1. Warum will keiner mit mir zusammen sein?

    Hallo zusammen,

    Ich bin 35 Jahre alt und, wie es scheint, Dauersingle.

    Von dem Vater meines einzigen Kindes lebe ich seit über drei Jahren getrennt und ich habe seitdem schon unzählige Männer gedatet und war auch mit einigen von ihnen im Bett. Aber etwas Festes ist nie daraus geworden. Entweder sie wollten mich nur für eine Affäre und für den schnellen Spaß (was sie auch offen kommunizierten, also war ich selber schuld an meinem gebrochenen Herzen, weil ich mich darauf eingelassen habe) oder sie haben mich ein paar Mal getroffen und dann herrschte für immer Funkstille.

    Ich weiß nicht, was ich falsch mache. Nachdem ich ein paar Mal den Fehler gemacht habe, zu früh mit den Männern körperlich zu werden, achte ich jetzt peinlich darauf, mit dem Sex zu warten. Ich gehe nicht mit einem Mann ins Bett, bis ich ihn besser kenne und mir sicher bin, dass er auch wirklich mit mir zusammen sein will. Leider kommt es dazu aber gar nicht, weil meine Dates wie gesagt nach ein paar Treffen kommentar- und abschiedslos abtauchen.

    Außerdem achte ich darauf, dass ich nicht bedürftig wirke und den Männern nicht nachstelle. Ich warte immer, bis die Männer sich bei mir melden und melde mich umgekehrt wenig bis gar nicht. Ich muss doch wissen, ob der Mann mich von sich aus treffen will. Falls nicht, brauche ich meine Zeit mit ihm nicht zu verschwenden.

    Von der Persönlichkeit her bin ich eher ruhig, schüchtern und zurückhaltend. Außerdem habe ich mit Depressionen zu kämpfen und ich fürchte, dass man mir das auch anmerkt. Vielleicht ist das das Problem, vielleicht ist den meisten Männern eine fröhliche und lebhafte Frau lieber. Oder vielleicht merken die Männer, dass ich verzweifelt suche und dass sie "austauschbar" sind und ziehen sich deshalb von mir zurück. In meiner Verzweiflung habe ich auch schon Männer gedatet, für die ich eigentlich gar nichts empfinde, weil diejenigen, die ich wirklich mochte, mich nur für eine Affäre wollten.

    Ich würde wirklich gerne wissen, woran es liegt, dass ich in der Liebe so überhaupt keinen Erfolg habe. Hat jemand einen Rat für mich, oder befindet sich jemand oder befand sich schonmal in einer ähnlichen Situation?
     
  2. Diese Logik muss mann erst mal verstehen! Verstehst Du sie? Nein, aber es waren Gefühlsentscheidungen. Aber jetzt weißt Du, dass es nichts gebracht hat, außer vielleicht noch mehr Leere.

    Keine gute Basis für eine Beziehung! Sind die fachärztlich diagnostiziert und bist Du in Behandlung?

    Gut möglich! Sag mal, wäre Dir eigentlich jeder Mann recht?? Wie würdest Du eine Mann finden, der mit jeder Frau eine Beziehung anfangen will? Als was würdest Du den bezeichnen?

    Zu wenig Interesse zeigen ist auch nicht gut. Oder was würdest Du umgekehrt denken, wenn sich ein Mann nicht melden würde?

    Ziemlich vertrackte Situation bei Dir insgesamt! Vielleicht versucht Du, Deine Depressionen in den Griff zu bekommen und Dir ein eigenständiges, zufriedenes Leben aufzubauen. Wenn Du hier länger mitliest, würdest Du sehen, dass die meisten Beziehungen nicht das Gelbe vom Ei sind, sondern man alleine durchaus glücklich und zufrieden sein kann.
    Alles Gute für Dich!
    ErwinM, 49
     
  3. Hmm, ich bin mir sicher das es nicht wirklich an dir liegt.

    Ich kann aus Erfahrung sprechen das es unzählige Variationen mit Mann und Frau gibt. Allein hier in Deutschland etwa 80 Mio. verschiedene Optionen...da kann man ein paar Dates, auch wenn es locker 100 im Jahr wären, nicht davon ausgehen das man den passenden Partner trifft.

    Ich sage immer entweder es passt sofort, von Anfang an, ohne irgendwelche Spielchen, Schlag auf Schlag, oder eben garnicht. Alles andere liegt an deinem gegenüber, wenn der schon komisch rummacht, ständig keine Zeit hat, irgendwelche Ausreden hat, dann will er einfach nicht.

    Wenn du alles dafür tust, ihm den Hof machst, im zeigst das du willst, dir auf gut Deutsch gesagt: "Den Arsch aufreißt" und nichts zurückkommt, will er einfach nicht.

