1. Was mache ich falsch? Dates enden immer mit dem gleichen Muster

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage an euch, weil ich mittlerweile ein wenig ratlos bin.
    In letzter Zeit traf ich (24 Jahre alt) 3 Frauen im Alter von 20-22 Jahren. Da alle Geschichten ungefähr gleich endeten, kann ich den Verlauf an der Stelle zusammenfassen.
    Mit allen Mädels bin ich bei den ersten 2,3 Dates unverbindlich nur spazieren, etwas trinken oder essen gegangen. Wir konnten uns immer gut unterhalten, hatten viel Spaß und waren zwischenmenschlich auf einem Level.
    Ebenfalls beim 2-3. Date kam es bei allen zum ersten Kuss.
    Geschrieben wurde, in der Zeit wo man sich nicht gesehen hat, auch regelmäßig über WhatsApp. Auch richtig schöne Nachrichten teilweise.
    Die weiteren Treffen folgten meist in einem Zeitabstand von einem Tag, weil man sich in so einer ,,Kennenlernphase'' ja auch eben kennenlernen wollte und zogen sich über etwa 1-2 Wochen. Getroffen wurde sich u.a. auch zu Hause bei einem Film, wo man sich u.a. auch voller Harmonie im Arm lag.

    Nur irgendwann, meistens nach etwa 5,6 Treffen oder eben 1-2 Wochen, kam es bei allen 3 Mädels zum Bruch.
    Es hört sich vielleicht blöd an, aber die Zeitabstände, in denen sich geschrieben wurde, wurden immer größer, Treffen wurden verschoben, bis es dann zur Aussprache kam und ich dann häufig zu hören bekam, dass sie sich nicht verliebt hätten etc.

    Natürlich ist es schwierig jetzt eine Ferndiagnose zu geben, ohne die genauen Umstände und besonders die Personen (einschließlich mir) zu kennen, aber was ich einfach nicht verstehen kann, ist, wie so eine Sache, die erst so gut läuft, so schnell aus dem Nichts heraus zu Ende gehen kann.
    Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder könnt mir sagen, was da mein Fehler gewesen sein könnte?
    Man sucht natürlich ungern die Fehler bei sich selber, aber wenn sich die Fälle alle so ähneln muss ich ja entweder unwahrscheinlich viel Pech haben oder eben etwas falsch machen.


    Danke an eure Hilfe im Voraus:)
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 01.08.2015
    • Gast
    Drei Dates, alle drei findest du wahnsinnig super, bei allen dreien gehst du nach dem selben Schema vor? Vermutlich merken die Mädels den autamtisierten Ablauf, offenbar kommt es dir nicht auf die Person an, sondern darauf, endlich eine Beziehung zu haben. Ist in deinem Alter ja verständlich, aber mit 22 hab ich auch solche Burschen gedatet und ebenfalls die Flucht ergriffen. Man spürt die Bedürftigkeit irgendwie und dass es gar nicht um einen selbst als Person geht - und das ist schlicht abturnend. w, 48
     
    • # 2
    • 01.08.2015
    • Gast
    Vielleicht bist Du eher der nette Kumpeltyp, mit dem Frau gern redet und kuschelt, den sie dann auch mal probehalber küsst, allerdings ohne sexuelle Attraktion, so dass Du bei Frauen nicht die Leidenschaft auslöst, welche zum verlieben führt.
     
    • # 3
    • 01.08.2015
    • Gast
    Ohne Dich zu kennen, ist es in der Tat schwer. Man müsste erstmal dazu wissen, was Du willst in einer Beziehung, wie Du es rüberbringst. Dann, was Dich an einer Frau anzieht.

    Bsp.: Ein Mann, der sich selbst als "bodenständig" beschreibt, immer alles plant, unter Kontrolle haben will, nie was dem Zufall überlassen kann und ihn dementsprechend völlig in seinem Leben negiert. Die Frau, die er toll finden mag, sei der flippige Typ, unberechenbar, spontan. Er fühlt sich durch sie lebendig, ist total verliebt, versucht allerdings unterschwellig, die Frau unter Kontrolle zu kriegen, weil sie ja nicht in allen Bereichen angenehm für ihn ist, sondern durchaus unzuverlässig, unpünktlich, mit vielen anderen Leuten bekannt und manchmal peinlich. Die gehen einige Male miteinander aus, dann eröffnet der Mann, dass er in einem Jahr heiraten will, Kinder will, usw. Die Frau fühlt sich eingeengt und macht Schluss.

