1. Unglücklich mit meinem Singledasein. Was mache ich falsch?

    Ich bin eine Frau (36 Jahre alt) und Single. Eigentlich sehe ich, dass Männer mich mögen, aber keiner will etwas Ernsthaftes. Es kommt nicht mal zu Dates.

    Ich sehe sehr weiblich aus und höre sehr oft Komplimente (von Frauen und von Männern). Viele mögen mich, das sehe ich. Das Problem ist auch, dass die meisten verheiratet sind oder eine Freundin zu Hause haben.

    Ich bin nicht zickig, sehe teilweise viel besser aus als die Ehefrauen oder Freundinnen und trotzdem habe ich keinen Mann.

    Langsam geht es mir es auf den Sack, denn abgesehen vom ständigen Alleinsein (alle meine Freunde haben bereits Familien und haben ihre eigenen Probleme und Aktivitäten, die fast immer mit Kindern verbunden sind), möchte ich auch mal Sex.

    Langsam breitet sich eine Frust aus, denn ich möchte nicht mehr allein sein, mir fehlt ein Mensch in meinem Leben. Ich verstehe nicht, wo manche Menschen in der zweiten Lebenshälfte noch Partner kennenlernen.

    Wie gesagt, es kommt überhaupt kein Mann in Frage. Ich lerne einfach keine ungebundenen Männer kennen.

    Soll ich mich mit diesem Alleinsein für mein ganzes Leben engagieren? Ich lebe so schon seit Jahren, jammere nicht rum usw. In letzter Zeit wurde es aber extrem, da ich spüre, wie die Zeit und meine Jugend vergehen. Diese depressive Stimmung lässt mich nicht los, obwohl ich ziemlich lebensfroher Mensch bin.

    Ich bin sehr selbstbewusst, aber jetzt beginne ich, mir selbst Fragen zu stellen. Was ist mit mir falsch? Warum bin ausgerechnet ich allein? (alle um mich herum haben einen Partner-alle!) Ich verstehe es nicht und bin ziemlich traurig.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Tja, hast du schon mal aktiv mit Männern geflirtet? Sendest du ausreichend Flirtsignale nach draußen? Wenn dir irgendwo ein Mann gefällt, der unverheiratet in einer anderen Beziehung lebt, könntest du ja auch mal probieren, ihn dort auszuspannen ... Ihr Frauen habt für solche Fälle doch alle möglichen Listen, oder nicht?
     
  4. Was du falsch machst, dir einen gewaltigen Druck aufbaust, werde einfach gelassener, es gibt viele Single mit deinem Problem, da bist du sicherlich nicht alleine!
    Das dürfte doch für eine attraktive Frau das Allerleichteste sein, auch da verspüre ich unheimlichen Druck! Wenn Männer bei Frauen solchen Druck erkennen ziehen sie meist Leine!
     
  5. Vielleicht bist Du sehr wählerisch. Ich bin auch Single und ich würde es gerne auch ändern aber wie du auch sagst, es kommt nicht mal ein Date zustande und das ist meine Schuld, weil ich das nicht zulasse. Sobald ich den Eindruck habe, jemand interessiert sich für mich, fliehe ich. Ich habe eine Vorstellung, die nicht realisierbar ist. Ich habe mich selbst getestet. Ich lief auf der Straße und schaute jeden Mann in meinem Alter an, der an mir vorbei lief. Ich mochte keinen einzigen Mann. Wenn ich die Dicke Hängebäuche und die Falten um die Augen und Ohren sehe, Dicke Oberschenkel, Bärte, Glatzen, Schnurbärte, etc. vergeht mir jegliche Lust. Nur wenn ich mit den Typen nicht rede und sie nicht sehe, also nur in meiner Phantasie finde ich irgendwelche Gestalten, die mich begeistern können. Dabei bin ich einfach selbst auch nicht perfekt. Ich beobachte, dass meine Vorstellungen über einen eventuellen Partner die selbe sind, die ich mit Anfang 20 hatte. Ich merke, dass meine Vorstellungen nicht mit mir gewachsen sind. Nicht realistisch sind, Irgendwie habe ich mich mittlerweile damit abgefunden, dass ich alleine bleibe. Aber du bist viel jünger als ich und an deiner Stelle würde ich versuchen auch die Liebe auf den zweiten Blick auch eine Chance zu geben. Nicht jeden Interessenten sofort nach zwei Sätzen in die Wüste zu schicken. Vielleicht findest Du einen netten Kerl, der dich mag.
     
  6. Schreib doch mal, was du schon alles versucht hast, um Männer kennenzulernen. Vermutlich hältst du dich an den falschen Orten auf bzw. gehst zu den falschen Veranstaltungen, die überwiegend von Pärchen und Familien besucht werden.

