• 18.01.2018
    • Gast_0104

    Wie finde ich den perfekten Mann?

    Ich lerne gerade im RL als auch online immer drei Männertypen kennen und würde gerne eine Mischung zwischen 1+2 davon kennenlernen. Wenn ich das Thema in meinem Bekanntenkreis anspreche, dann sagt mir jeder, dass es diese Art von Mann sehr selten gibt. Es wäre sprichwörtlich der Traummann mit einem ausgewogenen Anteil männlicher und weiblicher Anteile. Diejenigen die ich kennenlerne könnte ich in 3 Typen unterteilen:

    1.) Der erfolgreiche/durchsetzungsstarke Typ: er legt Wert auf Status, ist egoistisch und möchte dominieren. Er zeigt kaum Gefühle oder kann sich nicht einfühlen (wenig Empathie). Er ist recht erfolgreich und ein Macher.

    2.) Der weiche/emotionale Typ: er ist sehr einfühlsam, hilfsbereit, sensibel und herzlich-wirkt aber eher weiblich. Es ist ein Mann zum gernhaben und wird oft als Kumpel in Betracht gezogen (eher im sozialen Bereich tätig oder Helfende Berufe)

    3.) Der Softie/Muttersöhnchen: er lässt sich bedienen und ist sonst auch der Nehmer, als Geber und zudem hilflos und wirkt nicht souverän

    Ich verstehe schon, dass es durchaus eine Mischung an Männern gibt und nicht alles so wie hier übertrieben dargestellt der Fall ist. Nur befinden sich gerade eben solche in meinem Umfeld. Die anderen sind womöglich schon vergeben und in längeren Beziehungen. Ich kann von mir behaupten, dass bei beide Anteile (männlich/weiblich) ausgewogen sind. Ich bin einerseits sensibel/helfend als auch leidenschaftlich/sinnlich. Der Mann bekommt sozusagen eine gute Mischung und dazu bin ich 100%ig treu. Nur wo finde ich eben diese Mischung aus einem starken Mann, der zudem Empathie besitzt?

    Danke für eure Mithilfe

    w34
     
  1. Die Seite wird geladen...
    Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    • Die Suche nach dem perfekten Partner - eine Farce?!
    • Wie finde ich einen Partner

    • # 1
    • 18.01.2018
    • Ejscheff
    Du hast keinen elitären Geschmack. Du willst nur den schattenlosen Traummann den alle Frauen wollen. Wenn du die schattenlose Traumfrau bist, wirst du ihn bekommen aber nur dann. Die schlechte Nachricht, beide sind schon längst ein Paar, welches sich niemals trennen wird.
     
    • # 2
    • 18.01.2018
    • Tomyi
    Hi w34,
    Du willst eine harmonische und beständige Beziehung?
    Da ist es sinnvoll, einen Mann auszusuchen, der Dir ähnlich ist, ähnliche Vorstellungen vom Leben hat.

    Also überlege Dir, welche Prioritäten Du in Deinem Leben hast.
    Wie wichtig sind Dir Arbeit, Familie, Freizeit? Welches Nähe-/Distanzbedürfnis hast Du? Wie gehst Du mit Geld um? Ist dir Status und Luxus wichtig? Wie hältst Du es mit der Treue? Willst Du zusammen leben, oder getrennte Wohnungen, willst Du Kinder?

    Diese konkreten Aspekte musste Du beim Herrn abchecken, ob sie zu Dir passen und nicht allgemein den Mann in Deine Männerkategorien einteilen.
     
    • # 3
    • 18.01.2018
    • Joggerin
    Was du mit Nr.3 in deiner Mischung anfangen willst erschließt sich mir nicht, ist aber auch egal, es ist deine Mischung.

    Eigentlich ist das was du suchst, ein Porsche mit 500 PS mit dem Ladevolumen eines Transporters in der Größe und zum Preis eines Smarts.

    Das will wohl jeder. Gibt's aber eher nicht, weil sich manche Eigenschaften gegenseitig ausschließen.

