• 16.02.2017
    • rainbow22

    Wie kann ich mit seinem Egoismus umgehen?

    Hallo, ich brauchte Rat zu meiner Beziehung.
    Wir sind seit 2 Jahren ein Paar, er ist 26, ich 20. Ich studiere und wohne daheim, er wohnt in seiner eigenen Wohnung, uns trennen 80 km.
    Seinen besten Freund hat er vor der Beziehung jeden Tag gesehen, jetzt "nur noch" 3-mal + Fußballtraining und Spiele.
    Er fährt unter der Woche einmal zu mir, hauptsächlich sehen wir uns am Wochenende. Da stehen bei ihm "Zocker-Treffen" an, Familienbesuche und eben Fußballtrainung + Spiele.
    Kontakt haben wir am Tag, indem wir 1-2mal telefonieren. Wir fragen wie der Tag war, sehr oberflächlich, da er mir meist vom Büro aus anruft, und Kolleginnen da sind. Früher haben wir noch geschrieben, das machen wir leider nicht mehr, "schreiben wäre nicht sein Ding, es nervt". Er weiß, dass ich gerne mit ihm schreibe, wenn ich es wage zu schreiben, bekomme ich keine Antwort. Kuscheln ist auch "nicht sein Ding", liebe Worte fehlen total. Wenn ich kuscheln will, muss ich fragen, jedoch ist er genervt von Haaren, Rippen etc. Er ist sehr egoistisch, wenn ich im Bett etwas von ihm will, geht es ihm zu lange. Wenn wir uns unter der Woche sehen, will er Fußball schauen, so auch am Wochenende. Früher haben wir sehr viel unternommen, jetzt hocken wir meistens bei ihm zu Hause. Mache ich Vorschläge für eine Unternehmung: "mal schauen, wenn du lieb zu mir bist". Bei diesem Satz, könnte ich heulen. Er hat mal zu mir gesagt, er braucht mehr Freiraum, ich wüsste aber nicht wie noch mehr? Das nur noch ich diejenige bin, die die Strecken zu ihm fährt? Am Wochenende hin und her fährt, dass er zu seinem Kumpel kann? Gar kein Kontakt mehr unterm Tag?
    Sein Kumpel, 30, zockt den ganzen Tag und ist Langzeit-Single. An jeder Frau hat er was auszusetzen, alles scheiterte. Und ich habe das Gefühl, das färbt auf meinen Freund ab. Ich mache alles für ihn, Kuchen für seine Feste im Geschäft, gehe zu jedem Fußballspiel mit, organisiere seinen Geburtstag, räume bei ihm auf, koche, besorge etwas für ihn weil es ausgegangen ist und er es nicht zeitlich schafft und seine Mama macht seine Wäsche. Und wenn wir streiten, beharrt er so auf seiner Meinung, bis er den Kontakt für mehrere Tage abbricht und sich nicht mehr meldet, oft kam er einfach nicht, obwohl wir ausgemacht haben zu reden. Ich weiß nicht mehr weiter, wie ich mit diesem egoistischen Mann umgehen soll.
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 16.02.2017
    • Lavendelfeld
    Hallo FS,
    beim lesen sträuben deines Textes sich ja die Nackenhaare!

    Du fragst allen Ernstes was du mit diesem Egomanen machen sollst?!..

    Er hat Null Respekt vor dir, weil du für ihn "bequem" bist, du tust zu viel für ihn.., wenn dir deine Selbstachtung noch was wert ist, dann Trennen u. zwar so schnell wie möglich, es sei denn du stehst auf Schmerzen... Es gibt bessere Männer wie diesen Egomanen!

    Bei manchen Beiträgen fehlen mir echt die Worte!
     
    • # 2
    • 16.02.2017
    • Mandoline
    Mit diesem egoistischen Menschen kannst du gar nicht umgehen, du musst ihn verlassen dir selbst zu Liebe!

    Er ist nicht nur egoistisch er wirkt auch völlig desinteressiert und deine Wünsche und Bedürfnisse gehen ihm an seinem Verehrtesten vorbei. Genau weil du alles für ihn machst hat er überhaupt keinen Respekt vor dir und er merkt, dass du dir alles gefallen lässt und du für ihn nur eine Magt bist.

    Warum räumst du ihm hinterher auf oder kaufst du für ihn ein und kochst noch oder backst einen Kuchen für seine Feste? Es hat ja eine Mutter er braucht keine zweite und du verhältst dich als wärest du eine Mutter für ihn.

