1. Welche Komplimente macht ein schüchterner Mann?

    Hallo zusammen,
    auch wenn es mich im Moment nicht betrifft, würde mich das brennend interessieren (daher gibt es auch kein aktuelles Beispiel).
    Allgemein finde ich das männliche Flirtverhalten sehr interessant. Es ist ja manchmal etwas widersprüchlich. Man macht ihm z. B. ein Kompliment, aber es kommt keines zurück. Auf der anderen Seite wiederum ist er sehr aufmerksam..das sind nur Beispiele, dich ich erlebt habe. Natürlich geht es auch anders. Wie ist das nun bei einem schüchternen Mann? Flirtet bzw signalisiert er anders? Wird das bemerkt? Wie sind eure Erfahrungen?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Was ist mit schüchtern gemeint? Jemand der sich nicht traut eine Frau anzusprechen. Für manche Frauen vielleicht ein Reiz diese Männer aus der Reserve zu locken ... ?
    Da kommt dann vielleicht eher ein verstohlener Blick als ein offenes Lachen ... hm

    Das ist glaube ich eine Frage der persönlichen Vorlieben die nur jeder individuell für sich beantworten kann.
    Ich persönlich kann mit schüchternen Männern nichts anfangen, da hab ich immer das Gefühl man muss sie „zum Jagen tragen“ furchtbar.
    Was ich durchaus schätze ist eine souveräne ruhige Zurückhaltung -das schließt eindeutige Signale nicht aus.
     
  4. Ein tatsächlich schüchterner Mann flirtet sichtbar überhaupt nicht. Männer die flirten sind letztlich nicht wirklich schüchtern.

    Wie ein Mann flirtet kann ich nicht sagen. Ich kann sagen wie ich flirte aber das lässt sich auch nicht pauschalieren sondern ist auf die Situation und die beteiligten Personen angepasst.
     
  5. Natürlich flirten Männer anders als Frauen, natürlich ist das Verhalten eines Mannes im Wesentlichen, viel anders als das der Frau, besonders wenn es um Gefühle geht.
    Ich glaube nicht einmal daran, dass man dies mit Schüchternheit erklären kann, ich glaube eher, es ist manchmal mehr oder weniger ein Schutz oder aber eine männliche Strategie. Ich habe bei Frauen auch das oft erlebt, dass sie auf ihre Art sehr zurückhaltend waren, um mich als Mann etwas abzubremsen, typisch weibliche Strategie, auch dieses Verhalten würde ich nicht als schüchtern bezeichnen.
     
  6. Bleib locker und flirte mit anderen Männern, wenn so ein empfindliches Kerlchen nicht aus sich rauskommen kann. Ist ja schrecklich. Was verpasst ein schüchterner Mensch bloß alles in seinem Leben?! Wie stellst du dir Sex mit diesem Mann vor? Geht doch gar nicht!
     
  7. Das ist aber eine schwere Frage, schon "schüchtern" ist ja ein schwammiger Begriff. Grundsätzlich würde ich (m, 30, auch eher schüchtern mit sinkender Tendenz) sagen, dass es bei einem schüchternen Mann tendenziell eher unwahrscheinlich ist, dass er schnell Komplimente unter der Gürtellinie macht. Und, dass schüchterne Männer eher dazu neigen, nur Komplimente zu machen, die sich auch wirklich so meinen. Und dadurch, dass sie nicht ständig an irgendwelchen Frauen "dran" sind, auch nicht "einfach so" aus Nettigkeit Frauen Komplimente machen, sondern den Mut dazu nur dann zusammennehmen, wenn es ihnen ernst ist. Andeutende Körpersprache fällt ihnen dagegen sicherlich meist schwerer.

    Enthält der obere Absatz irgendetwas, dass dir, liebe Fragestellerin, neu ist? Mehr fällt mir echt nicht ein.
     
