1. Wie geht ihr mit dem Flirt eines vergebenen Mannes um?

    Hallo Zusammen,
    Seit ca einem Jahr gibt es in meinem Freundeskreis einen „neuen Mann“, der über einen Freund dazugekommen ist! Von Anfang an wusste ich, das er in einer langjährigen Beziehung ist, wobei seine Freundin bis heute erst 2 mal bei einem unserer Aktivitäten im Freundeskreis mit dabei war.
    Sie sind seit 7 Jahren zusammen, haben getrennte Wohnungen und von unseren Freunden weiß ich, das es seit 2 Jahren eine On-/Off-Beziehung ist und er nur bleibt, weil er sich für sie verantwortlich fühlt (sie ist 12 Jahre älter, kein eigenes Einkommen, psychische Probleme etc)! Jedesmal, wenn er sich trennte, machte sie Terror, setzte ihn emotional unter Druck, drohte ihm, etc., sodass er immer wieder nachgab und zurück ging.
    Beim Weihnachtsmarkt flirtete er dann zum ersten Mal mit mir! Ich nahm dies nicht wirklich ernst, da ich davon ausging, dies lag an der lockeren Stimmung und dem Glühwein! Seitdem strahlt er jedoch jedes Mal, wenn wir uns begegnen, flirtet, macht mir Komplimente etc!
    Im Mai fuhren wir gemeinsam zu einer Hochzeit unserer Freunde, die am Meer heirateten! Hier erzählte er mir dann seine komplette Lebensgeschichte und auch, wie er sich Liebe, Beziehung, Zukunft vorstellt und wollte auch wissen, welche Erwartungen und Vorstellungen ich an die Liebe und das Leben habe. Wir waren hier sehr deckungsgleich!
    Seitdem ist er bei jeder Aktivität dabei, zu der ich auch gehe. Hat sich auch in meinem Fitnessstudio angemeldet, sodass wir uns aktuell fast täglich sehen. In den letzten 3 Wochen gibt er nun nochmal „mehr Gas“! Ich bekomme WhatsApp Nachrichten mit Fotos, wenn er im Stadion ist und er lässt mich mehr und mehr an seinem Leben teilhaben.
    Wäre er Single, würde ich mich freuen, denn es ist eine perfekte und schöne Kennenlern-Phase! So allerdings ist Fakt, das es SIE in seinem Leben gibt!
    Bislang habe ich mir gefühlsmäßig nicht in die Karten schauen lassen, sondern ihm lediglich gesagt, das ich kein Affärentyp bin und an einer festen Beziehung interessiert sei! Allerdings nicht, das ich mir das gut mit ihm vorstellen kann!
    Unsere Freunde machen sich schon über uns lustig! Sie sagen, zwischen uns würde die Luft brennen, die Anziehungskraft wäre spürbar und er habe wohl mehrere Male angedeutet, das ich ihn irritiere, denn ich habe noch keine eindeutigen Signale gesendet, ob und das ich ihn will! Die Freunde ermutigen mich daher, das ich den ersten Schritt machen soll!
    Ich bin jedoch im Zwiespalt! Soll ich es wirklich tun? Ja, ich habe Gefühle zu diesem Mann und kann mir sehr wohl vorstellen, das es passen könnte, aber ich habe auch Prinzipien und möchte mich nicht in eine bestehende Beziehung reinhängen, da ich der Meinung bin, das die Klärung ein Part zwischen denen sein sollte und nicht durch außen beeinflusst werden sollte!
    Was meint ihr? Wie sollte ich mich hier verhalten?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich glaube das immer nicht, dass Menschen zu schwach sind, sich zu trennen, bzw. Dass sie sie wieder zurücknehmen aus Pflichtgefühl.
    Klingt eher nach einem schwachen Charakter.
    Ich denke, er ist wahrscheinlich sehr gelangweilt, vielleicht unglücklich in seiner Beziehung.
    Vielleicht würde er sich auch trennen, wenn er was neues findet, aber wie schwach ist das denn bitte - warmer Wechsel?
    Lass doch beim nächsten Flirt mal fallen, “da er ja vergeben sei”...blabla “wenn du single wärst, dann”...
    Und wenn dubisher so stark warst nicht auf seine Anmachen einzugehen, dann bleib dabei!
    Daa Problem ist nämlich auch - dass er in der sicheren Position der vergebenen Mannes ist, dh er kann dir jederzeit sagen “was willst du eigentlich, ich habe eine Freundin”...er könnte dich jetzt super für ne Affäre nutzen und sich dann dennoch nicht trennen, denn du weisst ja - die arme Freundin!
    Also, zieh dich zurück, sag ihm er kann sich melden, wenn er Schluss gemacht hat, denn solch ein Verhalten gehört sich nicht für einen vergeben Mann.
    Dann siehst du, wie wichtig du ihm bist und ob er endlich mal “in die Puschen kommt” wenn du nicht mehr als Egopush verfügbar bist!
     