    Daher würde ich raten zu schauen, wo du Abstriche machen kannst und dich dann für einen schönen Mittelklasse-Kombi zu entscheiden :)
     
    • # 4
    • 18.01.2018
    • carpe
    Ich habe dominante Männer, die auf Statussymbole stehen, immer gemieden. Deshalb kann ich dazu nichts sagen.
    Männer aus der von dir beschriebenen Kategorie 2 und 3 würde ich fast in eine werfen. Davon habe ich leider viel zu viele kennengelernt. Wirklich nette Männer, oft zu passiv, aber auf Dauer konnte ich sie einfach nicht sexy finden. Schade, denn man kann gut mit ihnen zusammen leben. Aber es fühlt sich dann eher wie in einer WG an.
    Eine Mischung aus männlichen und weiblichen Attributen ist bei Männern selten. Aber es ist nicht unmöglich.
     
    • # 5
    • 18.01.2018
    • Valmont
    Dir sollte klar sein, dass es nicht nur "Mischungen" aus diesen Komponenten gibt, sondern auch so etwas, wie "bedarfsgesteuerte Umschalter". Unter Umständen musst Du Dich entscheiden, was im Moment für Dich am sinnvollsten ist!

    Das war ich ganz sicher (fast in Reinform) bis zu einem bestimmten Ereignis vor vielen Jahren. Niemand hätte mir Eigenschaften aus 2. oder 3. zugesprochen...

    ...doch an dem Tag (OK, es war ein Veränderungs-Zeitraum über ein paar Wochen), als meine Frau eine infauste Diagnose erhielt, wurde ich zu einer Variante von 2.! Ich habe schlußendlich eine berufliche Auszeit genommen (wäre für mich vorher, als Typ 1. Mann, nie in Frage gekommen) und meine Frau selber (natürlich mit Unterstützung) ...und so lange es ging, Zuhause ...gepflegt. Eine asiatische oder polnische, selber nur zierliche, Pflegekraft kann z.B. eine 180cm Frau eben nicht (obwohl sehr schlank) auf die normale Toilette tragen, um ihr den Rest Würde, so lange wie möglich, zu erhalten.

    Meine Frau war übrigens 16, als sie genau wußte, dass sie den Typ 1. Jungen wollte und ist in den nachfolgenden jahren nicht zwischen den verschiedenen Typen herumgeeiert, sondern dabei geblieben! Es hat sich für sie gelohnt!

    Mit 34 bist Du spät dran, bzw. Du hast selber noch nichts bewiesen!

    V.m47

    PS: Heute bin ich wieder eher ein klarer Type 1.
     
    • # 6
    • 18.01.2018
    • Lionne69
    Kurz und knapp, gar nicht, sorry.
    Es ist von uns nämlich niemand perfekt.

    Der "perfekte" Partner wäre für mich der Mensch, bei dem es nur warm wird, wenn ich ihn sehe, den ich fühlen mag, riechen...
    Mit dem ich mich wohl fühle, "angekommen".
    Wo ich spüre, dass er mich liebt.

    Welche Kriterien dieser Mann jetzt genau erfüllt? Wenn das Gefühl passt, sind viele Kriterien gar nicht mehr so wichtig.

    Die Einteilung in Schubladen bringt gar nichts, es gibt viel mehr Typen.
    Oder passt Du in eine Schublade?
     
    • # 7
    • 18.01.2018
    • ErwinM
    Seltsam, diese Frage taucht in ähnlicher Form in letzter Zeit sehr häufig hier in diesem Forum auf. In gewißer Weise wünscht Du Dir gegensätzliches in einer Person vereint, aber es gibt solche Wesen. Die eine oder andere Foristin ist mit so einem Mann zusammen, wie Du ihn Dir wünscht. Wobei wir hier nicht wissen, wie diese Männer auf anderer Frauen wirken. Egal. Halte einfach Deine Sinne offen und schnappt ihn Dir, wenn Dir einer begegenet. Und wie schon geschrieben, diese strenge Einteilung in Kategorien ist nicht hilfreich, denn viele Menschen vereinen doch unterschiedliche Anteile Deiner gewünschten Eigenschaften, auch wenn sie eine davon sozusagen "raushängen" lassen. Also mal genauer hinschauen, wenn Du einen Mann mal grundsätzlich anziehend findest.
    ErwinM, 48
     
    • # 8
    • 18.01.2018
    • xyz74
    Komischerweise begegne ich als Mann einer Vielzahl von erfolgreichen durchsetzungstarken Männen mit viel Empathie, Herzenswärme, Loyalität, Hilfsbereitschaft ...

