• 02.03.2010
    • Gast

    Trägt man in Deutschland den Ehering rechts oder links?

    Und den Verlobungsring an der jeweiligen anderen Hand, oder dann nicht mehr?
     
  1. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 02.03.2010
    • Frederika
    In Deutschland trägt man den Ehering am Ringfinger der rechten Hand und vorher einen etwaigen Verlobungsring am Ringfinger der linken Hand (aber man trägt im allgemeinen keinen Verlobungsring mehr, wenn man verheiratet ist).
     
    • # 2
    • 02.03.2010
    • Gast
    siri
    den verlobungsring trägt man links, den ehering rechts und meistens ist der verlobungsring ein mit diamanten besetzter ring, den man später zusätzlich zum ehering trägt.
     
    • # 3
    • 02.03.2010
    • Gast
    Ehering links ist in den USA und vielen südamerikanischen Ländern - daran erkennt man übrigens auf den ersten Blick die kontinentale Herkunft einer Person
     
    • # 4
    • 03.03.2010
    • Gast
    Genau, ich komme aus Mexiko. Dort trägt man zusammen Verlobungs und Ehering am Ringfinger der linken Hand, weil die wichtigste und größte Schlagader unseres Körpers "Aorta" (bei uns gennant "Liebesader") durch den linken Ringfinger direkt zum Herzen und damit zur Liebe führt....
     
    • # 5
    • 03.03.2010
    • Gast
    Den Ehering trägt Mann in den seltenstens Fällen und Frau da, wo sie möchte!
     
    • # 6
    • 03.03.2010
    • Gast
    Traditionell trägt man den Ehering rechts, aber immer mehr tragen ihn links, weil das in fast allen anderen Ländern der Welt so ist. (Globalisierung auch hier!)

    Was #4 sagt, mit der Verbindung zum Herzen, das sagen auch die Inder.

    Jeder sollte seinen Ehering dort tragen, wo es ihm am besten gefällt.
    Meinem Mann und mir gefällt er an der linken Hand besser, da waren wir uns sofort einig.
     
    • # 7
    • 03.03.2010
    • Gast
    In der Schweiz wird der Ehering links, am Ringfinger getragen!
     
    • # 8
    • 03.03.2010
    • Angela
    Da haben sich die Zeiten wohl geändert! Ich (57) kenne das noch so:

    Verlobungsring links, Ehering rechts. Es war aber immer der gleiche Ring, man wechselte nur!

    Verlobt sich heute noch jemand?
     
    • # 9
    • 03.03.2010
    • Gast
    zico,m
    Ich habe den Ring rechts getragen,ist wohl in D so Tradition---aber da ich nicht wieder Heirate ist es mir auch egal wo andere ihn tragen---sei es als Ohr-oder Nasenring!Der Ring ist kein Garant der Liebe und schon garnicht der Beziehungs-Zukunft.
     
    • # 10
    • 03.03.2010
    • Gast
    Danke für eure Antworten!

    @ 8 ja ich kenne genügend in meinem Alterskreis von 25- 35 die sich erst verloben, und dann heiraten!

    Nur an welcher Hand, welcher Ring, ist bei jedem anders, daher fragte ich!
     
    • # 11
    • 03.03.2010
    • Gast
    Bei mir war der Verlobungsring und der Ehering der gleiche Ring. Ich habe ihn links getragen. Jede und jeder so wie er möchte.
     
    • # 12
    • 04.03.2010
    • Gast
    ich habe meinen Ehering links getragen, damit die Fenstergriffe nicht verkratzt wurden. Außerdem bleibt der Ring dann länger schön und wird nicht so dünn. Und man bleibt nicht so oft am Ring hängen und reißt sich den Finger (was bei körperlicher Arbeit leicht geschehen kann...)
     
    • # 13
    • 04.03.2010
    • Gast
    Ich trage meinen Ehering links, da ich ihn rechts als störend im Alltag empfand. Beim Schreiben und allen Handgriffen stört er so rein gar nicht. Und ich hoffe doch, dass er so lange schön bleibt.
     