    So einfach wie in der Jugend wird es nie wieder, das ist leider so. Aber ein paar Singles gibt es auch in deinem Alter, man muss nur wissen, wo sie sich aufhalten. Das Gute ist, dass ab einem gewissen Alter Paare/Familien und Singles sich deutlich in ihrem Freizeitverhalten unterscheiden. Schau doch mal in den Parallelthread https://www.elitepartner.de/forum/frage/ein-ungezwungenes-kennenlernen-von-maennern-ueber-40.62916/. Da gibt es m.E. ganz gute Datingtipps für "reifere" Menschen (du bist zwar noch U40, aber ich denke, die Vorschläge könnten dir auch weiterhelfen).

    Ansonsten wird natürlich Online-Dating immer wichtiger. Das ist nicht jedermanns Sache, aber du könntest es ja mal probieren. Zumindest unverbindliche Sexkontakte (wenn du sowas magst) lassen sich da als Frau einfach an Land ziehen. Für die ernsthafte Partnersuche via Internet braucht man allerdings eine hohe Frustrationstoleranz und ein dickes Fell, sonst geht man unter.

    Mit 36 bist du auf jeden Fall viel zu jung, um schon aufzugeben! Falls du allerdings auch einen dringenden Kinderwunsch hast, würde ich an deiner Stelle über alternative Wege nachdenken, mir diesen zu erfüllen. Und, falls eine dieser Alternativen für dich in Frage kommt, auch nicht mehr allzulange zögern.

    Und ich würde dir dringend raten, nicht nur einen Partner, sondern auch neue (Single-)Freunde zu suchen! Das würde deine Lebensqualität sicher deutlich steigern, auch wenn es mit dem Traummann noch dauert. Deine alten Freunde, die jetzt in Familie machen, musst du ja nicht völlig abschreiben. Aber es ist nunmal so, dass Familien und Singles nur eine geringe Schnittmenge an gemeinsamen Interessen und völlig andere Lebensrhythmen haben.

    Abschließend noch ein Wort zum Thema Aussehen: damit hat der Beziehungsstatus m.E. wenig zu tun. Du klingst, als hättest du dich bisher bei der Partnersuche v.a. auf deine attraktive Optik verlassen. Schönheit allein macht Männer aber nicht verliebt. Außerdem vergeht sie bekanntermaßen...
     
  7. "...Ich bin nicht zickig, sehe teilweise viel besser aus als die Ehefrauen oder Freundinnen und trotzdem habe ich keinen Mann..."

    Und was hat das mit dem Aussehen zu tun?
    Nur weil Du "vermeintlich" (wer kann dies beurteilen?) besser als die Ehefrau oder Freundin "aussiehst", bedeutet dies doch nicht zwangsläufig, dass Dein Charakter -also Deine inneren Werte- passen. Aussehen ist "irrelevant"! Was bringt die Schönheit, wenn der Charakter und das Verhalten bescheiden sind? Nichts!


    "...Langsam geht es mir es auf den Sack, denn abgesehen vom ständigen Alleinsein (alle meine Freunde haben bereits Familien und haben ihre eigenen Probleme und Aktivitäten, die fast immer mit Kindern verbunden sind), möchte ich auch mal Sex..."

    Es geht Dir, wenn, dann sicherlich auf die Eierstöcke!^^

    SEX würdest Du als Frau sicherlich auch "so" bekommen.
    Frauen haben es in der Regel sehr einfach. Ein bisschen den Mann anlächeln und schon gibt es "kostenlosen" SEX.

    Warum MANN/FRAU alleine ist, kann man so pauschal nicht sagen, aber meistens liegt es einfach an der Tatsache, dass die meisten Frauen zu hohe Ansprüche bzw. irrelevante, utopische Forderungen haben. Es kann auch sein, dass der Mann "komisch" ist oder etwas ist!

    Ich bin z.B. schon seit mehreren Jahren SOLO, da ich es nicht der Masse gleichtue. Ich benutze mein Gehirn, verurteile nicht, nehme Menschen "so" an und agiere gebildet. Die dummblöde Masse ist anders und mag das nicht. IN sind sozusagen "coole" Männer, die einen Sixpack haben; aber nichts in der Birne^^
     
  8. Du nennst dich selbst die Russin. Falls du aus diesen Land kommst und sich auch wie eine Russin kleidest, könnte das ein Problem für deutsche Männer sein.
    Die meisten Russinen die ich kenne sind blondiert, tragen roten Lippenstift und sehr weibliche Kleidung und Schuhe.
    Bitte nicht falsch verstehen, aber ich habe festgestellt, das manche deutschen Männer mit dieser "ungewohnten Weiblichkeit" etwas überfordert sind. Natürlich schauen sie dich an und begehren dich auch, aber als Lebenspartnerin wird dann doch eher eine unscheinbare Dame bevorzugt. In meinen akademischen Freundeskreis sind vor allem die nicht oder kaum geschminkten, Jeans, Turnschuhe und Jack Wolfskin Jacken tragenden Frauen hoch im Kurs.
    W36
     
    • # 7
    • 24.01.2016
    • frei
    Ich hatte in meiner Jugend keine Probleme, Jungs und dann Männer auf 'normalem' Wege kennenzulernen.
    Schule, Uni, Parties, Discos, Sport, über Freunde.