    Vielleicht hast Du auch wirklich Pech, vielleicht stehst Du aber auf einen Frauentyp, den Du für Dich ergänzend findest, weil Du diese Eigenschaften in Dir selbst nicht siehst, und dieser Typus sucht aber was anderes.
    Vielleicht denkst Du auch, durch Deine Art Sicherheit auszustrahlen, wirkst aber nur langweilig dadurch? Das machen viele, die meinen, doch auch ein guter Kumpel zu sein als Partner. Die sind aber nur das, ohne Sexappeal auszustrahlen.
     
  3. Also mit Anfang 20 erst beim 3. Date sich zu küssen, das kommt mir auch nicht unbedingt sehr knisternd rüber. Wenn man sich beim ersten Date trifft und es zwischen Beiden irgendwas ausgelöst wird, dann wird es doch schnell körperlicher. Zufällige Berührungen, Begrüßungsküsschen, Abschiedskuß. Das was Du beschreibst, Kling alles freundschaftlich. Man unterhält sich, geht essen, kuschelt ein bisschen,... Sympathisch hält aber nicht mehr. Freundschaftsecke sagen ja viele dazu. Vielleicht bis Du zu zurückhaltend und dadurch signalisierst du den Mädels, dass Du kein weiteres Interesse. Was schreibt ihr denn da so? Tauscht ihr auch ein paar Zweideutigkeiten aus? Selbst in meinem Alter würde ich von einem Mann, der keine Anstalten machen würde mir körperlich näher zu kommen, ich meine jetzt keine Anzüglichkeiten, auch davon ausgehen, dass er Außschließlich freundschaftliches Interesse hat, aber nicht mehr.
     
  4. 1. Weibliche Wesen dieses Alters sind keine Mädels, sondern erwachsene Frauen - und offensichtlich haben sie sich auch so verhalten.
    2. "Man sucht nicht gerne die Fehler bei sich selbst?" Warum eigentlich nicht?
    w 48
     
  5. Frauen wissen eher, wie es nicht geht, das merkt man auch hier an dieser Aussage!
    Ich glaube nicht, dass dich Frauen beraten und sagen können, wie du dich Verhalten sollst um an Frauen noch besser ran zu kommen, das wissen vielmehr Männer die das gut und sicher können!
     
  6. Wenn du bei diesen 4-6 Treffen nicht spätestens beim 4. Mal eindeutig versucht hast, das Ganze in Richtung Sex zu lenken, dann war das der Grund.
    Du musst schon mal zeigen, dass du der Mann bist und die Frau auch als solche wahrnimmst, sowie sexuell "willst".

    m36
     
    • # 8
    • 01.08.2015
    • Gast
    Dein Fehler ist ziemlich klar, 5-6 Treffen und es kommt nicht zum Sex! In dem Alter erwarten das die Frauen, dass es auch mal zur Sache geht. Und nicht nur reden,reden, reden...

    M(38)
     
  7. Hm, sich umarmem, kuscheln, küssen, etc. kann man auf verschiedene Arten machen -> wie es der Gegenüber empfindet.
    z.B. wieviel Leidenschaft man dabei zeigt, und beim Gegenüber erzeugt.

    Ich vermute, das der FS dabei zu schüchtern vorgeht ? Aus Angst, dabei etwas verkehrt zu machen ? Also mehr wagen, aber dabei echte Gefühle einsetzen.

    Außerdem wichtig: Augenkontakt mit dem Gegenüber suchen. Nur reden ohne Augenkontakt, kommt nicht gut an.