  4. Langsam rolle ich auch mit den Augen, kann nur noch mit dem Kopf schütteln und Dir die Master-Frage mit den 4 oder 5 "S" stellen. Irgendwie brauchen wir uns nicht wundern, dass @INSPIRATIONMASTER meistens die gleichen Antworten gibt, denn es sind meistens auch die gleichen Fragen. Mit dem Unterschied, dass diesmal alles gaaaanz anders ist. Ist es nicht.
    Mache bitte um vergebene Männer einen großen, großen Bogen. Egal welch "böses Weib" seine derzeitige Partnerin ist, egal ob on/off oder sonst was. Er ist nicht frei. Auch nicht für Dich, Du bist da überhauptkeine Ausnahme. Er möchte nur etwas Pfeffer in seine eingeschlafene Beziehung bringen,sonst nichts.
    Er soll sein Leben und seine Beziehung klären und in Ordnung bringen. Wenn er so sehr leidet, der arme, muss er sich trennen und nicht herumeiern und Dir schöne Augen machen. Er soll sich trennen und das ganze ordentlich verarbeiten, sprich, alleine bleiben. Dann wird es (vielleicht) was.
     
  5. Hallo liebe FS, Du hast Deine Situation sehr schön und gut vorstellbar geschildert. Ich werde jetzt nicht den Mann vorverurteilen, wie das sicher aber noch geschehen wird, weil das hier IMMER passiert, denn offensichtlich machen hier ganz viele Leute ganz viel richtig in ihrem Leben und fühlen sich bemüßigt, ganz strenge Richtlinien aufzustellen. Wenn er Dir gefällt, sage und zeige es ihm. In einem Gespräch würde ich dann klar signalisieren, dass er seine „Baustelle“ klären muss, dann kann es zwischen Euch weitergehen! Es gibt einfach Menschen, die brauchen einen Schubs ... aber auch das können gute Partner sein, Du musst nur wissen, ob Du es wirklich willst! Und lass Dich bitte nicht von den stringenten Glaubenssätzen (4 S) hier verunsichern, das funktioniert weder in einer Beziehung noch in der Therapie noch beim Coaching, lieber @INSPIRATIONMASTER , man tut gut daran, die Menschen abzuholen, wo sie gerade stehen und stülpt Ihnen NICHT solch eine Sülze über;))
     
  6. Das ist nicht leicht... Hat er Dir in diesem intimen Gespräch über Beziehung etc denn auch gesagt, wie es mit seiner Freundin läuft? Oft dichten ja andere was Falsches bzw Schlechtes in Beziehungen rein... Dass beide seit 7 Jahren zusammen sind und keine gemeinsame Wohnung haben ist aber in der Tat ungewöhnlich, wenngleich nicht zwingend ein Indiz für eine schlecht laufende Beziehung.

    Ich denke, er hat sich in Dich verguckt. Mein Vorschlag: Treffe Euch allein, schaue was passiert. Ich würde aber weiter zurückhaltendes Mäuschen spielen. Vergiss nicht: Er ist gebunden, dh er muss zu Dir kommen bzw. den Schnitt in seiner Beziehung machen - sprich: Er muss zu Dir kommen. Du bist die Belohnung. Mache nicht den Fehler, aufdringlich auf ihn zuzugehen und zu kämpfen. Gekämpft wird wenn dann nur subtil. Wenn die Zeit reif ist, ihr Euch ein paar mal allein getroffen habt, kannst Du sagen "Was ist das mit uns?" Du kannst auch auf Handynachrichten mit Smiley sagen "Weiß Deine Frau dass du mir sowas schickst?" Damit er sich zu diesem Thema mal positioniert und sich nicht wie ein Single darstellt.

    W30
     
  7. Glaube mir, es sind keine guten Freunde, die dich dazu ermutigen, den ersten Schritt zu machen! In eine bestehende Beziehung geht man prinzipiell und grundsätzlich nicht rein!
    Was mir auch nicht gefällt, was ist das für ein Weich**, was ist das für ein Warmdu***** der hat ja keinen Ar*** in der Hose und so einen wolltest du als
    Mann, wenn er frei wäre, nie und nie und niemals! Auf jeden Fall halte dich zurück, solange er seine private Situation nicht fein säuberlich löst und eine gewisse Zeit alleine lebt, brauchst du gar nichts machen, aber wie gesagt, vermutlich ist er eh ein ein Fehlgriff!
     
  8. Geht mir hier ähnlich ja. Was soll ich sagen? Ich finde vergebene Männer die mich anbaggern, unattraktiv, weil ich ihr Verhalten feige finde, aus der "sicheren Deckung" heraus zu operieren.
    Entweder er sucht eine Affäre oder ein Sprungbrett, um sich aus seiner jetztigen Beziehung zu befreien.
    Wenn du Lust auf Drama hast, dann steig drauf ein. Ansonsten kannst du ihm mitteilen, dass du ihn sehr sympathisch findest, ihn aber in seiner jetztigen Beziehung nicht beeinträchtigen möchtest und dich aus der Flirterei zurückziehst.
    Ehrlich? Du gibst den Rat, sich mehrfach mit allein zu treffen? Vielleicht weiss seine Freundin ja gar nicht, was er da rum erzählt, und ob stimmt.
    Das würde ich hilfreicher findenwenn sie ihn sofort abschießen will und wird wahrscheinlich zu einem sofortigen Erkalten seinerseits führen.
     