    Nur ist das halt alles keine Einbahnstraße!

    Wenn man diesen Leuten fordernd, mit Erwartungshaltungen, nörgelnd, vorwurfsvoll, erziehend ... gegenübertritt, dann motiviert man diese kaum, sich umgekehrt anders zu verhalten.

    Dass Frauen angeblich so empathisch oder hilfsbereit seien, ist ohnehin ein Märchen und selbstverliebtes Gelaber. Wenn ein Mann Probleme hat, kann er sich jedenfalls deutlich eher auf sein männlichen Freundschaften verlassen, die ihn nicht hängen lassen, als zu schwach aussortieren oder die offenbarten Schwächen bei jeder Gelegenheit gegen einen verwenden. Einfach z.B. mal im Berufsleben gucken, wer besonders dann krank macht und die Kollegen im Stich lässt, wenn stressige Wochen anstehen.

    Empathie, Hilfsbereitschaft, ... seines Gegenübers muss man sich erarbeiten und bekommt man in der Regel dann, wenn man sie selber gibt. Selbst die härtesten Hunde werden gewöhnlich sehr weich, wenn man ihnen das freundschaftliche Gefühl vermittelt, dass sie dieses auch gefahrlos tun können, ohne dass es irgendwann gegen einen verwendet oder ausgenutzt wird.

    In der Regel liegt es daher an einem selber, welche Eigenschaften man vom Gegenüber zurück erhält. Wer möchte, dass sein Gegenüber bestimmte Eigenschaften offenbart (die in nahezu jedem Menschen schlummern), der muss halt selber eine ausreichende Empathie besitzen und sich auf seinen Gegenüber so einstellen, dass dieser sich auf diesen Ebenen gerne öffnet.

    Ich hatte jedenfalls noch nie Probleme, mit Männern die tiefsinnigsten Gespräche zu führen, herumzualbern, Schwächen und absurde Träume zu bequatschen oder sprichwörtlich gemeinsam Pferde zu stehlen.
     
    • # 9
    • 18.01.2018
    • D-RAN
    Also ich bin ja eher der Typ 3 und ich finde, Empathie braucht kein Mann dieser Erde. Gott hat uns eine Mund zum Sprechen gegeben und Ohren zum Zuhören.
    Ich finde, das reicht.
     
    • # 10
    • 18.01.2018
    • Pia62
    ...so einfach ist das liebe FS.
    Weil in der Einfachheit oft das Problem zu liegen scheint und man akribisch nach dem 100%igem sucht, versperrt man sich selber den Zugang zu dem, was dir vielleicht viel bekömmlicher wäre. Etwas, was weit mehr an Bedeutung gewinnt, wenn es dich erreichen könnte.
    Viel wichtiger und entscheidend ist die Vorstellung von dem Gefühl, das du in einer Beziehung erleben möchtest.

    Es gibt leider nicht die Backzutaten für den Mann, den man sich gerne backen möchte. Wie fad und langweilig wäre das und wie wenig Weiterentwicklung würde die perfekte Person bieten.
     