    Und ab dem 2. oder 3. Date dem Gegenüber seine Gefühle nennen. Ihn darüber informieren. So weiss er, wie der Gegenüber fühlt, und wie weit er selber nun gehen kann.
    (m,53)
     
  8. Es ist schwierig eine Aussage zu treffen, da Du nichts über dich und deine Wünsche schreibst.
    Die Aussagen der anderen User kann ich nicht unterschreiben.
    Wenn Du es langsam angehen lässt, bist Du wahrscheinlich kein draufgängerischer Typ. Dann mach es weiterhin so, alles andere wäre nicht authentisch.
    Wenn Du bodenständig und durchgeplant bist, dann ist das so. Verstell dich nicht, das wirst Du auf Dauer eh nicht durchhalten. Es gibt solche Menschen und die haben auch ihre Vorzüge und irgendwo wartet die passende Frau auf dich.
    Ganz abschreckend kannst Du auf die Frauen nicht gewirkt haben, sonst hätten sie dich nicht mehrere Wochen gedatet. Aber vielleicht fehlten Ihnen die Signale, dass Du weitergehendes Interesse an ihnen hast. Zurückhaltung mit Körperlichkeit ist die eine Sache, zu wenig Interesse zeigen die andere.
    Eine Userin schreibt von "Bedürftigkeit" und das könnte tatsächlich zutreffen. Du schreibst die 5-6 Treffen hätten innerhalb von 1-2 Wochen stattgefunden. Es wäre möglich, dass Du da ein bisschen zu viel Dampf in Richtung Beziehung gemacht hast. Solche Männer habe ich auch schon gedatet und mich irgendwann sehr bedrängt gefühlt. Auch wenn man den anderen sympathisch findet, braucht es ein wenig Zeit sich dieser Gefühle bewusst zu werden. Es ist dann gar nicht verkehrt, wenn man sich eine Woche Zeit lässt bis zum nächsten Treffen. Die Frauen können dann prüfen, ob sie Sehnsucht nach dir haben und Vorfreude entwickeln. Versuche beim nächsten Mal, bewusst ein paar Tage bis zum nächsten Date vergehen zu lassen und nicht auf Teufel-komm-raus eine Beziehung zu erzwingen.
    Und zur Beruhigung: 3 Anläufen sind gar nichts... zweifel nicht an Dir als Mensch und verbiege dich nicht. Macht nämlich nicht glücklich, nur um einen Partner zu finden.
     
    • # 11
    • 01.08.2015
    • Gast
    Was mir immer wieder aufstößt, ist, dass erwachsene Männer zu erwachsenen Frauen nicht "Frau" sagen, sondern "Mädel", "Mädchen", "Kleines", "Süße", "Schöne". Kurz und knapp: leg diesen unsauberen Ton ab! Vielleicht willst du cool wirken, es wirkt aber nicht cool. Keine Frau will herabgesetzt werden. Man fühlt sich vom Mann nicht ernst genommen und respektiert als Partnerin, sondern als niedrig gestellter Köder.

    Ich flüchte sofort und unhöflich aus jedem Gespräch, wenn mich ein Kerl, der mich kaum ein ein paar Wochen kennt, schon in seinem schludrigen Slang mit mir redet, wie er alle Frauen behandelt. Geht einfach gar nicht.
     
  9. Ich vermute mal, Du bist zu zurückhaltend.

    Die "Mädels" steuern gerne selber, wie viel sie zulassen wollen - der Mann soll nach dem Gefühl vieler Frauen eher draufgängerisch sein. Sonst ist er 1. nicht selbstbewusst (womöglich schüchtern, ein Attraktions-Killer) und/oder 2. nicht an ihr interessiert, findet sie nicht begehrenswert (erst recht ein Killer, weil das Selbstbewusstsein vieler Frauen berührend).

    Umgekehrt kannst Du dann auch aus dem Verhalten der Frauen viel lernen. Wenn Du einigermaßen kalibriert vorgehst, klappt das schon.

    Ansonsten gilt unverändert: Frauen verlieben sich beim Sex. (Jedenfalls dann, wenn Du Dich nicht wirklich furchtbar unbeholfen anstellst oder einfach nur egoistisch Deine Nummer durchziehst.) Fast immer - und die, die es nicht tun, sind so abgestumpft, dass Du auf die sowieso verzichten kannst.

    Merksatz: Frauen kontrollieren, ob/wann es zu Sex kommt. Männer kontrollieren, ob/wann es zu einer Beziehung kommt.

    Letzter Tipp: Du klingst bedürftig. Vergiss nicht das sorgfältige Screening, bevor (!) Du Dich auf eine Beziehung einlässt. Warum das so ist, kannst DU durchaus auch in diesem Forum nachlesen. Beachte nur die offenherzigen Beiträge so einiger Frauen.

    PS. Ich selbst halte es anders und kann mich über Nachfrage nicht beklagen. Aber das hilft Dir vorliegend wenig bis gar nicht.
     
