• 13.08.2017 um 09:35 Uhr
    • jeshfy11

    Wie geht man damit um, wenn man einen Mann kennenlernt, aber es Ungereimtheiten gibt?

    Hallo,

    Ich habe Mitte Dezember einen Mann kennengelernt. Es stimmte alles an ihm, mit der Ausnahme das er zu schnell war. Schon nach 2 Treffen redete er von Liebe,Kindern und heiraten. Mir ging das zu schnell, was ich ihm auch gesagt habe aber geändert hat sich nichts. So das ich den Kontakt Anfang Januar abgebrochen habe. Zwischendurch hat er mir noch vereinzelt Nachrichten geschickt, in denen es darum ging das er mich liebt und vermisst. Auf die ich aber nie reagiert habe. Auch eine wildfremde Frau (seine beste Freundin) hat mir geschrieben um eine Erklärung von mir zu bekommen. Die habe ich ihr auch gegeben. Einsicht hat er keine gezeigt.

    Vor 2 Wochen bekam ich wieder eine Nachricht von ihm. Ich kann nicht mal erklären warum, aber dieses Mal habe ich geantwortet. Er zeigte Einsicht, war nett, Verständnisvoll usw. Es passte einfach. So das wir uns am Montag getroffen haben und Eis essen waren. Er ist ein toller Mann. Er hat nicht mal ein Problem damit das ich Kinder (11 und 8 Jahre) habe, ganz im Gegenteil, er mag Kinder und hätte gerne selber welche. Am Dienstag waren wir dann im Zoo. Ich hatte ja viel Zeit weil die Kinder bei ihrem Vater waren. Nachdem Zoo sind wir irgendwohin im Bett gelandet. Oh man, ich hatte noch nie so guten Sex, noch nie hatte ich einen so rücksichtsvollen Mann im Bett. Am Donnerstag waren wir dann spazieren und wir sind wieder im Bett gelandet, da es spät war, habe ich bei ihm geschlafen. Bis dahin war alles super.

    Er gab mir seinen Wohnungsschlüssel damit ich morgens abschließen konnte, da er schon um 6:30 zur Arbeit musste. Die Gunst der Stunde habe ich genutzt und mich etwas näher umgesehen. Schwerer Fehler oder Gold richtig gewesen, ist die Frage. Ich habe rein gar nichts persönliches gefunden. Keine Fotos, keine Unterlagen. Nur eine Lohnabrechnung von Juni. Er hatte mal erzählt das er gerne und viel liest, dem entsprechend viele Bücher hat. Fehlanzeige! Kein einziges Buch in der Wohnung. Duschen ist er morgens gegangen aber seine Zahnbürste war staubtrocken.

    Er ist Ende April/Anfang Mai erst dort eingezogen.

    Ich habe mit ihm indirekt darüber gesprochen das ich nicht angelogen werden möchte, das die Wahrheit nicht so schmerzhaft ist wie eine Lüge. Er hat beteuert das er immer ehrlich zu mir ist. Er sagte auch, das er seit 7 Monaten versucht mein Herz zu gewinnen, warum er das machen sollte wenn er mich dann doch belügt. Macht schon Sinn was er sagt.

    Ich muss dazu sagen, das ich ein Problem damit habe zu vertrauen. Mein Ex Mann hat mich belogen und betrogen über einen längeren Zeitraum. Und davon weiß er auch.

    Wie schätzt ihr das ein?
    Was denkt ihr?
    Sollte ich es darauf ankommen lassen?
    Lügt er auch oder sehe ich Gespenster?
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 13.08.2017 um 10:24 Uhr
    • Lovescout
    Hallo FS
    Ich, m, würde mir was die trockene Zahnbürste betrifft noch nicht solche destruktiven Gedanken machen. Vielleicht war er an dem Morgen etwas zu spät dran, und er hat auf das Zähneputzen verzichtet. Obwohl bei einem Mann der jeden Morgen duscht schon eigenartig.
    Was die fehlenden Bücher einer selbst ernannten Leseratte angeht, sieht das Ganze schon anders aus.
    Wenn ich so gerne lese, dann sind doch die Bücher eines der Ersten die ich mit in eine neue Wohnung nehme.
    Hier ist die Frage erlaubt, ist das vielleicht nur seine zweite Wohnung -Affairenwohnung?-
    Um deine Frage zu beantworten, nein, du siehst keine Gespenster und was seine Worte betrifft, heißt es doch frau soll nciht auf die Worte eines Mannes vertrauen sondern ihn an seinen Taten messen.
     
    • # 2
    • 13.08.2017 um 10:49 Uhr
    • Amytan
    Worin bestehen eigentlich "die Ungereimtheiten", die du siehst? Dass er dir "zu schnell" ist? Dass bei einer Leseratte, als die er sich sieht, keine oder wenig Bücher in einer erst vor kurzem bezogenen Wohnung stehen? Vielleicht stehen sie noch unausgepackt im Keller?

    Es gibt Menschen, die sehr emotional sind und deshalb gleich ausspucken, wonach ihnen ist. Hier, dass er heiraten will, Kinder haben möchte, dich liebt ... Gut, ginge mir auch zu schnell, aber inzwischen kennt ihr euch 8-9 Monate. Dass er sich als Leseratte beschreibt ... manche Menschen sehen sich so, auch wenn sie nur 5 Bücher/Jahr lesen, viele lesen schließlich gar nicht. Was verstehst du unter "Persönliches", das du in seiner noch völlig neuen Wohnung vermisst? Das sieht jeder anders! Er mag es vielleicht, ohne "Krimskrams" zu leben oder er lässt erst die neue Umgebung auf sich wirken, bevor er dann gezielt Bilder o.ä. aufhängt.