    Dann bekam ich einen Partner und ein Kind und war erst mal weg vom Markt.
    Dann war der Partner weg, da war ich 30. Ich blieb allein, weil ...na, ist ja auch egal.
    Dann kam die Midlifecrisis, da war ich 43 und ich wollte Spaß.
    Ich lernte viele Männer übers I-net kennen.

    Ich ging auch wieder in Discos, die inzwischen Clubs hießen, da tanzte ich aber nur.
    Ich ging ins Fitnessstudio, da trainierte ich aber nur, bzw. bekam Freunde. Da lernte ich viele junge Männer kennen, die gerne mal ne Alte flach gelegt hätten, aber das war nichts für mich.
    Ich treffe im Zusammenhang mit meiner Arbeit viele Männer und auch oft neue, aber wir flirten nie, weil ich das unseriös fände, ich habe Angst um meinen Ruf. Außerdem sind alle ( ? ) verheiratet.
    Ich gehe in Museen, Oper, Ballett, Italienischkurs...da geht nichts, null, nada, niente.
    Inzwischen war ich 46, hatte genug Spaß gehabt ( keine Sexabenteuer, nur flirten ) und wollte eine feste Beziehung.
    Und die fand ich dann hier ( naja, andere Partnerbörse, hier war ich auch ein Jahr und fand niemanden )

    Meine 'Schwiegermutter' fragte mich kürzlich, wo ich eigentlich ihren Sohn kennen gelernt hätte und ich sagte, dass das über eine Partnerbörse im Internet ging.
    Fand sie kaum seltsam, naja, vielleicht ein bißchen. Aber ich erzählte ihr genau das, was hier oben steht und das hat sie verstanden.
    Was ich sagen will: für jemanden wie mich ( ok: für mich ) gibt es keine andere Möglichkeit, einen Partner zu finden.
    Ja, man braucht ein dickes Fell und man muß möglicherweise sehr viele Männer treffen, bis es paßt, aber immerhin sind hier doch viele unterwegs, die eine richtige Partnerin suchen und das ist die allererste Grundvoraussetzung.

    w 48
     
    • # 8
    • 24.01.2016
    • void
    Das erste Zitat klingt so, als würdest Du interessante Männern kennenlernen, die Dich nicht wollen. Das zweite klingt danach, als würdest Du keine interessanten Männer kennenlernen.

    Dass ein gebundener Mann nichts Ernsthaftes mit einer anderen Frau will, ist normal. Der hat doch seine Beziehung, die funktioniert oder es sieht zumindest noch so aus. Um warmzuwechseln, müsste er sich verlieben, das tun die Männer anscheinend nicht, und als Affäre wirst Du zu partnerschaftsorientiert wirken, was Stress bedeutet, wenn einer nur mal einen Seitensprung machen will.

    Was genau meinst Du damit, also wie äußert sich das?
     
  9. Kann man schwer sagen, was du falsch machst, weil du gar nicht schreibst, was du machst.
    Du sagst, du lernst nur vergebene Männer kennen. Wo denn und wie und was machst du mit denen? Du kannst ja Bekanntschaften machen, dich mit Leuten anfreunden, Kontakte pflegen und dabei deutlich machen, dass das mit den vergebenen Männern rein platonisch bleibt, auf der Freundschaftsebene. Daraus ergeben sich Freizeitaktivitäten, neue Bekanntschaften, neue Freunde, neue Freundeskreise, neue Möglichkeiten.
    Das Grundproblem kann ich nachvollziehen. Bei mir hapert es u.a. daran, dass ich im Alltag zu viel Stress habe und gar nicht offen für neue Bekanntschaften bin. Gestern wieder erlebt: Wurde von einer Frau angesprochen, habe nett reagiert und Smalltalk gehalten, war aber beschäftigt und habe abends gedacht: Die war aber nett, wäre besser gewesen, sich doch etwas länger zu unterhalten und sich kennen zu lernen. Egal, ob die jetzt vergeben war oder nicht. Einfach weil die nett war. Deshalb mein Credo: Wenn man nette Leute kennenlernt, dann offen sein und interessiert sein und das einfach wertschätzen.
    Mir ist klar, dass das bei Männern und Frauen unterschiedlich läuft. Aber Frauen bestimmen ja selbst, was sie mit wem machen und wenn die neue Bekanntschaft selbst vergeben ist, hat er ja einen Freund oder einen Bruder, der nicht vergeben ist und den du bei der nächsten Party kennenlernst.
     
