1. Wein beim Date

    Liebe Community,
    vergangene Woche hatte ich eine Verabredung mit einem Herrn (wir sind beide Ende 30, beruflich erfolgreich und sportlich) zum Abendessen. Wir kennen uns aus dem Personal Training Studio, die Einladung kam von ihm.
    Er hat mich bei der Bestellung im Restaurant gefragt, ob ich auch einen Weisswein trinken wollte, wozu ich ja sagte. Daraus wurden dann zwei Gläser (0.1) pro Person. Ein weiteres Glas eines leichten Weissweins (0.2) kam in einem weiteren Lokal dazu, das wir nach einem kurzen Spaziergang besuchten. Es war ein schöner Abend und wir haben uns gut unterhalten. Ich fühlte mich beschwingt aber nicht mehr. Dennoch habe ich rückblickend ein sehr schlechtes Gewissen, für meine Verhältnisse so „viel“ getrunken zu haben. Er kennt mich als gesundheitsbewusste Frau sonst nur mit Ingwertee und heissem Zitronenwasser im Studio :) und ich habe Sorge, dass er nun einen falschen Eindruck von mir hat. Ich trinke sonst so gut wie nie Alkohol aber an dem Abend war mir danach und es war auch irgendwie schön, wie er für uns beide den Wein aussuchte. Im vergangenen Sommer hatten wir uns spontan am Abend ebenfalls schon mal auf ein Glas Wein getroffen. Vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken und kein Mensch weiss wie er darüber denkt aber vielleicht gibt es hier eine Einschätzung? Was wäre euer Eindruck einer Frau, die so viel Wein an einem Abend trinkt? Bislang ist die Begegnung übrigens rein freundschaftlich.
     
  2. naja du warst ja nur beschwingt, also angeheitert und nicht betrunken. Das ist ja auch ein gewaltiger Unterschied. Ich persönlich wäre eher positiv überrascht, dass du auch genießen kannst und nicht immer nachdenkst was du isst und trinkst. Das macht auch irgendwie für mich Lebensfreude aus. Mach dir bitte keine Sorgen wegen des falschens Eindrucks. Du musst ja nicht asketisch leben, nur weil du gesundheitsbewusst bist. Ab und zu sich etwas gönnen und genießen würde für mich persönlich jetzt den Menschen attraktiver machen. Falls er jetzt jedoch denkst du lebst zu ungesund, dann war er nicht der Richtige. Ist doch ganz einfach :)
     
  3. Mir wäre eher jemand suspekt, der ausschließlich Ingwertee und Zitronenwasser trinkt, vielleicht noch in Kombination mit einem Schüsselchen Salat ... fein gesund das alles. Aber nicht gerade lustvoll.
    So lange du dich - mit ein, zwei Gläser Wein - nicht unkontrolliert verhältst, so lange du dabei fröhlich aber nicht zudringlich bleibst, wärest du mir als Gesellschaft lieber, als wenn du an deinem Tässchen Tee nippst. Es ist alles eine Frage des gewählten Maßes.
     
  4. Also, wenn er das vorgeschlagen hat und auch mitgetrunken hat (und drei Gläser über den ganzen Abend verteilt empfinde ich auch nicht als extrem viel, wenn das nicht jeden Abend der Fall ist), warum sollte er da drüber nachdenken? Seltsam fände ich es, wenn einer keinen Alkohol trinkt und der andere sich dann immer noch mehr bestellt. Vielleicht ist er auch froh, dass du zwar gesundheitsbewusst lebst, aber auch mal nicht ganz so streng bist und einen Wein trinkst, denn er tut das ja scheinbar auch?
    Ich denke, die meisten Männer fänden es abschreckend, wenn die Frau sich betrinkt und rumtorkelt (natürlich vertragen Frauen häufig nicht so viel wie Männer aufgrund Körpergewicht etc.). Aber ich denke, du machst dir da zu viele Gedanken. Ihr könnt ja beim nächsten Treffen mal was ohne Alkohol machen, wenn du gern zeigen möchtest, du musst nicht unbedingt trinken :)