    Ziehe dich zurück und mach dein eigenes Ding ohne ihn treffe Freunde und Freundinnen und habe wenn möglich kaum Zeit für ihn und lasse ihn auf jeden Fall seine eigenen Angelegenheiten selber erledigen.
    Sei für ihn drei Wochen nicht erreichbar und wenn er dir schreibt schon vorher reagiere nicht sofort und auch nicht, wenn er dich anruft.

    Irgendwann wird er sich wundern, was mit dir los ist und dich fragen. Erst dann kannst du ihm erzählen, wie du dich mit ihm fühlst. Genau das was du hier geschrieben hattest und dass du dich von ihm trennen willst wenn er nicht erkennt wie selbstsüchtig und egoistisch er sich verhält!

    So lange die Frauen reden wollen oder nur an ihren Männern nörgeln stellen die Männer die Ohren auf Durchzug. Erst wenn die Frauen verstummen und nichts mehr sagen beginnen, die Männer sich darüber Gedanken zu machen und merken das etwas gewaltig nicht mehr stimmt.

    Du müsstest konsequenter sein eine bis maximal zwei Ansagen und dann handeln und nicht endlos reden wollen.
     
    • # 3
    • 16.02.2017
    • tiefblick77
    Mangelnde Konfliktfähigkeit und Streitkultur wären für mich ein absolutes No-go.

    Und dass es ihm augenscheinlich egal ist, ob Du im Bett Spaß hast, spricht ebenfalls Bände.

    Kurzum: Schieß ihn zum Mond!
     
    • # 4
    • 16.02.2017
    • Lucy aus dem Süden
    Gar nicht. Er scheint mir ein verwöhnter Junge zu sein (seine Mama macht ihm die Wäsche, Du räumst für ihn auf, kochst, backst und besorgst Sachen für ihn und er zockt mit seinen Kumpels oder spielt Fußball.
    Läuft doch alles wunderbar für ihn!
    Ich kann zwar verstehen, daß Männer einen gewissen Freiraum brauchen (und nicht ständig hin und her schreiben wollen, ich bin auch so gestrickt) aber dass er seine Freizeit anderweitig verbringt obwohl Ihr das WE eigentlich zusammen seid zeigt dass er einfach (noch) andere Interessen hat. Lass ihn einfach erst mal trocken hinter den Ohren werden (grins) und such Dir einen für das Alter einigermaßen verlässlichen Mann, der weiß was er will.
    Alles Gute
    W51
     
    • # 5
    • 16.02.2017
    • Cassel
    Ich kann mich kurz fassen: Trenn dich.
    Er liebt dich nicht. Das lese ich aus all deinen Sätzen klar heraus. Das ist einer der Männer, die niemals eine Frau glücklich machen werden.

    Worauf hoffst du? Dass er sich ändert? Er weiß deine Bemühungen in keiner Weise zu schätzen. Er tritt deine Gefühle mit Füßen. Also geh. Am besten heute noch.
     
    • # 6
    • 16.02.2017
    • Wildblume
    Liebe FS,

    falls du kein Forum-Fake bist, hole dir prof. Hilfe. Was du dir da gefallen lässt, ist unfassbar, falsch, selbstzerstörend, wenig Selbstvertrauend und ausreichende emotionale Reife zeigend. Ist so schade.

    Ich kann gar nicht verstehen bzw. nachvollziehen, dass ein so junge kluge (Student) Frau sich so für einen Mann aufopfert und sich so ein respektloses Verhalten seitens ihres "Freundes" gefallen lässt.

    Mehr gibt es dazu meinerseits nicht zu schreiben. Das werden andere Foristen viel ausführlicher machen.

    Die richtige Frage wäre: Wie kann ich egoistischen, egozentrischen, respektlosen Männer rechtzeitig erkennen, ihnen aus den Weg gehen und erst recht keine Beziehung anfangen?

    W Ü50
     
    • # 7
    • 16.02.2017
    • Goody
    Liebe Rainbow, ihr seid noch so jung und Dein Partner, wenngleich mir der Begriff in diesem Zusammenhang schwer von der Tastatur geht, ist ein Macho und Pascha.
    Ja, geht´s noch? Bist Du sein Hund? Nein, der Mann ist nicht bereit irgendetwas zu geben und das Fatale daran ist, Du und seine Mutter unterstützen ihn in seinem Verhalten auch noch, indem ihr alles für ihn tut. Weshalb machen Frauen das? Sei Dir wieder selbst mehr wert. Was hast Du von diesem Mann zu erwarten? Gar nichts. Es wird immer schlimmer werden. Sei froh, dass ihr nicht zusammen lebt und auch in anderen Städten wohnt, so ist die Chance gering, dass Du hn irgendwo triffst. Ich kann Dir nur raten , trenne Dich und geh und suche Dir einen Partner, der Dich liebt und wertschätzt und nicht wie einen Schuhabstreifer behandelt.
    Die Farben des Regenbogens sind wunderschön. Eine ist für Dich!
     
