• 07.11.2017
    • Dan32

    Wie soll ich damit umgehen, dass sie plötzlich Zeit für sich braucht?

    Hallo ihr lieben,

    ich hab hier eine super nette Frau vor knapp 6 Wochen kennen gelernt.
    Sie ist seit knapp 1,5 Jahren Single und hatte von Anfang betont, dass sie sich recht schnell überfordert fühlt und auch eine gewisse Zeit braucht sich auf jemanden ein zu lassen.
    Sie ist Anfang August erst in meine Stadt gezogen und hatte deswegen auch am Anfang relativ wenig Zeit für mich.
    in den 6 Wochen haben wir uns jede Woche 1- 2x getroffen.
    Hatten die letzten 2 Wochen Sex, sagte zu mir sie denke inzwischen auch öfters an mich und hat Gefühle entwickelt und waren jetzt von Freitag - Sonntag auf Wellness. Das Wochenende hatte Ihr sehr gut gefallen und fand es wunderschön (hat sie zumindest gesagt), Sie hatte auch die ganze Zeit selfies von uns beiden gemacht und immer Körperkontakt zu mir gesucht.
    Gestern meinte Sie jedoch ganz plötzlich, dass sie etwas Abstand braucht und Zeit für sich um heraus zu finden ob Sie eine Beziehung mit mir möchte oder nicht.

    Ich versteh die Welt gerade nicht.
    Sonntag Abend nach der Heimfahrt hatten wir noch gekuschelt und die Welt war in Ordnung und am Montag braucht Sie plötzlich Zeit für sich.

    Ich will Ihr ja den Raum und die Zeit geben. Aber ich versteh es gerade wirklich nicht.
    Ich kann mich doch eigentlich schon auf ein Ende einstellen oder? Denn wenn jemand Zeit für sich braucht, dann hat er eigentlich schon damit abgeschlossen und weiß nur noch nicht wie er es am besten beenden soll?
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 07.11.2017
    • void
    Würde ich überhaupt nicht sagen. Vielleicht gehört sie zu den sehr introvertierten Menschen, die sich in der "Einsamkeit" erst wieder auftanken können. Vielleicht ist sie ein Mensch, der erst mit Abstand weiß, was er fühlt, wenn der andere nicht zugegen ist und sozusagen "Aufmerksamkeit einfordert". Vielleicht muss sie sich erst gefühlsmäßig auseinanderklamüsern, wie es ihr so geht mit Dir.

    Warte einfach. Wenn es Dir zu lange ist, bis sie sich wieder meldet, wird es für Dich sowieso zu anstrengend. Es gibt so einen Spruch: Wie kann ich dich vermissen, wenn du immer da bist?
    Und ehrlich, ihr kennt euch ziemlich kurz, hattet gerade 3 Tage zusammen. Wie dicht willst Du es selbst und hieltest Du es aus, wenn jemand nach 3 Tagen Gemeinsamzeit gleich noch den vierten und fünften Tag mit Dir plant? Du müsstest sicher auch irgendwann sagen "stopp, ich brauch Zeit für meine Belange", oder?

    Ich weiß, dass dieses Verhalten von Männern hier oft negativ ausgelegt wird. Wenn da einer sagt "ich brauche Zeit, mich einzulassen", kommt oft "der will dich nicht. der hält dich nur hin". Aber auch da werden ja kritische Stimmen laut, die die Schreiberin drauf hinweisen, wenn sie zu schnell zu viel will, und vor allem, wenn es noch andere Ungereimtheiten gibt, z.B. der Mann sich noch mit anderen Frauen trifft. Ich denke mal, das kannst Du ausschließen bei Deiner Bekannten?

    Also das Beste, was Du in meinen Augen tun kannst, ist Dich um Deine Dinge kümmern und zu warten, bis sie sich meldet. Wenn Dir das zu mühselig ist, habt ihr beide ein zu unterschiedliches Nähe-Distanz-Bedürfnis und Du wärst sowieso nicht glücklich in einer Beziehung mit ihr.
     
    • # 2
    • 07.11.2017
    • NormaJean
    Naja, sie hat ja ein klares Bedürfnis geäußert.
    Ich würde ihr an deiner Stelle jetzt schon mal ein wenig Zeit einräumen. Allerdings würde ich mich schon mal nach ein/zwei Wochen melden, einfach nur, um im Gespräch zu bleiben und zu zeigen, dass du noch am Ball bist.

    Du musst ja nicht unbedingt versuchen, das zu verstehen, das kann ja sonst was für Gründe haben die auch gar nichts mit dir zu tun haben und die sie dir jetzt auch nicht unbedingt mitteilen muss. Also mach dir mal nicht zu stark nen Kopf da drum, nimm die Ansage jetzt einfach mal hin (und ernst) und warte mal, was passiert. Nur eben nicht zu lange. Ich denke, wenn jetzt 3 oder 4 Wochen Funkstille herrscht, kannst du es glaube ich vergessen.
     
