1. Wenig Sex. Woran kann es liegen?

    Hallo,

    mein Verlobter und ich sind nun fast zehn Jahre zusammen. Wenn es hochkommt, haben wir höchstens einmal im Monat Sex, das geht jetzt ungefähr ein Jahr. Nun bekommt er nicht mal einen mehr hoch. Beim Vorspiel, wird sein Penis steif und wenn es zur Sache kommt, geht er runter. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es von meiner Seite nichts ist. Ich habe ihn oft gefragt ob alles in Ordnung ist, da wir erst 25 sind und sowas nicht normal sein kann. Er meint, dass alles in Ordnung ist, ich aber denke, dass einmal im Monat Sex zu haben nicht normal ist. Ich bekomme schon Komplexe, denke er geht fremd oder ich bin nicht attraktiv genug. Ich habe ihm all diese Dinge gesagt, aber er meint, dass alles o. k. ist. Hat jemand eventuell auch solche Erfahrungen, wie konntet ihr das lösen?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Klingt ziemlich lieblos! Wie ist eure Beziehung so, geprägt von Liebe, Nähe, Zärtlichkeit und etwas Prickeln? Oder gibt es fast nur mehr Alltag mit Problemen, nörgeln etc.?
    Warum er nicht mehr kann oder will, kann vielfältigste Ursachen haben. Falls es physisch bedingt ist, liegt bei ihm eine schwere Krankheit dahinter. Ansonsten - erforscht eure Beziehung, was vom Anfangszauber noch da ist. Ich nehme auch an, dass es jeweils der erste Partner ist, ihr seid mit 15 zusammengekommen. Eine Affäre ist natürlich nicht auszuschließen, möglicherweise plagt seinen kleinen Freund das schlechte Gewissen.
    ErwinM, 50
     
  4. Jeden Morgen und Abend bevor Wir schlafen gehen, kuscheln wir sagen uns dass wir uns lieben. Wir machen sehr viel gemeinsam. Ja wir sind seit wir 15 Jahre alt sind ein paar. Ich habe ihn auch gefragt ob er mir fremdgegangen ist, er behauptet nein ... er sagt mit ihm ist alles in Ordnung.
     
  5. Liebe FS,

    ihr seid mit 15 zusammen gekommen, da ist man ja noch quasi ein Kind. Will sagen, in den 10 Jahren macht man wahnsinnige Entwicklungsschritte. Ich kenne 1 Paar, die etwa in dem Alter zusammen kamen, und Stand vor 2 Jahren (bin seitdem nicht mehr bei FB) tatsächlich noch zusammen sind. Ich hab von einer Bekannten auch gehört, dass sie noch sehr glücklich sind zusammen etc. Es kann also funktionieren. Aber man hört doch viel häufiger, dass diese High School Sweethearts Paare sich dann trennen in den 20ern, spätestens 30ern. Oft auch, wenn schon Kinder da sind.

    Was den Sex angeht: Ich denke ihr seid einfach zu sehr aneinander gewöhnt.. Es könnte auch sein, dass du nicht eindringlich genug mit ihm redest, und zu schnell aufgibst, wenn er sagt, dass schon alles okay ist. Bohre doch ruhig nach. Frag ihn, wie oft er Sex idealerweise will, ob er dich noch begehrt usw..

    Gibt natürlich auch so klassische Lösungen wie schöne Dessous etc. Wäre nicht meins, denn ich will dass mein Partner mich auch in Jeans und T-shirt scharf findet. Tut er auch. Oder besucht ein Tantra Seminar zusammen. Hat einem Ex von mir mit einer seiner Partnerinnen sehr geholfen.

    Ansonsten: Es gibt auch mal depressive Phasen oder Stress Phasen, wo ein Partner weniger Bock auf Sex hat. Kann man auch zusammen durchstehen. Wichtig ist halt gute Kommunikation, finde ich. Die solltest du mehr im Fokus haben.

    Alles Gute
     
  6. Gut! Das kann doch nahtlos zu Sex überleiten, sog. Blümchensex. Ohne jeglichen Leistungsgedanken, ohne Orgasmuszwang. Einfach nur intimste Nähe spüren. Geht das nicht?
    ErwinM, 50
     
  7. Ich sehe das Problem darin, dass ihr schon so lange zusammen seid und schon mit 15 zusammen gekommen sind, ich kenne bei jungen Leuten kein einziges Paar, was sich so jung kennengelernt hat, so jung zusammen kam, dass das gehalten hat! Da sind doch gravierende Entwicklungsepochen gelaufen, man muss sich doch heute nicht mehr so verstehen, wie das am Anfang war.
    Wie soll das gehen, wenn er nicht möchte?
     