    • # 8
    • 16.02.2017
    • Lebens_Lust
    Wenn ich Deinen Text lese, fällt mir auf, dass Du sehr viele Punkte hast, an denen Dir etwas nicht gefällt, die positiven Aspekte der Beziehung aber fehlen eigentlich völlig. Warum bsit Du mit ihm zusammen? Du hast keinen richtigen Platz in seinem Leben, die Entfernung ist relativ groß und wird sich vermutlich (Studium) auch auf Jahre hinaus nicht verringern lassen(?). Abgesehen davon möchte er ja auch mehr Freiraum. Für ihn scheint eine Beziehung ein nettes "Add-on" zu sein. Was für eine Bedeutung hat die Beziehung für Dich?

    Wie stellst Du Dir die Beziehung vor? Hast Du eine klare Vorstellung, kannst Du Deine Wünsche und Bedürfnisse formulieren und ihm (konkret) mitteilen? Dann solltest Du darüber mit ihm reden und feststellen, ob er bereit ist, auf Deine Wünsche einzugehen (nicht nur unter Druck, sondern "wirklich"). Wenn das nicht funktioniert, dann wird Dir aus meiner Sicht nur bleiben, Dir einen Partner zu suchen, der diese Bezeichnung wirklich verdient.
     
    • # 9
    • 16.02.2017
    • Tomyi
    Hallo Rainbow22,
    Du bist so verliebt und Du bist so bereit, alles für ihn zu tun und was bekommst Du zurück?
    Du hast in Deinem Kopf irgendwie die Idee, dass Du nur alles tun musst für ihn und dann bekommst Du gerechterweise auch was zurück. So gehen Märchen immer aus, die fleißige liebe Frau wird belohnt. ABER:
    Der Prinz muss im Märchen IMMER zur Prinzessin kommen und der Prinz muss kämpfen! Also lasse ihn kommen und lasse ihn kämpfen.

    Dein Freund will keine Mami, Dein Freund will eine echte Frau. Schau hin:
    Bitte, schau hin! Die Mami backt Kuchen, die Mami räumt nach und die Mami kocht und versorgt. Aber die Mami nervt auch!
    Was macht der pubertierende Junge, wenn die Mami zulange nervt? Genau, er geht auf sein Zimmer, spielt laute Musik und sagt "geh raus, Du nervst". Er spricht nicht mehr.

    Schau hin:
    Du bist irgendwie in die Mami-Rolle gerutscht.

    Das ist für Dich jetzt ganz schwierig, da wieder raus zu kommen, weil sich für Dich Dein Verhalten ja ganz richtig und liebevoll anfühlt.

    Irgendwann habe ich das verstanden: wenn der Junge in seiner Entwicklung zu einem echten Mann werden will, muss er sich irgendwann aus der engen Mami-Sohn-Bindung lösen, dafür braucht er Abstand von den Mami-Frauen-Sachen. Wenn er nicht von der Mami wegkommt, wird er kein richtiger Kerl. Deshalb sind Männersachen (Männerhobbys, Männerstammtisch etc.) ohne Frauen für Männer so wichtig.
    Das können Frauen garnicht verstehen, weil das Tochter-Vater-Verhältnis oft nicht so eng ist, wie das zur Mutter. Vom Vater kann man sich als Tochter gut abgrenzen. Wenn Töchter zu Frauen werden müssen sie sich von den Mami-Frauen-Sachen nicht groß abgrenzen. Sie werden ja Frauen.

    Tipp:
    Also Abstand halten. Ganz viel Freiraum geben.
    Ich bin 100 % sicher, er wird plötzlich sehr aufmerksam und anhänglich, wenn DU keine Zeit mehr hast, weil Du ohne ihn unterwegs bist. Mache Dir ein interessantes Leben ohne ihn. Triff Dich mit Freunden ohne ihn. Gehe auf Konzerte und Veranstaltungen ohne ihn.
    Das wird Dir soo schwer fallen, weil sich das für Dich falsch anfühlt. Aber nur so hast Du eine Chance und Du kannst auch wirklich Spaß dabei haben. Vielleicht wirst Du merken, dass das ohne ihn auch viel interessanter ist, als Wochenenden mit selbst gebackenem Kuchen auf einem Hobby-Fußball-Feld zu warten.
     