    • # 3
    • 07.11.2017
    • INSPIRATIONMASTER
    Das ist doch eindeutig und ein klares Nein für dich! Jede weitere Bemühung von dir sehe ich für die Katze!
    Ja, weil sie zu einer anderen Entscheidung gekommen ist, akzeptiere die einfach, für sie passt es nicht.
    Genauso so ist es, ich an deiner Stelle würde ihr mitteilen, dass ich den Kontakt beenden werde, ich habe keine Interesse zu leiden, nur weil der andere plötzlich nicht mehr möchte!
     
  2. Hallo Dan32

    ... Du schreibst ja die Lösung gleich selber. Sie froh, eine Frau gefunden zu haben, die sich nicht gleich verliert in den Schmetterlingswochen, sondern ein feines Sensorium hat, wann sie wieder zu sich finden muss. Weiss Du, tiefe Liebe öffnet, macht verletzlich und ich finde es absolut gesund, dass man stets zu sich zurückkehrt. Ihre Formulierung

    ist ja was Dir Angst macht und sicher nicht glücklich gewählt. Aber ich glaube es geht gar nicht um Beziehung ja oder nein, jedoch einfach darum, dass sie sich nicht verlieren will. Lass den Vogel frei fliegen, und vertraue, dass er wieder ins Nest kommt.

    Alles Gute und hab Sorge zu dieser Perle.

    Kurt, 50
     
    • # 5
    • 07.11.2017
    • Moona
    Scheussliche Situation, in der Du da steckst. Aber ich kann Dir was verraten: wer wirklich eine Beziehung will, der muß nicht lange darüber nachdenken.

    Wenn Sie schon von Anfang an betont, sich nicht so ohne weiteres einlassen zu können, dann hat sie sich schon den Notausgang offengehalten, warum auch immer.

    Wenn mir ein Mann nicht wirklich gefällt, dann fahre ich mit ihm nicht noch ein ganzes Wochenende weg und kuschle ausführlich. Sie hat es getan, mehr als sie musste. Und nun sowas. Für mich fühlt sich das "krank" an. Das ist kein nachvollziehbares Verhalten. Kommt aber öfters vor.

    Wenn eine Beziehung schon so anfängt, dann steckt von Anfang an der Wurm drin, dann kann man allenfalls eine kränkliche Sache aufziehen, die immer wieder schnell und nächstes Mal vielleicht noch schneller an den Punkt kommt, an dem sie nachdenken muß.

    An einem ähnlichen Punkt stand ich auch schon im Leben und ich ärgere mich heute noch, dass ich ihm die Entscheidung nicht abgenommen habe und hoch erhobenen Hauptes gegangen bin.

    Diese Situation wird Dein Selbstbewusstsein und Dein Wohlbefinden massiv beeinträchtigen. Wenn Du sowas lange mir Dir machen lässt, steht Dir eine furchtbare Achterbahn bevor und Du wirst auch für künftige Beziehungsanbahnungen Deine Leichtigkeit einbüssen.
     
    • # 6
    • 07.11.2017
    • sonrix
    Nach drei Tagen Intimität ist dann auch mal zwischendurch Alltag dran... Das ist bei den allermeisten Menschen völlig normal, dass jemand danach Zeit für sich braucht.

    Probleme wird es in der Beziehung nur geben, wenn Du ihr den Raum nicht gibst und ängstlich klammerst und das auf Dich beziehst.

    Es ist kein Aufkündigen der Beziehung, wenn jemand auch einen Alltag zu bewältigen hat und mal alleine zur Ruhe kommen will oder andere soziale Kontakte pflegen will.
     
    • # 7
    • 07.11.2017
    • Joggerin
    Also für meinen Geschmack wäre das viel Zeit, wenn ich jemanden neu kennengelernt hätte und mich gleichzeitig noch richtig einrichten müsste, Behördenhänge erledigen, alle Medien ummelden etc. Ach ja, arbeiten muss man ja nebenbei auch noch.

    Selbst wenn ich nicht gerade umgezogen bin, wöllte ich nicht innerhalb von 6 Wochen meine ganze Freizeit plötzlich einem Mann widmen.

    Wenn für mich ein Mann am Anfang eines Kennenlernens permanent verfügbar ist, er permanent Interesse zeigt und ich kein kleines bisschen Kribbeln und eventuelle Zweifel habe, er offenbar auch kein ausgefülltes Leben mit Hobbys oder Freunden hat, wenn er ständig Zeit hat und sein einziges Interesse auf mich richtet, wird der Mann mir schnell zu langweilig und zu anhänglich.