    • # 11
    • 18.01.2018
    • Apfelmus
    Ja, die Typenfrage. Der perfekte Typ aus 1+2 mag erst Mal wie ein Traummann klingen, ist es aber vielleicht nicht unbedingt. Dazu mein Parallelthread.
    Dein Typ 1: Das Alphamännchen, meisten gross, gutaussehend und wahnsinnig charmant. Auf den ersten Blick wollen den alle Frauen, auf den zweiten wohl auch. Wir wollen den, weil den alle wollen. Und wenn der uns will, gibt es uns das Gefühl was besseres zu sein, hab ich recht?
    Dein Typ 2: der perfekte Hausmann, sensibel und verständnisvoll, hat nur Augen für dich, jeglicher Gefühls- und Emotionssausbruch deinerseits wird verständnisvoll ausgeglichen. Alle beneiden dich, weil er dich auf Händen trägt und alles für dich macht.
    Einfach ein netter, treuer Typ, der ehrlich liebt.
    Nun das Problem: Typ 2 sieht meist nicht gut aus, sondern durchschnittlich - wie wir alle. Er ist nicht der vorpreschende Held, bei dem der ganze Saal sich umdreht, wenn er ihn betritt. Den Typ Mann erkennst du erst auf den 2. Blick, weil es sich hierbei um die inneren Werte, nicht die äusseren handelt. Typ 1 weiss, dass er ankommt, er kann sich jede aussuchen, warum also sollte er die Frau nehmen, die eher Typ 2 entspricht. Ich hatte eben letztes Jahr das Gefühl, Typ1+2 Kombi gefunden zu haben, gutaussehend, von allen bewundert und geliebt, und gab mir das Gefühl mich auf Händen zu tragen, jegliche Eifersucht meinerseits traf auf liebevolles Verständnis....bis die anderen Frauen kamen, dünner, hübscher und "vorzeigbarer", und schon war er weg. So ein Mann sucht nicht nur im Job immer was besseres. Also, die Frage ist eher, bist du gemacht für Typ1, und vor allem: warum wollen wir so einen Mann, der eigentlich keine Gefühle zeigt? Eigentlich (wenn wir ehrlich sind) denken wir doch in solchen Momenten: Boah, an seiner Seite wäre ich auch jemand! Mit dem könnte ich mich sehen lassen, den schauen alle an, und mich dann auch!
    Dann würden wir uns fühlen, als würde er uns auch als Statussymbol sehen, und unser Selbstwert steigt.
    Ich habe dasselbe Problem - falle immer auf diese Blender herein, aber viele sagen mir, dass so ein Typ2 einen eigentlich glücklicher macht, weil man auf Augenhöhe ist - nur "angeben" kann man mit dem nicht. Aber der ja auch nicht mit uns...
    Ich versuche seitdem mich nicht vom 1. Eindruck leiten zu lassen, mal schauen ob es hilft...
     
    • # 12
    • 18.01.2018
    • Camille
    Ich bin ziemlich entsetzt.....wie kann man nur mit Mitte 30 mit so einem Katalog ankommen?... Das wird so nichts, ganz ehrlich.

    Die Menschen sind so unterschiedlich und man hat riesiges Glück, wenn man auf jemanden trifft, der mit einem harmoniert, so dass man sich, was auch immer man plant, mit dieser Person vorstellen kann.

    Vergiss diese Liste. Vergiss irgendwelche Berufe, die der Mann haben muss. Verlass dich auf dein Gefühl. Geh raus, da triffst du ständig auf Menschen.

    Ich habe meinen Mann sehr aussergewöhnlich kennengelernt. Seinen Beruf hätte ich für mich vorher, hätte ich eine Liste gehabt, bestimmt ausgeschlossen, auch seine Augenfarbe, Haarfarbe......er hat mich einfach mit seiner Art überzeugt. Ich habe mich wohlgefühlt.

    Sei einfach aufgeschlossen und lass dich auch auf Männer ein, die nicht von vornherein wie Che Guevara aussehen oder einen bestimmten Beruf haben. Leg deine Liste beiseite und überlege dir, ob du dich mit ihm wohl fühlst und lachen kannst....
     
    • # 13
    • 18.01.2018
    • Moona
    Mein Partner hat viel von Nr. 2, aber auch ein klein wenig von Nr. 1 insofern, dass er sein Leben voll im Griff hat und weiß was er will. Aber nix mit Egoismus, Ellenbogen und Durchsetzungswillen.

    Ich bin mit ihm ÄUSSERST glücklich, Er ist ein wahres Goldstück. Und jede Frau, die so einen Mann nicht nimmt, nur weil er ihr zu langweilig werden könnte, die soll mal heftig Liebeskummer bekommen, den Nr. 1 ihr bereitet. Da ist es schon nicht langweilig. Und währenddessen freue ich mich über meinen Glücksgriff. Wie heisst es so schön: viele Diamanten sind einfach nicht als solche erkannt worden. Ich jedenfalls habe einen.
     
    • # 14
    • 18.01.2018
    • Babar
    Kein Mann ist nur der coole Macher oder nur der empfindsame Schöngeist. So wie wir Frauen beides in uns haben, das Weiche und das Harte. Wir sind alle rund und ganz und können zumindest anstreben, dies im Verlauf der Jahre anzuerkennen.