  8. Ich würde dein Verhalten widersprüchlich nennen. Machst du Komplimente, um selber welche zu bekommen oder um jemanden eine Freude zu machen? Männer sind nicht kompliziert.Kompliziert ist weibliche Denkweise, die hartnäckig die Realität ignoriert. Und die ist folgendermassen- interessierter Mann zeigt sich interessiert, uninteressierter entsprechend. WIE mann sein Interesse zeigt,ist tatsächlich unterschiedlich. Gemeinsam ist, dass dir als Frau immer klar ist,OB der Mann interessiert ist. Sobald sich jemand als "schüchtern, traut sich nicht, ist noch nicht soweit, hat Angst vor Verletzung" usw. zeigt, dann ist er schlicht und ergreifend nicht interessiert. Ein interesierter Mann hätte Schiss, solche Blösse bei seiner Traumfrau zu zeigen.Für alle Frauen soll der Film" Er steht einfach nicht auf dich" Pflichtlektüre sein.
     
    • # 7
    • 12.01.2019
    • void
    Was ist schüchtern?
    Wiki sagt, dass Schüchternheit bedeutet, dass derjenige mit Furcht und Unsicherheit auf unbekannte Menschen reagiert.

    Ich denke, wenn der Schüchterne sich sicher sein kann, dass er gemocht wird, dann macht er auch Komplimente, wenn er Komplimente macht. Also Menschen, die keine Komplimente machen, tun es mE nicht automatisch, weil sie schüchtern wären. Das kann einen ganz anderen Grund haben.

    Ideen dazu:
    - wenn ich jetzt sage, du siehst auch gut aus, klingt das so, als würde ich das nicht so meinen, weil ich es nur gesagt haben könnte, weil du mir ein Kompliment gemacht hast (an anderer Stelle vergess ich es einfach immer wieder)

    - wenn ich dir sage, dass ich dich schön finde, fällt mir ein Zacken aus meiner Krone und du denkst, du seist "über" mir und ich zu deinen Füßen liegend

    - ich finde an dir leider nichts, was ich mit einem Kompliment bedenken könnte

    - nicht gemeckert ist genug gelobt

    - ich bin durch dein grandioses Kompliment so eingeschüchtert, dass mein Kopf aussetzt, denn sowas Schönes hat noch nie jemand zu mir gesagt (gibt es wirklich). Und zurück kommt zu anderer Zeit keins wg. anderer Gründe, z.B.:

    - du siehst immer gleich gut aus, da müsste ich ja dauernd schwärmen

    - Kompliment - was ist das? Achso, du hast mir gerade eins gemacht. Ja, hat mich nicht sonderlich berührt.

    - was ich denke und meine Meinung war anderen immer egal, mir hat nie einer zugehört

    - ich rede halt nicht viel, auch in anderen Bereichen nicht

    Mehr fällt mir gerade nicht ein und so würde ICH das einordnen. Schüchtern sind für mich der, bei dem der Kopf aussetzt, und der letzte, dessen Meinung immer unterging. Die anderen alle müssen nicht schüchtern sein.

    Ich denke wie @Ejscheff in #2, dass der schüchterne Mann eine Frau nicht anflirtet und wenn sie ihn anflirtet, flirtet er nicht zurück. Er kann nicht, er ist unsicher. Aber wenn er sich sicher sein kann, dass die Frau ihn gut findet, wird er eventuell ein Kompliment machen und sich aus der Deckung wagen, wenn er nicht so einer ist, der sich bei aller Schüchternheit doch für den Tollsten hält und die Oberhand bekommen will in seiner Beziehung. Der "verdirbt" sich die Frau natürlich nicht, indem er ihr signalisiert, wie toll er sie findet.
    Also Schüchternheit automatisch dafür zu halten, dass die Frau auf einem Sockel bei dem Mann steht, ist in meinen Augen ein Fehler. Auch schüchterne Menschen können eitel, eingebildet, narzisstisch, arrogant und eklig sein.

    Ich bin bei Komplimenten jetzt auf Äußerlichkeiten gegangen. Du könntest auch Fähigkeiten meinen und das Kompliment könnte wie ein herablassendes Lob ankommen. Müsstest Du mal näher erörtern.
     
  9. Ich oute mich einfach mal: Ja, ich bin schüchtern.
    Mir glaubt nur kein Mensch - selbst meine Mutter und mein Mädel lachen mich schallend aus, wenn ich mein Problem anspreche. Meine Kumpels geben mir schnell ein Bier, damit ich die Klappe halte ....

