1. Warum werde ich nie angesprochen?

    Bin seit längerem wieder Single und nun (2, 3 Frauen) öfters in Bars, Discos, Cafes unterwegs. Mir ist aufgefallen, dass dort meine Freundinnen viel öfter angesprochen werden als ich (ich eigentlich fast nie). Bin schüchtern und fühle mich teilweise etwas gehemmt, deshalb bin ich nicht besoders aktiv (tanzen tu ich gar nicht, Blickkontakt ist auch so eine Sache, Fremde ansprechen gar nicht). Generell bin ich sicher nicht unattraktiv, habe lediglich mit 1,70 und 75kg keine Modelmaße. Mir wurde aber früher öfter gesagt, ich hätte ein schönes Gesicht - und müsste den Vergleich mit meinen Freundinnen nicht scheuen. Stimmt es, dass wenn ein Mann eine Frau attraktiv findet, wird sie weniger angesprochen, dafür aber eine Frau, die er als weniger "schön" einschätzt? Liegt es an mir, meiner Schüchternheit bzw. das fehlende offensive Auftreten oder gefalle ich einfach nicht?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich denke, es liegt ganz klar an Deiner Zurückhaltung. Wahrscheinlich baust Du aus Selbstschutz so was wie eine Mauer auf, was das Gegenüber bemerkt. Es ist sicher einfacher jemanden anzusprechen, der oder die offen ist und sich ganz klar anbietet zum flirten. Männer mögen nicht gross um eine Frau kämpfen, die gehen den einfachsten Weg (ist meine Meinung und Erfahrung!) Du bist sicher nicht die Einzige der es so ergeht! Vielleicht ist der Weg bei ElitePartner der Richtige für Dich?
     
  4. also ich glaube du versäumst nichts wesentliches wenn du in bars udg... nicht von der masse angesprochen wirst. es stimmt, dass man(n) eher durchschittich bis gerade noch attrktive frauen eher ansprecht, aber den grund kannst du dir vorstellen und keiner von denen denkt dabei an eine beziehung. Es gibt aber auch die anderen, die nur die "schönen" ansprechen eben genau weil sie wissen, dass die nicht so oft angesprochen werden. die ganze situation in lokalen ist eher unglücklich gewählt wenn du wirklich einen partner suchst, meiner meinung nach.

    dir meisten männer sind auch schüchtern, sie fallen halt nur nicht auf weil der kleine teil der pro abend 10-20 frauen anspricht, bis es bei einer "klappt" eben dementsprechen mehr lärm macht und die aufmerksamkeit auf sich zieht.

    frag dich mal ob du so einen überhaupt willst.
     
  5. hat wer falsch gepostet:
    -------------------------------------------------kopie
    #1 26.01.2009, 10:06:

    Als Mann ist es nicht einfach, eine fremde Frau einfach so anzusprechen. Schon gar nicht, wenn es vorher keinen Blickkontakt gab.

    Möglicherweise haben Deine Feundinnen den Männern Signale (Körpersprache, Blickkontakt, anlächeln) gesendet, dass sie bereit sind, sich ansprechen zu lassen.

    Ich denke daher, dass es an Deiner Schüchternheit liegt.

    Sei mutiger!
     
    • # 4
    • 26.01.2009
    • Gast
    Elisabeth
    Nein, bleib wie du bist !!!
    Derjene der nachvollziehen kann, kommt !!...alle anderen sind nicht auf deiner Frequenz, sie können DICH sowieso nicht erreichen - innerlich..und darum geht es dir !!!!
    ER wird Fühlen, was du aussendest...
    Alles Liebe dir
     
    • # 5
    • 26.01.2009
    • Gast
    | Bin seit längerem wieder Single und nun (2, 3 Frauen) öfters in Bars, Discos, Cafes unterwegs.
    | Mir ist aufgefallen, dass dort meine Freundinnen viel öfter angesprochen werden als ich
    | (ich eigentlich fast nie). Bin schüchtern und fühle mich teilweise etwas gehemmt
    | ...Fremde ansprechen gar nicht)

    Tja, hast du vielleicht schon mal darüber nachgedacht, dass es manchen Männer genauso ergeht wie dir? Ganz ehrlich, ich als Mann bin auch feige und trau mich nicht eine Frau anzusprechen die mir gefallen könnte, wenn SIE dann gleich im Rudel steht. Geh doch einfach mal ALLEINE weg, wo sich Männer aufhalten, die dir gefallen könnten ;o)

    Und wart bitte nicht immer darauf, dass dich einer anspricht. Wir Männer möchten auch gerne angesprochen werden ;o)

    Viel Glück bei deiner Suche und natürlich viel Spaß
     
    • # 6
    • 26.01.2009
    • Gast
    Ich denke Deine Schüchternheit wird als Ablehnung interpretiert.
    Und so ein Korb geht ja doch etwas aufs Ego. Deine Freundinnen signalisieren da vielleicht mehr Bereitschaft. Also würde ich mich meinerseits vielleicht auch nicht an Dich rantrauen.
    Andererseits frage Dich ruhig mal, ob Du so einen coolen Typen, der es bei fast jeder probiert wirklich haben möchtest...
    Dann könnte es ja sein, daß Du hier richtig bist ;-)
    viel Glück
     
    • # 7
    • 26.01.2009
    • Gast
    Vieles geht über die Körpersprache. Ich kenne auch eine Frau, die eignetlich recht attraktiv ist aber weil si bereits denkt, dass eh keiner sie anspricht, strahlt sie das auch aus. Jemanden, der mit hängenden Schultern und Mundwinkeln herumläuft und jeden Blickkontakt vermeidet, spreche ich auch nicht an.
     