    Wenn ich sehe das mich eine Frau mag und ich kriege nur das kleinste Signal, bin ich sofort auf Draht. Ich habe sofort Zeit und ich nehme sie mir, für mich ist alles andere unwichtig, dann hat nur noch Sie priorität.

    Also bleib cool, ich bin seid 5 Jahren Single(nach 10 Jahren Beziehung) und denke mir das selbe, die Mädels wollen jedesmal nur ins Bett mit mir aber eine echte Frau mit guten Absichten habe ich nicht bisher getroffen.

    Ich weiß da draußen gibt es eben nur eine einzige Person zu der ich wirklich passe.

    Be Cool Baby. Der richtige kommt.
     
  4. Ich bin zunächst einmal durch deine anderen Threads gesurft. Du stehst scheinbar, wie du oben bestätigst, auf unverbindliche Mackertypen und parallel dazu eine heile Welt mit möglichst weiteren Kindern. In diese darf dann aber der potentielle Mann an deiner Seite nicht rein regieren.

    Warum eigentlich? Kann es sein, dass du Unreife Männer bevorzugst, weil du sie dominieren, wie ein Kind erziehen, willst und hast du den Vater deines Kindes auch deswegen nicht als Koerzieher akzeptiert?

    Du hast Dates mit Männern gehabt die dir nicht gefallen. Waren diese charakterlich reifer als die Männer in die du dich verliebst? Es ist schwierig solche Beziehungsmuster zu ändern. Manchen gelingt das nie. Manchmal kann der Eindruck entstehen, dass sich eine Mensch entsprechend geändert hat. Meist erfolgt aber nur eine sehr temporäre oberflächliche Änderung und die Person wechselt bald wieder auf alte Wege.
     
  5. Über das Bett lässt sich eben keine Beziehung aufbauen!
    So ist das eben nun mal, die allermeisten Männer nehmen mit Achselzucken mit, was geht, die allermeisten Frauen haben das immer noch nicht begriffen.
    Für mich falscher Text, falsche Einstellung, die Frau muss für sich wissen was sie will und nicht der Mann für sie.
    Auch mein NEIN, für die allermeisten Männer ist es wichtig, dass er die Frau schnell ins Bett bekommt.
    Ja, wach endlich auf, dir mangelt es wirklich an Selbstwert.
    Deine Situation ist millionenfach bekannt, dein Problem ist, dass du von einem Problemaffärenmann zum nächsten Problemmann wanderst, du nicht selbst reflektierst, du solltest mal ein halbes Jahr bis ein Jahr ohne Mann dein Leben leben, sonst ziehst du ewig immer der gleiche Typ Mann an, der nur Sex mit dir will und das,war's dann.
     
  6. Liebe Singlegirl

    Ich mache es kurz und fasse einige Denkanstösse zusammen, die ich zum Thema Dating ü30 habe.
    Ich bin auch 35 und als ich das "zu schnell körperlich werden" sozusagen abgeschaltet habe, sind viele Männer auch nach 2-3 Dates verschwunden. Das ist vermutlich ziemlich gewöhnlich.
    Das hier sehe ich als verbesserungswürdig an:
    Heutzutage sollte Dating ein Geben und Nehmen sein. "Nicht bedürftig" wirken ist das eine, gleichgültig und arrogant wirken das andere Extrem. Man muss die goldene Mitte des "entspannten Interesses" finden. Als Frau kannst du heute nicht mehr einfach davon ausgehen, wochenlang umworben zu werden. Meinem Gefühl nach sind Männer, die sich sehr für eine Frau ins Zeug legen, vor allem an Eroberungen interessiert.
    Weiterhin würde ich mal hierüber nachdenken:
    Wenn du kein echtes Interesse an einem Mann hast, spürt er das irgendwann. Es sei denn, er ist genau so wenig "echt" interessiert an dir. Dann benutzt ihr euch am Ende gegenseitig.
    Wenn ich deinen Text lese, stimmt mich das traurig. Mein Rat wäre, erst einmal für dich zu sorgen. Und zwar nicht, weil das die Männer bevorzugen. Sondern weil Selbstliebe eine wichtige Voraussetzung ist, jemand Passendes zu finden.
     