    • # 10
    • 16.02.2017
    • gastredner
    Liebe rainbow,ich weiß vor lauter Schreck gar nicht ,wo ich anfangen soll....
    Du bist 20 Jahre jung und spielst für so einen Vollpfosten (sorry) die Putzfrau und den Fußabtreter ? Und wenn du kuscheln willst , muß du den gnädigen Herrn fragen?
    Mensch Mädchen , das ist doch keine Beziehung, das ist ein mittlerer Alptraum. warum lässt du das mit dir machen? Sag nicht ,weil du ihn liebst , denn von Liebe sehe ich in deinem ganzen posting gar nichts.
    Der junge Mann hat es doch prima getroffen, er hat jemanden , der für ihn den ganzen Dreck erledigt, im Gegenzug kommt scheinbar nichts.
    Rainbow, wo ist dein Stolz, dein Selbstbewusstsein?
    Tipps ,wie du mit ihm umgehen sollst , habe ich nicht . Nur den Tipp, dich schnellstmöglich von ihm zu trennen und dein junges Leben zu genießen.
    Alles Gute
    w,53
     
    • # 11
    • 16.02.2017
    • Süsse65
    Liebe @rainbow22, das was du hier schreibst tut mir schon beim Lesen weh.

    Dein Freund nutzt dich aus in jeder Form. Hast du das nötig?

    Mensch, du bist 20 Jahre alt, dein ganzes Leben ist noch vor dir.

    Meine älteste Tochter ist 22. Wenn sie so einen Freund hätte, würde ich ihr sagen sie soll ihn umgehend verlassen! Warum lässt du das alles mit dir machen??

    Du bist eine hübsche junge Frau, es gibt so viele Männer die dich verwöhnen und umsorgen möchten und könnten, warum um Himmels willen hast du so einen dich ausnützenden Freund?

    Das hast du nicht verdient. Ich bitte dich: Verlasse diesen Mann!

    Ich wünsche dir alles Gute.
     
    • # 12
    • 16.02.2017
    • 193 cm
    Und was genau hält dich bei diesem Mann? Die einzig mögliche Antwort liegt doch wohl auf der Hand. Das schreibt dir ein Mann.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
    • # 13
    • 16.02.2017
    • Tulaya
    Ist das ernst gemeint? Gib ihm eine Chance, nämlich die Chance eine andere Dumme zu finden. Konzentrier dich auf dein Leben und lass ihn seine Freiheit genießen... Du bist zwanzig und es gibt jede Menge Männer, die sich freuen, wenn du wieder Single bist.
     
    • # 14
    • 16.02.2017
    • Leopardin
    Frage dich eher warum du weiter an einem Mann festhältst, der wie ein Single lebt trotz bestehender Partnerschaft. 80 km Entfernung sind definitiv kein Grund bzw. eine Entschuldigung. Trotzdem kann man das Gefühl haben ein Paar zu sein.

    Bist du dir selbst so wenig wert? Lieber den an der Hand als keinen? Vermutlich macht die Nummer im Bett alles wett was sich im Laufe der Zeit negativ in dir aufgestaut hat. Dann ist erst einmal wieder gut bis zum nächsten Streitmoment, der garantiert kommt.

    Mädel, setzt euch gemeinsam an einen Tisch, packe aus was dich stört, höre dir an was ihn stört und dann findet gemeinsam eine Lösung. Du bist mit Sicherheit auch nicht ohne (seine Putzfee bist du garantiert aus eigenem Antrieb oder verlangt er das zwingend?), aber ein/sein derart ausgelebter Egoismus gehört definitiv nicht in eine Beziehung.

    Wenn sich nichts ändert Reißleine ziehen!
     
    • # 15
    • 16.02.2017
    • lilithia
    Er kommt mir vor wie ein kleines Kind. Eine Beziehung auf Augenhöhe wird nicht möglich sein.

    Vielleicht, wenn er sich irgendwann ändert. Aber, Menschen ändern sich kaum so radikal.

    Ich denke, Du verschwendest Deine Zeit mit ihm.

    Er hat auch keinerlei Grund, etwas an seinem Verhalten zu ändern, schliesslich wird er ja auch von allen Seiten gepampert...

    LG
     
    • # 16
    • 16.02.2017
    • Joggerin
    Warum er so egoistisch ist ? Weil du es zulässt !

    Naja du mutierst zur Mutti für ihn.

    Würde mir im Traum nicht einfallen, bei einem Mann in seiner Wohnung aufzuräumen oder zu putzen. Und mit Mutti will Mann ja auch nicht kuscheln.

    Du bist für ihn jederzeit verfügbar, er fühlt sich deiner zu sicher, so dass er sich kein bißchen mehr Mühe gibt.

    Du musst nicht reden oder meckern, sondern handeln.

    Fahre nicht mehr zu ihm, lass ihn zu dir kommen, wenn er dich sehen will. Dann kommt er nicht? Ja was willst du mit jemandem, der dich so behandelt und mit dir wie mit einem Kleinkind spricht? Das ist völlig respektlos.