  9. Liebe FS,

    Du verschwendest kostbare Zeit an einem potentiellen Warmwechsler, der Dich wahrscheinlich auf dem selben Weg verlassen wird, wie er zu Dir kam, so sein feiger Charakter dies überhaupt möglich macht.

    Ich würde komplett auf Distanz gehen und auch gar nichts mehr dazu sagen.
    Er weiss doch selber, dass er gebunden ist.

    Sei Dir zu wertvoll für so einen Mann, für den Du maximal ein Rettungsanker darstellst. Er ist ein Schwächling, mit so einem Charakter kann man nicht glücklich werden!
    Hätte er Charakter und Schneid, hätte er seine Beziehung schon längst beendet.

    Ich würde mich keinen Millimeter weiter einwickeln lassen, sondern mich klar positionieren.

    Vergiss nie, wer durch die Hintertüre kommt, der geht auch wieder durch die Hintertüre.
    Hat sich bis jetzt in allen Lebenslagen bewahrheitet.

    Kopf hoch und alles Gute.
     
  10. Ich weiß von den Freunden, das seine Freundin ihn nach Trennungen emotional extrem unter Druck setzt, weil er sich da teilweise schon einige Male auskotzte!
    Sie droht ihm damit, sich was anzutun; steht angetrunken vor seiner Wohnung und macht Terror, gelobt Besserung, verspricht ihm eine Therapie etc.! Er hat daher wohl resigniert und trifft sich seit gut 9 Monaten nur noch 1-2 Mal pro Woche ein paar Stunden mit ihr, damit er Ruhe hat!
    Kann sein, das dies für einen schwachen Charakter spricht, aber ich kann dies teilweise auch nachvollziehen!

    Das ist der Punkt, über den ich aktuell nachdenke! Habe ich wirklich das „Recht“, hier öffentlich mein Interesse zu bekunden? Würde ich mich da nicht in eine bestehende Beziehung einmischen? Und wenn er sich trennt, wäre ich dann nicht mitverantwortlich für seine Trennung?

    Nein! Über seine Freundin hat er noch gar nichts groß erzählt! Er sagte am Anfang, das es sie gibt als wir uns vorstellten!
    Im Prinzip hat er mir seine komplette Lebensgeschichte von seiner Kindheit über den Tod seiner Eltern bis hin zur gescheiterten Paartherapie und der Scheidung erzählt! Auch Geschichten, wo er Schwächen zugab oder über Ängste redete!
    Ich habe ihn auch nicht ausgefragt, sondern er hat das nach und nach freiwillig erzählt!
    Es waren auch nicht diese typischen Aufreißer-Geschichten, wo ich nun sagen würde, er will vor mir den Helden spielen, aber auch nicht diese weinerlichen Opfer-Geschichten, wo ich sagen würde, damit will er mich „an-triggern“! Es war einfach offen und ehrlich!

    Zeit zu zweit hatten wir auch schon einige Male! Allerdings eher zufällig und nicht wirklich geplant ...
    Wir sind damals zu zweit zur Hochzeit von Freunden ans Meer gefahren, weil wir beide länger arbeiten mussten und Last Minute waren! Oder nach einer Taufe vom Kind von Freunden waren wir gemeinsam in einer anderen Stadt, hatten da auch im Hotel übernachtet und am nächsten Tag gemeinsam beschlossen, uns die Stadt anzusehen und verbrachten so gemeinsam 9 Stunden mit bummeln, spazieren gehen, Sightseeingtour und essen.
     
  11. Das kann alles sein! Nur hat er es ja bisher nicht geschafft, sich zu trennen, glaubst du denn es wird leichter wenn er seiner Freundin sagt, ich mach jetzt Schluss, weil ich ne Neue hab?
    Un für mich klingt das eben, als wärest du bereits verliebt in ihm.
     
  12. Meines Erachtens bin ich relativ auf Distanz! Er ist derjenige, der mich außerhalb der Freundeskreis-WhatsApp-Gruppe privat anschreibt - ja, ich antworte, allerdings nicht zweideutig flirty, sondern so wie ich es auch bei jedem anderen Mann in unserem Freundeskreis tun würde!
    Ich selbst habe ihn noch nie als Erstes angeschrieben!

    Genauso im Freundeskreis: bei unseren gemeinsamen Aktivitäten ist es auch nicht so, das ich an ihm klebe, seine Nähe bewusst suche etc. Meist sitze ich bei meinen Freundinnen und mache mit Ihnen Smalltalk!

    Ich habe ihn auch noch nie angesprochen, ob wir außerhalb der Gruppe etwas zu zweit machen!

