe es nicht. Er gab mir das Gefühl, dass zwischen uns etwas Besonderes ist. Jetzt habe ich den Eindruck, ich bin nur eine von vielen, obwohl ich weiß, dass er eigentlich niemanden so schnell an sich heran lässt und aufgrund seines bisherigen Verhaltens sicher war, dass eine Affäre für ihn nichts alltägliches ist...
    Was soll ich tun? Wie seht ihr das?
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 11.01.2017
    • INSPIRATIONMASTER
    Frauen können undurchsichtig spielen, Männer auch! Er spielt mit dir!
    Bin überzeugt, du weißt so gut wie gar nichts von ihm! Hast du genügend Selbstwert und Selbstvertrauen, dann beende den Kontakt! Würde eine Frau das mit mir machen, sie hört und sieht nichts mehr von mir! Totaler Kontaktabbruch, Punkt.
     
    • # 2
    • 11.01.2017
    • Rosendame
    Dein Eindruck ist total richtig!

    Du bist eine von Vielen - die Ehefrau spielt immer noch die Hauptrolle. Daneben gibt es Dich und und und.......

    Ich kenne diese Anmerkungen - sie kommen immer von empathielosen Männern - egal ob durch dumme Ehrlichkeit oder Narzismus.

    Beende den Kontakt - es hat sich ausgelaufen. Er wollte Dich ausprobieren und nun geht er zu neuen Ufern.

    Wenn ihm an Dir was gelegen hätte, dann hätte er sich entschuldigt für die taktlose Bemerkung, aber es war ihm egal.
     
    • # 3
    • 11.01.2017
    • Cassel
    Ein Mann, der eventuell eine Affäre mit dir anstrebt, ist nicht verliebt in dich. Das hat er dir nun zu verstehen gegeben. Nach deiner Beschreibung ist er ein alternder Mann, der nach jungen Frauen guckt und vielleicht auch mit der einen oder anderen schläft.

    Seine Aussage, dass es ihm egal sei, wenn du von anderen Männern schwärmst, sollte eindeutig genug für dich sein. Wenn du nicht weiter verletzt werden möchtest, fang lieber gar nichts erst mit dem an.
     
    • # 4
    • 11.01.2017
    • Vikky
    Liebe FS,
    Du bist nichts Besonderes mehr, sondern nur noch eine von vielen Frauen, mit denen er eine Affäre hat. Du hast Dein Pulver, was ihn zum respektvollen Umgang mit Dir veranlasste verschossen, als Du Dich auf die Affäre eingelassen hast.
    Er respektiert nunmal keine fremdgehenden Ehefrauen - weißt Du jetzt.

    .... und nun hast Du festgestellt, dass Du Dich in Deinem "sicher sein" geirrt hast - kommt vor, lern was draus.
    Du hast Dir aus welchem Grund auch immer ein Idealbild von ihm konstruiert, welchens nun an der Realität zersplittert - er hat öfter Affären mit anderen Frauen und wertet diese Frauen ab. Das merkst Du erst jetzt, wo Du es selber erlebst, weil Du die Affäre eingegangen bist. Interessant und wertvoll warst Du für ihn nur, solange ihr nichts miteinander hattet und in der ersten Phase der Affäre.

    Das ist ein ganz mieser Typ, exakt das Gegenteil von einem Menschen wie ich ihn zum Freund haben möchte. Ich würde sofort und für immer den Kontakt zu ihm abbrechen.
    Kümmer' Dich darum, das Deine Ehe wieder rund läuft oder beende sie, statt Dir mit Affären zusätzliche Probleme aufzuhalsen.
     
    • # 5
    • 11.01.2017
    • Süsse65
    Was erwartest du denn von dem Mann? Er ist verheiratet und betrügt seine Frau seit langem MIT DIR. Warum sollte ein Fremdgeher ausgerechnet bei dir treu sein?

    Und du selber betrügst deinen Partner - bist also auch nicht besser...

    Zwei Fremdgeher die plötzlich treu sein wollen - vergiss es.
    Warum verlangst du Treue von diesem Mann wenn du es selbst mit deinem Ehepartner nicht bist?

    Entschuldige, aber das muss man nicht verstehen oder?

    Leider bist du nur eine von vielen. Geht dein Partner eigentlich auch fremd? Du glaubst nein?

    Sei dir da mal nicht zu sicher....
     