  8. Für mich ist Eure Fixierung auf diese sehr lange Beziehung unnormal.
    In dem Alter können Beziehungen nicht so lange gehen.

    Ich denke, er will sich unterbewusst auch sexuell weiterentwickeln.
    Irgendwie kannst Du bei Ihm kein Begehren mehr erzeugen. Bei einem alten Paar muss man teilweise damit leben, in Eurem Altern geht sowas einfach nicht. Da hätte ich an Deiner Stelle auch Komplexe.

    Liebe FS, was tust Du dafür sein Begehren wieder zu wecken ?
     
  9. Du hast das Thema sicher auch schon gegoogelt. Hier wird Dir niemand eine Antwort geben können, denn die Ursachen können sehr vielfältig sein - z.B. homosexuell, müde, depressiv, Beziehungsproblem, Langeweile, Leistungsdruck, zu faul, verschiedener Tag-Nacht-Rhythmus, zu viel Harmonie, zu viel Nähe usw. Angeblich ist der Schlüssel Nr. 1, dass man darüber redet. Hast Du ihn mal gefragt, womit Du ihn in Stimmung bringen kannst?
     
  10. Sex einmal im Monat oder weniger ist in längeren Beziehungen nicht ungewöhnlich und sagt erst einmal über die sexuelle Erfüllung des Paars nicht aus.

    Wenn ein Partner damit unzufrieden ist, kann ggf. sexualtherapeuthische Beratung helfen bevor man eine Trennung konkret ins Auge fast.

    Erektionsstörungen mit 25 sind dagegen ungewöhnlich. Ob diese eine physische oder psychische Ursache haben muss im Zweifel durch einen Facharzt geklärt werden.
     
  11. Mit Verlaub, dass ist ein bissl Unsinn. Man sollte nicht von Dingen behaupten, sie wären so, wenn man es nicht selbst erlebt hat. Meine Exfrau und ich waren auch 15 Jahre jung. Fast 25 Jahre verheiratet und mehr als 27 Jahre ein Paar.
    Unsere sexuelle Spannung war mit der Zeit auf ein ruhigeres Niveau gesunken ( etwa 1/Woche) aber die Qualität war und wurde mit der Zeit nicht schlechter.
    Bitte nicht immer sofort alles schwarz malen.
    Hier fragt eine junge Frau nach Rat, weil sie Logischerweise sehr unerfahren ist und du knallst die 08/15 Standard Antwort raus.
    Wat de Boor nit kennt, dat friss he och nit!
    Coach, bitte bisschen mehr Verantwortungsbewusstsein!!!
    M48
     
  12. Jeden Abend zusammen einschlafen, keine eigene Wohnung, kein eigenes Leben, keine Hobbies, keine eigenen Interessen.

    Er wird andere Frauen wollen und nicht wissen, wie er aus der Situation mit Dir herauskommt.
    Er hat keine Eier zu gehen.

    Somit gerät er in die Ehe-und Kinderfalle und trennt sich, ergreift die Flucht mit Anfang oder Mitte 30.
    Wenn er überhaupt keine Eier hat, dann wieder in die Fänge der nächsten Ersatzmutti....nahtlos. Da er nie gelernt hat, auf eigenen Beinen zu stehen.
     
  13. und das
    sagt doch alles liebe TE.

    Er hat keine Lust mehr auf Dich, Du hast es oft genug zur Sprache gebracht und er sieht Dich nicht. Wahrscheinlich will er sich noch nicht eingestehen, dass seine Liebe zu Dir erloschen ist. Nur noch gewohnheitsmäßiges Kuscheln und "ich liebe Dich" "ich Dich auch".

    w/36
     
  14. Hallo,
    vielen vielen Dank für so viele Nachrichten! So tiefgründig habe ich noch nicht darüber nachgedacht. Unsere Beziehung ist perfekt, wir verstehen uns sehr gut und eigentlich hab ich nicht daran gedacht mich von ihm zu trennen. Klar, unser Sex Leben ist öde und langweilig aber ich würde ihn aus solchen Gründen niemals verlassen. Solange er mir nicht fremdgeht oder mich schlecht behandelt würde ich nicht mal daran denken ihn zu verlassen.
     
