1. Weicht er mir aus oder will er doch nicht?

    Liebes Forum, ich brauche euren Rat in neuen Liebesdingen.
    Ich habe nach zahlreichen Dates-in denen nichts lief- einen Mann an der Angel, der noch vor 3 Wochen meinte, dass wir in einer Beziehung sind. Mir fiel von Anfang an auf, dass er nicht körperlich wird. Erst nach einem Gespräch meinerseits und über 2 Monaten Treffen, passierte was.
    Jetzt habe ich immer öfter den Eindruck, dass er sexuell irgendwie ein Problem hat, an dem er mich nicht teilhaben lässt. Wir haben 3 mal uns angenähert, aber dafür braucht es immer Stunden, er kam nie zum Orgasmus. Bricht dann auch ab. Er schreibt mir heiße Nachrichten, will Übernachtungen, hat mir aber auch schon mehrmals abgesagt und stattdessen außerhäusliche Aktivitäten vorgeschlagen.
    Der gute Mann ist Ende 20 und hatte 4 Jahre keinen Sex. Ich Zweifel mittlerweile an meiner Attraktivität (Für ihn) , dabei bin ich eine hübsche und attraktive Frau (laut anderen), ich frage mich ob er eine andere parallel am Start hat, was ihn blockiert. Es gab da eine komische Situation, in dem er unser Treffen aufgeschoben hat , weil er verabredet war. Genau weiß ich nicht, was er getan hat, auf Grund unserer Vorgeschichte war er wohl eher nicht mit einer anderen im Bett, aber wahrscheinlich Kaffee? Er sagt er habe seine Tante getroffen (von der er aber sonst erzählt)
    Ich habe den Eindruck, er flüchtet aus potentiell sexuellen Situationen. Wir gehen duschen, er zieht sich an und geht in die Küche. Ich bleibe nackt zurück. So zum Beispiel. Er ist lange Single, aber sollte dann nicht er auch für mich brennen? (Auch was Treffen betrifft?)
    Liegt es an mir? Liegt es an ihm? Liegt es an Dritten?
    Wie soll ich es lösen? Klares Gespräch? Sexuell weiter versuchen? Habe Angst, ihn durch ein Gespräch zu verjagen, ihn zu stressen, unter Druck zu setzen. Vielleicht ist das alles gar nicht der Punkt und ich bin dann die komplizierte, klammernde Frau?
    Aber halte ich vielleicht an was aussichtslosen fest und vertrödeln meine Zeit? Mir liegt sehr viel an ihm, er ist der erste Mann seit langem, in den ich richtig verliebt bin und mir das "große ganze " mit ihm vorstellen könnte. Ich will das nicht so leichtfertig aufgeben, mich belastet es aber aktuell so stark, dass ich zumindest für mich Klarheit und "Strategie" brauche. (Abwarten, laufen lassen, ihn machen lassen, zurückziehen, Konfrontation...
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Über zwei Monate ist relativ- wenn man sich einmal die Woche trifft, sind das gerade mal 8 Treffen. Der Anfang macht bekanntlich das Ende und ein Mann, der sich Zeit lässt, der wird im Bett kaum zu einem Draufgänger. Über die Gründe, warum er zögerlich ist, kann man nur spekulieren, die Frage ist- was spielt das für eine Rolle? Du ignorierst permanent die Realität und bist nur auf einem Ego- Tripp, nämlich- du bist verliebt und willst was dafür haben, du willst Gefühle (ver)brauchen. Und die Realität ist die- dein " Freund" will dich nicht oder nicht so oder nicht so oft, egal, es passt aus welchen Gründen auch immer nicht zwischen euch. Anziehung lässt sich nicht herbeidiskutieren oder ausmachen. Sie ist da oder nicht da. Wenn sie da ist, kann der Mann kaum seine Finger bei sich lassen, auch der schüchternde, auch der zeitbrauchende. Als Frau merkt man, OB der Mann tatsächlich Interesse hat. Alles andere sind faule Kompromisse, zurechtbiegen wollen auf Teufel komm raus.
     