  7. Zusammenfassend:
    - du gehst mit jedem Mann ins Bett, den du magst
    - du bist introvertiert und zurückhaltend
    - du wartest passiv ab, dass der Mann sich meldet
    - du hast mit einer Depression zu kämpfen
    - du hast ein Kind und wahrscheinlich auch noch zusammenhängede Ex-Probleme

    Lösung wäre:
    - Männer kennenlernen und Affäre-Männer sofort erkennen
    - daran arbeiten, dass du mehr aus dir rauskommst
    - aktiv werden und mal nette Vorschläge machen, die den Mann mitreißen können
    - Depression bekämpfen, optimistisch leben
    - weniger paradox leben, genauer wissen, was du willst: Einerseits achtest du peinlichst genau, mit wem du ins Bett gehst, andererseits warst du schon mit einigen im Bett. Was jetzt? Kinderkacke ist das!

    Ist doch alles komisch und widernatürlich! Erstens geht ein Mann meistens nach dem Sex, weil keine Frau was Tolles zu bieten hätte, auch du nicht!
    Zweitens ist dieses Gekünstelte ihn in Ruhe lassen ein Fokus auf die falschen Männer!
    Drittens: Hake mehr nach! Wer ist der Mann? Was will er? Wo arbeitet er? Was ist seine Zukunftsplanung? Lerne ihn und seine Beweggründe tiefer kennen! Verhalte dich etwas souveräner!

    Das was du so alles schreibst, klingt sehr paradox und richtungslos. Arbeite an dir! Da sind viele Bausstellen! Du weißt selber, wo deine Problemes sind!
     
  8. Hallo Singlegirl,
    was du da schreibst, klingt hart und auch hart zu dir selbst.
    Ich kann das auch nachvollziehen, habe auch ne Weile ständig (auch auf eine den entsprechenden Männern einfach nicht zustehenden, sehr besserwisserische Art und Weise) Körbe kassiert, bin für mich darin überein gekommen, dass ich in dem Teich mit den Blödians gefischt habe, und habe mich dann entsprechend anders umgesehen. Ich glaube, phasenweise kennen das viele (wenn nicht alle), manchmal einfach dauernd Pech zu haben oder dauernd an die falschen Leute zu geraten.

    Lass den Kopf nicht hängen, dich nicht kleiner machen und halte dich in üblen Phasen ausschließlich an die Leute, die dir wohlgesonnen sind und dein Vertrauen verdienen. Das wäre mein Tipp.
    Wie man allerdings den Menschen kennenlernt, mit dem man gerne partnerschaftlich zusammenbleibt (und der das auch will), kann ich dir leider nicht sagen. Dafür gibt's vermutlich kein Patentrezept.
     
  9. Mein Rat ist tatsächlich, dass du an deinem Depressionsthema ansetzst zu arbeiten, falls du das bis jetzt noch nicht getan hast. Und zwar in allererster Linie für dich selbst. Egal wer, ein Partner kann dich auf Dauer niemals glücklich machen und das wäre auch eine viel zu große Verantwortung für ihn. Erst wenn du in der Lage bist, dich wirklich gut um dich und deine seelische Balance zu kümmern, bist du auch in der Lage, eine tragfähige Beziehung zu einem anderen zu führen. Es funktioniert langfristig nur in dieser Reihenfolge: 1. gute Beziehung zu dir selbst. 2. gute Beziehung zu einem Partner. Viel Glück!
     
  10. Es ist natürlich kein Fehler, wenn du mit dem Sex erstmal wartest bis du den Mann besser kennen gelernt hast. Wenn du aber wirklich an jemandem interessiert bist musst du doch nicht warten bis er sich meldet. Das kannst du doch genauso. Wenn du immer wartest bis sich die Männer melden denken die vielleicht auch, dass du kein Interesse hast.
     
  11. Da könnte vielleicht ein Zusammenhang bestehen. Für viele Männer (ich nehme mich da selbst gar nicht aus) gehört Sex zum Kennenlernen dazu. Bevor er nicht weiß ob und wie ihr im Bett harmoniert wirst Du die gewünschte Aussage, ob er "wirklich mit Dir zusammen sein will" wahrscheinlich oft nicht kriegen. Wenn die Männer merken dass diesbezüglich "nichts geht", ziehen sie sich zurück.
    Könnte EIN Grund sein.
     
  12. Mir geht es ähnlich, aber ich bin nicht depressiv. Aber dafür 44. Mein Aufwand, gut, faltenfrei und jugendlich auszusehen ist inzwischen groß und anstrengend, ich hätte auch gerne einen Partner, an dessen Seite ich in Ruhe alt werden kann. Meine Date verlaufen genauso wie beschrieben und auch mein Verhalten und mein Lernen daraus. Meine Tochter ist gerade 4. Vielleicht ist es das. Also mir geht es genauso, ich kenne das nicht so aus der Zeit zwischen 20 und 30, und ich weiß auch nicht, warum es so ist. Alter und Kind bei mir.
     