  15. @Ich_321: Du sollst ihn auch nicht verlassen, nur weil das hier empfohlen wird. Paartherapeuten koennten euch helfen... wuerde er das mitmachen?
     
  16. Ich denke, er sollte das einfach mal medizinisch abklären. Es geht insgesamt wenig darum, ob das "normal" ist (mit 25 ist es vermutlich eher ungewöhnlich), sondern darum, wie ihr damit in eurer Beziehung klarkommt. Und wie Du auf Dauer damit umgehen kannst, wenn es sich nicht ändert. Letztlich habt ihr ja hoffentlich noch 50 Jahre Beziehung vor euch...
     
  17. Hi @Ich_321,
    im Grunde ist es ja erst einmal sein Problem und nicht unmittelbar dein Problem. Mir ist schon klar, dass in einer Beziehung beide Seiten bestenfalls gleichmäßig auf ihre Kosten kommen (auch in Bezug auf Sex) aber manchmal haben auch Männer mentale Dinge, die nicht direkt und einfach einzuordnen sind. Vielleicht auch einfach mal fragen, wieso seit geraumer Zeit gewisse Dinge nicht mehr so leicht gehen? LG Robin
     
  18. Hallo Ich_321, ich melde mich mal, weil ich in einer ähnlichen Situation war wie dein Verlobter.
    Zunächst kann der Mann bei sich beobachten, ob er regelmäßig morgendliche Erektionen bekommt. Wenn ja, dann fehlt ihm körperlich nichts. Wenn nein, dann stimmt etwas nicht. Im Prinzip, alles was bei einer Frau eine Menstruationszyklusstörung verursacht, verursacht beim Mann eine Erektionsstörung. Rauchen, Alkohol, Drogen, Stress, Bluthochdruck, falsche Ernährung, kein Sport usw. Das kann der Mann ändern, d.h. all die schlechten Gewohnheiten aufgeben, für geordneten Tagesablauf sorgen, Sport machen. Es sollte eine richtige Sportart sein. Joggen oder Fahrradfahren sind bei weitem nicht genug. Höchstens zum Aufwärmen vielleicht. Der Mann muss Übungen machen, die so viele wie möglich Muskelgruppen aktivieren und das mit einem Gewicht. Langhantel ist sein Freund. Er sollte mit Basisübungen beginnen (Kniebeuge, Deadlifts und Bankdrücken), dann die Klassik Stoßen und Reißen.
    Dann müsste man klären, ob es in der Beziehung regelmäßig Sex gab. Wenn nicht, also wenn es sexuelle Durststrecken gab, weil Du z.B. Kopfschmerzen hattest, dann hat er sich an den Zustand gewöhnt. Ich kann dich beruhigen, der Mann ist nicht fremdgegangen. Wäre er fremdgegangen, hätte er keine Erektionsprobleme, weil er dabei für regelmäßigen Sex gesorgt hätte und regelmäßig Sex ist für den Mann gesund.
    Nun, es interessiert dich vielleicht, wie es bei mir war? Meine damalige Freundin hat mich mit dem Sex sechs Monate warten lassen, ich war in sie verliebt, habe treu gewartet, bin praktisch die ganze Zeit mit Erektionen herumgelaufen. Als sie für den Sex bereit war und es losgehen sollte, konnte ich nicht. Ich konnte keine Erektion bekommen und sie hat mich dafür verlassen. Die Frauen haben es in dieser Hinsicht einfach. Du kannst deinen Verlobten verlassen, am nächsten Samstag gehst Du in Disko und am Sonntag hast du einen neuen Sexualpartner. Wie ging es weiter? Ich bin seitdem seit knapp zehn Jahren alleine. Einige Jahre nach der Trennung habe ich erfahren, dass sie damals wenige Monate nach der Trennung von mir einen neuen Mann kennengelernt hat und mit ihm im ersten Monat ihrer Bekanntschaft ein Kind gezeugt hat. Sie haben geheiratet, sich aber dann getrennt und leben anscheinend getrennt. Er mietet sich eine Wohnung, sie mietet sich eine, sind aber offiziell verheiratet. Und ich? Ich hatte mich von der Trennung nach und nach erholt und ging zu Frauen, die sexuelle Dienste für Geld anbieten und hatte mit diesen Frauen viel Sex, so wie die Biologie es vorgesehen hat...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)