1. Verstehe Absichten von Kollegin nicht.

    Hallo liebes Forum,

    auf der Arbeit habe ich eine Kollegin (Single in meinem Alter), mit der ich nicht viel zu tun habe. Irgendwann hat man sich dann doch kennengelernt.

    Der Kontakt wurde mehr. Erst Chatten, später kam Sie täglich zum Arbeitsende zu mir ins Büro. Dabei muss man wissen das ich spät Aufstehe und daher bis Abends arbeite und Sie hat einen ähnlichen Rhythmus und so waren wir dann ab Nachmittags oft alleine. Wir Flirteten und der Körperkontakt wurde deutlich mehr.

    Sie hat mich dann Eingeladen, wir waren Abends Essen. Alles toll und ich versuchte Sie dann im richtigen Augenblick zu küssen. Das wollte Sie nicht und ich habe mich dann vielmals entschuldigt und gesagt das es wohl von meiner Seite ein Missverständnis war.

    Wir haben zum Glück nicht viel miteinander zu tun und die Sache war dann auch für mich abgeschlossen, nachdem ich dann schon Anfangs bitter Enttäuscht war. Aber lieber ein Ende mit Schrecken, statt ein Schrecken ohne Ende :)

    Bei den nächsten selten Begegnungen war ich dann freundlich Kollegenhaft distanziert und dann auch 4 Wochen im Urlaub.
    Nun ist es aber so das Sie wieder in gleicher Art und Weise den Kontakt sucht. Flirten, Körperkontankt und das ganze Programm. Ich verstehe das nicht mehr.

    Jemand eine Idee?

    M37
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Bist du sicher? Vielleicht warst du ihr doch zu schnell oder es kam falsch rüber
    ?
    Ich lese nur, was sie die ganze Zeit gemacht hat um die Kontaktanbahnung voranzutreiben. Da du nichts über dich schreibst, könntest du auch relativ passiv abgewartet haben. Dann hast du dir gedacht, "die Gelegenheit nehm' ich mit", (oder es hat für sie so gewirkt) - aber das war nicht was sie wollte.
    Da sie ja ohnehin bereits einiges an Energie hineingesteckt hat, könntest du ja auch mal etwas um sie werben, wenn sie dich interessiert? Vielleicht klappt es mit einer sachten Annäherung ja besser als so Hals-über-Kopf...
     
  4. Halte dich konsequent zurück, lass dich auf nichts mehr ein, sie spielt und testet dich, für mich uninteressant und nicht wiederholbar, sie wird dich ein nächstes Mal wieder abblitzen lassen, sei echter Mann und lass das nicht mit dir machen.
     
  5. Ich bin zwar eine Frau, verstehen tue ich es auch nicht. Wenn du ganz böse bist, flirte auch zurück, gehe mit ihr aus, aber halte dich zurück. Wenn sie dich küssen will, sagst du auch- du willst es nicht. Also ehrlich. Ich verstehe es sowieso nicht, warum man am Arbeitsplatz flirten und vor allem " körperlich" werden muss- habt ihr nicht genug zu tun oder ist der Job so öde? Zweiter Punkt, solche Kollegen- es gibt übrigens auch männliche Sorte von- ob Egopush, Alltag versüssen oder Marktwert testen, solche Spielchen spiele ich genau einmal und dann ist die Person für mich für immer unten durch, was ich auch dir wünsche.
     
  6. Ja, Missverständnis scheint mir zutrefflich! Jede Frau ist ein sexuelles Wesen (auch wenn Männer das immer noch unterschätzen) und wenn ich einen Mann toll finde, dann sage ich es ihm auch, dass ich auf ihn stehe und ihn scharf finde. Und wenn ich das nicht tue, dann kann ich auch nur unverfänglich einen Mann kennenlernen oder mit ihm Essen gehen und Zeit verbringen. Ich bin ja nicht frigide oder verstaubt, dass ich keinen männlichen Kontakt führen kann! Und ich kenne keine andere Frau, die so frigide wäre, um es anders zu machen!

