• 29.12.2016
    • Monalisa98

    Was denkt ihr darüber - Date

    Hallo Zusammen,letzte Woche Mittwoch habe ich einem Kollegen, der 200km weit weg in der anderen Niederlassung arbeitet, eine Mail geschrieben ob er im Urlaub Lust hat was zu unternehmen. Anruf ging nicht da Großraumbüro. Habe ihn per Mail gefragt und meine Nummer mitgegeben. Gestern eine Woche später hat er geantwortet, allerdings auf meine Mail geantwortet, also übers Geschäft.

    Er meinte nächste Woche fährt er noch paar Tage weg und hat gefragt ob ich Samstag nächste Woche schon etwas vor habe.

    Auf der einen Seite freut es mich, dass er geantwortet hat und einen Terminvorschlag gemacht hat.
    Auf der anderen bin ich mir jetzt unsicher ob er es nur aus Höflichkeit macht oder wirklich Lust hat.

    Zu der Vorgeschichte,immer wenn er bei uns in der Niederlassung war hat er mich angerufen und gefragt ob wir nen Kaffee zusammen trinken. Haben uns nett unterhalten,privat und geschäftlich. Deshalb habe ich auch gefragt nach einem Treffen.

    Was meint ihr?

    Lg mona
     
  1. Die Seite wird geladen...

  2. Ich frage mal so.. was ist dein Ziel? Was wolltest du mit dem Date erreichen?
    Fernbeziehung? ONS? Liebst du ihn? War dir gerade nur fad?

    Wenn du die erste Frage oben ehrlich beantwortest, hast du die Antwort auf deine eigene Frage.

    P.S: "never fuck the company".
     
    • # 2
    • 29.12.2016
    • Blindfisch
    Meinst Du nicht, dass diese Unsicherheit jeder Mann normalerweise verspürt, wenn er einen Anfang macht? Das gehört wohl irgendwie zum "Spiel".
    Warum sollte er aus Höflichkeit einen Terminvorschlag machen?
    Wie alt bist Du? Und er? Eigentlich weiß jeder, wie er aus so einer "Nummer" wieder rauskommt, ohne einen Termin vorzuschlagen.
    W
     
    • # 3
    • 29.12.2016
    • giesmarke
    Ich glaube das wichtigste ist es , sei du selbst und versuche nicht jemanden etwas vorzuspielen oder dem jenigen besonders zu gefallen .
    Ich habe die besten Erfahrungen gemacht , wenn man einfach ist wie man ist.
    LG
     
    • # 4
    • 30.12.2016
    • Lionne69
    Monalisa,
    Ist 98 Dein Geburtsjahr?

    Dann ist die Panik zu entschuldigen ;-).

    Du hast gefragt, Hut ab vor dem Mut, wenige trauen sich, Ihr seid Euch ja sympathisch.
    Es war die Chance, ja / nein.
    Er hat Ja zum Treffen gesagt - ein Treffen, nicht mehr, nicht weniger.
    Genieß es, weiteres wirst Du sehen. Lass es auf Dich zukommen.
    Und - alle zweifeln immer, mit 16 und mit 60, das ändert sich nie:-D
    Er vielleicht auch.

    Never f... The Company - wieviele lernen sich genau da kennen? Wieviele Freundschaften, Beziehungen, Partnerschaften? Es menschelt auch dort, zum Glück.
    Es kann die langjährige Ehe werden und es kann im Rosenkrieg enden, wer nicht wagt, gewinnt. Die dort erst beste Freundin wird zur größten Feindin, ebenso ein Szenario.

    Vielleicht wird es bei Dir ganz einfach ein nettes Treffen, keine Glaskugel bemühen.
     
    • # 5
    • 30.12.2016
    • Evi09
    Hi Mona,
    er ist Mann, Mann grübelt nicht so viel. Klar hat er Lust, wenn nicht hätte er wohl nicht geantwortet da er sowieso Urlaub hat und dir nicht antworten muss. Ist doch kein Zwang da...
    Genieße den Abend, lerne ihn kennen, ihr könnt ja entscheiden ob und was daraus wird. 200 km sind keine riesige Strecke, das kann man ja eine Zeit lang meistern.
    Hab viel Spaß und grübel nicht zu viel, genieße!
     