    • # 8
    • 27.01.2009
    • Gast
    ich hab da ja so eine theorie:
    es gibt in bars drei sorten von männern: die supertollen, attraktiven mit ausstrahlung, denen sowieso drei viertel der bar schöne augen macht und die nicht viel tun müssen, um mit frauen in kontakt zu treten. die interessieren mich gar nicht.
    dann die "mittleren" - attraktiv, interessant, ansprechend weil sie irgendwie etwas "haben". die müssen sich schon überwinden, um eine frau anzusprechen, weil sie vielleicht schon körbe kassiert haben und man muss ihnen schon zeigen, dass man sie gut findet (was ich gar nicht tue, weil ich im flirten extrem schlecht bin). leider bleiben auch die oft in beobachter-position - so gehts mir auch.
    und dann die, die überhaupt nichts mehr zu verlieren haben und es einfach drauflos probieren bei allen frauen - ob signale kommen oder nicht, ob schön oder weniger attraktiv. das sind die, die man einfach nicht ernstnehmen kann. ich hab leider eine magische anziehung auf drittere.
     
  6. also ohne ein mindestmas an signale gehts mal nicht.. ich mein wie stellt ihr euch den vor soll man auf die idee kommen euch anzusprechen?
    als mann ist man auch nur ein mensch , man kann icht gedankenlesen und hat im normalfall auch angst vor zurückweisung. und wenn da keine singnale kommen, dan ist das wie auf eine party gehen auf die man nicht eingeladen ist.
     
    • # 10
    • 27.01.2009
    • Gast
    Ein schüchterner Mann wird wohl auch nicht über seinen Schatten springen können, leider, denn einen richtigen Draufgänger, der sich wahllos durch die Bar flirtet brauch ich definitiv nicht. Allerdings streichet dein positives Feedback der Männerwelt schon das eigene Ego, was sicher für jeden Menschen eine eine tolle Erfahrung ist (kommt natürlich auf die Art an) und speziell einen schüchternen/unsicheren Menschen etwas aus der Reserve locken bzw. mehr Bestätigung oder Sicherheit geben könnte.
    Was das alleine ausgehen betrifft, kann ich mich dazu nicht überwinden. Bin schon unsicher, wenn meine Freundin mich mal für 5 min alleine lässt (wo schau ich hin, wie verhalte ich mich). Naja, sollte wohl wirklich an mir arbeiten, ein wenig offener werden, da sich das ganze ja schon ganz schön verfahren bzw. verklemmt anhört. Oder gehts euch ähnlich und sieht man den anderen die Unsicherheit einfach nicht an?
    Versuche schon, beim Ausgehen positiv rüber zu kommen (also keine hängenden Mundwinkel), allerdings bin ich dann im nachhinein a bissl enttäuscht, wenns wieder das gleiche war. Vielleicht liegts ja auch an meiner Erwartungshaltung.
    Wenn ich also Eure Antworten recht deute, dann hätt ich schon viel gewonnen, wenn ich mal die Thematik mit dem Blickkontakt hinbekomme?
     
  7. #10 ja blickkontakt ist wichtig und werd seelenruhig rot dabei am anfang, das ist süß und erhöht das angespröchen werden exponential.
     
    • # 12
    • 29.01.2009
    • Gast
    Ich hatte das gleiche Problem. Sehr schüchtern, Blickkontakt war mir unangenehm.
    Ich hab es trainiert, denn das kann man. Ich habe alles angeflirtet, ganz bewusst, was nicht bei 3 auf den Bäumen war. Überall. Einfach hingeschaut, Blickkontakt aufgebaut und nett gelächelt. Ist mir am Anfang schwergefallen und dann immer leichter. UND - und das ist das Tolle - es hat gewirkt. Meine ganze Art hat sich verändert, bin viel offener und "leichter" geworden. Und da hab ich gemerkt, Flirten macht Spass, richtig Spass! Es ist ein herrliches kleines Spiel und Du wirst merken, dass Du Dich besser fühlst, wenn jemand zurückflirtet, nur so im Vorbeigehn. Versuch es, Du wirst unverkrampfter und fühlst Dich schöner und begehrenswerter.
     
    • # 13
    • 29.01.2009
    • Gast
    Hey, wenn das schüchterne Erröten wirklich so ankommt, dann hab ich ja wohl die besten Chancen. Deine Geschichte hört sich sich gut an - da bekommt man so richtig Lust aufs Flirten. Naja, anfangs wird das sicher eine Überwindung und schwierig, aber wie ich höre - besteht zumindest auch Hoffnung für mich. ;) Mal schauen, wie das 1. Training morgen so verläuft und ob ich denn dann wirklich über meinen Schatten springen kann......
    Danke Euch allen jedenfalls für die vielen tollen und hilfreichen Antworten!
     
    • # 14
    • 30.01.2009
    • Gast
    @#13: Ja, versuch es nur! Bau nur nicht eine zu grosse Erwartungshaltung auf, es ist nur ein Spiel. Sieh es als Training :). Und vergiss nicht, ein Flirt ist KEIN Verpsrechen, d.h. Du bist durch einen Flirt zu nichts verpflichtet. Wenn Du magst, brezel Dich auf, aber so, dass DU dich wohl und begehrenswert fühlst. Wenn Du Dich in Deiner Haut gut fühlst, dann wirst Du das auch ausstrahlen und wenn Du dann Blickkontakt aufbaust und lächelst, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.
     
    • # 15
    • 10.02.2009
    • Gast
    geh doch mal zu tanzabenden, bei denen es normal ist, andere leute anzusprechen. in clubs sehe ich auch keine chance auf ernsthaftes interesse.
    désirée
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)