  10. Gehörst du zu den Frauen, die tagsüber oft auf ihr Handy schauen, auch in der Öffentlichkeit? Das ist zwar modern, wirkt aber erstens nicht sonderlich attraktiv, und zweitens muss man als Mann ja heutzutage befürchten, dass die neuesten Entwicklungen unverzüglich per Whatsapp mit dem gesamten Freundeskreis geteilt werden. Obwohl, vielleicht bin ich ja auch bloß einfach nur altmodisch ...
     
  11. Danke für Eure Antworten!

    Ich werde mal die Fragen beantworten in einem Posting.

    Geflirtet habe ich schon mal natürlich in meinen fortgeschrittenen JahrenJ Es ist aber so, dass ich normalerweise keine Lust dazu habe, da fast alle um mich herum vergeben sind und es führt zu Nichts. Natürlich kann ich auch unverbindlich flirten, aber das ist doch nicht das, was ich möchte. Unbeschwert und offen kann ich durchaus sein, und bin es auch.


    Druck habe ich nie aufgebaut, es kam neulich mit den Jahren. Wie gesagt, ich lebe schon lang allein und habe mich nie über einen Mann definiert. Man kennt mich nur allein als Person, ich war nie von jemandem abhängig. So habe ich gelernt, dass keiner hinter mir steht und habe mir alles selbst aufgebaut (ich komme aus dem Ausland, ohne Familie und ohne staatliche Unterstützung, bin aber ziemlich lange in Deutschland).


    Ob ich wählerisch bin kann ich nicht beurteilen. Denn ich habe schon jemanden getroffen, der 100%-ig passte, und es beruhte auf Gegenseitigkeit sogar. Er war leider bereits vergeben. Seitdem habe ich nie so einen Mann getroffen.

    Ich bin von diesem Mann schon lange frei, sein Bild stört schon lange nicht mehr. Trotzdem treffe ich niemanden, der mich interessiert, und der sich für mich ernsthaft interessiert.

    Alle, die etwas wollen-sie sind verheiratet und selbst wenn es zum Sex kommt-fällt ihnen sofort ein, dass sie verheiratet sind und sie sind weg. Nicht mal einen Geliebten kriege ich hin J

    One night stands interessieren mich nicht mehr, ich habe diese Erfahrungen bereits Ende 20 gesammelt und brauche es jetzt nicht mehr. Ich möchte eine richtige Beziehung.

    Um Männer kennenzulernen habe ich Nichts gemacht. Extra dafür habe ich Nichts gemacht, denn wie geht das und wo? Das stelle ich mir sehr kramphaft vor und das bin ich überhaupt nicht. Aus dem Grund ist auch Online Dating auch nicht passend. Ich kann es einfach nicht, es ist überhaupt nicht meins. Dieses traurige-ich biete mich an, ich suche in einem Katalog. So sehe ich das.

    Ich verlasse mich nicht nur auf die attraktive Optik, es ist eher nebensächlich. Und dieses Wort-Partnersuche. Wie suchen? Ich kann doch nicht draußen mit einem Schild rumlaufen-ich suche jemanden. Genau das schreckt doch Männer ab, oder?

    Und wo man mit 36 noch Single-Freunde finden kann weiß ich auch nicht.

    Ich habe wirklich keine Ahnung wie Menschen hier zueinander finden und sogar heiraten. Alles so unverbindlich und oft oberflächlich
     
  12. Das soziale Umfeld wechseln.
    Du schreibst, die meisten, welche Du kennst sind Verbandelte.
    Geh in einen Verein, etwas was Dich interessiert, Bsp. Fahrradclub, Wanderverein (welche auch Reisen überregional unternehmen), überhaupt sind Reisen gut für den eigenen Horizont und für das Kennenlernen neuer Leute.

    Online-Dating würde ich gerade nicht empfehlen, wenn Du hier die Beiträge vom - er meldet sich nicht mehr - durchliest, auch empfinde ich diese Online-Maschinerie stressig, eine Singlereise ist es nicht.

    Dass Du eine überdurchschnittliche gutaussehende Frau bist glaube ich sofort. Das ist -leider- meist ein Störfaktor, Männer sehen keine Chance, Frauen sind misstrauisch und oft neidisch.

    Schöne und kluge Frauen, nach denen sich alle umdrehen, sind meist eher Single, als die unscheinbare Variante.

    Raus aus dem Trott und Du wirst neue Erkenntnisse finden, gib nicht auf und bleib wie Du bist.
     
  13. Du schreibst viel, du machst dir viele Gedanken, aber wenig Rechtschreibfehler. Sieht gut aus. Wenn du ein paar Jahre älter wärst, würde ich mich mal mit dir verabreden (oder zumindestens probieren, die meisten Frauen finden es zu kompliziert, dass ich mich für mehr als eine Sache interessiere, das geht dann immer schief).