    w, 35
     
  5. Welchen Eindruck sollte er denn von dir bekommen? Dass du nicht die biedere Zitronenteefanatikerin bist, für die, die du dich immer gibst? Glaubst du ernsthaft, ein Mann steht auf sowas, wenn er erfahren würde, dass du auch privat diese Schiene fährst? Vielleicht wollte er erfahren, ob du privat auch ein Vamp sein kannst oder genauso verklemmt tust, wie im Fitnessstudio. Ich glaube, das ist das Wichtigste, was Männer an einer Frau rausbekommen wollen: Ob sie auch noch eine andere Seite hat.

    Erstens hast du damit gezeigt, dass du auch locker und anders sein kannst. Zweitens zeigt es, dass du noch eine andere Seite hast, als die biedere Zitronenwasserfrau.
    Drittens solltest du dich nicht rechtfertigen, sondern zeigen, dass du es dir erlauben kannst, weil es deine Angelegenheiten ist und du unterhaltsam bist und Spaß haben kannst. Allerdings auch Verantwortung für deine Handlungen nach dem Alkohol übernehmen kannst!
    Ein Mann, der dir deswegen Vorwürfe macht, wäre mir zu verklemmt und kontrollierend wie ein kleines Kind.

    Zudem kam der Vorschlag mit dem Wein ja von ihm. Also wird er sicher kein unbeschriebenes Blatt sein. Vielleicht hielt er dich im Studio auch einfach für frigide Frau und wollte sehen, ob hinter der Zitronentante auch eine wilde Frau stecken kann.

    Im Zweifelsfall ist ohnehin die freiheitsliebendere Weintrinkerein vorzuziehen. Ich rate dir nicht, auf Gesundheitsfanatikerin zu machen und dich jetzt schamhaft anzustellen, weil du mal was getan hast, was "unanständig" ist.

    Wer schon Alkohol trinkt und über die Stränge schlägt, der muss auch Verantwortung für seinen eigenen Spaß tragen.

    Ich würde es als normale Aktion abhaken und keinen Terz drum machen. Du bist Ende 30 und keine 16. Brauchst du einen männlichen Aufpasser, der dir sagt, wie viel du zu trinken hast? Ich hoffe mal nicht! Das heimst dir nämlich überhaupt keinen Respekt ein.
    Sei einfach eine Frau, die macht, was sie will.

    Es sollte für dich völlig egal sein, WIE er darüber denkt. Es sollte DIR wichtiger sein, wie es dir dabei ging und ob es sich gut angefühlt hat! Sonst verlagerst du dein Gefühlsproblem, nicht zu wissen, wie du selber fühlst, auf andere Menschen, die für dich entscheiden müssen, was gut und richtig für dich ist.

    Außnahme: Er ist ein Gesundheits-Junkie, asexuell, verklemmt, Anti-Alkoholiker oder sonstwas. Dann würde ich sein Problem verstehen, wo das ausschweifende Trinken nicht so beliebt ist, aber dann ist es immer noch sein Problem, was ER dann beseitigen muss.
     
  6. Solange du nicht sternhagelvoll zum Date kamst und dort zusätzlich den bezifferten Wein trankst, dürfte die Menge kein Problem und du für ihn normal sein.
    Bedenklich und für mich nicht akzeptabel ist täglicher Alkohol/Abendwein, möglicher Gesundheitsaspekt aussen vor gelassen.
    Gerade jetzt zur Weihnachtsmarktzeit trinke ich auch in der Woche abends Glühwein und halte dies für Genuss. Und gerade zu zweit neigt man eher dazu sich sowas mal zu gönnen.
     
