1. Unerwiderte Liebe? Sie will sich nicht festlegen

    Hallo,
    ich hoffe, dass es nicht schon etliche andere Forumeinträge zu dem Thema gibt, aber ich bin wirklich sehr verzweifelt und für jeden Ratschlag/jede Meinung dankbar! Hier kurz zusammengefasst die Geschichte, die mich so belastet:

    Vor einigen Monaten habe ich (m/27) eine sehr nette Frau (26) kennengelernt. Wir haben uns direkt gut verstanden, uns regelmäßig getroffen, standen in permanentem Kontakt, konnten uns alles erzählen und hatten immer eine wunderbare gemeinsame Zeit. Wir wurden praktisch gegenseitig zum Lebensmittelpunkt des jeweils anderen. Nach einiger Zeit der Selbstreflexion wurde mir bewusst, dass ich mich total in sie verliebt habe. Allerdings war ich mir nicht sicher, ob sie dasselbe für mich empfinden würde, auch wenn sie stets den Kontakt gesucht hatte. Da ich irgendwann Klarheit brauchte, habe ich all meinen Mut zusammengenommen und ihr klargemacht, wie viel sie mir bedeutet. Jedoch schien sie mit der Situation überfordert, benötigte Bedenkzeit und hat mir in einem späteren Gespräch zu verstehen gegeben, wie sehr sie mich mag, aber sich unsicher wäre, ob sich da mehr entwickeln könnte. Da ich die Freundschaft zu ihr nicht aufgeben wollte, haben wir uns also weiterhin getroffen. Dabei wurde der Kontakt sogar noch intensiver und ich habe viele Nächte (nur mit kuscheln, küssen, liebkosen, was alles von ihr ausging) bei ihr verbracht. Als ich sie wieder über "uns" gesprochen habe, hatte sich ihr Standpunkt kaum verändert. So betonte sie, dass sie sich verbunden zu mir fühlt, aber sich eine Beziehung nur schwer vorstellen könnte und sie sich nicht festlegen will. Das Problem ist allerdings, dass ich etwas anderes suche und nicht wirklich ihr Verhalten verstehe. Wenn sie mich nicht liebt, warum sucht sie dann Nähe und behandelt mich quasi wie ihren Freund? Wenn sie nicht in mich verliebt ist, dann hätte sie es mir jederzeit sagen können. Ich hatte sie bei unseren Gesprächen immer um Klarheit gebeten, aber sie wollte sich nie festlegen. Mich beschäftigt diese ganze Geschichte sehr, weil ich sie gerne verstehen möchte, um die beste Lösung für unsere Situation zu finden. Die Freundschaft zu ihr ist mir sehr wichtig, aber damit allein bin ich nicht zufrieden, da ich mehr als verliebt in sie bin.

    Vielen Dank für alle Antworten!
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 01.10.2016
    • Frau
    Lieber FS, da würde mich interessieren, ob sie schon andere Beziehungen, also "richtige" Beziehungen gehabt hat und wie die so gelaufen sind.
    Es hört sich nämlich ein bisschen danach an, dass sie generell Probleme hat, sich auf eine richtige Beziehung einzulassen, (was viele verschiedene Ursachen haben kann).
    Seit sie weiß, dass du in sie verliebt bist, kommt sie dir noch näher (nächtelanges Kuscheln, Küssen) ... könnte einerseits bedeuten, sie nutzt dein Verliebtsein einseitig für sich aus, denn natürlich ist es angenehm, von einem verliebten Mann, den man nicht total abstoßend findet, Streicheleinheiten, Begehrtwerden usw. zu bekommen. So dem Pendant entsprechend, wenn Männer mit einer an ihnen stark interessierten Frau gerne den Sex mitnehmen, aber wissen, dass sie mit der Frau keine Beziehung wollen.
    Es kann aber auch sein, dass sie aus irgend welchen Gründen ganz große Probleme hat, sich überhaupt auf einen Mann einzulassen und sich durch dein Verliebtheitsbekenntnis soweit "sicher" mit dir fühlt, dass sie sich immerhin schon auf Kuscheln und Küssen mit dir einlassen kann, also, dass sie sich ernsthaft bemüht, sich dir weiterhin emotional anzunähern.
    Nicht zuletzt gibt es aber auch so etwas, dass man jemanden extrem angenehm findet, sich auch körperlich für Kuscheln und Küssen zu ihm hingezogen fühlt, sich mehr mit diesem Mann aber trotzdem nicht vorstellen kann, sich also nicht wirklich in diesen Mann verliebt. Ging mir auch schon so.