    Frau 51
     
    • # 15
    • 18.01.2018
    • Tom26
    Wie findest du den perfekten Mann ? So, wie wir Männer die perfekte Frau finden:
    - Selber zeichnen oder malen, evtl. hilft Photoshop, dann die Legende nach dem Lesen eines Groschenromanes selbst schreiben
    Mir persönlich wäre das zu langweilig - stelle ich mir meine Freundin ohne ihre Eigenheiten vor, die sie Macken nennt, ich als ihre Persönlichkeit bezeichne, dann wäre sie einfach nur ein weiteres Püppchen, austauschbar und ohne Spuren zu hinterlassen. ich würde mir sehr genau überlegen, ob ich das wirklich will ....
     
    • # 16
    • 19.01.2018
    • annie83
    Liebe FS
    Ich musste jetzt ein bisschen schmunzeln.
    Es klingt, als ob du dir Männer-Typen wie Tierarten vorstellst und uns gerade fragst, wo jetzt das geheime Territorium der Alphawolf-Koalabären-Mischlinge liegt.
    Aber gut. Ich versuche, eine ernste Antwort zu finden:
    Du findest so jemanden vielleicht in Gefilden, wo es einerseits um soziale/ethische Themen geht (=Empathie), andererseits aber auch Geschäftssinn, Durchsetzungsfähigkeit, Selbstbewusstsein gefragt ist.
    Ich stelle mir vor, so ein Mann wird vielleicht Politiker - bei den Grünen. Er leitet ein Startup - für einen sozialen Zweck. Betreibt ein Restaurant - das aber vegan ist. Ist Unidozent - für Pädagogik.
    Und er sucht eine Frau, die einerseits seinem Ego schmeichelt - also sehr hübsch und vermutlich jünger ist - andererseits etwas Menschliches hat und z.B. politisches Engagement zeigt. Wie George und Amal Clooney.
     
    • # 17
    • 19.01.2018
    • void
    3 ist in meinen Augen 1, nur ohne vorweisbare Erfolge. Vielleicht schickt 1 Dich aber nicht auf den Balkon, wenn er einen Einbrecher gehört hat, 3 aber schon.

    2 ist der Richtige, wenn die Beschreibung so zutrifft, denn nur weil einer einfühlsam ist, heißt es doch noch lange nicht, dass der Mann keine innere Stärke hat. Allerdings heißt das auch noch lange nicht, dass der Mann nicht manipulativ ist, emotionalen Druck ausübt, wenn er sich durchsetzen will, immer Rücksicht nimmt, nicht lügt. Auch solche Männer können sich eklig verhalten und die Frau abhängig machen wollen oder Sexisten sein und denken, Mann sei mehr wert als Frau.

    Dann hat der Mann keine erotische Ausstrahlung und denkt, wenn er die Gardinenstange der Frau anbringt, müsste sie sich verlieben. Wenn er dann noch auf andere Männer schimpft, die mehr Sexappeal haben als er, und denen gleich mal einen schlechten Charakter unterstellt, dann ist er wirklich einer, der über die Kumpelschiene versucht, bei einer Frau zu landen, aber Probleme hat mit seinem männlichen Ausdruck.

    Vielleicht denkst Du auch zu vorschnell und zu kategorisch und guckst gar nicht, dass ein auf Dich defensiv wirkender Mann sich auch durchsetzen kann, halt nur nicht mit Gebrüll, auf den Tisch hauen oder ähnlichem. Oder dass nicht alle Macher Egoisten sind.
    Ich denke aber, dass 1 nicht so viel Energie in eine Beziehung investiert, sondern denkt, die muss von allein laufen. 2 dagegen könnte auch einer sein, der Dich von allen anderen männlichen Bekannten trennen will und sogar auf Dein Strickzeug eifersüchtig reagiert.
     
    • # 18
    • 19.01.2018
    • neverever
    Har, Har.....
    Ja sicher gibt’s die. Hier bei uns im Rheinland. Da gehst du einfach in die männerbäckerei und lässt ihn dir backen.

    Nobody is Perfekt

    M47
     
    • # 19
    • 19.01.2018
    • Happiness30
    Kann dich gut verstehen, ich lerne zu häufig auch nur die beide extreme 1 oder 2 kennen und die gewünschte Mischung aus beiden der 'Alphasoftie' ist seltener anzutreffen und wünscht sich fast jede Frau. Genieße weiter dein Leben und schaffe viele Gelegenheiten neue passende Menschen kennen zu lernen.
     