  4. Tja - du lässt uns nun schon seit einiger Zeit an der Weiterentwicklung deines Dates (am Anfang war sogar strittig, ob es überhaupt Dates waren) teilhaben. Dabei fiel mir auf, dass du den Sex kaum erwarten konntest. Du hast dir sogar im Vorfeld, als du ihn kaum kanntest, schon Gedanken gemacht, ob er es überhaupt kann ...
    War es nun das richtige Bauchgefühl, oder sind deine Erwartungen zu hoch? Ich weiß es nicht ...
    Das solltest du aber nicht machen. Zieh dich lieber auch an ...

    Aber ich glaube zu wissen, was du damit sagen möchtest. Wenn Frau verliebt ist und in einem Moment, wo Mann sie durch sein Verhalten verunsichert, nur spärlich bekleidet oder unbekleidet ist - da fühlt sich Frau umso verletzlicher. Vielleicht sogar bloßgestellt. Schutzlos. So in etwa kann man das wohl umschreiben. Kenne ich aus einer seeeehr lange zurückliegenden Situation.

    Du schreibst, du bist sehr verliebt, möchtest aber auch nicht deine Zeit vertrödeln. Passt das zusammen? Überlege, ob deine Verliebtheit wirklich so groß ist. Den Himmel voller Geigen hast du ja nun wirklich nicht gerade ...
    Wenn sein Verhalten nur an dir liegen sollte - ich glaube, dann würde er sich gar nicht mehr mit dir treffen wollen.
     
  5. Also mit Strategie erreichst du gar nichts!
    In einem solchen Fall braucht man sehr viel Liebes-Geduld mit Hoffnung und wenn das nach einer bestimmten Zeit nicht besser wird und du den Sex unbedingt brauchst, bleibt dir dann wohl nichts anderes übrig als die Trennung.
     
  6. Eine klare Ansprache von Frau zu Frau, der ich als Mann nur zustimmen kann.

    Wenn ein Mann eine Frau begehrt, gibt es kein Halten, auch bei anfangs vermeintlich schüchtern wirkende Männer.

    @FS: abhaken und UNVERKRAMPFT weitersuchen.

    m, 39
     
  7. Was Du tun sollst?

    Ganz einfach: Laufen lassen und zwar ihn.

    Wie hier jemand schrieb: Du steckst in Deiner Verliebtheit fest inklusive Scheuklappen.
    Der Mann steht nicht wirklich auf Dich, denke ich. Für den bist Du sowas wie eine Alibi-Freundin, Lückenfüllerin etc.

    Beende das, es tut Dir doch nicht gut.

    Glaub' ner alten Frau.

    W, 49, zwei Kinder
     
  8. Es war vornehmlich der Sex. Es hat noch nicht einmal geklappt. Aber dann wurde so viel komisch. Er sagt wir sind ein paar, steht aber nach außen nicht dazu, immerhin kenne ich noch niemanden (Was ok ist). Er verschiebt Verabredungen (Nächte) und schlägt Tagesaktivitäten vor. Neuerdings druckt er rum, wenn er mal nicht kann. Das ist mir dann zu blöd, ich bleibe mit einem schlechten Gefühl zurück und mich bekümmert das tagelang. Ich hab Eindruck er ist nicht offen. Nur das macht mich dann traurig, könnte aber wie Eifersucht aussehen. So will ich nicht da stehen, also schlucke ich.
    Und zum Sex. MÄNNER: Soll ich das ansprechen? Das mit dem fehlenden Orgasmus? Wann und wie? Ich will keinen Druck aufbauen und Aber Klarheit. Mich nimmt das alles ganz schrecklich mit und ich meine ich brauche Strategie - für mich!
     
  9. Der xte Thread, was sollen wir noch sagen, was nicht schon gesagt wurde?

    Spielchen auf jeden Fall bringen gar nichts, außer noch mehr Leiden...
    Interpretationen auch nicht .
    Entweder könnt ihr es miteinander klären und lösen, oder Du trennst Dich, oder es bleibt so.

    Nur ist meine Erfahrung, auch aus eigenen enttäuschten Hoffnungen, was kompliziert beginnt, wird nicht besser.
     
    • # 8
    • 27.10.2018
    • frei
    Das ist nun also der dritte Thread innerhalb von zwei Monaten zum gleichen Thema.
    Was erwartest du von uns ? In den beiden vorhergehenden Threads hat hier jeder, der darauf Lust hatte seine Meinung gesagt.
    Einige sind bereit, es erneut zu sagen, so auch ich:
    Vergiß es, ihr paßt nicht zusammen.