    • # 6
    • 30.12.2016
    • Monalisa98
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Habe jetzt eine Nacht darüber geschlafen und ja ich denke auch, dass man aus Höflichkeit sich mit niemandem trifft den man nicht "nett" findet. Wenn dann hätte er höflich abgesagt und keinen Trminvorschlag gemacht :)

    Zum Alter, er ist 33 und ich 30!
    Ich muss einfach rausfinden ob und was an den bisher netten Gesprächen und intensiven Blicken dran ist. Deshalb habe ich ihn auch gefragt! Der eine mag jetzt sagen, Männer darf man nicht nach Treffen fragen das ist die Aufgabe des Mannes, ich habe das aber lieber selber in die Hand genommen, ohne große Warterei ob nicht von der anderen Seite was kommt. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

    Ich lasse das jetzt einfach auf mich zukommen und geh locker ran. Bin wie ich bin, lustig, nett und auf eine charmante Art frech :)

    Ich habe ihm ja vorgeschlagen in einen Indoor Kletterpark zugehen...mag die Treffen allein zum Essen etc. nicht so. Das ist für mich zu "gezwungen" man sitzt sich gegenüber und man muss jetzt was reden etc. Denke ihr wisst wie ich meine :)
    Wir werden sehen wie es wird und was danach kommt, dass kommt dann noch auf.

    Lg Mona
     
    • # 7
    • 31.12.2016
    • Lionne69
    Hi Mona,

    Klingt insgesamt richtig toll. Musste lächeln, als ich Deinen Post las. Optimistisch, lebensfroh .

    Dir einfach einen schönen Tag, und nach der Kletterei findet sich sicherlich auch ein Ort, zum Essen, Sitzen, Ratschen...
     
    • # 8
    • 08.01.2017
    • Monalisa98
    Hallo Zusammen,
    dachte ich berichte mal über das Treffen.
    Also wir mussten es auf Freitag vorverlegen,da ich einen wichtigen Geburtstag für Samstag vergessen habe.
    Die Kletterhalle hatte Freitags aber geschlossen und so sind wir auf Zoo ausgeweicht :)

    Die ersten paar Minuten waren etwas komisch, aber dann wars echt toll. Haben viel gelacht, uns viel erzählt. Aber jetzt keine tiefgründigen Gespräche etc. Über Freunde und Bekannte erzählt, auch bisschen über die Arbeit, Hobbies etc.

    Die Zeit verging wie im Flug. Als der Zoo zu machte, fragte er noch ob wir noch was essen gehen. Waren dann noch beim Italiener. Es war wirklich toll.
    Meine Angst das er nur aus Höflichkeit zugesagt hat, war völlig umsonst. Auch war es kein Treffen nur unter Kollegen.
    Er hat mich ein paar Mal so liebevoll angeschaut. Hach war das süß :) Übertrieben fand ich nur,dass er alles bezahlt hat.
    Zum Abschied gab er mir dann ein Küssen rechts links.
    Später schrieb er dann noch ob ich gut zu hause angekommen bin und das es ein schöner Tag war.

    Soweit so gut, mehr habe ich aber bis jetzt nicht gehört. Er hat erzählt das er die Woche für mehrere Tage in unserer Niederlassung sein wird.
    Ich schreibe ihn heute jetzt einfach mal an, wie groß zu warten.
    Hoffe die Woche kommt dann wieder ein Treffen zustande. Dieser Vorschlag sollte dann aber von ihm kommen....es bleibt spannend :)

    Lg
     
    • # 9
    • 09.01.2017
    • neverever
    Dein ganzer Post wirklich schön zu lesen. Aber lass es so zu denken. Wenn er nur etwas von meiner Einstellung hat dann macht er das gerne und verschwendet nicht einen Gedanken daran. Bedanke dich und gut ist.
    Und dann.... das noch.....
    Hör auf mit dem Abchecken von Verpflichtungen. Wenn dir danach ist dann schlag was vor. Und erwarte nichts. Dieses Erwarten ist Gift und raubt jegliche Grundlage. Wenn ich was möchte werde ich tätig. Das ist Kindergarten.
    Viel Glück
    m46
     
    • # 10
    • 10.01.2017
    • Monalisa98
    Du hast Recht. Danke für deine Worte...jetzt bin ich wieder auf meiner Linie. Es ist eigentlich auch gar nicht meine Art sich an "Schema F" zu halten, jetzt ist er dran,ich darf nicht nochmal fragen weil dann könnte er ja das Interesse verlieren etc. Habe mich wohl von meinen Mädels zu sehr beeinflussen lassen. Ich mache es wie ich es für richtig halte. Bis jetzt hat es ja ganz gut geklappt :)

    Das mit dem Bezahlen. Ich denke, dass er es schon gerne gemacht hat. Dann revanchiere ich mich einfach ein ander mal.
    Bon gespannt was die nächsten Tage bringen, wenn er hier ist. Ich melde mich wieder :)
     
    • # 11
    • 23.01.2017
    • Monalisa98
    Hi Zusammen, kurzes Update mit Bitte um Hilfe.