    Vorschlag: Gehe in ein Museum für moderne Kunst, mache dir deine Gedanken zu den Dingen, die du dort siehst, und schaue mal, ob du ein Gespräch mit jemandem beginnen kannst, der an ähnlichen Kunstobjekten stehenbleibt wie du.
     
  14. Nur im Märchen macht man den Mund auf und gebratene Tauben fliegen von ganz alleine hinein. Im echten Leben muss man sich alles verdienen und erarbeiten. Wenn du dir zu gut bist einen Partner Online zu suchen und zu finden, dann lass es und bleib weiter alleine. Stolz und einsam ist sicher auch eine Option.
    Scheinbar ist dir nicht bewusst, dass sich die Mehrheit der Paare jenseits der Dreißig im Netz finden.
    Du wünscht dir einen Partner? Dann tu etwas dafür. Oder bist du dir zu gut dafür? Meinst du das Universum müßte dich mit Glück beschenken, nur weil du gut aussiehst?
    Von nichts kommt nichts. Es liegt ganz alleine bei dir. Der Schatten über den du nicht springen willst wird mit jedem Jahr größer.
     
  15. Ja, habe ich auch erlebt.
    Sie achten sehr auf gutes und weibliches Aussehen.

    Selbst mit dem Fahrrad zum Supermarkt: Trotzdem geschminkt und gut angezogen. (Und wie geschickt sie alle Einkäufe auf dem Fahrrad verstaute.)

    Ihr weiblicher Stil mag aber hierzulande für Manche etwas altbacken wirken. Sommers in einem Stadtpark in Moskau: Die Frauen im Stil der 60er Jahre angezogen.

    Aber ich schätze, das ist nicht der Hauptgrund. Denn es wirkt trotzdem besonders attraktiv.

    Vielleicht ist es eher Passivität ? Frau wartet (jahrelang), bis sie ein Mann anspricht ..... oder leider nicht ?
     
  16. Du kannst versuchen, deine Möglichkeiten zu verbessern. Du musst dich nicht krampfhaft anbiedern und suchen. Vielleicht verbessern sich deine Chancen, wenn du mehr anwesend bist im öffentlichen Raum. Du kannst alleine in ein Cafe gehen und eine Zeitschrift lesen und dann wirfst du dem Mann, den du interessant findest einen Blick zu und wenn er zurückschaut, guckst du weg und dann guckst du wieder hin. Es ist ein Spiel und es wäre ganz gut, wenn du besser wirst im Spiel.
    Du biederst dich nicht an sondern du spielst mit deinen Reizen und hast Lust daran und bestimmst selbst, was passiert. Wir haben hier Damenwahl. Die Männer bemühen sich und die Frau entscheidet. Geht aber nur, wenn die Frau auch anwesend ist und Signale sendet.
     
  17. Noch ein Vorschlag: Schau in der Öffentlichkeit (Cafe's etc.) mal nach Männern, die Bücher lesen. Ein Buch scheint ein guter Aufhänger zu sein, um ein Gespräch zu beginnen. Werde ich auch mal testen ...
     
  18. Ich habe mich hier angemeldet, als ich etwas zu einem Thread sagen wollte, wo es um russische Frauen ging, deshalb der Name. Ja, ich bin Russin. Es heißt aber nicht, dass ich dem Klischee entspreche, eher überhaupt nicht. Ich sehe sehr weiblich aus, dennoch sehr dezent und angemessen. Ich arbeite in einem sehr konservativen Umfeld und selbst dort bekomme ich immer Komplimente für stilvolle, coole und stylische Kleidung. Es heißt, ich weiß genau, wer ich bin und so sehe ich aus, ohne billig zu wirken. Das sagen meine Kolleginnen und Kollegen.

    Ich bin sehr selbstbewusst, was mein Styling angeht, wage auch etwas Ungewöhnliches, es sieht aber nie billig oder unangemessen aus. Da bin ich mir sicher. Ich lebe schon lange in Deutschland, von Anfang an immer unter Deutschen, ich bin allein nach Deutschland gekommen, ohne Familie.

    Mit selbstbewusst meine ich, dass ich mich attraktiv finde und weiß, was ich bei einem Mann zu tun habe. Das ist nicht das Problem. Und ich weiß, wie ich mich geben muss, um gewisse Ausstrahlung zu haben.

    Wegen aufs Handy schauen-ich habe nicht mal einen Smartphone, brauche ich nicht. Ein altes Handy tut es auch. Ich muss nicht ständig online sein, das richtige Leben ist mir wichtiger.
    Ich lerne nicht ständig Männer kennen, außer vielleicht bei der Arbeit. So ist es seit drei Jahren. Davor habe ich auch mal jemanden auf Partys usw. kennengelernt, sie waren aber auch alle vergeben. Bei der Arbeit ist es genau so.
    Vereine usw.-ich weiß nicht in welche Vereine ich gehen kann, ich bin eine moderne Frau aus Großstadt, hier gibt es so etwas nicht. Zumindest nicht in Bereichen, die mich interessieren.
     