    • # 20
    • 19.01.2018
    • Vorkoster_M36
    Das erinnert mich stark an einen guten Freund. Die eine Frau ist ihm zu dick, die andere zu dünn, die nächste hatte die falschen Hobbies usw. Von ihm kamen auch so Sprüche, dass er eine Mischung aus der einen und der anderen bräuchte. Inzwischen ist er 40 und immernoch Single.
     
    • # 21
    • 19.01.2018
    • Magnus
    Wer will schon den perfekten Menschen?
    Viel zu langweilig.

    Gerade unperfekte Menschen ziehen sich magisch an und ich habe mein Lebenslang daran gearbeitet, unperfekt zu sein. Wenn man unperfekt ist, dann kann man auch jeden Tag etwas dazulernen. Perfekten Menschen fehlt dieser Erfahrungsschatz.
     
    • # 22
    • 19.01.2018
    • Natali5
    Liebe FS,

    Fragen wie diese häufen sich momentan und was mich daran erstaunt ist, dass alle Fragenstellerinen sich selbst anscheinend als nahezu perfekte Frauen einzustufen scheinen, die mit dem grausamen Schicksal geschlagen sind, dass sie keinen passenden Mann finden, weil die Männer leider alle nicht an sie heran reichen.

    Hoppla, ernsthaft?!
    Ich kenne keine einzige Frau (mich eingeschlossen), die ich auch nur annähernd als perfekt einstufen würde. Sondern alle haben kleinere und größere Macken, ihre Stärken und Schwächen. Genauso sieht es bei den Männern aus. „Reintypen“, so wie du sie hier beschreibst, kenne ich gar nicht.

    Vielleicht stimmt etwas mit deiner Sicht auf dich und andere nicht? Und das führt dich in die Irre?
    Die Männer, in die ich mich bislang in meinem Leben verliebt habe, waren nicht perfekt. Sondern sie hatten etwas an sich, was mich angezogen hat. Und das ist für mich auch weiterhin das Erfolgsrezept. Gefühle kann man nicht mit dem Kopf auslösen. Wohl aber kann man sie mit kopfgesteuerten Anforderungslisten und Bedenken kaputtmachen, zumindest am Anfang. So wird das aber meines Erachtens nichts.
     
    • # 23
    • 19.01.2018
    • Stern12345
    Schließe mich an!

    Du kannst natürlich ganz akribisch danach suchen, nach der absoluten besten Mischung und dem absoluten Traummann, aber dann wundere dich bitte nicht, wenn du in 10 Jahren immer noch suchst.

    Es gibt Traummänner, ja. Aber diese sind Traummänner weil sie dich mit ihrer Art flashen, weil sie in dir etwas auflösen, ein besonderes Gefühl. Das kommt aber, wie es kommen mag und nicht unbedingt wenn du nach Plan und Checkliste"den Mann" (wenn du ihn überhaupt findest?!!!!) gefunden hast.

    Ich würde dir raten, deine Wunschliste auf ein paar wenige, dir absolut wichtige Dinge zu verkleinern und damit auf die Suche zu gehen. Lass dich überraschen, was dir an Männern begegnet und der Mann der diese wenigen "vorgegebenen Eigenschaften" besitzt UND dich flasht, den nimmst du dann und hältst ihn ganz fest.

    Alles Liebe Dir und viel Glück
     
    • # 24
    • 19.01.2018
    • Gast_0104
    @ErwinM: das habe ich hier schon in einem Thread von Happiness30 gelesen und ich wollte mehr dazu wissen. Es gibt hier Damen, die einen solchen Mann haben und ich hätte den gerne auch. Und ja es stimmt, man sollte nicht in Schubladen denken.

    An alle Frauen hier? Wo habt ihr diesen Mann gefunden und wie kann ich ihn denn erkennen?
    Das wäre für mich wichtig.
     