    Ich glaube, du musst etwas mutiger werden, ihm demonstrieren, dass du und deine Zeit, dein Leben DIR wichtig ist, er nicht der Mittelpunkt deines Universums ist. Mach es auf witzige, selbstsicherer Weise, nicht als meckerne Zicke.

    Momentan demonstrierst du, dass du bereit bist, alles zu geben und mit dir machen zu lassen, Hauptsache er ist bei dir, ihr seid zusammen.

    Dieses Verhalten macht dich für ihn unattraktiv!

    Wenn du schreiben willst, dann geh nicht mehr ans Telefon. Setz dich mit Taten durch. Wieso muss alles nach seinem Gusto laufen? Es liegt an dir, dies nicht mitzumachen.
     
    • # 17
    • 16.02.2017
    • schmai62
    Hallo,
    dein Post hat mich echt animiert, mich hier anzumelden.... ich glaube manchmal nicht, was Frauen und auch Männer so mit sich machen lassen. Alles unter dem Deckmantel der Beziehung.
    Du sollst gar nicht mehr mit ihm umgehen... nimm die Beine in die Hand und lauf so schnell zu kannst....
    Warum willst du mit einem solchen Egoisten eine Beziehung haben??Du wirst nur ausgenutzt und das hat keiner nötig. Verabschiede dich von ihm und zwar endgültig.
     
    • # 18
    • 16.02.2017
    • BaumFischFahrrad
    Hallo rainbow,

    weshalb tust Du Dir das an? Aus Liebe? Was genau liebst Du an diesem Typen? Ich meine aktuell, an dem Menschen, wie er ist, nicht wie er vielleicht früher mal war oder sich früher gegeben hat in der Kennenlernphase? (früher war früher, aber heute ist heute).

    Ich sehe Euch ehrlich gesagt als total unkompatibel miteinander, Du nicht? Eure Bedürfnisse scheinen nicht mal einen gemeinsamen kleinen Nenner zu haben... Weshalb bist Du noch mit dem zusammen? Der steht nicht auf Dich (Deine Haare und Deine Rippen nerven ihn? Habe nur gedacht "hähh??" als ich das gerade gelesen habe... er hat keinen Bock auf Zärtlichkeiten und Intimitäten mit Dir und nimmt scheinbar den Sex mit Dir als Druckablaß hin, deshalb macht er schnell und er hat ja offenbar kein liebes Wort für Dich, dafür ne Menge gemeiner Sprüche...) und Du nervst ihn...

    Weshalb er an Dir noch festhält, ist mir klar, Du bist das Devotchen, das alles für ihn macht, was ihm lästig ist... (ich bin eine egozentrische, dominante Frau und hätte auch gerne so nen braven, folgsamen, pflegeleichten devoten Sklaven, hast Du vielleicht noch nen Bruder? -> nicht gemein gemeint, nur um Dir die Augen zu öffnen, was Du für ihn bist!). Aber die Frage ist: weshalb hältst DU an einem Mann fest, für den Du zwischenmenschlich nicht das Schwarze unterm' Fingernagel wert bist?

    Mädel, ich würde Dich gerne mal richtig fest in den Arm nehmen, um Dich durchzuschütteln... Du tust mir leid, denn Du bist ja offenbar unglücklich als menschlicher Fußabtreter. Wenn Du da wenigstens noch drauf stehen und Dich Dein Devotismus erfüllen würde, dann wäre es okay. Aber so ist es ja nicht, Du wirkst kreuzunglücklich und verzweifelt... Beende doch bitte diesen Zustand, das ist erbärmlich und das hast Du nicht verdient.
     
    • # 19
    • 16.02.2017
    • p.fischer
    Trenne dich von diesem Mann.

    Deine Schilderung hört sich ganz so an, als trennen euch nicht nur gemeinsame Interessen, sondern auch der Bildungsstand. Er wird sich auch weiterhin auf solch wichtige Dinge wie Fussball und Gaming konzentrieren. Das Führen einer Partnerschaft hat er nie gelernt, und schlimmer: er will es auch nicht. Das passt es gut, dass er im Bett auch dich machen lässt. Er ist auf dem besten Weg zu einem solchen Exemplar, wie es @Vikky hier so treffend beschreibt:

     
    • # 20
    • 16.02.2017
    • sonrix
    Die Frage ist halt, was war anders in den guten Zeiten der Beziehung? Und was könntet ihr tun, um wieder diese Zeiten aufleben zu lassen?