    Seit dem letzten Post ist einiges passiert.
    Wie oben geschrieben war er für 2 Tage in unserer Niederlassung. Habe den ganzen Tag überlegt, ob ich fragen soll oder nicht. Waren dann zusammen Kaffee trinken. Als ich dann dachte jetzt oder nie, war auf einmal ein Verkehr von Kollegen, unglaublich. Wir beide standen da, haben uns erwartend angeschaut. Aber es ging einfach nicht zu fragen. Haben uns dann verabschiedet da er noch Besprechung hatte bis 19 Uhr. Ich fuhr also nach Hause, habe mich geärgert. Ich habe ihn dann kurz nach 19 Uhr angerufen und wollte fragen, ob er noch Lust hat was zu unternehmen. Er ging nicht ran. Um 19.45 Uhr hat er dann zurückgerufen, da war die Besprechung erst zu Ende. Habe ihn dann gefragt, er meinte dann, dass es nicht böse gemeint ist, er aber seit 4 auf den Beinen ist und ziemlich ko. Morgen geht es um 7 schon wieder weiter. Aber ein anderes mal gerne. Nächste Woche kommt er wieder 2 Tage , da holen wir es nach.
    Am Tag darauf haben wir uns dann wieder gesehen. War wie immer, Kaffee und nett unterhalten. Dann fuhr er nach Hause.


    Habe dann von Freitag bis Montag nichts gehört. Montag Abend habe ich dann eine SMS abgelassen, ob er schon weiß wie er die Woche kommt und ob der Plan noch steht. Kurze Rede, er konnte nur einen Tag kommen, hat aber ein Treffen fürs WE vorgeschlagen.

    So waren wir also letzten Samstag zusammen Essen und noch was trinken. Unser Date ging knapp 6 Stunden. Wieder viel geredet, gelacht. Er hat sehr sehr viel von sich erzählt. Und ich habe eine neue Seite kennengelernt. Sensibel, nachdenklich, zurückhaltend. Sehr sympathisch. Als es zur Verabschiedung kam, lag richtig was in der Luft...ich glaube einen Kuss wollten beide, aber getraut hat sich niemand. Es gab eine innige Umarmung, habe ihm dann einen Schmatzer auf die Backe gegeben. Danach war ich verballert, irgendwie nicht ich. Total durch den Wind. Kann mich noch erinnern das er meine Hand genommen, ich noch was geredet habe wann er wieder kommt, dann sagte ich Tschüß, ließ die Hand los und bin davon. Er hat mir noch hinterher gerufen on alles gut ist...ich kann euch nicht sagen was mit mir los war...irgendwie stand ich neben mir. Alkohol War nicht im Spiel. Fuhr dann nach Hause und hoffte das ich es nicht verbockt habe. Ich bekam dann noch eine SMS, dass er den Abend mit mir sehr schön fand. Habe dann gesagt,ich auch und von mir aus gerne wieder.

    Nun jetzt stehe ich da. Wie geht es jetzt weiter? Diese Woche kommt er nicht, erst nächste Woche. Soll ich was fürs WE vorschlagen oder ist das zu aufdringlich?
    Eigentlich hätte ich ihn gerne geküsst...dann würde ich ihn jetzt zu mir einladen.

    Was meint ihr denn?
     
    • # 12
    • 24.01.2017
    • Lionne69
    Ohh, süüüß.
    lass Dich drücken.

    Nein, wirklich, klingt alles ganz toll. Du hast gar nichts verbockt.

    Wenn Du magst, schlag was fürs WE vor - Warum nicht bei ihm am Ort?
    Da zeigst Du Interesse, Engagement, und vergibst Dir ja nichts. Und ob Du dann mit zu ihm gehst, einfach so oder für mehr, kannst Du entscheiden.

    Dir alles Liebe.

    Aber lass Dir Zeit, jetzt erst mal Küssen und dann entwickelt sich weiteres.
     
    • # 13
    • 24.01.2017
    • Apfeldieb
    Als Mann kann ich dem nur voll und ganz beipflichten. Und ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und sage: wenn es schon beim ersten Date so anfängt, daß sie in klare Aussagen von mir irgendwelche gegenteiligen Ausdeutungen hinein interpretiert, dann lasse ich mich besser erst gar nicht auf sie ein. In meinem eigenen Umfeld hatte ich erst vor kurzem einen Riesen-Zwist mit einer Dame, die mich fragte, ob ich sie im Auto mitnehmen kann. Ich sagte: ja, das geht. Daraufhin fuhr sie, spürbar gekränkt, mit dem Bus. Des Rätsels Lösung: ich hatte ihrer Ansicht nach nur gesagt, daß ich es kann. Aber nicht, daß ich es auch mache. Solche Interpretitis braucht die Welt nicht, und daher: wehret den Anfängen.
     