    Aber - Spass beiseite - ich reagiere auf Komplimente mit einem Lächeln und einem Danke. Sofort reflexhaft selbst ein Kompliment zu machen - nö. Mache ich nicht und mag ich auch bei Frauen nicht.

    Männer, die flirten, machen das jeweils auf ihre eigene Art. Der eine schaut bei Bogart oder Bond wie es gehen könnte. Der andere beim Haushund. Der dritte schaut im Playboy nach und der vierte hat nen grossen Bruder. . Tja, dann kommen noch eigene Erfahrungen und Erfolgsstrategien dazu. Ich bspw mache keine Komplimente, die andere Jungs massenweise machen. Wenn alle ihre schönen Haare komplimentieren finde ich ihren Po schnuckelig. Und wenn alle ihren gigantischen Busen loben, spreche ich über ihre Souveränität. Ob das was bringt? Weiss ich nicht.
    Suchst du die Schüchternen - dann schau wo die Mauerblümchen stehen. An der gegenüber liegenden Wand findest du dann die schüchternen Männer. Und die sagen weder Muh noch Mäh - die vergessen selbst den Text noch vor Aufregung, wenn wirklich mal ein weibliches Wesen sie mustert.
     
  10. Ein schüchterner Mensch macht Komplimente genauso wie jeder andere!
    Die Frage wird eher sein wann er sie macht und ob er überhaupt soweit aus sich raus gehen kann um eines zu äußern.
     
  11. So sehe ich das mittlerweile auch. Vor eineinhalb Jahren war ich an einem Mann "dran", den ich aus der Kantine kannte. Ich hatte von einem gemeinsamen Bekannten gehört, er habe seit Ewigkeiten nichts mit einer Frau gehabt und sei wohl etwas unbeholfen und schüchtern Frauen gegenüber. Also schrieb ich ihn an und schlug Mittagessen vor. Er willigte ein und schlug nach dem Essen vor, das mal zu wiederholen. Kam dann aber kein konkreter Vorschlag. Also fragte ich wieder. Auch das dritte Date wurde von mir initiiert. Dachte immer noch, er sei wohl schüchtern. Drei Tage nach dem dritten Date schrieb ich ihm dann wieder, dass ich mich über ein weiteres Treffen freuen würde. Nie eine Antwort bekommen. Da wurde mir klar, dass er schlichtweg kein Interesse hatte. Schüchternheit spielte da keine Rolle.

    Seither bin ich überzeugt: Ein interessierter Mann zeigt sich auch interessiert. Und sollte einer tatsächlich so schüchtern sein, dass er das nicht kann, ist es eben sein Pech. Brauche ich nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist dann eh gross, dass mit ihm generell etwas nicht stimmt und eine "normale" Beziehung nicht möglich ist.
     
  12. Hallo und danke für die Antworten.

    Also mit schüchtern meine ich keine Männer, die sich gar nicht aus sich heraustrauen. Es kann sogar ein zb beruflich erfolgreicher und nach außen souverän wirkender Mann sein, der im Umgang mit Frauen, evtl auch negativer Erfahrungen geschuldet, eher zurück haltend ist. Nicht im normalen Umgang, sondern wenn es in Richtung mehr als Freundschaft gehen könnte.

    #3 das ist genau das was mich interessiert. Du schriebst ja, dass das Verhalten im Wesentlichen anders is. Das habe ich bisher nie so feststellen können...aber es waren halt auch immer die falschen Männer. Ist es wirklich so, wie in den Ratgebern beschrieben? Körpersprache und Co.?

    #5 Komplimente unter der Gürtellinie finde ich eher unangebracht und deswegen nicht wünschenswert :)
    Mir geht es nicht um solche Komplimente "Du hast ein schönes Lächeln" "Danke, du auch" sondern darum, dass grundsätzlich keine Komplimente in dieser Richtung von einem zurück haltenden Mann kommen. Ich könnte mir eher vorstellen, dass er es subtil versucht. Nur wie?