  13. Hallo Singlegirl,
    ich bin fast genau in deinem Alter und hatte zwei lange Beziehungen, bei denen ich im Nachhinein betrachtet mit den falschen Typen zusammen war. Ich war dort auch eher ruhig und nicht wie früher irgendwie. Während der zweiten Beziehung fand ich mich irgendwann in einer Nerd-Hobbygruppe wieder (ich bin generell auch nerdy, aber man sieht es mir absolut nicht an, wie ich immer wieder höre), in der auch mein Ex war. Ansonsten waren dort nur Typen. Und sie kommunizierten sehr offen, also, wie es Typen mit ihren Kumpels tun, denke ich mal. Ich wurde offener beim Quatschen und auch in meiner gesamten Art. Das war teilweise schon krass, was man da so von den Männern gehört hat, ABER seitdem bin ich deutlich selbstbewusster, hatte letztes Jahr als Single bestimmt 15 Dates und alle! wollten mich wiedersehen. Daran sieht man, was eine Einstellung verändern kann! Man strahlt es aus! Das kann man sich aber noch so oft selbst sagen, man braucht einen Aha-Moment, der einen wirklich verändert und dahin muss man kommen. Früher wurde ich als „nett“ beschrieben, heute teilweise als „frech“, obwohl das nur freundschaftliches Necken ist, wirklich böse bin ich nie. Leider war bei mir bisher der Richtige noch nicht dabei (durch die letzten zwei Beziehungen weiss ich jetzt mehr, was ich nicht mehr will), aber, was ich dir sagen will, ist, mach was Cooles, ein neues Hobby. Etwas, das dich interessiert und lerne dort Leute kennen. Dann gibt es ne Basis und du wirst vielleicht auch lockerer insgesamt. Einfach mal ausprobieren.

    Viel Glück und alles Gute!
     
  14. Außerdem solltest du nicht Männer daten für die du nichts empfindet. Das ist nämlich unfair den Männern gegenüber, die sich vielleicht mehr erhofft haben. Wegen deiner Depression. Wahrscheinlich brauchst du psychologische Hilfe. Dass du schüchtern bist finde ich eigentlich gar nicht schlimm. Das macht auf mich einen besseren Eindruck.
     
    • # 14
    • 08.02.2019
    • void
    Klingt alles sehr kontrolliert und wirklich auch bedürftig, wenn Du sogar mit Männers Verabredungen triffst, die Du gar nicht gut findest.
    Mir fallen spontan ein:
    - Du versuchst es zu verbissen und zu "nach Regelwerk"
    - Du weiß nicht, worauf Du stehst
    - Du stehst auf die falschen Männer
    - Du versuchst es falsch, weil es im RL über Hobbys besser wäre, denn nicht jeder ist ein Typ fürs Onlinedating. Gerade wenn Du schüchtern bist, kannst Du Dich doch sicher schlecht über diese Methode verkaufen.

    Kann natürlich auch noch sein, dass die richtigen gar nicht dort vorhanden sind, wo Du suchst, aber ich habe den Verdacht, dass Du die sowieso nicht wollen würdest, weil sie vielleicht auch etwas schüchterner sind.

    Auf jeden Fall finde ich die Suche nach einem Partner, wenn man selbst Depressionen hat, nicht richtig. Du brauchst viel Energie für Dich. Vielleicht willst Du Dich auch anklammern? Mein Rat wäre, die Suche nach einem Mann erstmal einzustellen und Dich um Dich und Dein Kind zu kümmern, statt eine weitere Horde Männer durchzutesten. So klappt das meiner Ansicht nach sowieso nicht mit der Liebe, denke ich, weil das alles nach Routine und "mach mal, überzeug mich" klingt. Und wahllos ja auch. Außerdem wirst Du von Mal zu Mal verzweifelter, was auch wieder nach außen strahlt.

    Falls Du noch Kinder willst, ist der Rat zu Geduld und Entkrampfung ja vermutlich schwer umsetzbar. Du klingst so verkopft, dass ich mich auch fragen würde, ob Du den Mann nur an Dich binden wollen würdest mit einem Kind, damit alles perfekt aussehen kann. Will ich Dir nicht unterstellen, es geht mir nur darum, dass Du etwas, das mit dem Herzen entschieden werden muss wie Partnerfindung, total nach Schema F anzugehen scheinst, und ich denke, dass es bei allem anderen auch so sein könnte: Die Hülle muss stimmen, Du willst es angestrengt "von außen" in Dein Leben basteln, statt es dem Leben zu überlassen, ob es passiert.