  19. Wenn du meinst, besser auszusehen, als die Ehefrauen, degradierst du dich selber zum zickigen Huhn!
    Denn sowas sagt man einfach nicht! Du hast auch keinen Grund, so über andere zu reden, wenn du selber so gut aussiehst!

    Dass du keine ungebundenen Männern kennenlernst, ist schlichtweg eine Lüge, die du uns hier kackdreist auftischen möchtest!

    Du suchst einfach nur Entschuldigung für deine (pardon) russische Faulheit! Deutsche Männer sind sehr passiv. Russische Frauen auch. Die sind es gewohnt, dass ihnen der Mann den Hof macht und ihnen ein Luxusleben hinterherträgt.

    Wer einen Mann will, findet ihn auch, dann sucht man halt zweimal mehr und länger. Partnersuche ist kein Kindergeburtstag für Anfänger, das wissen wir alle! Andere haben es noch schwerer. Es kann ja wohl nicht abgehen, dass du hereinschneist und meist, die Königin zu sein, die sofort einen Mann verdient hat - ohne etwas zu tun!
     
  20. Tja, dann ist es Dir im Augenblick nicht vergönnt, einen Mann kennenzulernen... Im Augenblick! Du bist 36...sorry, da kann sich später noch vieles ergeben. Dass das Dir "auf den Sack" geht, scheint Dir auf der Stirn zu stehen. Das wäre mir zu fordernd, drängend, aggressiv!
    Mit vergebenen Männern hätte ich keinen Sex.
    Komme mal runter und lass das Männerthema gut sein. Dann klappt das schon irgendwann. Kinder? Das Leben ist auch ohne okay...alles gute.
    Tja, dann ist es Dir im Augenblick nicht vergönnt, einen Mann kennenzulernen... Im Augenblick! Du bist 36...sorry, da kann sich später noch vieles ergeben. Dass das Dir "auf den Sack" geht, scheint Dir auf der Stirn zu stehen. Das wäre mir zu fordernd, drängend, aggressiv!
    Mit vergebenen Männern hätte ich keinen Sex.
    Komme mal runter und lass das Männerthema gut sein. Dann klappt das schon irgendwann. Kinder? Das Leben ist auch ohne okay...alles gute.
     
  21. Du lernst keine ungebundenen Männer kennen? Versteh ich nicht. Gehst du denn nie tanzen? Da gibt es massenhaft ungebundene Männer!!!!

    Ich war 48 bei meiner Scheidung nach 20 Jahren Ehe und 3 Kindern und habe wieder angefangen tanzen zu gehen in Ü30 Clubs. Ich hatte null Probleme Männer kennenzulernen, im Gegenteil ich hatte und habe die Auswahl. Und ich kleide mich sehr weiblich, trage nur Röcke und hübsche Kleider, schminke mich vorteilhaft und trage meine langen blonden Haare offen. Genau das mögen Männer, von wegen sie mögen das natürliche emanzipierte Durchschnittsweibchen mit Jeans und Kurzhaarschnitt, so ein Quatsch.

    Wenn du tanzen gehen würdest, würdest du garantiert eine Menge Männer kennenlernen die noch oder wieder zu haben sind. Ich habe dort auch meinen jetzigen festen Partner kennengelernt. Natürlich waren vorher ein paar Beziehungsversuche und Affären dabei bevor ich den richtigen Mann gefunden habe. Aber ich habe ja auch keinen Kinderkrieg- und Heiratsdruck mehr. Ich habe es einfach genossen nach langer Familien- und Ehepause wieder einfach Frau zu sein.

    Gehe einfach ungezwungen tanzen (auch alleine wenn du keine Freundin hast), style dich auf, und dann würde es mich wirklich wundern wenn du niemanden kennenlernst. Lächeln hilft auch :)

    Und das Kampfemanzen-Sein ("es geht mir auf den Sack", sowas sagt man als Frau echt nicht, sorry) überlässt du bitte den anderen Frauen. Männer mögen Frauen die wirklich eine FRAU geblieben sind.
     
  22. Du schneidest ein Aspekt an, den ich nicht nur für die FS als sehr interessant empfinde.
    Wenn Du in den Spiegel schaust: Wen und was siehst Du? Siehst Du die Fehler? Liebst Du diesen Menschen? Kannst Du ihm diese Fehler verzeihen, nachsehen? Kannst Du den Zahn der Zeit, die Vergänglichkeit, akzeptieren?

    Auch ich sehe auf der weiblichen Seite viele Gestalten, die mir nicht zusagen. Müssen sie auch nicht.