  7. Ja definitiv! 1. bist du ein lebendes Wesen und solltest deine Bedürfnisse leben, wie es der Augenblick hergibt! Solange man von wirklich eindeutig unübertriebenem Konsum spricht, ist nix dabei, das sehe sogar ich als vehemente Nicht-Trinkerin. Wozu soll man denn noch leben, wenn man nicht mal in so schönen Situationen sich einfach "gehen lassen" kann?
    2. Wenn er es bestellt, dann wäre er vielleicht sogar enttäuscht, wenn du nicht mitmachst, solange du nicht konträr gegen deine Werte handelst, nur um zu gefallen. Ich glaube sowieso, dass es deutlich mehr Männer als Frauen gibt, denen der Genuss wichtiger als Prinzipien und Gesundheit ist (vielleicht wird @Tom26 ja das Gleiche sagen). Ich selbst finde Leute, die sich zwanghaft alles verkneifen, eher unsympathisch (um es übertrieben auszudrücken: "verkniffene Ökotante" - findest du es besser, wenn er so über dich denkt?).
    3. Wenn du schon bei so einem Thema überlegst, ob du ihm noch gefällst, verliert es die Leichtigkeit. Ist er dann überhaupt der Richtige, wenn er nicht deinen Werten entspricht? Das wirst du dir selbst am besten beantworten können - ich würde im Zweifelsfall ja sagen, weil er an dir das Schöne hervorlockt - du warst beschwingt, nicht besoffen.

    Bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen - ich selbst trinke wenn überhaupt einmal im Jahr ein Gläschen Wein, also im Prinzip nie, aber was am Date das Wichtigste ist, ist nicht was er nun von dir halten könnte, sondern dass du mit ihm eine tolle Zeit verbracht hast, und das lässt Hoffnung auf viele weitere schöne Abende zu. Ich drücke euch die Daumen.
    w34
     
  8. Ob er den "falschen" Eindruck hat, kann hier niemand beurteilen. Wenn Du sonst wirklich nur Ingwertee trinkst, dann ist der Eindruck falsch. Mir wärst Du sympathischer, wenn Du auch mal ein Glas Wein trinkst, sonst müsste ich dann immer ein schlechtes Gewissen wegen meiner "Sünden" haben. In die Schulade "Alkoholikerin" würde ich Dich jedenfalls nicht stecken nach Deiner Schilderung. Eher in die "lebensfroh".
     
  9. Bist du vielleicht schamhaft! Wärst du etwas lockerer, könnte daraus ein erotisches Verhältnis entstehen, aber offenbar hast du den sexuellen Wink daraus nicht verstanden. Ich merke eine viel höhere Anziehungskraft, wenn sich Sportler nach dem Training eine Zigarette gönnen und dass es da auf selber Ebene funkt, wenn diese gewisse andere Seite rauskommt.

    Ein Personal Trainer, der mich auf 3 Gläser Wein einläd, sollte sich eher Angst haben, dass ich nicht komisch über ihn denke. Er ist ja nur mein Personal Trainer, den ich mit meinem Geld bezahle, mir sportlich was beizubringen und nicht zum Trinken zu verüfhren. Was ich privat mache, sollte nicht sein Problem sein.

    Mach bitte bloß eins nicht: Dich jetzt zu entschuldigen, weil du zu viel getrunken hast. Damit zeigst du, dass der Mann über dich entscheiden muss, was besser für dich wäre. Du verlierst den Respekt!

    Warnung an die Frauen: Hört auf mit eurer emotionalen Abhängigkeit von Männern beim ersten Date! Damit seid ihr total manipulierbar.
     
  10. Ich finde nicht, dass du viel getrunken hast. Und wenn du unabhängig von der Menge keine Ausfallerscheinungen hattest, ist doch alles i.O. es sei denn du hättest 2 Liter weggeschluckt.

    Wenn er strikter Alkoholgegner wäre, hätte er wohl kaum zum Wein eingeladen.

    Ich denke, du hättest einen schlechteren Eindruck hinterlassen, wenn du nach Bio-Ingwertee mit handgepressten Zitronensaft gefragt hättest.

    Wozu so viele Gedanken ? Du bist, wie du bist... und warst authentisch. Du hattest Lust auf sen Wein... so what?

    Fändest du es gut, wenn er dir irgendwas vormachen würde?
     