    Die positiven Seiten: er überlässt dir seinen Wohnungsschlüssel, ist nicht zu Hause und fürchtet dein Herumstöbern nicht. Offensichtlich hat er nichts zu verbergen und vor allem: er hat Vertrauen zu dir! Der Sex ist super, er scheint rücksichtsvoll mit dir umzugehen. Er freut sich, dass du Kinder hast. Er schmeißt nicht hin, obwohl du ihm immer wieder vorhältst, was dir nicht passt.

    Deine schlechten Vorerfahrungen sollten hier nicht dein Maßstab sein! Jede Beziehung ist anders/neu und der beteiligte Partner auch. Dass du sogar seine Zahnbürste überprüfst (benutzt oder nicht), finde ich mehr als strange!
    Spring über deinen Angstschatten, wenn dir der Mann gefällt. Ihr müsst ja nicht gleich heiraten. Finde gaaanz allmählich heraus, was dir an ihm gefällt und was nicht - und entscheide dann.
    Vielleicht solltest du auch dein Controll-Gehabe ablegen ... du wirst danach besser schlafen und riskierst nicht, dass es am Ende IHM zu bunt wird!
     
    • # 3
    • 13.08.2017 um 11:01 Uhr
    • Jana_09/15
    Ich denke, du solltest mit einem guten Therapeuten die Traumata deiner vergangenen Beziehung aufarbeiten.

    Was denkst du denn, was du da gesehen hast? Eine Bude, die er zu dem Zweck angemietet hat, um dort mit Frauen Sex zu haben, obwohl er eigentlich verheiratet ist?
    Dass er einen perfiden Plan schmiedet, der beinhaltet, dir seinen Schlüssen zu geben, um dich in vermeintlicher Sicherheit zu wiegen. Wie auch eine Frau, die er bezahlt hat, um dich anzurufen und sich als seine Freundin auzugeben?
    Bücher und Fotos sind wahrscheinlich noch in Kisten im Keller. Männer sind ja nicht so die Deko-Könige. Oder er hat einen Ebook-Reader, den du entweder nicht erschnüffelt hast, oder den er mit zur Arbeit genommen hat.
    Du hast ernsthaft seine Zahnbürste auf Spuren von Rest-Feuchtigkeit untersucht? Und ihn dann damit konfrontiert, dass er dich angelogen hat - worüber jetzt? Dass er morgens seine Zähne nicht putzt?

    Selbstverständlich soll man bei jeder neuen Bekanntschaft seine Augen und Ohren offen halten und sich nicht blenden lassen.
    Was du diesem Mann vorwirfst, ist mir nicht ersichtlich, und es klingt mit Verlaub auch ziemlich ungesund.
    Lern ihn doch erstmal richtig kennen. Wenn er so hinter dir her ist, wie du schreibst, wird er dich in Kürze ohne zu zögern seinen Freunden und seiner Familie vorstellen. Dann wirst du sehen, ob deine Ängste berechtigt sind.
     
    • # 4
    • 13.08.2017 um 11:17 Uhr
    • Tringi89
    Dass er sich die Zähne morgens wohl nicht putzt ist eklig, aber kein Grund ihm einen Laufpass zu geben, wenn es so gut passt. Da kann man ihn ja subtil ranführen. Das Spiel hatte ich mit meinem Ex Freund auch, nur putze er sie sich nur morgens, nicht Abends. (bäh)Irgendwann hat er es sich angewöhnt.

    Und wenn er erst im April/Mai eingezogen ist, hat er die Bücher vielleicht noch im Keller oder er liest auf der Kindle. (2017)

    Ich finde dein Verhalten eher peinlich und auch etwas dreist. Du blockst ihn ab und gibst ihm dann widerwillen noch eine Chance und verliebst dich offenbar dann sogar in ihn. Er gibt dir sein Schlüßel und du durchwühlst erstmal seine Wohnung. Wenn du ehrlichkeit von ihm erwartest, musst du ihm die genauso geben.

    Sag ihm was du getan hast und spreche ihn auf deine Fragen an. Sag ihm dann auch, dass du Vertrauensprobleme hast und deswegen sein Vertrauen ausgenutzt hast.

    LG und viel Glück
     
    • # 5
    • 13.08.2017 um 11:34 Uhr
    • EarlyWinter
    Finger weg von Menschen, egal ob Mann oder Frau, die sofort von Liebe schwafeln. Mit solchen Zeitgenossen stimmt etwas nicht und ehrlich - bei der ersten Ungereimtheit, die man mir nicht plausibel erklären könnte, habe ich immer den Kontakt abgebrochen. Er nimmt dich offenbar nicht ernst denn er akzeptiert deine Bedürfnisse nicht und respektiert auch deinen Kobtaktabbruch nicht. Spannt eine für dich fremde Frau ein und du gibst ihr noch Erklärungen??? Warum? Was geht sie das an? Daran sieht er, dass du schwach bist und versucht es eben weiter weil er bis jetzt nirgendwo sonst mit seinen Lügen landen konnte. DESWEGEN bemüht er sich und ganz sicher nicht aus "Liebe".

    Ansonsten - ob jemand belesen ist oder nicht und sonst alles erkennt man doch an seiner ganzen Ausdrucks- und Verhaltensweise wenn man das eigene Wunschdenken ausschaltet. Ich hätte mir das eine oder andere Mal auch gewünscht, dass alles ganz anders ist als es offensichtlich war aber es nützt nichts.
    Du musst wissen, wie lange du dir das angucken möchtest, das kann dir keiner von uns sagen. Ich persönlich bin in einer so frühen Phase nicht so geblendet, dass ich mir von einem Wildfremden Märchen erzählen lasse.
     
    • # 6
    • 13.08.2017 um 11:40 Uhr
    • Serafina
    Liebe FS, ehrlich gesagt finde ich eher dein Verhalten grenzüberschreitend und pardon ... leicht balla-balla. Sorry für den Ausdruck, aber dich möchte man am liebsten packen und schütteln - was fällt dir ein, in den Sachen eines fast fremden Mannes herumzuwühlen?! Was ist denn bitte da in dich gefahren?! Du hast seine Lohnabrechnung inspiziert? Das wäre für mich Grund genug, dich herauszuwerfen bzw. den Kontakt abzubrechen, wenn ich ein Mann wäre. Das geht gar nicht.
    Ich habe im Augenblick ernsthaft Sorge, dass du nicht merkst, was für ein absolutes No-Go das von deiner Seite gewesen ist.