    Ich bin zurückhaltend und ich denke, genau deswegen hätte er bei seinem engen Freund in unserer Gruppe „gemault“, das ich ihn irritiere, da ich keine eindeutigen Signale sende!

    Wie gesagt, noch weiß er nicht, wie ich ihn wirklich finde und ich weiß auch nicht, ob ich hier wirklich etwas sagen möchte!
     
  13. Was spricht denn dagegen ihm zu sagen " ja, du wärst mein Typ und ich mag dich kennen lernen, wäre da nicht die Tatsache dass du vergeben bist! Ich fange nichts mit vergebenen Männern an, das solltest du schon gemerkt haben. Also melde dich gerne, wenn du aufgeräumt hast und Single bist."

    Das empfinde ich nicht als " in eine Beziehung drängen," denn wenn diese intakt ist, passiert nichts weiter. Hat er Interesse an dir, hat er somit aber ein klares Signal deinerseits und kann dementsprechend handeln.

    Oh doch das gibt es! Und das sind keine schwachen Menschen mit einem schwachen Charakter, sondern Menschen mit viel Pflichtgefühl und Mitgefühl. Sie verletzen andere Menschen ungern und können diese auch nicht leiden sehen. Sie stellen ihr Glück hinten an und brauchen einen Grund an einer Entscheidung fest zu halten, wie zB. eine neue Liebe.

    Dir liebe FS scheint er ja nicht mehr aus dem Kopf zu gehen und er weiß nicht was er tun soll, weil du nicht klar in deiner Haltung bist.

    Also sag es ihm, deutlich und lasse ihn handeln bzw Taten folgen.
    Bleib aber bei dir und deinen Prinzipien treu! Keine Affäre! Erst soll er aufräumen, sonst war es das.
    Viel Glück dir ....
     
  14. Hier ist Vorsicht geboten. Für mich sieht das so aus, das der Mann nicht alleine sein kann und vielleicht schon immer von einer Beziehung in die nächste wechselte, wenn eben die vorige nicht gut lief. Dies zeigt auch das angebliche On und Off. Hier scheint er es ja nicht zu schaffen, entweder die Probleme in den Griff zu bekommen und die Beziehung lebbar zu machen, oder sich dann sauber zu trennen und eine Weile allein zu sein.
    Jetzt tauchst Du auf und plötzlich ist da endlich die Retterin in Sicht. Endlich holt einen da eine super Frau auf die man immer schon gewartet hat aus dieser ach so kaputten Beziehung und füllt die eigene Leere mit neuer Energie. Schon muss er nix mehr tun, um auch seine Fehler am scheitern zu sehen da ja nahtlos neue Beziehung in Sicht.
    Versteh mich nicht falsch, es ehrt Dich; obwohl Du von den Problemen weißt und es mitbekommst das Du bevor Ihr zusammenkæmt Klärung willst, aber überlege gut, ob es dann auch wirklich über die Verliebtheit hinaus passen könnte oder ob doch große Unterschiede sind.
    M44
     
    • # 13
    • 30.09.2018
    • void
    Du wirst seinen Kampf aus der Beziehung mittragen, wenn Du Dich einmischst, also drauf einlässt. Ob er Dir nicht in den Rücken fällt, weil die ältere Partnerin stärkeren Einfluss auf sein Gewissen hat, weißt Du nicht. Ob er nicht nur was zur Ablenkung braucht, um die andere besser zu ertragen, weißt Du auch nicht. Das muss nicht aus böser Absicht sein.
    Öfter mal wollen Männer dann Freiheit. Muss nicht sein, aber es ist doch gängige Praxis, sich nach einem Beziehungsgefängnis nicht gleich wieder in die nächsten Verbindlichkeiten zu begeben.

    Ja, sie sind sehr mitfühlend mit ihm. Anscheinend schaffen sie nicht, ihm die nötige Hilfe zu geben, wenn er sich nicht aus seiner Beziehung befreien kann, die ihn ankotzt. Sie mischen sich halt nicht ein. Aber mach Du es doch...

    Denkst Du, er führt ein abschließendes Gespräch, dann ist sein Kopf frei für eine neue Beziehung?
    Und bist Du sicher, dass seine Verpflichtungsgefühle dann weg sind und dass er nicht noch zu ihr fährt, um ihr das Ende zu erleichtern? Sie BRAUCHT ihn anscheinend und sie hat Macht durch Erpressung, deswegen hat sie ihn jetzt schon so lange, weil er sich nicht draus lösen kann.
    Wenn es blöd kommt, ruft sie an, weil der Computer muckt, der Wasserhahn tropft oder sie sich den Fuß verknackst hat und nicht zum Arzt fahren kann. Und er springt, weil er ihr mit dem Schlussmachen wehgetan hat. Und dann kämpfst Du gegen die Frau um die Aufmerksamkeit des Mannes und versuchst ihm klarzumachen, dass sie manipuliert. Am Ende musst Du vielleicht selbst manipulieren, weil nur das sein Beziehungsmuster ist. Mein Eindruck ist, dass das schon losgeht mit Deinem Verständnis für seine Bez., und damit aus den Augen zu verlieren, was Du richtig findest.