  10. Allerdings wirst du mit dieser Strategie keinen Erfolg haben, das muss die klar sein, Frauen wollen was anderes, egal welches Alter!
     
    • # 14
    • 01.08.2015
    • Gast
    Was ist an dieser Aussage falsch? FALLS der FS Bedürftigkeit zeigt, ist das definitiv der Abturner. Er klingt eher zu zögerlich, aber es sind zu wenig Infos, als dass man viel sagen könnte.
    Naja, sie sind die Zielgruppe. Und auch wenn es manche Männer den Frauen absprechen wollen, es sind denkende Wesen und nicht nur gefühlsgesteuerte Chaotinnen. Männer sind ja wohl auch nicht alle triebgesteuert. ;)
     
  11. Lieber Fragesteller,
    Oh je, das ist so übers Internet wirklich schwer zu sagen. Ich tendiere dazu, den männlichen Antwortern Recht zu geben, dass du vermutlich auf die Frauen etwas zu schüchtern und damit desinteressiert gewirkt haben könntest.
    Es ist schon wichtig, dass eine Frau sagen kann, wenn sie noch nicht bereit ist für Körperliches. Aber es ist nicht verkehrt, als Mann zu flirten und mal vorsichtig zu versuchen, wie weit man gehen kann. Konkret, z.B. beim küssen schauen, wohin deine Hand noch so wandern darf. Beim kuscheln auf dem Sofa ganz nebenbei ein Kompliment machen, wie gut sie riecht. Dass dir ihr Kleid gefällt. Etc.
    In einer idealen Welt würden Frauen in 50% der Fälle die Initiative für Sexuelles ergreifen. Aber oftmals hoffen wir, dass der Mann etwas in die Richtung unternimmt, weil wir Angst haben, sonst als "billig" abgestempelt zu werden.
    Eine andere Erklärungsmöglichkeit wäre, dass du mit Frauen ausgehst, zu denen gar nicht diese "besondere" Verbindung besteht. Sie spüren das nach einer Weile. Ist nicht schlimm, versuche einfach nächstes Mal, dich auf ein Date einzulassen, wo die Frau dir ernsthaft gefällt. So wird die Stimmung auch nicht zu kumpelhaft.
     
    • # 16
    • 02.08.2015
    • Gast
    In deinem Alter hatte ich viele Dates. Meine Mutter sprach nur von meinem Harem.

    Was ich dabei festgestellt habe: Du musst irgendwann zu Potte kommen. Es hat immer dann nicht geklappt, wenn ich nicht die Kurve bekommen habe. Entweder ging das in die Freundschaftsschiene oder sie hatte dann einen anderen Freund. Ist mir auch alles passiert und perfekt wird man nicht. Muss auch nicht sein. Ich hatte häufig das Gefühl, dass die Frauen erwarten, dass Du initiativ wirst. Wenn sich eine mit dir verabredet, hat sie zumindest Interesse. Soweit bist Du ja gekommen. Aber anscheinend bist Du über den ersten Schritt mit Küssen nicht herausgekommen. Und hier liegt der Fehler begraben. Nach dem Küssen bist Du entweder zu zögerlich, zu langweilig oder viel zu ernst mit irgendwelchen Absichten. Du bist 24 und die Frauen etwas jünger und die meisten wollen erstmal Spass. Das ist dein Job. Ein Freund von mir sagt treffend: Ich muss jetzt mal die Mädels amüsieren. Sei charmant, lustig, gerne auch zweideutig, frech und dann nimmt alles seinen Lauf. Eine Frau hat i.d.R. die erste Entscheidung getroffen, dass sie sich mit dir trifft. Damit hast Du alle Chancen. Nur nutzen musst Du sie.
     
  12. Wieder ein Mädl, dass etwas einfordert, was sie sebst nicht bietet. Kerl, Typ, all das ist natürlich ausgesprochen respektvoll. Wer Respekt will, der soll ihn sich auch verdienen.
    FS bleib bei der Strategie die zu dir passt, du willst ja auch die Partnerin finden die zu dir passt. Am Weg dahin wirst du auf die Nase fallen, immer wiede. Da wird sich dann raus stellen, ob du ein Looser bist und liegen bleibt, oder aufstehst, den Staub abklopfst und weiter machst.
     
