1. Wie bekomme ich ihn endlich aus dem Kopf?

    Ich habe hier vor einem halben Jahr schon einmal geschrieben. Es ging um einen Geschäftspartner, mit dem der Kontakt immer privater wurde.
    Als ich dann sicher wusste, dass er verpartnert ist, habe ich das ganze nicht mehr voran getrieben und der Kontakt lief tatsächlich nur noch beruflich per Mail ein paar Wochen, dann ließ ich ihn auslaufen. Nun ist es so, dass ich diesen Mann nicht aus meinem Kopf bekomme und das schon seit vier Monaten. Das ist doch nicht normal...ich lenke mich ab so gut es geht. Es ist aber auch so, dass ich nicht viel ausgehe und so auch nicht all zu viele neue Bekanntschaften mache. Das Gefühl kann also nicht überlagert werden. Letztendlich ist es ja nur eine Übertragung, denn so richtig kennen gelernt habe ich ihn nicht. Ich denke wirklich immer noch viel an ihn. Auf der einen Seite will ich diese Gefühle in mir nicht unterdrücken und weg schieben. Andererseits frage ich mich, wieso ich nicht loskomme...warum diese Gefühle nicht einfach wieder abflachen...
    Hat jemand Rat für mich? VG Senta
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Na ja, was willst Du da schon groß machen. Musst Du halt abwarten, ob sich der Hormonschub mal legt irgendwann.
    Was ist denn mit dem Mann überhaupt? Ist er liiert oder weißt Du gar nichts über ihn weiter?
     
  4. Du hast Dich schon mit Deiner Situation auseinandergesetzt und die richtige Entscheidung getroffen. Vielleicht liegt das Problem genau darin, dass Du keine neuen Bekanntschaften machst und dich daher auf den einzigen Mann fokussierst, der Begierde zu Dir gezeigt hat. Versuch, neue Männer kennenzulernen, wenn nicht durch den Ausgang, dann vielleicht durch EP? Probiere das mal, aber nicht unbedingt um sofort ein die Arme eines neuen Mannes zu geraten... Da sollst Du Dir Zeit nehmen.
     
  5. Du bist liebessuechtig.

    Schau vielleicht mal, was es genau war..welche hervorstechenden Eigenschaften er hatte.. was Dich fasziniert.

    Da sind vermutlich Anteile an ihm die Du toll findest, in Dir auch selber hast aber nicht getraust sie zu leben..?
     
  6. Ich bin grundsätzlich ein Gegner von Beziehungen und Verbindungen privater Art im geschäftlichen Bereich, ich weiß warum ich das so sage, wobei viele unerfahrene Menschen hier noch gute Ratschläge geben, dass man es tun soll, mein Kopfschüttel. Bevor du dich privat mit ihm eingelassen hast, hättest du dich vorher erkundigen sollen, wie sein Privatleben ausschaut. Diese Sache ist aus, mache deinen Kopf frei und schaue nach vorn, ziehe daraus deine Lehre und Ende und halte auf keinen Fall mit ihm Kontakt, dass er sich als vergebener Mann mit dir eingelassen hat, finde ich sehr fies von ihm, das spricht für keinen guten Charakter, deswegen müsste es dir leichter fallen, von ihm wegzudenken.
     
  7. Nun, liebe Senta33, da ist doch bereits der Lösungsansatz.
    Wenn meinem Hirn langweilig ist und ich mich einsam fühle, spielt es auch gern mal die "Best of"-Momente meiner Beziehungsvita. Ich glaube, das geschieht einfach, weil das Gehirn die innere Leere mit etwas füllen will.
    Ich denke also, es hat überhaupt keinen magischen Grund, warum die Gefühle nicht abflachen. Ich denke, diese Gefühle überspielen das zugrunde liegende Gefühl der Einsamkeit.
    Das Gefühl "Einsamkeit" fordert dich eigentlich aber schon seit Monaten dazu auf, dich mit anderen Menschen zu verbinden. Unter Leute zu gehen, deine alten Freunde zu treffen, oder deine Familie - irgendjemanden, der dich interessiert oder dir nahe steht.
    Hör auf dein Gefühl und begib dich in Gesellschaft. Ich glaube, das täte dir gut.
     
    • # 6
    • 18.11.2018
    • void
    Vielleicht hilft Dir, ganz in dieses Gefühl hineinzugehen und Dir die Entstehung der Beziehung und die Beziehung selbst vorzustellen mit allen Kleinigkeiten, die Du weißt und weiter ausspinnen kannst. Die Affäre, die Du erstmal haben müsstest, dass er weiter seiner Frau was vorlügen muss und Sex mit ihr hat, Dich hinhält, ihr euch heimlich trefft. Dann, wie er sich nicht entscheiden kann usw.. Dann seid ihr zusammen, er schreibt sich noch mit der Ex oder trifft sich mit anderen Kolleginnen, jung und hübsch, so wie er sich mit Dir traf.
    Das ist natürlich alles nur Fiktion, aber Dein Nicht-Abschließen-Können, das vermutlich auf dem dahinterstehenden Glauben fußt, er sei ein guter Partner für Dich, ist es ja auch.
    Ein paar Infos hast Du über ihn, z.B. dass er immer privater wurde mit einer berufsmäßig Bekannten. Das würde er auch weiterhin machen. Und wenn Du Dir selbst ne Affäre mit ihm andichtest, müsste er als logische Konsequenz dann auch mit der neuen Bekannten eine eingehen.
     