    So ein Zufall. Wie sagte schon Tolstoi
    „Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich.“
    Meine anmaßende Erweiterung: Ersetze Familie durch Beziehung.

    Wie kommt er dazu, solche Visionen zu haben, wenn er in einer ganz anderen Beziehung ist? Ich meine, worauf bezieht sich das? WENN erstmal was genau geschieht? Du erstmal gesagt hast, dass Du ihn willst?

    Er hatte es sicher schwer in seinem Leben. Aber die Frage ist, ob Du so eine Liebe haben willst mit einem, der sich als Opfer fühlt. Solche Männer sind weich und einfühlsam, aber bewirken mit ihrem defensiven Verhalten auch, dass die Frau ihn nie "greifen" kann.
    Nach Deinen Grundsätzen. Niemals Affäre, nicht sich einmischen in Beziehungen.
    Und ergänzen würde ich:
    Für Erwachsene keine Probleme mit anderen Erwachsenen lösen wollen, schon gar nicht für zukünftige Partner.
     
  15. Er kommt mir auch gar nicht wie ein Aufreißertyp vor. Ganz im Gegenteil sehe ich in ihm einen Menschen, der versucht, das Beste aus seiner Situation zu machen. Er ist integer, er hat Dir nicht die Freundin verheimlicht, er hat Dir nicht erzählt, wie schlecht es dort laufe. Ich finde ihn prima, nur menschlich. Er versucht sich Dir zu nähern, aber kann es zur Zeit eben nicht richtig... Eben weil er integre ist. Könntet ihr Euch nicht zunächst ab und an freundschaftlich auf einen Kaffee treffen? Dann hättest Du mehr Einblick... Aber zu viel darfst Du nicht um ihn werben. Wie schon gesagt, muss er zu Dir kommen, eben weil er vergeben ist. So sind die Spielregeln. Du darfst aber immer freundlich reagieren, wenn er agiert.

    W30
     
  16. Hmm Nein das denke ich nicht... Ich habe das mal mit jemandem so gemacht, allerdings auf sehr charmante Weise bzw. In einem charmanten Kontext. :) Weil ich einerseits die Unterhaltung nett fand, andererseits aber den Mann auch spaßig an die Freundin erinnern wollte. Viele offen vergebene Männer benutzen das sonst als Freifahrtschein und tun so, als sei ihre Flirterei ganz normal. Die Frau verliebt sich und die Männer sagen " DU wüsstest doch dass ich ne Freundin hab" - Darum würde ich immer ab und an etwas ungemütlich reagieren und sticheln. Gegen Treffen allein hab ich nichts. Wie das moralisch zu bewerten ist, muss er sich als Gebundener fragen, nicht die FS.

    W30
     
  17. Liebe FS,
    Flirts von vergebenen Männern ignoriere ich komplett.

    Nun sehe ich auch nicht die typische Fremdgehergeschichte bei euch. Er ist aber ein extrem schwacher Charakter, der sich lange schon von einer schwierigen Frau trennen will und das nicht hinbekommt.
    Es wird eine Quelle ewigen Ärgers zwischen Euch sein und eure Beziehung belasten, wenn er keinen Schlussstrich zieht und das auch konsequent umsetzt - egal, was diese Frau anstellt.

    Weil er so ein Wackelkandidat ist, wird das nie was, wenn Du nicht aktiv wirst und Du nicht mit ihm darüber redest. Du wirst aber ewig in der Warteschleife kreisen, weil Du sehr interessiert bist. Um das zu beenden, würde ich an Deiner Stelle aktiv werden und das Gespräch mit ihm suchen.

    Ich sehe angesichts der von Dir geschilderten Kontaktfrequenz (2 mal in der Woche reden) garkeine Beziehung zwischen den beiden sondern eine "merkwürdige Bekanntschaft".
    Wo keine Beziehung ist, kannst Du nicht verantwortlich für eine Trennung sein. Und überhaupt, wer sich trennt, ist für die Trennung verantwortlich, d.h. er, nicht Du. Du bist maximal der Auslöser und Du forderst ja keine Trennung sondern Klärung.

    Insgesamt klingt der Mann mir sehr problematisch und unfähig Scheidung mit Paartherapie, Ängste, nun wieder komische Beziehung) , sodass ich mir vorher Gedanken machen würde, ob Du die Chance siehst, dass er einen dauerhaft tauglichen Partner abgibt oder ob Du es nicht lieber bei einer Freundschaft belässt.
    Du liest Dich wie "beseelt auf Rettungsmission für einen unglücklichen Mann" - ergibt fast nie eine brauchbare Beziehung weil Du die Mutti machst statt Partnerin.
     
  18. Das sagt sich so leicht aus rationalen Gründen heraus. Manchmal verguckt man sich und wenn dann das Objekt der Begierde einen auch noch ermuntert, wird der Jagdtrieb bei der Frau geweckt. Ist leider so. Dass es meist schief geht, ist leider klar. Aber Liebe ist nicht rational. Dann gäbe es auch dieses Forum nicht.