    Nun zur anderen Seite der Medaille: ja, es hört sich komisch an, wenn Männer nach 2 Treffen von Heiraten und Kindern reden (und ich nehme an, du verdächtigst ihn wegen der fehlenden Bücher, eine Zweitwohnung zu haben, in der dann die anderen Unterlagen etc. stehen? Ja, es kann sein, dass er Frau und Kind zuhause in irgendeinem idyllischen Einfamilienhäuschen mit noch nicht abbezahltem Kredit hat und sich eine kleine Wohnung zum Fremdgehen angemietet hat. Es kann sein.

    Noch etwas: Wenn man schon von Anfang an ein schlechtes Bauchgefühl hatte, deshalb sogar schon einmal für mehrere Monate den Kontakt abgebrochen hatte, geht man dann nicht auch gleich beim nächsten (!) Date im Zoo ein paar Monate später mit dem Mann ins Bett. Du bist Mutter zweier Kinder, wo bleibt dein Verantwortungsbewusstsein? Wieso schläft man mit jemandem, der einem bereits obskur vorkam und zu dem man daher den Kontakt abgebrochen hatte?
     
    • # 7
    • 13.08.2017 um 11:50 Uhr
    • gast_w
    Da du es ja so mit der Wahrheit hast und dir generell alles immer zu schnell geht: Wie stehst du dazu viel zu früh einen Schlüssel in die Hand gedrückt zu bekommen und diesen auf das übelste zu missbrauchen? Hat dir denn die Nettoauszahlung auf der Lohnabrechnung wenigstens gefallen? Bleibt da noch was für dich? Schon mal was von Datenschutz gehört? Warum erwartest du Bücher? Sowas haben viele als e-book oder verkaufen sie schnell wieder. Ist das so schwer darauf zu kommen? Und dann dieses Schnüffeln im Bad. Ich denke du solltest gleich eine Webcam aufhängen. Vielleicht hat er was beim Duschen vergessen. Oder seine persönlichen Gegenstände noch irgendwo eingelagert. Oder will einfach nicht mehr so viel Zeug haben. Wer weiß das schon. Goldrichtig ist an dem was du da getan hast sicher gar nichts. Nicht mal die Informationen kannst du vernünftig auswerten. Du bist noch weniger klug als vorher. Aber das musst du mit dir selber ausmachen. Tatsächlich ist alles was du beschreibst sogar DEIN Problem, das du anderen aufzudrücken gedenkst. U. a., dass du kein Schamgefühl hast, das dich am schnüffeln hindert, das dir erst alles zu schnell geht und dann bist du selber genauso schnell und vor allem ist es dein Problem in nichts zu vertrauen. Gehört das zu deinem Ehr- und Ehrlichkeitsanspruch, ihm das mitzuteilen das du seien Zahnbürste abgefingert hast und die Lohnabrechnung rausgesucht? Ich denke schon, denn du bist ja die Gute hier. Das arme betrogene Bambi das endlich zurückschlägt um sich statt am Ex bei allen anderen zu wehren. Ist der "Ex" der Vater deiner Kinder? Jetzt sind die anderen Männer alle Lügner die man kontrollieren muss? Um jetzt aber mal darzulegen wie ernst der Vertrauensbruch ist und wie wenig ich das ein Kavaliersdelikt finde: Liest du auch die Tagebücher deiner Kinder und ihre Mails? Ich sehe ich keinen Beweis dafür das er dich belügt. Hat er dir denn fest versprochen das er sich die Zähne zuhause putzt? Oder darf er das auch mit der Zahnbürste in der Aktentasche nachdem er sein Brötchen vom Bäcker gegessen hat? Mit das schlimmste Trauma für Einbruchsopfer ist übrigens das gnadenlose Durchwühlen und Entreißen ihrer Privatsphäre. Du hast zwar nicht das Schloss aufgebrochen, aber ein Tabu. Die Finger von Dingen zu lassen die einem nicht gehören, gehört zu einer normalen "Erziehung" und Sozialisation dazu. Ich glaube auch nicht, das jemand das nach deiner heimlichen Aktion versteht, warum du jetzt mit "lügen" und belogen werden etc. ankommst. Der Zusammenhang mit seiner Zahnbürste und dem Bücherregal liegt da für mich jetzt nicht so auf der Hand. Das muss er erst mal kapieren wo du das her hast und dann denke ich sind die Heiratspläne und die rosa Brille vom Tisch. Wenn dir alles zu schnell geht, dann lass es doch um Himmels Willen einfach sein und mach es nicht doc mit. Oder nimm eben den "man, was war der gut Sex" mit und sag das ehrlich. Auch zu dir. w50
     
    • # 8
    • 13.08.2017 um 11:57 Uhr
    • Tom26
    Hmmmm ... beide Probleme hatte ich auch.
    Meine Freundin hat eine Tapetentüre übersehen - dahinter sind die Bücher. Und die Fachbücher im Büro - das sie auf meinen Wunsch hin nicht alleine betritt.
    Zahnbürste - ich hab gleich 3 .... und eine war morgens am Ende, die wanderte gleich in den Müll.
    Was sie aber getan hat - sie hat gefragt. Und ich konnte ihr zeigen, was sie vermisst hat.
    Solltest du auch machen - denn Misstrauen ist nicht gut. Kopfkino auch nicht.
     
    • # 9
    • 13.08.2017 um 12:17 Uhr
    • piepegal
    Liebe FS,

    wie sieht es denn in deiner Wohnung aus?
    Gibt es da auch nichts Persönliches?
    Wenn doch, dann hast du bereits deine Antwort.