    In ihrem Wunsch nach Ruhe würde ich jetzt gar nichts weiter hineindeuten, aber er zeigt ja, dass du sie selbst nach eurem langen Wochenende sofort wieder sehen wolltest, so dass sie sich veranlasst sah, so etwas überhaupt erst aussprechen zu müssen.

    Wäre ich an ihrer Stelle, müsstest du jetzt ganz hart die Kurve kriegen und nicht mehr so vereinnahmend sein, dich mehr um dein eigenes Leben kümmern. Mit bedrängen oder fordern erreicht man überhaupt nichts nur Widerstand und den Wunsch nach noch mehr Abstand.

    Mehr als ein Tag unter der Woche und ein Tag am Wochenende oder wahlweise beide Wochenendtage dafür unter der Woche nicht, wäre mir das definitiv zu viel für das Anfangsstadium einer Beziehung.

    Wenn man sich besser kennt und dann mehr oder weniger auch Alltag zusammenlebt würde mich mehr Nähe nicht stören.

    Aber wenn es jedes Mal eine Art Date ist, für dass ich extra Zeit freischaufeln muss und ich nicht mehr hinterher komme, um meinen Alltagskram zu regeln wie z.b. mal die Wohnung zu putzen, Freunde/Familie zu besuchen, zum Sport/Friseur /Arzt zu gehen, fände ich das irgendwie anstrengend.

    Ich bin auch gern mal allein und mache gar nichts, hänge meinen Gedanken nach oder trödel im Bad rum.

    Leider gibt es Menschen, die irgendwie nicht akzeptieren wollen, dass nur weil man nichts konkretes vor hat, man noch lange nicht deswegen verfügbar ist und verplant werden will.

    Wie @void es sehr zutreffend sagt: gib ihr die Chance, Dich auch mal vermissen zu können.
     
    • # 8
    • 07.11.2017
    • INSPIRATIONMASTER
    Wer genügend Erfahrung hat, der weiß, dass die Praxis nicht so läuft und Leute letztendlich immer selber schuld sind, wenn sie dann in große Enttäuschung und Verbitterung kommen, leiden und seelischer Schmerz erfahren. Es gibt ein wirksamer Spruch Reisende soll man nicht aufhalten, also lass sie reisen, lass sie gehen, denn zögernd kritische, tendieren zu 99% immer zum nein!
     
    • # 9
    • 07.11.2017
    • Tom26
    Na und? Sie braucht Zeit, hat ja auch noch einiges bzgl. der Umstellung ihres Lebens zu ordnen (Umzug) - vielleicht hat sie auch noch andere Interessen als Kuscheln.
    Sei froh, dass du eine Frau abbekommen hast, die ihre Freiheit schätzt und nicht wie eine Klette an dir hängt .....
    Souverän agieren - das ist das, was sie nun von dir sehen will.
     
    • # 10
    • 07.11.2017
    • Patrick35
    Ging mir gleich - 2 Monate Paradies auf Erden und ich dachte "She is the one". Von heute auf morgen hat sie sich zurückgezogen und gemeint die Gefühle haben sich nicht so entwickelt und sie braucht wahrscheinlich etwas länger ...

    Ich war so naiv ihr zu glauben und dachte es gibt Hoffnung. 3 Wochen später war es dann vorbei und der Schmerz lässt nicht nach.

    Hoffe bei Dir ist etwas dran aber ich denke auch: Wenn es passt muss man sich nicht zurückziehen und Abstand gewinnen. Schalt einen Gang zurück und drück Dir die Daumen!
     
    • # 11
    • 07.11.2017
    • amaryllis2015
    Schwierig. Ich kann das immer nicht gutheißen, dieses "ich brauche Zeit für mich". Als ich schwer verliebt war, hatte ich NIE dieses Gefühl. Ich wollte immer gerne jederzeit mit meinem Partner zusammen sein. Klar, mal einen Abend ging auch ohne. Aber niemals hätte ich ihm gesagt "Ich brauche Zeit für mich!", dazu war ich viel zu verliebt. Was ich sagen will: Sie hat vermutlich nicht Feuer gefangen. Du kannst nur abwarten, ob sie auf dich zukommt. Wenn sie in dich verliebt ist, wird sie das. Wenn nicht, dann nicht. Dann kannst du froh sein, dass es schnell ein Ende gefunden hat, bevor du zu viel investierst.
     