    W30
     
  19. Katzenfrau ... lies mal deine eigene Überschrift! Was hast du geschrieben: VERGEBEN!
    Ein vergebener Mann ist vergebene Liebesmüh' ... !
    In der gesamten Zeit wo er sich systematisch an dich heran gepirscht hat und von deinem vibrirerenden lusterwärmten Energiefeld zutzelt ... hätte er ja auch mal sytematisch sich trennen können von der Ollen und sein eigenes Feld klären können. Für's Ranpirschen waren ihm Investitionen & Zeit nicht zu schade - aber für's notwendige Clearing hatte er null Bock.
    Für's warme Bett war die Olle wohl gut genug und kochen konnte sie sicherlich auch ... so oll wird sie wohl doch nicht sein!
    Und deine eigenen Freunde wollen dir wirklich so was zumuten?
    Ha - putze dein Gefieder auf Hochglanz!
    Zum Beispiel wirst du von nun an laut & kess in die Runde sagen, dass du dich auf einer Partnerbörser angemeldet hast und seeeelbstverständlich nur Männer nehmen wirst, die auch wirklich frei sind ... weil alleine leben sollte ein Mann schon mal einige Monate oder Jahre können ... gell!
    Welche Königin will schon ins warme Nest einer anderen steigen?

    Nimm vor versammelter Runde seine Krawatte in die Hand und frage 'Ach schönes Stück, hat deine Frau die ausgesucht?'
     
  20. Hi Catwoman,

    der langen Rede kurzer Sinn ist: Der Mann ist vergeben.

    Ganz gleich, ob er mit seiner Freundin zusammenlebt oder nicht, ganz egal ob sie jünger oder älter ist als er. Dass er trotzdem mit dir rummacht, wirft nicht gerade ein gutes Bild auf ihn.

    Bei solchen Beschreibungen gehen bei mir alle roten Lämpchen an.
    Der arme Kerl.
    Sie drohte ihm und er musste ihr nachgeben.
    Oh je ...

    Wenn er ihr euch so oft unter Freunden trefft, wobei ich mich frage, was das für Freunde sind, die dich dazu auffordern den ersten Schritt zu machen, obwohl sie ebenfalls wissen, dass er vergeben ist, - dann teile ihm mit, dass er zunächst klare Verhältnisse schaffen sollte und danach gerne auf dich zukommen kann.

    Du bist dir doch sicher zu schade für eine Affäre oder willst du die zweite Frau von ihm sein, die für die nächsten Jahre getrennt von ihrem Liebsten wohnt und er währenddessen mit anderen Frauen rummacht?!
     
  21. Wer nur bei seiner Freundin bleibt, weil sie ihn emotional unter Druck setzt, hat kein Standing und keinen Plan, würde ich ferndiagnostizieren. Denn seine verpflichtende Option wäre, sie an ihren Psychiater zu verweisen oder selbst sich an eine professionelle Beratung zu wenden, wie man mit so einer Person umgeht, falls sie schlimmstenfalls glaubwürdig mit Selbstmord droht. Wird er quasi Coabhängiger ihrer psychischen Krankheit, finde ich sein Verhalten nicht integer und loyal. Soviel zu seiner bestehenden Beziehung.
    Dass er obendrein mit dir flirtet, setzt dem Ganzen doch die Krone auf. Überleg dir bitte, ob du einen Mann toll finden kannst, der irgendwie so halb vielleicht nicht zu seiner Beziehung steht, macht ihn DAS nicht unattraktiv genug?
    Ja ich denke mir, dass er dann persönlich sehr sympathisch ist und diese rationalen Argumente in den Hintergrund treten, aber sei dir zu schade für so einen Wendehals.
     
  22. Hallo, ich finde super, wie du mit der Situation umgehst, nämlich dass du dich konsequent nicht auf ihn einläsdt, solange er in der Beziehung ist.
    Ihn als Warmwechsler zu diffamieren, ist nicht schön. Einen kranken Menschen nach langer Zeit zu verlassen, von dem man auch noch unter Druck gesetzt wird, ist nicht einfach.
    Du solltest als nächstes kommunizieren, dass du dich näher überhaupt nur mit einem Single-Mann einlassen wirst. Und dabei kannst du ja ruhig durchblicken lassen, dass du mit ihm deswegen ja leider nur flirten kannst.
    Wenn er doch mal loskommt, kannst du immernoch schauen, wie es mit euch weitergeht. Wenn er nicht loskommt, bleibts wie's ist. Und es könnte ja sein, dass dir inzwischen jenand anderes interessantes über den Weg läuft.
     