    #6 widersprüchlich ist mein Verhalten nicht, da ich Komplimente grundsätzlich mache, wenn ich sie meine und zwar jedem, ob Freundin, Familie oder bei einem Mann. Und ich erwarte nichts unmittelbar zurück, wäre ja langweilig. Frauen denken kompliziert das stimmt. Die "männliche Psyche" wird mir immer ein Rätsel bleiben, trotzdem befasse ich mich gern mit ihr und versuche in Foren wie diesen die Denke der Männer herauszufinden. Da war der Film "Er steht einfach nicht auf dich" auch schon mal ganz hilfreich.. sehe ich immer wieder gern.

    Ich persönlich möchte keinen Mann der mich ständig von der Ecke aus anschmachtet und gar nichts tut. Es muss schon auf beiden Seiten was statt finden.

    Einfach weil ich selbst zu schüchtern bin. Klar, ich kann auf einen Mann zugehen.. werde ihm aber immer das Gefühl geben, dass es freundschaftlich ist, auch wenn ich mir mehr wünschen würde. Aber das ist genau der entscheidende Schritt, den ich nicht gehen könnte.
     
  13. Hallo FS,
    Fragen, wie sich schüchterne Männer verhalten, gibt es ist immer wieder. @C.S.1988 hat es ziemlich gut beschrieben.
    Ergänzen möchte ich, dass es immer noch einen Unterschied zwischen zurückhaltend und schüchtern gibt. Das vergessen viele Frauen und reden sich ein, dass der arme Kerl nicht reagiert, weil er schüchtern ist. Stimmt nicht!er hat einfach null Interesse. Mein Partner ist zurückhaltend, aber nicht schüchtern. Er kann nicht flirten, aber es war deutlich spürbar, dass er Interesse hatte. Und zwar an seinen eindeutigen Taten.
    Ich kenne zwei weitere zurückhaltende Männer in Beziehungen. Klar mussten die Frauen bei der Anbahnung etwas offensiver sein. Das haben sie sich aber getraut, weil sie alle anhand von Taten bemerkt haben, dass der Mann interessiert war. Taten sind: Verabredungen einhalten bzw sofort Gegenvorschlag machen, wenn es zeitlich nicht passt. Bei mir war es so, dass er extra für mich zu Sportorten gekommen ist, die zwar unseren sport anbieten, die er aber nicht mag. Auch hat er mal den Arm um mich gelegt. Und ganz wichtig: Ich habe gespürt, dass er Interesse hat.da war kein Rumgeeiere und nix!
    In der Beziehung sind diese Männer dann übrigens habt normal und Initiativ.

    W/38
     
  14. Also was du meinst ist nicht schüchtern sein, sondern einfach vorsichtig. Ich gehöre auch zu der Kategorie Männer die sich lange zurück halten bevor ich einer Frau offen lege das ich Interesse empfinden.(wobei ich dies dann sehr direkt tue)

    Wenn man als Mann so zurück haltend ist, dann weil man die andere Person noch testet. Das klingt zwar böse und herabwertend, aber es ist ein natürlich Schutzmechanismus um Schmerz zu verhindern. Ich werde mich nicht auf gut Glück einer Frau öffnen, solange ich nicht davon überzeugt bin das sie niemals diese Offenheit gegen mich verwenden wird oder mich direkt wieder verletzen wird.

    Wenn du immer die falschen Männer getroffen hast, liegt der Fehler klar bei dir. Jedes Mal wenn eine Frau immer die falsche Wahl trifft, liegt es daran das sie immer den selben Typ Mann nimmt. Am häufigsten sind es die typischen, Verzeihung, Arschlöcher oder Egoisten, wo jeder vernünftige Mensch sagen würde "des geht net gut aus", aber man probiert es doch wieder, weil Frauen es lieben zu glauben einen Mann ändern zu können.(die Tatsache das es 20 zuvor nicht geschafft haben wird wahrscheinlich aus eigener Überheblichkeit, Ignoranz oder Verliebtheit ignoriert)

    Wenn du nicht über Worte die Signale bekommst, dann mache es simpel. Schau ob er sich von sich aus meldet, versuch zu beobachten ob er dir hinterher sieht oder immer wieder verstohlen zu dir sieht wenn er denkt du bemerkst es nicht. Die Körpersprache verrät alle und ist auch bei allen gleich, wenn du gezielt darauf achtest wirst du das schnell raus haben sowas zu erkennen ohne das er deine Augen oder sonstigen kommentiert.