    Eine Wohnung, die so unpersönlich ist wie seine, kann nur eine Zweitwohnung sein, die er mal hin und wieder benutzt. Das erklärt, wieso er dir nach dieser kurzen Zeit die Wohnungsschlüssel gegeben und dich alleine in der Wohnung gelassen hat. Er war sicher, dass du nichts finden konntest, was Rückschlüsse auf seine Person und sein Leben zulässt. Von der Lohnabrechnung wollte er vielleicht, dass du sie zu Gesicht bekommst, sonst hätte sie sich nicht in der Wohnung befunden.

    Bei alledem hat er jedoch nicht bedacht, dass du dich an seine Aussage erinnerst, was das Lesen angeht und dass er demnach viele Bücher haben müsste. Ich könnte mir meine Wohnung ohne all die Bücher nicht vorstellen. Selbst in einer Zweitwohnung von mir würden mit Sicherheit welche rumliegen.

    Dass du keine Bücher gesehen hast, mag daran liegen, dass er gar nicht so gerne liest, wie er vorgegeben hat. Und das ist vielleicht nicht die einzige Lüge.

    Unabhängig davon ist mir etwas suspekt.
    Der Mann erschien dir am Anfang merkwürdig, weil er zu schnell vorging und dich regelrecht bedrängte. Du hattest dich doch nicht ohne Grund von ihm distanziert. Dann triffst du ihn wieder, hast gleich Sex mit ihm und - schon wieder ein ungutes Gefühl.

    Du solltest auf dein anfängliches Bauchgefühl vertrauen und vorsichtig sein.
     
    • # 10
    • 13.08.2017 um 12:18 Uhr
    • Stern12345
    Sag mal, was hast du denn schon erlebt, dass du von sowas ausgehst? Weil... Die Bücher fehlen?

    Einige Forums Teilnehmer sowie die FS haben mMn ein echtes Problem!
    Weil Bücher fehlen und die Zahnbürste! (das zu kontrollieren ist schon grenzwertig Gaga) nicht feucht ist, hat der Mann was zu verbergen?

    Liebe FS,
    Sorry, aber ich glaube deine negative Erfahrung mit deinem Ex haben dich so geprägt, dass du gerade dabei bist, die nächste Beziehung zu zerstören. Hast du deine Ex Beziehung wirklich verarbeitet und bist bereit für was neues? Scheint mir nicht so.

    Es gibt nun mal sehr ordentliche Menschen, da liegt nicht viel privates offen herum und alles hat seinen Platz, alles wirkt steril. Und es gibt auch Menschen (wie ich) die gerne Bücher lesen, aber diese nicht sammeln oder aufheben, sondern gleich entsorgen oder verschenken. Man liest sie eh kein zweites mal.
    Und eine trockene Zahnbürste, kann auch einfach schon wieder getrocknet sein, wenn du erst deinen Streifzug durch seine Wohnung gemacht hast und vorher warten musstest bis er gegangen ist.
    Ein Mann der morgens duscht, putzt sich auch die Zähne.

    Nicht der Mann hat ein Problem (außer dass er sich ausgerechnet dich ausgesucht hat), sondern du!

    Unglaublich echt wie beziehungsunfähig manche Menschen sind.
    Da wird gesucht und gesucht das etwas nicht stimmt, bis etwas gefunden wird. Und sei es nur so etwas absurdes wie eine trockene Zahnbürste. Dann findet Frau noch Zustimmung (Affären-Wohnung) und schon ist das Bild perfekt. Also bitte, du hast deine Bestätigung, schieße den Mann wieder ab, weil du ja nur eine Affäre bist und er ein Lügner und Betrüger. *Ironie Off*

    Ganz ehrlich liebe FS
    Mir scheint als wärst du einfach für ihn "die Frau", als wäre er einfach unsagbar verliebt in dich (deshalb auch beim ersten mal die Träumerei von Ehe und Kindern).
    Entweder du schaffst es jetzt, dich ein zu lassen auf diesen Mann, mit Verstand und Herz oder du lässt es bleiben und beendest das Ganze.

    Bitte erspare ihm! eine negative Erfahrung mit dir, die sich dann wiederum auf seine zukünftigen Beziehungen negativ auswirkt. Das hat er nach all dem nicht verdient.
     
    • # 11
    • 13.08.2017 um 13:05 Uhr
    • Kepler0102
    Würdest Du in meine Wohnung kommen, würdest Du IMMER eine trockene Zahnbürste vorfinden. Ich trockne sie immer nach Gebrauch, weil ich weder Bakterien- noch Schimmel-Bildung darauf haben will. Das wäre höchst eklig.

    Du würdest einige Bücher vorfinden, die rein wissenschaftlich sind. Wie Mathematik, Physik, Astronomie, Quanten-Mechanik, Chemie usw. Keine Welt-Literatur oder sonstigen hochwertigen Lesestoff.

    Außerdem würdest Du kein einziges Pflänzchen bei mir finden und nichts liebevoll Dekoriertes. Keine Fotos und Andenken. Bilder ja. Die hängen ausreichend bei mir.

    Du wärest platt vom grandiosen Ausblick aus 70m Höhe und von der Sauberkeit der Wohnung. Meine Partnerin fühlt sich sauwohl bei mir, würde aber doch ein paar Sachen ändern wollen, wenn wir nächstes Jahr heiraten und zusammen ziehen werden.

    Ich freue mich über jede Änderung, die sie vornehmen wird.
    Sie hat ein gutes Händchen für so etwas.

    LG
    K.
     