    • # 18
    • 02.08.2015
    • Gast
    Ich schätze auch, dass es auseinanderging, weil du keine Anstalten gemacht hast, die Frauen ins Bett zu kriegen. Selber aktiv wird eine Frau nur in dieser Richtung, wenn sie wirklich verliebt ist oder sehr sehr viel Alkohol intus hat. Ansonsten gilt: Ergreife sanft die Initiative, dann macht sie in 99% der Fälle einfach mit und lässt es über sich ergehen (wenn sich der Mann halbwegs normal benimmt und halbwegs gepflegt aussieht). Die beim Sex entstandene Intimität führt dann später irgendwann bei ihr zu "Verliebtheit".
     
    • # 19
    • 02.08.2015
    • Gast
    Erstmal, Mädels darf man ganz entspannt sagen, jeder weiß dass sie erwachsen sind aber umgangssprachlich ist das durchaus Brauch, keine Sorge.

    Ich denke ebenfalls, dass du es zu langsam angehst. Küssen spätestens beim dritten, eher beim zweiten Date, Sex dann nach Gefühl auch ab dem Dritten. Mädels mit 20+ sind gewöhnt, dass Jungs, die wissen wie's geht auch rangehn und nicht ewig warten, wenn du also nach sechs mal Treffen höchstens mal geküsst hast, bist du langweilig oder allenfalls in die Kumpelschiene gerutscht.

    Lass' dir hier blos nichts erzählen von einem halben Jahr warten vor dem ersten Sex, das gibts in der Realität der jungen Leute nicht, auf freier Wildbahn läuft das anders.

    Du kannst dich also entweder ein wenig selbst in den Hintern treten und mal Tempo machen in Zukunft oder du machst so weiter, wenn du die "Richtige" triffst, wird es dadurch nicht scheitern, allerdings wäre ein Bisschen Übung sicher nicht falsch. Hol dir mal ein paar Bücher, gerne auch mal "Lob des Sexismus", das wird dir einiges klarer werden lassen.

    Viel Erfolg!
     
  13. Kann sein, muss aber nicht. Es gibt oft genug die Konstellation, dass ein Mensch, der eher extrovertiert und flippig ist, sich einen Partner sucht, der sehr ruhig ist.
    Gerade wenn Frauen extrovertiert sind, habe ich es schon oft erlebt, dass der Partner dann eher sehr ruhig war und die Frauen ihn gerade deshalb sehr mochten. Er war so zusagen ihr "ruhender Pol", und solche Frauen brauchen das.
    Ansonsten ist es fast unmöglich dem FS einen Ratschlag zu geben. Es kann an allem Möglichen liegen. Vielleicht war es nur Zufall bisher, und in einem Monat verliebt sich ein blondes Model in ihn, und die beiden haben eine dauerhafte Beziehung. Wenn es ihm so geht wie mir, und sich das Ganze über 15 Jahre lang so hinzieht, dann sollte er sich Gedanken machen. Jetzt ist es dafür noch zu früh.
     
  14. Lieber FS,

    Du hast kein Pech gehabt, sondern Glück. Du hast Mädels getroffen, die sich auf dich eingelassen und dann festgestellt haben, dass sie sich nicht verliebt haben. Es ist völlig normal, sich einige Male zu treffen. Aber nach einigen Wochen merkt man, ob die Gefühle für ein weiteres Kennenlernen reichen, oder nicht. Ich kann auch nicht erkennen, dass du etwas falsch gemacht hast. Du hast gehandelt, so wie du es für dich richtig gehalten hast und darauf kommt es an und nur so wirst du für dich das passende Mädel finden.
    Es wäre sehr schade, wenn du den Fehler machst und dich in Verhaltensmuster quetscht, die nicht deinem Gedankengut entsprechen, weil du meinst, dass Mädels das so wollen, oder darauf stehen. Wenn sie nur Spaß haben wollen, sicher. Aber das ist, so wie ich lese, nicht das, was du suchst.
     