    Dieser Mann würde in seinem Umgang mit Körperlichkeit zu mir passen, kuscheln gerne ( nachdem du ihn einige Monate dahingehend bearbeitet hast, das würde ich nun wieder nicht tun ), Sex bitte nicht.
    Du willst Sex, redest die ganze Zeit nur davon, wie du ihn ins Bett kriegen kannst und offenbar ist dir das immerhin inzwischen gelungen. Das war dann aber richtig mies, stundenlange Schwerarbeit ohne Erfolg am Ende. Seitdem springt er lieber nach dem Duschen schnell wieder in seine Klamotten und geht in die Küche.
    Was soll das denn jemals werden ?
    Du schreibst hier immer so, als dächtest du, du könntest den Knoten lösen, also einmal klappt's und ab dann wird alles gut, aber so wird das doch niemals sein. Das wird immer so bleiben, er will nicht.

    Was ich nicht verstehe ist deine unfassbare Beharrlichkeit.
    Ok, du schreibst, das ist seit langem der erste Mann, den du gut findest, aber so gut dann doch auch wieder nicht, richtig ? Etwas für dich Wesentliches ist alles andere als gut.
    Erneut: Vergiß es, das wird nix.

    w 51
     
  10. Ja das ist schwierig ...eigentlich weißt du, dass du eine hübsche und begehrenswerte Frau bist, aber der Mann der an deiner Seite ist, zeigt dir das nicht.

    Und sicherlich fragst du dich auch, ob du es nötig hast, Dich ihm gegenüber so anzubiedern, denn einen Mann für Sex zu finden, ist ja gewöhnlich nicht schwierig, wenn man halbwegs attraktiv ist.

    Ich finde deinen Wunsch nach Sex völlig legitim und normal.

    Hmm, ich denke du solltest erstmal für dich entscheiden, was du willst.

    Könntest du in einer Beziehung klar kommen, in der der Mann dir keinerlei Begehren gegenüber zeigt?

    Weil er vielleicht asexuell ist oder auf einen Fetisch steht, den du nicht erfüllen kannst?

    Ich würde an deiner Stelle das Gespräch suchen und ihn zu einem Gespräch "zwingen", wenn er nicht dazu bereit ist, darüber zu reden.

    Gerade weil du es doch sicher nicht nötig hast, einem Mann den Sex hinterher zu tragen.
     
  11. Liebe FS,

    Du hast ja auch schon andere Threads wegen diesem Mann eröffnet. Das was Du schreibst, hört sich schlimm an, da ist richtig was im Argen. Wahrscheinlich hat er große sexuelle oder/(eher)und psychische Probleme, Störungen, welche dann behandlungsbedürftig wären (schwierig!). Was daneben seinen Charakter für sich genommen angeht, vllt kommt da noch was Unschönes hinzu?

    Ja, kann sein, dass er sexuell gar nicht kann, oder mit einer Frau nicht kann. Vllt steht er auf Männer, was er selbst innerlich ablehnt. Oder er sexualisiert auf i-was anderes, alles möglich.

    Du wirst mit ihm keine gesunde Beziehung führen, leider.
     
  12. Oh je das tut mir leid. Da stellen sich „endlich“ große Gefühle ein, man möchte in einen Rausch aus Leidenschaft, Extase und Begierde versinken und immer und immer wieder „eins“ werden mit dem anderen und stattdessen entsteht eine nicht greifbare Leere. Gerade am Anfang kann man doch die Finger nicht weg lassen voneinander...

    Ich halte das nicht nur für einen schlechten Anfang sondern für ein jetzt schon abzusehendes Ende.

    Du möchtest dich begehrt, verführerisch und gewollt fühlen und darauf wirst du meiner persönlichen Meinung nach nie ganz verzichten können und wollen. (Zu Recht!)
    Es kann sein, dass es sich noch ein bisschen einspielt und ihr irgendwann „es soweit geschafft habt“ einmal die Woche „ganz guten“ Sex zu haben aber die große Leidenschaft wird das definitiv nicht mehr.

    Wer will einen Mann den man zum Jagen tragen muss ??
     
  13. Also wir können bald Statistiken führen ... wenn jemand das Wort Love im Nickname hat, kommt irgend ein abstruses Thema in der Fragestellung, welches mit echter Liebe meistens gar nix zu tun hat, sondern mit Abhängigkeits-Beziehung. Die Beziehungs-Sucht oder Co-Abhängigkeit zu einem ungeeigneten Partner, wird dann als 'Liebe' bezeichnet - bis zum Verrecken.