    Ich vermute, dass er mit der gemeinsam erlebten Zeit irgendwann auch nicht mehr besonders zufrieden war und statt das verbal auszudrücken, möglichst wenig mit Dir zusammen ist und das Bemühen auf nahe Null herunter gefahren hat.

    Ich kenne das von einem Freund von mir, der am Ende seiner letzten Beziehung nur noch genervt von der Fahrerei und dem Drumherum mit seiner damaligen Freundin war. Anstatt das rechtzeitig zu klären, lief das dann auch über Entfremdung, bis die Freundin dann schließlich Schluss gemacht hat.

    Wenn ihr so weiter macht, wirst Du garantiert diejenige sein, die die Beziehung beendet.

    Du kannst versuchen, ganz offen und ehrlich über Eure Bedürfnisse zu reden, und was Eure Beziehung verändert hat. Allerdings setzt das auch eine Bereitschaft zum Zuhören von beiden Seiten voraus.
     
    • # 21
    • 16.02.2017
    • frei
    Ich finde es sehr eindeutig, dass die Luft raus ist.
    Er nimmt noch die Annehmlichkeiten mit, aber gibt nichts mehr.
    Falls du es korrekt geschildert hast, gibt er NULL, richtig ?
    In jeder Hinsicht, stimmt's ?

    Alles
    - Drohen, Ultimaten Stellen
    - Bitten, Jammern, Weinen, deinen Standpunkt Erklären
    - Verständnis Haben, es ihm recht Machen, lieb sein
    bringt nichts.
    Er wird nur noch genervter.
    Die Zeit des Redens ist vorbei.

    Jetzt kommt die Zeit des Handelns.
    Die einzige, wenn auch winzige Chance sehe ich, dass du dich ohne Drama zurück ziehst.
    Auf jeden Fall stelle alle Dienstleistungen ein, KOMPLETT.
    Fahre nicht mehr zu ihm, wenn er dann dauernd zu seinem Freund abhaut. Wenn er dich treffen will, soll er kommen.
    Wenn er dich treffen will, frage ihn, was ihr denn Schönes machen wollt. Wenn er nur bei dir zuhause sein will, um fernzusehen, gehst du weg und kommst erst Stunden später wieder. Sehr wichtig: der Kühlschrank muß leer sein.
    Wenn er Sex will, sagst du ihm, dass dir das ohne Zärtlichkeiten nichts bringt ( das dürfte wohl nicht mal gelogen sein, stimmt's ? ) und du jetzt die nächste Zeit erst mal nur Kuscheln willst, bis du wieder Lust auf ihn bekommst.

    Nun, ich denke, er wird irritiert sein, kann sein, dass er Schluß macht, dann weißt du aber Bescheid.

    Oder du nutzt die Zeit des Handelns und machst selbst Schluß.
    Mit diesem Mann wird das nichts mehr, höchstens mal ein paar Wochen oder Monate, bis er wieder desinteressiert sein wird.

    Du bist 20 und ihr seid seit 2 Jahren zusammen.
    Zeit für einen Wechsel.
    In deinem Alter sollte man ein paar Erfahrungen machen, das halte ich für geradezu wünschenswert.
    Besser, als den allerersten Freund zu heiraten und dann mit 30 oder auch 40 zu überlegen, ob man etwas verpaßt hat.

    w 49
     
    • # 22
    • 16.02.2017
    • Tresi32
    Trennung bzw DISTANZ

    Sowas darfst du nicht mit dir machen lassen. Hast du keinen stolz? Er benutzt dich für den Haushalt. In Sachen sex musst du "wünsche" abgeben!
    Er sagt "mal schauen wie lieb du heute bist"

    Das geht gar nicht. Er investiert nicht in dich. Fährt nicht zu dir. Konfrontationen geht er aus dem Weg.

    Auch wenns schwer fällt und leichter gesagt als getan ist - hier hilft echt nur eine Trennung!

    So einen Mann braucht dich nicht. Du bist nicht seine Mutter. Die hat er schon. Gerade weil du alles für ihn tust ist es ein Kinderspiel für ihn. Du musst entscheiden ob du dich so behandeln lassen möchtest.