    w51
     
    • # 2
    • 01.10.2016
    • Kain
    Irrelevant. Die entscheidende Frage ist hier, warum Du Dir den Zirkus antust, obwohl sie offensichtlich nicht wirklich will?

    Solange Du mehr willst, wird eine ungetrübte Freundschaft ohnehin nicht möglich sein. Damit kannst Du also nicht argumentieren. Und dass Dir ihr ambivalentes Verhalten nicht sonderlich gut tut, lässt sich aus Deiner Frage erschließen. Richtig unangenehm wird es wahrscheinlich erst, wenn ein anderer Mann auf der Bildfläche auftaucht. Früher oder später wird das unter Garantie geschehen.

    Also wozu der Zirkus?

    Erkläre ihr nochmals die Situation, nimm Abstand und dann kann sie sich überlegen, wohin die Reise gehen soll. Momentan bist Du auf der Freundschaftsschiene und damit in einer ziemlich undankbaren Position.
     
  3. Merkst du was: Du hast offenbar ihr fast immer die Initiative überlassen. Monatelang. Auch beim Übergang zu Körperlichkeiten. Das törnt 99% aller Frauen ab, und zwar nicht in dem Sinn, dass sie dich nicht mehr mögen. Sondern dass du als Mann nicht mehr attraktiv bist. Nur noch als "sehr guter Freund". Das ist der Frau übrigens nicht immer bewusst. Ihr "fehlt" nur "irgendwie, irgendwas" an dir.
    sie sagt es dir auch wiederholt - durch die Blume.
    Wenn du erst mal in der Freundschaftsschiene drinhängst, ist es extrem selten, dass du je wieder rauskommst. Zu brav, zu devot, zu wenig männlich-aktiv-zupackend. Für diesen (ersten) Eindruck, den du ihr monatelang geboten hast, gibt es vermutlich keine zweite chance. Das entzieht sich übrigens weitgehend ihrem bewussten wollen. Du hast deine sexuelle attraktivität als mann damit bereits gekillt. Ist mir übrigens auch so gegangen, mehrmals in meinem Leben.
    Du kannst nicht Freundschaft UND Liebesbeziehung haben. Solange du die Freundschaft nicht riskieren willst, gibt es keine Liebesbeziehung. Das schlechteste was du tun kannst, ist dich in die Warteschleife zu begeben. Freundschaft pflegen, in der Hoffnung, dass sich ihre Gefühle ändern, irgendwann. Die Chance ist minimal.
    Ich hab jahrelang so an einer Frau gehangen, in die ich voll verliebt war, die in mir aber immer nur ihren besten Freund gesehen hat. Viel Leid für mich, lange Zeit. Und (natürlich) kein happy end.
    Übrigens: dass viele Kuscheln mag dir vorgaukeln, du seist besonders nah dran am jackpot. Ist aber nicht, im Gegenteil. Sonst hätte sie sich anders verhalten inzwischen. Hake sie entweder als Geliebte ab oder als Freundin. Höchstwahrscheinlich wird es auf beides hinauslaufen.
    m44
     
  4. Sie mag körperliche Nähe und sie findet Dich sympathisch, deshalb sucht sie Deine körperliche Nähe. Das hat aber nichts mit emotionaler Nähe, wie Du sie Dir wünschst und empfindest (?) zu tun.

    Ganz ehrlich, was sie mit Dir macht ist nicht fair! Sie ist nicht verliebt, weiß aber, Du bist verliebt und lässt es trotzdem weiter laufen bzw. lässt mehr als freundschaftlichen Körperkontakt zu.
    Es wäre an ihr, als rationaler/emotional weniger involvierter Part die Sache zu beenden.