    Ebenso jene Fälle, welche in der Fragestellung beschreiben ... sie hätten 'eigentlich' eine gute Beziehung ... und dann ... kommen immer mehr handfeste Gemeinheiten ans Tageslicht, welche schon längst darauf hinzeigten, dass die 'Beziehung' alles andere als gut ist ... aber die Fragesteller waren zu tief vertrickt in ihr eigenes Dilemma und daher betriebsblind.

    Natürlich ist es gut, wenn der gesunde Teil im Menschen immerhin zum Forum getrieben hat - und dort neue Perspektiven erkannt werden können, aus der Fülle der Beiträge.

    Allerdings - machen manche Fragesteller dann mehrere Threads zum gleichen Thema auf, weil sie aus dem ersten nicht jene Antworten bekommen haben, welche sie sich gewünscht hätten.
    So funktioniert es aber nicht! Dafür sind wir nicht da!
    Wir können nicht jenen fremden Mann therapieren oder in eine Form zwingen, die die Fragestellerin gerne hätte.

    Liebe Anna, wir haben dir schon viel geholfen.
    Wenn es immer noch keine echte liebevolle Beziehung ist, die dich in allen Bereichen satt & glücklich macht.
    DANN LASS ES DOCH ENDLICH!
    Therapiere deine Fixierung. Und höre damit auf, einen Menschen an dich binden zu wollen - es ist keine Liebe. Es ist aber Liebe, wenn andere dir das klar & deutlich sagten.
     
  14. Hallo FS,

    ich kenne Deine anderen Threads nicht, aber es ist doch wohl klar ersichtlich, dass dieser Mann bei Weitem nicht so auf Dich abfährt, wie Du auf ihn, weshalb auch immer, und dass der Sex mit Dir ihm nichts oder nicht viel gibt. Da kannst Du aber nichts für, und er selbst auch nicht. Allerdings frage ich mich wirklich, weshalb er Dich warm hält und Dir so viele Geschichten aus dem Reich 1001 Nacht auftischt. Darauf werden wir hier im Forum aber keine Antwort geben können, die liegt in ihm selbst. Worauf auch immer dieser Mann wirklich steht, bist das nicht Du und ist das nicht der Sex mit Dir, gleich wie sehr Du Dich für ihn verbiegst (falls Du das tust). Er will das doch schon gar nicht mehr, weshalb er noch mitmacht, ist mir schleierhaft. Es nutzt auch nichts, dass Du "laut anderen" hübsch und attraktiv bist, wenn Du es für ihn nicht bist. Wahrscheinlich findet er Dich auch hübsch, aber Du bist nicht attraktiv für ihn, und das hat nichts mit Äußerlichkeiten zu tun. Männer, die die hübschesten, vermeintlich attraktivsten Frauen daheim haben, gehen täglich millionenfach fremd, weil diese Frauen ihnen nicht das geben, was sie brauchen... da betrügen attraktive Mitdreißiger ihre Bilderbuchfrauen mit ü50 Damen, mit 100 kg Frauen, mit anderen Männern... etc.pp. Attraktivität ist ein individueller Anspruch. Ganz offenbar bist Du es irgendwie nicht für diesen Mann, und da gibt es auch keine "Strategien", Attraktivität herbeizuzaubern... was soll man sonst dazu schreiben?
     