  8. Du hast es richtig erkannt, es ist eine Übertragung.
    Und wenn Du ganz ehrlich bist , auch längst losgelöst von diesem Mann .
    Er steht nur noch als Symbol für den Wunsch nach Partnerschaft, und es Du gerne hättest.

    Erlaube es Dir , statt Dich zu verurteilen, was schadet es?
    Es zeigt Dir, was Dir fehlt, was Du Dir wünscht, und in manchen Augenblicken gibt es auch Halt.
    Du weißt, wdass es nur Phantasie ist.

    Das, was notwendig wäre, weißt Du auch - unter Leute gehen, neue Kontakte, soziales Netzwerk, damit brauchst Du diese Traumwelt nicht . Und wenn Du real einem neuen Mann begegnest, wird die Projektion verschwinden.
     
  9. @annie83 hat es schon schön geschrieben. Du musst anderes sehen.
    Mir hat in meiner Selbstmitleidtour geholfen, neben dem Schreiben in diesem Forum, dass ich mich noch intensiver mit meinen Projekten beschäftigt habe. Ich mit vielen Menschen zu tun habe, denen es wirklich schlecht geht. Tieren, die misshandelt und teilweise verstümmelt wurden,zu helfen und diese Dankbarkeit in ihren Augen zu sehen, wie das vertrauen ins Leben zurück kommt und sie es wieder annehemen. Unbeschreiblich diese Gefühl von "LEBEN".
    Menschen die ihr Leben völlig neu aufgestellt haben, besser, ehrlicher und dankbarer wurden.
    Das muss/kann nicht jeder wie ich machen, aber jeder kann helfen.
    Ich habe so viele Menschen kennengelernt die mir/uns einfach der Sache wegen helfen, freiwillig. Entweder mit finanzieller Unterstützung oder durch Menpower. Es gibt hunderte von Organisationen die Hilfe dankend annehmen. Das lenkt wirklich ab und reinigt.

    m47
     
  10. Hier nur mal eine andere Sichtweise.

    Ich denke du kommst von diesen Gefühlen nicht los nicht wegen dem Mann sondern wegen dir.
    Es sind die Emotionen mit denen du nicht fertig wirst. Aber ich glaube der Mann ist in diesem Fall vielleicht sogar austauschbar.

    Ich glaube du überträgst zuviel auf diesen Mann, als wäre er die Lösung zu deinen Problemen oder Unzufriedenheiten. deshalb kannst du ihn nicht vergessen. aber eigentlich willst du das doch. du willst frei und glücklich sein, oder?
    Dabei ist er nur ein Symbol. Eine Person die in dein Leben trat und die Verbindung hat dir seelischen Schmerz gebracht. durch den Schmerz lernst du aber viel über dich und daran entwickelst du dich weiter. Du reifst. Und irgendwann schaust du zurück und bist froh über diese Erfahrungen.
    Und wenn er dir letztlich dazu verhilft dann darfst du ihn auch ruhig in Erinnerung behalten. Es geht nicht darum ihn aus dem Kopf zu kriegen, wie du schreibst. Das ist eh kaum möglich.
    sondern es gehr darum die Person in eine Ecke deines Kopfes zu bekommen wo sie dich nicht mehr dominiert oder quält.

    Und es hätte auch jemand anderes sein können. versuche dich mal zu fragen welche Gefühle genau es sind die du hast, wenn du an diesen Mann denkst.
    Und ob es nicht Sehnsüchte sind, die vielleicht erst mal gar nichts mit ihm zu tun haben. Vielleicht ist es einfach nur die Enttäuschung, oder verletzter Stolz, der dich quält.
    Hinterfrage also mal kritisch deine Gefühle.
    Und:
    Geh mehr raus, lerne neue Menschen kennen !
     
  11. Real war da nun nicht viel, wenn ich Deinen alten Thread lese. Auch nichts verwerfliches, zweifelhaftes.

    Ein netter Kontakt auf beruflicher Ebene, der - wie es oft passiert - eine harmlose, sozial übliche private Nuance bekam. Dann ein eher berufliches Treffen mit ein paar privaten Komponenten, ich nehme an, rein vom Gespräch und den Themen her her. Keine Zärtlichkeiten, oder ähnliches, mehr.
    Man erzählt etwas mehr, man lacht miteinander, und man verabschiedet sich entsprechend der Sympathie und der Stimmung mit einer Umarmung.
    Absichtslos von seiner Seite, bei Dir entstand etwas mehr. Auch verständlich , ein attraktiver, angenehmer Mann, die Sehnsucht nach einem Partner, eine angenehme Atmosphäre.

    Jetzt sind es die Projektionen, die Sehnsucht hat ein Gesicht.

    Ablenkung, ein guter Tipp, der schon kam.

    Ich erlaube mir solche Projektionen, in dem Wissen, dass es eine Projektion ist , und mit der Akzeptanz, dass sich hier ein Gefühl und ein Bedürfnis meldet. Das darf gehört werden, ernst genommen, Raum bekommen. Im verträglichen Maß.
    Ich nehme so etwas auch als Motivation - zu überlegen, was kann ich tun, damit dieses grundlegende Bedürfnis Erfüllung findet? Kontakte knüpfen, unter Leute gehen, dem Leben die Chance geben, dass ich einem Mann begegne, wo es passt.

    Nun, und parallel andere Schwerpunkte setzen, sich engagieren, neue Hobbies, da gbt es viele Möglichkeiten. Alles, was einem Freude machen könnte.

    W,49
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)