    • # 14
    • 24.01.2017
    • manchmal
    Moin,
    Schade, er ist bei weitem nicht so von dir begeistert wie du offenbar von ihm. Wäre er das, wäre er z.B. locker und jederzeit die 200 km gefahren, zumindest am Wochenende. Die ganze Initiative ging bisher von dir aus, er hat sich nur zögerlich und nicht enthusiastisch gemeldet.
    Naja, ein Mann wird den Sex mit dir wohl auf jeden Fall mitnehmen (falls er nicht zu viel Sorge um seine Ehe hat?), aber ich würde dir dringend empfehlen, nicht sehr viel mehr zu erwarten und mich vor Verletzungen zu hüten.

    manchmal
     
    • # 15
    • 24.01.2017
    • Frau43
    Hallo FS
    Ich finde, das klingt alles gut - aber jetzt muss er kommen. Nicht du musst fragen, sondern er!
    Klar würde er absagen wenn er keine Lust hätte aber darauf kommt es nicht an. Lass ihn kommen - und ich bin sicher, er wird es auch.
    Nur Küsschen und viel Zeit miteinander verbringen, ist sicher nicht nur Sex.
    Das man in der heutigen, stressigen Zeit auch mal keine Zeit hat oder zu kaputt ist, ist doch logisch...
    Kopf hoch, das kommt gut aber nimm dein Tempo raus!
     
    • # 16
    • 24.01.2017
    • Monalisa98
    Hallo,
    danke für eure Rückmeldungen.

    Ich werde jetzt mal die Füße still halten und mich gedulden.
    Im Großen und Ganzen stehe ich dem ganzen schon positiv gegenüber.

    Klar viel Initiative ging von mir aus,wobei ich auch den Eindruck bekommen habe,dass er schon zurückhaltend ist und schüchtern. Aber spätestens nach Samstag und nach meiner Schmatzer Aktion,sollte er jetzt wissen das er mir sehr gefällt und etwas lockerer werden kann.
    Haben gestern noch kurz gesimst und ausgemacht das wir die Tage mal telefonieren werden.

    Ich glaube auch, dass ein Besuch zu Hause jetzt noch zu früh wäre. Und einen Vorschlag, das ich ihn besuchen kommen kann, kommt von mir nicht. Will mich ja nicht aufdrängen.
    Warten wir mal ab.
     
    • # 17
    • 24.04.2017
    • Monalisa98
    Hallo Zusammen,
    ich dachte ich melde mich mal wieder bzw. schreibe was alles so passiert ist.

    Der letzte Post liegt ja schon weiter zurück. Ich fand es immer etwas schade, wenn ich bei anderen mitgelesen habe und dann hörte es plötzlich auf und man wusste nicht was noch geschehen war.
    3 Dates im Februar. Toll, toller, am tollsten (ohne richtigen Kuss) März: 2 Mal bei mir gewesen, das zweite Mal „richtiger Kuss“ April: Date (sehr schön) und nochmal bei mir. 1. gemeinsame Nacht
    Geschlafen haben wir nicht miteinander. Aber viele, viele Zärtlichkeiten ausgetauscht. An diesem Tag meinte er auch, dass er sich damals im Dezember sehr gefreut hätte als er meine Mail gelesen hat, allerdings habe ich ihn gefragt, was er damals dachte. Im Laufe des Abends habe ich ihn dann so fest gedrückt und meinte, dass ich ihn sehr gerne habe. Antwort kam keine, zumindest verbal nicht. Es kam ein verschmitztes Grinsen und große leuchtende Augen sahen mich an. Darauf folgte ein Kuss.
    Er hat in der Zwischenzeit schon meine Schwester kennengelernt. nächste Woche werde ich das erste Mal zu ihm fahren. Es hat sich bisher nicht ergeben. Ich bin wirklich glücklich. Er schaut mich immer so liebevoll an, ich könnte ihn fressen mit Haut und Haaren. Ja ich würde behaupten wir stehen am Anfang einer Beziehung.
    Freundinnen von mir meinten, ich müsse ihn darauf ansprechen ob wir nun eine Beziehung haben oder nicht. das wirklich verbal kommuniziert werden?! Ich weiß die Mühlen mahlen langsam. Es ist schon eine Zeitspanne von Januar bis jetzt. Aber es läuft doch gut oder? Wenn ich die Bemerkungen von meinen Freundinnen höre, dann komme ich aber immer etwas ins Zweifeln. Sie meinten auch es sei nicht „normal“ wenn er mir bei den SMSen keinen „Kuss-Smiley“ schickt. Ja kindisch, aber über solche Sachen mache ich mir dann Gedanken.
    Irgendwann, aber nicht jetzt, sollte man schon darüber sprechen, wie es weitergehen soll da ja Fernbeziehung, aber nicht vor Sommer/Herbst würde ich jetzt mal behaupten. Sind Taten nicht mehr wert als irgendwelche Worte?