    Und bzgl männlicher Psyche: was genau verstehst du den nicht? Sie ist nicht so verschieden zur Frau wie die meisten denken, der einzige Unterschied ist nur, das wir Männer nicht gerne emotional nach außen hin wirken. Auch ein Mann fragt sich warum sie sich nicht meldet, was sie wohl so denkt, usw.
    Auch der Bezug auf Sex ist bei Frau und Mann gleich, ich werde nie verstehen wann es sich durchgesetzt hat das wir Männer angeblich die einzigen sind die immer wollen und wo es nur um das eine geht. Frauen wollen es genauso, der große Unterschied ist nur das Frauen fast immer eine emotional Bindung gleichzeitig mit aufbauen, wohingegen Männer das sehr gerne trennen und als rein körperliches Vergnügen betrachten.(wobei es auch Männer gibt die nur mit Frauen schlafen wenn mehr dahinter steckt als nur Sex)

    Uff das war jetzt viel Text, aber um es kurz zu fassen noch einmal:
    achte einfach darauf wie er dich ansieht und dann schau was dir dein Bauchgefühl sagt. Und wenn du wirklich sicher gehen willst, dann frag ihn einfach direkt. Man mag es nicht glauben, aber direkt sein ist etwas, was praktisch jeder Mann zu schätzen weis. ;)
     
  15. Verkopfte Menschen haben ein Problem, die eigene Gefühlswelt zu zeigen. Dafür sind sie wahnsinnig tief,was ihre Gefühle angeht. Willkommen im Club. Mein Ex ist sehr laut und ein echter Draufgänger,nie im leben würde man ihm eine Schüchternheit attestieren. Nun, er hat sie auch durch die Flucht nach vorne auch sehr gut tarnen können.
    Das mit deiner Mutter kann ich noch nachvollziehen,aber deiner Freundin hätte ich mehr Einfühlungsvermögen zugetraut,wenn ich ehrlich bin. Dich gar dafür auslachen geht gar nicht.
    Du hast in einem Satz gebracht- du machst Komplimente, er nicht. Hätest du nur erwähnt, er macht keine,dann ist das eine Sache. Wenndu sich ine Verfehlungen Schreiber und gleichzeitig erwähnt, was du machst, dann klingt es zumindest für mich wie leichte Aufrechnung und Erwartungshaltung. Wie gesagt, ich finde, du machst viel zuviel, da ist keine Luft zum dich Vermissen oder Eindrücke sacken lassen da. Du schreibst, dass du beim Dating dich aufrappeln musst- anscheinend machst du immer dieselben Fehler, die Foristen waren alle einer Meinung, du klammerst und haust Lustschlösser. Sei bitte nicht ein geschnappt, wenn du Hilfe willst, dann musst du sie auch annehmen wollen. Nur deine eigene Ansicht von und bestätigten zu wollen, bringt dich nicht weiter.
     
  16. Zitat realwoman:

    Du hast in einem Satz gebracht- du machst Komplimente, er nicht. Hätest du nur erwähnt, er macht keine,dann ist das eine Sache. Wenndu sich ine Verfehlungen Schreiber und gleichzeitig erwähnt, was du machst, dann klingt es zumindest für mich wie leichte Aufrechnung und Erwartungshaltung. Wie gesagt, ich finde, du machst viel zuviel, da ist keine Luft zum dich Vermissen oder Eindrücke sacken lassen da. Du schreibst, dass du beim Dating dich aufrappeln musst- anscheinend machst du immer dieselben Fehler, die Foristen waren alle einer Meinung, du klammerst und haust Lustschlösser. Sei bitte nicht ein geschnappt, wenn du Hilfe willst, dann musst du sie auch annehmen wollen. Nur deine eigene Ansicht von und bestätigten zu wollen, bringt dich nicht weiter.


