• 04.02.2018
    • p.s.woman

    Wie groß war mein Fehler?

    Ich kenne seit langer Zeit einen Mann. Wir sind noch nicht wieder zusammen, es gab aber in den letzten Wochen eine positive Entwicklung.

    Jetzt kam es zu einer Szene. Wir hatten uns schon seit einigen Tagen für Freitagabend verabredet. Er hat gerade seine Prüfungsphase beendet und wir wollten einen schönen Abend zusammen verbringen.
    Gerade als wir einen Film anmachten, kam ein Anruf bei ihm. Er war völlig verändert. "Es ist etwas sehr Wichtiges!"
    Was er besprach, konnte ich nicht hören. Aber als er fertig war, rief er ein völlig begeistertes: "Jaaa!", als ist etwas außerordentlich Tolles bei ihm passiert.

    Ich fragte ihn, was es ist. Und hier begann der schlimme Verlauf, denn er verschwieg es mir. Das kenne ich nicht von ihm. Wenn es nichts zu verbergen gibt, erzählt er mir sonst von sich aus alles. Ich bin auch etwas unsicher geworden, weil er bis vor ein paar Wochen andere Frauen traf und es nur dann zu solchen seltsamen Aussagen/Heimlichkeiten kam.

    Ich blieb erstmal ruhig und fragte, ob es etwas mit Geld zu tun hat - was er verneinte. Er sagte, er erzählt mir später, um was es geht: "wenn es geklappt hat". Ich dachte nun, dass es um eine Frau geht. Was sonst sollte er mir derart verschweigen.
    Ich sagte ihm, dass ich es hasse, wenn er etwas andeutet und dann nicht weitererzählt (er ist genauso, hasst das bei mir auch und will, dass ich etwas weitererzähle). Er regte sich auf, dass ich ihn "zwinge, zu reden".

    Obwohl wir erst 1 Stunde zusammen waren, sagte ich plötzlich, dass ich gehe. Ich hätte spontan Lust, auszugehen ins Kino. Ich fragte ihn sogar noch, ob er dabei ist. Er meinte sofort, dass er nicht mitkommen will.
    Somit brach ich das Treffen an dieser Stelle ab. Seitdem hat er sich nicht gemeldet.

    Es macht mich sehr unruhig, wie ich reagierte. An dem Abend war er mir außergewöhnlich nah. Wir saßen sogar schon auf dem Bett nebeneinander und berührten uns wie nebenbei kurz beim Reden. Und gerade so einen Abend brach ich ab.

    Ich würde gerne wissen, wie groß der Fehler war. Falls es kein Fehler war, wie ich damit umgehe, dass es vielleicht um eine Frau geht. Und wenn es ein Fehler war, wie man danach reagieren soll. Reicht eine Entschuldigung, dass man übertrieben hat? Oder nur eine Einladung von mir, als wäre nichts gewesen? Bzw. was sonst ist zu tun? Ich danke für eure Einschätzung.
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 04.02.2018
    • Joggerin
    Schon mal daran gedacht, dass er vielleicht eine Überraschung für dich plante und es nicht sagen wollte?

    Deine Reaktion finde ich einerseits verständlich aber andererseits auch irgendwie krass, dass du dann gegangen bist.

    Aber auch aus seiner Sicht fände ich es krass, wenn jemand gleich abhaut , nur weil jemand nicht seinen Willen durchsetzen kann, alles zu erfahren.

    Ich würde an deiner Stelle auch eher lieber zur Tagesordnung übergehen und das Thema nicht mehr erwähnen, obwohl ich ansonsten auch immer für Klärung bin.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass du irgendwann noch erfahren wirst worum es ging.
     
    • # 2
    • 04.02.2018
    • Evi09
    Der 3. Thread zum Thema. Lass den Mann endlich gehen. Finde endlich deine eigene Kraft um von ihm frei zu kommen. Das schmerzt schon beim Lesen...

    Hol dir lieber professionelle Hilfe. Ich denke dieses Forum kann hier keine Hilfe leisten.
     