  11. Hallo! Ja, ich denke, du machst dir zu viele Gedanken. Wenn du immer viel trinken würdest, würde ich vielleicht deine Sorgen verstehen. Ich finde als Frau eine Frau, die regelmäßig viel trinkt nicht attraktiv und irgendwie unweiblich. Aber ich komme auch aus einem Land, in dem meine Einstellung die übliche ist. Ich finde, deutsche Männer sehen das doch nicht so drastisch. Und sowieso wenn es nur gelegentlich passiert.
     
  12. Das würde mich mehr schrecken als, das bisserl Wein. Das ist eine so geringe Menge, dass ich nicht von viel reden würde. Und dass obwohl das Bier bei mir im Keller immer mal wieder nach einem Fest schneller schlecht wird, als dass ich es alleine trinken mag. Nein ich finde es nicht schlimm.
    Seltsam fände ich es, wenn es jetzt noch einige Gläser mehr geworden wären.

    M 48 (der mit der wochenlangen Alkoholabstinenz)
     
  13. Was genau ist deine Befürchtung? Dass er in Zukunft von dir erwarten könnte regelmässig Alkohol zu konsumieren oder dass er dich als weniger gesundheitsbewusst einschätzen könnte als du es bist. Die wenigsten Männer legen Wert auf strikte Abstinenz und Dauerdiät. Ich selber bin, was mich betrifft, da auch sehr extrem und erlebe häufig dass Männer es gerne sähen wenn ich etwas lockerer wäre bezüglich Ernährung und Alkoholkonsum. Zwei Gläser Wein zum Essen ist für viele absolut alltäglich und normal. An einem besonderen Abend darf es auch etwas mehr sein. Da denkt niemand etwas Negatives. Wenn du bei den folgenden Treffen kommunizierst dass du weniger trinken möchtest, hat wohl auch niemand was dagegen.
     
    • # 13
    • 17.12.2018
    • void
    Das kommt Dir nur viel vor, weil Du sonst nicht viel trinkst. Der Mann kennt Dich doch ansonsten als fitness- und gesundheitsbewusste Frau. Da würde ich mir keinerlei Gedanken machen, dass er denkt "oh weh, beim Feiern ist das eine bis zur Besinnungslosigkeit saufende Schnapsdrossel".
    Er selbst hat auch Wein getrunken. Also wenn Du Dich danach nicht in Dein Auto gesetzt hast und davongeschlingert bist, oder Dich erbrechend am Laternenpfahl festhieltest, musst Du mE keinen Gedanken mehr dran verschwenden.
     
  14. Liebe FS,
    er hat doch auch Wein getrunken, oder ?
    Du machst dir viel zu viele Gedanken. Sprich es bloß Ihm gegenüber nicht an, sonst denkt er noch ganz komisch von dir.

    Oder gab es etwa Anzeichen, dass er von deinem Wein Genuss irritiert war?

    Liebe Grüße
     
  15. Ich sehe das Problem nicht. Du hast 4 dl Wein getrunken über den Abend verteilt? Da sehe ich jetzt nichts Negatives, und ich bin keine Alkoholikerin. Fitnessstudio ist doch was anderes als Ausgang am Abend, das weiss dein Date bestimmt auch, und er hat ja genauso viel getrunken?

    Du schreibst, es sei ein schöner Abend gewesen und die Stimmung gut. Also ist doch alles völlig in Ordnung. Die meisten Menschen denken nicht gleich an ein Alkoholproblem, wenn jemand zum Essen im Restaurant zwei Gläser Wein trinkt und danach noch einen Absacker. Entspann dich.
     
  16. Das darf doch alles nicht wahr sein!
    Ihr seid erwachsene Leute und wart nicht auf einer Veranstaltung für Kinder. Auch wenn Du sonst sehr gesundheitsbewusst lebst und den Alkohol meidest, wie der Teufel das Weihwasser, ist es Dir durchaus erlaubt, auch mal total "auszuflippen" und 3 Gläser Weißwein, 0,1 und zweimal 0,2 l zu trinken. Ich selber trinke so gut wie nie Alkohol, aber kannst Du das Leben eigentlich noch genießen? Das wäre vielleicht für den Mann mal ein Grund darüber nachzudenken, ob es mit Dir Sinn macht.
    Ja, Du übertreibst.
     