    • # 12
    • 13.08.2017 um 13:49 Uhr
    • Elfe11
    Liebe FS,
    so, du warst ein "böses Mädchen" und hast geschnüffelt? Fazit: Jetzt weißt du mehr. Die Frage ist, was du mit deinen Informationen jetzt anfängst und ob du konsequent bleibst. Denn im Bett wurdest du ja verwöhnt. Tja, was soll man da sagen?!! Ich würde schnell weglaufen, wenn mir jemand beim 2. Date was von Liebe, Heirat, Kinder erzählt. Und wenn mir ein Mann nach 1 mal im Bett bereits seinen Schlüssel anvertraut. Spätestens beim Fehlen privater Unterlagen weiß Frau doch Bescheid. Er hat eine Zweitwohnung angemietet, das kann eine Montagewohnung oder oder eine Arbeitswoche/Stadt-Wohnung sein. In einer Stadt wo der Mann sich alleine fühlt. Es gibt also noch eine zweite Heimat irgendwo - mit Frau und Familie oder mit Eltern. Sehr suspekt. Auch dass er sich soviel Mühe im Bett gibt... In der Regel sind die Männer doch aufgeregt beim 1. / 2. Mal bis das mal läuft. Hmmm. Was machst du jetzt?
     
    • # 13
    • 13.08.2017 um 14:00 Uhr
    • Blair
    Ist dir eigentlich nicht beim Schreiben aufgefallen, wie krank es klingt, eine fremde Wohnung zu durchwühlen, von der gefunden Lohnabrechnung und der staubtrockenen Zahnbürste zu schreiben? Hast du wirklich kein Schamgefühl, dich so zu verhalten? Nichts Persönliches in der Wohnung, obwohl er erst vor ein paar Monaten dort eingezogen ist? Du bringst ihm ein derartiges Misstrauen entgegen, weil nicht ER, sondern dein EX dich betrogen hat? Und der Nächste darf jetzt dafür bezahlen? Meinst du, er hat da Lust drauf? Und wenn du ein Mann wärst dann hätte dir hier schon jeder gesagt dass dein Verhalten Stalking ist oder mindestens übermäßig kontrollierend ist. Mach dir doch mal bewusst, was der Betrug deines Ex mit dir angerichtet hat, und arbeite an DIR, anstatt anderen Leuten sonst was zu unterstellen! Die Zahnbürste trocken......wenn es nicht so krank wäre, dann hätte ich fast gelacht. Dein Verhalten geht gar nicht, lass ihn in Ruhe, den armen Kerl. Wenn du schon so anfängst....

    w(29)
     
    • # 14
    • 13.08.2017 um 14:33 Uhr
    • Tomyi
    Liebe FS,
    wegen Deiner Aktion hast Du jetzt schon viel Kritik einstecken müssen.

    Ich finde auch, dass der Typ creepy ist. Ihr seht euch 2 Mal. Er verhält sich komisch und Du brichst den Kontakt ab, aber er kontaktiert Dich weiter auf Teufel komm raus. Schickt Dir sogar eine beste Freundin vor. Das ist alles eigenartig. Mich würde es nerven.

    Ich kann mir vorstellen, dass es Dein Ego schmeichelt, dass er so um Dich wirbt.
    Du schreibst, dass ihn "sogar Deine 2 Kinder nicht stören". Das interpretiere ich so, dass Du selbst Deine Attraktivität als Singlefrau mit Kindern nicht hoch ansetzt. Du nimmst sein Werben als Beweis für Deine Attraktivität. Andere Frauen würden sich an seinen Grenzüberschreitungen stören.

    Ja. Wenn man hier im Forum mitliest, sieht man, dass es wirklich alles gibt. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.
     
    • # 15
    • 13.08.2017 um 14:53 Uhr
    • EarlyWinter
    Ach, habe ich erst jetzt gelesen mut deiner Wohnung-Durchsuch-Aktion. DAS geht gar nicht, ist grob übergriffig und ziemlich krank (entschuldige bitte).
    Wenn du ihm nicht vertraust und dir ein distanzierteres Verhältnis wünschst dann solltest du auch nicht seinen Wohnungsschlüssel nehmen. Wenn du ambivalente Signale aussendest dann musst du dich nicht wundern wenn er deine Distanz-Bemühungen nicht ernst nimmt.
    Entweder du vertraust ihm (noch) nicht dann bleib auf der Distanz bis du es tust. Wenn du die Distanz aber nicht willst dann musst du dich anständig benehmen. Wenn ich wüßte, dass jemand mein Vertrauen missbraucht in der Art, in der du das bei ihm gemacht hast, wäre das für mich das Ende. Du hast alles Recht der Welt, Fragen zu stellen wenn dir etwas suspekt vorkommt. Aber diese Aktion? Auf die Idee, jemandes Zahnbürste zu prüfen, ob die nass ist, darauf muss man erstmal kommen. Krass.
     
    • # 16
    • 13.08.2017 um 14:57 Uhr
    • Michael_123
    @FS: Deine jetzige Bekanntschaft ist nicht Dein Ex. Schließe mit Deinem Ex ein für alle mal ab. Oder möchtest Du, dass das Verhalten Deines Ex-Mannes nach wie vor Macht über Dein Leben ausübt?
    Wenn hier jmd einen massiven Vertrauensbruch begangen hat, dann bist Du das. Er gibt Dir seinen Schlüssel, und Du wühlst in seinen Sachen rum? Krass!
    Warum nicht einfach mal Dein Leben geniessen?

    Mangel an Optionen.
     
    • # 17
    • 13.08.2017 um 15:12 Uhr
    • void
    Ich finde das auch viel zu früh, wenn einer mir nach 2 Treffen sagen würde, er würde mich lieben.
    WAS hast Du gefunden? Leere Schränke oder unpersönliche Dinge?

    Also wenn er viele Bücher hat, sollten auch viele leere Regale oder zumindest wenig Möbel und viel Platz für zukünftige Bücherregale da sein. Vielleicht hat er die wirklich noch nicht einsortiert, aber seit Mai sind 3 Monate vergangen.