    • # 3
    • 04.02.2018
    • Lebens_Lust
    Für mich ist unklar, woher Du ableitest, irgend etwas wissen zu müssen. Ihr seid nicht zusammen, selbst dann ist es nicht logisch, dass eine Frau Anspruch hätte, alles sofort zu wissen.

    Und dann auch noch rumzicken und ein Treffen abbrechen. Klingt für mich nach hysterischer Dramaqueen, auch wenn einige Frauen hier das anders sehen werden. Wie groß der Fehler war? Dafür gibt es keine Maßeinheit und auch keine Standardmesswerte. Das musst Du ihn fragen. Mich würde nicht wundern, wenn es für ihn ein Grund ist, auch weiterhin keine Beziehung zu wollen.
     
    • # 4
    • 04.02.2018
    • Eleuthera
    Dieses Verhalten kommt mir nervig und seltsam vor. A) Warum konnten Sie es nicht einfach akzeptieren, dass er Ihnen diese Sache später erzählt? Ja, es war ein Fehler, nachzubohren. Außerdem, wieso soll es dabei um eine Frau gehen, das kann eine ganz andere Sache sein.
    B) Warum werden Sie bockig wie ein Kleinkind, das seinen Willen nicht bekommt, nachdem er die Sache nicht erzählt hat (was sein gutes Recht ist), und hauen ab?
    Sie sollten sich unbedingt coachen lassen oder Seminare besuchen im Bereich Kommunikation. Sie machen alles kaputt mit Ihrer Art u. Weise.
     
    • # 5
    • 04.02.2018
    • INSPIRATIONMASTER
    Ich erkenne bei dir keinen Fehler, ich erkenne aber einige Fehler bei ihm und tue dir selbst einen großen Gefallen, was der Selbstwert betrifft, renn ihm nicht hinterher, mache gar nichts, meldet er sich nicht mehr, ist die Sache gegessen, meldet er sich, höre dir ihn an was er zu sagen hat und entscheide, ich habe kein gutes Bauchgefühl für dich und ich schätze zu großer Sicherheit, dass es tatsächlich mit einer anderen Frau zusammen hängt. Bleibe dir treu zeige Selbstwert, es gibt noch genügend andere Männer, die dich anders und besser behandeln und dich mehr schätzen als dieser!
     
    • # 6
    • 04.02.2018
    • Cassel
    In diesem speziellen Fall wird das vermutlich kaum jemand anders sehen können ...
    Liebe FS, lass es doch bitte wirklich gut sein mit ihm. Allmählich glaube ich auch, dass deine Fragen irgendwie nicht ganz "echt" sind. Warum machst du das, und warum nur bist du so? Und warum nimmst du keinen der vielen Ratschläge an, die du hier in diversen Threads schon bekommen hast?
     
    • # 7
    • 04.02.2018
    • p.s.woman
    Danke an alle!
    Das Wichtigste aus der Szene hatte ich noch vergessen zu schreiben. Nachdem ich fragte, ob es um Geld ging fragte ich ihn, ob es wieder um eine Frau geht. "Und wenn es wieder darum geht, habe ich keine Lust darauf."
    Ich ging ihn aber nicht an, sondern redete in normalen, ruhigen, fast liebevollen Tonfall. Dass ich misstrauisch wurde, leitet sich aus einem Erfahrungswert ab, den ich bei ihm habe.
    Ich wollte gehen, weil ich mich dann unwohl gefühlt habe.
    Wie beschrieben, bin ich zwar gegangen, hatte ihn aber gefragt, ob er mitkommt.
     
    • # 8
    • 04.02.2018
    • Lebens_Lust
    Ich habe den "Kommt der Mann zurück, wenn der Sex ein Problem war"-Thread noch gut in Erinnerung. Vermutlich geht es um den gleichen Mann. Die FS erdrückt ihn völlig. Sie meint, Besitzansprüche anmelden zu müssen, wo ein Beziehungsstatus noch weit von geklärt entfernt ist. Das Verhalten der FS ist für mich pathologisch und dazu ist sie noch völlig beratungsresistent. Dem Mann würde ich empfehlen, den Kontakt komplett abzubrechen.
     