    • # 12
    • 07.11.2017
    • goethe09
    Lieber Fragesteller,

    dass deine Flamme nach einem intensiven Wochenende zu zweit, nachdem ihr euch noch gar nicht lange kennt, ein bisschen Zeit für sich braucht, finde ich gar nicht schlimm. Wolltest du denn gleich am nächsten Tag wieder ein Date, ohne Pause sozusagen? Das wäre mir auch zu viel. Ich kenne das auch, dass man sich gerade in der Anfangsphase einer Beziehung leicht verliert, das Gefühl hat, in der plötzlichen Nähe zu jemand anderem den Kontakt zu sich selbst zu verlieren.

    Also, das allein wäre überhaupt nicht besorgniserregend. ABER: Leider hat sie auch gesagt, dass sie überlegen muss, ob sie überhaupt eine Beziehung zu dir will. Das ist für dich natürlich sehr verunsichernd. Muss aber noch nicht heißen, dass sie dich nicht will. Nicht jeder oder jede weiß schon in einem so frühen Stadium, dass es passt. Das aber offen zu kommunizieren, finde ich problematisch. Wenn sie sich trotz Zweifeln (vielleicht ist sie ja gererell ein zögerlicher Typ) dennoch von dir angezogen fühlt, hätte sie diese Worte besser nicht gesagt. Ich weiß, dass viele im Forum anderer Meinung sind, aber ich finde manche Dinge und Gefühle behält man besser erst mal für sich. Denn durch ihre Äußerung hat sie eine ungute Dynamik in euren Vielleicht-Beziehungsbeginn gebracht. Die Leichtigkeit kommt nämlich abhanden, und zwar vor allem DIR.

    Du musst dir überlegen, ob du mit solchen Fragezeichen von ihrer Seite leben kannst und willst. Wie gesagt, es kann noch durchaus eine schöne Beziehung werden! Wenn sie es dir wert ist, bleib stark und ruhig und warte ab.

    W, 43
     
    • # 13
    • 07.11.2017
    • Andreas1965
    Ich verstehe Dich nicht.

    Die Frau verhält sich justament so, wie sie sich ehrlicherweise und offen von Anfang an Dir gegenüber charakterisiert hat.

    Was gibt es da nicht zu verstehen?!

    Du gestehst Ihr also zu, was sie sich redlicherweise erbittet. Andernfalls wärst Du in meiner bescheidenen Meinung ihrer auch nicht würdig. Das sage ich Dir in aller Offenheit.

    Während sie sich in der Zwischenzeit ihrer Gefühle sicher wird, oder auch nicht, hast Du Gelegenheit, in Dich zu gehen, ob Du überhaupt zuhören kannst und ernst nehmen, was Dir eine potentielle Partnerin sagt. Da scheint es nämlich zu hapern.
     
    • # 14
    • 07.11.2017
    • Luxora 678
    Hallo lieber Dan32,
    Ich kann jetzt natürlich nur von mir reden. Aber ich bin auch eine von den Frauen, die Zeit für sich brauchen. Ich hab ein ausgefülltes Leben, gehe auch gerne mal alleine ins Kino, Ausstellungen ect. Meine letzte Beziehung scheiterte an seinem Klammeraffenverhalten! Wir hatten 4 monatelang jeden Tag kontakt. Es reichte nicht, dass er mir ständig per Whatsapp schrieb (ca 100 sms tgl), sondern noch tgl telefonierten u uns dann noch verabredeten. Nach 4 Monaten war ich am Ende meiner Kräfte und hab es beendet. Jeder empfindet anders u hat ein unterschiedliches nähebedürfnis.
    Gib ihr etwas Zeit sich wieder zu akklimatisieren. 1/2 Wochen sollten allerdings ausreichend sein...
    Alles Liebe
     
    • # 15
    • 07.11.2017
    • Elfe11
    @Dan32
    Ja, ich finde ihr Verhalten ebenfalls sehr seltsam. Wenn ich mit einem Mann kuschele und ins Wellness Wochenende fahre und mit ihm das Bett teile, dann bin ich mega verliebt in ihn. Und dann würde ich mich super freuen, wenn er sich Montag meldet. Allerdings würde ich mich die Arbeitswoche dann gerne wieder zu 100% auf mein Leben konzentrieren, Job, Sport, Wäsche waschen, Katze, Putzen, Post erledigen, Administratives etc. Ideal wäre es sich das nächste Wochenende wieder zu sehen oder allerspätestens die nächste Woche 1x und dann das Wochenende drauf. Wenn es der Fall ist, dass du drängelst und ihr auf den Wecker gehst, dann wird schnell Schluss sein. Wenn sie einfach nur die Werktage braucht, um sich zu ordnen, ist das völlig normal. Ich habe auf einer SB jemanden frisch kennengelernt, der es etwas "übertrieben" hat und zu Recht abserviert wurde von mir. Der Mann schickte mir vor und nach dem 1. Date täglich Erotik WhatsApps, sowas will in diesem frühen Stadium keine Frau. Ich fühlte mich zum Sex Objekt degradiert. Es im 1. Date noch keinerlei Zärtlichkeiten. Also, sei vorsichtig mit deinen sexuellen Forderungen, und versuche jetzt einmal ihre Persönlichkeit näher kennenzulernen. Sonst macht sie Schluß! Du kannst ihr ja einmal einen Song auf WhatsApp schicken, mit einem Thema das Euch inspiriert und verbindet. Dann öffnet sich ihr Herz und ihre Seele. Ich denke, das mit dem Sex ging ihr viel zu schnell Und jetzt ist Rückzug angesagt. Wenn sie sich an den nächsten beiden Wochenenden nicht mit dir trifft, war sie nicht die Richtige. Dann will sie nicht. Es soll übrigens unreife Mädels geben, die sich gegen Sex ins Wellness Wochenende einladen lassen. So eine ist sie nicht, oder?
     