    Hast Du auch den Müll in der Wohnung inspiziert, also dass es so aussieht, als würde dort jemand überhaupt dauerhaft leben? Wenn ihr ein Kondom benutzt habt, hättest Du da auch gleich nachsehen können, ob irgendwo noch mehr sind, jeweils Zustand vorher/nachher.
    Das ist hohl. Einer, der Dich anlügen will, nickt auch dazu mit einem selbstverständlichen "Ja klar". Was sollte einer darauf auch sagen oder denken? "Oh, na dann sag ich doch lieber die Wahrheit, diese arme Frau, die werde ich ausnahmsweise nicht anlügen, nur weil ich Sex will"?

    Und dann kommt:
    Also Du sagst das mit der Angst vor Lügen doch nur zu ihm, weil Du beruhigt werden willst.

    Wenn er sich wirklich nicht die Zähne geputzt hat, ist das eklig. Keine Ahnung, ob er das unter der Dusche gemacht hat und dann sie abgetrocknet hat oder kurz den Fön draufhielt aus Angst vor Keimen. (Und nee, nicht jeder, der duscht, putzt sich die Zähne, das korreliert nicht miteinander.)

    Also der Sex war super, er macht sich keinen Kopf darum, ob es Probleme mit Deinen Kindern geben könnte und redete schon nach 2 Treffen von Liebe. Die Wohnung wirkt wie eine, bei der man nur auf dem Niveau des Nötigsten haust.
    Mein Fazit nach Deiner Filzung: Das ist ne Zweitwohnung und der Mann meint es nicht ernst mit Dir.

    Ich überlege gerade, was man haben muss, aber in der Wohnung lässt. Hast Du bei Deinen detektivischen Aktivitäten keine Dokumentenordner gefunden mit Versicherungen? Hm... Handyladegerät? Nagelschere? ... Waschpulver! Also die schmutzige Wäsche würde er ja garantiert zu Hause, also dem Hauptwohnsitz waschen (lassen). Aber vielleicht stehen die Maschinen und das Pulver im Keller, das müsstest Du mal unauffällig rausfinden. Oder er bringt alles in die Reinigung? (Kann man seine Schlüpper auch reinigen lassen?)
    Also wenn Du Dich wirklich bestätigen willst, würde ich mal versuchen rauszufinden, wo seine Wäsche wieder sauber wird. Ich glaube nicht, dass einer mit Zweitwohnsitz seine Wäsche dort wäscht. Bügeln vielleicht je nach Job, aber nicht waschen.

    Deine Aktion ist aber ziemlich fragwürdig. Was willst Du? Ne Beziehung oder reicht guter Sex? Für Beziehung hörst Du zu wenig auf Dein Bauchgefühl. Da wär der Mann doch durch seine Ansage mit der Liebe nach 2 Treffen schon raus.
     
    • # 18
    • 13.08.2017 um 16:17 Uhr
    • Melodie
    Hallo jeshfi,
    höre auf deine Intuition wenigstens zum Wohle deiner Kinder.
    Falls er ein fauler Fisch ist betrifft es dann nicht nur dich sondern eventuell auch deine Kids.
    Es ist was wahres drann das es nicht gesund ist wenn ein Mann oder Frau gleich Supernägel mit Megaköpfen machen wollen.
    Ich finde es auch sehr seltsam das du dich am Ende doch noch hast breitschlagen lassen obwohl du dich ja schon gegen ihn entschieden hast. Da würde ich mal schauen warum diese Inkonsequenz und daran arbeiten.
    Jetzt bist du im Sexhimmel ( freut mich ehrlich,wenn er aber ein Blender ist,dann hat er dich jetzt an der Angel) und gleichzeitig grummelt dein Magen weil etwas im Argen ist.
    Stelle ihn jetzt alle Fragen die dir auf der Leber brennen.Zwecks Wohnung,Arbeit ,alles. Das ist besser als deine geheime Paranoia.
    Wenn er dir weiter strange vorkommt und alle Zeichen auf Hyperallarm stehen,dann schiess den Alten ab,bevor du dich noch in irgendwas verstrickst was dir und ....Denk drann... Deinen Kindern am Ende nicht gut tut.
     
    • # 19
    • 13.08.2017 um 18:30 Uhr
    • Schrödingerin
    Ich habe nicht ein einziges Foto an der Wand, auch keine im Rahmen stehen. Einige befinden sich in Fotoalben, der überwiegende Teil ist digital. Ich habe meine Bilder im Kopf und in meinen Erinnerungen, ich brauche das nicht an der Wand.
    Ich würde wohl, wenn ich jemandem schon vertraue und ihm die Schlüssel zu meiner Wohnung übergebe, wohl ziemlich knatschig reagieren, wenn man meine Sachen durchwühlen würde. Auch wenn ich nichts zu verbergen hätte.
     
    • # 20
    • 13.08.2017 um 21:24 Uhr
    • tuarina
    Hm, woraus schließt ihr eigentlich, dass sie seine Sachen "durchwühlt" hat? Sie sagte lediglich, dass sie sich etwas näher umgesehen hat. Mir käme das auch komisch vor, denn ich denke, man sieht schon, ob da einer wirklich wohnt und lebt, oder sich nur gelegentlich da aufhält. Zeig mir mal einer einen Menschen, der neu in eine Wohnung zieht und ordentlicherweise sämtliche noch nicht ausgepackten Kartons in den Keller bringt. Dann holt er einen nach dem anderen und packt ihn aus? Für mich vollkommen unlogisch...
     
    • # 21
    • 13.08.2017 um 21:49 Uhr
    • Vikky
    Liebe FS,
    wann immer Dir ein Mann begegnet, der beim 2. Date heiße Liebesschwuere von sich gibt und im Familienplanungsmodus ist, kannst Du davon ausgehen, dass nichts von dem stimmt.
    Er liebt Dich nicht, er mag keine Kinder, er will nicht heiraten, er akzeptiert auch nicht Deine Kinder - nicht zu diesem Zeitpunkt im Kennenlernprozess.
    Das sind keine Absichtserklärungen für eine ferne Zukunft sondern Sprechblasen von denen er festgestellt hat, dass er Frauen damit schnell ins Bett bekommt.
    Deswegen muss er auch nichts ändern, auch wenn es Dir zu schnell geht - überrollen ist sein wirkungsvolles Konzept.