    Wir haben täglich Kontakt. Erzählen uns wie der Tag war. Machen uns gegenseitig Mut wenn etwas nicht so lief, geschäftlich Privat.
    Wissen über den Tagesablauf und was der andere unternommen hat Bescheid
    Gute Nacht SMS ist tägliches Ritual
    Liebevolle Blicke (das fiel sogar meiner Schwester auf, als er da war, sie meinte wie er mich anschaut, total nett und liebevoll)
    Er erzählt sehr viel von seiner Familie und seinen Freunden
    Er plant, was einige Wochen voraus liegt
    Nachdem wir uns gesehen haben, meint er immer, es war wieder sehr schön
    Ist das denn nichts? Muss ich das jetzt alles „zerreden“.
    Lg Mona
     
    • # 18
    • 25.04.2017
    • EarlyWinter
    Höre BITTE nicht auf deine Freundinnen. Freue dich über diese tolle Entwicklung und Schau du dir an, wie du dich mit ihm fühlst, ob du glücklich bist und ob du dich mit allem, wie es so insgesamt ist, gut fühlst.
    Frag schon mal gar nicht, ob ihr eine Beziehung habt. Diesen Quatsch habe ich noch nie verstanden. Du wirst schon merken, ob das eine Beziehung wird. Im Moment habt ihr eine schöne und glückliche Zeit. Und von Mal zu Mal wirst du schon merken, wohin es geht.
    Und der Unsinn mit den Smileys - wie alt sind die denn alle??? Willst du ernsthaft DAS zum Problem werden lassen? Du hast bis jetzt alles so gut gemacht, bist deinen Instinkten gefolgt und bis jetzt läuft alles gut. Mach das auch weiter so. Lass dir nichts einreden aber höre immer auf dich selbst und wenn DU ein Thema mit etwas hast dann musst du das auch ansprechen. Schieben auf die lange Bank erzeugt nur bad vibrations zwischen euch und dann wird alles kompliziert. Man interpretiert, schaukelt sich emotional hoch und es wird alles schlimmer statt besser.
    Wenn du aber einen wirklich sehr gut gemeinten Rat einer von alten Frau haben möchtest - erzähle nicht immer alles deinen Freundinnen. Sie scheinen, gerne Probleme zu suchen, wo keine sind, riecht ein bisschen nach Drama Queens. Es geht sie auch nicht alles an. Sei vorsichtig mit gutgemeinten Ratschlägen und entscheide du selbst, was sinnvoll ist und was nicht. Klar kommt es irgendwann zur Sprache, wie es weiter geht, das ist logisch, aber das ergibt sich eh von selbst mit der Entwicklung. Dein Plan bis Sommer hört sich gut an.
    Wünsche dir weiter alles Gute :)
     
    • # 19
    • 25.04.2017
    • Monalisa98
    Danke für deine Meinung/Antwort EarlyWinter :)

    Aussagen wie diese, wie von meinen Freundinnen (wobei ja nicht alle so sind) verunsichern mich. Wir sind so ein „Haufen“ und da sprechen wir, erzählen wir. Zum Alter, sie sind alle zwischen 30-34 Jahre. Das mit den Smileys fand ich auch Quatsch, aber trotzdem denkt man darüber nach. Aber ja man macht sich Gedanken, überlegt und am Ende hat man ein Problem welches man selbst im Kopf durch zu vieles nachdenken erzeugt hat!