  17. 2 kleine Gläser Wein oder ein Glas Bier kann man auch bei einem Abendessen mit Geschäftspartnern trinken. Zumindest habe ich das bisher so als gängig erlebt. Also wäre es für mich auch bei einem Date ok. Gesundheitsbewusstsein muss ja nicht in Fanatismus ausarten.
    Ich fände es schlimmer, wenn mein Date einen Salat ohne Dressing und stilles Wasser bestellt.
    Wenn es für dich zu viel war bestelle beim nächsten Mal halt nur eine Weinschorle.
     
  18. Liebelein, das waren gerade mal 0,4 über den ganzen Abend verteilt, das ist so gut wie nichts. Machst du dir sonst auch solche Gedanken, was irgend jemand denken könnte? Die Nachbarn, die Kollegen? Tue was du willst, dann kann dir auch keiner was vorschreiben. Auf Neudeutsch übersetzt: sei authentisch, du warst an diesem Abend authentisch, auch wenn du dich darüber wunderst, also ist alles gut.
     
  19. Ein schlechtes Gewissen musst du meines Erachtens nicht haben. Du hast dich ja nicht total betrunken.
    Sieh es mal aus einer anderen Perspektive: Vielleicht ist das sogar gut angekommen. Er sieht, dass du eine Frau bist, die auch genießen kann, die sich auch mal fallen lässt. :)

    LG
     
  20. Du machst dir zu viel unnütze Gedanken, kein Mann denkt so, immerhin hat er mit dir ja mitgetrunken. Denkst du umgekehrt auch so, dass es dir schon peinlich ist, dass er so viel Wein mit dir getrunken hat?
     
  21. Naja, so lange Du im Fitnesstudio keinen Wein trinkst...
    Er trinkt ja auch. Und Studio ist eben Studio und Date ist eben Date.
    Da hast Du völlig recht, das weiß nur er!
    ErwinM, 49
     
  22. "So viel Wein?" :D Also unter viel Wein verstehe ich (w, 35) was anderes. Solange du davon nicht betrunken warst und man dir den Wein nicht am Verhalten angemerkt hat. Und dass im Studio kein Wein getrunken wird, ist ja logisch. Und: er hat doch genauso viel getrunken. Gleiches Recht für alle ;) Würde sagen: Gedanken vollkommen unbegründet.
     
  23. Liebe Charlotte, also wirklich, ich finde es traurig, wenn Leute wegen so einer Lappalie ein schlechtes Gewissen haben. Der Mann hat doch sicher mindestens genauso viel getrunken, oder? Wenn du nicht komplett betrunken warst und irgendetwas peinliches passiert ist, solltest du dich über den gelungenen Abend freuen. Mensch, bitte lasse dir nicht einreden, dich für Spaß schämen zu müssen. Wo bleibt die Leichtigkeit und Freude?
     
  24. Du hattest einen schönen Abend - ist es nicht das, was zählt? Wenn du durchs Leben gehst und dir allzu oft Gedanken machst, was wohl jemand von dir denkt, wenn du dies oder das tust oder lässt, bist du gut beschäftigt. Tu das, womit du dich wohlfühlst. Verstell dich nicht.

    Ich darf dich auf einen Widerspruch hinweisen: In deiner Frage nanntest du die Verabredung ein Date, aber angeblich (siehe zweites Zitat) begegnet ihr euch nur freundschaftlich. Selbst wenn du diesen Mann gern "beeindrucken" möchtest, weil du (vermutlich) mehr von ihm möchtest, gilt oben Gesagtes: Bleib bei dir und bleib du selbst.

    Lieben Gruß und alles Glück der Welt!