    Ja, hab ich schlecht formuluert. Stimmt... eingeschnappt bin ich nicht, keine Sorge. Wir kennen uns ja nicht mal :) aber ansonsten glaub ich wirklich, dass du dich auf einen anderen Thread beziehst oder etwas rein interpretiertst. Ich habe nichts von aufrappeln geschrieben und wüsste auch nicht wo ich zu viel mache, denn ich habe nichts erwähnt. Oder habe ich dich vielleicht falsch verstanden?
     
  17. Möchtest du wirklich eine Schlaftablette als Partner?
    Schüchtern würde ich deine Schilderungen nicht nennen, eher verklemmt. Es muss ja nicht gerade ein totaler Draufgänger oder DonJuan sein - aber ein "gesundes Mittelmass" wäre doch wünschenswert, oder? Ansonsten ist es wohl nur eine flotte Freundschaft.

    Wenn mir Frau gefällt, möchte ich sie früher oder auch etwas später berühren und küssen, etc. Sonst ist ja offensichtlich keine gegenseitige Zuneigung resp. körperliche Anziehung vorhanden
     
  18. Ja, tut mir leid, habe tatsächlich zwei Threads verwechselt, aber nur zum Teil. Das mit Komplimenten war an dich adressiert. Meine erste Antwort passt, nachfolgend war ich wohl a bisserl durcheinander, sorry noch mal.
     
  19. Das Kompliment sollte natürlich ernst gemeint sein und von Herzen kommen, außerdem finde ich Komplimente auf den Charakter bezogen schöner als die, die auf die Optik bezogen sind.
    "Schöne Augen" ist zwar nett zu hören aber das könnte man im Prinzip jeder Person sagen und für sein Aussehen kann man ja nichts.
    "Deine lustige/fröhliche Art" oder "Deine Gelassenheit/Hilfsbereitschaft gefällt mir sehr" ist doch viel persönlicher und aussagekräftiger.
     
  20. Hallo realwoman,
    Danke für die Klarstellung & kein Problem :)

    An die anderen,
    danke für eure Meinungen. Also er hat schon mal was gesagt wie, du bist ne coole Frau oder so. Aber ich denke, dass war eher allgemein. Da kommt einfach nichts weiter von ihm. Er erhält zwar den Kontakt aufrecht (wir schreiben regelmäßig), aber zu einem Treffen kommt es nicht. Möglichkeiten habe ich ihm gegeben. Grundsätzlich bin ich mit ihm befreundet (vorher waren wir eher oberflächliche Bekannte) und ich glaube, dass es dabei bleiben wird. Ich werde die Sache abhaken.
    Viele Grüße
     
  21. Ich war auch lange Zeit sehr "pragmatisch". Was zählte war die "Tat". mein Zusammenleben mit ihr, die gemeinsamen Erlebnisse, die Übernahme von Aufgaben und Verantwortung ... War das nicht mehr wert als "billige" Komplimente? Komplimente kosten nix (nicht mal Anstrengung) und sind schnell gesagt (damit man seine Ruhe hat?). Cheap Talk. Ein neues Kleid, eine neue Frisur ... Aus meiner Sicht eher Oberflächlichkeiten. Viel wichtiger war der "eherne"Bund, das gemeinsam Erlebte.
    Komplimente kannte ich eher aus meinem Job . Als Motivationsinstrument ...für gute Leistung und erwartete weitere Leistungssteigerung. Beides keine Messlatten, die ich an meine Partnerinnen anlegen wollte.
    Wie wichtig Komplimente für die Partnerin auch bzgl. Aussehen/Dress/MakeUp sein können, habe ich erst sehr spät realisiert. Heute bin ich diesbezüglich "schlauer" (bzw. erfahrener). Und es macht mein Leben - zugegeben - einfacher :)

    Aus meiner "Männerumgebung" weiß ich, dass viele Männer so denken wie ich damals. Komplimente für Äußerlichkeiten Werden zwar gemacht, aber oftmals (insbesondere in bereits langdauernden Beziehungen) eher als "Tribut" empfunden um den "Beziehungsfrieden" nicht zu gefährden. dahinter steht die (mir grundsätzlich sympathische) Einstellung, dass es für eine langdauernde stabile Partnerschaft auf deutlich mehr ankommt als auf Oberflächlichkeiten.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)