    Schade ist, dass man heute kein unverfängliches Benehmen mehr beherrscht und gleich in jeden Augenaufschlag ein beziehungstechnisches Interesse wertet. Bist du so ausgehungert?

    Nicht jede Frau suchst einen verbindlichen Partner. Aber jede Frau sucht einen männlichen Kumpel! Wenn eine Frau was von dir will, sagt sie es dir mehr als deutlich und dann solltest du das Angebot auch schnellstens annehmen, denn die tollen Frauen sind eines Tages für immer weg!

    Darf man fragen, über was man denn chattet? Ich chatte generell nur mit männlichen Kumpels, niemals aber mit meinen Lovern, weil die auch gar nicht mit sich chatten lassen! Erkenne den Unterschied, wie ein richtiger Mann Umgang mit Frauen pflegt, um Dinge klar zu stellen!

    Einen Mann, den ich einladen kann, bevor er dazwischen springt und selber zahlt, kommt mir nicht ins Bett, der ist dann mein Kamerad!
    Du kannst dich doch nicht ernsthaft von einer Frau einladen lassen, auf die du stehst, und sie dann frecherweise hinterher noch küssen wollen wie ein Lustmolch? Das kommt echt nicht gut an.

    Flirten wird von Männern häufig falsch interpretiert. Ich würde cool bleiben und weiter meiner Arbeit nachgehen. Keinen persönlichen Kontakt mehr privat pflegen, weil da nichts bei raus springt, außer dass du verweichlicht wirkst, und wenn du sie zu was überreden willst, weil sie auf dich zukomment: Ausschließlich Angebote zum sofortigen One-Night-Stand. So würde es zumindest ein richtiger Mann tun in meinen Augen als Frau, so dass ich Respekt vor ihm und seiner Zeit hätte!

    w
     
  7. Die Lage ist völlig klar. Deine Kollegin hat einen an der Klatsche. Mehr gibt's dazu nicht zu sagen.
     
  8. Hallo @ThomasAusB,
    Du warst beim Date zu schnell. Sie wollte dich schon, aber eben in ihrem Tempo.
    Du glaubst, du hast es verpatzt/missverstanden, sie will aber wohl gerne trotzdem noch von dir erobert werden.
    Hast du nach dem Kuss-Versuch fluchtartig das Lokal verlassen? Da muss man doch drüber reden, speziell, wenn man auch noch in der gleichen Firma arbeitet.
    Also rede mit ihr, statt uns zu fragen!
    M33
     
  9. Ihr geht es um den Ego-Push. Sie weiß, dass du auf sie stehst. Sie genießt dieses Wissen und will dich wieder aus der Reserve locken. Es ist eine miese Nummer. Schade, wenn Menschen so miteinander spielen ....

    Wenn du klug bist, lässt du dich nicht mehr darauf ein. Du hast dir schon einmal die Finger verbrannt. Bleib freundlich kollegial, aber mehr nicht. Das ist besser für dich.
     
  10. Ich würde einfach klaren Tisch machen. Wenn ihr abends allein seid, sag ihr, dass du ihre Signale als Flirten verstanden hast und eine Beziehung wolltest (also so formulieren, dass klar isti dassddu nicht nur Sex wolltest). Wenn sie das nicht will, dann möchtest du lieber Distanz auf der Arbeit, weil Flirten dir zu weit geht für ein kollegiales Verhältnis.
    Mag sein, dass hier viele bessere Vorschläge kommen, aber so ein Hin und Her und anturnen finde ich persönlich unmöglich und unprofessionell, ich würde das sofort unterbinden. Wenn es wirklich auf eine Beziehung hinausgelaufen wäre, fände ich es schön für dich, aber eine Achterbahn der Gefühle ist einfach völlig daneben, sowohl im Privtleben als auch erst recht auf der Arbeit. Ein Mensch ist kein Spielball!
    w34
     
  11. Ein Abendessen mit einer Kollegin bedeutet nicht unbedingt, dass diese auch geküsst werden möchte. Das gemeinsame Essen kann ganz nett gemeint sein, einfach so - schon wegen der guten Stimmung am Arbeitsplatz. Mit deinem Kuss-Versuch bist du deutlich übergriffig geworden.