    Wenn ich recht habe, dann musst Du mE erstmal Deine Wünsche loslassen lernen und sehen, dass auch ohne das Dein Leben schön ist. Dann geht auch die Verzweiflung weg.
    Mir ging es mit Ende 20, Anf. 30 so, dass ich Single war und nicht mehr sein wollte. Und dann habe ich mich entschlossen, ohne Beziehung glücklich zu werden. Zufälligerweise traf ich nun da gerade meinen späteren Partner, mit dem ich viele Jahre zusammen war. Aber das hätte auch nicht sein müssen und wenn ich noch so unentspannt drauf gewesen wäre wie vorher, wären wir auch nicht zusammengekommen.
     
  15. Hallo Singlegirl,

    ich habe deine Beiträge verfolgt. Sei mir nicht böse, es wirkt alles ein wenig zu angestrengt und nach verkrampfter Suche. Ich glaube nicht, dass du wirklich depressiv bist, sondern einfach total gefrustet, hoffnungslos und unzufrieden. Und das strahlst du aus. Du bist total fixiert auf die Partnersuche.

    Du solltest versuchen, das Thema mal beiseite zu schieben und dich erst einmal um dich zu kümmern. Schnapp dir dein Kind und mache mal Urlaub, alleine oder zB mit anderen Alleinerziehenden. Es gibt Anbieter dafür. Kümmere dich um dich. Suche dir ein neues Hobby, mache einen VHS Kurs oder Sport. Ein Lauftreff oder Volleyball, da lernst du neue Leute kennen und das bereichert. Irgendetwas, was dir Spaß macht und dann wirst du auch wieder etwas anderes ausstrahlen.

    Und viellecht überdenkst du deine bisherige Männerauswahl, ich finde, dass du nach deiner Beschreibung merkwürdige Typen gedatet hast.

    Alles Gute wünsche ich dir!
     
  16. Ich denke, das ist aus der Entfernung schwer zu beurteilen. Ich hatte selbst auch schon längere Singlephasen. Letztlich kommt irgendwann jemand passendes.
    Ich würde eine Person in Deinem Umfeld fragen, woran es liegen könnte. Hier können wir im Grunde nur spekulieren.
     
  17. Das ist ja super!
    Muß der Mann denn nicht nicht auch wissen, ob Du Dich weiter mit ihm treffen willst, wenn Du Dich nicht klar von Dir aus äußerst?

    Du willst den Vorteil, er soll den Nachteil haben?

    Eine Frau die mir als Menschen (und nicht nur einfach in der gewünschten Funktion als Mann) nicht auch zeigt, dass sie mich (z.B. weiter treffen) will, die kann mir hundertausendmal gestohlen bleiben.

    Finde den Fehler ....
     
  18. Ich war 7 Jahre alleine nach der Trennung von meinem Ex Mann, hatte in der Zeit keine Affären, keine Bettgeschichten und keine Beziehungsversuche weil es mit niemandem gepasst hat. Ich habe in den Augen von keinem der Männer, die ich gedatet hatte das gesehen, was ich sehen musste, um mich vertrauensvoll auf ihn einzulassen. Und irgendwann kam er dann, wir waren verabredet (online kennengelernt) und er kam um die Ecke und es gab dieses Gefühl im Bauch. Es war nicht immer einfach und vieles musste sich finden aber keiner von uns hat trotz mancher Schwierigkeiten jemals aufgeben wollen. Mit jedem Tag wächst unsere Liebe und Zusammengehörigkeit. Natürlich weiß ich nicht, was das Leben für uns beide noch bringt aber ich weiß, dass ich jetzt mit ihm das lebe, was ich mir immer gewünscht habe und er sagt das auch und wir zeigen das einander auch.
    Es läuft nicht alle Nasenlänge ein passender Partner einem über den Weg. Aber du musst wissen, was du willst und dann auch das abwarten können. Du entfernst dich nur mehr von deinem eigentlichen Ziel wenn du wahllos alles nimmst, was ein Mann ist. Erstens merkt jeder, wenn man wahllos gewählt wurde, man merkt wenn einer unbedingt eine Beziehung will und man selbst austauschbar ist und du tust dir damit selbst etwas an. Du musst Geduld haben und wissen was du willst andernfalls wirst du immer scheitern.
     