  23. wenn ich so was lese!!! Solchen labilen Menschen kann geholfen werden, nur muss man es auch zulassen.
    Der Typ jammert und hat keinen A..in der Hose . Und genau das würde ich ihm sagen. Du bist nicht bereit Dich auf etwas einzulassen, so lange er seine private Situation nicht eindeutig geklärt hat.
    Es mag Dir schmeichen, dass er um Dich herumschwänzelt.Du interpretierst viel hinein und er beschäftigt Dich. Frauenthema.
    Nur, was bringt Dir das? Gar nichts. Sag´ihm was für Dich Sache ist und dann lass´ihn ziehen. Du verplemperst Deine Zeit.
     
  24. Liebe ist ein großes Wort und ich bin in einem Alter, wo ich nicht naiv Klein-Mädchen-Träume habe!
    Bislang sind wir uns nur emotional näher gekommen und nicht körperlich! Von verliebt sein, kann daher keine Rede sein ...
    Aber: ich finde ihn wirklich spannend! Wir haben eine ähnliche Lebensgeschichte, lieben die gleichen Dinge, haben identische Wertvorstellungen, Erwartungen und Wünsche an das Leben, eine Beziehung und an die Zukunft!
    ... und was er dazu sagte, waren keine abgedroschenen 08/15 Dinge, die Frau hören möchte, sondern teilweise waren es sehr individuelle Dinge, die trotzdem deckungsgleich sind und waren!
    Er hat es daher schon geschafft, mich zu berühren, sodass ich es spannend finde, ihn näher kennenlernen zu wollen, um herauszufinden, ob es wirklich passen könnte!

    Ja, so schätze ich ihn auch ein! In Gesprächen betonte er immer mal wieder Worte wie Verantwortung, Pflichtgefühl, etc!
    Er hat auch 2 Kinder (16 und 18), die er hin und wieder mal zu unseren gemeinsamen Aktivitäten mitbringt und die beiden stehen bei ihm im absoluten Mittelpunkt und sein Leben ist extrem auf das Wohl und Glück der Kinder ausgerichtet!
    Die beiden Kinder wurden auch nach der Trennung von seiner Frau aktiv in Entscheidungen mit eingebunden wie das “Familienleben” weitergehen soll und kann und die Wünsche der Kinder wurden berücksichtigt!
    Seit einigen Wochen lebt auch sein jüngster Sohn bei ihm und dafür hat er eine Putzfrau und eine Haushälterin eingestellt, damit der “Männerhaushalt” gut läuft!
    Das Wohlbefinden der anderen steht daher bei ihm absolut im Mittelpunkt und daher kann ich - zumindest teilweise - auch nachvollziehen, wieso er sich das “Drama” mit seiner Freundin antut, selbst wenn er damit nicht glücklich ist ...
     
  25. Guten Morgen,

    liebe FS, du solltest dich fragen, ob ein Mann, der in einer Beziehung unglücklich verharrt, wirklich von Interesse sein könnte. Auch wenn er den Mut hätte, sich zu trennen, wirst du keine leichte unbeschwerte Position einnehmen können. Du wirst an seiner Erwartungshaltung und seinen unverdauten Beziehungssalat zu knabbern haben. Ich würde mich an deiner Stelle auch nicht offenbaren, das sollte, wenn überhaupt, vorerst seine Aufgabe sein.

    In seinen Ansichten deckungsgleich zu sein, bedeutet noch nicht, dass man diese leben kann und will. Oft sind es Träume, der Antrieb, um diese zu realisieren, fehlt aber oft. Welcher Art von Druck dieser Mann wirklich ausgesetzt ist, wenn er sich trennt, weiß niemand, es kann durchaus vorgeschoben sein.

    ... hier fehlt mir, dass er sich dir nicht klar und eindeutig offenbart und passiv ist.

    ... da die Beziehung besteht, würdest du dich einmischen und entsprechende Weichen stellen, die ihn aus der Pflicht nehmen.

    Es ist seine Aufgabe, den Weg frei zu schaufeln und nicht erst dann, wenn du dich ihm gegenüber offenbarst, er sich Sicherheiten schafft und du als Sprungbrett dienst.

    Behalte dich weiterhin so gut im Griff, wie bisher, du machst das schon ganz richtig.
     
  26. Naja, du magst in gewisser Weise auch Recht habe, was Empathie und Pflichtgefühl angeht. Aber wenn jemand sein Glück und seine Bedürfnisse ständig hinten anstellt, und sich in eine Beziehung erpressen lässt, dann steht das für mich für jemanden mit schwachen “4 S” wie hier so gerne beschrieben wird. Ich weiss leider wovon ich rede - war viel zu lange in einer ungesunden Beziehung und habe mir viel Gefallen lassen, nur damit ich gemocht werde. Das ist Co- Abhäbgigkeit, ähnlich wie bei Frauen, die zu ihren schlagenden Partnern zurückkehren. Diese Personen sind ja nicht schlecht, sondern “schwach” in dem Sinne, dass sie die Bedürfnisse anderer ihren eignen voranstellen - selbst wenn sie dabei unglücklich sind!
    Und wenn ich jemanden anderes brauche, um mich aus einer unglücklichen Beziehung zu retten, dann bin ich doch “schwach”, weil ich es alleine nicht schaffe daraus zu kommen. Und mit einem warmen Wechsel verletzt man seinen Partner doch umso mehr, als wenn man einfach so geht...also “Angst vor Verletzung des anderen” finde ich eine krude Ausrede...
    In Bezug auf die FS kann man ja nur hoffen, dass er wirklich zu “schwach” ist sich zu trennen, und nicht ein feiger Fremdgänger. Dann sollte sie aber trotzdem abwarten, bis er frei ist..wenn er sie hat bevor er sich trennt, hat er ja keinen Grund sich zu trennen...
     