    Ich würde so einen Mann nicht ernst nehmen. Der tickt doch nicht ganz richtig:
    - drückt Dir den Schlüssel für seine Wohnung auf, noch bevor was geklärt ist, was das mit euch werden soll.
    - lässt Dir von unbekannten Frauen Mails schreiben (war vermutlich keine Frau, sondern er selber mit einem weiblichen Namensalias auf seine eigene Mailadresse). Da hat er Dich Naivchen richtig geleimt, sich Deine Argumentationskette abgeholt, um Dich geschickt ausknocken zu können.

    Warum hast Du eigentlich trotz Deines schlechten Gefühls von Anfang an und Deiner langen Blockadehaltung nach langer Zeit seine Mail beantwortet? - Langeweile und/der sexueller Notstand?

    Was Du über seine Wohnung schreibst liest sich wie eine angemietete, möblierte Servicewohnung. Sowas haben Kollegen und Unternehmensberater wenn sie bei uns für Projekte in der Firma arbeiten - modern, steril, mit allem ausgestattet aber nicht extrem hochpreisiges, nichts persönliches, denn am WE fahren sie immer heim, außer die Singles, die sind auch am WE manchmal in der Stadt. Wohnungsnutzung und Affärendauer entsprechen der Prohektlaufzeit.

    Da gibt es keine unausgepackten Bücherkartons im Keller. Sofern er tatsächlich gern liest, sind die Bücher an seinem Hauptwohnsitz. Wer gern liest hat aber auch am Nebenwohnsitz das ein oder andere Buch liegen.
    Vermutlich liest er garnicht, sondern, der Satz gehört zu seiner Datingstrategie, weil er weiß, dass das bei Frauen besser ankommt als "in meiner Freizeit reisse ich Frauen auf oder gucke Pornos", so wie heiraten und Kinder haben wollen.

    Du hast tatsächlich seine Zahnbürste überprüft? - staun' und ekel.

    Ich halte Dich für extrem naiv und ihn für einen gewieften Lügner. Du erzählst einem Mann, dass Du nicht angelogen werden willst und glaubst, dass er Dich dann nicht anlügt? Das ist doch total absurd. Bist Du älter als 14?

    Ich würde ihm kein Wort glauben, die Schlüssel in seinen Briefkasten werfen, seine Telefonnummer blocken, seine Mailadresse und die der vermeintlichen Freundin als Spam eintragen mit der Regel "ungelesen löschen" - fertig.

    Diese ganzen Überfallmethoden finde ich respektlos bis total gestört. Auf der Basis gibt es keine gute Beziehung.
    Sowas sollte eine Frau mit Kindern sich vom Hals halten, außer sie ist ein ganz abgebrühtes Exemplar, das mit so einem Mann fertig wird ohne dass die Kinder leiden.
     
    • # 22
    • 13.08.2017 um 22:09 Uhr
    • jeshfy11
    Seine Schränke waren im großen und ganzen leer. Ein paar Gläser in der Vitrine, Krimskrams in der Schublade. Ein voller Kleiderschrank und Wäschekorb. Auch einen sack mit Schmutzwäsche hat er. Aber keine Waschmaschine und das Haus hat keinen Keller. Es standen einige nicht aufgebaute Möbelstück herum. Die Küche ist aber komplett eingerichtet.
    Ach ja und weil die Frage wegen dem Müll aufkam.... den hat er mitgenommen als er gegangen ist. Das rascheln der Tüte hat man gehört
     
    • # 23
    • 13.08.2017 um 23:51 Uhr
    • INSPIRATIONMASTER
    Genau an dieser Stelle wäre ich ausgestiegen, das ist geschmacklos das ist charakterlos das macht man nicht. Dieser Freundin zu antworten, geht gar nicht, eine dritte Person einzuschalten geht gar nicht, ich hätte sofort beendet ohne wenn und aber und keine weitere Erklärungen mehr. Der große Zauber wird noch kommen wirst sehen.
     
    • # 24
    • 14.08.2017 um 10:19 Uhr
    • QFrederick
    Guten Morgen liebe FS,

    irgendwie kommst Du mir trotz oder gerade zweier Kinder recht weltfremd vor.

    Also wenn, ich bin nicht so, ich mit einer Dame nach vorheriger Ablehnung beim 2. Mal gleich, nach dem sie mir Liebe, Heirat und das Wohlwollen für meine Tochter ausgesprochen hätte, ins Bett steige würde, dann nicht mit der Aussicht auf eine lange und glückliche Beziehung. Es könnte eine werden, aber sehr unwahrscheinlich.

    Dass Du dann noch in selbsterfüllendem-prophezeiischem Selbstbetrug nach Beweisen suchst und das in einer Art und Weise bei der ich nur den Kopf schütteln kann, unterstreicht mein ungutes Gefühl über Dich.

    Wenn frau so gestrickt ist, sollte man erst mal bei sich und in seinem, pardon ihrem, Seelenhaushalt aufräumen und keine Beziehung eingehen, der Mann ist da nur Symptom und Wirkung statt Ursache, oder sich dessen zumindest bewusst und nicht verwundert sein, so wie Du, dass daraus nicht(s) mehr wird.

    Aus meiner Sicht richtiges Szenario:

    Ich lerne die Frau kennen, es fühlt sich gut an, sieht und riecht auch so, kenne/weiß das Wichtigste über (engste/wesentliche) Familiemitglieder/Freund(inn)en und Arbeit(skolleg(inn)en), weiß wo sie wohnt, wie ich sie gut und sicher erreichen kann, das selbe für sie von mir/über mich und wenn es dann immer noch stimmt, auch (als Sahnehäubchen) in die Kiste mit der Hoffnung, dass es so lange bliebe.
    Das ist kein Prozess von Ewigkeiten und hat sich bis jetzt immer gelohnt, auch und gerade wenn es nichts wurde.