    • # 16
    • 07.11.2017
    • hentai
    Geh mit Deiner Liebe in Urlaub und danach sieht man ob man noch zusammen sein möchte.

    Jeder Jeck is anders, für mich undenkbar intim zu werden ohne eine richtige Beziehung zu haben.

    Für Dich scheint es zu passen, für sie evtl. nicht. Frag sie doch einfach dann weisst Du Bescheid.

    Umzug, neue Kollegen, und dann noch Partnersuche ist schon ein bisschen viel auf einmal.

    Alles Gute für Dich.
     
    • # 17
    • 07.11.2017
    • annie83
    Nun, für mich hört sich das so an, als hätte sie einerseits ganz klar Gefühle für dich, oder fände dich zumindest körperlich sehr anziehend. Andererseits scheint sie aber Bedenken zu haben wg. Beziehung und da vermute ich, es geht um allgemeine Ängste, in einer Beziehung erdrückt zu werden oder sich zu sehr darin zu verlieren. Sonst hätt' sie das nicht schon von Anfang an gesagt - die kalten Füsse und die Distanz sind ein Muster, das sie kennt von sich.
    Ich stimme ja Tom manchmal zu und manchmal gar nicht (siehe metoo Thread), aber ich finde, hier hat er den Nagel auf den Kopf getroffen. Es klingt schräg, aber ich fände das in ihrer Lage wirklich sehr attraktiv, wenn ein Mann eher gelassen, selbstsicher und nachsichtig auf dieses bereits angekündigte Distanzdings reagiert.
    So à la "Nimm dir Zeit für dich. Es ist mir wichtig, dass du zu uns stehen kannst, wenn es weiter gehen soll. Du hast mir zwar schon den Kopf verdreht.. aber jetzt geb ich dir erstmal Raum und wenn du weisst, was du willst, rufst du mich an und dann reden wir".
    Hilfloses, überfordertes und gekränktes Verhalten (Vorwürfe, Bitten, ewiges Nachbohren à la "Warum? Hat es dir denn nicht gefallen?") kennt sie sicher schon zur Genüge, bei dieser Zerreissprobe kannst du punkten als einer, der's anders macht. Und wenn's doch nix werden sollte, hast du immerhin ihren Respekt, so viel ist sicher.
     
    • # 18
    • 08.11.2017
    • Dan32
    Der FS meldet sich zurück!
    Wirklich lieb erstmal eure ganze Antworten.
    Die einen echt voll viel Hoffnung machen, aber auch teilweise die Hoffnung ziemlich zerstören.

    Sie ist eine Person die eben auch gerne Zeit mit sich selber verbringt und auch Zeit benötigt um einen Freundeskreis auf zu bauen.
    Wir schreiben uns normalerweise auch relativ viel am Tag und telefonieren eher weniger. Das ganze hat mich sehr an dich erinnert @Luxora 678 und ich hatte Sie am Sonntag Abend auch gefragt gehabt ob wir uns diese Woche am Mittwoch sehen würden, weil ich Donnerstag und Freitag keine Zeit hätte....das war vielleicht wirklich etwas zu viel für Sie @goethe09 und hab Ihr dadurch das Gefühl gegeben ich würde klammern @Joggerin. Klar muss Sie dieses Woche auch etwas Zeit mit Freunden verbringen, aber ist es dann zuviel verlangt oder hat man nach einem super schönen Wellness-Wochenende nicht das Bedürfnis den anderen wieder zu sehen? Es muss ja kein Abend sein, an dem man 4 Stunden mit einander verbringt. Sich auf ein Glas Wein irgendwie trifft würde mir persönlich ja mehr als ausreichen @sonrix, auch wenn Sie sagen würde, du unter der Woche wird es wohl leider nicht klappen, weil ich Montag dies mache, Dienstag das etc. aber wenn du willst gehört der Sonntag dir ganz alleine und wir treffen uns da.