    Aber sie sagte doch sie könne sich eine Beziehung nur schwer vorstellen. Substituiere 'schwer' mit 'nicht' und Du hast eine klare Antwort.
     
  5. Ist das Gleiche wie bei Frauen, nur umgekehrt.
    Dieses "Was ist jetzt mit uns?, Was ist jetzt mit uns?, Was ist jetzt mit uns?" führt nur zur totalen Ablehnung. Ihre Gefühle werden nicht von einen Tag auf den anderen mehr. Entweder kommt das von alleine oder gar nicht! Eine Beziehung bedeutet Arbeit, Stress, Verantwortung, Geldausgaben, weniger Zeit, Loyalität. Das sind viele Dinge, die sie dir freiweillig schenken muss!
    Wenn du jetzt noch einmal fragst, ist es ganz aus.

    Im Prinzip lebt ihr die perfekte Konstellation. Du machst ihr den Hof und sie nur noch zugreifen.
    Wenn du ein cooler Mann bleibst, hast du gute Chancen. Sie verbringt Zeit mit dir, ihr mögt die körperliche Nähe des anderen, ihr seid jung. Also was ist los mit dir und warum bist du so nervös?

    Versucht weiterhin Sachen gemeinsam zu unternehmen, wo man sich näher kommen könnte. Z.b. gemeinsam Reisen, Wandern, Picknick, Spaziergang. Vergiss aber nicht die körperlicher Nähe stetig zu halten bzw. rasant zu steigern: Umarmungen, Küssen, etc. Wenn ein Mann zu lasch ist, kann man ihn nicht als Liebhaber und potentiellen Partner wahrnehmen.

    Das Verhalten des Mannes und seine Taten entscheiden, wie weit Frauen sich vortrauen!
    Würde sie dich nicht mögen, würde sie dich nicht treffen.
     
  6. Sehr unfair von ihr- das Gegenstück zum Mann, der den Sex abgreift, weil eine Frau verliebt ist, anstatt sich das fairerweise zu verkneifen.
    Allerdings ist es Deine Verantwortung, auf Deine Bedürfnisse zu achten. Daher: raus aus dieser Situation und loslassen, wenn Du nicht unnötig leiden willst. Sonst musst Du Dir bald von Deiner strahlenden guten Freundin anhören, dass sie ihren erotischen, spannenden Traummann gefunden hat- und zwar einen anderen Mann!
     
    • # 7
    • 02.10.2016
    • void
    Warst Du vorher noch nie verliebt? Ich frag nur, weil ich gerade nicht weiß, wie man durch Selbstreflexion rausfindet, dass man sich verliebt hat.

    Wie ist das passiert?
    Es ist vielleicht egal, wenn sie sowieso nicht will, aber man macht hier vielleicht auch schon mal was falsch, wenn man ungeschickt vorgeht.

    Ich verstehe Freundschaften, in denen geküsst und gekuschelt wird, auch nicht. Aber ich kenne von anderen Menschen Deines Alters auch, dass das für sie nichts bedeutet, obwohl es meiner Ansicht nach total die Grenze verwischt zwischen Partner und Kumpel. Wenn sich dann einer verliebt, bedeutet das Dauerleiden, weil alles auf Beziehung hindeutet, aber es vom anderen nie so empfunden wird.
    Es geht ihr anscheinend nicht darum, ob sie Dir was sagen kann oder nicht, und sie tut es ja sogar: Sie sagt Dir, sie will nicht, will sich nicht festlegen und empfindet nicht das gleiche. Du machst jetzt den Fehler, dass Du erwartest, dass SIE nun das ganze beenden sollte. Warum sollte sie in Deinem Sinne handeln, es bedeutet für sie einen Nachteil. Ich würde nicht mal böse sagen, dass ihr Deine Gefühle egal sind und sie eine gemeine Ausnutzerin ist. Sie denkt sicher, dass Du es beendest, wenn Dich was stört, und sie kann sich nicht vorstellen, dass man nicht mit jemandem befreundet sein kann, in den man verliebt ist. Das können manche einfach nicht, keine Ahnung, ob sie nie verliebt waren.
     