    Hauself
     
  25. Ist das eine ernsthafte Frage? Zwei Gläser Weißwein am Abend?
    Ehrlich gesagt liest sich Dein Text für mich so, als solltest Du mal deutlich mehr als die zwei Gläser trinken.
    Ingwertee? Zitronenwasser?
    Ich gebe zu, dass ich (obwohl sehr sportlich unterwegs) mit der Fitnessbranche nix am Hut habe. Das alles klingt für mich so derart spassbefreit, dass ich den Bierbauch dem Sixpack wohl vorziehen würde.
     
  26. Allgemein sind 0,3 l Wein oder 2 Gläser einen ganzen Abend über nicht viel (2-4 Stunden, oder länger). Auch wenn Du sonst überhaupt keinen Alkohol trinkst, merkt man das es ein ganz normaler Umgang ist. Ein Glas Wein zum Essen im gemütlichen Rahmen ist völlig normal.
    Er trinkt doch selbst Wein und weiß es sicher zu schätzen, dass Du dies mit ihm einmal, als Ausnahme, probierst und seine Weinauswahl genießt.
    Einzig was ich nicht verstehe ist, die Ünerschrift lautet „Date“. Im EP schreibst Du, es war alles freundschaftlich; und ihr ward letztes Jahr schon einmal gemeinsam verabredet, bei einem Glas Wein. Hattest Du Dir schon damals so viele Gedanken darüber gemacht, Dir dieses Gläschen mit ihm gegönnt zu haben?
    Wenn er jetzt nicht in die Puschen kommt oder er sich nicht mehr meldet, liegt es nicht an dem was Du getrunken hast. Es sei denn, Du hast ihm gesagt, Du trinkst nie Wein oder Alkohol und hast Dir unbeabsichtigt das Gläschen für 200 € bestellt. Aber selbst damit muss er rechnen, wenn er Dich einlädt.
     
  27. Ein normales Glas und zwei kleine. In der Summe also zwei normale Gläser. Das ist aus meiner Sicht völlig im Rahmen. Sollte er dies anstößig finden, würde ich mich eher fragen, was er für ein Spießer ist, dass er andere wegen 2 Gläsern Wein verurteilt.

    W33
     
  28. Ja, aber bei einem Bericht bei Phönix meinte ein Arzt, dass man bei 1 Glas pro Tag schön ein Problem hätte und ein weiterer Arzt, sagte, das bei 2 Gläser täglich man den Hang zum Alkoholiker hat.
    Wer weiß jetzt am Ende mehr? Mediziner oder diejenigen, die in einen Forum schreiben.


    Ich würde sowieso keinen Wein beim Date trinken, weil ich keinen Alkohol trinke und jetzt den Mutmaßungen vorzubeugen, mir schmeckt der Alkohol einfach nicht.

    Ich habe oft bei den Dates, die Frage erhalten, ob ich den Alkohol aus religiösen Gründen nicht trinke. Nein mit Religion hat dies bei mir nichts zu tun, er schmeckt mir einfach nicht. Den letzten Wein oder Bier habe ich vor ca. 40 Jahren getrunken und zum Glück bin ich eher die Ausnahme. In 2 Wochen haben mir ja wieder Sylvester. Wäre ca. 50 % oder mehr so wie ich, dann mussten ja die Gastronomie und Hersteller umdenken und großer Teil des Umsatzes geht flöten.
    Der Staat nimmt ja jährlich durch den Alkohol ca. 10 Milliarden € ein.
     
  29. Ohhhhh man ist das Traurig so etwas zu lesen.
    Wenn ich hier erzählen würde, was ich mit meiner letzten Partnerin bei unserem ersten Richtigen Date in einem Restaurant innerhalb von 7 Stunden getrunken habe, würden mich die meisten hier in die Betty Ford Klinik stecken wollen.
    Es war einer der lustigsten Abende in meinem ganzen Leben.
    Ich war Todkrank am anderen Tag, wie auch sie.
    Es war Spontan, locker und sehr Natürlich.
    Meine Güte Liebelein, drei Gläser Wein, dass ist ja fast durchdrehen. :)
    m48
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)