  15. Ich danke euch. Es ist ein neuer Thread zu einer ganz neuen Situation. Es gibt ja nur 3 Möglichkeiten: Er begehrt mich nicht, ich bin es nicht für ihn, er betont aber immer wie scharf er mich findet, er zeigt es nicht.
    2.) Er kann den Sex nicht umsetzen. Er hat eine Störung. Wie finde ich das das raus? Welche Fragen muss ich stellen? Ein Mann spricht nicht gern über das Thema. Ich kann ihn damit auch verjagen oder einfach die Unbekümmertheit nehmen , die es vielleicht braucht um etwaige Startschwierigleiten (Sind das denn solche? Gibt es so was nach einer langen Sexpause für einen Mann?)
    Kann es eine Störung sein, dann kann man ggf daran arbeiten? Zusammen? Ich möchte mir nicht später vorwerfen, dass ich zu früh aufgegeben habe
    3) hat er doch eine andere? Fürs Bett kann ich nicht glauben, aber vielleicht zum Date? Aber das wäre für einen Mann ja keine "Blockade "?
    4) ich war jetzt länger Single. Früher nie Schwierigkeiten gehabt, so jobbedingt sehr wohl. Internetdating fällt mir schwer, ich verliebe mich einfacher über Vertrauen und Nähe/Real Life. Jahrelang gewünscht, endlich passiert. Dazu genau mein Typ Mann. Total verliebt. Und jetzt das. Nach ein paar Katastrophen jetzt endlich gedacht das richtige zu kriegen.
    Ich bin nicht mehr objektiv, ich traue mich nicht meinen Gedanken zu trauen, v.a. habe ich Angst, es falsch anzupacken. Für mich. Im Gespräch.
    Oder einfach nochmal unkomoliziert in Bett versuchen? Und dann in Moment ansprechen? Aber so fällt es mir auch schwer, weil es mich so belastet.
    Habe aber Angst, dass es nach einem Gespräch meinerseits nicht mehr dazu kommt. Und ich dann später sage, hätte ich es im Bett nochmal versucht, wäre der Knoten geplatzt. Aber das sind 2 paar Schuhe? Danke euch allen. Ihr seid mir eine Hilfe
     
  16. Deine Strategie sollte sein: den Kerl abhaken denn er steht nicht auf Dich! Beim Sex gab es die offensichtliche klare Antwort. Leidest Du unter Realitätsverlust?

    m, 39
     
  17. Hallo FS,

    scheinbar bist du sehr leidensfähig. Ich frage mich tatsächlich warum du immer noch nach Lösungen suchst. Warum verschwendst du so viel Energie in diesen Typen. Ich komme bei dieser ganzen geschichte zu dem Entschluss: LASS ES!
    Was so beginnt, wird niemals gut...du wirst nur immer frustrierter werden. Sein Problem kennen wir nicht, es kann vieles sein. Spekulieren hilft nicht. Frag ihn halt einfach mal. Bin auf die Antwort gespannt.
     
  18. Nein, ich ziehe genau das in Erwägung. Frage mich dann aber, warum er weiter am Ball bleibt. Zumindest pseudomäßig. Er hat auch eine neue Übernachtung angeleiert. Er hatte mehrere Jahre keinen Sex im besten Alter (Ü25)
    Denkst du trotzdem,dass er nicht auf mich steht?
    Wieso betont er, wie scharf er mich findet.
    Warmhalten?
    Eine sexuelle Störung schließt du aus Männersicht aus?
    Danke für deine ehrlichen Worte!
     
  19. Soso, du hast jemanden an der Angel, den du den guten Mann nennst. Das tönt für mich nicht nach totalem Verliebtsein. Was willst du von dem Mann? Willst du wirklich ihn, oder einfach einen, der dir das „grosse Ganze“ (ich nehme mal an, das heisst Hochzeit in weiss, drei nette Kinderlein und hübsches Häuschen und so) bietet?

    Frau 52
     
  20. Ich habe solche Männer auch schon kennengelernt. Das ist ein sehr, sehr seltsames Verhalten seinerseits, offensichtlich hat er nicht gelernt, anders und erwachsen zu kommunizieren. Ich übersetze mal in unsere Sprache:

    Der Typ steht nicht auf dich. Der findet zwar klasse, dass sich eine für ihn interessiert, aber du hast ihn weder menschlich, noch sexuell wirklich umgehauen. Möglicherweise findet er dich trotzdem ganz ok, sicher auch hübsch und attraktiv, aber bei ihm funkt es nicht und er hat nicht gelernt, wie er jetzt aus der Nummer wieder rauskommt.

    Er wäre viel lieber bloß befreundet mit dir, aber wenn er dir das jetzt sagt, befürchtet er, wärest du ganz weg. Daher geht er den sexuellen Situationen aus dem Weg. Und je mehr du solche Situationen herbeischaffst, desto mehr wird er flüchten. Vielleicht fühlt er sich von dir sexuell auch total überfahren, vielleicht bist du ihm auch einfach zu aufdringlich. Das wissen wir nicht.

    Fakt ist nur: lass ihn mit sowas in Ruhe. Er will dich einfach nicht so wie du ihn willst.