    Aber letzten Samstag habe ich nach dem Schwimmtraining am Beckenrand die Beine im Wasser baumeln lassend gesessen den anderen Bade- und Schwimmgästen zugeschaut.
    Neben mir tauchte eine Frau, etwas jünger als ich auf, und fragte, ob sie auf den abgesperrten Bahnen schwimmen dürfe. Da wir mit dem Training fertig waren und ich nur ein paar Bahnen ausschwimmen wollte, kamen wir über die Abstimmung ins Gespräch: Sie schlank, athletisch und mit einer positiven Ausstrahlung.
    Na mal schauen...

    Hallo FS,

    Was möchte ich damit aussagen?

    Wenn Du eine positive Einstellung (zu Dir) hast, offen durch das Leben gehst, Dich mit den Dingen beschäftigst, und das in Gemeinschaft, die Du magst und liebst, wirst Du den passenden Menschen begegnen, auch Männern. Daran scheint es mir bei Dir zu fehlen.
     
  23. Aha. Das ist ja eine richtig stolze Einstellung. Genauso eine Einstellung findet sich bei dem Nachbarthread bei einem Single-Mann. Und er hat dasselbe Problem wie Du.

    NATÜRLICH muss erkennbar werden, dass Du auf der Suche nach einem Mann und Single bist.

    Auch Du musst (genau wie auch die Single-Männer) Gelegenheiten schaffen (gehst z.B. mal zum Eishockey , zum Fußball, zur Leichtathletik oder zum Golf, egal ob Fan oder als Hobbysportler) wo Du Gelegenheit zu einem Flirt hast.

    Selbverständlich sind auch die meisten Frauen in Deinem Alter vergeben. Deswegen must Du ja auch als Single erkennbar werden. besuche auch mal Dating-Partys. Ja, DU must was tun. Hübsch aussehen reicht vorne und hinten nicht.

    Von Nichts kommt nichts, so heißt es in Deutschland. Wie wahr....
     
    • # 24
    • 25.01.2016
    • Kain
    Na, das halte ich für ein bisschen übertrieben, denn ich kann den Eindruck der FS durchaus bestätigen. Ab 30 wird es meiner Erfahrung nach selbst im Großstadt-Nachtleben schwierig, überhaupt auf KandidatInnen im ähnlichen Alter zu treffen. Wobei ich schon den Eindruck habe, dass immerhin mehr Singlemänner als -frauen zwischen 30 und 40 unterwegs sind.

    Verwunderlich finde ich das allerdings nicht. Mit Ende 20 / Anfang 30 sind viele in stabilen Beziehungen, basteln an der Familienplanung und ziehen sich mehr und mehr aus dem Nachtleben zurück. Hinzu kommt, dass selbst Singles mittlerweile eher auf das Online-Dating statt auf das Kennenlernen in freier Wildbahn setzen.

    Es mag keine schöne Erkenntnis sein, aber es ist eine richtige: Die Partnersuche findet mit Anfang bis Mitte 20 statt. Wer in der ersten Runde scheitert, findet sich auf einem Markt mit überschaubarem Angebot wieder. Erschwerend kommt hinzu, dass aus dieser kleinen Restmenge nur die wenigsten KandidatInnen als attraktiv wahrgenommen werden.

    Eine Lösung kann ich leider nicht anbieten. Allenfalls könnte man Dir raten, es den anderen Suchenden gleich zu tun: Online-Dating.
     
  24. In diesem Fall wäre kein Mann ja noch die bessere Alternative, welche Frau will schon einen, der sich ausspannen läßt?

    Versuche Dich irgendwelchen Gruppen anzuschließen, wo ungebundene Frauen sich anschließen dürfen, da dürfen es auch ungebundene Männer. Schon mal einen Tanzkurs besucht?
     
  25. Im Großstadt –Nachtleben (ja, ich gehe auch mal natürlich tanzen) trifft man überhaupt keine Männer, mit denen man etwas unternehmen möchte. Auf Partys sind die meisten betrunken und jünger. Wenn das Alter passt, dann ist er verheiratet. Habe es schon mehrmals erlebt.

    Ich möchte nicht irgendjemanden, der halbwegs passt. Ich möchte wieder das Kribbeln erleben. Und ich befürchte, es passiert nie wieder. Das macht mich traurig.

    Ich verstehe nicht welche Gruppen von Ungebundenen es sein sollen. Wander- und Radgruppen sind überhaupt nicht meins, das stelle ich mir sehr langweilig vor, so etwas werde ich in Rente machen, aber doch nicht jetzt...
     