    Ich hab Ihr gestern Morgen dann noch eine Nachricht geschrieben gehabt, dass ich am WE in Ihren Augen, an Ihrem Lächeln im Gesicht und auch wie Sie mich gesehen hatte, spürte wie glücklich Sie gerade in meiner Nähe und mit mir sei. Sie deswegen die Selbstzweifel die Sie immer hat, jemanden neues in Ihr Leben zu lassen, einfach beiseite schieben soll und ich Ihr dabei helfen möchte.
    Ich Ihr aber die Zeit und Raum geben werden den Sie haben will. Seit dem hab ich mich nicht mehr bei Ihr gemeldet.
    Meintet Ihr so etwas in der Art? @Tom26 @annie83 ?

    Wieviel Zeit solle ich Ihr denn geben?
    Ich hab auch noch eine Mütze von Ihr bei mir im Auto gefunden. Solle ich diese Ihr einfach per Post schicken oder warten bis Sie sich meldet?
     
    • # 19
    • 08.11.2017
    • NormaJean
    Oh je! Hilfe!
    Hast du das ersthaft geschrieben? Das klingt ja wie „du, wenn du mich nicht magst, dann ist irgendetwas mit dir nicht richtig, bitte lass mich dein Therapeut sein, ich helfe dir bei der Beseitigung deiner „Probleme“, die du ja mit mir nicht hättest“.

    Nee, also, nach dieser - von dir wahrscheinlich total nett gemeinten - Ansage würde ich mich auch zurückziehen und mir überlegen, ob ich einen Menschen mit solch väterlicher Attitüde, der sich einbildet, zu wissen, was gut für mich ist, an meiner Seite haben möchte. Oweia.
     
    • # 20
    • 08.11.2017
    • Vorkoster_M36
    Ich weiß, es ist schwierig. Du bist verknallt, willst sie immer in deiner Nähe haben, aber du kannst gerade nichts tun. Jetzt gib ihr auch die Zeit und rede nicht nur davon. Ihr Zeit geben heißt keine Anrufe, keine Nachrichten, keine Besuche, sondern du wartest, bis sie sich meldet. Schwierig, aber wenn dir was an der Sache liegt, musst du da jetzt durch.

    Wie lange, ist schwer zu sagen. Wenn nach einer Woche so gar nichts kam, würde ich ein Kaffeetrinken vorschlagen. Eventuell kannst du die Mütze als Aufhänger nehmen. Müsste ich wetten, würde ich aber sagen sagen, sie meldet sich.
     
    • # 21
    • 08.11.2017
    • Joggerin
    Das ist nett von dir gemeint, aber ungefähr so, wie wenn der Wolf zum Rotkäppchen sagt: :"hab doch keine Angst, vertrau mir."

    Du musst ihr all das nicht sagen, du musst es ihr durch deine Handlung zeigen, dass sie dir vertrauen kann und du nicht drängelst.

    Wenn sie Zeit will, gib sie ihr, warte bis sie sich selbst meldet.

    Wäre es für dich nicht auch ein besseres Gefühl, wenn sie mal selbst auf dich zukommt?

    Du brauchst sie auch nicht unter dem Vorwand der Mütze kontaktieren, sie wird schon wissen, dass sie bei dir ist und kann auch von sich aus nachfragen.
     
    • # 22
    • 08.11.2017
    • Laubsk
    Das ist in der Tat eine etwas ungute Situation. Ihr hattet ja ein sehr schönes, intimes Wochenende. Wo du wohl zu Recht annehmen konntest, dass das alles Richtung Beziehung läuft. Und dann die kalte Dusche.
    Ich finde auch, dass die Frau sehr ungeschickt agiert hat, indem sie ihre Zweifel verbal zum Ausdruck gebracht hat. Sie hätte besser sagen sollen, dass sie jetzt erstmal ein paar Tage für sich braucht.
    Ich finde übrigens deine Nachricht an sie von gestern morgen nicht geglückt. Das ist eine reine Interpretation deinerseits und nicht hilfreich. Sie zieht sich zurück, weil sie ihre Gefühle sortieren will und du teilst ihr mit, wie sie sich gefühlt hat? Du hättest ihr besser sagen sollen, dass du das Wochenende mit ihr sehr genossen hast, ihr aber jetzt ein paar Tage Ruhe gönnen wirst, wenn sie diese braucht.
    Lass ihr ein paar Tage Zeit. Eine Guten-Morgen-Nachricht kannst du ihr sicher schicken. Ihr wart intim, es war schön, du kannst ihr ruhig zeigen, dass du da bist. Aber mehr würde ich nicht machen. Spätestens am Wochenende würde ich dann an deiner Stelle Kontakt aufnehmen.