    Er ist halt emotional noch nicht so reif, einfach klar mitteilen zu können, was er genau will und was nicht. Das widerum ist sein Problem, wenn er damit klarkommt, dann ist das doch Okay.

    Renn ihm jetzt nicht hinterher, das ist unwürdig. Mach ihm ne klare Ansage, dass du dir das so nicht vorstellst, und auf sein uncharmantes Verhalten, dich nackt in der Dusche stehen zu lassen, auch gerne verzichten kannst. Und dann mach weiter, bei dem, was für sich gut ist. Entweder er zieht mit, wenn nicht: Auch gut.
     
  21. Ich denke, du bist seine Alibi-Frau. Nach außen stellt er sich als "normaler" Mann dar, aber in Wirklichkeit ist er ganz anders. Einiges wurde hier schon genannt: er könnte homosexuell sein, er könnte pädophil sein, er könnte auf ältere, dickere Frauen stehen, usw.
    Das wird er dir gegenüber aber nie zugeben, denn dann wärst du weg. Oder würdest du dich für sein Doppelleben hergeben? Stell dir vor, er steht in Wirklichkeit auf Rubensfrauen, möchte aber im alltäglichen Leben eine attraktive schlanke Frau an seiner Seite haben? Würdest du das mitmachen? Vermutlich nicht. Und deshalb sagt er nichts.
     
  22. Eine Störung ist sehr wahrscheinlich bei diesem Kerl. Er ist entweder sexuell etwas gestört, zumindest ist er aber unfähig eine klare Linie zu ziehen bzw. ein klares männliches Verhalten an den Tag zu legen.

    Selbstbewusstsein hat dieser Typ de facto nicht. Und Du machst den Fehler, dass Du aufgrund seines Unvermögens / seiner Unsicherheiten selber hochgradig verunsichert bist und Dir Tag ein Tag aus den Kopf zerbrichst.

    Deshalb nochmal die klare Ansage: hake ihn sofort, diese Woche;-) komplett ab und schau nach vorne. Falls Du aktuell Schwierigkeiten hast Männer kennen zu lernen baue Dir eine Strategie, die da heißt:
    - am Äußeren arbeiten
    - Dinge tun, die Dir Spaß machen (sorgt für Freude)
    - nur mit Menschen Zeit verbrigen, die Dir gut tun und positiv sind (das steckt Dich im positiven Sine an!)

    Dann kommst Du aus Deiner aktuellen Negativspirale raus. Das geht nicht von heute auf morgen. Projekte dauern bis zu einem erfolgreichen Abschluß nunmal auch ein Jahr - danach wirst Du aber rückblickend stolz auf Dich sein.

    m, 39
     
  23. Liebe FS,
    ich weiss nicht, ob die allseits beliebte (und sicherlich auch sehr oft zutreffende) Erklärung "Er steht einfach nicht auf dich" in deinem Fall wirklich zutrifft bzw. ausreicht. Für mich sieht das eher so aus, als hätte der Typ eine sexuelle Störung. Dafür schämt er sich wahrscheinlich auch und deshalb geht er sexuellen Situationen mit dir aus dem Weg! Da hilft nichts anderes als ein offenes Gespräch. Du hast gesagt, du hast Angst, durch ein offenes Gespräch die "Unbeschwertheit" zu zerstören. Aber, Liebe annainlove, wo ist hier bitte eine Umbeschwertheit? Die gibt es doch in eurem Fall eh nicht! Diese sexuelle Problematik belastet ihn und dich. Dass er im besten Alter ist und trotzdem schon 4 Jahre keinen Sex hatte, spricht dafür, dass bei ihm auf dieser Ebene etwas nicht stimmt. Nimmt er vielleicht Drogen, oder war er Stammgast im Bordell oder ist er Porno-süchtig? Das sind alles Faktoren, die eine gesunde Sexualität zerstören können. Vielleicht hat er auch extreme Bindungsangst, die ihn daran hindert, sich im Bett gehen zu lassen.
    All das ist möglich, aber das muss in einem offenen Gespräch geklärt werden! Und dann musst du entscheiden, ob du dir so einen Problemvall als Partner überhaupt aufhalsen willst. Auch wenn alles andere am diesem Mann der eigentlich für dich stimmt, die Sexualität ist doch ein sehr wichtiger Faktor, wenn es hier nicht stimmt, spricht das nicht dafür, dass er wirklich dein perfekter Partner ist. Ich denke, dieser Tatsache solltest du ins Auge sehen. Ich weiss, du hast dir lange gewünscht, ENDLICH DEN Mann zu treffen. Es ist hart, wenn man dann im Bett feststellen muss, dass es wieder nicht geklappt hat. Aber wie gesagt, du kannst ja nicht die Augen davor verschließen.
    Also, noch mal: Suche ein offenes Gespräch!!
     