    Vielleicht interpretierst du auch jetzt wieder viel mehr in Ihr Verhalten hinein, als da tatsächlich ist. Vielleicht ist sie einfach »flirty«, und das nicht nur bei dir. IN JEDEM FALL solltest du dir überlegen, ob du immer noch auf dieser recht vertraulichen Schiene mit ihr verkehrst. Ein lockerer, unverbindlicher Flirt (der nicht mehr als das ist) ist am Arbeitsplatz gerade noch möglich. Aber auch manchmal riskant, wie du selbst erlebst. Suche dir deine Flirts lieber außerhalb und geh nicht weiter auf Kontaktversuche der Kollegin ein.

    Eine Liebelei am Arbeitsplatz oder auch im Mietshaus/in der unmittelbaren Nachbarschaft ist immer gefährlich: scheitert sie, kann man nicht einfach den Job oder die Wohnung wechseln. Das solltest du unbedingt im Hinterkopf haben!
     
  12. wie hat sie denn nach dem Kussversuch auf deine Entschuldigung reagiert? Und wieviel Zeit war dazwischen bis sie wieder anfing mit dem Flirten? Spätestens nach dem Kussversuch hätte sie dich ja direkt aufklären können darüber, dass sie kein Interesse hat. Ich würde sie direkt fragen, in welche Richtung euer Kontakt sich entwickeln soll- und am Arbeitsplatz auf natürliche Distanz gehen!
     
  13. Scheint so als suche sie jemanden mit dem sie flirten und Spass haben kann und nicht unbedingt mehr. Ich finde mit jemandem vom Arbeitsplatz sollte man sich auch mehr Zeit lassen mit Kennenlernen da man Arbeitskollegen nicht mehr einfach so los wird.
     
  14. Diesen Ansatz würde ich auch verfolgen.

    Rede mit Ihr, positioniere Dich.
    Du brauchst Klarheit.
    Und gerade dadurch, dass Ihr Kollegen seid, ist erstmal der Arbeitsplatz wichtig, und nicht Beziehungschaos.

    Wenn Dir das Ganze zu bizarr ist, Du das Gefühl hat, sie spielt, diese Kusssituation kein Überfall war, Du Dich unwohl fühlst, insgesamt unsicher - dann gehe auf professionelle Distanz.
    Zum Flirten gehören 2, und Du kannst freundlich, aber deutlich sagen, dass Du dies zukünftig nicht mehr möchtest. Der Beruf geht vor, Ihr riskiert Euren Job.

    Irgendwie denke ich schon, dass wenn sie wirklich Interesse an Dir hätte, hättest Du schon eine derbe Nummer bringen müssen für diese Reaktion.
    Bei der Richtigen kann man nicht so viel falsch machen.

    W,49

    .
     
  15. Wer sowas tut, ist unreif, nicht erwachsen, ist im Kindergarten stehen geblieben. Gar nichts machen, ist das beste Verhalten.
     
  16. Das ist in diesem Fall ganz verkehrt.

    Wenn der FS das Geflirte und Körperlich Werden nicht will
    Dann muss er eindeutig und klar Stopp sagen und Grenzen setzen.

    Wenn mir jemand körperlich nahe kommt, dann bitte auf meine Einladung. Ausschließlich.
    Und da gibt es kein Dulden. Entweder ich will, dann ist es gut - oder ich will nicht, dann sage ich es. Klar, deutlich, unmissverständlich, je nach Situation freundlich bis betont höflich.

    Oder er will es, dann muss er das Ganze klären.
    Nichts tun in diesem Fall ist Zustimmung.
     