    Ich denke für die Zukunft, erzähle ich hierzu nicht mehr allzu viel. Mehr nur denen, von welchen ich denke, dass ich eine konstruktive Antwort/Meinung bekomme. Gestern hatte ich noch ein Gespräch mit meiner Mutter. Wir haben auch über ihn gesprochen und ich habe es von den Mädels erzählt. Sie meinte, ich sollte mir eher mal Gedanken über die ein oder andere Freundin machen, als das ich immer Zweifel und über ihn und mich nachdenke. Die Vermutung liegt nahe, weil es einfach in der Vergangenheit so war (ich bin nun 2 Jahre Single und hatte viel Zeit) das ich zur Stelle war. Ja ich hatte Zeit für Unternehmungen etc. Und dies der ein oder anderen nicht so Recht passt, dass es weniger werden wird. Gerade bei Fernbeziehungen sind doch Wochenenden verplant, nicht alle natürlich aber viele. Zeit für Freunde werde ich schon trotzdem haben, aber nicht mehr so in dem Umfang wie es bisher war.
    Wenn mich jemand fragen würde, ob ich glücklich bin, würde ich mit „ja“ antworten. Ich finde es gut so wie es läuft. Klar; alles langsam und in kleinen Schritten, aber es geht voran. Ich fühle mich wohl in seiner Nähe und ich bin wie ich bin! Auch in der ganzen Zeit, hatte ich noch nie gedacht, oh hier haben wir eine komplett andere Einstellung etc. sind nicht kompatibel. Wir sind wirklich auf einer Welle.
    Ich möchte jetzt erstmal sein Zuhause sehen, sehen wir er wohnt. Wochenenden zusammen verbringen. Die Zeit genießen. Nach und nach Familie und Freunde kennenlernen. Eben Schritt für Schritt. Wenn dies alles genauso gut läuft wie bisher, dann kann kommt das Thema wie geht es weiter, welche genauen Vorstellungen hat jeder. Ich denke das kommt dann von allein, wie du schon so schön geschrieben hast.
    Dann werde ich weiterhin mit meinem Bauchgefühl und Empathie handeln und freue mich darüber, dass es bisher wirklich gut gelaufen ist J
    Danke nochmal für deine Worte,EarlyWinter.
     
    • # 20
    • 25.04.2017
    • Lionne69
    Uuuäh.
    Ich hasse Kuss- Smileys. (Ich möchte real geküsst werden, diese Smiley-Orgie sind manchmal lästig)

    Lass Deine Freundinnen reden. Warum zweifeln sie?
    Es läuft prima, er verhält sich toll, und sehr eindeutig, da braucht es kein Interpretieren. Es klingt alles wunderbar.

    Genieße es.

    Alles Gute.
     
    • # 21
    • 25.04.2017
    • Amytan
    @EarlyWinter hat völlig recht und du, liebe FS, verhältst dich glücklicherweise normal und nicht wie ein Teenager (Smileys usw.). Alles, was du schreibst, klingt so gut, lass es dir nicht vermasseln, bleib weiter in deinen Schuhen, drängle nicht und lass eine wunderschöne Beziehung wachsen und auf dich zukommen.

    Freundinnen raten nicht immer "wohlwollend", oft sind sie - unbewusst - eifersüchtig, weil sie merken, dass du nicht mehr rund-um-die-Uhr frei bist und Zeit für sie hast. Zwar sollte niemand in einer Verliebtheitsphase den bisherigen Kontakt zu den Freunden abbrechen (um im Notfall einer möglichen Trennung wieder darauf zuzugreifen), doch die Freunde, die einen kleinen Rückzug nicht verstehen, verstehen DICH nicht wirklich.

    Ich drücke dir und deinem Traummann die Daumen!
     
    • # 22
    • 26.04.2017
    • Apfeldieb
    Bloß nicht. Warum ausgerechnet jetzt, da alles so harmonisch läuft, Zweifel an seiner Integrität einstreuen? Entweder er ist von der verbindlichen Sorte, dann braucht es die Frage nicht. Oder er ist es nicht, dann nützt Dir die Antwort auch nichts.
     