  27. Er trifft sich mit einer suizidalen Frau, damit er Ruhe hat? Entschuldige, ich weiß du bist verliebt, aber für mich geht der Typ gar nicht. Wenn mir jemand mit Suizid kommt, bringe ich ihn in die Klinik. Verweigert er das, kann er das maximal noch einmal machen, und ich rufe die Polizei, die dann kommt, um ihn vor sich selbst zu schützen. Reagiert dieser jemand allerdings mit einer Form von "ich meinte es ja nicht so", dann werde ich wütend und sage (ruhig), dass ich mich so aggressiv nicht behandeln und schon gar nicht erpressen lasse, und das bitte nie wieder vorkommen darf. Jemand, der sich um seine Probleme nicht kümmert und den Partner mit den eigenen Problemen erpresst, ist kein guter Partner. Jemand, der sich erpressen lässt und mit einer solchen Story bei der nächsten Frau noch auf die Tränendrüse drückt, ebenfalls nicht. Die beiden passen von daher gut zusammen.
    Bitte sag jetzt nicht so etwas zu ihm wie "wenn du die Beziehung beendet hast, kannst du dich wieder melden". Stell dir vor, er macht das? Er bringt es nicht, seiner Freundin richtig zu helfen (=sie in die Klinik zu fahren), bringt es auch nicht, sich aus einer toxischen Beziehung zu lösen, aber wenn du nur mit dem Finger schnippst, springt er?

    Der Mann (entschuldige bitte) ist wirklich ein Weichei und du wirkst auf mich verblendet. Du bist verliebt in die Illusion, einen tollen Mann kennengelernt zu haben. Allerdings hast du auch realitätsnahe Anteile, deswegen hast du hier nachgefragt, ansonsten hättest du dein Ding einfach so durchgezogen.
    Also ich wünsche dir Mut, von ihm Abstand zu nehmen und dich von der Illusion zu verabschieden.
     
  28. Das klingt in der Theorie sehr gut, und ich hätte früher jedes Wort unterschrieben.

    Aber heute bin ich vorsichtig - ich hatte einen guten Bekannten, jeder riet ihm , beende das Drama mit Deiner Freundin. Als er definitiv selbst nicht mehr konnte, tat er es. Sie landete in der Psychiatrie und beim 1. Ausgang, vor dem er die Ärzte noch warnte, weil er ihre Instabilität kannte, gelang ihr der Suizid.
    Wie es ihm heute geht, weiß ich nicht, er brach kurz danach radikal alle Kontakte ab, beantwortete auch keine Nachrichten.

    So ein Weg ist schwierig, und wenn er ein fürsorglicher, verantwortungsvoller Mensch ist, wird er sich seine Gedanken machen .

    Ansonsten würde ich der FS auch raten, ihre Gefühle nicht zu thematisieren, und bei passender Gelegenheit klar zu sagen , dass für sie grundsätzlich nur Singles für eine potentielle Partnerschaft interessant sind.
     
  29. Mehr brauch ich nicht zu lesen, trifft sich mit der "Psychisch gestörten" zum vögeln, damit der Druck weg ist und erwartet von Dir Signale. Und auch hier wieder tolles Vater Vorbild.

    Liebe TE, Du musst den Typen nur durchschauen, sowas wirst Du Dir doch nicht antun wollen oder?
     
  30. Wozu? Er ist vergeben. Egal wie deckungsgleich eure Vorstellungen sind. Verlieben kann man sich auch übrigens rein emotional, dazu braucht es keine Körperlichkeiten. Wahrscheinlich denkst, wir gönnen dir dein Glück nicht. Dieser Mann hat bestimmt auch tolle Seiten. Tatsache ist aber auch, dass er das Glück anderer vor sein eigenes stellt und sich ambivalent verhält, gar von dir den ersten Schritt erwartet. Das dahinter liegende Muster haben wir in diesem Forum schon 1000x erlebt. Du bist dem Amiga-Syndrom verfallen-Aber meiner ist ganz anders.
    Bevor du dich weiter emotional verstrickst-sage ihm das du ihn sehr sympathisch findest, aber er sich ja nunmal in einer Beziehung befindet und du deshalb Abstand nimmst.
    Hier gibt es ja auch Frauen, die sich in eine emotonlae Affäre verstrickt haben mit einem vergebenen Mann. Affäre heisst nicht zwangsläufig Körperlichkeiten und Sex.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)