  19. Hallo,
    das meiste ist gesagt, aber noch nicht von mir.
    Ich hatte auch drei Beziehungen hier. Leider immer nur kurz. Weil ich nach ein paar Wochen gemerkt habe, dass sie mich nur ausnutzen wollten. Aber ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. Mal gehe ich voran, mal warte ich ab. Das hängt von meiner Laune ab. Ich habe auch Depressionen (diagnostiziert und behandelt). Das macht das Zusammensein nicht leichter, aber es ist auch kein Hinderungsgrund. Wenn dich der Mann wirklich für dich interessiert, dann wird erlernen wollen, wie er damit umgehen muss. Aber du mußt ihm auch klare Anweisungen geben. Männer können bekanntlich besser sehen als denken.
    Ich hatte in der Regel bereits beim zweiten Date Sex und finde das gut. Diese ewige Ziererei bringt nichts. Wenn du aber merkst, dass es dem Mann nur darum geht, dann mußt du entscheiden, ob du eine Affäre willst oder was Festes.
    Ich weiß nicht, ob mein Sermon dir jetzt hilft, aber mir tat es gut, meine Gedanken zu formulieren.
    Ein letzter Rat: schreib dir mal auf, was du willst und was nicht. Was sind deine Beweggründe und was eigentlich suchst du? Und den Rat von oben: werde endlich erwachsen!
     
  20. Genau das könnte der Fehler sein. Damit pickst Du Dir nämlich die „hoppla, jetzt komm’ ich” Typen heraus und blendest zugleich all jene aus, denen es wichtig ist, Deinen freien Willen zu erkennen und zu respektieren. Mit anderen Worten: auch ich als Mann muß doch wissen, ob die Frau wirklich mich will – und nicht irgendeinen, der halt gerade Gefallen an ihr gefunden hat.
     
  21. Liebe FS,
    um deine Frage ganz direkt zu beantworten: weil die Männer deine Zerrissenheit und deine Bedürftigkeit (die du aber versuchst zu verbergen) spüren. Und natürlich ist auch Depression schwierig und macht nicht attraktiv. Vielleicht ist auch dein Umgang oder das Thematisieren des Kindes irgendwie komisch oder die Männer wollen keine Verantwortung als "Stiefvater" übernehmen.

    Du kannst die anderen nicht ändern, aber du kannst an dir arbeiten: an deiner Persönlichkeit, dem Akzeptieren und der Behandlung deiner Krankheit ...
    Parallel dazu male dir aus: Was ist dir wichtig in einer Beziehung, wie möchtest du mit einem Partner sein, wie soll es sich anfühlen (so konkret wie möglich vorstellen! Was macht ihr zusammen, wohnt ihr zusammen? Wie sitzt ihr beim Frühstück zusammen, worüber sprecht ihr, wie geht er mit deinem Kind um ...) und dann kannst du abgleichen: das, was dir ein bestimmter Mann bedeutet und welche Perspektiven es mit ihm zusammen gibt, und das, was du dir in deinem Wunschbild vorgestellt hast.
    Alle Männer, die deinem Wunsch nicht entsprechen, triffst du erst gar nicht, du gehst auch mit niemandem einfach nur ins Bett und erhoffst dir dadurch mehr.

    Dann stellt sich auch nicht die Frage, ob und wann du dich bei ihm meldest, wann ihr Sex habt ... alles passiert dann natürlich und passend für euch beide. Die Unsicherheit kommt daher, dass du nicht im Einklang mit dir und deinen Wünschen bist und handelst, sondern versuchst, danach zu handeln und so zu sein, wie sich ein Gegenüber das ganz eventuell wünschst.

    Versuch es, hm? Du kannst dir dabei Hilfe holen - manche Psychotherapeuten arbeiten auch handlungsorientiert, ansonsten schau mal nach dem Stichwort "Life Coach"; achte dabei auf eine solide Ausbildung dieser Fachleute.

    LG
    w55
     
  22. Deine Suche klingt verzweifelt, lass los und dann wird ein passender Mann schon in dein Leben kommen. Es liegt sicher ein Teil bei dir, aber auch bei den Männer. Ich habe Affärenmänner gedatet, vergebene Männer, unverbindliche Männer, Männer mit extremer Bindungsangst, Männer die keine Zeit haben, Männer mit psych. Störungen...so what, die Zeit ist noch nicht reif, aber nimm deine Erfahrungen mit auf deinen Lebensweg, vielleicht genau die brauchst du, um den dich für den richtigen zu öffnen.
     
  23. Du redest sehr paradox und widersprüchlich! Bring mal mehr Klarheit und eine Richtung in dein Leben!

    In deinem Fall würde ich raten, nicht mehr mit Männern ins Bett zu springen und mal ne Pause zu machen. Und dann lernst du mal die Männer vernünftig kennen!

    Dann lernst du sie nicht richtig genug kennen! Offenbar lässt du dich mehr von schönen Worten begeistern, als von ersthaften Taten.

    Meine Güte, lies vielleicht weniger Ratgeber! Das klingt für mich wirklich skuril, was du dir das zusammengebastelt hast! Man kann als Frau auch aktiv sein, ohne nachzustellen. Eine abwartende Frau braucht keiner! Der Mann wird dich nicht treffen wollen, wenn du dich zurücknehmst und nicht aktiv bist. Und als Frau hat man das Gespür, ob ein Mann etwas mehr für einen tut.