  15. Es sind nicht alle Frauen gleich! Auch ein schüchterner zurückhaltender Typ findet eine passende Frau.Soll er sich verstellen?? Mit 24 muss er noch nicht in Panik verfallen..:)
     
  16. Na ja, das man(n) mit solchen Faustregeln auch keine Garantie auf Freude an und mit Frauen hat, davon zeugt doch dein eigener Thread, Hannes: https://www.elitepartner.de/forum/frage/vertrauen.61655/
    Ein wichtiges Stichwort bringst du allerdings - "Bedürftigkeit".
    Um zu beurteilen, ob du, FS, einen Spannungsbogen, auch in erotischer Hinsicht nicht halten oder aufbauen kannst, müsste klarer sein, wie du dich in diesem kurzen Zeitfenster verhältst:
    Bist du ständig auf Abruf - "klebst" quasi an der aktuellen Favoritin dran; hast du ein Schema F im Kopf, wie das Kennenlernen ablaufen soll?
     
    • # 24
    • 02.08.2015
    • Gast
    ?! Wow!
    Das ist mal eine Aussage! Ich hoffe stark für Männer und Frauen, dass dieser Fall selten ist...denn sonst sind spätestens in der Beziehung Probleme mit dem Sex abzusehen.
    Hab ich nie so gehandhabt und würde ich auch nicht empfehlen.
    Wer weiß was wirklich los war..
    Vielleicht ist der FS einfach langweiliger im Gespräch ...und man hat sich nichts zu sagen. Hat vielleicht zu wenig Freunde partywille und Aktion für die jungen Mädels .
    Mich könntest du nun mit spazieren gehen, Essen und kuscheln beim Film vielleicht begeistern.
    Mit Anfang 20 war ich ständig unterwegs.
    Feiern, tanzen, schwimmen, sporteln, vereisen, sporteln...
    Mir wäre das zu langweilig gewesen.
    Mein Tipp:
    Frag doch die Mädels einfach selbst( außer du siehst sie täglich..dann besser nicht)
    Sollte nur Gestammel kommen, lass vermutlich wirklich an zu wenig sexuellen Aktivitäten
    ps: auch wenn das hier offensichtlich wenige leben...zwischen küssen und Sex liegen noch spannende Welten des pettings ;)
    Sofort vögeln ist bei Anbahnung von Beziehungen in meinem Umfeld eher total ungewöhnlich
     
  17. @ Hannes:
    "Ansonsten gilt unverändert: Frauen verlieben sich beim Sex (...) Fast immer - und die, die es nicht tun, sind so abgestumpft, dass Du auf die sowieso verzichten kannst."
    Entschuldigung, aber wo steht das denn?
    Also ich verliebe mich erst und dann gibt es Sex, nicht anders rum.
    Im Übrigen kann dieser Satz so nicht stimmen, denn warum gibt es dann ONS, also von Männern und Frauen Sex ohne anschließendes Verlieben???
    Nach deiner These müssten sich ja alle nach einem ONS verlieben, denn sie hatten ja Sex.

    Darf ich mich melden? Ich bin eine Frau (Anfang 30) und will was anderes!
    Ich will keinen Mann der "den Stier gibt" und mich ab dem 4. Date in Richtung Bett drängt und spätestens beim 6. Treffen "über mich her fällt". Und ja, ich stehe selbstverstänlich auf Männlichkeit, also nicht auf "Softies".
    Und schüchtern kann - ok, in Maßen - auch niedlich und anziehend sein, auch bei Männern, Beispel: Kerl wie ein Baum, attraktiv, männlich, sympathisch und irgednwie ein bisschen schüchtern. Ich finde das sympathisch und niedlich, wichtig ist nur, dass er genrell "als Mann durchgeht".
    Also FS, wenn du mich fragst, lass dir nichts einreden, für mich wirkst du weder "schüchtern" noch "bedürftig" - da siehst du mal, wie unterschiedlich du von Frauen wahrgenommen wirst - und fang bloss nicht an, jetzt das Aplahtier zu geben, ich garantiere dir, das geht auch in die Hose.
    Bleib wie du bist und jede Frau, die dich so nicht will und deine Art nicht nicht möchte, kannst du sowieso in den Wind schießen und das ist das Beste, was du machen kannst, denn die passt eben einfach nicht zu dir, das war die Falsche.
    Du musst halt wie jeder, der ernsthaft sucht, Zeit investieren, um die passende Frau/Frauen für dich zu finden, und die will dich dann auch so wie du bist, für die musst du dich nicht verbiegen und für die musst du auch kein aufgesetzes Verhalten "performen", nur damit sie dich mag.
    Also bei mir wärest du jedenfalls unten durch, wenn du beim 4. Date schon in die Kiste willst, das legen dir (manche) Frauen dann nämlich auch wieder negativ aus, in dem Sinne, dass sie denken, ja der will ja eh nur das Eine und mehr nicht.
    Wie du siehst, würdest du auch mit einem "forschen" Verhalten nicht jede Frau gewinnen.
     