    • # 15
    • 25.12.2018
    • void
    Sowas in der Art habe ich mich auch schon oft gefragt. Klar checkt man als Single die Menschen in der Umgebung ab, ob sie als Partner tauglich wären oder nicht oder für anderes, je nachdem, was man sucht. Aber massive Flirterei für den Egopush auf Arbeit, so dass mindestens einer anfängt oder anfangen muss, sich darüber Gedanken zu machen, finde ich beknackt. Als hätten die Leute alle einen Riesenmangel, blöde Partnerschaften oder wären ständig unter Strom, sexuell gesehen.

    Gut. Was anderes hätte ich auch unpassend gefunden.

    Sie spielt Spielchen, hat vermutlich doch einen Partner in Fernbeziehung oder sowas. Am Ende redet sie auf Arbeit noch übles Zeug über Dich, weil Du nicht so willst, wie sie (Flirtobjekt sein). Halte Dich von der Frau fern und sei weiter distanziert, würde ich vorschlagen.
    Und da sie daraufhin nichts erklärte, kannst Du davon ausgehen, dass es wirklich eins war. Du denkst sicher nicht mehr, die Frau sei toll. Von daher würde ich die Tuchfühlung und das Flirten auch einstellen.
     
  17. Könnte mir vorstellen dass ihr der Kuss einfach zu schnell ging. Womöglich ist sie sich über deine Absichten nicht im Klaren, möchte keinen ONS oder unverbindliches und hat deshalb noch abgeblockt. Sie möchte möglicherweise nicht als "leicht zu haben" dastehen, gerade weil ihr Arbeitskollegen seit. Es wird uns Frauen doch auch ständig vermittelt dass wir selbst Schuld sind, wenn es nur auf Sex hinausläuft, sollten wir diesen zu schnell zulassen ohne ernsthaftes Interesse vorher ausgelotet zu haben. Ein Kuss bedeutet zwar nicht, dass man gleich miteinander im Bett landet, könnte aber die Situation anheizen.

    Die zweite Möglichkeit wäre, dass sie tatsächlich nur mit dir spielt.

    Das wirst du erst einschätzen können, wenn du das Gespräch mit ihr suchst. Frag sie ob sie dass ganzen, inklusive dem Abendessen zwischen euch nur kollegial und freundschaftlich sieht. Versuche auch herauszufinden ob sie sich als Single ausleben möchte oder eine Beziehung sucht.
     
  18. Unreif ist eigene Gefühle zu ignorieren und nur " erwachsen und überlegt" zu handeln. Zum bewussten Leben, wie du hier dauernd propagierst, gehören ALLE Gefühle, die man empfindet. Man sich denen bewusst. Bewusstes Leben bedeutet nicht immer adäquat und " richtig" zu handeln, sondern zu dem stehen, was man im Moment empfindet. Natürlich muss auch Impulskontrolle vorhanden sein, aber wenn man im Moment verwirrt und verärgert ist und eben nicht erwachsen handelt oder handeln will, dann gestehe ich demjenigen auch.Solange man bereit ist, mit Konsequenzen zu leben. Wer mir kalte Schulter zeigt, weil ich nicht gesellschaftskonform handle, dann ist das eben so, damit bin ich bereit zu leben. Ich habe lange erwachsen und überlegt gehandelt und weiss du was- ich hätte lieber im Nachhinein mein Miststück rausholen müssen. Und seit ich mehr zu meinen Gefühlen stehe, auch zu negativen, desto freier fühle ich mich auch. Und es ist mir auch gleichgültiger, ob mich jemand mag. Interessanterweisse werde ich seitdem mehr gemocht.
     
  19. Ich finde das auch beknackt. Das sehe ich ganz genauso, viele Frauen/Männer haben ausschließlich zu tun, um das sexuelle Interesse zu befriedigen und ständig sich mit Beziehungen zu beschäftigen, es sind bei solchen unruhigen, unausgeglichenen Menschen sehr viele Defizite unbewusst am Werk, könnte/wollte ein solcher Mensch nicht um mich ertragen.
     
  20. Stimme dir prinzipiell zu, jedoch ist manchmal Ignoranz und Rückzug besser, es gibt Momente und Menschen, wo ich null Bock habe, irrsinnig zu diskutieren, es geht mir besser dabei. Auch begreifen so manche Menschen es besser, was sie vollbracht haben.
     