  7. Moin,

    ja, ich frage mich auch, warum alles Körperliche bisher von ihr ausging, sie dann aber offenbar trotzdem die Bremse zog, als es "ernst" wurde? Ich muss dazu sagen, dass ich das persönlich überhaupt nicht kenne, und mir auch rein "technisch" fast nicht vorstellen kann, solche "Nur Liebkosen"-Treffen... Gibt's das wirklich noch, dieses "huch, bis hierher, aber nicht weiter"?
    Was soll das (vielleicht auch mal als Frage an die Frauen hier)?

    manchmal
     
  8. Naja, ich würde sagen, sie benutzt dich ein bisschen, weil sie nichts Besseres hat.
    Ich denke, du bist ihr irgendwie zu unmännlich mit dem ganzen Gekuschel und der ganzen Rücksichtnahme.
    Mein Tipp: Wenn Du sie willst, sag ihr, dass du das so nicht mehr mitmachen willst und zieh dich zurück. Ganz!
    Sie kann sich eine Beziehung nur schwer vorstellen.
    Also geh! Du willst keine Freundschaft, also schreib das auch nicht und sag das auch nicht. Du willst mit ihr zusammensein. Und du willst mit ihr schlafen (wieso kuschelt ihr nur?).
    Falls sie mehr für dich empfindet, wird sie sich melden - andernfalls hast du dein Leiden dann zumindest beendet.
    Es kommt eben nichts im Fernsehen und dann kommt sie eben mal zu Dir und lässt sich entertainen - überspitzt formuliert.
    Glaube an keine Beziehungsstörung.
    Sie hat keine tieferen Gefühle, die sie nicht zeigen kann oder sowas. Du bist es einfach nicht.
    Vielleicht wirst du es aber noch, wenn sie Dich nicht haben kann.
    Mach Dich unabhängig und lass sie links liegen. Und auch wenn sie sich lauwarm meldet, würde ich nicht groß losspringen. Du hast nur noch eine kleine Restchance, wenn du ihr zeigst, dass sie nicht mit Dir machen kann, was sie will und du durchaus auch ohne sie leben kannst, wenn sie Dich nicht will.
    Sei ein Mann und zeig ihr deine Schwächen jetzt vorerst nicht mehr.
     
  9. Hallo FS,

    du bist ein junger Mann, der körperliche Nähe von genau der Frau bekommt, in die er verliebt ist. Und du hast währenddessen noch nie probiert sie langsam auszuziehen, und versucht mit ihr zu schlafen?
    Soll heißen. Rede nicht so viel und handle mal mehr, wie ein junger Mann, der das Subjekt seines Interesses bereits in Händen hält.
    Oder bist du etwa nicht scharf auf sie, wenn ihr kuschelt?
    Wenn mir eine Frau sagen würde, dass sie mich liebt, nachdem ich ihr erst nachlaufen musste und mir dann trotz intensiver körperlicher Nähe keinerlei sexuelle Avancen machen würde, hielte sich meine Bindungsbereitschaft nämlich auch in Grenzen.

    Wenn du es aber endlich mal drauf ankommen lässt, und sie dich dann abblitzen lässt, hast du hoffentlich genug Selbstachtung, euren Kontakt radikal einzustellen.

    m37
     
  10. Die unzufriedene Freundschaft hast du, entscheide dich, was du nicht willst! Waere ich an deiner Stelle, so wuerde ich mich nicht weiterhin quaelen lassen wollen, ich wuerde den Kontakt abbrechen den Kopf frei machen und mich neu umschauen und mich fuer eine Frau entscheiden, die dasselbe moechte, alkes andere ist unnuetze Zeitverschwendung mit Blockierung fuer eine neue liebevolle Beziehung und Punkt.
     
  11. Oh je, FS du tust mir sehr leid.
    Ich finde, die Frau geht nicht fair mit dir um. Vielleicht macht sie das alles nicht mit Absicht, aber sie tut dir weh. Ich rate dir, zum Selbstschutz, auf Distanz zu gehen. Vielleicht vermisst sie dich dann und merkt, was sie an dir hatte. Wahrscheinlich läuft es aber darauf hinaus, dass du akzeptieren musst, bei ihr nicht dieselben Gefühle ausgelöst zu haben, die du für sie hast.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)