    • # 9
    • 04.02.2018
    • Andere Frau
    Ob es ein Fehler war oder nicht, kann Dir im Forum keiner sagen, einzig nur er.
    Du hast im 1. Thread geschrieben, dass ihr momentan Freunde seid, Du aber eine Beziehung willst oder zumindest Freundschaft+. Dann wolltest du wissen, wie du ihn verführen kannst. Dann noch eine Frage und nun? Wie ist heute euer Status quo? Du sprichst von positiver Entwicklung in den letzten Wochen, anhand welcher Erlebnisse und welchem Geschehen machst Du es zwischenzeitlich fest? Daran das Du deine Kontaktsperre nicht eingehalten hast und er bei Dir wieder vorbeisegelte, dich immerzu anrief, das Projekt initiierte?
    Ich habe immer noch keine Idee, welche Rolle du in seinem Leben spielst, aber irgendeinen Sinn bzw. sinnvolles wird es für ihn geben, an der Beziehung festzuhalten. Wenn er Dich als gute Freundin sieht oder Du sein erster emotionalen Ansprechpartner bist oder Du ihm guttust, (in Gedanken, er könnte ja mit dir, wenn er wollte); wenn ihn die anderen Frauen verlassen und er sieht, da ist eine Frau, die ihm alles verzeiht und ihn anhimmelt, sein angeknackstesten Ego streichelt und pflegt oder auch alle drei Punkte zusammen, dann wird es ihm herzlich egal gewesen sein, dass Du gegangen bist. Ihr seht Euch öfters und er weiß auch, wenn er durchruft, dann stehst Du parat. In Eurer Konstellation und bei guten Freunden sind ein paar Tage Funkstille null dramatisch. Er wird sich wieder melden, wenn ihm nach emotionalen Beistand, Fernsehabend oder einer anderen Freizeitgestaltung ist.
    Hast Du versucht ihn nach deinem Abgang zu erreichen und ihn dann nicht mehr erreicht? Im anderen Thread war es ersichtlich, dass er damit ein Problem hatte. Er hatte der anderen Frau im Thread gesagt, dass er es von ihr überzogen fand, einfach zu gehen; und er würde es kein 2. Mal dulden. Hat dein Freund Dir das ebenfalls gesagt, oder konstruierst Du Dir was? Vielleicht gibt es für ihn kein Problem zwischen Euch?
    Bei Euch herrschte schon öfters Funkstille aus vielen Gründen; die Funkstille jetzt, kann auch heißen, dass er wieder auf der Jagd ist.
    Und um Deine Frage zu beantworten: verhalte Dich als wäre nichts gewesen.
    Du wolltest was wissen, er es dir nicht sagen, ist in meinen Augen weder eine Szene, noch ein Streit. Oder hast Du ihm irgendwas angedroht, wenn er Dir es nicht sofort sagt?
    Wenn nicht, dann wolltest Du eben spontan ins Kino und er wollte diesmal nicht mit.
     
    • # 10
    • 05.02.2018
    • Vikky
    Liebe FS,
    NOCH nicht wieder zusammen sagt bereits alles. Das Aufwärmen einer Beziehung bringt seltenst was. Ihr seid in keiner Beziehung, also was gehen Dich seine Finanzen oder Frauensachen an? Nichts, also mach' ihm kein Drama undhalt Dich raus.
    Es gibt einen Grund, warum es beim ersten Mal zwischen euch scheiterte und daran hat sich in der Zwischenzeit nichts geändert. Entlass' den Mann in seine Freiheit, renn' ihm nicht mehr nach. Es passt nicht zwischen Euch.