    • # 14
    • 06.03.2012
    • Gast
    Wir möchten bald heiraten und bei uns stand auch die Frage an - Wo tragen wir den Ehering?. Mein Partner ist katholisch und ich bin Heide,also haben wir beschlossen ihn am linken Ringfinger bald zu tragen. Es ist die Herzseite und das ist uns sehr wichtig. Nicht welcher Glaubensrichtung man angehört. Auch im Alltag ist die linke Hand einfach besser da wir beide einen Handwerksberuf ausüben. Mein Tipp - tragt ihn da wo ihr es wollt und macht nichts was andere vorschreiben. Ich freue mich auf meine Hochzeit nach 20 Jahren "Probezeit".
     
    • # 15
    • 07.03.2012
    • Frederika
    Selbstverständlich ist es richtig, dass jeder seinen ehering da trägt, wo es ihm bzw. besser dem Paar gefällt. Dagegen ist gar nichts zu sagen.

    Allerdings verliert der ehering drastisch (!) an Symbolkraft, wenn er in Deutschland an der linken Hand getragen wird. Nur an der rechten Hand symbolisiert der Ring für Außenstehende (!) den Status Ehe. Wenn einem das egal ist, dann kann man ihn tragen, wo man will. Wenn man jedoch auf die Symbolkraft, also das erkennbare Verheiratetsein, wert legt, dann muss man ihn rechts tragen.

    Alles ganz logisch.
     
    • # 16
    • 07.03.2012
    • Gast
    Das finde ich jetzt aber merkwürdig. In einem anderen Tread wurde geradezu verteufelt, wenn der Lebensgefährte als mein Mann vorgestellt wurde. Und jetzt darf Ehemann den Ring links tragen?
    Ja da weiß man doch nicht genau über den Status bescheid!!!

    Wir tragen den Ehering auch links, haben uns darüber aber keine weiteren Gedanken gemacht.
     
    • # 17
    • 07.03.2012
    • Gast
    In Deutschland wird der Ring für gewöhnlich rechts getragen, weil links eben die "linke", d.h. schmutzige, falsche, unehrliche Seite ist, im Gegensatz zur "rechten", also richtigen. Mir gefällt die Begründung für links aber genauso gut.
     
    • # 18
    • 07.03.2012
    • Frederika
    Hast Du meinen Beitrag echt nicht verstanden? Kann doch wohl nicht angehen... Nochmal für dich: Jeder Mensch, der wert darauf legt, andere nicht über den Status des Verheiratetseins hinwegzutäuschen, trägt den Ehering an der rechten Hand.

    Yep, klingt ganz so. Keine Gedanken. Ist wohl das Zeichen der Zeit, dass man auch noch stolz darauf ist, sich keine Gedanken zu machen.
     
    • # 19
    • 07.03.2012
    • Frederika
    Begründungen gehen doch an der Lebenswirklichkeit vorbei und sind völlig belanglos.

    Der Ehering ist ausschließlich ein SYMBOL. Diese Symbolkraft kann er nur entfalten, wenn er so getragen wird, wie es in dem jeweiligen Kulturkreis üblich ist. In Deutschland ist dies rechts. Ganz einfach.
     
    • # 20
    • 07.03.2012
    • Gast
    <MOD: Sticheleien entfernt.>

    Der ehering wird nur in wenigen Ländern links getragen-z.B. Deutschland, Österreich, Norwegen, Polen, Ukraine. Auch in Deutschland wird man internationaler und auch hier wird das Tragen an der linken Hand häufiger. Nicht die Hand entscheidet über die Aussagekraft des Symbols, sondern, ob überhaupt ein Ring getragen wird und ob dieser Ring eindeutig als Ehering zu erkennen ist.
     