  21. Meiner Meinung nach gibt es 2 Möglichkeiten:
    1) Sie möchte eine Beziehung mit dir, aber nicht, dass es so schnell geht. Sie möchte dich näher kennenlernen und dich erst dann küssen.
    2) Sie wollte nur Freundschaft und merkt nicht, wie viel sie eigentlich flirtet.

    Ich wäre da ganz direkt und würde sie auf den Kussversuch ansprechen.
    Sie war doch diejenige, die dich eingeladen hat und immer zu dir ins Büro kam.
     
  22. Ein Kuss. Das kann einem mal "ausrutschen", wenn man abends zusammen unterwegs ist und die Stimmung ausgelassener wird. Nur ein Kuss bedeutet noch keine Einladung zu mehr, auch wenn es manchmal so interpretiert wird.

    In diesem Fall wurde der Kuss nicht erwidert. Du kannst davon ausgehen, dass sie dich tief in ihrem Herzen nicht attraktiv findet und kein echtes Interesse an dir hat. Jedenfalls nicht attraktiv genug um mir dir herumzuknutschen.

    Warum sie trotzdem weiter baggert, weiß nur sie allein. Leider gibt es baggernde Kollegen, die sich lange Arbeitstage versüssen wollen. Man erkennt sie daran, dass sie nach Feierabend Staubwolken hinterlassen. Diese aber hat dich nach Feierabend eingeladen. Lädt sie dich nach dem besagten Abend immer noch ein?

    Daher meine Interpretation: sie sieht euer Verhältnis als freundschaftlich an, möchte aber auch nicht dadurch auffallen, dass sie dich plötzlich ignoriert und auf Abstand geht, um den Bürotratsch nicht zu befeuern und um euer kollegiales Verhältnis nicht zu gefährden.
     
  23. Hallo FS,
    wenn sich die Dame dir so nähert und zum Essen einlädt, dann ist doch ganz klar, dass sie mehr will, als es am Arbeitsplatz üblich ist.
    Du schreibst das "volle Programm". Wie muss man sich diese körperlichen Annäherungen denn am Schreibtisch vorstellen?
    Überfällt sie dich von hinten und umarmt dich? Oder setzt sie sich verführerisch an die Schreibtischkante, und gewährt dir tiefe Einblicke (Beine offen mit halterlosen Strümpfen und tiefe ausgeschnittene Bluse?). Bückt sie sich demonstrativ lange und oft, um dir ihr Hinterteil zu präsentieren?

    Stell dir mal vor, dass ein Mann das tun würde. Ein Kollege, der reinkommt, mich betatscht, mich zum Essen einlädt und dann keinen Kuss möchte. Da würde jeder sagen, ein Spinner, der mich sexuell am Arbeitsplatz belästigt.
    Du könntest ihr sagen, dass du nicht mehr sexuell von ihr belästigt werden willst. Dann die Geschichte mit dem Kuss.
    Das ging ihr dann zu weit. Ganz klar. Jetzt hat sie einen neuen Versuch gestartet dich zu verführen. Will aber eigentlich, dass du mal was tust.

    Also ich sag dir jetzt mal klipp und klar was die will. Ganz einfach, dass du dich um sie bemühst. Und zwar nicht, indem du ihr deine Zunge in den Hals steckst, sondern halt das übliche tust, was Männer tun, wenn sie auf eine Frau stehen, sie erobern wollen.
    Wenn du keinen Bock darauf hast, dann sag ihr das am Besten gleich, bevor es zu weiteren Missverständnissen kommt. Ansonsten sehe ich das eher kritisch mit "Erotik am Arbeitsplatz". Also ich würde nicht wollen, dass ein Kollege mich am Arbeitsplatz belästigt oder anzüglich ist, oder sich mit breitem offenen Schritt mir anbietet...Da würde ich mich einfach nicht wohlfühlen.
    Cressida
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)