  18. Eine der traurigsten Aussagen, die ich jemals in diesem Forum gelesen habe. FS, ich möchte dir die Ruprik "Sexualität" dieses Forums ans Herz legen, als Gegengewicht zu o.g. Empfehlung, offensichtlich auf Kontakten mit Frauen beruhend, die überhaupt keinen Bezug zu ihrem eigenen Körper haben.
    Besonders der Thread zum Thema "Freundin beichtet Anzahl der Sexualpartner" wird dir Einblick in die berechtigte Vorsicht etlicher junger Frauen geben, zu schnell mit jedem x-beliebigen Mann, "der ordentlich rangeht", in die Kiste zu hüpfen.
    "Lob des Sexismus" führt dich in die Welt des Pickup ein: Sei kritisch beim Lesen, dann wird dir auffallen, dass im Weltbild des Pickup Männer als das geistig überlegene Geschlecht angesehen und in vielen Dialogsequenzen Frauen angeführt werden, die das Denkvermögen einer Playboy-Bunny-Männerfantasie haben. Der Autor hat das Buch, beeinflusst durch amerikanischen Pickup, in seiner Studentenzeit verfasst und sagt heute, dass er dieses Buch in dieser Form nicht mehr schreiben würde.

    Auf der Party meines Bruders unterhielt ich mich neulich mit einem bekennenden PUA, TV-Redakteur von Dating-Shows. Der Abend wurde im Club fortgesetzt und er lieferte sämtlichen anwesenden Frauen der Gruppe eine Darbietung seines Könnens, incl. nagging und push&pull. Zum Zug kam er bei keiner der Frauen - ihm war eine gewisse Authentizität im Verhalten abhanden gekommen. Einige der Frauen aus der Gruppe (Alter: um die 25), durchaus auf der Suche nach Männern und Sex, erzählten mir, dass sie alle Pickup-Literatur gelesen hätten und über viele der empfohlenen Strategien nur noch gähnen würden.

    Mach dich für keine Frau zum Deppen und habe eine gewisse Lust am Spiel mit Spannungsbögen (Mann hat auch mal keine Zeit für Treffen), damit ist mein Bruder, seines Zeichens absoluter Frauenliebhaber, immer gut gefahren. Seit er seinen Dr. med. hat, sei es fast zu einfach geworden, bei "Frauen zu landen", sagte er manchmal augenzwinkernd - allerdings nicht bei den "wirklich interessanten Frauen".
     
    • # 27
    • 03.08.2015
    • Gast
    Was sind schon drei Dates? In dem Alter haben Frauen die freie Auswahl und wollen sich auch gar nicht unbedingt binden.

    Sag nochmal Bescheid wenn Du bei 50 Dates angekommen bist....
     
    • # 28
    • 03.08.2015
    • Gast
    Ich meinte nicht extrovertiert/introvertiert, denn das bleibt einem ja sein Leben lang, dass man so gestrickt ist.

    Aber das Unbeständige, Flippige in einem anderen suchen, bedeutet, es in sich selbst nicht zu erkennen. Genau wie die Frauen, die eigentlich einen inneren Unabhängigkeits- und Freiheitsdrang haben, aber statt ihn einfach in einer lockeren Beziehung zu leben, klammern sie sich an einen Mann, der diesen Freiheitsdrang hat, und wollen ihn dauernd zu mehr Nähe bewegen. Oder die Frauen, die ihre eigenen Abgründe verleugnen, und dann den Düsterling wollen, um ihn ins Licht zu bringen.
    Projektionen eben, so lange, bis man es in sich selbst erkannt hat und nicht mehr den Partner finden muss, der diese Projektion scheinbar ideal verkörpert.
     
  19. Ja, das sagen so manche Frauen, die dann in Wirklichkeit ganz anders sich verhalten, kenne ich auch! Sie möchten nur trösten, nicht mehr, nicht weniger, lass dich auf so was nicht ein, werde etwas forscher, etwas aktiver, die meisten Frauen wollen das und nicht die Zurückhaltung, dein Problem!!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)