    • # 6
    • 11.01.2017
    • Jana_09/15
    Dieser Mann ist lange Jahre um dich herumgeschwirrt, immer in der Hoffnung, dich doch irgendwann ins Bett zu kriegen. War natürlich neugierig und ganz Ohr, wenn du eine Beziehungskrise hattest, da dies die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass er dich endlich rumkriegt.

    Was du da als Eifersucht interpretiert hast, war nichts als Berechnung. Wenn dein Mann dich glücklich macht und dir guten Sex liefert, ist der Affärenmann selbst überflüssig, und das weiß er genau.

    Vormals musste er sich noch Mühe geben, dir zuhören und investieren, damit du zu ihm ins Bett steigst.
    Mittlerweile meint er dich soweit an der Angel zu haben, dass er sich nun sogar schon die Respektlosigkeit zutraut, dir von seinen Schwärmereien zu erzählen. Von Umwerbung keine Spur mehr.

    Lass dir das eine Lehre sein, zu welchen unglaublichen manipulativen Tricks Menschen, die etwas von dir wollen, in der Lage sein können.

    Ja, so was zu realisieren, tut weh. Hat mir auch bei meinem Freund aus Jugendtagen weh getan, als ich es realisierte. Was du erzählst, erinnert mich 1 zu 1 an seine Sprüche und sein Verhalten. Richte dein Krönchen, nimm die Erfahrung mit und such dir echte Freunde bzw. einen passenderen Partner oder arbeite an deiner Beziehung. Dieser Mensch hat dir nichts zu geben, und er will dir auch nichts geben. Er will nur von dir nehmen.
     
    • # 7
    • 11.01.2017
    • Leopardin
    Das ist deine Sicht der Dinge. Sie ist naiv und blauäugig. Ich sehe es als Außenstehende ganz anders. Er spielt Katz und Maus mit dir und weiß jetzt schon ganz genau, dass er über kurz oder lang Erfolg bei dir haben wird. Du wirst nichts weiter sein als eine willige Abwechslung in seinem ach so gut situierten Leben.

    Sei dir zu schade für solche Spielchen. Verhalte dich wie eine erwachsene Frau die ein grundsätzliches Problem mit Fremdgehern hat und für diese Null Respekt empfindet. Sage ihm das genau so und dann breche den Kontakt ab.
     
    • # 8
    • 11.01.2017
    • Lebens_Lust
    Du bist eine Affäre, nichts "Besonderes". Er ist Fremdgeher, Du bist Fremdgeherin. Warum erwartest Du irgendetwas anderes? Wollte er eine Beziehung, hätte er sich getrennt und von Dir eine Trennung erwartet.
     
    • # 9
    • 11.01.2017
    • LaVieEnRose
    Guter Tipp, nur dass sie selber ihrem Freund fremdgeht. Wäre etwas doppelmoralisch, ihrer Affäre jetzt dahingehend Vorwürfe zu machen.

    Mensch, Mensch, Mensch. Warum bringt man sich in solche Situationen. Das ist doch vollkommen verrückt, hier zu erwarten, dass ein "Happily ever after" rauskommt. Ihr betrügt beide schamlos eure Partner, nehmt euch nichts, und plötzlich soll der jeweilige Gegenpart aber doch treu sein. Finde den Fehler.

    Sorry, aber da hast Du dich ganz schön in was reingeritten. Ich finde, Du warst extrem naiv und der Grund, warum Du angeblich die Affäre begonnen hast, ist ja wohl mehr als bescheuert:
    Was soll das für ein Grund sein, eine Sexbeziehung einzugehen? "Er war immer so nett, also muss ich jetzt mit ihm ins Bett gehen" - Achsooo.

    Ich denke, Du willst einfach aus deiner Partnerschaft raus, schaffst aber den Absprung nicht. Willst von jemandem anderen Liebe bekommen. Geh mal in dich, und frag dich, was Du möchtest und brauchst. Und dann trenne dich von beiden Männern und baue erstmal alleine Selbstbewusstsein auf.
     
    • # 10
    • 12.01.2017
    • Joesy2011
    Krass, dass ihr alle din Sache so eindeutig seht... Ich bin euch dankbar. Jetzt kann ich doch auch etwas klarer denken. Ich habe wirklich gedacht, es könnte anders sein... Naja!
     