    • # 25
    • 19.01.2018
    • Gast_0104
    Das stimmt nicht immer! Es gibt Männer, die keine Empathie besitzen und ziemlich kühl/kalt sind. Das ist totaler Blödsinn. Bei einem Mann, den ich mir gerade näher anschaue ist das auch offensichtlich. Er ist jedoch der Softie und redet viel, fragt wenig und mich nervt es nur. Ich möchte einen Mann, der mir Fragen stellt und richtiges Interesse zeigt. Ich stelle auch viele Fragen und höre zu, bin hilfsbereit.

    Vielleicht ziehe ich als helfende/hilfsbereite Frau auch solche Typen an..keine Ahnung.
     
    • # 26
    • 19.01.2018
    • Gast_0104
    @Apfelmus: mein Mann darf Gefühle zeigen, das ist menschlich. Viele Männer können das nicht, mein Ex gehörte dazu und man wusste nie was ihn beschäftigt. Er konnte schlecht Vertrauen fassen.

    Ja er muss mir gefallen, aber nicht ein Alphamännchen sein, dass sich stolz präsentiert. Mir sind solche Typen ein Graus, die sich über Status definieren. Und ja du hast Recht, die Männer sind auf den 2.Blick zu erkennen wegen der Werte. Also einfach mal kennenlernen. Nur ich bin recht wählerisch und Optik muss schon passen...also nicht der Schönling schlechthin, aber ein bestimmter Blick und warme Augen/Ausstrahlung, da fahre ich drauf ab!
     
    • # 27
    • 19.01.2018
    • Lebens_Lust
    Ich auch nicht. Ich möchte aber ergänzen, dass ich dabei genauso wenig Probleme mit Frauen habe. Bei beiden Geschlechtern gibt es allerdings "solche und solche". Jeder muss sich die für sich passenden Menschen suchen.
    Diejenigen, die am lautesten nach "perfekten" Partnerinnen oder Partnern schreien, sind allerdings oft selbst nicht übermäßig reflektiert.

    Die Anfragen dieser Art häufen sich hier in der Tat im Moment. Ob das an den guten Vorsätzen zum neuen Jahr liegt, kann ich nicht sagen.

    Ganz pauschal würde ich sagen: sei selbst authentisch, also so, wie Du bist. Du wirst dann passende Partnerinnen oder Partner anziehen. Wenn Dir nicht gefällt, was Du anziehst, dann reflektiere zuerst ernsthaft Dich selbst, bevor Du auf andere zeigst.
    Für die FS: wenn Du perfekte Männer suchst (ich bin keiner), dann überlege Dir, dass die eben auch eine "perfekte" Frau suchen. Bist Du eine, stehen die Männer Schlange, auch die perfekten.
     
    • # 28
    • 19.01.2018
    • saepe_inscia
    Ich halte die Wünsche der FS für völlig verständlich.

    Aber diese Männer sind super-selten, frau muss lernen sie sofort zu erkennen und sie müssen die Frau dann auch noch wollen.

    Da bleibt nur, viele, viele Menschen kennen zu lernen, aufmerksam zu sein und - wichtig ! - dann tatsächlich auch mal Glück zu haben.
     
    • # 29
    • 19.01.2018
    • saepe_inscia
    Du meine Güte.....

    Entschuldige bitte, aber solche Kriterien wie "Fragen stellen" sind doch wohl lächerlich. Das tut doch Hans und Franz, wenn sie eine tolle Frau kennen lernen!

    Kleine Hilfestellung: Du lernst einen Mann kennen, der berufliche Erfolge vorweisen kann. Er spricht nur äußerst zurückhaltend davon, erwähnt, dass er viel Unterstützung hatte, lenkt das Gespräch auf andere Menschen und deren Leistungen, erzählt witzige Begebenheiten, bei denen er ziemlich dumm da stand, erwähnt seine etwas seltsamen Vorlieben und nicht die coolen Reisen und Hobbies, die er schon erlebt hat oder oder oder.

    DANN zeig Dich interessiert und mach auf eine entspannte Art ein weiteres Date aus, am Besten bei einer Aktivität, die euch beiden gefällt. Verkrampf Dich nicht und erwarte gleich einen Sterneregen - wenn der Mann Dich interessant findet, wird er aktiv werden. Immer.

    Öffne Deine Augen und lerne viel über Menschen. Du wirst es brauchen. Viel Glück.
     

Jetzt kostenlos anmelden

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)