    Um Gottes Willen, schicke ihr die Mütze ja nicht per Post. Das ist ja eine Geste wie beim Schlußmachen. Dass sie die Mütze vergessen hat, kannst du ihr dann eventuell am Wochenende sagen..
     
    • # 23
    • 08.11.2017
    • Salsera
    Dan, sie hat doch ganz klar gesagt, dass sie etwas Abstand braucht. Welche Bedürfnisse "man" hat, kann da doch nicht entscheidend sein, sie ist sie und nicht irgendjemand.

    Wenn ich das lese, habe ich leider den Eindruck, dass Du hauptsächlich an Dich denkst und ihre Aussage gar nicht ernst nimmst.

    Das wird sie aber wohl nicht sagen, und es wäre gut, wenn Du dies akzeptierst.

    Dan, das finde ich fast schon übergriffig. Sie braucht Zeit, um ihre Gefühle zu sortieren, aber Du spielst Dich wieder in den Vordergrund - unter dem Deckmäntelchen des lieben Helfers.

    Wow, Deine Nachricht war gerade mal gestern. Bei dieser Aussage stelle ich mir vor, wie viele SMS oder WhatsApp oder Mails sie sonst tagtäglich von Dir bekommt. Ganz ehrlich, da bleibt mir die Luft weg.

    Wenn sie den Eindruck bekommen soll, dass die Sache für Dich abgeschlossen ist, dann schick ihr die Mütze. Wenn Du aber möchtest, dass es für Euch weitergeht, nimmst Du Deine Flamme endlich ernst und verhältst Dich ab jetzt so souverän, wie es Dir einige bereits geraten haben.
     
    • # 24
    • 08.11.2017
    • siamein
    Ohhh wei. Es gibt Menschen, die Bindungsängste haben und nach Nähe verlangen und wenn sie sie haben, den Anderen wieder wegstoßen. Heißt konkret man verhungert am ausgestreckten Arm. Eine Beziehung sollte kein Therapieplatz sein und das wird es genau in Deinem Fall werden. Du bist schon längst im einer Schieflage und wirst irgendwann um jedes noch so hingeworfene Stückchen Aufmerksamkeit betteln. Das nennt man im negativen Sinne - Schlüssel und Schloß. Du fühlst Dich ja schon sehr defizitär und Beziehung sollte ja eigentlich Fülle sein. Richte Deinen Geist besser dahin aus, wo Du wirklich mit einem Partner glücklich werden kannst und der Deine legitime Sehnsucht nach Nähe positiv beantwortet.
     
    • # 25
    • 08.11.2017
    • Elfe11
    Oh je, bitte schreib' ihr nicht mehr solch naive dümmliche Nachrichten, das war eine Vollkatastrophe. Bei mir wäre da sofort Schluss. Ich will keinen dummen Mann. Du übernimmst die Regie und masst dir an, zu wissen wann sie mit wem glücklich ist?! Bitte? Das ist eindeutig Selbstüberschätzung und eine dreiste Anmaßung deinerseits. Nicht einmal ein kleines Kind behandelt man so. Ich fürchte es mangelt dir an Empathie und Erfahrung im Zwischenmenschlichen allgemein. Das hat sie jetzt natürlich auch bemerkt. Jetzt ist mir klar, warum sie sich zurück zieht. Du bist zu dominant und egoistisch und sehr ungeschickt im sozialen Miteinander. Ich würde dir allen Ernstes eine Psychotherapie empfehlen. Sorry! Auch mit dem Sex hast du aus meiner Sicht zu sehr gedrängt und damit die Karre an die Wand gefahren. Ich nehme an sie ist sehr viel jünger und hat sich geschmeichelt gefühlt durch deine Einladung ins Wellness Wochenende. Mit Geld kannst du ihre Liebe und Zuneigung aber nicht kaufen, und auch nicht mit Sex! Mehr sehe ich da nicht, von ihr kommt Abwehr. Sie denkt sich ihren Teil. Du drängelst zu sehr und wirst aufdringlich! Kannst du nicht einfach mal charmant sein und flirten, dich zurücknehmen?
     
    • # 26
    • 08.11.2017
    • Luxora 678
    Hallo Dan32

    Ich finde die SMS jetzt auch nicht sonderlich geflückt. Gib ihr jetzt etwas Zeit für sich um ihre Gedanken und Gefühle zu ordnen. Eine....aber höchstens zwei Wochen sollten dafür ausreichen. Erst dann würde ich mich wieder "neutral" bei ihr melden.
    Kopf hoch....noch ist nichts verloren!
     