    Wenn du abwarten musst, ist es doch genau der Falsche!
    Sei vorsicht, wie Männer dich mit Liebe überschütten und achte lieber, ob er partnerschaftliche Dinge mit dir unternehmen will.

    Das hast du wirklich in Angriff zu nehmen.
     
  24. Du kanst einfach einpaar von den Männern nochmal anrufen und fragen, warum sie damals das Interesse verloren haben und wie Du auf sie gewirkt hast.

    Denn es ist aus der Ferne ja schwierig zu beurteilen, ob Du irgendwelche wirklich abschreckenden Verhaltensweisen hast, die sich vielleicht leicht abstellen ließen.

    Ich möchte nicht auf die Depression fokussieren, denn ich kenne auch viele Menschen mit Depression in einer Beziehung.

    Allerdings ist es schon so, dass sichtbar glückliche und zufriedene Menschen sehr leicht einen Partner finden.

    Ich war z.B. vor kurzem beim Arzt. Und von den 20-30 Leuten war ich der Einzige um halb acht mit extrem guter Laune. Und sofort wurde ich in Augenschein genommen und später angeflirtet und angesprochen von einer Dame in meinem Alter.
     
  25. Liebe FS,

    entschuldige bitte, aber wäre ich ein Mann, hätte ich überhaupt keine Lust mit einer solch nervigen Trine wie Dir meine Zeit zu verbringen.

    Ich verstehe aber auch viele Frauen nicht - ich suche einen Partner, warum finde ich keinen Partner, es muss doch einen Partner geben --- boa, todnervig.

    Seid ihr denn überhaupt Niemand?

    Jiiper, jämer, jaul, ich kann es nicht mehr hören.

    Mach was aus Deinem Leben! Genieß die Zeit mit Deinem Kind, hab Spass, finde Freundinnen, interessiere Dich für etwas, leg diesen Such-Blick ab, komplett, vollständig. Guck Männer sachlich an und nix mehr, DU bist wichtig und interessant und machst tolle Sachen und LEBST!

    Und wenn Du dann eine Person geworden bist - jetzt bist Du nämlich nur so ein jämerndes, sabberndes potentielles Anhängsel ohne eigene Substanz - als Person kannst Du anfangen Dich neu zu orientieren.

    Das wird dauern, wenn ich mir das so anschaue - aber fang an, es lohnt sich! Los!
     
  26. Hallo FS,

    ja wie hier schon jemand schrieb. Ab 30 finde ich die Partnersuche auch viel schwieriger als damals ab 20-27 habe ich laufend Männer kennengelernt. Es fühlte sich alles unbeschwert und leicht an. Heute hat man massig Erwartungen und möchte natürlich auch noch Familie gründen. Du hast ja bereits ein Kind. Möchtest du noch weitere Kinder?

    Eine Freundin von mir hat jetzt sicherlich 8 Jahre gesucht, viele Beziehungsanbahnhungen gehabt und ja sie ist auch recht schnell mit den Typen ins Bett. Ich dachte mir immer das es daran liegt. Männer binden sich nicht emotional durch Sex an dich, sondern brauchen mehr gemeinsam erlebte Zeit. Viele Frauen machen dann genau dass was sie nicht machen sollten und wundern sich, dass der Typ nach der ersten Nacht verschwindet. Jetzt hat meine Freundin übrigens einen Freund und ist happy. Bei ihm hat sie auch mehr darauf geachtet, ob er sie wirklich will.

    Ob du jemanden triffst ist oftmals glücksache. Ich habe vor einem halben Jahr wieder mal gedatet und die Männer waren zwar nett, aber es hat nicht für mehr ausgereicht. Danach habe ich mal wieder die Lust verloren und möchte gar nicht mehr wirklich suchen.

    Arbeite an deiner Selbstliebe und lass es dir zunächst gut gehen. Wenn du glücklich mit dir bist, ziehst du die Männer an, die zu dir passen.
     
  27. Und jetzt überlege einfach mal, warum Du glaubst, Sonderrechte zu haben?

    Wenn Dein Gegenüber so wie Du handeln würde, dann reicht Dir das nicht aus, weil er Dir kein ausreichendes Interesse beweist.

    Wieso glaubst Du dann, dass ein Mann umgekehrt anders von Dir denken sollte?

    Sonderrechte kann man sich gewöhnlich aber nur dann erlauben, wenn dem Gegenüber ebenfalls großzügig Sonderrechte zugesteht (die nur er hat und Du nicht) oder aber dann, wenn der Gegenüber jemand ist, dass der quasi jede nehmen und daher alles mitmachen muss.