    • # 23
    • 20.06.2017
    • Monalisa98
    Hallo Zusammen,
    ich muss mich mal wieder melden bzw. benötige ein paar Meinungen.
    Das letzte Mal habe ich im April geschrieben. Seither ist nicht viel passiert
    , also es läuft toll. Immernoch täglicher Kontakt. Er war auch eine Woche im Urlaub mit ein paar Männern und hat sich jeden Tag gemeldet. Wir zeigen uns in der Öffentlichkeit. Halten Händchen, küssen uns. Wie zuhause auch. Eigentlich ist alles gut aber nur FAST...Ich war bis heute noch nie bei ihm zuhause. Ich habe ihn darauf angesprochen ob ich zu ihm auch mal kommen darf. Er meinte ja, aber er schämt sich etwas da er eine kleine und nicht so schöne Wohnung hat wie ich. Demnach habe ich auch noch nie Freunde von ihm kennengelernt. Kenne vom erzählen alle mit Namen und was sie so tun. Sogar Fotos zeigt er. Aber eben noch nie persönlich getroffen. Das gibt mir schon etwas zu denken. Er erzählt viel von seiner Wohnung...meint ihr ich solle mich noch etwas gedulden?
    Auch habe ich beruflich eine neue Stelle angeboten bekommen, im gleichen Unternehmen. Bin noch hin und her gerissen. Würde ihm gerne davon erzählen wenn wir uns sehen. Wird aber erst nächste Woche sein da er vom Job her auf Reise ist momentan.
    In diesem Zuge würde ich dann auch gerne über uns sprechen und ihm sagen das ich ihn sehr gerne habe und ich auf jeden Fall mit ihm zusammen sein will etc. Auch welche Gedanken ich habe was in 1 bis 2 Jahren sein kann. Bis dato haben wir noch nie darüber gesprochen. Über Gefühle zu sprechen fällt ihm schwer. Er zeigt es mehr.
    Habe aber auch Angst ihn damit zu erschrecken...oder denkt ihr langsam wäre es an der Zeit?
    Lg Mona
     
    • # 24
    • 20.06.2017
    • Camille
    Ganz ehrlich, ich verstehe diese Tanzerei um ein Geheimnis überhaupt nicht.

    Es ist für mich selbstverständlich, dass man mal beim einen, mal beim anderen übernachtet und wohnt. Abwechselnd eben....und nicht nur einer ist beim andern immer Gast. Sämtliche Gespräche zu irgendeinem Beziehungsstand kannst du glatt vergessen und solltest du auch lassen, wenn kein normales "wir"-Gefühl da ist.

    Ich habe sowas noch nie gehört, "nein zu mir nicht, da ist es nicht so schön". Das ist völlig nebensächlich, wie luxuriös oder spartanisch jemand lebt. das ist auch ein Teil seiner Persönlichkeit. Und den würde ich mir auf jeden Fall anschauen.

    Wenn du dich jetzt nicht traust, vorzuschlagen, dass du ihn gerne besuchen willst......sag mal, was ist denn das für eine Beziehung / Vertrauensverhältnis....Keine, nicht wahr?
     
    • # 25
    • 20.06.2017
    • pixi67
    Ich denke es ist Deine Zeit!
    Es gab von mir auch Fragen, die jemanden verschreckt haben aber dann haben auch mich die Antworten abgeschreckt.
    Selbst möchte ich nicht jetzt die nächsten Jahre planen und würde mein neuer Freund jetzt sagen: ich plane mit Dir in zwei Jahren zusammen ziehen, dass wäre mir jetzt zuviel.
    Aber er träumt gerne rum, von Urlauben zb und meinte :nächstes Jahr nehmen wir uns mal länger Urlaub.
    Oder hat wirklich nach ein paar Wochen gesagt: ich würde mich sehr freuen wenn Du auch als Oma noch bei mir bist.
    Nichts was verschreckt...
    Hätte ich ihm gesagt: Das ist mir zu schnell...wäre ich die Falsche.
    Weil ich ja nicht verplant werde , es ist genug platz für eine Entwicklung die jeden Schritt neu entscheiden kann.
    Nur in sich die Aussage hat: wir beide wollen es miteinander versuchen.

    So ist es jetzt Dein Zeitpunkt Stellung zu beziehen: ich möchte mit Dir gehen und Du? Kreuze bitte an: ja nein vielleicht!
     
    • # 26
    • 21.06.2017
    • Monalisa98
    Wenn wir zusammen sind, dann ist es eigentlich perfekt. Wir verstehen uns wirklich gut. Er ist so liebevoll, ich habe ihn wirklich sehr gerne.
    Wir können uns nicht jedes Wochenende sehen. Da sein Vater schwer krank ist und er rundum Pflege/Betreuung benötigt. Die Geschwister wechseln sich ab mit der Pflege wenn die Mutter nicht zu Hause ist. Dafür habe ich vollkommen Verständnis! Auch kann ich es verstehen, wenn er eine lange stressige Woche hat und er am Samstag gerne seinem Hobby nachkommen möchte (es ist ein Hobby welches ich von meiner Gesundheit her nicht machen kann) Keine Klage von meiner Seite.
    Aber das ich noch nie bei ihm war, dass beschäftigt mich schon sehr. Ich habe dies bereits angesprochen und gesagt bzw. gefragt ob ich mal zu ihm kommen darf. Er meinte auch ja. Aber er hat nichts mehr gesagt.
    Ja ich kann es evtl. auch ein bisschen verstehen seine Bedenken. Meine Wohnung ist echt toll, eben alles neu. Poolanlage im Garten etc. Aber meine Familie und auch ich sind wirklich überhaupt nicht überheblich. Aber vllt denkt er, ich bin besseres gewohnt wie seine „kleine alte Wohnung“. Aber so viel sollte er mich nun schon kennen, dass ich so oberflächlich wirklich nicht bin.