    Uahhhh, ich bekomme am ganzen Körper Juckreiz bei so einer falschen Schleimerei. Du willst dem Mann eine Ansage machen, dann mach' ihm eine Ansage statt Dich zu verstellen.
    An Deiner Intervention ist nichts liebevolles. Sie ist nur besitzergreifend/übergriffig und "falsch" im charakterlichen Sinn. Kein Wunder, dass er ausrastet.
    Sei einfach ehrlich und authentisch: sauer, wenn Du sauer bist, statt falsch/liebevoll. Das hält doch kein Mensch aus.
     
    • # 11
    • 05.02.2018
    • p.s.woman
    Besitzansprüche angemeldet habe ich nicht. Ich habe ihn gefragt, worum es geht und ich bin dann aus der Situation herausgegangen. Ich habe also nicht gesagt, dass er das nicht darf oder er nur mir gehört. Das wäre "Besitzanspruch". Ich möchte nur Wissen haben, was mit ihm ist, damit ich selbst auch eine Entscheidung treffen kann. Mir ging es nicht gut damit, wenn er eine andere Frau hat. Ich würde dann keine Treffen mehr wollen. Daher finde ich nicht richtig, wenn er es mir verschweigt. Mit Besitzanspruch hat das nichts zu tun, so etwas liegt mir fern.
     
    • # 12
    • 05.02.2018
    • Rosenblatt
    Dein 3. Thread zu dem Mann.
    FS, du hast keinerlei Recht darauf zu erfahren was bei ihm los ist. Hör auf deine Nase in Dinge zu stecken die dich ABSOLUT nichts angehen. Und ich glaube dir nicht, dass er das bei dir auch so macht. Hättest du viell. gern.

    IHR SEID NICHT ZUSAMMEN (und werdet es auch nie).

    Dein Verhalten ist mittlerweile absolut pathologisch und du versuchst zu manipulieren (sehr schecht allerdings, denn er lässt sich darauf zum Glück nicht ein).
    Warst du dann noch im Kino? Ich tippe mal auf nein. Also Spielchen.
    Ich sitze mit meinem besten Kumpel auch mal auf dem Bett und wir berühren uns (nicht intim natürlich). Das ist völlig unsexuell.

    Lass dich endlich therapieren, es tut Not.
     
    • # 13
    • 05.02.2018
    • Laleila
    @p.s.woman
    das Lesen Deiner unterschiedlichen Threads tut fast schon weh. Egal was die Menschen Dir hier raten, Du bleibst völlig erkenntnisresistent. Auch wenn ich mir fast sicher bin, dass Du es überliest, ignorierst etc...
    Er liebt Dich nicht. Er will Dich nicht. Er mag nicht mal den Sex mit Dir.
    Er nimmt nur mit was Du ihm aufdrängst und hat inzwischen so eine Art Besitzanspruch an Dich. Das hat aber nichts mit Liebe zu tun.
    Einen Mann, mit dem man nicht zusammen ist, so unter Druck zu setzen um den Inhalt seines Telefonates zu erfahren ist übergriffig und (sorry) gestört.

    Wie groß Dein Fehler war? Seine Telefonate gehen Dich nichts an! Nada! Der Mann ist dowas wie Deine Zwangsstörung. Du bist diesbezüglich ein einziger Fehler. Deine Posts lösen Beklemmungsgefühle aus.
     
    • # 14
    • 05.02.2018
    • HeidiBerlin
    Ich finde langsam auch, lassen wir es gut sein, wir können bei ihr, wie auch immer sie heißt, nichts mehr ausrichten. Wir haben sie erkannt. Zwangsstörung ist eine mögliche Erklärung. Drum....gehe zum Therapeuten. Aber ob er was ausrichten kann, ist fraglich.
    Ich wunderte mich jetzt nur über @INSPIRATIONMASTER s Beitrag.
     
    • # 15
    • 05.02.2018
    • Lebens_Lust
    Es geht Dich schlicht nichts an, wenn er jeden Abend eine andere Frau trifft. Ob es Dir damit gut geht oder nicht, ist Dein persönliches Problem, das Du aber kaum bereit bist anzugehen. Wenn Du hier lesen und verstehen würdest, hättest Du längst Konsequenzen gezogen. Eigentlich brauchst Du gar nicht zu fragen, die Antworten interessieren Dich doch sowieso nicht.
     