    Und das Verhältnis Mann-Frau ist halt derzeitig im Wandel. Manche Frauen meinen, weiterhin selbstverständlich alle Sonderrechte als Frau beanspruchen zu dürfen (z.B. Mann muss Initiative übernehmen, er muss Stärke und Großzügigkeit zeigen, Gentlemen sein...), aber umgekehrt empört Augenhöhe einzufordern, wenn er genauso selbstverständlich Sonderrechte des Mannes erwarten würde.

    Einseitiges Beanspruchen von Sonderrechten funktioniert aber nicht bzw. es machen dauerhaft letztlich nur die Deppen mit, die sich unterdrücken lassen. Alle anderen werden sich lieber verabschieden, da zwischenmenschliche Beziehungen, bei denen die Rechte beider nicht in einem Gleichgewicht stehen, auf Dauer eklig werden.

    Wenn ein Gegenüber daher schnell das Interesse an einem verliert, dann liegt das gewöhnlich daran, dass dieser nach Abwägung der Vor-/Nachteile zum Ergebnis gelangt, dass seine Interessen keine ausreichende Berücksichtigung finden und der Verzicht auf die Beziehung daher die angenehmere Variante ist. Das kann natürlich daran liegen, dass der Gegenüber überzogene Wünsche hat. Wenn einem das aber ständig passiert, dann deutet es eher darauf hin, dass man an seinem eigenen Angebot arbeiten muss bzw. dass man selber überzogene Erwartungshaltungen hat, die man dem Gegenüber umgekehrt nicht gewährt.
     
  28. Liebe FS, du möchtest eine Beziehung haben und hast sehr viele Kontakte knüpfen können. Es waren sogar Affären dabei aber kein Kontakt hat sich zu einer Beziehung umgewandelt. Warum, fragst du dich? Ich denke, dass du dir falsche Kandidaten ausgesucht hast. Du bist zu viele Kompromisse eingegangen und sehr oft nachgegeben in der Hoffnung endlich eine Beziehung zu haben. So etwas finden Männer unsexy. Du schläfst mit Männern, die du nicht kennst. Du datest Männer, die du nicht magst. Merkst du nicht welche psychische Gewalt du dir damit zufügst? Wie schaffst du es? Kein Wunder, dass du depressiv bist. Du sollst erst einmal mit Daten komplett aufhören und schauen was du überhaupt möchtest. Du hast überhaupt keine Strategie und kein Auswahlverfahren. Hauptsache, irgend einer Männliche Wesen soll bei dir sein. Das klingt echt uncool.
    Da muss ich IM Recht geben. Arbeite an deinem Selbstbewusstsein. Du bist auch jemand. Du bist wertvoll und dich gibt es nur ein einziges Mal auf der Erde. Glaube an dich und suche dir jemanden aus, den du wirklich toll findest. Übe es einfach beim Shopping. Gehe mit deinen Freundinnen shoppen und kaufe dir nur etwas, wenn es 100 % dir zusagt und du hundert % davon überzeugt bist. Lerne zu entscheiden. Ich wünsche dir viel Erfolg.
     
  29. Liebes Singlegirl,
    Du lernst Männer kennen, das heisst, Du bist hübsch und interessant.

    Bist Du selbst verliebt und würden die Männer denn grundsätzlich zu Deiner Lebenseinstellung passen? Es macht ja wenig Sinn, mit einem Mann weiter zu daten, wenn Du feststellst, dass er ganz andere Ziele und Werte im Leben hat.

    Hast Du mal Deine Freunde gefragt, was die hinter den Abbrüchen nach ein paar Treffen vermuten?

    Du warst in der Vergangenheit nett und umgänglich zu Männern. Wenn Du das veränderst für 2- 3 Versuche und einfach mal nur nach Deinen Wünschen handelst, ganz offen, ohne Taktieren?

    Du kannst auch den Ort und die Aktivitäten vom Date verändern. Angeblich verliebt man sich leichter, wenn das Herz schneller schlägt, deshalb empfehle ich Tanzen, Sport oder eine Achterbahn.

    Frauen, die gewohnt sind ihr eigenes Leben zu organisieren und sich selbst zu helfen, fällt es oft schwer, in der Dating-Situation feminin und flirty zu sein. Da wird das Rendezvous wie ein BusinessTermin organisiert und durchgeführt. Da kommt wenig Stimmung auf und der Mann sieht vielleicht für sich keinen Platz in Deinem Leben.
    Die meisten Männer mögen an Frauen das, was anders ist als bei Männern.

    Du sagst, Du bist schüchterner als andere. Dann gehe Du einen Schritt mehr auf ihn zu, als Du es eigentlich machen würdest.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)