    Wenn Du etwas anderes möchtest solltest Du Dich auch anders verhalten (können).
     
    • # 25
    • 14.08.2017 um 13:41 Uhr
    • Hanna_17
    Ich finde deine Durchsuchungsaktion auch nicht in Ordnung, aber in diesem Fall scheint sich der Verdacht ja bestätigt haben. Wenn alle Schränke leer sind, stimmt da was nicht.
    Weißt du, ob er auch am Wochenende dort wohnt oder in eine andere Stadt pendelt? Wahrscheinlichkeit ist es tatsächlich die Zweitwohnung und er hat eine andere Wohnung (plus Partnerin) an einem anderen Ort.
    Sprich ihn auf deinen Verdacht an. Wenn er nichts zu verbergen hat, kann er für für die leere Wohnung eine vernünftige Erklärung geben. Falls er dir aber sagt, dass er pendelt, würde ich darauf bestehen, ihn mal am Wochenende besuchen an seinem Hauptwohnsitz zu kommen. Wenn er dies ablehnt, kannst du dir ja denken warum.
     
    • # 26
    • 14.08.2017 um 16:49 Uhr
    • piepegal
    So, so, den Müll hat er mitgenommen als er ging ;-)

    Der erste Gedanke könnte dazu sein:
    Wow. Ein Mann, der unaufgefordert den Müll mitnimmt.

    Der zweite Gedanke wäre allerdings:
    Wenn er dich schon mit dem Schlüssel alleine in der Wohnung lässt, obwohl er davon ausgehen kann, dass du dich mal umsiehst, dann nimmt er natürlich das mit, was du nicht sehen sollst,- den Müll. Vielleicht hatte er in der Nacht vorher ebenfalls Damenbesuch und im Müll war davon noch was zu sehen ...

    Dass seine Schränke im großen und ganzen leer waren, spricht dafür, dass es sich nicht um seinen Hauptwohnsitz handelt. Genau wie die paar Gläser in der Vitrine, die komplett eingerichtete Küche und der Sack mit Schmutzwäsche ohne Waschmaschine. Eine typische möbilierte Wohnung, wie sie Monteure oder andere Mitarbeiter einer Firma in der Regel von Mo-Fr. oder nach Bedarf auch an WE nutzen.

    Was ist eigentlich mit deinem unguten Bauchgefühl passiert, dass du am Anfang hattest?
     
    • # 27
    • 14.08.2017 um 18:34 Uhr
    • Pfauenauge
    Ich finde am Verhalten dieses Mannes ebenfalls vieles fragwürdig.
    Vikky hat das schon alles beschrieben.
    Viel zu schneller Sex, ohne den Mann zu kennen.Frage ihn nach seinen Büchern. Du musst einem Mann, den du nicht kennst, nicht vertrauen. Den Schlüsseln konnte er dir sorglos überlassen, denn es gab nichts persönliches.
     
    • # 28
    • 14.08.2017 um 20:03 Uhr
    • void
    Hm, komisch. Ich meine, dann können da auch keine Bücherkisten stehen.
    Klingt alles sehr merkwürdig. Ein bisschen so, als wäre er zu Hause rausgeflogen oder brächte die Wäsche zu irgendeiner Frau, der Mutti z.B.. Oder es ist eine Wohnung, die von irgendwelchen Angestellten ab und an benutzt wird, die ihre Wäsche wieder mit nach Hause nehmen.

    Das wär dann aber schwer berechnend. Ich halte das für einen Zufall. Ich meine, wenn er die FS als Zweitfrau wollte oder als Affäre, muss das ja noch lange nicht bedeuten, dass er noch andere derartige Frauen hat und das verbergen muss und jeden Abend ne andere dort hat sowie damit rechnet, dass die Frau schnüffelt bei der nächsten Gelegenheit.
     
    • # 29
    • 15.08.2017 um 11:12 Uhr
    • Goody
    Hatte einer meiner Exen auch nicht. Er ging in den Waschsalon. Kam zuvor in meiner Weilt auch nicht vor, gibt es aber häufiger.
    ...da mußte ich dann doch sehr schmunzeln. Der Mann wird ja beinahe als Krimineller hingestellt.
    Liebe FS, vielleicht solltest Du weniger Krimis schauen. Ich weiß nicht weshalb im Forum der Mann fast einhellig dargestellt wird,als sei er ein Betrüger, einer der nicht die Wahrheit spricht. Ich würde ihn schlicht und einfach fragen, dass Dir das persönliche in der Wohnung fehlt und Du Dich darüber wunderst. Deine Schnüffelei finde ich völlig daneben und übergriffig. Er könnte z.Bsp ebooks lesen.
    Mein letzter Partner gab mir auch beim ersten Mal seinen Schlüssel. Ich war darüber mehr als erstaunt, er sagte nur: Du kommst ja wieder. Und da wir 100km auseinader wohnten und er nicht immer pünktlich aus dem Büro kam, war es wirklich mehr als einmal praktisch.
    Und ja, ihr wart schnell im Bett, es gibt schlimmeres auf dieser Welt. Er hat sich die Zähne nicht geputzt, finde ich auch nicht toll, doch vielleicht hatte er es auch eilig. Doch halt, den Müll hat er trotzdem mitgenommen, weil er evtl. was zu verbergen hat.
    Wie Du schreibst hat er sich um Dich bemüht. Und ja, vielleicht ist eine Montagewohnung. Frag´ihn einfach. Und, welche Erklärung wollte diese wildfremde Frau von Dir?
    Verhalte Dich erwachsen und rede mit ihm. Dann hast Du Klarheit und kannst ihm eine Chance geben oder eben nicht.