    • # 11
    • 12.01.2017
    • neverever
    Ist das bei vielen Frauen ein genetischer defekt. Also Ehrlich. Ich habe das Gefühl wenn ich hier so mit lese, dass solche Situationen mit den daraus resultierenden Fragen hauptsächlich bei Frauen entstehen. Verheirateter Mann als Affäire und glauben dann an die große Liebe.
    Ich lese hier so selten etwas von Männern die in gleicher Situation sind. Sind diese Frauen einfach nur offener hier darüber zu sprechen oder ist das ein Weibliches Phänomen? Wenn ich als Mann so etwas immer wieder lese, frage ich mich ernsthaft ob diesen Damen irgendetwas fehlt im DNS Strang. Ich meine das Wirklich ernst und möchte diesen Frauen auch nicht dummheit vorwerfen oder bashen. Ich würde das nur gerne verstehen. ich weiß auch das ja nicht alle Frauen so sind, aber in meinen Augen Anteilig unheimlich viele.
    Liebe FS kurz und knapp. Du bist nichts weiter als ein Betthase von ihm.
    20 Jahre älter. Was zieht dich so an, als dass du dir so etwas antust.
    Die Moralkeule lass ich jetzt mal stecken, weil du sonst mit den Füßen die Lampen ausmachst. Das mal zur Seite geschoben. Aber wo möchtest du einmal hin im Leben? Wirf mal einen Blick in deine Zukunft mit den Voraussetzungen zur Zeit. Gefällt dir das was du siehst?
    m46
     
    • # 12
    • 12.01.2017
    • Nase
    Er ist verheiratet und du fragst was du tun sollst?
    Anstatt daß dich kümmert wie es deinem Freund geht???
    Man erhält zurück, was man anderen antut. Wie du siehst.
    Verhalte Dich doch Deinem Parhner gegenüber so wie Du willst daß er sich Dir gegenüber verhält. Und wenn Du das nicht kannst, dann trenne dich. So wäre es zumindest fair und ohne Betrug.
     
    • # 13
    • 12.01.2017
    • void
    Weil er immer für Dich da war bei Beziehungsproblemen? Ich denke mal, das war er, um am Ball zu bleiben, weil er wusste, dass er so einen Fuß in die Tür kriegt und genau Bescheid wusste, wann das sein würde. Für mich ist das ein sehr berechnender Typ.
    Das kann ich nicht zuordnen? 1. Brav sein im Sinne, dass Du schön noch Sex hast mit Deinem Partner, damit der keinen Verdacht schöpft und damit sicher ist, dass Du die Beziehung bloß nicht beendest und dann bei ihm plötzlich auf der Matte stehst und seine Ehe torpedierst? 2. Oder brav sein im Sinne, dass Du KEINEN Sex mehr mit Deinem Partner hast, weil Dein alter Lover eifersüchtig sein könnte? Du interpretierst es ja als Eifersucht, aber die Möglichkeit, dass er Panik hat, dass Du Dir echte Hoffungen auf mehr machst, besteht ja auch noch.
    Das kann man auf zweierlei Weise deuten bzgl. wie oben angedeutet. Wenn 2. stimmte, merkt ER, dass er eifersüchtig ist und will sich selber klar machen, dass er nichts von Dir will, obwohl er sich verliebt hat. Ich glaube aber, dass 1. zutrifft. Er hat gemerkt, dass Du Dich verliebt hast in ihn (ich denke, so wollte er das eigentlich auch, sonst wärst Du ja nicht in sein Bett gestiegen) und will Dir nun deutlich klarmachen, dass er nichts von Dir will, damit Du ja die Finger davon lässt, Dir einzubilden, dass ihr mehr als ne Bettgeschichte haben werdet. Ich schätze den Mann als sehr berechnend und manipulativ ein und mein Eindruck ist, dass er Dich auf Abstand bringen will, weil Du es so
    siehst. Das machen alle Betrüger, weil die Nebenfrau sich sonst nicht drauf einlässt. Denn eine kalt kalkulierende Frau, die auch nur Sex will, wollen sie nicht als Bettgeschichte, sie wollen schon das Anhimmel-Verliebt-Programm.
    Kein Typ für Affären... Glaube ich nicht. Ich denke, Du schätzt ihn falsch ein, weil Du ihm so arglos begegnet bist und ihn schon seit ewig kennst. Dieses Bild kaputtzumachen, kostet Energie und tut weh, weil eine große Desillusionierung dabei ist.