    • # 21
    • 07.03.2012
    • Gast
    Ehering kommt in Germanien rechts hin.
    Ich trug meinen Goldring nie....legte ihn beiseite, und mein Gatte und ich trugen einen unempfindliches Exemplar aus Edelstahl mit Steinchen.
    Wir wussten ja, dass wir verheiratet sind, also wozu Goldring?
     
    • # 22
    • 07.03.2012
    • Gast
    Ja, immer mit der Ruhe, das hab ich doch nicht bestritten. Aber deswegen darf ich doch beide Begründungen schön finden. S
     
    • # 23
    • 07.03.2012
    • Gast
    Ich würde - sollte ich wider Erwarten doch mal heiraten - den Ring an der rechten Hand tragen.

    Wie das in anderen Ländern gehandhabt wird, wäre für mich völlig irrelevant. Das ist ein Argument, welches ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
    Nachvollziehen kann ich hingegen, dass der Ring beim Linkstragen eher geschont wird.
     
    • # 24
    • 20.11.2012
    • Gast
    Wenn man an den Begriff der "Ehe zur linken Hand" denkt, dann wird man wohl den Ehering an der rechten Hand tragen um die eigene Ehe und ihren rechtlichen Status nicht selbst zu dikreditieren.
    Eine "Ehe zur linken Hand" oder morganatische Ehe bietet der nicht standesgemässen Gattin nur mindere Rechte. Sie wird durch diese Heirat nicht Mitglied der Familie ihres Mannes und ist ebenso wie mögliche Kinder nicht voll erbberechtigt....
     
    • # 25
    • 21.11.2012
    • Gast
    Ich würde ihn links tragen, weil rechts sich mir nicht erschließt und links näher am Herzen ist. Ich würde auch einen Verlobungsring links tragen, käme aber nie auf die Idee einen Verlobungsstatus zu publizieren.

    Für mich wären die Ringe etwas zwischen mir und meiner Partnerin, der Rest der Welt wäre mir da egal. Ich muss weder mich wegsperren noch meine Partnerin.
     
    • # 26
    • 31.12.2012
    • Gast
    Liebe(r) FS,

    mach es einfach so, wie in deinem Kulturkreis üblich. Du must dich nicht verbiegen um in Deutschland akzeptiert zu werden. Ich bin aus den USA und trage deshalb meinen Ehering links. Es ist mir völlig egal was die Deutschen dazu sagen.
     
    • # 27
    • 31.12.2012
    • Bernd50
    Eheringe sind nicht mehr unbedingt aus Gelbgold. Und können auch ganz andere Farben, Formen und Design haben.

    Deshalb würde ich alle Ringe als Schmuck interpretieren, und nur den einzelnen Ring am rechten Ringfinger als Ehering annehmen.

    Handwerker tragen ggf. keinen Ring während der Arbeit, schon aus Sicherheitsgründen - ok.
    Besser Ring weg, als Finger ab.

    Vereinzelt tragen Welche den Ehering an einer Kette um den Hals. Wenn das dann unter dem Hemd, Pullover etc. getragen wird - sieht ihn Keiner. Und gibt keinen hellen Rand am Ringfinger, wenn man den Ehering abzieht.
     
    • # 28
    • 01.01.2013
    • Gast
    Nichtkonservative Leute tragen ihn nicht selten entgegengesetzt der Norm und statt Gold sogar lieber Edelstahl und Silber. Es wirkt einfach jünger, frisch, moderner und nicht so spießig. Und viele verzichten sogar gänzlich auf den Ehering mit der Zeit. Gerade weil Eheringe auch meist besonders dick sind und für den Alltag und bei handwerklichen Tätigkeiten einfach nur stört.
     
    • # 29
    • 02.01.2013
    • Gast
    Hallo, wir sind nicht verheiratet , tragen unsere goldenen Ringe jedoch beide am rechten Ringfinger.Für uns persönlich ein Zeichen unserer Liebe und Verbundenheit. Für uns. Nicht als Symbol für die Anderen.