  24. Man sollte die Sexualität nicht verabsolutieren. Letztlich sind es nur einige wenige schöne Minuten, und die restliche Zeit der Partnerschaft belegt so viel mehr an Zeit. Viele Frauen kommen ohnehin nur zum Orgasmus, wenn sie sich mit sich selbst beschäftigen, und ein Mann kann wenig bis gar nichts daran ändern. Nimm ihn doch einfach so, wie er ist, und zergrüble nicht alles.
     
  25. Ihr Lieben!
    Ich danke euch allen für jeden Beitrag, die mir alle weitergeholfen haben. Ich empfinde das als sehr wertvoll und irgendwie eröffnet es mir den ersten Schritt zur Klarheit. Ich möchte jetzt einfach schonmal sagen, wie es weiterging.
    Wir haben uns getroffen. Er bei mir übernachtet (nach mehrmaligem Absagen durch ihn), 4 h alles nur nichts körperliches (abgesehen vom Kuscheln zwischendurch), ich war vorbereitet, wollte ansprechen , dachte aber, ich warte ab, was von ihm kommt. Ich wollte es irgendwie nochmal sehen. Als er dann plötzlich vom Sofa aufgesprungen ist, war für mich die Sache klar, in dem Moment warf ich meinen Plan des Gesprächs über den Haufen, weil ich dachte, dass es so klar ist, das es da nichts mehr zu sagen gibt. Diesem Treffen gingen wieder viele heiße Nachrichten voraus. Es lief dann in der Nacht noch was, aber nur eingeschränkt aus anderen Gründen. Er kam dabei zum Orgasmus, nicht durch "Rubbeln, aber durch oral. Ist das normal? Dadurch have ich das Gespräch vertagt. Es war mir in dem Moment irgendwie wichtiger zu sehen, ob es überhaupt funktioniert bei ihm. Jetzt weiss ich gar nicht mehr was ich machen soll. Ich schwanke zwischen abhaken, wie so mancher hier schrieb, ansprechen, auch um besser abzuschließen, weiter versuchen, weil er ja jetzt kam (und es irgendwie zu funktionieren scheint? Aber ob es beim Sex klappt?) Aber da bleibt der Aspekt der fehlenden Leidenschaft. Das Gefühl das er ein Problem hat oder ich nicht die Frau für ihn bin. Trotz Attraktivität meinerseits. Vielleicht steht er auf wen anders? Ich bin im Moment selber im schrecklichen Gefühlschaos. Ich bin traurig, fühle mich um meine besten Jahre betrogen, dass ich mich immer mit so sexuell gestörten oder bindungsunfähigen Typen rumschlagen muss. Ich will niemanden angreifen, wenn die Männer offen und willig wären, würde ich unterstützen, aber so fühle ich mich warm und hingehalten. (Auch vorher)
    Ich zweifel An mir, meiner Intuation, meinem Bauchgefühl. Danke euch sehr!
    Ich weiß einfach nicht, wie ich das alles ansprechen soll und was die richtigen Worte sein könnten! Ich bin verzweifelt und hilflos und Tränen kullern über mein Gesicht...
     
  26. Aber das musst du doch nicht. Wenn du wirklich so unglücklich bist - dann beende es.
    Ich habe das offenbar richtig erkannt, dass du eine sexuell sehr offene Frau bist und dir das wirklich SEHR wichtig ist. Also solltest du einen Mann suchen, der ähnlich tickt. Ich bin sicher - davon gibt es nicht wenige.
     