    • # 27
    • 08.11.2017
    • Emrix
    Nein, absolut nicht.

    Ich bin genauso wie die Frau. Ich brauche sehr viel Zeit für mich, extrem viel Schlaf und Ruhe, da ich einen stressigen Beruf habe.

    Nachdem mein Freund wochenlang täglich bei mir war, bei mir geschlafen hat und mich bereits an der Tür begrüßt hat nach der Arbeit- habe ich mir auch etwas mehr Zeit für mich erbeten. Ich hatte wirklich keine Minute mehr für mich und das macht mich aggressiv. Ich werde dann echt unleidlich.

    Und ich finde es positiv, dass die Frau in sich gehen will! Es gibt sehr viele Frauen, die mit Hinz und Kunz eine Beziehung anfangen, nur um nicht alleine zu sein und geheiratet zu werden.
     
    • # 28
    • 08.11.2017
    • void
    Doch, wenn man was von ihm will, sicher. Aber das stellt sich halt bei jedem individuell ein. Und daran kann man auch sehen, ob das Nähe-Distanz-Verhältnis stimmt.
    Ich denke aber auch, dass man 3 Tage mit einem Menschen, den man so kurz kennt, erst mal sacken lassen muss. Du wirkst auch sehr ungeduldig und vereinnahmend, deswegen könnte ich mir vorstellen, dass das schon ein Grund ist, zögerlich zu werden.

    Das war jetzt nicht so gut und ich finde die Sicht, die Du auf sie hast, auch nicht gut. Es klingt so, als wolltest Du ihr Gefühle einreden, weil Du einen Vorteil davon hast. Du kannst doch nur für Dich selbst sprechen, also dass DU glücklich warst. Sie zu interpretieren nach Deinem Gusto, ist bevormundend.
    Man kann Selbstzweifel nicht einfach beiseite schieben, weil ein anderer das gerade will, weil er einen Vorteil davon hätte. Das sind auch keine Selbstzweifel, wenn man andere auf Abstand hält, sondern, man will sich nicht vereinnahmen lassen. Genau das ist es aber, wenn einem einer sagt, was man fühlt oder vielmehr fühlen soll, weil es ihm genehm ist.
    Eine andere Person sollte Dir immer selbst sagen, was sie empfindet, nicht Du das bestimmen wollen. Das klingt auch Deinerseits ängstlich, sie könnte es nicht merken, dass sie glücklich ist. Wenn Du ihr gutgetan hast als Gesellschaft, kommt sie da schon allein drauf. Und genau das solltest Du auch abwarten. Denn wenn man jemanden vereinnahmen will, rennt der meist umso schneller, oder Du kriegst ihn, aber weißt nicht, ob da wirklich das gefühlt wird, was Du willst.
    Na warten oder kurz ne Mitteilung, dass sie sich keine Sorgen macht (nett formuliert, aber ohne weitere Gefühlsausbrüche, Einredungen von Gefühlen und "wann bist du denn so weit"-Fragen). Mit der Post schicken seh ich auch als Schlussmachgeste.
     
    • # 29
    • 08.11.2017
    • irina_85
    Hallo Dan,

    ich glaube, dass sie Angst vor einer Beziehung hat und dehalb auch ihre Aussage am Anfang. Da hat sie allerdings ein Tempo vorgelegt, wie es meisstens auch vermeidende Männer machen. Gleich sehr viel Zeit miteinander verbringen in kurzer Zeit, mit Übernachtung und Wellness und viel Nähe. Jetzt wird ihr das zu viel uns sie rudert zurück. Jetzt kommt die Angst halt hoch.

    Frage dich mal, ob du generell Menschen anziehst, die so sind. Bist du in einer Beziehung der Nähe suchende und klammerst? Dann hast du hier eben das passende Gegenstück. Von ihr kannst du lernen unabhängig und autonom zu sein.

    Mir persönlich wäre es jetzt an deiner Stelle schon zu kompliziert und anstregend. Klar du kannst jetzt warten und schauen bis sie den Schritt auf dich zugeht. Dann geht vielleicht aber das Spiel wieder von vorne los.

    Andererseits kannst du auch mit Geduld bewirken, dass sie sich auf dich einlässt. Für sie wäre es wichtig nicht gedrängt zu werden, dann kann sie Vertrauen zu dir aufbauen.

    Ich würde dir generell raten sie richtig kennenzulernen, also charakterlich. Dann weisst du, ob es eben passt. Mit der Zeit weiss man erst, ob man zusammen passt. Da ist eine schnelle körperliche Annährung eher hinderlich, weil du den anderen Aspekt ausblendest.
    Viel Glück dir