    Wenn nicht, GEH!
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Hallo rainbow,
    nimm die Beine in die Hand und lauf, so schnell und so weit du kannst.
    Du bist nichts weiter für ihn, als die Anlaufstelle für die Befriedigung eines SEINER Bedürfnisse. Und selbst dabei gibt noch ER den Ton an, vermute mal nach dem Motto: Hauptsache ICH.
    Du machst dich freiwillig zu seiner Sklavin, seiner Leibeigenen und suchst am Ende auch noch die Schuld bei dir, dass ER so ist, wie er ist. Wo ist deine Würde geblieben?
    Auch wenn du noch sehr jung bist, das, was du dir da antust, das muss sich niemand antun. Brich den Kontakt zu ihm ab, such dir einen anderen Freundeskreis und damit auch einen neuen Freund. Der wird sich in deinem Alter ganz sicher sehr einfach finden lassen.
    Ich würde an deiner Stelle auch gar nicht mehr das Gespräch mit ihm suchen. Wozu auch? Er fühlt sich doch wohl so wie es zwischen euch läuft. Er kann dich nach SEINEM Belieben zurück drängen und dich bei SEINEM Bedarf für ne kurze Nummer wieder aus dem Hut zaubern. Du machst doch alles mit.....finde den Fehler.
    Er wird sich nicht ändern!
    Viel Glück
    w (55)
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
    • # 24
    • 16.02.2017
    • Jana_09/15
    Sicher nicht, indem du ihn pamperst und ihm all diese Zückerchen gibst. Wofür eigentlich? Für sein Verhalten hat er nicht auch noch Belohnungen verdient. Er ist weder dankbar dafür, noch respektiert er dich und deine Mühen.

    Er ist auch nicht wirklich egoistisch. Er nimmt, was er von dir gratis und umsonst in den Hintern gesteckt bekommt. Und von Muddi ebenfalls... Kennst du den Spruch "Gelegenheit macht Diebe"? Er hat deine Grenzen ausgetestet und mehrfach hart überschritten, und du hast es zugelassen.

    Er ist total unreif für eine Beziehung und sollte die nächsten Jahre lieber mit seinem Kumpel über die doofe Frauenwelt ablästern und zocken, bis ihm ein Licht aufgeht, dass der Kumpel wohl doch nicht so cool ist, wie er meint.

    Falls du da doch noch einen "Erziehungsversuch" starten möchtest - wobei es mir dieser Mann nicht wirklich wert erscheint - dann lässt du ihm ab jetzt so viel Freiraum wie er haben möchte. Auch den Freiraum, seine Kuchen selbst zu backen und seinen Kram selbst zu erledigen.
     
    • # 25
    • 16.02.2017
    • Gini
    Also ob dir zu Liebe oder sonst wem zu Liebe - lies dir mal deinen Text durch. Lass dir niemals! von irgendwem erzählen, dass sein Verhalten, irgendwas mit Liebe zu tun hat. Es macht ihm nichts aus dich gnadenlos auszunutzen. Gnadenlos! Er raubt dir (nichts materielles, sondern deinen Seelenheil) nicht nur deinen Glauben an die Liebe, deine Energie und deine wertvolle Zeit. Leider bedenkt er noch nicht einmal, dass du durch diese negative Erfahrung nie mehr eine Beziehung so frei und unvoreingenommen eingehen wirst wie zuvor.

    Alles Gute! W28
     
    • # 26
    • 16.02.2017
    • Stern12345
    Liebe Rainbow,
    Am liebsten möchte ich dich mal ganz fest drücken, denn beim Lesen deines Textes bin ich einfach nur sprachlos und erschüttert.

    Du bist eine junge Frau mit 20 Jahren und hast leider keinen Vergleich wie schön sich eine Beziehung anfühlen kann. Deine Beziehung die Du so jung schon lebst, ist keine Beziehung sondern ein Trauerspiel. Du scheinst das ja alles schon für völlig normal zu halten, denn du kommst nicht von selbst auf den Gedanken, dass sich so eine erfüllende Beziehung sicher nicht anfühlt. Viel schlimmer noch, du suchst Rat wie du das weiter aushalten kannst, am Ende suchst du noch Fehler bei dir.

    Wie bitte? Kein liebes Wort, kein Kuscheln, kein Streicheln, keine Geborgenheit, keine Wärme bekommst du von diesem Egomamen, warum bist du noch mit ihm zusammen? Um zu putzen, dich lächerlich und klein reden zu lassen? Eine Beziehung ist ein geben und ein nehmen. Dein Kerl nimmt nur und gibt nichts. Er zerstört dein Selbstwertgefühl, raubt dir deine Energie und lässt dich glauben dass so wie ihr Beziehung lebt es völlig normal sei. Hilfe!!

    Übersetzt heißt das " ich lebe mein Leben wie es mir passt!"
    Lies dir bitte selber nochmal deinen Beitrag durch. Du zählst unzählige Dinge auf die dich spüren lassen müssten, dass dieser Mann dich nur zum Zeitvertreib hält, du bist nur willkommen wenn du dich ihm anpasst, Eure sogenannte Beziehung ist nur wie du selbst sagst " oberflächlich" , tiefgehende Gefühle gibt es nicht.