  27. Musst du nicht. Du entscheidest selber, mit wem du dich rumschlägst. Wenn du viel Zeit verschwendest, weil du nicht auf Leute hören willst, die dir empfehlen, einen Kandidaten abzuhaken, ist das deine eigene Entscheidung. Wenn du immer wieder an ähnliche Typen gerätst, ist das eher kein Zufall, sondern ein unbewusstes Beuteschema. Ich hatte auch mal ein Beuteschema, welches mich unglücklich machte: Ich verliebte mich immer wieder in beziehungsunfähige Männer. Im Unterbewusstsein wusste ich wohl schon sehr früh, dass es mit dem Mann nichts werden kann. Insgeheim hatte ich eben Angst, mich wirklich zu binden. Als mir das bewusst wurde, konnte ich es durchbrechen.
    Du bist deines eigenen Glückes Schmied. Oder eben deines eigenen Unglücks. Klar ist es traurig, sich von einem Mann zu verabschieden, den man wirklich mag und mit dem man gerne eine Beziehung hätte. Aber du kannst andere nicht ändern. Deshalb musst du bei dir anfangen und Entscheidungen treffen, die dich nicht Jahre verplempern lassen.
     
  28. Liebe Annainlove, mach bitte nicht den Fehler, den Fehler bei Dir zu suchen. Das ist ein typisch weibliches Verhalten, sich zu fragen: Was habe ich falsch gemacht? Warum meldet er sich nicht? Warum begehrt er mich nicht?
    Hier klingt alles eindeutig danach, dass er ein sexuelles Problem hat. Ob es psychisch oder physisch ist, kann Dir egal sein. Fakt ist, Ihr seid nicht sexuell kompatibel. So etwas gibt es leider. Lass Dir Dein Selbstbewusstsein nicht zerstören. Männer sind so wahnsinnig verschieden. Wo der eine nicht kann, kann der andere öfter oder sehr oft. Es gab z.B. Männer, die waren auf mich scharf, als ich in überweiten Hausklamotten, ungeschminkt und kaum frisiert aus dem Haus gegangen bin. Die waren einfach in Stimmung und machten Avancen.
    Fühl Dich bitte nicht minderwertig oder nicht begehrenswert.
    Mir ist Sexualität sehr wichtig, deshalb würde ich diesen Zustand nicht ertragen können, wie Du ihn hast. Such Dir lieber jemanden, der besser zu Dir passt. Der Richtige wird Dich sicherlich begehren, sogar, wenn du in sackartigen Klamotten buckelig dasitzt (weil er weiß, was ihn unter der Kleidung der Frau erwartet). Ich rede aus Erfahrung. :)
     
  29. Es ist mir alles andere als überaus wichtig. Es ist mir nur wichtig, dass es normal abläuft und nicht so eine Murkserei ist.
    Heute kam mir ein anderer klarer Gedanke!
    Was ist, wenn er eine andere hat? Er hatte neulich auch eine Tasche mit Wechselunterwäsche dabei. So ne richtige Erklärung gab er mir nicht. Gut, muss nichts dran sein, aber trotzdem.
    Fakt ist, er fasst mich quasi nicht an, wenn ich mit ihm intim bin. Es ist mal mehr mal weniger, aber eigentlich fasst er mich nicht an.
    Kann man das einem Mann sagen ohne dass ich da stehe wie "Schlaf mit mir!"?
    Wenn mein Herz nicht so dran hängen würde, hätte ich es hingeworfen
     
  30. Liebe FS, ehrlich gesagt, habe ich sowas selber noch nie erlebt aber vielleicht hat er durch die lange Durststrecke (4 Jahre Singledasein) einfach andere Rituale und Gewohnheiten entwickelt. Vielleicht kann er sich nicht öffnen und kann nur alleine, durch Selbstbefriedigung, Pornos und Bilder, Sex erleben oder er hat bereits eine Sexpartnerin und nimmt Sexleistungen in Anspruch. Vielleicht ist er asexuell, homosexuell, objektsexuell oder nur verklemmt. Nur er kann dir eine Antwort geben. Jedenfalls kannst du mit ihm keinen normalen Sex erleben. Also eine normale Beziehung ist mit diesem Mann nicht möglich und er ist derjenige, der etwas tun müsste. Es liegt nicht an dir. Ich finde dennoch, dass es fair wäre mit ihm darüber zu reden. Sage ihm, dass sein Verhalten für dich demütigend ist und du darunter leidest. Sex ist auch Austausch von Zärtlichkeit, Küssen und Umarmen und wenn jemand nicht einmal seine Partnerin anfassen möchte, dann stimmt etwas nicht. Also es ist Zeit mit ihm zu reden.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)