    • # 16
    • 05.02.2018
    • Tom26
    Und wieder mal die männliche Sicht der Dinge...
    Wie gross der Fehler war, hängt von ihm, seiner Einstellung, seiner Wahrnehmung und seiner Art ab.
    Bei mir wäre es einfach - wenn ich dich mag, dann ist das Ganze nach 2 Tagen sowieso vergessen. Wird von mir ganz altmodisch und ein wenig machohaft unter "Sie hatte ihre Tage" abgeheftet. Fertig.
    Also einfach zur Tagesordnung übergehen.
    Der Vorfall ist viel zu klein für eine ewige Diskussion.
    Ist er aber anders, dann wars ein grosser Fehler ....
    Du kannst nur warten, wie er reagiert. Da du ihn gut kennst, evtl. eine kurze, sehr freundliche Nachricht senden, die genau diesen Vorfall nicht thematisiert.
    Ergänzend solltest du unbedingt lernen, seine Freiräume zu akzeptieren. Und seine Entscheidungen zu respektieren.
     
    • # 17
    • 05.02.2018
    • gast_m
    Hop on hop of Spiele funktionieren fast nie.

    Du scheinst eine Dramaqzeen zu sein, das mögen Männer nicht. Merke: den Partner kontrollieren und alles wissen wollen ist ein Zeichen von mangelndem Selbstbewusstsein und führt nie zu einer harmonischen und vertrauten Beziehung.

    Das weiß auch der Mann, deshalb schaut er sich nach anderen Damen um.

    Aus meiner Sicht nachvollziehbar mit dem Unterschied, dass ich mich mit Dir nicht treffen würde.

    m, 39
     
    • # 18
    • 05.02.2018
    • p.s.woman
    Es hat sich nun herausgestellt, dass er nicht sauer ist. Im Gegenteil hat er mich sogar für heute und morgen wieder eingeladen und Zeit mit mir verbracht. Somit lagst du, lieber Tom, sehr gut mit deiner Einschätzung. Scheinbar gehen Männer entspannter mit so etwas um.
    Ich muss auch sagen, dass er mich selbst schon ziemlich heftig kontrolliert hat.

    Für mich bleibt allerdings immer noch die Frage offen, ob er eine andere Frau trifft - für mich ist das wichtig zu wissen. Ich will in dem Fall nicht bei ihm bleiben.
    Ich glaube, es muss jetzt eine Entscheidung geben, in die eine oder andere Richtung. Obwohl ich ihn liebe, es liebe, bei ihm zu sein, fehlt mir der nächste Schritt. In seinem Arm liegen, ihn küssen, einfach sehen, wie es passt und sich entwickelt oder auch nicht. Diese künstliche Grenze erzeugt viel unerfüllte Sehnsucht.
    Das möchte ich nicht mehr, ich kann nicht nur seine beste Freundin sein.
     
    • # 19
    • 07.02.2018
    • mokuyobi
    Mein erster Gedanke ohne die Vorgeschichte: Vielleicht plant er eine Überraschung oder es ist etwas (Beförderung o.ä.), was er erst in Sack und Tüten wissen will, bevor er es erzählt.
    Mit der Vorgeschichte: Ihr seid nicht fest zusammen, oder? Du willst scheinbar etwas anderes als er, dafür kann er dann auch nichts, aber du musst für dich eine Entscheidung treffen, wie du schon selbst gesagt hat im letzten Post. Sonst geht das noch ewig Hin und Her...
     
  2. Ich finde, du hast überhaupt nichts verkehrt gemacht. So wie du es beschreibst, gehe ich sehr davon aus, dass es noch eine andere Frau gibt. Wenn ihm etwas an dir liegen würde, würde er sich melden. Um ihm nicht unrecht zu tun, kannst du ihm schreiben, warum du so reagiert hast. Dann liegt es an ihm Verständnis für dich zu haben und sich wieder zu melden.