    Was ich auch seltsam finde oder was mich beschäftigt. Letztes WE kamen wir auf Urlaub zu sprechen. Ich habe ihn dann gefragt, ob wir auch noch zusammen wegfahren sollen. Es kam von ihm kein ja und auch kein nein. Er hat mich gleich gefragt, wo ich hin möchte. Habe dann erzählt und er meinte er war mal in Italien und hat gleich Bilder gezeigt und dort war es schön. Und dann nichts weiter wieder. Ich habe dann auch nichts wieder gesagt oder gefragt. Habe es dann eher so aufgefasst wie das er keine Lust hat aber das nicht sagen will.

    Ich habe auch einfach so Angst etwas falsch zu machen. In der Vergangenheit war ich es immer, die über kurz oder lang eine Abfuhr bekommen hat. So etwas sitzt tief…ich habe Angst das es von heute auf morgen wieder anders sein kann. So wie es die letzten Male auch passiert ist.
    Dann sage ich mir wieder, nicht alle sind gleich. Wenn ich so weiter mache, dann stehe ich mir selber mit meiner Angst im Weg und am Ende klappt es dann nicht, wegen der Angst, weil ich zuviel darüber nachdenke.
    Ich für mich, möchte auf jeden Fall mit ihm zusammen sein. Wenn wir beieinander sind ist es einfach immer schön. Ich fühle mich richtig richtig wohl bei ihm und habe auch ein „wir“ Gefühl.

    Die 200km machen mir natürlich schon auch etwas zuschaffen. Er selber ist damit auch nicht wirklich richtig glücklich…somit habe ich auch Angst das er es beenden könnte wegen der Strecke. Soviele Gedanken in meinem Kopf, die muss ich sortieren.
    Lg
     
    • # 27
    • 21.06.2017
    • EarlyWinter
    Warum hast du nicht einfach nochmal nachgefragt? Dann hättest du die Antwort. Hattest du Angst, wie es dir geht bei einem eindeutigen Nein? Ist es dir lieber, etwas, was dir wichtig ist, totzuschweigen, in der Hoffnung, dass es sich irgendwann von alleine zu deinem Gunsten regelt? Wenn ich schon bei einem Mann dauernd Angst haben muss, ihn zu verschrecken wenn ich normale Dinge mit ihm machen will, dann ist das mehr Stress als alles andere. Er hat offenbar keine Angst, dich zu verschrecken mit seinem Verhalten - du bist ihm sicher. Stehe zu dir selbst und zu dem, was du willst. Dann kann er auch Stellung beziehen und auch wenn es nur darum geht, dir zu erklären, warum er was nicht oder noch nicht möchte. Dann kannst du schauen, wie es dir damit geht. REDET doch bitte miteinander.
     
    • # 28
    • 21.06.2017
    • Vorkoster_M36
    Ich weiß, es ist nicht das, was du hören willst, trotzdem sage ich es. Wenn er dich nicht zu sich nach Hause lässt und du seine Freunde nicht kennenlernen darfst, dann hat das einen guten Grund. Und dieser gute Grund ist eine andere Frau. Punkt.

    Wenn ich eine neue Freundin habe, dann WILL ich sie mit zu mir nehmen, das ist normal, das macht jeder so. Da müsste sie auch nicht fragen. Dass du selbst Entschuldigungen suchst, warum er es nicht will, zeigt, wie verstellt dein Blick auf die aktuelle Situation schon ist.

    Genauso verhält es sich mit den Freunden. Eine neue Freundin, mit der es etwas ernsteres ist, stelle ich natürlich meinen Freunden vor. Die würden sogar danach fragen, weil ich doch von ihr erzählt hätte.
     
    • # 29
    • 21.06.2017
    • Apfeldieb
    Au weia. Interesse zeigen allein genügt nicht, der Mann hat in seinen Äußerungen gefälligst die Schlüsselwörter zu gebrauchen, die die Frau erwartet. Samt Begeisterung für ihre Ziele, auch wenn sie ihm gar nicht liegen. Im Grunde genommen hat er durch die Blume geäußert, daß er lieber nach Italien fahren würde. Aber wenn dazu von der Frau weder Ja noch Nein kommt, ist das natürlich etwas völlig anderes als umgekehrt.