    Und letztlich ist es ihm egal ob du noch seine Freundin bist oder nicht, oder glaubst du ein Mann dem seine Freundin etwas bedeutet, der sie liebt, verhält sich so wie du es oben beschrieben hast? Er bricht den Kontakt für mehrere Tage ab, weil es ihm egal ist wie es mit euch weiter geht. Dein Freund ist unreif, egoistisch und dickköpfig... Von liebe hat er keine Ahnung!

    Bitte liebe FS, löse dich von deinen Freund, beende es. Wenn du einen Partner gefunden hast der dich wirklich liebt, der jede freie Minute mit dir verbringen will, der nicht genug von dir kriegen kann und für den Zärtlichkeit ein muss ist, dann wirst du dich ärgern deine Zeit und Energie in deinen Ex gesteckt zu haben, der dir nichts gegeben hat, außer das Gefühl nicht liebenswert zu sein.

    Und das bist Du, liebenswert!

    Sei stark und zieh es durch. Der Richtige kommt noch, ganz gewiss.
     
    • # 27
    • 16.02.2017
    • proudwoman
    Schreibe mal, WAS genau Du an diesem Mann überhaupt gut und liebenswert findest? Vor einem solchen Egomanen würde ich schreiend davon laufen. Er braucht keine Partnerin, lass ihn alleine.
    Mit Egoisten musst Du nicht umgehen, damit sollen andere klarkommen. Alles Gute!
     
    • # 28
    • 16.02.2017
    • void
    Deine Beziehung tut Dir nicht gut und Du gehst Partnerschaften auch falsch an als umsorgende Mutti statt als Partnerin. Du denkst, wenn Du Dich aufopferst und sein Zeug machst, Dich in sein Leben einbringst, dass ihn das dahin bringt, mehr zu investieren, Dich zu umsorgen, was er aber gar nicht will und Dich schon mit fiesen Bemerkungen auf Abstand hält. Du leistest was, das nie gefordert wurde und teilweise vermutlich sogar nervt. Es ist zwar normal, dass man in einer Beziehung das tut, was man meint, einbringen zu können, und natürlich auch Erwartungen hat, dass einem auch was wiedergegeben wird. Aber wenn die nicht erfüllt werden, sollte man gehen und nicht versuchen, den Partner umzumodeln, zu manipulieren usw.
    Natürlich nicht. Er hat Dir doch gesagt, dass er es nervig findet. Er tut, was er richtig findet, und dabei dreht es sich um ihn. Du tust, was Du richtig findest, dabei dreht es sich auch um ihn. Aber Du hast Absichten, Du willst ihn dazu bringen, dass er was tut, was er von sich aus nicht will, um Dir seine Liebe zu zeigen. Bei seinem Tun soll es sich um Dich drehen.
    So verschwendest Du Deine Lebenszeit damit, einen Mann erziehen zu wollen, indem Du Dich und Deine Zeit aufopferst. Das klappt aber nicht. Irgendwann hat er vielleicht andere Interessen als Kumpels und Zocken, das kommt dann aber von ihm und wird nicht anerzogen durch eine Frau.

    Nein. Dein Freund ist genauso. Das ist auch typisch Frau: Ihr Partner ist nicht so, er steht nur unter schlechtem Einfluss anderer. Beachte Dein Mutterverhalten: Dein Freund ist doch nicht in dem Sinne dämlich, dass er sich "falsche Freunde" wählt. Der findet die richtig und Du hast hier nichts zu entscheiden.
    Gar nicht. Mach Schluss, wenn Dich die Beziehung mehr unglücklich als glücklich macht. Nutze Deine Zeit für Deine Belange, überdenke, was Du in einer Beziehung willst und überdenke Dein Mami-Verhalten.
     
    • # 29
    • 16.02.2017
    • Moona
    Das tut schon beim Lesen weh, liebe Rainbow. Und Du strengst Dich an, hoffst, dass wenigstens etwas zurückkommt, gibst Dir Mühe, alles vergeblich. Er weiß es nicht zu schätzen. Je mehr Du machst, desto weniger kommt von ihm. Eine kranke Dynamik.

    Ich werde Dir nicht raten, Schluss zu machen, so weit bist Du vielleicht noch gar nicht. Aber schraube Deinen Invest runter. Schau, was von ihm kommt und so viel bekommt er dann auch von Dir. Biete Dich bitte nicht unter Preis an. Er schätzt Deinen Einsatz nicht und die Beziehung ist ihm auch nicht wichtig.

    Dies wird eine schmerzliche Lektion für Dich sein zum Thema: sich für jemanden aufopfern, von dem nichts zurück kommt. Mach niemanden zu Deinem Lebensmittelpunkt, für den Du nur eine Option, oder nicht einmal das bist. Viel Glück.