  26. Ich möchte dir hiermit viel Mut und Kraft zusprechen. Sei dir bewusst, dass zwar die meisten Leute in Zweierbeziehungen stecken, die meisten davon aber mit dieser Situation ganz und garnicht glücklich sind. Sie machen es eben weil es zum guten Ton gehört und "halt so ist". Also Mann, Kind und Haus ist auch kein Garten Eden.
    Alleinstehende Männer in deinem Alter zu finden ist selbstverständlich schwer, weil es einfach wenige davon gibt, ganz einfach. Deine hohe Attraktivität macht die Partnersuche sicher nicht einfacher, viele Männer möchten keine Granate da die "Gefahr des Betrogenwerdens" einfach zu groß ist und da die meisten Männer Frauen immer noch als Besitztum betrachten können sie damit nicht umgehen und fühlen sich in ihrem Stolz verletzt. Es könnte aber auch umgekehrt der Fall sein, dass du eben deshalb noch so attraktiv und weiblich bist weil du nicht in einer sich-gehen-lassen-Beziehung steckst, wärst du gebunden würde deine Optik vermutlich auch stark darunter leiden.
    Arrangiere dich damit dein Leben glücklich und erfüllt alleine zu bestreiten. Der Rest kommt oder auch nicht, man kann es nicht erzwingen und deshalb depri zu werden macht keinen Sinn.
    viel Glück
    M31
     
    • # 28
    • 25.01.2016
    • void
    Ich versteh das schon. Ich könnte auch nicht wirklich mit der Absicht, einen Partner zu finden, losziehen, weil allein die Absicht eine andere Stimmung beim Kennenlernen bewirkt.

    Hm. Dieses "ich biete mich an" hast Du ja auch, wenn Du mehr oder weniger verzweifelt in Deinem realen Leben suchst. Das steht suchenden Menschen auf der Stirn geschrieben, wenn sie unzufriedener Single sind.
    Also von der Seite würde ich das gar nicht sehen. Klar ist es ein Aussortiert werden von anderen und ein Abwägen, ob die eigenen Eigenschaften gut genug sind für den, der da gerade sucht (ohne, dass er sich vielleicht fragt, was er so mitbringt an tollen Eigenschaften). Aber genauso, wie Du Leute aussortierst, sortieren die Dich aus. Was soll's, ich meine, im realen Leben gibt es doch auch nur wenige, die wirklich auf Dich stehen werden. In einer Partnerbörse kommt das einfach geballt und manche bekommen eine Konsummentalität wie beim Autokauf.
     
    • # 29
    • 25.01.2016
    • void
    Das ist so eine Sache.
    Wenn das gesteuert rüber kommt, wirkt es berechnend und unnatürlich und da rennt jeder Mann, wenn er Dich nicht vorher noch mal flachlegen will. (ich kenne Dich nicht, also ich weiß nicht, ob das bei Dir so ist. Das Pendant kriegt man auch bei Männern mit, wenn die meinen zu wissen, wie sie sich geben müssen einer Frau gegenüber.)

    Dass Du Dich attraktiv findest, ist gut und für mich Voraussetzung dafür, gut rüberzukommen. Nur - wenn Du anfängst zu werten und zu vergleichen, verlierst Du, weil Du nicht beeinflussen kannst, ob ein anderer Dich auch attraktiv findet, und dann die Welt nicht verstehst, wenn er Dich nicht will. Außerdem bedeutet so ein Vergleich, dass nicht verstanden wurde, worum es wirklich geht bei der Partnerwahl, sondern Du an der Oberfläche stehen bleibst. Das kommt dann auch in Deiner Ausstrahlung rüber - viel Wert auf schönen Schein, aber was dahinter ist, bleibt verborgen. Und das ist aber wichtig, um sich zu verlieben.

    Wenn Du schreibst "ich weiß, was ich bei einem Mann zu tun habe", werden die merken, dass Du das nicht von Dir aus machst als Person, die Du bist, sondern, weil Du meinst, dass sie das wollen. Das ist "Anbieten" und wirkt vielleicht bedürftig. Dh. sie denken, Du wirst stressig und klammerig, wenn sie sich mit Dir einlassen.

    Ich habe auch manchmal den Verdacht (wenn ich an die Reden von meinem Ex denke), dass die Männer in D jegliches Styling als "unnatürlich" und aufgesetzt empfinden. Wenn sie es nicht sehen - ok (ich muss immer noch lachen, weil in einem anderen Thread eine Frau schrieb, dass ihr bekannte Männer die Victoria's Secret Frauen als natürlich empfanden. Im realen Leben würde man das Make Up sehen). Aber alles andere wird entweder als Verkleiden empfunden (manche stehen ja auch auf Gothik-Frauen, aber da sieht man, dass sie ein Kunstwert aus sich machen), oder aber als Maske, und ganz schlimm "ich bin willig", wenn es eben billig aussieht (dafür reicht ein kurzer Rock ODER ein tiefer Ausschnitt in den Akademikerkreisen, die ich kenne).

    Ich schließe mich D-RAN an: Geh doch einfach mal zum Golf, mach einen Kurs oder sowas. (falls Du die Sportart nicht komplett doof findest)
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)